Champions League 2016/17

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 573)
  • Autor
    Beiträge
  • #580256
    Culo
    Teilnehmer

    Woher kommen jetzt diese Lobpreisungen für Real. Die ganze Saison hat man hier ganz andere Sachen gehōrt und jetzt ist alles vergessen oder was?

    #580254
    Barca_star
    Teilnehmer
    Safettito wrote:
    Was mir enorm auffällt das Real Madrid viel stärker mit Rückschlägen zurecht kommt als Barca im Moment. Bis zu Halbzeit hatte Juve druchaus einige sehr gute Möglichkeiten und trotz Ausgleich schafft es Real Marid zur Zeit trotzdem die Verfassung zu wahren, will nicht wissen wie Barca derzeit mit so nem Ausgleich zurecht kommen würde.

    Das Paradebeispiel der Sieg von Barca im Bernabeu hätte eigentlich vieles von Reals Madrid zerstören können diese Saison, hat es aber nicht. Wenn ich an die Vorsaison von Barca denke, haben uns die Weißkittel mit dem Sieg im Clasico die Saison verdorben, wir brachen ja regelrecht auseinander. Real Madrid hat einfach von den desaströsen Niederlagen in Vergangenheit gelernt.

    sehe diesen Punkt aber so, dass man das Zidane wieder zugute legen kann, der Typ hält die Motivation und Mentalität enorm hoch in seiner Mannschaft. Der bleibt immer gelassen am Feld Rand, auch wenn das Team Treffer bekommt verzieht er kaum eine miene, er uebertraegt diese Ruhe auf seine Spieler die einfach einen kühlen Kopf bewahren, und weiter machen wenn mal ein Gegentreffer kommt oder sogar der Rückstand, enrique hat dann rumgefuchtelt oder sich stinkig neben unzue gesetzt. Zidane ist auch ein super Motivator Anscheinend, diese Eigenschaft hatte Enrique z. B überhaupt nicht finde ich, hoffentlich kann Valverde in dem Punkt mehr machen.

    #580253
    safettito
    Teilnehmer

    Was mir enorm auffällt das Real Madrid viel stärker mit Rückschlägen zurecht kommt als Barca im Moment. Bis zu Halbzeit hatte Juve druchaus einige sehr gute Möglichkeiten und trotz Ausgleich schafft es Real Marid zur Zeit trotzdem die Verfassung zu wahren, will nicht wissen wie Barca derzeit mit so nem Ausgleich zurecht kommen würde.

    Das Paradebeispiel der Sieg von Barca im Bernabeu hätte eigentlich vieles von Reals Madrid zerstören können diese Saison, hat es aber nicht. Wenn ich an die Vorsaison von Barca denke, haben uns die Weißkittel mit dem Sieg im Clasico die Saison verdorben, wir brachen ja regelrecht auseinander. Real Madrid hat einfach von den desaströsen Niederlagen in Vergangenheit gelernt.

    #580252
    Alesi
    Teilnehmer
    Chriis wrote:
    Hier nochmal ein schöner Artikel über das jetzige Real Madrid und die Verteidigung der Cl. Das trifft es ganz gut zu.

    http://www.laptoptrainer.de/2017/06/04/real-madrid-ein-triumph-wie-ihn-niemand-nachahmen-kann/

    Ziemlich schwach zusammen gefasst… Was ist mit Nacho? Kovacic? Asensio? Vasquez? Morata? usw. usf. das sind jetzt alles „Helden die nicht ersetzt werden können“? Die Hälfte davon ist halbherzig zusammengestöpselt. Zidane macht viel mehr als nur die Großen in die Waagschale zu werfen, er hat den Kader so im Griff das jeder sich wichtig fühlt. So viel rotiert wie unter Zidane wurde lange nicht mehr in Madrid. Gerade der „zweite Anzug“ zeigte häufiger bessere Leistungen was den spielerischen Aspekt betrifft als die „erste Elf“. Das er Asensio oder Kovacic in ihrem Alter sagt „geh mal raus und spiel Fußball“… Naja ich weiß ja nicht? Er variiert die Systeme wenn Ronaldo und Co nicht am Platz stehen. Wird mir zu einfach gemacht das ganze… Verstehe ohnehin nicht warum Leute es immer wieder versuchen Dinge zu erklären die sie nicht verstehen. Des Weiteren bin ich der Meinung das es bessere Spieler gibt wie Ronaldo, Benzema, Varane und Co. wenn das so einfach ist das man die Jungs einfach Fußball spielen lassen sollte, ja dann bitte? Warum macht das jetzt nicht einfach jede Mannschaft mit ähnlicher Qualität?

    Edit: Unter Mourinho war Real Madrid nicht „weniger erfolgreich“, Mourinho holte gegenüber einem enorm starkes Barcelona auf. Er kam zu einer Zeit wo ihr die absolute Spitze darstellte und hat es geschafft Real Madrid wieder auf einen Weg zu bringen wovon man auch heute noch profitiert. Krass das man diesen Mann dort so „niederschreibt“. Ich glaube sogar unter Mourinho war Real Madrid so stark wie jetzt bzw. eventuell sogar etwas stärker. Sein großer Fehler war es sich in jedem Spiel zurückzuziehen wenn er sein gewünschtes Ergebnis erreichte, das wurde ihm unter anderem gegen Bayern im Halbfinale zum Verhängnis. Hätte das Team damals einfach ihr Spiel durchgezogen wären die Münchner im Bernabeu heftig unter die Räder gekommen. So schied man unglücklich im Elfmeterschießen aus.

    #580251
    Anonym
    IloveBBVA wrote:
    …Das war bei uns in unserem Triple Jahr ähnlich, aber man hat sich dann ausgeruht und irgendwann war auch die Chemie zwischen dem Team und dem Trainer weg.

    Die Harmonie zwischen Trainer und wichtigen Teilen der Mannschaft war allerdings schon während der Saison des Triple weitgehend weg, ungefähr bei Halbzeit. Stichwort Anoeta. Enrique hatte da die Kündigung fast schon im Briefkasten. Danach erfolgte ein Burgfrieden mit der Vereinbahrung einer „friedlichen Koexistenz“.

    #580250
    IloveBBVA
    Teilnehmer

    Ja der Fussball ist schnelllebig. Aber das bringt uns nichts, bzw. mich ärgert es wahnsinnig dass man die Jahre von und mit Messi „verschenkt“. Real Madrid ekelt mich an sich genauso an, aber mal im Ernst auch wenn sie oftmals keinen schönen Fussball gezeigt haben, und nur dieses Flankengeschlage zu sehen war, sie haben diese Saison absolut verdient beispielsweise die Champions League geholt und wir waren in der Liga zu dumm.

    Was aber viele hier anscheinend nicht sehen oder nicht sehen wollen – wohl auch weil es einige Nicklichkeiten im Team von Real Madrid gab/eventuell gibt – ist dieser unbedingte Wille und was noch viel wichtiger ist, ist dass dieser Wille bei JEDEM absolut deutlich und spürbar ist. Und das schweißt sie als Team zusammen, sie spielen absolut effektiv, und wie sie mit Isco Marcelo und dann im Abschluss Ronaldo diese Ballwechsel spielen ist absolut traumhaft. Es ist auf seine eigene gewisse Art und Weise eine zurzeit unvergleichliche Energie und Motivation die diese Spieler haben, und diese fehlt bei uns. Oftmals PENNEN Barcelonas Spieler. Marcelo BRENNT vor Energie, er will es unbedingt, und wenn einer von ihnen Mal was verkackt dann geht es weiter. Es ist ein Kollektiv, besonders jetzt mit dem Mittelfeld Isco Modric Kroos schaut das oft wahnsinnig harmonisch aus. Harmonischer als es mit James ist und harmonischer als es mit Bale ist. Und wenn man dann von der Bank noch Leute holen kann die Asensio und Morata heißen, die einfach darauf heiß sind abzuliefern und zu gewinnen dann ist das einfach Wahnsinn. Wir brauchen Spieler mit Qualität und gleichzeitig eine wahnsinnig gute Spielerchemie. Das was Messi Suarez und Neymar da vorne drin haben, genau das brauchen wir im ganzen Team, denn das fehlt meiner Meinung nach am Allermeisten.

    Qualität + Chemie => Motivation und Hunger auf Titel, weil man eine Einheit ist.

    EDIT: Und das genau ist der Grund warum auch Zidane so einen Erfolg hat, weil er auf einer Ebene mit den Spielern ist die dem Spiel wahnsinnig gut tut. Ich denke nicht, dass es Wahnsinnstaktiken sind, aber er erreicht das Team, besonders weil er mit Schlüsselspielern wie Ramos zusammen gespielt hat und so herrscht allgemein ein wahnsinnig gutes Klima bei Real Madrid zwischen Team und selbst Trainer. Das war bei uns in unserem Triple Jahr ähnlich, aber man hat sich dann ausgeruht und irgendwann war auch die Chemie zwischen dem Team und dem Trainer weg.

    #580249
    Tical
    Teilnehmer
    Mühsam wrote:
    Das hat Enrique dann auch gemacht, eigentlich etwas übertrieben ausgedrückt, seine wesentlich „taktische Leistung“ der letzten drei Jahre.

    So kann man es natürlich auch ausdrücken. Als Enrique neu war, in der Triplesaison, da war hier der O-Ton, dass Barca jetzt ziemlich flexibel wird. Man sei weg vom staubigen Tiki-Taka, er habe sich getraut, dieses Vermächtnis anzutasten und umzukrempeln, man könne jetzt auch super kontern und sogar Standards sollen wieder ein Mittel sein. Ein wenig Resignation später und man ist sich scheinbar einig: Lucho hat gar nichts gemacht außer immer MSN aufzustellen.

    #580248
    Chriis
    Teilnehmer

    Hier nochmal ein schöner Artikel über das jetzige Real Madrid und die Verteidigung der Cl. Das trifft es ganz gut zu.

    Real Madrid: Ein Triumph, wie ihn niemand nachahmen kann

    #580247
    Anonym
    Kalelarga82 wrote:
    Barca braucht für mich unbedingt wieder ein Mittelfeld welches den Takt angibt.

    Ja, das wäre wünschenswert. Nur wie soll das geschehen? Früher war das MF das Prunkstück, das den Takt vorgab. Dass es heute in erster Linie sich in der Kellnerrolle befindet, hat nicht nur personelle, sondern auch systematische Ursachen. Und die sind ja nicht vom Himmel gefallen sondern wurden weitgehend so gewollt. Nämlich um das System MSN zu installieren, welches dann von Enrique zu verwalten und konsequent durchzusetzen ist. Das hat Enrique dann auch gemacht, eigentlich etwas übertrieben ausgedrückt, seine wesentlich „taktische Leistung“ der letzten drei Jahre. Dieses System MSN ist halt Stärke und Schwäche zugleich. Mal schauen, ob Valverde sich traut, dieses etwas zu durchbrechen. Dann könnte er ein sehr guter Trainer werden.

    #580246
    Anonym

    Dass er bei der B sehr gute Arbeit geleistet hätte, wär mir neu. Und James mit der Ronaldinho Situation kann man nicht gleichsetzen. Der eigentliche Skandal war ja, dass Isco nicht zum Zug kam und nicht James. Jetzt ist aber auch Isco voll dabei, verdienterweise. Zudem hat er neben James Leute wie Modric, Kroos, Isco, Kovacic. Das ist schon mal ganz was anderes.

    Was Zidane wirklich gut macht ist das Managen des Kaders. Er ist Ancelotti lite mit dem Unterschied, dass er die Spieler schont. Das hat Ancelotti nicht gemacht, was ihm zum Saisonende immer zum Verhängnis wurde vor allem in der Liga.

    Aber es war schon immer klar, dass Real den womöglich besten Kader der Welt hat und dass sie viel mehr erreichen müssten, als sie es vorher taten. Jetzt haben sie es.

    #580245
    L10NEL
    Teilnehmer

    Ich glaube immer noch, die wichtigste Personalie sitzt auf der Bank von Real Madrid.

    Was der Trainer geschaffen hat, sucht seinesgleichen. Real Madrid hat ihren „Guardiola“ gefunden. Zidane wird häufig unterstellt, ihm fehle die taktische Finesse, ein Kozept sei nicht zu erkennen. Aber mal ehrlich. Wer glaubt die Spieler haben dieses Spiel Reals gestern in Halbzeit 2 selbst entdeckt? Im Leben nicht!

    Er sortierte James aus, die Einsatzzeiten die er hatte waren Alibi-Einsatzzeiten. Ähnlicher Fall mit Guardiola und Ronaldinho, auch wenn es andere Gründe hatte. James passte nicht in sein System und seiner Vorstellung wie Real spielen soll. Dafür kommt ein Casemiro rein. Ein in allen Belangen limitierter Spieler, der eigentlich nichts in der ersten Elf von Real zu suchen hat. Doch er gab dem Gerüst das die nötige Stabilität. Men stelle sich vor, Marcos Llorente entwickelt sich so weiter wie in der vergangen Saison bei Alaves. Ein noch besserer 6er in dem System würde dem ganzen die Krone aufsetzen. Die sie ja nun eh schon doppelt und 3-Fach aufhaben.

    Züruck zu Zizou. BBC sind nicht mehr völlig unantatsbar, wenngleich sie immer noch einen gesonderten Status haben. Ronaldo wird auch mal ausgewechselt und arbeitet in einigen Spielen beachtlich mit nach hinten. Auch Benzema, wie der ackert und Bälle hält. Auf die Außen ausweicht, damit Ronaldo seine einzig(artige) verbliebene Qualität perfekt umsetzen kann ist bemerkenswert. Wie Kalelarga geschreiben hat, dass Zusammenspiel der AVs mit Kroos / Modric ist ebenfalls sehr intelligent. Ich finde, dass Ganze trägt schon die Handschrift eines Trainers.

    Er hat von Ancelotti gelernt, doch imitiert ihn keineswegs. Zidane hat enormen Mut gezeigt, in wichtigen Spielen (wenn auch gegen kleine Gegner) in der Endphase der Saison rotierte er komplett durch und gab den jungen Spielern eine Chance. Isco und James waren dann auch noch wichtige Faktoren um die anderen mal durchpusten zu lassen.

    Zidane hat als Trainer der B-Mannschaft sehr gute Arbeit geleistet, davor unter Ancelotti wohl ebenfalls was man von Carlo so hört. Kann alles kein Zufall bzw. nicht nur auf die individuelle Qualität zurückzuführen sein.

    Kommende Saison hat man mit Theo einen Spieler verpflichtet, der Dauerbrenner Marcelo entlasten kann. Nacho oder gar Coentrao sind kein Ersatz für Marcelo gewesen und somit musste er so gut wie immer spielen.

    Man stelle sich vor, sie hätten de Gea loseisen können.

    Barca muss im Sommer mächtig gute Arbeit leisten um da gegenzuhalten. Aber ich bin guter Dinge und freue mich sowieso auf jede Saison der Blaugrana wie ein Kind auf Weihnachten.

    #580242

    Kale, Isco nicht zu vergessen: Der hat sich im Spiel unfassbar gesteigert und war den Gegnern immer einen Schritt voraus. Bei Real kommen die Impulse von den Mittelfeldspielern, die alles zusammengenommen (mittlerweile) mehr auf dem Kasten haben als unsere. Wir haben diese Qualität nicht. Unser MF ist auch gut, aber weit mehr auf ein gedeihliches Zusammenspiel angewiesen. Dieses fehlte in der abgelaufenen Saison.

    Spieler wie D. Suarez und Rafinha erhielten nie eine nachhaltige Chance. Manchmal lese ich dann, dass sie nicht das Zeug hätten. Seltsam, bei ihren vorigen Teams sah das noch anders aus. Erst bei Barça verkümmern die Fähigkeiten der Spieler. Das gibt mir zu denken. Es wird Zeit, dass die alte Garde endlich ihre Sonderstellung einbüßt.

    #580241
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Man muss sich einfach nur mal anschauen wie Real Madrid in der 2. HZ das Tempo diktiert hat, mit ihren zwei Regisseuren im MF. Also, wie Kroos und insbesondere Modrić den Takt angeben ist für mich als Fussballfan ein absoluter Traum.

    Aber nicht nur das. Vergleicht doch noch einmal die Aussenverteider von Madrid mit Alba und Roberto …
    Da liegen Welten zwischen…

    Die Homogenität im Team hat mich beeindruckt und sie sind einfach nur brutal. Nicht dass sie sich nach dem 2:1 zurückziehen. Nein, ebenso wie in der Allianzarena, schaltet die Offensivmaschinerie keinesfalls in eineren kleineren Gang. Ganz nach dem Motto: „Angriff ist die beste Verteidigung“.

    Ja, ich bin Barcafan und es nie einfach sich sowas anzuschauen. Was ich aber liebe ist ein verdammt nochmal geiler Fussball.
    Wenn ich an Barca der letzten zwei Jahre denke, die in BigGames einfach nur ein bis zweimal pro Partie aufs Tor schiessen, stellt man sich halt einige Fragen…
    Das ist einfach nur sehr schwach was Barca macht. Einen Clasico kann man natürlich immer gewinnen, sind halt eigene Regeln.

    Barca ist als Team einfach zu ausrechenbar in der Offensive und verteidigt als komplettes Team ohne einen Matchplan. Stichwort: Hühnerhaufen !!

    Ganz im Gegenteil die Weisskittel. Wie Kroos und Modrić perfekt die Seiten verlagern auf Marcelo und Carvajal.
    In der ersten HZ verlagerte sich die ganze Verteidigung von Juve auf Marcelo’s Seite und ging Risiko ein indem man Carvajal Platz liess und Casemiro sowieso.
    Aber Madrid las die Schwachstellen durch ihre intelligenten, zentralen Spieler und nutzen das ganze Spielfeld. Dann kommt halt ihre Variabilität im Angriff. Unfassbar.

    Barca braucht für mich unbedingt wieder ein Mittelfeld welches den Takt angibt. (So einen wie Seri finde ich übrigens sehr gut). Barca hat wirklich sehr lange gepennt und steckt wirklich ganz ganz tief mit dem Kopf im Sand. Gibt schon sehr lange ordentliche Baustellen.

    Freue mich aber trotzdem auf die neue Saison. :lol:

    #580240
    Anonym

    Das Problem bei unserem Kader ist einfach das, dass wir von der Bank keine Spieler bringen können, die uns sofort weiterhelfen und dass wir auf zwei Schlüsselpositionen in der Startelf einfach nicht mit den Spielern besetzt sind, die das System auf Dauer so spielen können.

    Mats
    FEHLT – Pique – Umtiti – Alba
    Busquets
    FEHLT – Iniesta
    Messi – Suarez – Neymar

    Wenn wir bei unserem 4-3-3 auf dem Papier bleiben wollen. Zusätzlich gibt es in dieser Aufstellung das Problem, dass Iniesta keine 60+ Spiele pro Saison machen kann und das dann auch wieder ein Ablaufdatum hat. Mal ganz davon zu schweigen, ob ein klassisches 4-3-3 überhaupt noch Zukunft hat….

    #580239
    Barca_star
    Teilnehmer
    Mühsam wrote:
    „Barça hat den besten Kader der Welt.“
    Josep Maria Bartomeu

    klar und die einzige Mannschaft die einen MF Spieler als RV einsetzt :D der Typ soll bitte mit dem sandro Bandito verschwinden. :D völlig falsche Sport Art für den Herren :D

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 573)
  • Das Forum „17/18“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.