FC Barcelona 0-1 Málaga CF 21.02.15

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 177)
  • Autor
    Beiträge
  • #538745
    Aji96
    Teilnehmer
    jordi_alba_18 wrote:
    Ok, also wenn wir das nächste mal nicht gewinnen, darf ich’s auf Aji schieben, weil er uns nicht genug angefeuert hat!?! :woohoo:

    Ja, definitiv . Das Spiel gegen City werden wir trotzdem gewinnen. Unsere Mannschaft ist immer für eine Überrasch bereit. Und es sind nur 4 Punkte Abstand in der Liga. Gegen Real müssen wir direkt zuhause gewinnen und den 1 Punkt wird Madrid schon patzen. Jetzt dürfen wir einfach für die nächsten 5-10 Spiele nicht patzen B)

    #538742
    ViscaBarca83
    Teilnehmer

    glaube nicht das wir Angst vor City haben sollten. Ich glaube sogar an einen Sieg in Manchester, die Spiele von gestern mit dem in City zu vergleichen wäre Schwachsinn. Wenn wir die Leistung gegen Athletico abrufen können hat City keine Chance.

    In der defensive wäre mir am liebsten Bartra, er würde meiner Meinung nach am ehesten Aguero ausschalten können.
    Dann noch Yaya Toure ausschalten (Masche) und das sind unsere Spiele.

    Malaga ist vergessen!!!!!!

    Visca Barca

    #538740
    Herox
    Teilnehmer

    Ich zitiere einfach mal Luis Enrique:

    „I hope this game was just an accident, but we’ll know that in a few weeks…“

    Deshalb müssen wir einfach mal abwarten. Kritik ist heute angebracht, aber da sollte man auch nicht übertreiben. Die Jungs haben uns in den letzten Wochen so unterhalten wie schon lange nicht mehr. Da kann man natürlich nicht erwarten, dass sie jedes Spiel jeden Gegner auseinandernehmen. Gegen Málaga kann man mal verlieren, auch daheim, das ist kein Problem. Ich habe mich auch nicht zu sehr über diese Niederlage geärgert, auch wenn sie natürlich vermeidbar war.

    Ich hoffe einfach, dass die Mannschaft jetzt nach vorne blickt und weitermacht. Dieses Spiel muss man analysieren, es aber schnell aus den Köpfen bekommen. Man kann es sowieso nicht mehr rückgängig machen und Real und Atlético werden ebenfalls noch einige Male patzen, das ist sicher. Man darf nicht vergessen, dass wir in dieser Saison sehr viele Neuzugänge hatten und einen neuen Trainer bekommen haben. Ich habe schon vor der Saison meine Erwartungen etwas zurückgeschraubt, weil es einfach ein junger, neuer Trainer ist, der einen neuen Weg einschlagen möchte. Das dauert einfach und man erleidet hier und da Rückschläge. Wir sind aber schon fast im Finale der Copa und da muss schon sehr viel zusammenkommen, dass wir das nicht gewinnen (ohne arrogant klingeln zu wollen). Ein Titel ist auf jeden Fall machbar und das ist eine positive Sache.

    Es wäre einfach zu schade, wenn dieses Spiel die Köpfe der Spieler so beeinflusst, dass sie den tollen Fußball der letzten Wochen vergessen. Ich hoffe einfach, dass man sich nicht beirren lässt und den Weg, den man eingeschlagen hat, konsequent weitermacht.

    #538739
    Angus MacLeod
    Teilnehmer
    koyaotao wrote:
    Im Normalfall tut sich Barca schon gegen offensivere Teams leichter, da hast du Recht. Nur bleibt eben abzuwarten wie die Gemütslage jetzt nach dieser Niederlage bei Barca ist. Nach der Heimniederlage gegen Celta de Vigo lieferte man auch in den darauffolgenden Spielen wenig überzeugende Leistungen ab.

    Das ist richtig, aber da muss man auch sagen, dass man zu keinem Zeitpunkt der Hinrunde jemals so überzeugend gespielt hat wie in den letzten 12 Spielen. Da gab es viele Spiele die man mit Hängen und Würgen gerade noch so gewonnen hat, und da war es abzusehen, dass man irgendwann verlieren würde. Zudem man schon im Spiel davor gegen Real verloren hatte.

    #538738
    koyaotao
    Teilnehmer

    Im Normalfall tut sich Barca schon gegen offensivere Teams leichter, da hast du Recht. Nur bleibt eben abzuwarten wie die Gemütslage jetzt nach dieser Niederlage bei Barca ist. Nach der Heimniederlage gegen Celta de Vigo lieferte man auch in den darauffolgenden Spielen wenig überzeugende Leistungen ab. Ich hoffe natürlich, dass die Mannschaft dieses schlechte Ergebnis heute rasch aus dem Kopf bekommt, und möglichst ein Remis in Manchester holen wird…

    #538736
    Angus MacLeod
    Teilnehmer
    koyaotao wrote:
    Jetzt ist es echt schwer zu sagen wie das Spiel gegen City sein wird. City scheint das klar bessere Momentum als wir zu haben (Newcastle United schlägt man nicht so einfach 5:0), ich hoffe dass sich Barca aus dieser heutigen Formdelle erfangen wird, wird aber denke ich ganz schwer gegen City weiterzukommen. Mmn wird das ein völlig offenes Aufeinandertreffen, die Chancen auf ein Weiterkommmen sind bei 50:50 würde ich sagen, wir sollten also auch bei einem Ausscheiden nicht alles schlecht reden….

    Also dass CIty das klar bessere Momentum hat, halte ich für übertrieben. Sie haben ihre letzten beiden Spiele überzeugend gewonnen, davor aber zweimal Unentschieden gespielt.
    Wir hingegen haben vor dem heutigen Spieltag 11 Spiele hintereinander gewonnen, und auch gegen starke Gegner mehrmals überzeugend gewonnen. Zudem haben wir gezeigt, dass wir gegen Mannschaften die uns Platz und Lücken lassen (was City auch tun wird) sehr viele Chancen herausspielen können.

    Das heute war eine unsanfte Bremsung. Aber Malaga und City sind zwei komplett verschiedene Schuhe.
    City spielt deutlich offensiver, und hat defensive Schwächen. Da werden wir viel mehr Platz haben, was gerade Suarez in der Mitte zugute kommen wird. Ich sehe sehr positiv auf das Spiel. Man sollte City nicht unterschätzen, aber Barca macht gegen offensivere Gegner in 95% der Fälle immer eine sehr viel bessere Figur als gegen komplett defensive Teams.

    #538735
    koyaotao
    Teilnehmer

    Jetzt ist es echt schwer zu sagen wie das Spiel gegen City sein wird. City scheint das klar bessere Momentum als wir zu haben (Newcastle United schlägt man nicht so einfach 5:0), ich hoffe dass sich Barca aus dieser heutigen Formdelle erfangen wird, wird aber denke ich ganz schwer gegen City weiterzukommen. Mmn wird das ein völlig offenes Aufeinandertreffen, die Chancen auf ein Weiterkommmen sind bei 50:50 würde ich sagen, wir sollten also auch bei einem Ausscheiden nicht alles schlecht reden….

    #538732
    ViscaBarca
    Teilnehmer

    Die einzig richtige Reaktion ist jetzt die, die Neymar nach dem Spiel auf Facebook hinterlassen hat :

    A maior prova de coragem é suportar as derrotas sem perder o ânimo…

    (Der größte Beweis des Mutes ist, die Verluste zu tragen, ohne die Stimmung zu verlieren..) .. google übersetzer

    Also, Kopf nicht hängen lassen und weiter geht’s :barca:

    #538730
    Mlassi
    Teilnehmer

    Jungs, shit happens…. nach vorne kucken, mit einem Sieg aus Manchester kommen und weiter gehts in der Liga. Real wird sicher auch noch Punkte liegen lassen

    #538726

    ManCity kann ruhig kommen, da mache ich mir absolut keine Sorgen. Wenn die Mannschaft das spielt, was sie gezeigt hat in diesem Jahr, wird das für ManCity, die ich für mich international noch nie überzeugt haben, ein Kulturschock.

    Zum Spiel: Ich schließe mich der Meinung von Barcelonitis an. Es gibt nicht „Den Bus“. Das ist leider nur ein einfaches Model, das von den Medien immer wieder mal bemüht wird, wenn mannicht weiter weiß. Es war nicht die erste defensive Mannschaft in diesem Jahr. Barça war leider nicht bei 100%, hätte aber trotzdem gewinnen müssen.

    Verdient oder nicht, ist für mich vor allem im Verhältnis der Gegner zueinander zu beurteilen. Und wir hatten die besseren Gelegenheiten, haben mehr Aktionen im letzten Drittel kreiert und das Spiel bestimmt. Ein Tor, eher zwei, wären absolut verdient gewesen.

    #538723
    Expelliarmus
    Teilnehmer

    Uuuuuuuuuhhhhh, wenn unseren Spielern die Ohren bei Kritik klingeln, dann wäre heute eine schlaflose Nacht.

    Leute, auch ich bin enttäuscht über das Spiel, aber so ist das manchmal im Fußball. Was bringt es jetzt, sich wieder einzelne Spieler rauszupicken? Anstatt aus den letzten Wochen den Optimismus aufrecht zu erhalten, scheint für manche hier wieder ein komplettes Kartenhaus zusammen gebrochen zu sein.

    Hauptsache die letzten Wochen schelmisch grinsend Richtung Madrid geschaut, um jetzt nach einer Niederlage ins gleiche Drama-Raster zu verfallen.

    Morgen aufstehen und weiter geht’s…und… ein Titel ist erst verloren, wenn es rechnerisch nicht mehr möglich ist

    #538722
    Johann
    Teilnehmer

    Also jetzt lege ich mich sehr weit aus dem Fenster:
    Ich habe in den ersten 20 Minuten (vielleicht auch ein wenig später) ein Spiel unserer Mannschaft gegen einen Bus gesehen, was mit zum Besten gehört was ich seit Monaten so vermisst habe!
    Sie haben es geschafft, nach den seltenen Angriffen des Gegners, mit unserer Offensive schneller vor dem gegnerischen Strafraum aufzutauchen, als der Gegner mit seinen zurückgelaufenen Spielern sich am Strafraum wieder ordnete.
    Das und nur das ist Rätsels Lösung gegen einen Bus im Strafraum.
    Leider sind wir dann wieder in das alte Muster verfallen und der vorderste Spieler von uns musste wieder warten bis unsere Spieler nachrückten.
    Für dieses Spiel ist Suarez nicht der richtige Stürmer für uns. Suarez braucht Platz und den kriegt er nur wenn er schnell im Raum angespielt wird! Und die Situationen wären dagewesen. Schaut euch das Spiel noch einmal an (so wie ich gerade eben!)
    Ich verteufle niemanden, keinen Spieler und schon gar nicht die ganze Mannschaft. Ich halte jeden Einzelnen für einen großartigen Spieler und die Mannschaft spielt den Fußball den ich liebe! Und wenn es einmal nicht klappt, bin ich ein paar Tage traurig und freue mich dann wieder auf das nächste Spiel. Ich schreibe das jetzt nach einer Niederlage: Nach anfänglicher Skepsis, fängt mir auch die Trainerarbeit an zu gefallen. Wir bekommen deutlich weniger Kopfballtore nach Standards als viele viele Saisonen davor. Und gefühlte 20 Minuten haben sie das umgesetzt was sie gegen einen Bus tun müssen. Es wird besser, ich bin zuversichtlich! Wenn es nicht zu den erwarteten Saisonerfolgen reicht, werden wir uns auf die nächste Saison freuen.

    #538720
    safettito
    Teilnehmer

    Also mich an sich, stört der Aspekt mehr das wir vorne wieder einmal gegen diesen verfilxten Bus nix ausrichten konnten um einiges mehr, als das wir verloren haben.

    Wieder ein Spiel das Sich als Clone zu den anderen Niederlagen einreihen kann, denn wir verlieren nie anders.

    Schaut doch mal auf die Punkverluste unter Tata oder davor, ein bekanntes Muster, dass sich wie so ein roter Faden zieht.

    ich weiß nicht, ob das vielleicht blöd klingt aber lieber verliere ich so wie bei den blancos, wo wir auch Chancen hatten, als so ein Spiel indem ich das Gefühl habe, das unser Ballbesitz eine Gefahr für uns darstellt, als für den Gegner.

    Mir geht es einfach nicht in den Kopf, das uns Mannschaften wie Malaga (zweimal dieser Saison), Getafe,Vigo, Sociedad etc. in der letzten waren es Granada, Elche etc. also fast alles Teams die nicht gerade im ersten Tabellendrittel zu finden sind, derartige Probleme bereiten können und zwar nur damit das Sie defensiv gut stehen.

    Die rauben uns die Spiellust, mit deren rumgestocher und eine echte 9 wie der Suarez hat uns bisher noch nicht von diesen Problemen lösen können.

    Egal ob Ney, Pedro, Villa, Alexis egal welches Trio auf dem Platz stand wir haben noch nicht das richtige Rezept gefunden leider.

    Man City hat heute 5:0 gewonnen und letzte Woche 4:1 auswärts, scheint so als ob die genau zur rechten Zeit in Form kommen gegen uns, kann wirklich nur hoffen das es heute ein Ausrutscher war.

    #538718
    Angus MacLeod
    Teilnehmer
    el_tiburon wrote:
    Aber zu sagen das heute war ein Ausrutscher würdigt meiner Meinung nach die Leistung von Malaga herab – Denn ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl dass das Ergebnis irgendwie glücklich oder unverdient war sie waren heute einfach die bessere Mannschaft

    Ausrutscher bedeutet für mich nur, dass wir eben ausnahmsweise mal nicht gewonnen haben. Ist keine Wertung.

    Malaga hat das heute sehr gut gemacht, stark verteidigt, und ihren Stiefel eindrucksvoll durchgezogen.
    Was das Endergebnis anbelangt, war es sicherlich glücklich. Passiert dieser eklatante Fehler von Alves nicht, dann geht man da höchstwahrscheinlich ohne Gegentor raus. Das wir ohne Tor geblieben sind, war verdient, keine Frage. Dafür war die Mannschaft einfach zu ideenlos und Malaga stark in der Defensive. Insgesamt wäre ein torloses Unentschieden IMO ein verdienteres Ergebnis gewesen, und ohne den Fehler wäre es das wahrscheinlich auch geworden.

    Bei der Frage, wer die bessere Mannschaft war, kann man natürlich immer streiten. Wenn man darauf schaut, wessen Konzept aufgegangen ist, und wer seine Ansprüche besser erfüllen konnte, dann ist Malaga sicherlich das bessere Team gewesen.
    Allerdings hat Malaga auch so gut wie nichts für das Spiel getan, hinten nur den Bus geparkt, und auf Konter gelauert.

    Je nachdem wie man es interpretiert, kann man für beide Seiten Argumente finden.

    #538717

    Auch mich verärgern und verstören einige Reaktionen hier sehr. Es kommt mir langsam aber sicher so vor, als ob die Mannschaft 10 Spiele braucht, um sich bei den Fans Vertrauen zu erarbeiten, es aber nur eines einzigen Spieles bedarf, um dieses ebenso schnell wieder zu verlieren. Ebenfalls kann ich die Sichtweise einiger User hier bezüglich einer Niederlage nicht ganz nachvollziehen. Niederlagen kommen normalerweise immer durch eine nicht ausreichende Leistung bzw. der besseren gegnerischen Leistung zustande. Das ist einfach so und ich erlebe selten ein Spiel, wo die bessere Mannschaft (und das nicht nur optisch, sondern auch taktisch) verliert.

    Im Spiel wurden sicherlich Fehler begangen, die man bis ins Kleinste nun analysieren könnte. Dennoch bin ich der Meinung, dass das heute ein durchaus gutes Spiel von Barca gewesen ist, wo man sich durchaus auch ein paar Chancen herausspielen konnte. In Anbetracht der Tatsache, dass heute ein unglaublich defensiver Gegner im Camp Nou war, bin ich damit zufrieden – nicht mehr und nicht weniger. Wer Chancen im Minutentakt erwartet hat, ist mit einer gehörigen Portion Verblendung in diese Partie gegangen.

    Des Weiteren kann ich diese Argumentation in Form von Barca-hat-immer-noch-kein-Mittel-gegen-den-Bus-gefunden überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn es doch scheinbar möglich ist, Barca mit diesem “Bus“ zu bezwingen, wie hätten wir dann wohl die letzten 11 Spiele gewinnen können? Jede Defensivtaktik, die gegen Barca benutzt wird, ist individuell auf unsere Mannschaft angepasst und sollte bitte nicht auf diesen lächerlichen Begriff reduziert werden. Ich bin mir sicher, dass ein heutiges Málaga mit diesem perfekten Spielverlauf und einer richtig guten Vorbereitung auf uns, gegen jeden Gegner dieser Welt bestanden hätte. Aber die gesamte Arbeit Barcelonas, was die Gegneranpassung betrifft, nur wegen einem Spiel wieder über den Haufen zu werfen, halte ich für lächerlich und unangebracht.

    Zu guter Letzt würde ich noch bitten, dass man die Partie gegen City nun nicht zum absoluten Entscheidungsspiel ausruft. Die Engländer besitzen durchaus die Mittel, uns Schaden zuzufügen und zählen, für mich zumindest, zum erweiterten Kreis der CL-Favoriten. Ich werde also mit derselben Meinung zur Mannschaft nach dem Spiel gegen City schlafen gehen, wie vor dem Spiel, nämlich mit einer positiven und guten (vorausgesetzt natürlich, wir gehen gegen City unter oder die Leistung ist absolut unausreichend, was ich aber bezweifle).

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 177)
  • Das Thema „FC Barcelona 0-1 Málaga CF 21.02.15“ ist für neue Antworten geschlossen.