Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Die taktischen Grundlagen des Barca-Spiels

Die taktischen Grundlagen des Barca-Spiels

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #621270
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Mesqueunclub: Ich gehe gern auf ein paar von dir beschriebenen Punkte ein.

    > Diamanten bzw Raute
    In dieser Hinsicht gebe dir Recht mit gefällt dieses Staffelung auch sehr gut. Es hat mich in den ersten zwei Aufbau Bereiche ebenso sehr an Ajax erinnert während die Letzte Linie eher nebeneinander aufgezogen wird anstelle eine Raute zu machen was es erleichtern würde. Ich denke Koeman macht das Absichtlich mit Dembele und Grizmann im Halbraum weil er diesen Chip Ball in den Raum als Taktisches Mittel verwenden. Mir persönlich währe auch ein Kompinatinsspiel aus den Mittelfeld in den Angriff lieber da man wie du richtig sagst das Spieler Material hat.

    > Positionsspiel besetzen der Relevanten Zonen

    In diesen Bereich sehe ich wie du Fortschritte. Ganz besonders gefällt mir das die Breite im Spiel gehalten wird. In der eigenen Hälfte wird das von den beiden Außenverteidiger im Mittelfeld übernommen, in der Gegnerischen Hälfte a symmetrisch von Alba und Dembele. Diese Breite im Spiel zwinngt den Gegner dazu die Raum Deckung auszuweiten was uns mehr Räume gibt. Insgesamt zeigt sich das Positionssspiel deutlich verbessert und Wahr wohl zu Letzt unter Luis Enrique so gut. Natürlich gibt es noch Kleinigkeiten aber mit Valverde und Setien kann man es nicht vergleichen.

    > Kutzpassspiel und Abstände.
    Mir Persönlich gefällt das Ajax System sehr gut. Bei uns ist das Spieler Material zwar vorhanden aber die Idee sehe ich noch nicht. Bei Ajax gefällt mir gut das die drei Zonen im Spiel sehr nahe sind. Das bedeutet das die Passwege kürzer sind als bei uns. Die Angriffs Linie lässt sich häufiger zurück fallen was mehr Möglichkeiten für das Kompinatinsspiel gibt. Ebenso ist das Ajax Spiel mit deutlich mehr Risiko im Letzten Drittel. Mir würde gefallen wen Koeman dieses Riskante und Direkte Kompinatinsspiel öfter Mal Phasenweise einsetzen würde. 15 Minuten in der ersten Hälfte und auch in der zweiten Hälfte, in diesen Situation muss aber das Pressing konstant sein da man sonst die Kontrolle verliert. Vielleicht arbeitet Koeman ja gerade daran :)

    >Noch etwas Grundsätzliches unabhängig vom Spielaufbau

    Was mich noch Stört sind die Schlussphasen. Man Kontrolliert das Spiel 70 bis 75 Minuten sehr gut aber wen man den Anschluss Treffer bekommt oder nur mit einen Tor führt wird man auf einmal Passiv und Stellt nur noch Passwege zu. Wen das Passiert verlieren wir Absolute die Kontrolle und es verhaut mir oft das ganze Spiel. Zu Beginn dachte ich oft es ist eine Taktische Anweisungen von Koeman aber genau das selbe wahr unter Valverde und Setien zu erkennen, kann mir nicht vorstellen das alle drei das so sollten. Meine Frage ist das Warum. Mein erster Gedanke wahr das unser Team in der Corona Krise natürlich müde ist in den Letzten Minuten aber dagegen spricht das es auch unter Valverde so wahr. Zweitens könnte es die Angst sein Vorsprünge zu verlieren nach Rom und Anfielld also eher Psychologisch. Natürlich könnte es auch die Klasse des Gegners sein, dagegen spricht das wir es zwei Drittel des Spiels gut Hinbekommen. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allen aber das muss Koeman noch Hinbekommen damit man gegen Große Gegner übersteht.

    PS: mich würde auch Interessieren wie ich etwas einfügen kann und Bilder hier verwendeten kann, wen es jemand weiß währe ich sehr dankbar :)

    #621268
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    @Barcatikitaka

    Du hast alles ziemlich gut beschrieben, wie ich finde. Habe die letztens Barca Spiele nur halbwegs verfolgt aber gegen Bilbao zb ist mir eine wesentliche Steigerung taktisch aufgefallen. Das war teilweise wirklich gut. Das geschieht eigentlich nicht aus Zufall, da scheint vielleicht Koeman die Mannschaft erreicht zu haben.

    Die Spieler haben sich gut positioniert, es war ein klarer Plan erkennbar. Was mir gut gefallen hat, war das flexible/fluide Angriffsspiel. Man hat es immer wieder geschafft sich zwischen und hinter die Ketten zu bewegen. Eine Seite zu überladen und dann den freistehenden Spieler auf der anderen Seite zu bedienen, der dann für Torgefahr sorgen kann.

    Alles in allem lässt sich festhalten dass wir uns Mannschaftlich und spielerisch Chancen erarbeiten und es nicht komplett auf Einzelaktionen bzw individuelle Klasse wie noch unter Valverde ausgelegt ist.

    Ich bin ein riesen riesen riesen Fan von Ten Hags schnellen,vertikalem tiki taka. Daher würde ich gerne ein paar Anpassungen in diese Richtung machen, da wir das passende Spielermaterial dafür haben wie ich finde. Ich bin absolut überzeugt davon, dass dies uns ermöglichen würde schnellere Kombinationen zu spielen, noch mehr anspielstationen zu generieren und unser Spiel allgemein flüßiger zu machen.

    Ich hab einige Bilder vorbereitet um das zu erläutern aber leider kann ich nichts einfügen. Bekomme ständig die Meldung „Failed to open upload output stream.“, falls das ein Admin liest.

    Gegen Bilbao waren im Spielaufbau schön diese Zwei Diamanten zu sehen, die einem immer 3 Anspielstationen bieten:
    _______________De Jong___________________
    ______Araujo________________Umtiti_______
    _________________Pjanic__________________
    Mingueza____________________________Alba
    __________________Pedri__________________

    Man konnte sich in diesem Bereich gut dem Pressing entziehen und sich da rauszuspielen. Ein Ten Haag lässt mit 3 Diamanten Spielen, was seiner Mannschaft ermöglicht auch in der nächsten Zone schnell zu kombinieren. Bei uns stehen dann Messi und Pedri horizontal oft auf einer Linie, was den Bereich links und rechts erstmal unbesetzt lässt, bis die Außenverteidiger aufgerückt sind. Das sind entscheidende Sekunden, die dann das Tempo aus dem Spiel nehmen.

    Das Pressing war verbessert, mir gefällt es den Gegner auf eine Seite zu drängen und dann den Strick zu zuziehen. Teilweise machen wir uns aber noch durch kleine Fehler die Arbeit zunichte. In einer Szene lassen sich Pedri und Dembele trotz Überzahl viel zu locker ausspielen und in einer anderen Szene, verpasst es Pjanic einen Passweg zu zustellen, der in dieser Situation der einzige Ausweg Bilbaos gewesen ist und mit diesem Pass ist das ganze Pressing überspielt.

    Die Koordination stimmt auch noch nicht so ganz. Man orientiert sich oft an Messi, wenn es um das Angriffspressing geht. Es gibt Situationen wo sich die Mannschaft kollektiv zurückzieht und plötzlich geht dann Messi ins Pressing gegen Innenverteidiger/Torwart aber bis der Rest der Mannschaft aufrücken kann, ist die Sache natürlich schon gegessen. Denke es liegt halt daran, dass man nicht weiß macht Messi nun mit oder nimmt er sich seine Pausen.

    Aber Allgemein muss ich sagen, gefällt mir das 4-5-1 gegen den Ball deutlich, deutlich besser als das 4-4-2 von Valverde/Setien.
    Man kann viel kompakter verschieben und hat einen besseren Zugriff auf die Gegenspieler.

    Wie oben beschrieben hat mir dieses fluide Angriffsspiel gegen Bilbao gut gefallen. Vorne werden regelmäßig die Positionen geswichted. Messi und Griezmann hängen nicht mehr sinnlos irgendwo im Mittelfeld herum, wir schaffen es immer wieder genügend Präsenz in der Gegnerischen Box zu haben. Wie zb in einer Szene sogar mit Pjanic und Mingueza. Griezmann scheint auch endlich anzukommen. Mit Ball hat er noch nicht so den riesen Impact aber ohne Ball macht er sehr vieles richtig. Ihm kommt es zugute, dass er nicht wie zu Beginn der Saison die Breite auf seinem Flügel geben muss. Wenn wir aber tief in der Gegnerischen Hälfte sind, fehlt mir einer der die hoch aufgerückten Außenverteidiger unterstützt. Ein Dritter muss sich immer in der unmittelbaren Nähe aufhalten, was gegen Bilbao in einigen Situationen nicht der Fall gewesen ist.

    Ich hab jetzt bock bekommen mir die nächsten Spiele anzuschauen, wenn man darauf aufbaut, kann es wieder Spaß machen Barca Spiele zu schauen. Was sich verbessern müsste wären noch Dinge wie schneller in die Grundordnung zu kommen. Gegen Bilbao hat mir das manchmal zu lange gedauert, bis die Spieler wieder ihre Positionen einnehmen.

    Wenn wir den Ball gewinnen in der eigenen Hälfte, entsteht eine Kluft zwischen den Spielern bis Pjanic und ab Pedri. Da fehlt die Bewegung das die Offensivspieler etwas entgegen kommen, um dann wieder anzugreifen. Offensive Umschaltsituationen werden noch zu selten wahrgenommen und wenn dann mit zu wenig Mann, dass dann dazu führt den Ball wieder hintenrum zu spielen, obwohl man schon am gegnerischen 16er gewesen ist.

    #621261
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Spielaufbau Koeman

    > Relevante Systeme im Aufbau

    Nach dem ich mich letztens Setiens Aufbauspiel angesehen habe ist jetzt Koeman dran. Ich werde wieder zwischen zwei Arten unterscheiden und es genau analysieren.

    > Aufbauspiel eigene Hälfte

    Koeman greift beim Aufbau in der eigenen Hälfte gerne auf die Dreierkette zurück. Der Defensive Mittelfeld Spieler lässt sich dazu zurück fallen. Die beiden achter übernehmen die Aufgabe als Anspielstation für das Kutzpassspiel im Zentrum. Die beiden Außenverteidiger spielen dann als LM und RM und schieben eine Linie weiter nach vorne. Die Stürmer halten die Position ein und ziehen nur leicht in die Mitte (ca Halbraum). Ein wesentlicher Unterschied zu Setien besteht in der Möglichkeit den Druck des Gegners auch über die außen Räume im Zentrum zu lösen. Speziell im Spiel gegen Bilbao wahr es sehr gut zu sehen das die beiden Außenverteidiger einige Meter weiter vorne gestanden sind als unter Setien. Ein Vorteil in dieser Art des belegens der Räume besteht darin das die zentralen Mittelfeld Spieler auch zentral bleiben können und nicht die Position außen besetzen müssen, daher im Mittelfeld anspielpar sind. Wen man das so sehen möchte ist es ein 3/4/3 im Aufbau. Wen der Gegner Trotzdem das Zentrum verdichtet hat Koeman zwei Varianten den Druck aufzulösen. Erste Variante ist das Flügelspiel. Dazu eine Visuelle Darstellung.

    Koeman Aufbau (Eigene Hälfte)

    ………IV………….ZDM…………..IV

    RM…………ZM…………..ZM………….LM

    …………RF …………ST…………….LF

    Das ist oft die Positionierung im Aufbauspiel. Wie nehmen Mal an der Gegner spielt im 4/4/2 kompakt. Die Vierer Kette wird dem zufolge auf der Mittellinie stehen und sich um die drei Stürmer kümmern. Wir nehmen an das sie im Mittelfeld keine Raum Deckung spielen sondern mannorientiet. Die beiden Stürmer versuchen demzufolge die Pässe in das Mittelfeld zu verhindern. So spielte es Bilbao ungefähr gegen Barca. Prinzipiell gibt es jetzt zwei Optionen sich aus dem Pressing zu befreien. Erste Möglichkeit ist das sich einer der Außenbahn Spieler zurück fallen Lest auf die erste Aufbau Linie. Sollte er Druck bekommen und vom Mittelfeldspieler bekleidet werden ergibt sich ein Vakuum auf der Rechten Seite wodurch einer der Drei Stürmer diesen Raum nutzen kann. Und Platz hätte. Meistens bleibt der gegnerische außen aber ihm Raum wodurch die Kette hinten den Ball laufen lassen kann. Die zweite Möglichkeit für Raumgewinn ist der Ball vom Außenspieler über die Mittelfeld Kette mit einen Chip Ball auf den Flügelstürmer der im Halbraum steht. Somit kann er den Ball in diesen offenen Raum nützen und die Geschwindigkeit ausspielen. Das gelingt öfter Speziell Dembele so wie gegen Bilbao wo der Ball Mingueza Dembele oft gespielt wurde. Eine weitere Variante ist das Messi die falsche 9 gibt und blitzschnell Überzahl im Zentrum schafft, diese Variante ist gut wen man den Gegner Müde spielen will und das Pressing ausstehen will und auf den Rückzug wartet. Das ist die Variante langsamer Raum gewinn. Der Vorteil dieser Variante ist das man gegen ein Klassisches 4/4/2 eigentlich im Zentrum immer in Überzahl ist. Messi kann mit dem ZMs ein Dreieck Bilden (er als oberer Scheitelpunkt) oder zwischen den netzt des Gegners den Raum finden kann ( Innenverteidiger hatt mit Messi als falsche neun eine weitere Dimension im Spiel da er nicht direkt in die Mittelfeld Kette gehört und nicht in die Angriffs Kette weshalb er anspielpar ist oder zwangsläufig einer der zentralen Spieler frei ist) meisten erzwingt man somit keine Umschalt Momente sondern den Rückzug des Gegners. Prinzipiell lässt sich sagen das der relevante Raum zwischen dem außen Räumen im Mittelfeld liegt und in Außenraum im Angriff, beide werden nicht immer besetzt da man dort Platzgewinn für die Flügelspieler will (Dembele, Fati) Wen Messi sich zurück fallen lässt werden die außen aber sehr wohl besetzt um den Raum gewinn zu ermöglichen und das Pressing des Gegners zu umgehen, dadurch werden aber natürlich die Umschalt Momente schwieriger da der relevante Raum ( Außenbereiche Mittelfeld und Angriff) immer besetzt ist und der Gegner bereits in diesen Räumen ist. Dan wird das Mittelfeld relevant für Überzahl uns Messi als weitere Dimension. So würde ich grundsätzlich den Aufbau in der eigenen Hälfte sehen. Prinzipiell kann man sagen das Koeman einen Plan hat wie er Räume schaffen kann die zu gefährlichen Situationen führen was Setien nicht gelungen ist. Was man aber sagen muss ist das Koeman andere Spieler hat für die Relevanten Räume. Trotzdem ist es positiv das er einen Plan hat wie er die Räume frei bekommen kann und wen nicht bekommt er (gegen kleine bis mittelklasse Clubs) das Pressing aufgelöst.

    Spielaufbau gegnerische Hälfte.

    Wen man sich festgesetzt hat verändert sich die Grundordnung wie ich es bereits oben beschrieben habe. Die beiden Innenverteidiger stehen hoch aufgerückt bis zur Mittellinie. Davor spielt der Sechser im Halbkreis und versucht anspielpar zu sein. Die beiden achter sind davor in den Halbraum positioniert und versuchen immer anspielpar zu sein und Lücken zu erzeugen. Die beiden Außenverteidiger stehen je nach Gegner auf Höhe der beiden achter ( zweites Drittel der gegnerischen Hälfte) oder im Letzten Drittel als Flügel Stürmer. Manchmal Kreift Koeman auch auf den Invers AV zurück und versucht Dembele Raum zu geben in dem er dem Außenverteidiger in die Mitte zieht, wir gehen aber davon aus das der Außenverteidiger wirklich außen bleibt. Dadurch rückt der Linke Flügel (zurzeit da Grizmann dort spielt ) in den Halbraum. Der Rechte Flügel bleibt besetzt. Messi bekommt als Falsche 9 die Aufgabe Überzahl zu schaffen und kann überall in der gegnerischen Hälfte auftauchen. Prinzipiell sind in der Offensive von Barca immer verschiedene Räume relevant aber es gibt doch ein paar Spielzüge die mir aufgefallen sind. Da auf der Linken Seite der Außenverteidiger meistens höher steht und die beide außen besetzt muss sich der ZDM eigentlich nicht auf diese Seite orientieren. Kommt der Ball auf den LV kommt meistens der ZOM und der Falsche LF entgegen und erzeugen außen eine 3 gegen zwei Situation. Da der Gegner meistens Tief steht ist diese aber eher nicht relevant. Gefährlich wird es eigentlich immer wen Messi sich aus dem Angriff zurück zieht und den Ball fördert und Alba den aufgehenden Raum hinter der Abwehr erkennt aber den Zug hab ich oben schon erklärt. Eine weitere Variante ist die Tempo Verschärfung von den ZOM wen er die Verlagerung auf Rechts spielt ( Kutzpassspiel links und Dan wen der Gegner wegen der Überzahl auf Links nach außen verschiebt kommt der Seitenwechsel meistens von Pedri) da dann in einer optimalen Situation auf Rechts eine 2 vs 1 situation ist. Dieser Zug hat manchmal schon für Gefahr gesorgt. Was ebenso ein gefährliches Mittel ist sind Messis Flanken aus dem Halbfeld. Leo lässt sich nach Links in den Halbraum fallen, bekommt etwas zu fiel Platz und die Einlaufenden spieler ( Grizmann 11 er Raum, De Jong zweiter Pfosten, Pedri Strafraum Kante) bekommen die Flanke in den Strafraum. Das wahr aus meiner Sicht das Aufbauspiel prinzipiell von Koeman und es gibt schon viele unterschiede zu Valverde. Hoffe euch hat die kleine Analyse zum Spielaufbau gefallen :)

    PS: Mesqueunclub mich würde Speziell deinen Meinung zu dem Spielaufbau interessieren wie ich ihm gerade beschrieben habe. Darüber währe echt Nice zu diskutieren. Haba und Mäsi ihre Taktische Sicht würde mich auch besonders interessieren zu diesem Thema ( wobei Haba glaube ich keine Spiele mehr schaut) uns prinzipiell würde mich die Taktische Sicht aller im Forum sehr interessieren. Mesqueunclub auf deinen Frage mit dem Zweikampf Quoten habe ich nachgedacht und werde es wahrscheinlich in der das Pressing das ich beleuchten möchte mit einbeziehen weil es da am besten dazu passt

    #621197
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Mesqueunclub: Danke für das Feedback. Hier in diesem speziellen Themen wo es um die Taktik geht möchte ich eigentlich nicht zu sehr auf einzelne Spieler eingehen da es subjektive Meinungen sind. Ich werde in den nächsten Tagen danach ich den Spielaufbau unter Koeman erklärt habe speziell auf das Thematik Pressing eingehen.dazu habe ich eine Frage an euch

    Wollt ihr das ich Koeman Pressing mit dem von Valverde Vergleich oder nur das Pressing unter Koeman erklärt haben. Zusätzlich die Frage ob ich meine eigene Meinung mit einbeziehen sollte oder diese Komplett raushalten soll. Würde mich sehr interessieren da ich möchte das ihr die Analyse so bekommt wie euch es gefällt, mir gefallen nämlich oft persönliche Meinungen bei Analysen nicht so gut

    #621196
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    @Barcatikitaka

    Erstmal schön dass du dir so viel Mühe gibst und etwas abweschlung mit solchen Beiträgen reinbringst.

    Ich glaube aber dass wir mit der von dir gewünschten Formation und den Spielern von den großen Mannschaften in Europa chancenlos aufgefressen werden, weil wir defensiv nicht überhaupt nicht dagegen halten können. Damit meine ich nicht die Abwehr, sondern das gesamte Team.

    Ich habe ja des öfteren unsere Abwehr in Schutz genommen bzw gesagt, dass sie im Endeffekt nur die ärmsten Säue auf dem Platz sind, auch wenn sie oft aussehen wie ein Hühneraufen.

    Ich möchte heute mal auf die Zweikampfquote der Mannschaft eingehen. In der Champions League gehören wir in der Kategorie zu den 5 schlechtesten Mannschaften der Saison.

    Korrigiere mich wenn ich falsch liege aber wie ich deinen Beiträgen entnehmen kann forderst du folgende Elf:

    MAtS
    Dest Araujo Mingueza Alba
    Dejong
    Puig Pedri
    Dembele Messi Fati

    Die Zweikampfquote der Spieler sieht wie folgt aus:

    Araujo: 100%
    Mingueza: 84%
    Dest: 71%
    Alba: 50%
    De Jong: 75%
    Pedri: 43%
    Puig: 48% (Saison 19/20)
    Dembele: 67%
    Fati: 53%
    Messi: 56%

    Das sind übrigens Werte aus der Liga Saison 20/21, wo man auf viele Gegner trifft, die deutlich schwächer sind. In der Champions League gegen die großen wären die Werte wahrscheinlich noch viel dramatischer.

    Wir haben quasi 5 von 10 Feldspielern, die Quasi jeden 2. Zweikampf verlieren.

    Defensiv existiert bei uns Quasi nur de Jong und die Abwehr und da verwundert es nicht, dass es ständig lichterloh brennt.

    Wenn ich die Werte aus der Saison 2014/15 zum Vergleich ziehe, sieht man wie dramatisch die Situation wirklich ist:

    Busquets: 71%
    Xavi: 65%
    Iniesta: 84%
    Rakitic: 73%
    Neymar: 73%
    Suarez: 81%

    Wie man sehen kann haben das Mittelfeld der Angriff, der Abwehr viel Arbeit abgenommen, wie es sich in einem Mannschaftssport gehört. Man muss auch bedenken, dass der FC Barcelona mit rund 64% durchschnittlichen Ballbesitz mit Man City zusammen europaweit den meisten Ballbesitz hat und weniger Zweikämpfe führen muss.


    @Schwuppdiwupp

    Grundsätzlich bin ich Fan davon den Gegner auf die Außenbahn zu drängen und dort die Schnur enger zu ziehen. Außen hat der Gegner einfach weniger Möglichkeiten sich herauszuspielen als in der Mitte. Das machen Liverpool und Ajax zb nicht anders, in dem sie den Gegner nach außen drängen und dort die Zonen überladen. Spontan fallen mir nur die Bayern ei., die im Zentrum pressen aber die Bayern verfügen über eine Fitness die weltweit ihres gleichen sucht. Bei denen deckt ein Spieler immer gleich 2 Gegenspieler ab, was ich unserer Mannschaft niemals zutrauen würde.

    Barca muss das sicherlich in diesen Situationen anders lösen, Indem die Spieler auf der anderen Seite zentraler einrücken und die Passwege für den horizontalen Ball zuzustellen und die Abwehrkette höher schieben um die Lücken eng zu machen. Ich würde mir auch wünschen, dass man viel weiter vorne ins Pressing geht, damit der Weg zum gegnerischen Tor nicht so weit ist aber man muss da realistisch sein, mit einem Messi zb der nicht gegen den Ball arbeitet bleibt fast nicht anderes übrig als ein Mittelfeldpressing. Man muss auch natürlich sagen, dass wir weder taktisch noch physisch auf der Höhe sind und vor allem keine Mannschaft sind. Wir lösen weder defensiv, noch Offensiv die Situation im Verbund, sondern eher individuell. Das ist sicherlich auch ein Grund für die erschreckende Zweikampfquote.

    #621177
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Schwulppdiwupp: Danke für die Rückmeldung :)

    Ich werde mich heute den Unterricht zwischen Setiens System und dessen von Koeman widmen. Wen ich mehr Zeit habe kann ich einen Kritischen Blick auf die Jetztigen Probleme werfen.

    > Ausgangslage
    Setien übernahm den FC Barcelona kurz nach der Entlastung von Valverde. Sein Werdegang wahr der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt und er hatte noch nie ein Absolutes Top Team Trainiert. Bei Betis Sevilla konnte man ein auf Ballbesitz und Positionsspiel ausgelegtes System erkennen das sehr attraktiv wahr aber auch Schwächen in der Defensive offenbarte. Koeman bevorzugte Systeme mit dreierkette.

    Koeman übernehm Barca nach der Entlastung von Setien. Er musste dafür die Arbeit bei Niederlande beenden und könnte dann bei Barca beginnen. Er bevorzugt das 4/2/3/1 System.

    • Spielaufbau in der eigenen Hälfte (Setien)
    > Der Spielaufbau begann unter Setien immer bereits beim Tormann. Ter Stegen spielte unter Setien meistens den Ball auf den Innenverteidiger (meistens Pique) und versuchte von der Zentralen Position die erste Pressing Linie zu überspielen. Wen der Gegner Hoch gestanden ist und die Optionen im Mittelfeld zustehlt hätte man Probleme sich aus dem Pressing zu befreien. Wen Vidal und Rakitic im Mittelfeld gestanden ist hätte man große Probleme die erste Linie effektiv zu überspielen. Setien versuchte deswegen nach einigen spielen den Ball von Ter Stegen direkt auf Messi, Grizmann oder Suarez zu Spielen und dadurch die Pressinglinie des Gegner zu überspielen. Da er keinen richtigen Flügelspieler hatte wurde auch der Aufbau über Alba uns Semedo/ Roberto erschwert da sich selten eine Anspielstation am Flügel gefunden hatte. Prinzipiell kann man sagen das man beim Aufbau unter Setien ein hohes Risiko einging wen man es von den zentralen Positionen aus versuchte da der Gegner sich auf das Zentrum konzentrieren konnte ohne Gefahr zu gehen am Flügel Räume offenzulassen da man keine Spieler in diesen Zonen vorgefunden hat.

    > Positionsspiel und Spielaufbau
    Unter Setien ist man bei Druck Phasen sehr hoch gestanden und versuchte Überzahl in ballnähe zu haben. Die beiden Innenverteidiger agierten an der Mittellinie und versuchten sich bereits gut zu positionieren um bei Ballverlusten wieder stabil stehen zu können. Dazu veranlasste Setien das sich Busquets in die Innenverteidigung fallen ließ und die Defensive Unterstützt. Alba und Semedo Machten das Spiel breit und Positionierten sich auf der Außenlinie, etwa in der Mitte der zweiten Hälfte. Messi agierte mit Vidal als Spielmacher im Zehner Raum beide versuchten anspielpar zu sein und sich ins Kompinatinsspiel mit einzubinden. Vidal hatte auch oft die Aufgabe die Box zu besetzen wen der Ball sich am Flügel aufgehalten hat. De Jong hatte die Aufgabe das Bindeglied zwischen der Defensive und Offensive zu sein wodurch er meistens um den Mittelfeldkreis agierte. Suarez besetzte oft das Sturmzentrum und versuchte die Innenverteidigung zu binden. Grizmann spielte im Zentrum um ihm herum. Barca wahr durch das zentrale positionieren zwar oft in Überzahl ( oberladen des Zentrums) aber hatte kaum gefährliche Situation im Strafraum. Das Spiel sah oft so aus

    ………….Pique ….. Busquets…….. Lenglet

    ………………………….De Jong

    Semedo ………………Vidal………………………Alba

    ………………..Messi………….. Grizmann

    ………………………….. Suarez

    Das wahr einmal alleine der Spielaufbau von Setien. Ich möchte das ganze ziemlich detailliert machen weswegen ich hier Mal aufhöre und Dan an der Fortsetzung Feile. Ich möchte einmal diagnostizieren wo in den jeweiligen deilbereichen der Taktik es zu Fehlern Kam und Warum. Wie man grundsätzlich sehen kann wahr die Problematik das die außen in der eigenen Hälfte vertikal am Flügel keine Anspielstation hatten und in der gegnerischen Hälfte die Letzte Linie nicht gut besetzt wurde wodurch man im letzten Drittel immer wieder von ihnen quer spielte oder zurück in die Breite, aber man könnte nie nach vorne in die Breite Spielen. Ich werde morgen beschrieben wo der Unterschied zu Koeman ist und wie er es versucht. Hoffe euch hat das gefallen und euch interessiert meine Sicht auf diese Dinge. Wen ihr wollt können wir gern Mal speziell über den Aufbau unter Setien diskutieren und uns darüber austauschen :)

    #621174
    Schwuppdiwupp
    Teilnehmer
    Barca TIKI TAKA wrote:
    Ich möchte dieses alte Thema neu beleben und in das Jahr 2021 übertragen. Es sollte um die Grundlagen des Koeman System von 2021 Analysieren.

    > Pressing
    Barca spielt unter Koeman ein Mittelfeld Pressing und versucht damit die Räume möglichst eng zu halten. Mittelfeld Pressing bedeutet das man im Gegensatz zum Angriffs Pressing die gegnerische Innenverteidigung bzw den Torhüter nicht anläuft. Bei Ballverlusten zieht sich die Abwehr meistens Tief in die eigene Hälfte zurück und die erste verdeitigungslinie positioniert sich einige Meter über der Mittellinie. Die erste verdeitigungslinie besteht bei Barca zu meist aus dem Zentralen Angreifer ( Lionel Messi) und den Linken Flügel ( Grizmann). Hinter dieser Doppelspitze kann man eine Vierer Kette auf Höhe der Mittellinie erkennen die meistens ein Mann orientiertes verdeitigen spielen. Die Abwehr Kette positioniert sich meistens sehr kompakt 20 bis 30 Meter hinter der Mittellinie. Es wird erst attackiert wen der Ball in die zweite Aufbau Ebene gespielt wird (Mittelfeld) und da wird ein nach außen drängen versucht. Das Pressing unterscheidet sich vom Pressing von Valverde in einigen Teilbereichen ( verdeitiger stehen meist etwas höher) ähnelt seinen 4/4/2 Pressing jedoch sehr.

    > Aufbauspiel

    Beim Aufbau positioniert sich Barca im klaren 4/3/3. Erste Variante ist der Aufbau in der eigenen Hälfte. Sehr oft kann man beobachten das Busquets sich zwischen die beiden Innenverteidiger fallen lässt und so eine situative dreierkette bildet. Somit kann Der Jong den sechser Part übernehmen und sich auf einer Linie mit den zwei Außenverteidigern Begeben. Die letzte Kette besteht aus dem Neuner ( Messi), den zweiten ZOM ( Pedei) und den Flügelspielern ( Dembele und Grizmann) je nach dem auf welcher Seite der Ball ist lässt sich der Flügel Horizontal eine Reihe nach hinten fallen um den AV eine Anspielstation in der Horizontale zu ermöglichen, ist der Ball auf den sechser möglich wird gern die Spiel Verlagerung verwenden. Wen man durch ein Angriffs Pressing unter Druck gesetzt wird lässt sich einer der zentralen offensiven Spieler zurück fallen ( meistens Pedri) wodurch je nach Pressing Art eine 3/3/4 oder ein 3/3/1/3 entsteht.

    > Offensive Spielidee

    Da Barca meistens auf Tiefstehende Gegner Trieft kann man das Positionssspiel folgendermaßen wahrnehmen.

    …………..IV………Mittellinie…………IV……………..

    …………………………….ZDM

    ……………ZOM …………………….ZOM

    ..RV ….,………………….ST……………………….LV

    ………..,…….RF…………………………..LF

    Durch das Fallen lassen des neuners ist beabsichtigt das Sich die beiden außenstürmer in die Halbpksitionen Begeben. Dadurch entsteht ein Vakuum auf den Flügel welchen die Außenverdeitiger einnehmen. Die beiden außrnstürmer lassen sich trotzdem situative nach außen fallen um Überzahl zu schaffen. Durch das Fallen lassen der neun entsteht oft eine Raute um Überzahl im Zentrum zu schaffen. Wen man nach vorne zu wenig Durchschlagskraft hat begibt sich manchmal ein achter als Box to Box spielt in den Strafraum, das ist eine der Angriffs Varianten die oft verwendet werden, die zweite ist der gehobene Ball von Messi über den RIV und RV auf den eigene Außenverteidiger, wen der Ball ankommt begibt sich der LF an den ersten Pfosten und der RF im optimalen Fall an den zweiten Pfosten, wen der Box to Box achter noch auf Höhe des 11 Meter Punktes ist wird es meistens gefährlich der RV wartet auf der Strafraum kannte mit Messi auf den Rückpass bzw den geblocktten Ball.

    Das wahr Mal ein kleiner Teil der Analyse die sich mit dem Spielaufbau, Pressing und den Angriffsspiel befasste

    Hey können wir kurz darüber reden wie geil der Text ist? xD
    Es war schon lange mein Wunsch, dass mal jemand die Taktik aufarbeitet und ich finde dir ist das grandios gelungen. Was mich interessieren würde, wo siehst du die Unterschiede zu Setiens Barcelona von der Taktik her und noch wichtiger, was findest du läuft schief, bzw. was sollte Koeman deiner Meinung nach an der Taktik verändern?

    Ich finde z.B., dass Koeman versuchen sollte beim Pressing den Ball mehr ins Zentrum zu spielen und dort dann zuzuziehen, anstatt den Gegner auf die außen zu drängen. Oder halt nach „innen“ besser zuzumachen, denn da wirkt mir unser Pressing immer zu löchrig, weil die Gegner häuffig mit einem Pass horizontal in die Mitte unser ganzes Pressing aufzuheben vermögen.
    Im Angriffsspiel fehlt mir ein schnelles Kurzpassspiel. Unser Spiel wurde so physisch, aber außer de Jong und meinetwegen Griezmann bringen wir keinen mitt, der die Idee von Koeman umsetzen kann. Es wundert mich nicht, dass Koeman Wijnaldum fordert, aber das ist nicht Barca Style. Anstelle von physischem Box to Box Fußball wünsche ich mir wieder ein schnelles Kurzpassspiel.

    #621153
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Ich möchte dieses alte Thema neu beleben und in das Jahr 2021 übertragen. Es sollte um die Grundlagen des Koeman System von 2021 Analysieren.

    > Pressing
    Barca spielt unter Koeman ein Mittelfeld Pressing und versucht damit die Räume möglichst eng zu halten. Mittelfeld Pressing bedeutet das man im Gegensatz zum Angriffs Pressing die gegnerische Innenverteidigung bzw den Torhüter nicht anläuft. Bei Ballverlusten zieht sich die Abwehr meistens Tief in die eigene Hälfte zurück und die erste verdeitigungslinie positioniert sich einige Meter über der Mittellinie. Die erste verdeitigungslinie besteht bei Barca zu meist aus dem Zentralen Angreifer ( Lionel Messi) und den Linken Flügel ( Grizmann). Hinter dieser Doppelspitze kann man eine Vierer Kette auf Höhe der Mittellinie erkennen die meistens ein Mann orientiertes verdeitigen spielen. Die Abwehr Kette positioniert sich meistens sehr kompakt 20 bis 30 Meter hinter der Mittellinie. Es wird erst attackiert wen der Ball in die zweite Aufbau Ebene gespielt wird (Mittelfeld) und da wird ein nach außen drängen versucht. Das Pressing unterscheidet sich vom Pressing von Valverde in einigen Teilbereichen ( verdeitiger stehen meist etwas höher) ähnelt seinen 4/4/2 Pressing jedoch sehr.

    > Aufbauspiel

    Beim Aufbau positioniert sich Barca im klaren 4/3/3. Erste Variante ist der Aufbau in der eigenen Hälfte. Sehr oft kann man beobachten das Busquets sich zwischen die beiden Innenverteidiger fallen lässt und so eine situative dreierkette bildet. Somit kann Der Jong den sechser Part übernehmen und sich auf einer Linie mit den zwei Außenverteidigern Begeben. Die letzte Kette besteht aus dem Neuner ( Messi), den zweiten ZOM ( Pedei) und den Flügelspielern ( Dembele und Grizmann) je nach dem auf welcher Seite der Ball ist lässt sich der Flügel Horizontal eine Reihe nach hinten fallen um den AV eine Anspielstation in der Horizontale zu ermöglichen, ist der Ball auf den sechser möglich wird gern die Spiel Verlagerung verwenden. Wen man durch ein Angriffs Pressing unter Druck gesetzt wird lässt sich einer der zentralen offensiven Spieler zurück fallen ( meistens Pedri) wodurch je nach Pressing Art eine 3/3/4 oder ein 3/3/1/3 entsteht.

    > Offensive Spielidee

    Da Barca meistens auf Tiefstehende Gegner Trieft kann man das Positionssspiel folgendermaßen wahrnehmen.

    …………..IV………Mittellinie…………IV……………..

    …………………………….ZDM

    ……………ZOM …………………….ZOM

    ..RV ….,………………….ST……………………….LV

    ………..,…….RF…………………………..LF

    Durch das Fallen lassen des neuners ist beabsichtigt das Sich die beiden außenstürmer in die Halbpksitionen Begeben. Dadurch entsteht ein Vakuum auf den Flügel welchen die Außenverdeitiger einnehmen. Die beiden außrnstürmer lassen sich trotzdem situative nach außen fallen um Überzahl zu schaffen. Durch das Fallen lassen der neun entsteht oft eine Raute um Überzahl im Zentrum zu schaffen. Wen man nach vorne zu wenig Durchschlagskraft hat begibt sich manchmal ein achter als Box to Box spielt in den Strafraum, das ist eine der Angriffs Varianten die oft verwendet werden, die zweite ist der gehobene Ball von Messi über den RIV und RV auf den eigene Außenverteidiger, wen der Ball ankommt begibt sich der LF an den ersten Pfosten und der RF im optimalen Fall an den zweiten Pfosten, wen der Box to Box achter noch auf Höhe des 11 Meter Punktes ist wird es meistens gefährlich der RV wartet auf der Strafraum kannte mit Messi auf den Rückpass bzw den geblocktten Ball.

    Das wahr Mal ein kleiner Teil der Analyse die sich mit dem Spielaufbau, Pressing und den Angriffsspiel befasste

    #482610

    herzlich willkommen auf barcawelt, the power! klasse erster beitrag, sehr informativ!

    sollte der beitrag auf die startseite verlegt werden, damit neue user, besonders solche, die sich noch nicht allzu gut mit den taktischen begebenheiten des barcaspiels auskennen, eine gute erste einsich erhalten, könnten noch folgende zwei videos angehängt werden, die die beiden themenbereiche ballbesitz (tiki taka analyse) und gegenpressing (6 second rule) sehr gut erklären und visuell verdeutlichen. ich finde die beiden videos sehr interessant und gut gemacht, sie geben einen überblick über das von power beschriebene und sind nicht zu komplex, was einer leichten verständlichkeit dienlich ist.

    ps. ich habe die beiden videos angehängt und hoffe, dass sie korrekt hochgeladen wurden. sollte die verarbeitung mittels youtube link einfacher sein:

    pressingvideo:

    http://www.youtube.com/watch?v=-Cs0IemkVKs

    tiqui taqua analyse:

    http://www.youtube.com/watch?v=lGuaQ1khn2k

    #482599

    Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag, weil mir dieses Themenfeld so viel Spaß bereitet :lol:

    Die Funktion einer kompakten Verteidigungshaltung kann derart umrissen werden, dass die Spieler hierdurch in die Lage versetzt sind, Lücken dynamischer und schneller zu schließen. Die Abstände der Mannschaftsteile zueinander sind gering und die Wege hin zum Ort der Gefahr kürzer. Der äußerste Mittelfeldspieler kann binnen kurzer Zeit dem AV aushelfen, die Verteidiger, vor allem die IV, können zum Mittelfeldverbund aufschließen und etwaige Missstände beseitigen und umgekehrt etc.

    Im Angriffspressing ist die Kompaktheit ebenso von Bedeutung, weil der gegnerische Ballführer von seinen Mitspielern isoliert und vom Ball getrennt werden kann.

    #482592
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Oder halt so :D

    #482590
    Anonym
    Barca_undso wrote:
    Zum Cedille:
    Wer die Tastenkombination nicht weiß. Hier: ALT+0231

    ich mach es mit der Kombi Alt 135

    #482588
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Zum Cedille:
    Wer die Tastenkombination nicht weiß. Hier: ALT+0231

    #482586
    The-Power
    Teilnehmer
    Austrokatalane wrote:
    Wäre es für dich okay, den Aufsatz auf unserer Startseite zu veröffentlichen? :) Natürlich korrigiert und mit eventuellen Erweiterungen….

    Kein Problem, ein Patent wollte ich auf den Text nicht anmelden – dafür war der Aufwand nicht hoch genug und auch der Inhalt nicht allzu außergewöhnlich, immerhin befasst er sich nur grob mit den elementaren Grundlagen. Also, fühlt euch frei den Aufsatz zu verwenden. Warum sollte ich auch ein Problem damit haben, dass der Sinn des Textes – nämlich einige Leute zu informieren – noch besser erreicht wird. Danke dennoch für die Nachfrage, das ist anständig.

    Ach ja, das Cedille bei den Ausdrücken ‚Barca‘ müsste natürlich – wie euch schon aufgefallen sein dürfte – noch eingefügt werden. Da bin ich meistens zu faul für, wenn ich nicht gerade am IPad schreibe.

    #482584
    Anonym

    Ich fand das „Extreme Pressing“ von Pep faszinierend. Es war einfach grandios anzusehen, wie der Gegner mit Angriffen bombardiert wurde. Die Stürmer rotierten ohne Ende und spielten die Verteidiger schwindelig. Natürlich gibt Tito der Erfolg bisher Recht. Aber bisher hatte man in vielen Spielen auch viel Glück. Ich bin der Meinung, dass es für den Gegner viel leichter ist, sich gegen dieses Barça aus der Defensive zu befreien. Die Mannschaft verliert in vielen Situationen zu oft die Kontrolle, weil der Gegner eben nicht durchgehend bearbeitet wird. Genau das fehlt mir, aber solange die Ergebnisse stimmen, bin ich zufrieden. Interessant wird es in der Champions League, gegen wirklich starke Teams.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.