Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Die „echte 9“

Die „echte 9“

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #504798
    Aji96
    Teilnehmer

    Sorry, aber Levante war gestern mega schlecht…Messi hätte glaub doppelt so viele gemacht.. Klar ist Sanchez eine Alternative, dann sollte man mal Sanchez gegen Mannschaften wie Madrid oder Bilbao spielen lassen.

    #504794
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer
    Messinho wrote:
    Es wird ja immer noch viel über einen „echten“ Stürmer diskutiert. Viele Namen fallen da und auch Tata scheint dieser Idee nicht abgeneigt zu sein. Was würdet ihr von Alexis als echten Stürmer halten. Er ist zwar nicht extrem kopfballstark, aber läuft viel in die Tiefe und hat auch einen guten Schuss. Im Spiel Barca-Levante wurde er teilweise auch dort eingesetzt und schoss 2 Tore. Zugegeben seine Tore waren nicht alzu schwer zu erzielen, aber genau das macht einen Stürmer aus. Zur rechten Zeit am rechten Ort.
    http://www.youtube.com/watch?v=5TPEBj5Kc1U

    Meiner Meinung nach wäre es ein Versuch wert. Messi würde dann entweder als RF oder als MF spielen.

    Denke, dass man das Spiel gegen Levante wirklich nicht als Massstab nehmen kann um beurteilen zu können, ob Alexis auf dieser Position funktionieren würde. Aber die Idee an und für sich wäre schon interessant und es würde mich ebenfalls reizen ihn auf der 9-er Position spielen zu sehen. Es gefällt mir sehr wie er entgegenläuft, den Ball fordert, auf diese Weise seine Bewacher mit sich zieht und dabei den Ball auf engstem Raum und unter starker Bedrängnis behaupten kann. Auf diese Weise würde er viele Lücken aufreissen. Sowieso sehe ich in Alexis als einer der ballsichersten Spieler neben Messi und Xavi/Busi

    #504793
    ViscaElBarcaLM
    Teilnehmer
    Messinho wrote:
    Es wird ja immer noch viel über einen „echten“ Stürmer diskutiert. Viele Namen fallen da und auch Tata scheint dieser Idee nicht abgeneigt zu sein. Was würdet ihr von Alexis als echten Stürmer halten. Er ist zwar nicht extrem kopfballstark, aber läuft viel in die Tiefe und hat auch einen guten Schuss. Im Spiel Barca-Levante wurde er teilweise auch dort eingesetzt und schoss 2 Tore. Zugegeben seine Tore waren nicht alzu schwer zu erzielen, aber genau das macht einen Stürmer aus. Zur rechten Zeit am rechten Ort.
    http://www.youtube.com/watch?v=5TPEBj5Kc1U

    Meiner Meinung nach wäre es ein Versuch wert. Messi würde dann entweder als RF oder als MF spielen.

    Martino selbst hält davon aber eher weniger:

    Martino: „Alexis playing as centre forward at the end? He can play there, although I prefer Leo, Cesc, or even Sergi Roberto.“

    #504792
    Messinho
    Teilnehmer

    Es wird ja immer noch viel über einen „echten“ Stürmer diskutiert. Viele Namen fallen da und auch Tata scheint dieser Idee nicht abgeneigt zu sein. Was würdet ihr von Alexis als echten Stürmer halten. Er ist zwar nicht extrem kopfballstark, aber läuft viel in die Tiefe und hat auch einen guten Schuss. Im Spiel Barca-Levante wurde er teilweise auch dort eingesetzt und schoss 2 Tore. Zugegeben seine Tore waren nicht alzu schwer zu erzielen, aber genau das macht einen Stürmer aus. Zur rechten Zeit am rechten Ort.
    http://www.youtube.com/watch?v=5TPEBj5Kc1U

    Meiner Meinung nach wäre es ein Versuch wert. Messi würde dann entweder als RF oder als MF spielen.

    #498256
    Anonym
    Spongebob wrote:
    Ich hätte Eto’o niemals im Leben abgegeben – Falsche Neun hin oder her. Man hat ihn abgegeben, als er auf dem Gipfel seiner Schaffenskraft war.

    Sehe ich auch so. Nur nicht nur er war auf dem Gipfel sondern auch Barca insgesamt. Vor allem machte das mit dem Platz für die f9 durch Messi ja auch nicht wirklich Sinn wenn man dann Ibrahimovic für 70 Millionen zeitgleich verpflichtet.

    Da ging im Konzept von Guardiola einiges schief. Gut, angeblich wollte er ja damals schon Villa, den man halt dann eher auf LA „abschieben“ konnte. Und Laporta brauchte scheinbar einen Prestigetransfer, warum auch immer.

    #498197

    Ich hätte Eto’o niemals im Leben abgegeben – Falsche Neun hin oder her. Man hat ihn abgegeben, als er auf dem Gipfel seiner Schaffenskraft war.

    Mit seinem Weggang fehlte meiner Meinung nach etwas im Barça-Spiel. So einen Spielertypen gibt es nur einmal und er hätte auch auf anderen Positionen geglänzt.

    #498183
    Anonym

    @Sponge: Naja, es ging auch ohne Eto´o und Guardiola wollte ihn auch loswerden, damit Messi die Rolle als falscher 9er bekleiden kann. Außerdem war er so viel ich weiß eine tickende Zeitbombe. Und Pep wollte soetwas auf jeden Fall vermeiden.
    Natürlich ist er ein klasse Stürmer, kein Zweifel. Das Meiste, was ich aber am Eto´o Deal miserabel fand, war der Preis.
    Ob er uns 2012 gegen Chelsea geholfen hätte, steht in den Sternen. Irgendwie fehlt ihm nämlich gerade etwas, ich find ihn beileibe nicht mehr so stark wie früher..

    Barca_undso wrote:
    Sturridge würde ich begrüßen. Der Typ ist ein Tier.

    Stimm ich dir vollkommen zu. Sturridge ist echt ein klasse Stürmer: Zweikampfstark, kann den Ball gut halten, Kopfballstark, gute Übersicht, Kaltschnäuzig und technisch versiert.

    #498177
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Sturridge würde ich begrüßen. Der Typ ist ein Tier.

    #498176

    Ich möchte diese Thematik noch einmal aufgreifen und mich dabei auf eine aus meiner Sicht große Fehlentscheidung beziehen. Der Verkauf von Samuel Eto’o war meiner Meinung nach eine der größten Fehlentscheidungen der jüngeren Vereinsgeschichte. Ich bin mir sicher, dass mit dem Kameruner unser Angriffsspiel mehr Durchschlagskraft hätte und denke, dass wir nicht 2012 im Halbfinale gegen Chelsea ausgeschieden wären. Eto’o ist ein kompletter Stürmer, echte Vollausstattung. Der Typ kann alles am Ball und hat einen eindrucksvollen Torriecher. Hinzu kommt, dass er quasi nicht von der Kugel zu trennen ist und locker eine ganze Abwehrreihe allein beschäftigen kann.

    Wenn Barça die Verpflichtung eines Mittelstürmers plant, sollte man nach einem solchen Typen Ausschau halten. So wie ich das sehe, könnte ein Balloteli unserem Spiel ganz gut tun. Eine Verpflichtung grenzt aber an Utopie.

    #497902

    Ein sehr spannendes Thema, da nehme ich mir doch gerne einmal etwas Zeit dafür.

    Prinzipiell stehe ich der Idee sehr positiv gegenüber mit einer „echten Neun“ zu spielen. Allerdings nur situationsbedingt und nicht unbedingt als Dauerlösung. Es würde uns um einiges unberechenbarer machen und man könnte Überraschungsmomente erzeugen. Darüber hinaus ist es eine Variante die kein Gegner kennt, da Barça schon länger nicht mehr mit einem klassischen Mittelstürmer aufgetreten ist. Wie würde Barça dann mit einer „echten Neun“ spielen? Messi und Neymar strikt auf den Flügeln oder in einigen Spielsituationen/-abschnitten die totale Offensivpower mit Messi/Neymar hinter der Spitze und mit dem jeweiligen Außenverteidiger der die Flügelposition dann übernimmt? Keine Ahnung, da ist viel Spielraum und Potenzial. Es bedarf aber auch großer Behutsamkeit.

    Optimal wäre natürlich ein Kaliber á la Lewandowski, nur wird sich der nicht überwiegend auf die Bank setzen. Die MD hat vor 1-2 Wochen mal getitelt, dass Barça einen neuen Larsson benötige bzw. Tata einen verlange. Ob Martino es erwünscht oder nicht sei in unserer Diskussion einmal dahingestellt, aber ich bin ganz ehrlich dafür. Optimal wäre es wenn dieser in der eigenen Jugend zu finden wäre, nur darf man es mit dem Idealismus nicht zu weit treiben. Ob Dongou wirklich jetzt schon bereit wäre, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
    Sollte ein sogenannter neuer Larsson verpflichtet werden, dann wäre dieser keine Dauerlösung, sondern ein Übergangsprojekt. Klose beispielsweise wäre mir herzlich Willkommen zu den richtigen Konditionen. Ihn würde man dann aber wirklich nur in gewissen Situationen bringen, um aussichtslos erscheinende Spielsituationen mit für Barça unkonventionellen Mitteln zu lösen.

    Ich schweife jetzt aber etwas ab, da du diese Frage auch gestellt hast. Ist das Mittelfeld ein größerer Problemfaktor der Harmlosigkeit? Unter diesem Aspekt kann ich keine Antwort geben. Jedoch bin ich doch der Meinung, dass das Mittelfeld einen nicht zu verachtenden Anteil daran hat. Vorreiter in der These, dass das Duo Xavi-Iniesta gegen gut stehende bzw. starke Gegner nicht mehr wirklich funktioniere, ist unser User „Mühsam“. Ich bin sozusagen Anhänger seiner These und das seit geraumer Zeit. Das Spiel gegen Real lehrte mich keineswegs eines Besseren, da waren andere Faktoren ausschlaggebender (Ausführungen würden jetzt den Rahmen sprengen).
    Um meine persönliche Ansichtsweise auf den Punkt zu bringen: Sowohl Xavi, als auch Iniesta sind weiterhin grandiose Fußballspieler, laufen aber besonders in Kombination, aktuelleren Interpretationen von Mittelfeldspielern hinterher. Das mag evtl. schon länger der Fall sein, nur sind ihre Spielweisen nicht mehr so erfolgsversprechend wie noch vor 2-3 Jahren. Jeder Gegner hat sich darauf eingestellt und weiß damit umzugehen. Einzig und allein ihr fußballerisches Können und ihre Genialität wissen darüber einen gewissen Schatten zu legen. Darum kann man auch weiterhin bestehen und kaschiert gewisse Probleme.

    Nun zu einem weiteren Punkt, der sich den Problemen im Mittelfeld anschließt. Warum lässt man Sergi Roberto, der auf Einsätze brennt und vor allem der Mannschaft einen völlig neuen Impuls geben könnte, nicht spielen? Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um ihn zu fördern und Barças Mittelfeld zu revitalisieren. Klar kann er noch keine Bäume in Spielen gegen Real, Bayern etc. ausreißen, aber damit er das eines Tages kann, muss er bald herangeführt werden an den Profifußball mit der ersten Mannschaft.

    Gleich anschließend muss ich hier noch kurz Tata kritisieren, auch wenn es jetzt OT wird. Wir alle haben Tito wahnsinnig für seinen Umgang mit Jugendspielern kritisiert letzte Saison. Martino hat zwar noch Zeit (die ich ihm auch gebe, bevor ein Résumé gezogen werden kann), aber bis jetzt ist dieser Umgang keinen Deut besser. Es wird langsam spannend, ob er seinen Worten Taten folgen lässt. Da ich, was Gerardo Martino betrifft, eher optimistisch bin, glaube ich noch daran.
    Wir können festhalten, dass aktuell nur Marc Bartra ausreichend Einsatzzeit bekam. Wenn man provokant wäre, könnte man auch sagen, dass Tata hier Glück mit der Verletzung Mascheranos hatte. Andererseits hat Tito selbst in solchen Situationen nicht auf Bartra gesetzt. Stichwort provokant: Betreffend JdS kann sich Tata jetzt gut aus der Affäre ziehen. Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass JdS wirklich Einsatzminuten bekommen hätte…
    Sergi Roberto betreffend wurde alles gesagt. Bei Montoya könnte man wieder auf Verletzungen hinweisen, hier gilt selbiges wie für Marc Bartra.
    Bei Tello ist die Situation natürlich sehr heikel. Da kann ich Martino keinen Vorwurf machen.

    Ganz prägnant:
    Echter Mittelstürmer? Tendenziell ja.
    Mittelfeld ein Problemfaktor der Harmlosigkeit? Ja.

    #497894
    Kalelarga82
    Teilnehmer
    ViscaBarca wrote:
    …würde ich mal noch die Idee reinwerfen , Dongou aus der B-Manschaft die Chance zu geben das auszuprobieren?

    Die Idee ist in dieser Hinsicht sehr gut. Er gefiel mir auch sehr in den Vorbereitungsspielen und hat diese Rolle auf der Position gut umgesetzt.

    #497889
    Anonym

    Die Frage ist halt folgende: „Wenn Lewa kommt, werden wir dann immer mit fixem MS spielen?“ Lewandowski ist nämlich mit Sicherheit kein Spieler, der freiwillig auch mal auf der Bank Platz nimmt. Deshalb wäre ich eher für die Variante Kun, der nichtnur Léo gut kennt, sondern auch auf dem Flügel relativ gut spielen kann. Der Versuch mit Dongou wäre mir trotzdem der am liebsten, da man hier im Prinzip nichts falsch machen kann.

    Aber grundsätzlich bin ich kein groer Fan davon, das System komplett umzubauen. Variabler zu machen, das ist ok und gut, aber ich will nicht dass wir dann anfangen mit einem großen bulligen MS auf Konter zu spielen. Ich hoffe instinktiv ja immernoch, dass bald und zwar unter Tata noch unser schönes Kurzpassspiel wieder zurückkehrt und das ganze einfach wieder spektakulärer und nicht so müde wie zuletzt aussieht. Wenn uns MS unberechenbarer macht und er evlt. auch Kurzpasstauglich ist, dann nur her damit, aber ansonsten bin ich eher dagegen.

    #497886
    Messinho
    Teilnehmer

    Ich wäre grundsätzlich nicht dagegen, wenn Barca einen echten Stürmer verpflichten würde. Es sollte sich jedoch um ein Stürmer handeln, der auch einmal auf der Bank platz nimmt und anderen den Vorzug gewährt. Deshalb denke ich, dass Lewandowski nicht der richtige Kandidat für uns ist. Zudem wäre er diese Saison noch in der Champions League gesperrt. Die Taktik mit der „echten 9“ wäre nur gegen Mannschaften sinnvoll, die hinten alles dicht macht. Ich selber bevorzuge eher Spieler wie Llorente oder gar Klose. Wie auch immer wenn ein Stürmer kommt, dann wird ein Offensiv Spieler gehen müssen und wie es im Moment aussieht kommen da nur 2 in Frage: Pedro & Tello. :( :( :(

    #497878

    Ein spannendes Thema, zu dem ich mich bei gegebener Zeit auch äußern werde. Mit einem fixen Mittelstürmer müsste Messi aber mehr nach hinten arbeiten.

    #497875
    Anonym

    Ein „echter“ Neuner könnte unserer Mannschaft natürlich sehr gut tun. Sei es als Joker oder wenn er gut genug ist als Stammspieler. Man könnte in engen Situationen mal die Eine oder Andere Flanke bringen. Ich hoffe, Alves übertreibt es dann nicht.. :lol:
    Es kursierten Gerüchte in den Medien, dass Messi dann hinter jenem Stürmer spielen würde. Das wäre für mich absoluter Schwachsinn, denn dann müsste man das System radikal umstellen, damit man nicht zu offensiv ist und das kommt nicht in Frage. Somit wird dann Messi rechts spielen, voraussgesetzt, der neue Stürmer spielt von Beginn an. Aber Messi auf Dauer auf Rechts kann ich mir auch nicht mehr richtig vorstellen. Wenn man wirklich einen kopfallstarken, vielleicht sogar bulligen Stürmer möchte, dann wird derjenige wohl kaum Positionen rotieren und über Außen kommen. Aber wenn Messi vermehrt in die Mitte ziehen wird, braucht man das wohl. Also ich weiß nicht recht.. Nach dem Ibrahimovic-Theater müsste ich mich zuerst überzeugen, bevor ich mich richtig dafür begeistern könnte..

    P.S: Lewandowski? Der geht doch zu 99,9% zu den Bayern. Die Frage war nur heuer oder nächstes Jahr. Der BVB hat ihn heuer zum Bleiben verdonnert. Bayern und der Spieler selbst haben gesagt, dass er dann halt 2014 kommt. Warum sollte er jetzt auf Einmal zu Barca kommen?
    Oder hab ich etwas verpasst?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 32)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.