Champions League 2013/14

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 807)
  • Autor
    Beiträge
  • #513883
    messi1987
    Teilnehmer
    Barca_undso wrote:
    Ganz ehrlich: dieses Barça aus dem Hinspiel gegen Atletico Madrid oder das Barça aus der Hinrunde hätte Bayern weggeklatscht, da bin ich mir sicher! Und wo ist jetzt der Motivator Pep? Nichts gegen Pep, doch wurde er zu oft zu sehr hochgelobt – genau wie die Münchener. Kaum war da ein starkes Team, hatte auch Pep keine Ideen mehr außer dieses Tiki Taka. Die Mischung muss stimmen und anscheinend kennen die Bayern in dieser Saison nur eine, für Top-Teams leicht zu stoppende Spielweise. Jupp Heynckes‘ Bayern war stärker – viel stärker! Und das Barça Tata Martinos war stärker als dieses Bayern. Das, was wir aktuell bei Barça sehen, ist das Barça der letzten beiden Jahre.

    Naja, das Spiel hat mich heute extrem an das Pokalfinale erinnert!! Letztens scheitert Ney in letzter Sekunde, heute Kötze spät Real mit sehr wenig Ideen nach vorne, erschreckend in der Spielgestaltung- sowohl in Valencia als auch heute! Dafür Aufopferungsvoll beim Verteidigen, erinnert an Chelsea 2012. Und dann eben 1-3 Konter nutzen. Ansonsten nur lange Bälle.
    Cristiano heute extrem unauffällig, habe viel mehr erwartet!
    Gegen Barça hatte Real mehr Chancen…so sehr ich sie auch unsympathisch finde aber Bayern erscheint mir momentan hinten und vorne stabiler als Barça…

    #513882
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Wenn ich in der nächsten Saison nicht das Barça aus der Hinrunde sehe (schnelles Umschaltspiel, Ballbesitz nicht mehr wichtigste Komponente, Spiel wird Gegner angepasst), dann raste ich aus. Dafür müssen aber erst einmal die Spieler stumm geschaltet werden. Damit ist speziell Xavi gemeint, dessen Pressekonferenzen nicht nur scheiße sind.

    #513881
    Teddy0872
    Teilnehmer

    Lasst uns mal festhalten: Bayern hat mit Pep und einer Kopfballstarken 9 kein Tor gegen ein Real gemacht, dass nicht mal annähernd
    so gut verteidigen kann wie Atletico und/oder Chelsea.
    Das zeigt doch irgendwo, dass es kaum einen Plan gegen diese Mauertaktik gibt. Das zeigt doch auch, dass die von uns allen so ersehnte 9 nicht die Lösung aller Offensivprobleme ist und dass es nicht Tata´s Schuld ist, wenn wir gegen so ne Mannschaft verlieren. Natürlich will ich auch eine echte 9, aber man darf halt nicht gleich erwarten, dass diese 9 der Heilsbringer ist.

    #513880
    Roland
    Teilnehmer

    Nehmen wir das doch so mit. Die vermeintlich beste Mannschaft der Welt hat sich schlechter präsentiert als Barcelona in allen drei clasicos. Ich denke, mit den richtigen Transfers, ein bisschen Mut und mehr Taktik statt Flanken aus dem Halbfeld, dann gehört Barcelona wieder ganz schnell zu der absoluten europäischen Elite.

    #513879
    Messinho
    Teilnehmer

    Wirklich Interessant dass die Bayern kein Mittel gegen die Abwehr von Real gefunden haben. Ich meine Bayern hat einen echten Stürmer und eine gute Abwehr. Zudem ein zweikampfstarkes Mittelfeld und spielte mit hohem Pressing. All dies wird bei Barca als Ursache für schlechte Auftritte gegen abwehrstarke Mannschaften genannt. UND Bayern hat ja den besten Trainer überhaupt. Man sieht es liegt nicht nur an den Spielern sondern auch an die Spielweise. Tiki Taka mit viel Ballbesitz ist nicht mehr erfolgreich da leg ich mich fest. Barca hat gegen Real im Camp Nou (2-1) eine Taktik gezeigt, wie man gegen solche Mannschaften spielen soll. Man muss Real den Ball übergeben. Die wissen nicht wohin mit dem und so kommt Barca zu Räume, die sie sonst nicht hätten. Danke Tata ;)

    #513878
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Ganz ehrlich: dieses Barça aus dem Hinspiel gegen Atletico Madrid oder das Barça aus der Hinrunde hätte Bayern weggeklatscht, da bin ich mir sicher! Und wo ist jetzt der Motivator Pep? Nichts gegen Pep, doch wurde er zu oft zu sehr hochgelobt – genau wie die Münchener. Kaum war da ein starkes Team, hatte auch Pep keine Ideen mehr außer dieses Tiki Taka. Die Mischung muss stimmen und anscheinend kennen die Bayern in dieser Saison nur eine, für Top-Teams leicht zu stoppende Spielweise. Jupp Heynckes‘ Bayern war stärker – viel stärker! Und das Barça Tata Martinos war stärker als dieses Bayern. Das, was wir aktuell bei Barça sehen, ist das Barça der letzten beiden Jahre.

    Gerade die Videoanalyse bei ZDF: Größeren Bullshit habe ich nicht gesehen. Die Spieler positionierten sich richtig. Einzig und allein Rafinha stand falsch. Anstatt Ronaldo den Raum nach Außen zu versperren, hätte er seinen Körper so positionieren sollen, damit er nicht nach Innen spielen kann. Rafinha deckte Ronaldos linken Fuß, aber nicht den rechten. Hätte sich Rafinha so positioniert, dass Ronaldo nur noch nach Außen ausweichen kann, wäre es zu dem Treffer nicht gekommen. Stattdessen fordern diese möchtegern Analytiker ein schnelleres Herausrücken, was bei einem Misslingen fatale Folgen hätte. Ist er seinem Gegenspieler zu nah, geht er das Risiko ein, ein mögliches Laufduell zu verlieren. Außerdem wäre der Außenverteidiger mit nur zwei Pässen dann total aus dem Spiel genommen.

    #513877

    Das war alles andere als ein hochklassiges Spiel. Viele Fehler, wenig Druck, zum Teil Standfußball.

    Nur: eigentlich hätte Real hier paar Tore mitnehmen müssen. Die 100% igen mal ausgenommen gab es viele brenzlige Situationen, wo Real leicht hätte frei durch sein können. Bayerns Spielweise geschuldet.

    #513876
    Roland
    Teilnehmer
    Barca_undso wrote:
    /edit: Kommt es nur mir so vor oder fand ich Barça im Copa-Finale trotz des nicht gutem Spiels etwas besser als München? Im Copa-Finale hatte ich noch eher das Gefühl, dass Barça trifft als das München jetzt treffen wird. Es kommt mir nur so vor…

    Ich habe Barcelona in den drei Classicos diese Saison auch jedes Mal stärker erlebt als jetzt die Münchener. Das macht Mut.

    #513875
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Wenn dieses Spiel verloren geht, dann freue ich mich auf die Presse. Ziemlich ideenlos die Münchener. Kein Unterschied zur ersten Halbzeit. Man ist gar nicht gefährlich.

    /edit: Kommt es nur mir so vor oder fand ich Barça im Copa-Finale trotz des nicht gutem Spiels etwas besser als München? Im Copa-Finale hatte ich noch eher das Gefühl, dass Barça trifft als das München jetzt treffen wird. Es kommt mir nur so vor…

    #513874
    abdil10 wrote:
    Leute: Die haben Pep auf der Seite! Das gibt ein 1:1 schlussendlich oder auch 1-2 für Bayern. Der hat die ganze Zeit ein 3-4-3 spielen lassen falls es euch noch nicht aufgefallen ist, das wird behoben und dann knallts. Versteht mich nicht falsch, ich mag Bayern überhaupt nicht, aber ich hoffe die hauen die Madrilenen weg und verlieren dann das Finale.

    Bayern hat in meinen Augen selten eine richtige Formation für 5 Minuten im Spiel gehabt. Die ändern laufend ihre Positionen. Anscheinend vergessen sie allerdings, warum denn Rochaden überhaupt da sind: um Raum zu schaffen. Und das Spiel der Bayern mit ihren vielen Rochaden ist zu 80-90% vorhersehbar. Das läuft alles viel zu schablonenhaft ab. Selten muss ein Real-Spieler seine Position dauerhaft verlassen, weil sein Gegenspieler sich wegbewegt. Mal sehen, wie das in der 2. Hälfte weitergeht (hoffentlich nicht wieder der berühmte Bayern-Dusel).

    #513873
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Die Defensive der Madrilenen kann man eigentlich ziemlich leicht auseinander nehmen. Hinten machten sie nicht immer einen sicheren Eindruck, die Münchener allerdings auch nicht. Die Intensität ist wirklich fürn Arsch. Bayern schiebt sich den Ball nach links und nach rechts. Wäre das Barça, hätte der Kommentator sich über diese Spielweise lustig gemacht, das sage ich euch!!! :D Aber da es Bayern ist, dominiert man das Spiel klar, trotz fehlender Torchancen. Es stimmt zwar, dass Bayern das Spiel macht, doch berücksichtige ich die Spielweise, dann muss ich sagen, dass Real Madrid eine Idee hat, wie man gegen diese Bayern bzw. ballbesitzorientierte Mannschaften spielen muss. Solch eine Idee haben die Bayern anscheinend nicht.

    #513870
    Anonym

    Leute: Die haben Pep auf der Seite! Das gibt ein 1:1 schlussendlich oder auch 1-2 für Bayern. Der hat die ganze Zeit ein 3-4-3 spielen lassen falls es euch noch nicht aufgefallen ist, das wird behoben und dann knallts. Versteht mich nicht falsch, ich mag Bayern überhaupt nicht, aber ich hoffe die hauen die Madrilenen weg und verlieren dann das Finale.

    #513869

    Reals Spiel ist von der Intensität her eine Katastrophe. Da ist einfach kaum Zug vorhanden. Das habe ich schon wesentlich besser gesehen in dieser Saison. Trotzdem absolute Top-Torchancen. Das Hf hätte längst entschieden sein müssen. Gegen Barca gehen die Dinger rein ;)

    Schön der Kommentator zum Schluss. „Es fehlt das letzte Tüpfelchen…dominante Bayern..“ Das lasse ich mal so stehen.

    Wird trotzdem schwer für Real. Sie werden wohl ein Gegentor kassieren bei dieser schwachen Leistung.

    #513867
    Messinho
    Teilnehmer

    Unterhaltsame Partie. Ich tippe auf 2-1 für Madrid.
    Irgendwie kommt mir Bayerns Spielweise bekannt vor.

    #513866
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Erster starker Gegner für die Bayern und man sieht, wie schwer sie sich tun :) Real hätte die Führung schon drei Mal ausbauen können. Komischerweise bringt den Münchenern auch der Neuner nicht sonderlich viel da vorne. Auch geil finde ich die Tatsache, dass anscheinend nur Tata wusste, dass Real mit Ball schwächer ist als ohne. Bloßes Tiki Taka bringt nichts.

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 807)
  • Das Thema „Champions League 2013/14“ ist für neue Antworten geschlossen.