Copa América 2015 in Chile

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 270)
  • Autor
    Beiträge
  • #550044
    barca14
    Teilnehmer

    Bei der Situation als higuain das leere Tor nicht trifft, hätte er auch locker auf messi ablegen können. Aber er wollte der held werden und hat kläglich versagt

    #550043
    el_burro
    Teilnehmer
    Zero wrote:
    Schon wieder ein Finale verloren. Wie bitter für Messi. :unsure: (und auch für die anderen Argentinier) Aber ich bleib dabei: Schon wieder ein absolut enttäuschendes Turnier zwischen Nationalmannschaften. Die WMs, EMs,… werden immer schlechter.

    Das hast du aber ein anderes Turnier gesehen. :unsure:

    Im Gegensatz zu Argentinien 2011 war es ein Turnier mit vielen attraktiven Spielen, die meisten Teams mit Offensivfußball. Jamaica konnte nicht mehr und Uruguay hat in der Tat 2 Schritte rückwärts gemacht-alles andere war gut bis sehr gut.
    Finale war ausgeglichen, wobei ich mich jetz im Moment an keinen gefährlichn Schuss der Chilenen erinnern kann, der aufs Tor kam. Aber unterm Strich egal, Elfmeterschießen ist immer Glück und 2 Elfmeterschießen bei einem Turnier gewinnt man statistisch gesehen eben nicht. Punkt.

    Freue mich jetzt auf nächstes Jahr und die Copa America Centenario in den USA. Nächste Chance für Messi und co.

    #550042
    el_loco_8
    Teilnehmer
    Barcelonitis11 wrote:
    el_loco_8 wrote:

    Dann empfehle ich dir lieber einfach nichts zu schreiben, bevor du nur oberflächlichen Stuss von dir gibst.

    Ich lehne ab.

    #550041

    Ich habe das Spiel nur 90 Minuten verfolgt, daher beziehen sich meine Eindrücke auf eben jene Spielzeit. Es war kein hochklassiges, dafür aber umso intensiveres Spiel. Beide Mannschaften haben sehr viel investiert, aufwendig und zum Teil auch intelligent gepresst. In vielen Phasen war es deshalb ein Spiel um die Bälle, und hier hatte meines Erachtens Chile ein bisschen die Oberhand. Auch wenn es nach vorne hin nicht immer grazil aussah, hatten sie zudem auch die besseren Situationen im Angriff und wurden häufiger gefährlich. Häufig fehlte nur der finale Ball, weil Argentinien im letzten Drittel wirklich nicht schlecht verteidigte und die defensiven Staffelungen eigentlich gar nicht mal so verkehrt waren.

    Der Sieg von Chile freut mich sehr für Alexis und Bravo. Bin ohnehin ein Fan von Alexis und seiner Spielweise. Dass ihm bei Barça jeder zweite Ball versprungen ist, möchte ich entschieden zurückweisen.

    Noch kurz zu der Diskussion um Tata Martino: Sinnlos, dieses Fass aufzumachen. Argentinien stand im Finale, er hat seinen Job erfüllt. Nicht beeinflussen kann er hingegen die Qualität des Gegners – und hiervon war gestern reichlich vorhanden. Nicht nur Argentinien hätte gegen diese Chilenen, in diesem Stadion und mit den Fans im Rücken schlecht ausgesehen. Selbst Messi war praktisch außer Gefecht gesetzt, und das will etwas heißen. Argentinien hat sich den Schneid abkaufen lassen von einem tollen Kollektiv.

    #550040
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Higuain ist spielerisch dermassen limitiert, das ist nicht mehr feierlich. Ausserdem versagen seine Nerven in den wichtigen Spielen. Ohne Worte, dieser Typ. Für mich alles andere als ein Stürmer der Kategorie „Weltklasse“. Wie Real für den 50 Millionen kassieren konnte, wissen wohl nur Perez und der liebe Gott.

    Naja – wenn Di Maria es mal schafft, ein Finale durchzuspielen, dann wird das vielleicht mal was mit dem Nationalmannschaftstitel. Messi kann schliesslich nicht die ganze Arbeit alleine verrichten. Lavezzi, Agüero, Pastore und Co. sind hierbei keine Hilfe. Mögen ihre Namen noch so klanghaft sein.

    Mir tut nicht nur Messi, sondern ganz besonders auch Mascherano Leid. Das war jetzt sein drittes Copa America Finale, das er verloren hat.

    Mascherano: „I’d like to enjoy wearing this shirt, but I have to suffer. Wearing it is like torture. I can’t find an explanation.“

    Jetzt ist aber erst mal langer Urlaub für die Beiden angesagt. Den haben sie sich redlich verdient :)

    #550039
    BarcaFever
    Teilnehmer

    Sachliche Kritik wirds aber kaum geben. Jetzt ist wieder Messi Schuld. Der immerhin seinen Elfmeter versenkt hat und erst den Pass zu Lavezzi spielt. Ich glaube, deswegen regen sich hier viele (ich auch) über Higuain auf. Morgen seh ich es vielleicht anders, aber momentan hilft es die Wut an Higuain auszulassen. So komisch es klingen mag. Nur weil andere schlecht spielten, entschuldigt das nicht Higuains katastrophales Auftreten in entscheidenen Momenten.

    #550038
    Anonym

    Gegenprobe: Was macht Tata zu dem Trainer, für den er hier immer gehalten wird?

    reine neugier will jz nicht für oder gegen tata partei ergreifen

    #550037
    Romario wrote:

    Dass man Tata einfach mal so als schlechten Trainer bezeichnet, ist für mich halt oberflächlicher Stuss. Der einzige Makel, den ich bei ihm besitze, ist, dass er Biglia und nicht Banega einsetzt. Hier würde man spielerisch deutlich mehr Vorteile erzielen und die Durchbruchsstärke erhöhen. Allerdings kann ich auf der anderen Seite verstehen, dass man erst einmal in einem Turnier auf Stabilität im Aufbau und in der Ballzirkulation setzt und dann erst mit den weiteren spiel-bezogenen Aspekten weitermacht.

    Und man soll doch jetzt bitte aufhören Higuain hier als spielentscheidenden Aspekt darzustellen. War er etwa Schuld am argentinischen Auftreten in den 78 Minuten davor ? Und wie soll er bitte aus solch einem Winkel und diesem grausamen Zuspiel von Lavezzi ein Tor erzielen ? Völlig unmöglich, es sei denn, seine Beine wachsen innerhalb von ein paar Sekunden um zehn Zentimeter. Glücklich war er in dieser Partie natürlich nicht, was sich auch im Elfmeter widergespiegelt hat, aber man soll doch bitte nicht die Niederlage eines Spieles auf einen Spieler reduzieren; die zehn anderen sollten in einer sachlichen Kritik immer noch mit einbezogen werden.

    #550036
    Zero
    Teilnehmer

    Ich mag Länderspiele schon aus Prinzip nicht, da die Verbände wenig Einfluss drauf haben, ob sie gute Spieler zur Verfügung haben. Sie können nur hoffen, dass die Vereine ein paar Gute aus ihrer Nation ausbilden.

    #550035
    Romario
    Teilnehmer

    Warum oberflächlicher Stuss?

    Higuain hat es wiederholt geschafft das Tor nicht zu treffen.Das wäre wieder ein Matchpoint für Argentinien gewesen und er hat es liegen lassen.Vom Elfmeter ganz zu schweigen.

    Schade ich hätte es Leo,Masche und Argentinien so gegönnt.Hoffe das da nichts zurückbleibt was man auch nach dem WM Finale befürchtet hat und nicht eingetreten ist.

    Man ich bin so traurig.Das wäre der endlich ersehnte Triumph für Leo und Argentinien gewesen.

    Ich traue es ihnen aber trotzdem zu und würde mich so feuen wenn sie dann eben die WM 2018 gewinnen.

    #550034
    safettito
    Teilnehmer
    Zero wrote:
    Diese Turniere sind eh bescheuert (v.a. die WM), da viel zu oft der ,,Status“ eines Spielers im Olymp daran ermittelt wird, ob er Weltmeister wurde. Was können den Cruyff, Messi oder Ronaldo dafür, dass sie von nutzlosen Vollversagern in der NM umgeben sind, die allesamt 5 Klassen unter ihrem Niveau spielen. :angry:

    Na na das ist Blödsinn, Holland hatte fast immer eine Mannschaft die auf den Titel losspielte, trotzdem konnten Sie in den entscheidenen Spielen so gut wie nie einen Stich machen, Messi war heute nicht auf seinem Niveau und auch im Finale letztes Jahr hatte er Chancen zu treffen. Bei Barca spielt doch drum herum was anderes, dieses Spiel liegt Messi einfach viel mehr als das von Argentinien.

    #550033
    Zero wrote:

    Jetzt übertreib doch bitte nicht. Das Spiel wurde ganz einfach im Elfmeterschießen verloren; das kann passieren und sollte man jetzt nicht an die große Glocke hängen. Ich erachte Messis Teamkameraden zum größten Teil als äußerst hochwertig. Hierzu zählt ebenfalls ein Ever Banega, der für mich ein richtig genialer Spieler ist, aber immerhin auch einen Elfmeter verschossen hat. Das muss aber jetzt kein Indikator für seine Qualität sein.

    Gratulation an Chile. Letzten Endes waren sie den Argentiniern in einigen Bereichen um einen Tick überlegen, insofern geht der Sieg in Ordnung.

    #550032
    safettito
    Teilnehmer

    Messi hätte sich damals für Spanien entscheiden sollen, dann wäre es jetzt schon Welt und Europameister und wohl unangefochten die Nummer 1 :P ein wenig Spass muß sein / Wirklich schade für ihn, er wirkte aber ziemlich platt heute er braucht dringend mal Urlaub.

    #550031
    Zero
    Teilnehmer

    Diese Turniere sind eh bescheuert (v.a. die WM), da viel zu oft der ,,Status“ eines Spielers im Olymp daran ermittelt wird, ob er Weltmeister wurde. Was können den Cruyff, Messi oder Ronaldo dafür, dass sie von nutzlosen Vollversagern in der NM umgeben sind, die allesamt 5 Klassen unter ihrem Niveau spielen. :angry:

    #550030
    Angus MacLeod
    Teilnehmer
    Electric Sánchez wrote:
    Tata hat aber noch einen obendraufgesetzt als er Higuain anstelle von Tevez gebracht hat. Erst vergibt er in der 90. frei vor dem Tor und dann so ein lächerlicher Elfmeter.

    Frei vor dem Tor? Aus dem Winkel bringst du den nicht mehr rein, und wenn dann wäre Bravo noch da gewesen.
    Den Angriff hat Lavezzi ganz allein beerdigt. Hat der Penner keinen rechten Fuß?

    Aber ja, Higuain hat bei der WM versagt, eine mittelmäßige Saison gespielt, und passt überhaupt nicht in das Spielkonzept der NM. Warum Tevez dann nicht für Agüero eingewechselt wird, weiß wohl nur Martino. Wäre ich NM-Trainer würde ich lieber Vietto mitnehmen als auf Higuain zu setzen.

    Bin sowas von bedient gerade…

    Bewundere auch, dass die Spieler nach dem Mist auf dem Platz bleiben. Ich wäre schon längst wütend in der Kabine und hätte irgendetwas kaputtgeschlagen. Aber gut, dafür sind sie wohl auch Profis.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 270)
  • Das Thema „Copa América 2015 in Chile“ ist für neue Antworten geschlossen.