FC Barcelona 1-2 CD Alavés 10.09.16

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 133)
  • Autor
    Beiträge
  • #569318
    yofrog
    Teilnehmer
    GrüneLandschaft wrote:
    …er so die Mannschaft zusammenwürfelt. Denn Spielpraxis ist das A und O!

    Danke, genau das Wort „zusammenwürfeln“ beschreibt aus meiner Sicht Luchos „superlight/alleseasy“-Aufstellungen treffendst!
    Für mich immer wieder auch eigentlich eineArt Arroganz diese Vorgehensweise, noch dazu hat Alaves im Calderon 1:1 gespielt. Ja im Camp Nou ist Barca unendlich schwer zu schlagen, aber dennoch erwarte ich mir eine Aufstellung mit Balance, wo der Spielfluss klappt, egal ob mal da oder dort ein Messi oder dessen Ersatz zum Einsatz kommt.

    Ingesamt muss es eben funktionieren! Und nochmal, zuerst riskante Elf aufs Spielfeld um dann die letzten 30 Minuten worst case MSN aufs Feld zu schicken halte ich generell für Nonsens. Auch diese spielen gegen die Uhr im Rückstand und auch dann klappt nicht alles wie am Schnürchen. Besser mal Vorlegen und dann Wechseln. Die Saison ist noch lang, aber in der spanischen Liga werden mehrere solche Ausrutscher noch dazu zuhause nicht verziehen.

    #569317
    GrüneLandschaft
    Teilnehmer

    Was mich nur verwundert hat, dass Lucho fast schon billigte, dass es eine Niederlage geben kann bei so einer Rotation. Ich meine, wo lag die Priorität? Wirklich möglichst viele zu schonen, möglichst vielen eine Chance geben, koste es, was es wolle? Ich kann so einem erfahrenen Trainer irgendwie nicht abnehmen, dass er überrascht ist vom Resultat, wenn er so die Mannschaft zusammenwürfelt. Denn Spielpraxis ist das A und O!

    Nimm heute Messi, Cristiano Ronaldo, Neuer, Boateng und wie sie alle heißen und tu sie in eine Mannschaft und lass sie morgen spielen. Sogar die wüssten nicht sofort zu überzeugen. Das ist nämlich ein ungeschriebenes Gesetz, dass Spieler sich ERST auf dem Feld richtig kennenlernen und von Spiel zu Spiel besser werden. Wenn du aber gleich mit 6 (glaube ich) Spielern auf einmal rotierst, kann das nicht gut ausgehen. Es sei denn, du sagst der Mannschaft, die sollen unbedingt defensiv bleiben. Denn dann würde man nur verteidigen und das hätte für Alaves auf jeden Fall gelangt. Nur ein komplettes Spiel zu erwarten, war einfach töricht von Lucho, wie ich finde. Daher ist die Kritik auch unangebracht, denn selbst Busquets und Mascherano wurden von Minute zu Minute schlechter, weil das Mannschaftsgefüge nicht stimmte (Laufwege etc.).

    #569316
    Teddy0872
    Teilnehmer
    Mühsam wrote:
    Wenn man im Vorfeld vom besten Kader aller Zeiten schwärmt, den Barca je gehabt hat, dann sollte eine auch größere Rotation (von welcher Ideal-Mannschaft auch immer) eigentlich nicht das Problem sein, wenn es zuhause nicht gegen Alavés reicht. Wenn doch, dann scheint der Kader doch ganz so optimal gut zu sein. Man spricht ja im Prinzip indirekt einigen Spielern die Qualität ab, die Klasse zu haben, gegen einen Aufsteiger zu spielen.

    Bleibt ja fast zu befürchten, dass die 1a -Elf in den Vorstellungen wieder permanent aus den gleichen Feldspielern wie in den letzten 2 Jahren besteht. Bis auf Alves halt, der ist ja nun mal weg. Dann könnte man sich fragen, wieso hat man bis zu 160 Millionen für neue Spieler ausgegeben. Alle Backups (?), von denen einige besser nicht mal gegen Alavés in der Startelf stehen sollten.

    Ich denke nicht, dass es an den Spielern an sich liegt. Abgesehen von Paco, Rafinha, Gomes und Vidal hat bis jetzt jeder BU diese Saison bewiesen, dass er eine Rolle spielen kann. Rafinha hat noch nicht gespielt und Paco und Gomes hatten zwar schon ihren Einsatz, aber jeweils unter erschwerten Bedingungen.
    Wie sollte man die „1a-Elf“ auch groß verbessern? Die einzigen Verbesserungen sind leider kaum bis gar nicht zu realisieren. Es reicht doch, dass man mit Sergi einen RV aus La Masia und mit Umtiti einen kopfballstärkeren und jüngeren Mascherano ha, zumindest fürs erste. Viel mehr lässt sich eh nicht ändern/verbessern.
    Ich lehn mich jetzt auch mal so weit aus dem Fenster und sage, dass sobald die Neuankömmlinge alle eingespielt sind, wir auch bei den BUs kaum bis kein realisierbares Verbesserungspotential haben. Außer vielleicht auf der RV-Position.
    Die Niederlage lag mMn, wie ich bereits erwähnt habe, nicht an der Qualität der Spieler, sondern an den Umständen und an einen stark aufspielenden, mutigen Gegner.

    #569315
    GrüneLandschaft
    Teilnehmer

    Wenn du Meister werden willst, solltest du jeden Gegner respektieren. Dabei ist es egal, ob du rotieren möchtest. Und wenn du rotierst, dann immer im Blickfeld haben, gute Leistung zu bringen. Ich meine, man kann verlieren, aber wenn ich schon in den ersten 10 Minuten als Laie sehe, dass gewisse Spieler vorne und hinten nicht zusammenpassen, macht mir das als Fan schon Sorgen.

    Paco mag gut sein und auch Iniesta und Co. schon kennen, aber seine wichtigsten Mitspieler waren Arda und Neymar. Und man sah sehr gut, dass die sich DEFINITIV nicht so richtig kennen- spielerisch gemeint. Sonst würde nicht jeder Pass verfehlen oder jeder fast Zusammenprall entstehen. Das war wirklich für mich kein schöner Anblick.
    Nach und nach versuchten diese Spieler dann eh alles individuell zu lösen und haben aufgehört miteinander zu spielen.

    #569314
    Anonym

    Wenn man im Vorfeld vom besten Kader aller Zeiten schwärmt, den Barca je gehabt hat, dann sollte eine auch größere Rotation (von welcher Ideal-Mannschaft auch immer) eigentlich nicht das Problem sein, wenn es zuhause nicht gegen Alavés reicht. Wenn doch, dann scheint der Kader doch ganz so optimal gut zu sein. Man spricht ja im Prinzip indirekt einigen Spielern die Qualität ab, die Klasse zu haben, gegen einen Aufsteiger zu spielen.

    Bleibt ja fast zu befürchten, dass die 1a -Elf in den Vorstellungen wieder permanent aus den gleichen Feldspielern wie in den letzten 2 Jahren besteht. Bis auf Alves halt, der ist ja nun mal weg. Dann könnte man sich fragen, wieso hat man bis zu 160 Millionen für neue Spieler ausgegeben. Alle Backups (?), von denen einige besser nicht mal gegen Alavés in der Startelf stehen sollten.

    #569313
    Teddy0872
    Teilnehmer

    Er hat einfach die falschen Spieler rotiert. Lucho muss da mehr FIngerspitzengefühl zeigen.
    Paco und Neymar haben erst ein paar mal mit der Mannschaft trainiert, Masche hatte 2x 90min mit Argentinien hinter sich, Busquets ebenfalls, nur halt mit Spanien, Mathieu kam gerade erst von einer Verletzung wieder und Vidal…
    Gut zu Vidal fällt mir nichts ein. Der hat einfach schlecht gespielt.
    Auf Umtiti und Sergi hätte man mMn nicht verzichten sollen. Es hätte vielleicht auch Messi statt Neymar beginnen sollen. Nur ist das im Nachhinein auch immer einfach zu sagen, wo wir zudem auch nicht wissen, was sonst so passiert ist. Vielleicht hat z.B. Sergi gesagt, dass er sich nicht gut genug fühlt.
    Wir können nur hoffen, dass es bei diesem Ausrutscher bleibt und dass sich Alaves wirklich als Bezwinger entpuppt.

    #569312
    rumbero
    Teilnehmer

    Ich hab’s zum Glück nicht mit ansehen müssen. Letztes Jahr haben wir Lucho kritisiert, weil er immer dieselben durchspielen ließ bis sie erschöpft waren. Wenn man durchrotiert, kann so was passieren.

    #569311
    Tobi1511
    Teilnehmer

    Da hat Lucho wohl etwas zu viel rotiert. Umtiti oder Pique hätte ich wenigstens aufgestellt, genauso wie Sergi. Vidal war leider mal wieder unterirdisch und hat mit der Leistung gestern wahrscheinlich selbst bei den größten Optimisten die letzte Hoffnung verspielt. Das wird wohl nicht mehr werden und wird die Schwachstelle im Kader sein, wo man im Winter nochmal nachlegen muss.
    Mascherano war auch schwach, aber jeder hat mal einen schlechten Tag. Davon hatte Pique ja auch genug in den vergangenen Jahren, wo und Masche dann oft den A**** gerettet hat mit seinen konstanten Leistungen. Also abschreiben darf man ihn noch nicht, ich sehe ihn in den großen Spielen nach wie vor vor Umtiti, der sich dort erstmal noch beweisen muss.
    Neymar war die kurze Zeit, die er erst wieder mit dem Team trainiert auch anzumerken. Vlt. hätte man doch lieber Messi oder Rafinha aufgestellt und Arda auf seiner neuen Top-Position gelassen. Ein Alcacer hat es da als Debütant natürlich dann auch extrem schwer, also kein Vorwurf an ihn.
    Kein Tempo drin und oft planloses Ballgeschiebe im Spiel nach vorne und hinten haben individuelle Patzer von erst D.Suarez, der außen viel zu passiv war, und dann Vidal und Masche den Ausschlag gegeben. Auch Cillessen hätte den zweiten Ball evtl. halten können.
    Was hier aber schon wieder für eine Weltuntergangsstimmung verbreitet wird, ist unglaublich. Es war ein schwaches Spiel, von dem wir in jeder Saison unter Lucho mindestens eins hatten. Es wurden Fehler gemacht, die so aber nicht all zu oft passieren, gerade bei einem Masche vlt. einmal in tausend Jahren. Man wird das Spiel als Wachrüttler brauchen, damit dieses Überschätze mal aufhört.
    Vor ein bis zwei Wochen wurde noch vom stärksten Kader aller Zeiten gesprochen und jetzt verlieren nach so einem Spiel schon wieder einige das Vertrauen in die Mannschaft und vor allem in unsere angeblich so starke zweite Garde. Ich bin mir sicher, dass wir uns noch erheblich steigern werden und auch der zweite Anzug besser sitzen wird. Lucho darf halt nicht so viel auf einmal rotieren. Da reichen Mascherano, Digne und Alcacer als Neulinge völlig aus, selbst wenn es ein Heimspiel gegen einen Aufsteiger ist. Diese Elf hat so eben auch noch nie zusammen gespielt. Man hat jetzt gesehen, was die Fehler waren, und wird versuchen, sie ihn Zukunft zu vermeiden. Und dann bin ich auch zuversichtlich, dass auch diese Saison nach wie vor eine sehr erfolgreiche werden kann. :barca: Kein Team ist perfekt und überzeugt immer zu 100%. :)

    #569310
    Anonym

    Offensichtlich hat Lucho dann das Spiel Atlético gegen Alaves nicht gesehen. Neymar war ewig weg und spielt erstmal in einem Sturm mit Arda und Paco, der wahrscheinlich selbst erst ein paar Mal mit dem Team trainiert hat. Dass man damit Probleme haben könnte, wer hätte das bloß wissen können? Ich kann verstehen, wenn man rotiert und Vidal, Mascherano, Neymar spielen lässt, aber doch nicht alle auf einmal. Mathieu der IV-Chef kommt auch direkt von einer Verletzung. Für mich war das die typische Arroganz bzw. Selbstüberschätzung von Lucho, die man nicht zum ersten Mal sieht.

    #569309
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Wir hatten gestern übrigens insgesamt zwei Schüsse auf’s Tor. Zwei. Innert 90 Minuten. Gegen einen Aufsteiger. Zuhause.

    Aber Hauptsache, wir haben ordentlich durchrotiert und Kräfte geschont. :) Jetzt kann es so richtig losgehen!

    #569308
    Neymar_11
    Teilnehmer
    jordi_alba_18 wrote:
    War doch ein geiles Spiel. Sagt Hercules hier eigentlich noch irgendjemand was? :)

    War vor einigen Tagen noch der festen Überzeugung, dass wir einen perfekten Kader haben, aber dem ist wohl nicht so, da Vidal als Back-Up einfach komplett unbrauchbar ist. Ich hab ihn zwar von Sekunde eins bei diesem Klub unterstützt, da ich glaube dass er ein sehr guter Fußballer sein kann, aber unterm Strich muss man sagen, dass die Idee, einen RF, der bei den Andalusiern vlt. 5x Aushilfs-RV gespielt hat, als legitimierten Alves-Nachfolger zu holen, einfach großartig war. Ich würde ihn zwar(aus Sympathiegründen und um mal zu sehen, wie er sich als RF bei uns schlägt) über die Saison halten, aber definitiv im Winter einen neuen Billigen holen, z.B. Lichtsteiner, Srna, oder von mir aus auch Darmian. Vielleicht könnte man(war zumindest mal ein Gerücht) auch bei Mariano anfragen, ihn mit Vidal zu tauschen. Möchte mir garnicht ausmalen, was passiert, wenn in einem CL-KO-Spiel verletzt oder gesperrt ausfällt, und wir plötzlich mit Vidal gegen Madril, Bayern, City und Co. verteidigen müssen :huh: .

    Nur ruhig blut. Mit Lucho sind wir eigentlich gut bedient, hätte schlimmer sein können. Wenn ich an Real denke, das die mit so einem Spielstarkenkader vorallem MF nix auf die Reihe bekommen spielerisch.

    Kopf hoch Real wird auch noch Patzen, gegen uns bekommen sie die Hütte voll.

    Visca Barca

    #569307
    shamandra
    Teilnehmer
    Teddy0872 wrote:
    shamandra wrote:
    Also noch habe ich als zugegebenermaßen junger Barca-Fan keine Barca-Saison erlebt, in der es nicht zumindest ein solches peinliches Spiel gegeben hat. Und bislang hab ich Barca immer nur als spanischen Meister die Saison beenden sehen. Ich seh’s mal als Zeichen, das zu ner erfolgreichen Saison dazugehört… ;) Die Saison hat grad angefangen, ich find’s zwar ärgerlich, aber was soll’s. Visca Barca! :barca: :barca:
    jordi_alba_18 wrote:
    War doch ein geiles Spiel. Sagt Hercules hier eigentlich noch irgendjemand was?

    Dann scheint ja alles geregelt zu sein: Barça wird Meister und Champions League Sieger :barca:

    Na also ein wenig Optimismus sei doch wohl gestattet :) :) :)

    #569306
    el_burro
    Teilnehmer
    Herox wrote:
    Dr.Doofenshmirtz wrote:
    Die Scheiße geht mMn. zu 99% auf Lucho. Ich mein, das ist der Aufsteiger. Klar dachte er sich ich schick mal ein komplett neues Team raus, ez 3 Punkte.

    Aber wenn er der zweiten Garde keine Chance gibt, dann ist der Aufschrei ebenfalls groß.

    Wann soll er ihnen denn eine Chance geben, wenn nicht gegen einen Aufsteiger im Camp Nou?

    Und selbst da sind sie nicht in der Lage, ein halbwegs gutes Spiel zu zeigen. Wie soll dann die Saison überhaupt aussehen, wenn die Stammelf immer und immer wieder ran muss.

    Klar kann die 2. Garde eine Chance bekommen, aber doch nicht alle auf einmal. Wenn ich die halbe Mannschaft austausche besteht immer die Gefahr von Abstimmungsschwierigkeiten-und in der PD gibt es eben keine Schießbuden. Spätestens nach dem Punktgewinn bei Atletico hätte man ja wissen können, dass da keine Freizeitfußballer aus der baskischen Hauptstadt kommen. Hat auch ein bißchen was mit Respekt vorm Gegner zu tun.

    Wie gesagt, punktuell auf einzelnen Positionen wechseln ist immer OK, was gestern ablief war einfach Käse.
    Mal ganz abgesehen davon, wir haben Anfang September, da kann noch keiner überspielt sein! Am ehesten vllt. Neymar mit OS und WM-Quali am Stück. Aber bei dem ging es komischerweise….

    #569304

    Trotz dieser Niederlage habe ich keine Zweifel daran, dass wir in dieser Saison in allen Wettbewerben sehr konkurrenzfähig sein werden. Ich sehe uns, um ehrlich zu sein, auch weit vor Real Madrid und denke, dass sie uns in so gut wie keiner Hinsicht das Wasser reichen können. Das Spiel gegen Alaves war mit Sicherheit nicht gut, dennoch hätte man es gewinnen müssen. Luis Enrique hat sich, was die Aufstellung der Spieler anbelangt, vielleicht ein wenig geirrt. Doch ist es mit Sicherheit nicht so leicht, direkt nach einer Länderspielpause sich ein umfassendes Bild über jeden einzelnen Spieler zu verschaffen und die richtige Balance zu finden. Jetzt wissen wir, dass Javier Mascherano noch nicht bei 100 % ist (in seiner Topverfassung sehe ich ihn in jedem Fall gesetzt auf der IV) und auf der Position des Rechtsverteidigers eine andere Lösung gefunden werden muss.

    Später standen ja „MSN“ auf dem Platz, dazu Iniesta, und dennoch tat man sich immer noch sehr schwer. Die Zahl der Fehler nahm sogar eher noch zu, bezogen auf die Offensive. Ein Spiel zum Analysieren und Abhaken, will ich meinen. Barça wird gewiss sehr bald den Rhythmus finden und dann werden wir sehen, was geht. Bzw. haben wir es bereits in Ansätzen gesehen, weshalb keine Veranlassung für mich besteht, diesem Spiel im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit oder gar das Rennen um die Meisterschaft irgendwelche Ausssagekraft zuzumessen. Das geht einfach zu weit.

    #569303
    Anonym

    Eine sehr ärgerliche Niederlage, die absolut vermeidbar war. Die Spielfreude aus den ersten beiden Begegnungen der Saison war nicht mehr da, aber sowas passiert, es gibt Spiele, wo man es nicht schafft, die Defensive eines Gegners zu knacken. Man muss ja auch sagen, dass Alaves sehr sehr gut gespielt hat. In der Defensive keinen Raum gelassen, und sie haben es auch oft geschafft, nach vorne für etwas Entlastung zu sorgen und waren vor dem Tor eiskalt. Barça hatte zwar einige im Ansatz gefährliche Aktionen, doch die vielen Chancen, die hier manche gesehen haben, sah ich nicht. Man hatte in diesem Spiel vielleicht 3,4 Hochkaräter, das ist für mich jetzt nicht die Rede wert. Bis auf die Chance von Mathieu sah ich nichts, was zwingend ein Tor hätte sein müssen.

    Doch auch wenn mal ein Spiel nicht ganz so läuft wie man es sich verspricht oder man erwartet, sollte man geduldig sein und sich vor allem mal darauf konzentrieren, hinten nichts zuzulassen. Doch genau das war das wirkliche sehr sehr ärgerliche. Die beiden Gegentore waren viel zu einfach. Beim 1. Tor angefangen, wo man absolut inkonsequent verteidigt hatte, bis zum 2. Tor, wo sich Mascherano, aber auch Vidal dilettantisch anstellen.

    Von den individuellen Leistungen her war man auch alles andere als auf der Höhe. Auch wenn ich die Aufstellung für sehr fragwürdig hielt (warum wird Mascherano, der erst am Mittwoch in der Nacht für Argentinien spielte, einem Umtiti oder Piqué vorgezogen, warum Paco, obwohl er nahezu kein Training bei Barça absolviert hat), sehe ich den Ansatz von Enrique, nach einer Länderspielpause zuhause gegen Alaves zu rotieren, nicht als falsch an. Außerdem hat man momentan durchaus einen Kader parat, bei dem sich das machen lässt.

    Diese 1:2 Niederlage war alles in allem natürlich sehr unnötig und die 3 verlorenen Punkte tun weh. Ich möchte aber daran erinnern, dass man im letzten Jahr am 3.Spieltag eine herausragende Leistung im Vicente Calderón zeigte. Damit möchte ich sagen, dass man zu diesem Zeitpunkt der Saison noch keine Rückschlüsse ziehen sollte bzw. dass dieser Ausrutscher wahrscheinlich einfach nur ein Ausrutscher war, noch dazu, weil mir die ersten 2 Spieltage sehr gefallen haben. Ich denke, dass man sich zuhause gegen Celtic von einer anderen Seite präsentieren wird und dem schottischen Meister am Dienstag seine Grenzen aufzeigen wird.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 133)
  • Das Thema „FC Barcelona 1-2 CD Alavés 10.09.16“ ist für neue Antworten geschlossen.