Deutsche Sportler gedopt?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #492758

    Im offengelegten Bericht sind die Namen geschwärzt, gewiss nicht ohne Grund. Die Medien sollten jetzt weiter bohren, tun es aber leider nur mit halber Kraft. Haben anscheinend kein sonderliches Interesse daran, Licht ins Dunkle zu bringen.

    Der veröffentlichte Bericht ist auch nur die Kurzform des ursprünglichen Berichts. Den Leuten wird Information vorenthalten und die Welle der Entrüstung ist zu klein, als dass man auf ihr reiten könnte.

    #492751
    Anonym
    Johann wrote:
    Ich verfolge die deutschen Medien nicht so lückenlos, aber es herrscht doch die erwartete „Totenstille“ was das Thema betrifft! Oder? Klärt mich bitte auf!

    Totenstille herrscht nicht gerade. Also es wird schon thematisiert, manchmal sogar an erster Stelle in den TV-Nachrichten, allerdings eher in den Spätnachrichten. Scheinbar taugt das Ganze aber nicht für einen wirklichen Burner im Sommerloch. Also irgendwie ist man nicht so überrascht, nach dem Motto dopen tun doch alle. Außerdem ist halt Wahlkampf in Deutschland und das Thema kann halt schlecht ausgeschlachtet werden. Irgendwie geht die Verantwortlichkeit wohl über bestimmte Parteigrenzen hinaus.

    Das könnte sich ein wenig ändern wenn konkrete Namen auftauchen würden, bisher ist das Ganze halt auch nebulös.

    #492734
    Anonym
    #492712
    Anonym

    Der Boss war 54 auch gedopt. Zwischen Leber und Milz passte noch ein Pils.

    Falcon wrote:
    Selbst Beckenbauer hat mal beiläufig was erwähnt dass an ihm Eigenbluttherapien vorgenommen wurden die vielerorts auch als Doping gelten.

    Jo mei der Kaiser. Der hat sich vielleicht einiges reingezogen. Fing ja harmlos an mit Kraft in den Teller. Als er dann glaubte eine Blume gewesen zu sein ging es wohl über Knorr hinaus.

    #492705
    Falcon
    Teilnehmer

    Mich wundert und schockiert das nicht wirklich.

    Es gibt ja schon auch viele geständige aus dem deutschen Fussball.
    Horst Eckel zum Wunder von Bern, Harald „Toni“ Schumacher, Neururer und Lehman gaben Captagon zu.
    Selbst Beckenbauer hat mal beiläufig was erwähnt dass an ihm Eigenbluttherapien vorgenommen wurden die vielerorts auch als Doping gelten.

    Heisst nicht, dass die Deutschen die einzigen sind.

    #492703
    Johann
    Teilnehmer

    Ich verfolge die deutschen Medien nicht so lückenlos, aber es herrscht doch die erwartete „Totenstille“ was das Thema betrifft! Oder? Klärt mich bitte auf!

    #492684
    Johann
    Teilnehmer

    Es gab vor viele vielen Jahren schon ein Interview mit dem Deutschen Läufer Wessinghage, der im deutschen Playboy in einem Interview sinngemäß sagte, er kennt in seinem Metier nich viele, die nicht verbotene Substanzen nehmen. Natürlich Unschuldsvermutung und ob das Interview revidiert wurde, weis ich auch nicht!
    Es gibt ja auch Weltverschwörungstheorien die besagen dass das „Wunder von Bern“ auch nicht seriös abgelaufen ist. Wenn man sich anschaut wie viele von denen an welchen Krankheiten zugrunde gegangen sind. Wenn das so gewesen sein sollte, dann waren genug „Offizielle“ involviert, die das gedeckt haben.
    Außerdem habe ich ohnehin nicht geglaubt, dass nur im „Osten“ gezielt verbotene Substanzen mit System verabreicht wurden. Im „Osten“ war es mit Hilfe des Staates (weil es der Politik diente). Im Westen machten das Privatinstitute. Und wie man jetzt zu erkennen glaubt (vorsichtig formuliert) unter Toleranz des Staates. (aber inoffiziell ebenso zum Nutzen!)

    #492683

    Ich hab dich schon verstanden, Johann. Das mit den zehn Namen war nur ein Spaß von mir :) Hab eh nur fünf aktuelle Profis zusammenbekommen, den Rest kenn‘ ich gar nicht, wie du auch vortrefflich prognostiziert hast ;)

    Es ist in der Tat so, dass die ‚Hexenjagd‘ sehr schädlich für den Radsport war. Sie hat den Sport quasi kaputt gemacht, heutige Leistungen stehen unter dem Generalverdacht, auf unerlaubte Weise erschlichen worden zu sein.

    #492681
    Johann
    Teilnehmer

    Spongebob, das mit den 10 Radfahrern war von mir anders gemeint: Ich meinte dass damals, als noch gedopt wurde, Namen/Persönlichkeiten im Radsport waren, die auch nicht Radsportfans kannten. Jetzt wo die Hexenjagd auf vollen Touren läuft, kenn ich nicht viele Leute, die mir 10 Namen der heutigen Fahrer nennen könnten!
    Sorry für meine mangelnde Erklärung!

    #492662
    Anonym
    Spongebob wrote:
    Zum Abschluss noch 10 Namen der Radsportszene: Contador, Schleck, Evans, Froome, Zagan, Martin…fahren Pantani, Zabel, Ullrich, Petaki und Winokurow noch? Wenn ja, dann waren das jetzt 10 Namen ;)

    Du hast den 7fachen TdF Sieger vergessen…Michael Schumacher. Hat aber auch gedobt, so schnell wie er war.

    #492659

    Das verwerfliche in diesem Fall ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass hier die Regierung gezielt leistungsfördernde unlautere Substanzen unter die deutschen Sportler gestreut hat. Das ist so wie ich das sehe eine ganz andere Dimension. Bisher bin ich nur davon ausgegangen, dass in der DDR das Doping Hochkonjunktur hatte. In der BRD war für mich sowas nicht vorstellbar, da in der DDR ganz andere politische Voraussetzungen gegeben waren. Scheinbar hat aber auch die BRD Sportler für ihre Zwecke instrumentalisiert.

    Wenn das zutrifft, wäre das ein Skandal von ungeheurem Ausmaß. Bin mir relativ sicher, dass die Forschungsergebnisse mit Namen niemals öffentlich werden.

    Zum Abschluss noch 10 Namen der Radsportszene: Contador, Schleck, Evans, Froome, Zagan, Martin…fahren Pantani, Zabel, Ullrich, Petaki und Winokurow noch? Wenn ja, dann waren das jetzt 10 Namen ;)

    #492656
    Johann
    Teilnehmer

    Ich bin nicht für die Freigabe von Doping!!!!!
    Aber die Hexenjagd im Radsport hat dazu geführt, dass die Tour de France nur mehr die Hälfte der Radsportfans interessiert!
    Oder könnt Ihr mir so aus dem Stehgreif 10 Namen nennen, die momentan fahren?
    Die zweite Geschichte ist: es gibt kaum ein funktionierendes Grippe/Erkältung/Husten-Mittel das nicht auf der Dopingliste steht. Natürlich gibt es längst hochspezialisierte Mittel.
    Die dritte Geschichte ist das es frei am Markt erhältliche Präparate gab die im Gesundheitssport (Fitnessstudios/Amateurbodybuilding) genommen wurden und die so eine hohe Verunreinigung aufwiesen, dass man/frau damit nicht durch eine Dopingkontrolle gekommen wäre. Im Profisport ist das natürlich viel ausgeklügelter, raffinierter.
    Frage: (Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung), wenn ein Gedopter 9,7 die 100 Meter läuft, kontrolliert und disqualifiziert wird und der Zweite und Dritte (der einen Millimeter hinter dem disqualifizierten durchs Ziel läuft (noch dazu mit einer deutlich besseren Jahresbestzeit im Gebäck)straffrei ausgeht, kann man sich ungefähr vorstellen, was da abgeht!
    Im Fussball wäre ich mit „klassischen Doping“ skeptisch! Bei dieser Spielerfluktation bei den Vereinen, wäre es schwer verheimlichbar. Aber probiert, experimentiert wurde sicher schon Alles!
    Eine ganz andere Geschichte ist die Rehabilitation von Verletzungen. Da ist es sogar wahrscheinlich, dass kurzfristig Muskelaufbauende Substanzen verabreicht werden, die dann wieder abgesetzt werden. „Spitalsituation“, da gibts nicht Verdächtiges zum weitererzählen. Wer weis schon was er genau indiziert bekommt?

    #492651
    Anonym

    Ich glaube es geht um die BRD

    #492649
    Anonym
    Spongebob wrote:
    Die Humboldt Universität in Berlin sollen Indizien vorliegen, auf ein systematisches Doping deutscher Sportler ab 1950 hindeuten, auf Veranlassung der deutschen Regierung.

    Welcher deutschen Regierung? Da gab es ja zwei 1950. Das war bestimmt die böse DDR. Und die gibt es ja nicht mehr.

    Adenauer war bestimmt clean. :)

    #492646
    Anonym

    So so, jetzt wissen wir woher die deutschen Tugenden kommen :D

    Also wenn das stimmt, wird es sicher ein Riesenskandal. Aber ich hoffe, dass wenn der Fußball betroffen ist, dass es nur die kleinen machen. Sonst kommen wieder die Diskussionen um Fuentes und dass alle Fußballer dopen und das Spanien nur deshalb gewinnt usw…viel bla bla halt. Es würde dem Fußball weltweit schaden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Das Thema „Deutsche Sportler gedopt?“ ist für neue Antworten geschlossen.