FC Barcelona 2:1 Inter Mailand [02.10.2019]

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 160)
  • Autor
    Beiträge
  • #607502
    pangaea75
    Teilnehmer
    lukasfroehli wrote:
    Garcia wrote:
    Mag schon sein.
    Aber wer glaubst du wohl, gibt das letzte OK für die Transfers bei Barca?
    Der Klomann? der Gärtner?

    Der Trainer gibt ganz sicher nicht das letzte Go. Das ist schon der Vorstand der das tut. Ein Trainer kann seine wünsche äußern (sieht Kovac bei Bayern), aber die Transfers tätigen andere. Und wenn Barto kommt und zu Erne sagt, „Hey alter, wir wollen jetzt Griezmann kaufen!“, wird Ernesto wohl kaum sagen „Nein, man wir haben doch gar keinen Platz.“ Natrülich wird er dann ja sagen.

    Das ist aber doch genau der entscheidende Unterschied zu einem Trainer wie Guardiola oder glaubst du, dass der sich vom Board die ganzen Spieler diktieren lässt und ansonsten keinen Einfluss hat?
    Valverde hat abgesehen von anderen Unzulänglichkeiten offensichtlich auch nicht das nötige Selbstbewusstsein, um ein Team wie Barça trainieren zu können.

    #607500
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    yofrog wrote:
    Jeder Trainer der sich Spieler gegen seinen Willen sozusagen ins Nest legen lässt und nicht die letztendliche Entscheidungsgewalt einfordert outet sich damit von selbst als Trainer zweiter Klasse.

    Wusste nicht das Pep ein Trainer zweiter klasse ist. Ober glaubst du wollte der Zlatan haben?

    #607499
    yofrog
    Teilnehmer
    lukasfroehli wrote:
    Garcia wrote:
    Mag schon sein.
    Aber wer glaubst du wohl, gibt das letzte OK für die Transfers bei Barca?
    Der Klomann? der Gärtner?

    Der Trainer gibt ganz sicher nicht das letzte Go. Das ist schon der Vorstand der das tut. Ein Trainer kann seine wünsche äußern (sieht Kovac bei Bayern), aber die Transfers tätigen andere. Und wenn Barto kommt und zu Erne sagt, „Hey alter, wir wollen jetzt Griezmann kaufen!“, wird Ernesto wohl kaum sagen „Nein, man wir haben doch gar keinen Platz.“ Natrülich wird er dann ja sagen.

    Denke nicht das sich bei Barca der Trainer Spieler wünschen kann. Einzig Spieler wie Vidal und Lenglet sind absolut nach dem Geschmack Valverde. Denke nicht das der bei Vorstand sich für Griezmann, Dembele und Co stark gemacht hat.

    Bei all der Kritik mal wieder gegen Ernesto. Vergesst bitte nicht, das Inter mit Conte einen Weltklasse Trainer bekommen hat. Sie sind nicht ohne Grund ohne einen Punkt Verlust in Italien Tabellenführer. So eine Mannschaft besiegt man nicht einfach so mal. Deswegen würdigt bitte lieber, wie man durch die Einwechslung von Vidal, Inter phasenweise an die Wand gespielt hat. PHASENWEISE! Heist nicht das man das 45 Minuten gemacht hat. Aber das könnte ja noch werden. Da waren 10 ganz starke Minuten in HZ1 und sicher 20 ganz starke in HZ2. Aber klar das muss alles noch zwingender werden. Teilweise schöne Kombinationen ohne aber in den 16 er zu kommen. Aber das kann ja noch werden!

    Jeder Trainer der sich Spieler gegen seinen Willen sozusagen ins Nest legen lässt und nicht die letztendliche Entscheidungsgewalt einfordert outet sich damit von selbst als Trainer zweiter Klasse.

    #607498
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    Garcia wrote:
    Mag schon sein.
    Aber wer glaubst du wohl, gibt das letzte OK für die Transfers bei Barca?
    Der Klomann? der Gärtner?

    Der Trainer gibt ganz sicher nicht das letzte Go. Das ist schon der Vorstand der das tut. Ein Trainer kann seine wünsche äußern (sieht Kovac bei Bayern), aber die Transfers tätigen andere. Und wenn Barto kommt und zu Erne sagt, „Hey alter, wir wollen jetzt Griezmann kaufen!“, wird Ernesto wohl kaum sagen „Nein, man wir haben doch gar keinen Platz.“ Natrülich wird er dann ja sagen.

    Denke nicht das sich bei Barca der Trainer Spieler wünschen kann. Einzig Spieler wie Vidal und Lenglet sind absolut nach dem Geschmack Valverde. Denke nicht das der bei Vorstand sich für Griezmann, Dembele und Co stark gemacht hat.

    Bei all der Kritik mal wieder gegen Ernesto. Vergesst bitte nicht, das Inter mit Conte einen Weltklasse Trainer bekommen hat. Sie sind nicht ohne Grund ohne einen Punkt Verlust in Italien Tabellenführer. So eine Mannschaft besiegt man nicht einfach so mal. Deswegen würdigt bitte lieber, wie man durch die Einwechslung von Vidal, Inter phasenweise an die Wand gespielt hat. PHASENWEISE! Heist nicht das man das 45 Minuten gemacht hat. Aber das könnte ja noch werden. Da waren 10 ganz starke Minuten in HZ1 und sicher 20 ganz starke in HZ2. Aber klar das muss alles noch zwingender werden. Teilweise schöne Kombinationen ohne aber in den 16 er zu kommen. Aber das kann ja noch werden!

    #607497
    Alaba412
    Teilnehmer

    Wow Wow Wow, was ein Spiel gestern! Es war sicher kein weltklasse Spiel von uns, aber man darf nicht vergessen dass Inter bisher die Serie A rasiert und ziemlich stark ist.
    Ich habe das Gefühl, dass es besser ist wenn wir jetzt schlecht spielen und dafür am Ende der Saison, wenn es wichtig ist, unsere Topform erreichen. Meistens ist es doch immer so, dass man nur eine Hälfte einer Saison auf Topniveau spielen kann. 14-15 waren wir bis zum Ende des Jahres 2014 auch schlecht, bis wir dann aufdrehten. 2015-2018 war Real in der 1.Hälfte immer katastrophal bis die in der 2.Hälfte ihr Maximum erreichten.
    Griezmann und Dembele müssen aufjedenfall mehr zeigen, Frenkie und Arthur sind top, Messi kommt langsam wieder in Form und Suarez macht das was er am besten kann. Zu Suarez muss man fairerweise sagen, dass er Stürmer ist und daher sollte seine zentrale Aufgabe auch sein, Bälle zu bekommen, die er verwerten kann, dann fällt sein Passspiel nicht auf.

    #607496
    yofrog
    Teilnehmer
    chadroxx wrote:
    Heute kann man Valverde wahrlich nicht kritisieren. Die Wechsel waren alle Top und kamen auch zur richtigen Zeit. Wenn man jemanden kritisiert, sollte man auch in der Lage sein, positives Verhalten anzuerkennen. Jedenfalls sollten sich erwachsene Menschen so verhalten. Aber gut. Manche User sind geistig einfach noch nicht so reif, positives anzuerkennen und kritisieren lieber.

    Wenn jemand einen selbst gelegten Brand mit Ach und Krach zu löschen vermag, ist das schon einmal besser als die Hütte brennt nieder. Der Verantwortliche würde für mich dennoch im negativen Fokus stehen und nicht als Held gefeiert werden.

    Edit: Zum Thema „geistige Reife“, erspare ich mir jeden Kommentar, da fühle ich mich auch in keinster Weise angesprochen. Ob Kritik oder Lob, beides hat Platz im Forum.

    #607495
    andrucha
    Teilnehmer

    https://www.barcablaugranes.com/2019/10/3/20895914/ernesto-valverde-out-of-his-depth-against-inter-milan-in-the-champions-league

    Mir gefällt besonders der Satz „If games are being won, it’s in spite of Valverde and not because of him.“

    Das trifft es perfekt!

    #607494
    Garcia
    Teilnehmer

    Mag schon sein.

    Aber wer glaubst du wohl, gibt das letzte OK für die Transfers bei Barca?
    Der Klomann? der Gärtner?

    der Trainer! Klar trift ja auch eine riesen Schuld bartomeu und das ganze Management drum herum,
    aber der Trainer will in erster Linie die Spieler ja!

    Außerdem blühten Xavi, Iniesta und alle anderen All Stars Spieler (mittlerweile)
    erst unter die Trainer richtig auf (Van Gaal, Rijkaard und natürlich Pep z.B)

    Pep hat damals 08/09 eine kaputte Mannschaft übernommen!
    er hatte den Mut Ronaldinho,Deco, und andere die Ihren Zenit überschritten hatten und trotz Ihres hohen Status
    raus zu schmeissen! und das als absoluter Neuling! Und da sind wir schon beim Punkt.
    Valverde hat gar keinen Mut, ein Barca Trainer ohne Mut, ist wie ein Ei ohne gelb.
    Es passt einfach nicht.

    Pep hat das Niveau von 0 auf die beste Fußballmannschaft aller Zeiten erhöht.
    Er hat alle Spieler extrem besser gemacht. Er hat die Jugend wie keiner zuvor nochmal
    gepusht.
    Und damals war Messi nicht der Messi von heute. Damals war Messi nur „Weltklasse“
    Er war ein Teil des Puzzles.

    Was hat Valverde bis jetzt positives in den 2-3 Jahren hervorgebracht?
    Verstehst du jetzt was ich meine?

    #607493
    chadroxx
    Teilnehmer

    Heute kann man Valverde wahrlich nicht kritisieren. Die Wechsel waren alle Top und kamen auch zur richtigen Zeit. Wenn man jemanden kritisiert, sollte man auch in der Lage sein, positives Verhalten anzuerkennen. Jedenfalls sollten sich erwachsene Menschen so verhalten. Aber gut. Manche User sind geistig einfach noch nicht so reif, positives anzuerkennen und kritisieren lieber.

    #607492
    chris_culers
    Teilnehmer

    Ich wollte mit meinem Post zu den verschiedenen Kadern der letzten 10 Jahre auf keinen Fall EV in Schutz nehmen. Es ist ein Fakt, dass er fast keinen Spieler besser gemacht hat (Umtiti ausgenommen im ersten Jahr unter EV). Aber man muss auch erkennen, dass wir zwar mit unserer Startformation, sofern alle fit, eine Topmannschaft haben. Dahinter sieht es jedoch ziemlich trostlos aus und das ist nicht die Schuld EVs. Früher hatten wir hinter Alba Abidal und Adriano, jetzt einen scheinbar überforderten Firpo. Wir hatten den wohl besten RV aller Zeiten mit Alves, heute haben wir Semedo, der maximal gut ist und einen umgelernten MF als Backup, der ziemlich sicher besser ist als Wague.
    Auf der Bank sitzen für das MF die robusten Rakitic, der längst auf das Abstellgleis geraten ist und Vidal, der noch zurecht unser bester Rotationsspieler ist. Alena muss ich hier nicht mal erwähnen, da er seit dem 1. Spieltag nicht mal mehr im Kader war und von vielen hier gnadenlos überbewertet wurde. Vor einigen Jahren konnte der Trainer sich den Luxus leisten, Spieler wie Thiago, Cesc und auch Xavi zu benchen und diese für frischen Wind einzuwechseln. In der Offensive musste (aufgrund von Verletzungen) heuer ein !!16!! Jähriger die Kohlen aus dem Feuer holen. So gut Fati das auch gemacht hat, ein Weltclub wie Barca darf nicht von einem so jungen Talent abhängig sein. Man stelle sich nur mal ein Clasico oder ein Spiel gegen Atletico am Beginn der Saison vor.
    Man sieht, dass nicht nur EV an der Misere Schuld ist, sondern teilweise schlechte Transferpolitik und auch das festhalten an bestimmten Spielern. Unverständlich ist für mich beispielsweise das verpassen von Transfers wie Mahrez (angeblich schon in Barcelona in einem Hotel auf den Vertrag gewartet) um ca 40 Mio oder das Nichtinteresse an echten Wingern wie Zieych. Dafür holt man einen bemühten, aber limitierten Malcom um die selbe Summe, der jetzt in Russland in der Versenkung verschwunden ist. Dann die ganzen halbgaren Transfers von IVs (Mina, mit Abstrichen auch Lenglet). Warum nicht all in gehen bei einem gestandenen TopIV a la Koulibaly? Der wäre bestimmt zu bekommen gewesen.
    Fragen über Fragen kommen mir da in den Sinn.

    #607491
    Garcia
    Teilnehmer

    Sorry aber da muss doch jeder Barca Fan Amok laufen nach fast 3 Jahren Valverde.

    Sei mal die Ergebnisse dahingestellt, aber jeder muss doch extreme Agressionen gegenüber diesem Trainer haben.

    Ich sehe nicht mal annährend noch den Cruyff,Pep,Vilanova oder rijkaard Fußball noch in den Spielen.
    Und das schon seit langer Zeit nicht!!!
    Es muss doch endlich mal aufhören mit diesem Typen!!!

    #607490
    andrucha
    Teilnehmer
    Mueller345 wrote:
    Dieses Valverde-Gebashe ist mir zu billig. Man muss auch sagen, dass Barca einfach Durchschnitt oder bestenfalls etwas überdurchschnittlich ist. Man sollte grundsätzlich diese Barca-Truppe nicht mit vergangenen Barca-Mannschaften vergleichen. Früher hatten wir Puyol, Abidal, Iniesta, Xavi, Dani Alves, Neymar, David Villa, Henry gehabt.

    Zu viele Spieler sind Durchschnitt: Lenglet, Semedo wären bei der Pep-Mannschaft höchstens Bankspieler gewesen. Arthur und Frenkie sind von ihren Anlagen sehr gut, aber mir fehlt da irgendwie die Kontinuität. Frenkie hat eine gute Saison gespielt, man sollte das nicht überbewerten. Der muss sich noch zeigen. Mir fällt grundsätzlich im Mittelfeld die Kreativität ein bisschen. Die Offensive ist natürlich Weltklasse. Das Alter ist für mich auch kein Problem. Di Natale hat mir 35 noch die Serie A zerlegt. Cristiano ist 34 und bombt immernoch. Zidane hat mit 34 2006 seine beste WM gespielt. Maldini war im hohen Alter noch Weltklasse. Ist wie Uli Hoeneß sagt: „Gibt nur gute oder schlechte Spieler“.

    Das Einzige, was man Valverde vorwerfen kann, ist, dass sie immernoch nicht gegen hochpressende Mannschaft (Liverpool!) oder bunkernde Mannschaften passende Lösungen finden. Aber man muss ehrlich sein: Dieses Problem gabs auch schon unter Pep. Mir fällt da nur das Inter-Spiel 2010, die beiden Spiele. Oder 2012 gegen Chelsea, wo uns Torres rausgeschossen hat.

    Ob man Griezmann holen musste, weiß ich nicht, auf jeden Fall ist der junge gut und Weltmeister. Vielleicht hätte man was für die Defensive machen muss. Einen wie Koulibaly oder Laporte.

    Ich denke, du unterschätzt, welch hohen Anteil das Trainerteam am Herauskitzeln der Klasse der von dir genannten Spieler hatte, die konnten auch nur mit den richtigen Trainern ihr Potential voll entwickeln. Die heutigen Spieler sind m. E. zu großen Teilen nicht wesentlich schlechter in ihrer Anlage, es braucht eben einen Trainer, der sie voll entwickelt…

    #607489
    technoprophet
    Teilnehmer
    lukasfroehli wrote:
    Wenn Suarez solche buden macht, hat er ganz sicher seinen Stammplatz zurück, aber was wird dann aus Griezmann?

    Spätestens wenn man in der KO-Runde wieder mit 10 Mann spielt, weil Suarez mittlerweile dann eben doch so gut wie keinen vernünftigen Ball im letzten Drittel weiterleiten, bzw. sauber verarbeiten kann, kannste dir die 5-6 Traumtore, die er auf seine Art immer mal wieder raushaut, doch getrost in die Haare schmieren. Suarez muss dauerhaft auf die Bank und das dringend, das ändern auch seine schönen Tore heute nicht. Griezmann kann uns auf der 9, auch ohne einen Killerinstinkt, wie in Suarez mitbringt, spielerisch viel mehr geben, als es Suarez kann. Einen so eiskalten Suarez von der Bank bringen zu können wäre doch auch absolut gold wert, der würde auf seine widerlich zu verteidigende, penetrante Art, doch jedes mal Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen um noch zu treffen und dem Team zu helfen. Dembele hätte endlich seinen Stammplatz links aussen, es wäre zumindest auf dem Papier um einiges mehr Bewegung vorne drin und man wäre nicht so furchtbar berechenbar, wie man es mit MSG ist. Von mir aus kann Vidal auch weiterhin jedes einzelne Spiel für Busquets spielen. Arthur, FDJ, und Vidal hört sich mMn. nach einem ziemlich vielversprechenden Mittelfeld an, da haste mit Passsicherheit, Dynamik, Zweikampfstärke und auch Torgefahr egtl alles was du im modernen Fussball brauchst, um dominant auftreten zu können.

    #607488
    Mueller345
    Teilnehmer

    Dieses Valverde-Gebashe ist mir zu billig. Man muss auch sagen, dass Barca einfach Durchschnitt oder bestenfalls etwas überdurchschnittlich ist. Man sollte grundsätzlich diese Barca-Truppe nicht mit vergangenen Barca-Mannschaften vergleichen. Früher hatten wir Puyol, Abidal, Iniesta, Xavi, Dani Alves, Neymar, David Villa, Henry gehabt.

    Zu viele Spieler sind Durchschnitt: Lenglet, Semedo wären bei der Pep-Mannschaft höchstens Bankspieler gewesen. Arthur und Frenkie sind von ihren Anlagen sehr gut, aber mir fehlt da irgendwie die Kontinuität. Frenkie hat eine gute Saison gespielt, man sollte das nicht überbewerten. Der muss sich noch zeigen. Mir fällt grundsätzlich im Mittelfeld die Kreativität ein bisschen. Die Offensive ist natürlich Weltklasse. Das Alter ist für mich auch kein Problem. Di Natale hat mir 35 noch die Serie A zerlegt. Cristiano ist 34 und bombt immernoch. Zidane hat mit 34 2006 seine beste WM gespielt. Maldini war im hohen Alter noch Weltklasse. Ist wie Uli Hoeneß sagt: „Gibt nur gute oder schlechte Spieler“.

    Das Einzige, was man Valverde vorwerfen kann, ist, dass sie immernoch nicht gegen hochpressende Mannschaft (Liverpool!) oder bunkernde Mannschaften passende Lösungen finden. Aber man muss ehrlich sein: Dieses Problem gabs auch schon unter Pep. Mir fällt da nur das Inter-Spiel 2010, die beiden Spiele. Oder 2012 gegen Chelsea, wo uns Torres rausgeschossen hat.

    Ob man Griezmann holen musste, weiß ich nicht, auf jeden Fall ist der junge gut und Weltmeister. Vielleicht hätte man was für die Defensive machen muss. Einen wie Koulibaly oder Laporte.

    #607486
    konfuzius
    Teilnehmer

    Konnte das Spiel leider nicht sehen. Es freut mich einfach tierisch, dass man das Spiel gewonnen hat.

    Ob ihr es glaubt oder nicht, mir sind FREUDENTRÄNEN gekommen, als ich das 1:1 von Suarez gesehen habe und seinen Jubel! Mensch, ich liebe Fußball genau wegen solchen Bildern. Dieser Befreiungsschlag für ihn und für das Team – einfach WAHNSINN! Zumal es ein einfach geilllllles Tor war. Für mich ist Suarez der beste Stürmer der Welt, auch wenn er im Passpiel nicht mehr sooooo stark ist wie früher und auch viele Chancen vergeigt. Aber der Typ hat im Gegensatz zu vielen seinen Klasse schon in mehreren Ligen bewiesen! Das sind eben seine letzten Jahre und die versüßt er uns ab und zu mit solchen leidenschaftlichen Torabschlüssen/Toren! Einfach WOW!

    I LOVE THIS GAME!

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 160)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.