CONFED-CUP 2013 15. Juni – 30. Juni

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 147)
  • Autor
    Beiträge
  • #490720
    Anonym

    Heute wieder 8 Barca-Spieler. Ich hoffe, das beruhigt Mühsam :)

    #490719

    Man sollte aber auch sehen, dass die Kontakte bei Neymar hauptsächlich an den Beinen erfolgen und ihn das aus dem Gleichgewicht bringt. Wenn der Verteidiger hinlangt, ist der Ball meistens schon einen Meter weiter gewandert. Natürlich stellt es Neymar oft auch sehr intelligent an, indem er sehr schnell mit dem Ball den Schritt herausmacht, ohne Chance auf ein Solo, aber mit der Gewissheit, einen sicheren Freistoß zugesprochen zu bekommen. Beim FC Barcelona sollte er trotzdem seinen Fokus ändern und versuchen, die Aktionen zu Ende zu führen. Zu viele Unterbrechungen sind unserem Spielfluss nämlich hinderlich. Optimal wäre es, wenn Messis Standvermögen und Beharrlichkeit auf Neymar abfärbt.

    Übrigens: Der Kommentator des ZDF hat gestern einen Mediziner des FC Barcelona rezitiert, der gesagt haben soll, dass Neymar ein Muskelaufbauprogramm verordnet bekomme.

    #490718
    Anonym

    Neymar muss sich halt noch an die Härte gewöhnen. Da haben die Italiener gestern eher Rücksicht genommen, ansonsten wäre er ja kaum noch vom Boden hoch gekommen. Fußball ist halt ein körperliches Kontaktspiel, wenn man fast bei jedem realen oder erwarteten Körperkontakt prophylaktisch zu Boden geht z.B. um keine Verletzung zu riskieren wird das sehr schwer werden für Neymar in Spanien und Europa. Denke aber nicht dass die wirkliche Motivation von Neymar die Vermeidung von Verletzungen ist.

    Jedenfalls mag ich solche Fallkünste nicht bei anderen Spielern z.B. bei den Bayern wie bei Ribery, Robben, Müller usw.. Ich werde dies auch nicht mögen wenn jemand dies im Barca-Trikot macht.

    #490717
    Kalelarga82
    Teilnehmer
    PedroRodriguez wrote:
    Trotzdem forciert er das in einigen Situationen zu sehr für mich und fordert ganz oft gleich eine Karte. Auf der anderen Seite kann er unter Umständen gestern auch vom Platz fliegen.

    quote]

    Sehe ich genauso. Das Verhalten passt absolut nicht zu Barca. Ich hoffe unsere (noch) 2 Brasilianer im Team können ihm demnächst bei uns deswegen in den Hintern treten :-)

    #490716

    Ich werfe ihm nicht zwangsläufig Schwalben vor, es sind eigentlich sehr schwer zu interpretierende Zweikämpfe, aber ich denke er macht das mittlerweile einfach auch sehr geschickt. Man findet zahlreiche peinliche Schwalben von Neymar vergangener Tage, die mir jetzt egal sind, weil nur das aktuelle zählt. Trotzdem denke ich hat er daraus schon etwas gelernt und macht das jetzt geschickter.
    Klar ist, dass er einfach auch überdurchschnittlich oft in Zweikämpfe involviert ist und deshalb oft am Boden liegt. Trotzdem forciert er das in einigen Situationen zu sehr für mich und fordert ganz oft gleich eine Karte. Auf der anderen Seite kann er unter Umständen gestern auch vom Platz fliegen.

    Überbewerten tue ich übrigens gar nichts, natürlich sind 2-3 Dribblings keine Anhaltspunkte.
    Dass er aber der einzige war der überraschend auch einmal das Tempo mit schnellen Ballweiterleitungen etwas anzog gefiel mir. Es ist sowieso kaum zu beurteilen wie er sich bei Barca schlägt bevor er nicht einmal Spiele im Dress der Blaugrana absolviert.

    #490715
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    ich hab mir einige Szenen eben angeguckt und ich muss Sponge recht geben. Die Zweikämpfe in den Neymar verwickelt sind irgendwie mysteriös, d.h., man kann Neymar eigentlich nichts vorwerfen von wegen Schwalbe usw. Bei genauerem hinsehen besteht eigentlich fast immer ein Kontakt mit dem Mitspieler, der dann quasi unser Fliegengewicht Neymar zu Fall bringt. Vom Gefühl her sieht es aber wirklich wie eine Schwalbe aus. Naja, er ist halt sehr flink, viel. liegt es daran.

    #490714

    Neymar lag vielleicht oft auf dem Boden und ist vorher abgehoben. Alternativ kann er auch gegen das Bein des Gegners laufen und eine Verletzung riskieren. Die Verteidiger waren gestern in 90% aller Fälle bei Neymar schlicht zu spät dran.

    #490713
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Habe(n) ja nicht gesagt, dass er gestern schlecht gespielt hat. Allerdings wusste sich Hulk gestern auch mal gegen mehrere Gegenspieler durchzusetzen. Und ganz ehrlich: Hulk gehörte gestern wohl zu den stärksten Brasilianern. Für mich war er nach Marcelo und Oscar der stärkste Spieler.
    Dass er (Neymar) kaum das 1vs1 gesucht hat, glaube ich nicht. Er wurde zum ersten Mal in diesem Turnier mal gut gedeckt und schon verlor er die meisten Zweikämpfe. Nach den Duellen gegen Abate oder Maggio war der Ball entweder weg, oder er lag auf dem Boden oder er hat den Ball zum Mitspieler gespielt. Dennoch war es insgesamt keine gute, weder schlechter Partie von ihm. Er hat sich letztendlich bemüht. Besser als ganz von der Bildfläche zu verschwinden.

    #490712

    Ein Hulk war gestern auch nicht besser, und der zählt in Europa nicht zu den Schlechtesten. Ich würde da nichts überbewerten, die zwei drei Dribblings sind doch kein Anhaltspunkt. Im Zusammenspiel mit seinen Mannschaftskameraden gefiel er mir gut, er hat kaum das Dribbling gesucht – verständlich, wenn er gedoppelt wird.

    #490711

    http://www.youtube.com/watch?v=9CQ46FDil74&feature=youtu.be

    Man hat einfach deutlich gesehen, dass er etwas Zeit in Europa benötigen wird. Hoffentlich lernt er schnell mit den europäischen Verteidigern umzugehen, die decken nämlich nicht nur halbherzig den Raum. Zu hoffen bleibt, dass er dem Druck standhält und sich nicht unterkriegen lässt, aber da denke ich muss der Trainerstab und alle Verantwortlichen auch gut vorbereitet sein. 1vs1 konnte er nämlich gestern kein einziges Mal überzeugen. Er wurde beinahe jedesmal fair gestoppt und bekamt trotzdem oft das Foul.

    Zur Defensivarbeit: Ich denke das Wichtigste ist, dass er sie verrichtet, den Rest kann man ihm leichter beibringen. Freue mich, dass er sich darum nicht zu schade ist, das ist nämlich vor allem für Barca von sehr großer Bedeutung.

    Ich bin trotzdem der Überzeugung, dass er das alles noch lernen kann, nur wird der mediale Druck immens, sollte er die ersten 2-3 Spiele nicht einschlagen wie eine Bombe. Ein Drahtseilakt für 57 Mio. € ist das alles. :D

    #490706
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Gutes Turnier bisher von Neymar. Gestern war er wieder bemüht, doch hat man gesehen, dass er Probleme gegen einen Maggio oder einen Abate im 1vs1 hatte. Seine Dribblings waren nicht mehr allzu überzeugend, wie die gegen Japan und Mexiko. Allerdings muss man auch sagen, dass er gut zugestellt wurde. Sein Freistoß war einfach nur stark, mehr braucht man nicht zu sagen. Perfekt Buffon verladen.

    Was mir an seinem Spiel nicht gefällt:

    Das ständige Rumgefalle. Der lag gestern öfter, als in den vorherigen Partien. Außerdem gefällt mir seine Defensivarbeit nicht allzu sehr. Er läuft ja immer wieder mit nach hinten zurück um die Defensive zu stabilisieren (was ich ihm hoch anrechne!), doch gewinnt er glaube ich keinen einzigen oder sehr wenige Bälle zurück. In den Zweikämpfen weiß er sich derzeit fast nur mit Fouls zu helfen. Das sieht bei Pedro und bei Sanchez ganz anders aus. Derzeit sehe ich eher Pedro und Sanchez in der Startelf, als Neymar.

    Er muss sich noch in den direkten Zweikämpfen verbessern. Außerdem muss er physisch stärker werden.

    #490693
    Anonym

    Neymar muss viel mehr lernen als ich dachte, sonst wird der häufig frühzeitig duschen gehen in Spanien.

    PS: Die Begeisterung über Neymars schönes Freistoßtor hält sich bei mir aufgrund seiner Entstehungsgeschichte doch stark in Grenzen. Ganz ehrlich, so was mag ich überhaupt nicht.

    #490692
    Anonym

    So gleich schießt Neymar Italien ab. So lieben wir es doch hier. :)

    Italien ohne Pirlo übrigens. Normalerweise hätte man ja Italien als Maßstab genommen wie Neymar gegen echte harte Europäer spielt. Aber wenn Italien in der Defensive so spielt wie gegen Japan dürfte das kein echter Härtetest werden.

    #490660
    Anonym

    Schade für Tahiti. Uruguay fegen sie aber vom Platz :)
    Naja, so schlimm ist das 10:0 für die Spieler bestimmt nicht. Sie wissen ja auch, dass sie selbst wieder in den Genuss von 2stelligen Siegen kommen werden, spätestens beim nächsten Treffen auf Kiribati.

    Uruguay gegen Nigeria 1:1 zur Pause. Das wird spannend.

    #490657
    Barcelona1899
    Teilnehmer
    Neymaaaaaaar wrote:
    10-0 hätte nicht sein müssen. Aber war eh klar, dass der Ersatz darauf pochen würde sich zu zeigen.
    Torres hätte heute auch allein zehn machen wollen, der braucht das, verüble ich ihm nicht.

    Trotzdem ist es anderen spielern nicht fair gegenüber da nicht jede mannschaft gegen thaiti spielen darf.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 147)
  • Das Thema „CONFED-CUP 2013 15. Juni – 30. Juni“ ist für neue Antworten geschlossen.