Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Das Ende vom Tiki-Taka?

Das Ende vom Tiki-Taka?

0
Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #495398
    Anonym

    Aaaaalso :)

    Für mich gehört das Tika-Taka auf jeden Fall zum Barca-Spiel dazu und ist auch einer der Gründe dafür, dass ich überhaupt Fan der Mannschaft geworden bin.

    Das Ende des Tika-Taka sehe ich nicht. Gegen Rayo hatte man ja schon früher wenig Ballbesitz und Martino hat auch erläutert, warum er die Spielweise modifiziert hat. Aber ich hoffe doch, dass das Ballgeschiebe vorbei ist. Manchmal kam es einem ja so vor, dass die Spieler so sehr auf Ballbesitz fixiert sind, dass sie vergessen haben, dass es ums Tore-Schießen geht. Wenn nach vorne viel Platz ist, sollen die Spieler ihn von mir aus gerne nutzen und nicht noch 20 mal passen.

    Man darf auch nicht vergessen, dass die jungen Spieler in La Masia das Tiki-Taka schon von Anfang an eingetrichtert bekommen und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Letztendlich macht auch diese Ausbildung aus, dass Barca mit seiner Spielweise so erfolgreich sein konnte. So eine Passpräzision im Kollektiv findet man sonst nirgends und das sollte man auch weiterhin nutzen.

    Also abschließend: Das Tiki-Taka sollte die Basis unseres Spiels sein aber nicht die Spitze – die sollte das Tore-Schießen sein. Unter Umständen kann die Basis auch mal sehr dünn werden (z.B. gegen Rayo) und wenn dort eine andere Lösung gefunden wird, bin ich damit völlig einverstanden.

    #495395
    Spongebob wrote:
    (…) das ewige Ausloten von Lücken ohne Erhöhung des Tempos. Dafür stand das Tiki Taka bei Barça nämlich zuletzt. Das war kein Tiki Taka.

    top! bin ganz deiner meinung ;) freue mich auf morgen, nicht nur wegen dem spiel :cheer:

    anpfiff ist morgen um 20:00 uhr, nebenbei :)

    #495392

    Ich hab mich etwas missverständlich ausgedrückt. Natürlich liebe ich das Tiki Taka. Aber Tiki Taka ist nicht gleich Tiki Taka. Mit Tiki Taka meinte ich das langsame Aufbauspiel, das ewige Ausloten von Lücken ohne Erhöhung des Tempos. Dafür stand das Tiki Taka bei Barça nämlich zuletzt. Das war kein Tiki Taka.

    Ich freu mich schon auf morgen. Hoffentlich findet das Spiel nicht zu früh statt.

    #495391
    Anonym
    tiki taka barca wrote:
    Ich liebe das Tiki Taka, da ist es nicht so wichtig, wie viel Ballbesitz man hat, sondern ob man SCHNELLES KURZPASSSPIEL spielt, und nicht wie so oft in letzter Zeit Ballgeschiebe.

    Naja, schnelles Kurzpassspiel ist natürlich schön. Nur Tiki-Taka (wer hat es erfunden?) ohne Dominanz beim Ballbesitz ist halt nicht mehr ein Tiki-Taka nach Barca-Art. Man muss sich dann halt fragen wo ist der Ball denn dann sonst? Und das ergäbe dann halt schon eine grundlegende Umstellung im gesamten System, gerade auch in der gesamten Defensive. Dass Xavi und Iniesta jetzt auch schon in relativ „einfachen“ Spielen nicht mehr gemeinsam auflaufen könnte ein weiterer Hinweis auf künftige zu mindestens deutlich modifizierte Spielweisen sein. Und an so viele lange Pässe wie gegen Vallecano kann ich mich eigentlich kaum noch erinnern.

    #495390

    ich bin sehr gespannt auf deine ausführungen sponge!

    meine aussage dazu, die ich nach deinem post sehr gerne noch weiter ausführen werde:

    1) brauchen wir das tikitaka als grundprinzip, neben diversen alternativen? JA!

    2) brauchen wir 70 % ballbesitz, um tikitaka zu spielen? NEIN

    tikitaka bezeichnet das schnelle kurzpassspiel. ob wir dabei den ball vor dem strafraum zirkulieren lassen, bis sich vielleicht eine lücke auftut, oder ob wir nach pressing, balleroberung und schnellem umschalten die unordnung des gegners ausnutzen um uns durch die sich ergebenden lücken zu kombinieren, das spielt für die definition eine untergeordnete rolle. das schnelle passspiel sollte und wird der schlüssel zum erfolg sein und bleiben, meiner meinung nach.

    ich denke, wir werden weiterhin den grösseren teil des ballbesitzes haben und das fast immer. wir werden aber dem tikitaka erlauben, sich weiter zu entwickeln.

    letzte saison wurde der ballbesitz gehalten, in zukunft werden wir ihn hoffentlich wieder erobern ;)

    spannende diskussion!

    #495379
    Anonym
    Spongebob wrote:
    2. Wollen und brauchen wir Tiki Taka? Meine Meinung: Nein.

    War das eine Anspielung auf meinen Namen? :ohmy: ;)

    Nein, ich weiß schon was du meinst: Zu meiner Namenserklärung: Ich liebe das Tiki Taka, da ist es nicht so wichtig, wie viel Ballbesitz man hat, sondern ob man SCHNELLES KURZPASSSPIEL spielt, und nicht wie so oft in letzter Zeit Ballgeschiebe.
    Ich glaube, auch du Sponge liebst Tiki Taka, wenn es WIRKLICH gespielt wird.

    #495375

    Mühsam, du machst ein Fass auf :) Ich wollte gestern so gerne einen Artikel darüber schreiben, hab es aber leider nicht mehr geschafft. Aus diesem Grund werde ich mich morgen hier zu Wort melden.

    Zwei Fragen liegen mir auf der Zunge:

    1. Das Ende des Tiki Taka? Schwer zu beantworten. Tendenziell würde ich sagen: Ja, das Ende des Tiki Taka, so wie man es aus der Vergangenheit kennt.

    2. Wollen und brauchen wir Tiki Taka? Meine Meinung: Nein.

    Begründung und alles weitere folgt dann hoffentlich morgen. Wann spielt Barça? Hoffentlich finde ich noch Zeit für eine Antwort :)

    #495374
    Anonym

    Ich glaube wir müssen uns noch 1-2 Monate gedulden bis das Pressing nach den Vorstellungen Tata Martinos funktioniert und danach sehen wir wieder mehr vom Tiki-Taka. Es gab ja auch unter Guardiola(vor allem in der Saison 2009/10) einige Spiele, in denen man nicht viel mehr als 50% Ballbesitz hatte(56% vs Villarreal, 55% bzw.58 gegen Real M., 61% Almeria etc.).
    Da halt ab der Saison 2011/12 merklich zurückging(Pep stellte von 3-4-3 um, um eine Überzahl im Mittelfeld zu erreichen und so mehr Kontrolle zu haben. Wenn man den Faden weiterspinnt kommt man zum Schluss, dass bei solch einer Überzahl nach Ballverlust tendentiell weniger gepresst werden muss, da der Gegner meistens in Unterzahl bzw. immer in gleicher Anzahl wie wir sind(zudem lässt sich auch Messi sehr weit zurückfallen)).
    Von daher denke ich dass es noch so bis zum Winter bei einem Durchschnitt von 55-60% Ballbesitz für uns geben wird. Danach denke ich wird man sich hier ganz klar steigern, denn das Tiki-Taka MIT VERSCHIEDENEN VARIANTEN UND PRESSING(siehe 2008/09) haben uns zu dem gemacht, was wir sind.
    In dem Sinne…..
    Visca Barca

    #495373
    Anonym

    Naja, ich weiß nicht so recht. Ich glaube, dass es eine Ausnahme sein wird, so wenig Ballbesitz zu haben, aber der %-Wert wird sicherlich sinken, denke ich.
    Ob das aber das Ende von Tiki-Taka ist, kann man nicht sagen. Denn selbst wenn man 70% Ballbesitz hatte, war es oft nur ein Ballgeschiebe und kein Kurzpasspiel. Da war es, so grotesk es klingen mag, für mich gegen Vallecano sogar mehr Tiki Taka als in anderen Spielen.

    #474736
    Anonym

    Barca hatte gegen Rayo Vallecano erstmals nach über 5 Jahren und 315 Spielen weniger Ballbesitz als der Gegner. Zufällige Ausnahme oder steckt da mehr dahinter?

    PS: Natürlich ist die Überschrift bewusst etwas überspitzt formuliert.

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 40)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.