FC Barcelona 4-0 Manchester City 19.10.16

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 156)
  • Autor
    Beiträge
  • #571031
    L10NEL
    Teilnehmer

    Überspitzt gesagt, ich liebe ihn!

    #571000
    rumbero
    Teilnehmer

    Spielverlagerung fällt für die Tiefenanalysen leider seit Monaten aus.
    Was ist aus den Barça-Fans dort bloß geworden?

    #570999

    Ich habe die Diskussion hier mit sehr großem Interesse verfolgt und sehr viel erfahren, was mir nicht aufgefallen ist. Mir bleibt daher nicht mehr viel zu sagen als mich bei euch für eure Gedanken zum Spiel zu bedanken, ganz gleich in welche Richtung sie tendieren. Mehr kann ich gar nicht beitragen, ich fühle mich mit meiner Meinung hier bereits gut vertreten und möchte daher das Wort an Mühsam abgeben :)

    Nur kurz daher meine Meinung: Ein Spiel mit guten und weniger guten Phasen. Zunächst war ManCity feldüberlegen, dann schien Barça etwas stärker und in der 2. Hz. hat der Platzverweis das Spiel entschieden. Schön war das Spiel selten. Barça hatte offensichtlich Probleme

    – beim Umspielen des Pressings (ManCity hatte guten Zugriff, doch mit der Zeit mussten sie immer häufiger das Foul ziehen)
    – beim eigenen Offensivpressing
    – beim Mittelfeldpressing (hier v.a. kaum Zugriff – das war nicht anzusehen).

    Was mir weniger gefiel: Abwehrspieler zu wenig „proaktiv“; wenig offensives Positionsspiel (es ging immer nur darum, mit MSN schnell und hastig die Räume zu nutzen).

    Alle Punkte wurden hier schon in irgendeiner Form angesprochen. Interessant fand ich zudem die Argumentation mit dem Spielermaterial.

    Der nächste Schritt wäre jetzt, dass man in die Tiefenanalyse einsteigt. Warum eigentlich nicht, das kann hier jeder. Kale die ersten 20 Minuten, Roland die zweiten 20 Minuten, R10 die dritten 20 Minuten und ein weiterer Freiwilliger die vierten. Das würde mich sehr interessieren – ist hier noch jmd. für diese Vorgehensweise? :D

    #570998
    Illuminator
    Teilnehmer

    Noch mal wegen dem fehlenden Kommentar bei Sky: Ich persönlich habe lieber einen schlechten Kommentator als gar keinen, das fühlt sich dann immer so komisch und leer an wenn man nur das TV Bild plus Stadionatmosphäre hat. Es ist echt erbärmlich, dass man sich als der große Macker mit den CL-Rechten hinstellt, großes modernes Studio mit Stargästen und Studiopublikum an jedem Spieltag, stundenlange Vor- und Nachberichterstattung aber dann bei einem großen Kracher ohne deutsche Beteiligung, so wie gestern, keinen Kommentator abstellt. Der Typ muss doch nicht mal im Stadion sein, siehe DAZN. Ich hoffe die verlieren auch die CL-Rechte in Bälde. Ich hab auch die Schnauze voll vom ständigen schlecht reden von nicht-deutschen Topclubs. Im Ausland ist man ja nur erfolgreich weil mehr Geld ausgegeben wird, die Bayern sind nach wie vor die Besten der Welt, Spieler wie Ronaldo und Suarez werden ohnehin gar nicht ernst genommen während ein Lewandowski der beste Stürmer überhaupt ist. Etwas mehr generelle Freude für den Fussball anstatt der extreme Fokus auf Deutschland würde denen mal gut tun. Ich verstehe schon, dass man die Buli dort sehr stark redet weil es ja auch das eigene Produkt ist, das man vermarktet. Trotzdem kann es nicht sein, dass man Barca gegen City, nochdazu mit Pep als Rückkehrer, einfach links liegen lässt.

    #570997
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Übrigens finde ich die ganze Diskussion hier spannend. Der eine ist sicherlich zufrieden, der ander möglicherweise weniger. Hier gibts nicht unbedingt richtig oder falsch.
    Und nach einem 4:0 in der CL, klingt diese Konversation sicherlich lächerlich, aber jeder hat ja bekanntlich seine Gründe.

    Im Übrigen würde ich mir von ganzen Herzen einen Kommentar von Sponge und Mühsam zum gestrigen Spiel und mit dem Hinblick auf die nahe Zukunft (was diese Saison angeht), wünschen. Explizit von ihnen, weil ich deren Kommentare sehr oft als repräsentativ sehe, was die aktuelle Lage von Barca angeht. Verzeiht mir dass ich nur diese beiden User nennen. Ich hatte natürlich noch viele andere vor Augen, keine Sorge. :lol:
    Fielen mir halt ein, weil sie quasi die Mitbegründer sind. Schon lange dabei und oft spezielle Dinge nennen, die einem normalsterblichen Barcafan nicht sofort ins Auge fallen.

    Ich lasse das mal so stehen. Vielleicht kommt man, wenn jetzt grad nicht, an einer anderen Stelle darauf zurück. :)

    #570996
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Natürlich. :)
    Könnt ihr euch noch an die erste Saison unter Lucho erinnern als wir z.B. im Rückspiel der Copa, im Calderon ganz eiskalte Konter vollzogen haben? Oder auch gegen die Bayern im Rückspiel der CL. In diesem 1/2 Jahr waren wir so facettenreich wie noch nie. Das hat Spass gemacht.

    Klar. Die Gegner haben in den nächsten Monaten dann ziemlich viele Anpassungen gegen genau das und noch vieles andere, was unser Spiel ausmachte, gemacht. Frühe Fouls in unserer Hälfte, oder ganz starkes Pressing um unser Aufbauspiel zu stören. Dann folgte eine Individuelle Anpassung von uns, Messi war für alles zuständig. Für das Aufbauspiel in unserem ersten 1/3, für Pässe aus dem MF und für die Tore, besonders für die Wichtigen. Im Gegenzug passten sich die Gegner auch da an. Im Sommer wurde dann, mMn genau wegen dieser Problematik André Gomes aus Valencia verpflichtet, um dieses Pressing des Gegners besser zu umspielen. Er wird noch etwas brauchen, aber er hat die Gabe die Bälle für ein schnelles Umschaltspiel sofort in die Spitze weiterzuleiten. Seine Schnelligkeit und seine Physis am Ball helfen sogar Busi defensiv, als auch Iniesta beim Spielaufbau. Rafinha und Denis, haben was ich zuletzt gesehen habe, ähnliche Qualitäten. Im Moment gefallen mir die letzten beiden ziemlich gut und besser.
    Problem ist halt, im Kollektiv wird das Umschaltspiel nicht konsequent ausgespielt. Ich sehe zwar die Positionierungen unserer Spieler bei gegnerischem Ballbesitz, aber es kommt dabei nie was heraus. Die komplette vergangene Saison kann man diesbezüglich komplett streichen. Ich habe in den ersten zwei Ligapartien im der Hinsicht was gesehen, was mich erfreute. Es begann auch öfter nach der gegnerischen Ecke. 3, 4 Spielzüge und der Ball war wieder vorne. Das war klasse.

    Ich sehe als eines der grössten Probleme seit letztem Jahr, unser fehlendes Umschaltspiel. Es ist zum Heulen. Ich gebe natürlich die Hoffnung nicht auf. Bei unserem Spielermaterial muss man sich, ich habe die Individualisten ja eben aufgezählt, durch das Werkzeug des Konters/Umschaltspiel eben aus den Klauen des Gegners befreien.

    Es ist natürlich nicht alles schlecht was sich in den letzten Monaten entwickelt. Zum Beispiel gibt es endlich diese Art „Mikrowellenspieler“ die wir schon 2 Jahre bei Barcs vermissen mussten. Also, von der Bank kommen, im Prinzip ohne richtig warm zu werden und einen richtigen Impuls geben. Dem Team.
    Ich sage nur so viel, dass wir insbesondere was die CL angeht, wo ja zwei Partien für ein Ausscheiden oder ein Weiterkommen entscheiden, niemals ohne die Facette des Umschaltspiels überleben werden. Da können wir Barca heissen so viel wir möchten. Das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt. Und der hat natürlich sehr viel mit unserem Kollektiv zu tun.

    Jetzt kommt in knapp 2 Wochen schon das Rückspiel gegen City. Genau dann wird das entscheidend sein was ich explizit fordere. City wird pressen wie die Hölle und wir müssen Lösungen finden, auch ohne Pique als „Spielaufbauer“ von hinten.

    #570995
    Anonym

    Auf den Punkt mit den nicht vorhandenen Kontern wollte ich vorher auch eingehen, habe aber natürlich wieder drauf vergessen.
    Mein Eindruck war grundsätzlich eher, dass der Plan in die Richtung ging, City mal machen zu lassen, aber wenn die Gelegenheit kommt, den Umschaltmoment nutzen und zuzuschlagen. Muss mir das selbst wahrscheinlich noch ein paar Mal in der Wiederholung anschauen, aber hier tendiere ich mit Gamper übereinzustimmen.

    Kalelarga kannst du da bitte noch deine Gedanken/Eindrücke erläutern? Dank dir :)

    #570994
    gamper
    Teilnehmer
    Kalelarga82 wrote:
    …Nicht mal der Ansatz von Kontern sieht man…

    Also hier kann ich leider nicht ganz zustimmen. Im Gegenteil hatte ich im gestrigen Spiel das Gefühl, endlich die Idee/das Konzept des Systems zumindest ansatzweise zu erkennen (wenn ichs noch richtig im Kopf habe, war der Spielzug, der mit der Topchance von Suarez kurz vonr der Pause endete, ein solches Beispiel)
    Geht aber schon sehr auf Kosten der Ästhetik und ich tue mich daher auch schwer damit. Aber wie Du schon richtig ausgeführt hast: Stillstand ist Rückschritt!

    Kalelarga82 wrote:
    …Im Kollektiv gefällt mir das nicht so richtig. Ich habe wirklich oft das dumpfe Gefühl dass einige Spieler manchmal nicht wissen was sie machen sollen wenn sie nicht mehr in unserem bewährten 4-3-3 spielen….

    Diesen Eindruck hatte ich gegen Leganes und auch einige Zeit gegen Depor ebenfalls! Aber klar, aller Anfang ist schwer; und eben gestern hatte ich das Gefühl, dass diesbezgl Fortschritte zu erkennen sind. Stand halt aber auch ein anderes Kaliber gegenüber und ist deshalb schwierig zu vergleichen.

    Kalelarga82 wrote:
    …Nebenbei. Wir haben zum Teufel noch immer Probleme ein hohes Pressing des Gegners zu umspielen…

    Ich denke, es wird immer Spielsysteme geben, die uns mehr Probleme bereiten als andere. Und es ist immer noch Barcelona, das die Liga dominiert und auch in Europa immer vorne dabei ist! Von daher haben erst mal die Anderen ein Problem. Aber das ist natürlich kein Grund, nicht trotzdem kritisch zu hinterfragen! Daher finde ich Deine Ansicht bezgl. gegnerisch. Pressing richtig!
    Gegen Depor und ManC sahen die ersten 20min. mMn sehr ähnlich aus. Erst jeweils das 1:0 löste den Knoten etwas und unser Spiel wurde besser. Was, wenns mal andersrum ist??? Und wie Du richtig sagst: Hoffentlich sehen wir das nicht erst in nem entscheidenden Spiel!

    Kalelarga82 wrote:
    …Nehmt mir das bitte nicht übel. Das hört sich alles ziemlich negativ an und ich wollte euch nicht den Tag versauen. Will einfach mal Meinungen hören von Usern, die genau diese Probleme auch sehen. :)

    Aber nein! Ich finde Deinen Post interessant! Saludos!

    #570992
    Johann
    Teilnehmer
    Carles_Puyol_5 wrote:
    Warum regen sich eigentlich alle darüber auf das es keinen deutschen Kommentator gibt bei den Spielen?
    Gibt es überhaupt einen guten Kommentator aus Deutschland?
    Ich finde die Spiele ohne Kommentator viel besser. Das dumme gelaber (in jedem zweiten Satz einen Vergleich mit den super Bayern) braucht doch kein Mensch.
    Ist aber nur meine Meinung. Bin sehr zufrieden damit das die Spiele ohne Kommentator laufen…

    Borge Euch gerne ein paar Kommentatoren aus Österreich, auch ein paar „Experten“ hätte ich über. Ich hätte auf das kommententarlose Sky umschalten sollen.

    #570991
    gamper
    Teilnehmer

    Busi: Finde auch, dass er gestern ne ordentliche Partie ablieferte. Seine bisherigen Leistungen in d Saison waren allerdings schon ungewohnten Schwankungen unterworfen.
    Ich finde es aber auch verständlich und richtig, dass Lucho in erster Linie den Spielern das Vertrauen schenkt, mit denen er die letzten 2 Saisons gearbeitet und Erfolge gefeiert hat. Es darf ja nicht sein, das Spieler wie Busi od Alba, die so viel für den Verein geleistet haben, nach ein paar mässigen Leistungen gleich in Frage gestellt werden (ich weiss schon, das hat hier niemand gesagt! Ich wollts einfach mal etwas überspitzt formulieren).
    Ausserdem sollte sich jeder neue Spieler diesen….Kredit erstmal verdienen, und dies tut man nicht in 3,4 Spielen (Umtitis Einstellung diesbzgl. ist auch hier 1A!). Unsere „Neuen“ sind da ja auf gutem Weg…….
    Klar soll letzten Endes die Leistung auf dem Platz entscheiden, aber auch die Teamhierarchie muss berücksichtigt werden, sonst hat man eher früher als später nen zerstrittenen Haufen….
    (ich erinnere mich da an ein CL Spiel unter Rijkaard und mit Henry und Bojan im Sturm: Bojan machte eine tolle Partie, war besser als Titi; trotzdem wechselte Rijkaard Bojan aus und nicht Titi. Die Zuschauer waren sauer, Bojan verstand es!)

    #570990
    Toheebarcelona
    Teilnehmer

    Die englische Presse sind doch selber Clowns. An sowas muss er sich schnell gewöhnen denn die machen da überhaupt kein Halt und schlagen zu wenn sie die Chance bekommen.
    Er muss nochmal eine super Leistung briiongen und er wird wie der König von England gefeiert. :barca: :barca:

    Roland wrote:
    ,,Clownio“
    ,,Bravo to Zero“

    http://www.marca.com/en/football/international-football/2016/10/20/580891c0268e3ef6648b4598.html

    Die englische Presse geht hart ins Gericht mit unserem ex-Torhüter. Sehr schade, wenn man das sieht. Klar sieht Bravo beide Male ziemlich mies aus, aber Fehler passieren. Bravo ist der beste Torhüter, den City seit ….weiß der Geier wie lange schon … hatte. Das werden sie noch bemerken.

    #570989
    Anonym

    Bravo hat bist zu seinem Fehler, der zum Ausschluss führte eine Hammerpartie abgeliefert. Alleine, wie er gegen Neymar an der 16er Ecke rettet und den Aufsitzer nach Suarez Schuss noch rausfischt war Weltklasse. Auch sein Aufbau war gestern progressiver und mutiger als ich es von Barca gewohnt war. Der Bock am Schluss, als ihm der Lupfer nicht gelingt und der nachfolgende Ausschluss bleiben natürlich am meisten in Erinnerung.

    Hart war natürlich eine Vereinslegende, die einen undankbaren Abschied hatte. Ungeachtet seiner eigenen Patzer. Das werden manche City Fans ähnlich sehen, wie bei uns den Abgang Bravos. Bravo hat interessanterweise eine ähnliche Situation, wie MAtS nach dem Celta Spiel zu bewältigen.

    Hat er auf jeden Fall nicht verdient und jeder der ihm die Klasse abspricht, hat die letzten 2 Saisonen weder ein Barca Match noch Copa/WM geschaut.

    #570988
    Roland
    Teilnehmer

    ,,Clownio“
    ,,Bravo to Zero“

    http://www.marca.com/en/football/international-football/2016/10/20/580891c0268e3ef6648b4598.html

    Die englische Presse geht hart ins Gericht mit unserem ex-Torhüter. Sehr schade, wenn man das sieht. Klar sieht Bravo beide Male ziemlich mies aus, aber Fehler passieren. Bravo ist der beste Torhüter, den City seit ….weiß der Geier wie lange schon … hatte. Das werden sie noch bemerken.

    #570986
    Anonym

    @ Grüne Landschaft

    Ganz ehrlich, ich hoffe du behältst recht. Mir fehlt hier noch bisschen die Sicht auf das große Ganze, aber es gilt auch, wie du sagst einige neue Spieler zu integrieren. Wenn das wieder so fruchtet, wie 2014/15 im Frühjahr, umso besser. In manchen Punkten, wie eben dem Umspielen von höher pressenden Mannschaften, frage ich mich dennoch, ob man nach 3 Jahren nicht vielleicht schon adäquater Mittel erwarten könnte als, hey Iniesta oder Messi wird schon was einfallen.
    Wir Cules meckern hier natürlich auf einem sehr hohen Niveau und man darf weder Kritik noch Euphorie auf die Goldwaage legen.

    @ Tohee

    Ich persönlich fand Busquets zB gestern eigentlich nicht schlecht. Sicher nicht sein bestes Spiel, aber solide.
    Seine Aufstellung fußt wahrscheinlich auf mehreren Gründen. Er selbst ist ein alter Fuchs und in Form eine Klasse für sich. Masche war als RV eingeplant, Gomes war für Lucho evtl. ein zu großes Risiko, da er ja doch eine etwas offensivere Spielnatur hat, die gegen City und in Anbetracht des noch nicht fixierten Aufstiegs evtl. fahrlässig gewesen wäre. Das ist aber reine Spekulation meinerseits. Roberto saß auf der Tribüne und schon sind die Alternativen für ein „Big Game“ dahin. Und wenn Busquets keinen Kapitalfehler macht, ist er auch bei einer durchschnittlichen Partie immer noch gut im Räume zustellen und zur Spielberuhigung. Gegen spielstarke Teams bringt es ja seine Vorteile.

    Digne wird Jordi in jedem Fall für den Rest der Saison einen guten Konkurrenzkampf liefern. Hier können wir uns über 2 sehr gute LV glücklich schätzen. Die nächsten Spiele gehören aufgrund von Jordis Verletzung wieder Digne und ich hoffe er kann weiter seine guten Ansätze auf den Platz bringen. Er gefällt mir bereits seit der Vorbereitung sehr gut und wird Alba den Stammplatz streitig machen.

    #570985
    Toheebarcelona
    Teilnehmer

    Es gibt wirklich nicht mehr hinzuzufügen ohne dass ich alles was schon gesagt wurde nicht wiederhole.

    Ich gehe mal auf Kale’s Kommentar zu Busi ein:
    „Und Busquets? Ich muss ehrlich sagen dass er mir von allen Spielern zur Zeit am wenigsten gefällt. Schade eigentlich dass er keine richtige Konkurrenz auf seiner Position hat. Also mit Ball ist das wirklich grauenhaft was er da veranstaltet. Besonders in einem 3-4-3 (wenn man das gestern so interpretieren würde) ist er ziemlich verloren. Die Abstände im Mittelfeld sind noch viel grösser und er ist nicht nur wegen seines fehlendem Speeds mit Ball, meilenweit von den Nebenleuten entfernt.“

    Ich finde es sehr schade, dass man Busi immer wieder aufstellt, obwohl jeder wirklich sehen kann, dass er aktuell nicht so gut performt. Er wird nicht wegen seine Leistung aufgestellt sonder aus Respekt. In unsere Kader haben wir gute Spieler die seiner Position gut ausfüllen kann (mir ist klar dass Busi in Topform beinahe unersetzbar ist). Das könnte ihn sogar anspornen sich zu verbessern und wird ihn auch sicherlich gut tun.
    Die Spieler Gomes und Co. wurden ja nicht nur gekauft um die Bak warm zu halten sondern weil man weißt, dass sie auch das Potential haben sich auch in der ersten Mannschaft vorzudrängen (siehe Black Adam alias Titty). Genauso ist es mit Alba und Din. Ich finde Din hat mehr überzeugt als Alba und war sowohl offensiv als auch defensiv etwas präsenter. Trotzdem wird Alba vorgezogen. Es wird schön wenn schön, wenn Lucho mehr nach Leistung aufstelt und nicht nur nach Name.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 156)
  • Das Thema „FC Barcelona 4-0 Manchester City 19.10.16“ ist für neue Antworten geschlossen.