FC Barcelona 0-0 Málaga CF 19.11.16

  • Dieses Thema hat 115 Antworten und 30 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre, 7 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 116)
  • Autor
    Beiträge
  • #572059
    Anonym

    Aber auch in der Champions League macht man viele gute Chancen nicht rein und kann auch nur eine bestimmte Phase lang auf dem Niveau spielen und den Rest der Zeit ist man grauenhaft wie die zwei Halbzeiten in den zwei Spielen gegen ManCity oder gegen Gladbach. Es ist ja verständlich, wenn man nicht 90 Minuten lang 100% alles geben kann, aber gleichzeitig muss man ja nicht in der restlichen Zeit alles über den Haufen werfen. Irgendwo muss man auch die Balance finden und das ist die Aufgabe von Lucho, was er mMn diese Saison bisher nicht geschafft hat.

    #572058
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Das wird nächste Woche wieder total anders aussehen, wenn (fast) alle da sind. Bin ich mir sicher

    Also wenn schon zwei Ausfälle von Stammspielern schon reichen, damit Barcelona gegen einen mittelmäßigen Club zu Hause nicht gewinnen muss bzw. es „keine Überraschung“ wäre, wenn man Punkte liegen lässt, dann graut es mir ehrlich gesagt vor dem Rest der Saison.

    #572057
    gamper
    Teilnehmer

    @fcb2811
    Beim einen od anderen Spiel hatte ich auch Mühe, eine Spielphilosophie/Matchplan od wie auch immer zu erkennen. Erschwerend kommen die Leistungsschwankungen (bsp. ManC, Vigo, Sevilla) hinzu.
    Bei einem Spiel wie heute aber…was soll man da taktisch gross vorgeben, bzw. im Spiel ändern? Wenn der Gegner in Handball-Manier verteidigt und sich dem Spiel verweigert, dann noch ein (wieder einmal gegen uns!) starker Kameni dazukommt, das Wettkampfglück fehlt…dann geht so ein Spiel 0:0 aus. Wie es Spongebob richtig sagte: Solche Spiele gab es, gibt es und wird es auch in Zukunft geben (kann man den „kleinen“ Teams ja auch nicht zum Vorwurf machen. Die ökonomische Schere geht auch im Fussball immer weiter auseinander!)

    #572055
    L10NEL
    Teilnehmer

    „MF fällt eindeutig ab gegenüber früher“

    Rakitic ist ein außergewöhnlich guter Spieler und passt zu Barca, doch er ist und wird nie an einen Xavi heranreichen. Darum kann das Mitteldeld nur abfallen gegenüber früher. Iniesta ist auch älter geworden.

    Früher hatten wir Sergio – Iniesta Xavi und heute eben MSN.

    Das können in der Liga ganz bittere Wochen werden. sollte Real nachher gewinnen. Im Anoeta seit 2007 nicht gewonnen, so wird auch kommendes Wochenende dort nichts zu holen sein. Außer Messi …

    #572054
    Anonym

    Also heute – OHNE M und S – habe ich erstaunlich viele Flanken gesehen. Hin und wieder Ney und Piqué – vor allem Letzterer – mit Chancen, wahrscheinlich weil ihnen vorne die Fähigkeiten zum Kombinieren gefehlt haben. Gerade auch durch Paco hatten wir einige Einschränkungen, da er (zumindest auf mich) trotz Bemühungen immer noch wie ein Fremdkörper wirkt.

    Alles lief heute über die Flügel (Sergi) und über die Ecken, in der Hoffnung, dass irgendwann vielleicht doch noch ein Ball auf Piqués Kopf fällt.

    Das wird nächste Woche wieder total anders aussehen, wenn (fast) alle da sind. Bin ich mir sicher.

    #572053
    Dr.Doofenshmirtz wrote:
    Die Philosophie lautet den Ball so schnell wie möglich zu MSN spielen. Wenn dann wie heute M und S fehlen, kommt das da dabei raus.

    Kurz und kompakt und im Kern sicher richtig. Ich möchte hier aber zur weiteren Diskussion kurz einwerfen, dass ich in dieser Saison bisher 2 Barças gesehen habe: Eines ist sehr schablonenhaft und berechenbar – es ist stark von MSN abhängig. In der Champions League habe ich aber auch schon andere Auftritte der Mannschaft gesehen. Mehr Direktspiel, Einbindung mehrerer Spieler, größere Synergien, höhere Präzision und deutlich höhere Spielkultur. Dass sie dieses Niveau nicht lange halten konnten, steht auf einem anderen Blatt Papier. Im Grundsatz sehe ich eine erhebliche Diskrepanz zwischen Liga und Champions League. Man ist in der CL deutlich konzentrierter, pflichtbewusster und besser positioniert.

    #572052
    yofrog
    Teilnehmer
    fcb2811 wrote:
    Ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wie sehr ihr das mit unserer typischen Spielphilosophie ? Ich für meinen Teil habe schon zu viele Spiele in dieser Saison gesehen wo sie praktisch gar nicht existent war.
    Letzte Saison auch schon oft nicht.

    Sind die Gegner schuld, die es mit der Busparktaktik immer schwerer machen oder vielleicht sogar Lucho ? Oder seid ihr zufrieden mit dem was wir diese Saison bisher zeigen ?

    Mich würden sämtliche Meinungen interessieren.

    Ehrlich? Ich sehe mittlerweile da fast ausschließlich nur mehr MSN als Philosophie, leider. MF fällt eindeutig ab gegenüber früher, man verlagert die Verantwortung hauptsächlich auf unseren Dreizack und Messi darf zusätzlich noch den Spielaufbau machen aus dem MF wenn es sein muss. Sehe diese nicht und auch das geschlossene Ballbesitzspiel mit immenser Geschwindigkeit im Passspiel sehe ich nicht mehr wirklich.

    Vielleicht erklärt mir jemand noch Luchos System, Philosophie, wo diese sein soll.

    #572051
    Anonym

    Die Philosophie lautet den Ball so schnell wie möglich zu MSN spielen. Wenn dann wie heute M und S fehlen, kommt das da dabei raus.

    #572050
    fcb2811
    Teilnehmer

    Ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wie sehr ihr das mit unserer typischen Spielphilosophie ? Ich für meinen Teil habe schon zu viele Spiele in dieser Saison gesehen wo sie praktisch gar nicht existent war.
    Letzte Saison auch schon oft nicht.

    Sind die Gegner schuld, die es mit der Busparktaktik immer schwerer machen oder vielleicht sogar Lucho ? Oder seid ihr zufrieden mit dem was wir diese Saison bisher zeigen ?

    Mich würden sämtliche Meinungen interessieren.

    #572049
    safettito
    Teilnehmer

    Im großen und ganzen habt ihr Recht im bezug auf den Schiri, trotzdem haben wir genug Chancen gehabt das Spiel locker zu gewinnen. Mit dem Spiel an sich war ich eigentlich auch zufrieden, man ist viel gelaufen und man kam öfters durch und Sergi hat auf der rechten Seite enorm viel Betrieb gemacht, die Chancen wurden einfach nicht genutzt verdient wäre es alle mal gewesen, daß sollte jeder zugeben.

    Im Vergleich zu dem Granada Sieg vor 2-3 Wochen, hätte man den Sieg heute um einiges mehr verdient gehabt, aber dieser irre Kameni wächst ständig gegen Barca über sich hinaus, Malaga hatte eigentlich nur ein echten Schuss aufs Tor.

    Schlechter Schiri, schlechte Chancenauswertung ungünstige Konstellation der zweiten Bälle und schwups hat man einen eigentlich verdienten Sieg nicht eingefahren, ich bin trotzdem noch guter Dinge das Barca im Titelkampf noch entscheidend eingreifen wird.

    Die Saison ist eben anders als die Jahre zuvor, daher glaube ich auch an einen Sieg im Anoeta und auch gegen die Blancos.

    #572048

    Ich möchte darum bitten, den Fokus auf das Spiel zu richten und die persönlichen Spitzen zu unterlassen. Es ist für immer eine unschöne Situation, wenn zwei Culés nicht miteinander, sondern gegeneinander diskutieren. Uns verbindet der FC Barcelona und dementsprechend sollte man dem anderen immer mit einer gewissen Höflichkeit, mit vorgespannter Sympathie (;)) und vielfach auch mit einer angemessenen Portion Nachsicht begegnen. Dann wird der Aufenthalt hier im Forum entspannter und stressfreier, garantiert.

    Zum Spiel: Es war bei weitem keine schöne Partie, dennoch ist für mich unerklärlich, warum der Ball nicht die Torlinie passierte. Es gab genauso viele Defizite im Offensivspiel wie Gelegenheiten, den Knoten zum Platzen zu bringen. Für mich ist es schlechthin unverständlich, wie sich die Mannschaft regelmäßig in solche Situationen bringen kann. Wie kann man nur so viele Möglichkeiten liegen lassen? Ein Tor, und man schießt Málaga womöglich aus dem Stadion. Stattdessen verkomplizieren sich diese Art von Spiele von Minute zu Minute, bis irgendwann Stillstand herrscht und man 10 Minuten vor Beendigung der Partie feststellt, dass trotz der Dominanz noch ein Tor vonnöten ist. Das hat auch nicht unbedingt etwas mit Suárez, Messi oder Iniesta zu tun – solche Spiele gab es schon, als D. Suárez noch in die Windeln machte. Ich denke, ich kann für jeden sprechen, wenn ich sage: Wir alle kennen diese Art von Spielen. Und wir hassen sie wie die Pest.

    Die Mannschaft hat sich Chancen herausgespielt, das muss man ihr zugute halten. Trotzdem gab es offensiv einige Punkte, die angesprochen werden müssen. Gefallen hat mir das Zusammenspiel von Arda Turan, Rafinha und Sergi Roberto auf der rechten Seite. Ich denke, da wäre sogar noch mehr gegangen, wenn Paco etwas mobiler gewesen wäre. Nicht gefallen hat mir die linke Seite einschließlich Neymar. Natürlich hat Neymar in der zweiten Hälfte aufgedreht und fast am Anschlag gespielt – was war aber in der ersten Halbzeit? Digne und D. Suárez waren abgemeldet, weil Neymar sie zu wenig ins Spiel eingebunden hat. Bei aller Liebe zu seinem Genie, er muss die Laufwege seiner Mitspieler beachten und muss nicht alleine die Wand durchbrechen.

    Die Wechsel von Enrique waren Chicken-Like. Wo war die taktische Komponente?

    Zu ter Stegen: Er hätte uns heute fast wieder Kopf und Kragen gekostet. Langsam sollte er sich fangen und die Balance zwischen Offensive und Defensive finden in seinem Strafraum. Unnötige Aktion, die Barça aller Chancen beraubt hätte. Ich bin ja ein großer Fan von ihm und glaube an sein Potenzial, aber er muss langsam mehr Besonnenheit in seine Aktionen reinbekommen.

    #572047
    shamandra
    Teilnehmer

    Stimmt. Da will man lockerer sein und wird auch dafür bestraft. Schon gut, ich sag ab sofort nichts mehr. Wär ja noch schöner, wenn ich jetzt rumflenne wie ne Frau und die Diskussion künstlich in die Länge ziehen. Wie gut, dass du ich aufgeklärt hast.

    Ich wünsch euch noch ein schönes Wochenend. Jetzt grad hab ich wesentlich mehr zu verdauen als den Spielstand. Männer… :)

    #572046
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Von daher ist das für mich zumindest keine große Überraschung, dass Barca nicht gewann. Sowas passiert. Man muss nur zusehen, dass man den Anschluss auf Platz 1 nicht verliert.

    Tja, dumm nur, dass Barcelona nächste Woche gegen Real Sociedad ran muss. Demnach dürfte es nächste Woche auch keine allzu große Überraschung sein, wenn Barcelona (wieder mal) dort verliert. Seit wie vielen Jahren konnten wir in San Sebastian nicht mehr gewinnen?

    Für Barcelona geht es in den nächsten zwei Wochen um die Meisterschaft. Verliert man gegen Sociedad und Real Madrid, dann kann man sich von der Meisterschaft verabschieden und das schon in der Hinrunde.

    #572045
    Anonym

    Was ich am schockierendsten finde ist, dass man nach heute in jedem Fall noch hinter Madrid ist. Was Madrid diese Saison spielt ist heftig, was wir teilweise spielen, aber leider auch. Dass heuer noch niemand enteilt ist, zeigt, wie es spielerisch um die beiden Mannschaften bestellt ist. Da passt heuer einiges nicht.

    #572044
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Shamandra schrieb:

    Quote:
    R10_ViscaElBarca schrieb:
    wirklich sehr witzig, sich über blinde Menschen lustig zu machen :) hihi

    Wirklich „witzig“ einen harmlos gemeinten Scherz mit dem Stempel „political correctness“ zu bekleksen. Ich nehme an, dass du in deinem Leben wohl auch nie den Ausdruck „bist du blind, oder was?“ von dir gibst, wenn du nicht glauben kannst, dass jemand etwas nicht sieht. Jedenfalls tut es mir Leid, wenn ich damit jemandem auf den Schlipps getreten bin, aber ich fand es im ersten Moment, als ich es gesehen habe, nun mal witzig. Werde mich noch mehr hüten, Dinge hier zu sharen.

    Sprach sie und beschwerte sich vor einigen Wochen noch lautstark über Suarez‘ Auussage im Spielertunnel zu Filipe Luis, weil dieser ihm vorwarf, dass er wie eine Frau rumheule. Woraufhin sie anfing mit Nonsense-Begriffen wie Mansplaining und so Zeug um sich zu werfen.

    Miss mit dem gleichen Masstab und mach mal halb lang :silly: :lol: :lol:

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 116)
  • Das Thema „FC Barcelona 0-0 Málaga CF 19.11.16“ ist für neue Antworten geschlossen.