Forum Home Off-Topic Inhalt des Off-Topic Eure Hilfe

Eure Hilfe

0
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #549947
    Anonym

    Mit den Farben ist sehr interessant; danke dir :D Da war ich mir echt nicht schlüssig.

    Ach jaaaah, sie war sechs Mal kleiner … Stimmt :D Jetzt klingelts wieder bei mir ^^

    Ich habe meine Muse wiedergefunden und sitze an meinem Romanprojekt, dass ich letztes Jahr gestartet habe :)

    #549944

    Das mit der Farbe stimmt noch nicht so ganz. Zwar hängen die Farben in der Atmosphäre mit der unterschiedlichen Wellenlängen der Spektralfarben zusammen (blau = kurze Wellen, rot = lange Wellen und alles andere dazwischen), so entsteht zum Beispiel auch das blau des Himmels oder ein Regenbogen, weil kurzwelliges Licht stärker gebrochen wird als langwelliges. Oder auch umgekehrt das weiss ich jetzt nicht mehr genau. Auf jeden Fall halt unterschiedlich.

    Bei der Farbe von Feststoffen sieht das aber ein bisschen anders aus. Die haben jeweils die Farbe von dem, was sie nicht absorbieren. Also du musst dir vorstellen, das Sonnenlicht ist eine Mischung aus den Spektralfarben von blau bis rot, diese Mischung nehmen wir als weiss oder unsichtbar war. Wenn ein Körper nichts absorbiert, sondern das ganze Licht reflektiert, dann ist der Körper für uns weiss. Das Gegenteil ist ein Körper der alles absorbiert. Da er dementsprechend nichts reflektiert, ist er schwarz. Alle farbigen Körper absorbieren jeweils einen Teil des Lichts und wir sehen die Farbe, die die reflektierten Farben zusammen ergeben. Also wenn ein Körper zum Beispiel blau, gelb und grün absorbiert, sprich nicht reflektiert, strahlt er nur das rote Licht zurück und wir sehen ihn als rot. Wenn mehrere Farben reflektiert werden sehen wir dementsprechend die Mischung daraus.

    Lange Rede kurzer Sinn: Auch ohne Atmosphäre kann der Mond eine Farbe oder auch verschiedene Farben haben. Kommt halt auf das Material an. Da er von Einschlag-Kratern übersät ist nehme ich mal an auf seiner Oberfläche befindet sich ziemlich viel Asche. Tippe daher auf grau.

    Kurz zum Absturz: Klar kann die Sonde abstürzen. Alles was eine Masse hat besitzt auch eine Anziehungskraft. Als Faustregel kannst du dir merken, dass die Anziehungskraft des Mondes etwa sechs mal kleiner ist als die der Erde.

    Wie kommst du auf das Thema? :lol:

    #549923
    Anonym

    Haha … Neee … Fast alle die auf dem Mond landen kommen auch wieder zurück :D

    #549919
    Jablok
    Teilnehmer
    Huhn wrote:
    seelischen Frieden und dem Platz in der Welt :)

    Und den finden sie selbstverständlich auf dem Mond, weil es auf der Erde keinen Frieden gibt und nie geben wird….
    Klingt spannend :lol:

    #549913
    Anonym

    @R10: Haha…stimmt auch wieder :D Kaffee kochen ist wie atmen :D


    @Falcon
    : Gute Idee … Ist notiert

    Also, ein Genre habe ich dafür noch nicht gefunden. Bisschen Fantasy ist mit drin.
    Geht um Familienzusammenhalt, um eine Suche, seelischen Frieden und dem Platz in der Welt :)

    #549823
    Falcon
    Teilnehmer

    Wieso nicht das Leitwerk ausfallen lassen und das Ding steuert sich Richtung Boden?
    Dann musst du auch nicht lange Berechnungen anstellen.

    #549821
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer
    Huhn wrote:
    @R10:
    Meine Fragen am Morgen sind noch profaner: Kaffee? ;)

    Boa noite :)

    Diese Frage stelle ich mir gar nicht. Kaffee machen nach dem Aufstehen ist ein Automatismus / Reflex.

    Gute Nacht :lol:

    #549820
    Anonym

    Zum Roman schreib ich morgen/nachher was, Joker :D

    Erst Mal lieben Dank euch beiden. Damit kann ich definitiv was anfangen.
    Die Formel wird mir definitiv zum Nachvollziehen helfen. Und je mehr ich das kann, desto besser kann ichs beschreiben.

    @R10:
    Meine Fragen am Morgen sind noch profaner: Kaffee? ;)

    Boa noite :)

    #549819
    Feips
    Teilnehmer

    @ R10
    jetzt schon :lol:

    @ huhn
    Ich versuche einfach mal ein wenig zu helfen, aber im Prinzip geht es mir wie joker —> ist schon eine Weile her :S .

    „Farbe müsste weiß oder eben im Schatten grau sein. Das rötliche und gelbe auf der Erde entsteht ja durch die Atmosphäre. Im Orbit bleibt komplett das reflektierte Sonnenlicht, also weiß. “ (joker)

    Dem würde ich so zustimmen.

    Zur Sonde:
    Ich bin mir nicht sicher ob ich deine Frage richtig verstanden habe, aber ich versuche es einfach ;).

    Eine Sonde kann dann auf die Mondoberfläche abstürzen, wenn sie die notwendige Geschwindigkeit die sie für eine stabile Mondumlaufbahn benötigt nicht mehr halten kann.

    Mit der folgenden Formel müsste man die Mondbeschleunigung (Mondanziehungskraft) berechnen können.

    a(grav) = m(Mond) * G / x^2

    wobei x für die Entfernung der Sonde zum Mittelpunkt des Mondes steht. Also den Radius des Mondes + die Umlaufbahn der Sonde. 1738 km + ca. 110 km
    G ist die Gravitationskonstante = 6,67 * 10^-11 m³/(kgs^2).
    Die Mondbeschleunigung auf der Oberfläche a = 1,62 m/s^2

    Daraus folgt.

    a(grav) = [7,349 · 10^22 kg * 6,67 * 10^-11. m³/(kgs^2)] / 1848000^2 = 1,44 m/s^2

    Das bedeutet, dass in 110 km Höhe die Anziehungskraft des Mondes noch bei ca. 89% ist. Folglich kann die Sonde auch abstürzen. Denn eine stabile Umlaufbahn um einen Planeten/Mond kann man sich wie einen konstanten Fall, der nur durch die eigene Geschwindigkeit verhindert wird, vorstellen. Verringert sich diese unter einen bestimmten Mindestwert, dann fällt man auf den Körper.

    Bei der Erde ist a in 110 km Höhe bei ca. 9,19 m/s^2
    Die Beschleunigung wäre also um das 6-Fache größer. Da wir aber auf der Erde eine Atmosphäre haben (die den Fall bremst) ist das nur ein theoretischer Wert.

    Ich hoffe ich habe keine Rechenfehler gemacht und dass ich dir ein weng helfen konnte.

    #549815
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    @Huhn:

    Ich stelle mir zurzeit weitaus profanere Fragen, wenn ich morgens aufstehe:

    Wann beginnt endlich die neue Saison?

    #549811
    Anonym

    Was wird das denn für ein Roman, wenn ich fragen darf? :)

    Physik LK ist bei mir auch schon über 4 Jahre her. Aber ich versuche mal mein Glück. Technik ist aber nicht so meins. Vlt kann noch ein anderer Ursachen für den Absturz finden.

    Bei der Berechnung des Radius brauchst du schon die Endgeschwindigkeit. Dann diese als Startgeschwindigkeit für einen 45° Wurf nehmen, dann kann man die Wurfweite = maximale Streuung der Wrackteile berechnen. Aus welcher Höhe soll die Sond denn fallen? Da könnnte ich versuchen, das zu berechnen, wenn du willst.

    Farbe müsste weiß oder eben im Schatten grau sein. Das rötliche und gelbe auf der Erde entsteht ja durch die Atmosphäre. Im Orbit bleibt komplett das reflektierte Sonnenlicht, also weiß.

    #475386
    Anonym

    Ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich habe es doch tatsächlich mal geschafft, mich in mein Romanprojekt zu fuchsen; hänge aber ein zwei Dingen fest, die ich nicht so richtig recherchiert bekomme.

    Ich bin schon ziemlich raus aus dem Thema der Astrophysik und mir da nicht mehr ganz so sicher, wenn es um die Frage geht, inwiefern eine Sonde auf die Mondoberfläche abstürzen kann. Theoretisch, wenn die Triebwerke ausfallen, sollte das sicher möglich sein, denke ich mir. Definitiv langsamer als auf der Erde, weil die Gravitation fehlt. So, zerschellt die Sonde auf der Mondoberfläche, fallen dann auch die Wrackteile wieder hinab? Denke hier auch: Ja Wie weit wäre der Radius, in der sie sich verstreuen. Hängt vermutlich mit der Endgeschwindigkeit der Sonde zusammen.

    Zweites stehe ich echt vor der Frage wie der Mond aus dem Orbit betrachtet farblich aussieht :blink: Gelblich, grau, weiß? Dabei sind die Mare dunkler.

    Joa, vielleicht könnt ihr mir ja helfen :whistle:

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.