FC Barcelona 5-2 Betis Sevilla [25.08.2019]

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 134)
  • Autor
    Beiträge
  • #606546
    Alaba412
    Teilnehmer

    .

    #606545
    Anonym

    Was hat hinfallen denn mit der Qualität eines Spielers zu tun und Suarez ist auch sicher nicht auf der Ebene eines Neymars was das angeht anzusiedeln.
    Und dass Messi die Aufstellung macht halte ich stark für erfunden, was gibt es denn Anhaltspunkte? Hat ein Ex-Spieler das gesagt? Hat Valverde sich mal über sowas beschwert? Mir ist nichts bekannt

    #606283
    Johannes73bam
    Teilnehmer
    zwerg77 wrote:
    kore89 wrote:
    Wenn es bloß ne Möglichkeit gebe das wir Spieler wie Perez und Fati häufiger im Kader und auch auf dem Platz finden. Hat auf jedenfall Spaß gemacht heute.

    Und genau das wird fürchte ich nicht passieren, sobald Messi, Suarez & Co wieder fit sind. Dann hat es sich mit deren Einsatz wieder erledigt. So schätze ich zumindest Valverde ein.
    Aber jetzt freue ich mich erst einmal über das Top Spiel von gestern und möchte nicht großartig meckern. War einfach nur bockstark die zweite Halbzeit.

    Da gebe ich dir Recht. Manchmal glaube ich, dass nicht EV sondern Messi die Aufstellung der Mannschaft macht. Wenn Messi und Suarez wieder fit sind wird Perez wieder auf die Bank müssen. Obwohl er viel weniger „hinfällt“ wie Suarez.

    #606152
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    Rumbero wrote:
    Würde mir auch gefallen, aber die Weltklassespieler fallen eben nicht vom Himmel und erst recht nicht jedes Jahr. Siehe Marc Bartra und Cristian Tello, die auf der anderen Seite spielten, gute Spieler, aber eben kein Barca-Niveau!

    Bartra hat sehr wohl Barca Niveau gehabt wie ich finde. Hätte ihm absolute Weltklasse zugetraut aber Enrique hat es anders gesehen. Wenn er alle 5 Monate mal ran durfte und Top Leistungen abgerufen hat, bekam er als dank wieder für mehrere Wochen einen Tribünenplatz.Bartra haben wir kaputt gemacht.
    Tello hat unter Pep und Tito entsprechende Leistungen gebracht aber das sind auch beide Trainer gewesen, die mit den Jungen umgehen und diese Formen konnten. Es kommt nicht von ungefähr dass unter Pep Spieler mit 17,18,19 sehr hohe Spielanteile hatten.

    Es brauchen nicht ständig Ausnahmespieler wie Puyol, Iniesta, Piqué, Xavi, Messi aus der Jugend zu kommen. Wir würden sehr gut damit fahren, wenn wir anstatt 20-30-40 Millionen in Spieler wie Andre Gomes, Digne, Paco Alcacer, Arda Turan und Co investieren auf die Jugend setzen würden. Die werden überwiegend als Ergänzungsspieler geholt bzw sollen zum erweitertem Kreis der Stammspieler gehören. Diese Qualität können wir uns aber auch aus der eigenen Jugend holen und uns hohe Ablösesummen sparen. Nach Pep hat man leider sehr sehr viel falsch gemacht in Bezug auf die Jugend.

    Quote:
    Ich finde Roberto ist da ein sehr gutes Beispiel für unsere Jugend, der Junge war so lange kein Stammspieler, aber er hat immer gekämpft und dran geglaubt und jetzt macht er seit 4 Jahren über 30 Spiele jede Saison! Da sollten sich die Thiagos, Bellerins und wie sie alles heisen mal eine scheibe abschneiden. Wenn man mal drüber Nachdenkt, Bellerin hätte mit 21 Stammspieler sein können, Thiago mit 24 oder früher.

    Bellerin ist ein ganz schlechtes Beispiel wie ich finde. Er ist mit 15-16 zu Arsenal, warum auch immer. Solche Entscheidungen trifft man aber in dem Alter auch nicht alleine und diesen Weg sind vor ihm auch Spieler wie Piqué oder Cesc gegangen. Thiago hätte aber tatsächlich etwas mehr Geduld haben müssen. Vor ihm standen zu dem Zeitpunkt 3 der besten Mittelfeldspieler der Welt und er kam dennoch auf genügend Einsatzzeiten.

    Was Bartra und Roberto mitgemacht haben darf man wie ich finde keineswegs als selbstverständlich ansehen. Der Umgang mit ihnen ist alles andere als ein gutes Beispiel für die Jugend. Eher ein Grund um so früh wie möglich abzuhauen, denn niemand verbringt gerne sein Leben bis Mitte 20 auf der Tribüne. Man darf auch nicht vergessen, dass Sergi Roberto eher durch Zufall von enrique berücksichtigt worden ist.

    #606111
    Carles_Thierry
    Teilnehmer

    Gleiche Problem auch mit Cesv und als er wieder da war wollte er nicht warten bis er auf Xavi folgen kann.
    Sobald du in der 1. Mannschaft bist ist das Problem, dass die älteren Spieler oft bis zum Karriereende bleiben. In den U-Mannschaften gibt es in deinem ersten Jahr einen etablierten vor dir und im zweiten Jahr ist der eine U-Mannschaft über dir und du kannst glänzen. Und viele wollen halt nichtt warten und um ihren Platz kämpfen (Thiago [das mit dem sinken der AK von 75 auf 25 Millionen war sicher abgesprochen zw Tito und Pep], Bellerin, Cesc und die ganzen anderen die ich vergessen haben zu erwähnen). Da ist Roberto ein gutes Beispiel war da, wenn er gebraucht wurde und nun ist er Stammspieler oder zumindest erste Wechseloption.
    Natürlich kann man auch Rafinha nennen, der etwas andere Vorzeichen als Roberto hat (viele Verletzungen), aber wenn er fit ist und gebraucht wird, liefert er ab.

    Jedes Mal wenn Rafinha zu Boden geht befürchte ich das schlimmste. Er ist schon 787 Tage verletzt ausgefallen laut Transfermarkt

    #606106
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    Rumbero wrote:
    Würde mir auch gefallen, aber die Weltklassespieler fallen eben nicht vom Himmel und erst recht nicht jedes Jahr. Siehe Marc Bartra und Cristian Tello, die auf der anderen Seite spielten, gute Spieler, aber eben kein Barca-Niveau!

    Naja Bartra war lange auf einem sehr guten Weg, man hat ihn halt sehr gehemmt, in dem man ihm immer wieder andere IV vor die Nase gesetzt hat. Finde aber grundsätzlich hätte er das Zeug gehabt um langfristig bei Barca zumindest die Nr. 3 in der IV zu sein, ähnlich wie Nacho bei Real.

    Bei Tello geb ich dir recht, super Spieler für ein Mittelklasse Team, aber zu wenig für Barca.

    Ich finde Roberto ist da ein sehr gutes Beispiel für unsere Jugend, der Junge war so lange kein Stammspieler, aber er hat immer gekämpft und dran geglaubt und jetzt macht er seit 4 Jahren über 30 Spiele jede Saison! Da sollten sich die Thiagos, Bellerins und wie sie alles heisen mal eine scheibe abschneiden. Wenn man mal drüber Nachdenkt, Bellerin hätte mit 21 Stammspieler sein können, Thiago mit 24 oder früher.

    #606105
    rumbero
    Teilnehmer

    Würde mir auch gefallen, aber die Weltklassespieler fallen eben nicht vom Himmel und erst recht nicht jedes Jahr. Siehe Marc Bartra und Cristian Tello, die auf der anderen Seite spielten, gute Spieler, aber eben kein Barca-Niveau!

    #606104
    Wintulé
    Teilnehmer

    Wie kommst du auf 8?
    Ich zähle:
    – Startaufstellung: Rafinha, Piqué, Alba, Roberto, Busi, Pérez
    – Wechsel: Fati

    Somit 7aus der La Masia.

    Aber die Quintessenz bleibt gleich. Man muss nach solchen Leistungen, speziell von Perez und Fati wieder zurück zu seinen Wurzeln des Erfolgs finden: Die stärkste Nachwuchsausbildung der Welt, La Masia!

    #606093
    chadroxx
    Teilnehmer

    Es spielten übrigens 8 La Masia Spieler :woohoo: Jedoch nicht zur selben Zeit

    #606091
    rumbero
    Teilnehmer

    Mal ganz ketzerisch gedacht: vielleicht war Grizu schon deswegen letzten Sommer Valverdes Wunschkandidat, um diese Blockade aufzulösen. Jetzt wo der entscheidende Baustein da ist, zeigt er auf einmal Mut, weil er weiß, dass er auf Grizus oben gut beschriebene Fähigkeiten setzen kann.

    #606090
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    technoprophet wrote:
    Ich finde auch, dass sich Messi zukünftig mehr dem taktischen Gesamtkorsett ( falls vorhanden – das gestrige Spiel lässt zumindest auf mehr hoffen ) unterordnen und positionsgetreuer spielen muss, damit diese unsägliche Assymetrie in unserem Spiel nicht wieder komplett ausartet. Mit De Jong und Arthur hat man nun auch wieder zwei Spieler im Mittelfeld, die über überragende Spielmacher Qualitäten verfügen, sodass Messis Omnipräsenz im Mittelfeld mMn. auch nicht mehr so unerlässlich daherkommt.

    Ich finde genau deswegen wird Sergi Roberto das entscheidende Puzzlestück sein, im Verbund mit Semedo und Griezmann.

    Messi wird wahrscheinlich nie dauerhaft den RF besetzen. Roberto hat im Gegensatz zu Arthur oder De Jong die Qualität, in gewissen Situationen auf den Flügel auszuweichen wenn es Messi ins Zentrum zieht.
    Mit seinen vertikalen Läufen, kann er wichtige Räume schaffen für Messi, wenn dieser vom Flügel kommt, auch hier sind Arthur oder De Jong eher weniger die Typen dafür. Das hat Rakitic z. B. in seinem ersten Jahr wunderbar gemacht.

    Spielmacherische Qualität haben wir genügend im Mittelfeld. Die lässt sich aber nur ausspielen, wenn da vorne Bewegung herrscht, Lücken geschaffen und Räume besetzt werden. Griezmann ist wie gemacht für dieses Spiel. Er bewegt sich sehr intelligent in den Halbräumen und kann sich wunderbar am Kombinationsspiel beteiligen. Ähnlich wie Benzema bei Real, der einem Ronaldo das Leben oft sehr viel einfacher gemacht hat.

    Die Grundlagen für eine funktionierende Mannschaft sind absolut gegeben und Valverde muss diesen Weg weiterhin verfolgen. Auf das Betis Spiel lässt sich aufbauen, alles was davor gewesen ist war für die Katz.

    Aktuell wäre meine Wunschaufstellung wenn alle fit und und auf ihrem Niveau sind wie folgt:
    MAtS
    Semedo – Piqué – Umtiti – Alba
    Roberto – Frenckie/Busi – Frenckie/Arthur
    Messi – Griezmann – Dembele

    Wenn wir es schaffen wegzukommen, von dem Altherrenfussball und der Grüppchenbildung die es nun Jahrelang gab, wird es allen Spielern leichterfallen sich in die Mannschaft zu integrieren. Das wird vorallem den jungen wilden wie Alena, Puiq, Perez und Co sehr gut tun. Ansu Fati MUUUSS man einfach öfter bringen. Seine Ansätze gestern waren einfsch nur unglaublich, da steckt ne Menge Potential dahinter. Das kann wirklich mal ein ausnahmekicker werden. Ich denke nicht dass er ein Halilovic oder Lee ist.

    #606081
    barçafan78
    Teilnehmer

    Aus meiner Sicht wäre in der Nachbetrachtung des gestrigen Spiels die Variante mit Messi statt Sergi Roberto sehr interessant.
    Messi würde hierbei natürlich deutlich offensiver auf halbrechts positioniert sein als Sergi. Jedoch wäre es möglich, dass Rafinha auf links (der ja die Mittelfeldposition ohnehin kennt) als auch Perez auf rechts die notwendigen Wege zurück mit geht.

    Auf ganz rechts rüber ziehen würde ich Messi mit seinen 32 J. nicht mehr. Da sollten wir klar den schnellen, jungen Leuten endlich wieder das Vertrauen schenken.

    Busquets und De Jong halten den Laden vor der Kette zusammen, die Außen vorn gehen konseqent mit zurück.

    Suarez und Griezmann müssten sich eigentlich die Position teilen… Mit beiden und Messi noch dazu gehts nicht, denke ich.

    #606080
    technoprophet
    Teilnehmer
    Safettito wrote:
    Meine größte Sorge ist, wenn die Verletzten alle wieder da sind, was dann ? Glaube kaum das Valverde sich gegen die großen Ego´s durchsetzen wird.

    Naja, dass Valverde einen zuvor absolut unangefochten Rakitic aus der Startelf geschmissen hat, macht mir Mut, dass Valverde die Zeichen der Zeit zumindest halbwegs erkannt hat. Kann mich auch noch an eine Aussage von ihm von vor ein paar Wochen erinnern mit er unserem Mittelfeld in der üblichen Konstellation ( Busi, Rakitic, X ) zu wenig Tempo und Dynamik attestiert hat und daher nun mit Sicherheit auch auf Sergi setzt, der seine Sache gestern wirklich super gemacht hat. Einziges Problem bleibt das Positionsspiel der Mannschaft wenn Messi auf dem Platz steht. Da ist er wirklich Fluch und Segen zugleich, da er leider so überragend ist, dass die Mannschaft sich viel zu oft zurücknimmt und ihm den gesamten Spielaufbau überlässt und das Spiel an Statik und Vorhersehbarkeit leidet, wenn Messi gerade nicht mal wieder einen raushaut. Ich finde auch, dass sich Messi zukünftig mehr dem taktischen Gesamtkorsett ( falls vorhanden – das gestrige Spiel lässt zumindest auf mehr hoffen ) unterordnen und positionsgetreuer spielen muss, damit diese unsägliche Assymetrie in unserem Spiel nicht wieder komplett ausartet. Mit De Jong und Arthur hat man nun auch wieder zwei Spieler im Mittelfeld, die über überragende Spielmacher Qualitäten verfügen, sodass Messis Omnipräsenz im Mittelfeld mMn. auch nicht mehr so unerlässlich daherkommt. Naja, man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft in den nächsten Wochen präsentiert, es gab in der letzten Saison leider auch desöfteren Spiele, die absolut vielversprechende Ansätze gezeigt haben, welche dann anschliessend wieder ziemlich schnell im Sande verlaufen sind.

    #606079
    chadroxx
    Teilnehmer

    @Konfuzius Du kannst einfach lächerlich schlecht argumentieren.

    1. nervt dein ständiges Valverde-Basching. Sonst mag das ja mehr oder weniger hinhauen, gestern jedoch absolut nicht. Dein Kommentar war lächerlich und absolut fehl am Platz.

    2. Warum sollte ich nicht vom Betis Sevilla von letzter Saison reden, zumal diese Saison erst 180 Minuten alt ist? Du kramst ständig das Barcelona von letzter Saison oder sogar das Barça unter Pep hervor. Ermüdend und heuchlerisch. Wieso darfst du also eine Mannschaft über ein Jahrzehnt hinweg vergleichen, wenn ich jedoch die Vorsaison einer anderen Mannschaft anspreche, ist das nicht korrekt? Nur weil es dir nicht in den Kram passt und du keine Antwort drauf hast?

    3. Was sind deine Parameter für eine gute Mannschaft und inwiefern hat Betis diese nicht erfüllt? Und wieso hat Barça diese Parameter nicht erfüllt? Du hast gestern nichts positives über das Spiel, sondern negatives über Valverde abgelassen. Ergo hat Barça in deinen Augen nicht gut gespielt. Also. Was haben beide Mannschaften und vor allem Valverde so schlechtes angestellt gestern? War Betis wegen dem Ergebnis schlecht? Real hatte auch schon 4:0 verloren. Ist Real deshalb eine schlechte Mannschaft?

    #606078
    safettito
    Teilnehmer

    Meine größte Sorge ist, wenn die Verletzten alle wieder da sind, was dann ? Glaube kaum das Valverde sich gegen die großen Ego´s durchsetzen wird. Ein Griezmann hat seine Stärken gestern ganz klar verdeutlicht, als reine Flügelspieler wie gegen Bilbao ist er halb verschenkt, seine Laufwege hätten nichtmal ansatzweise diese Wirkung wie gestern.

    Das ist eben die Schattenseite, wenn zu viele Weltklasse Spieler im Kader stehen, was wäre wenn da noch ein Neymar wäre ? Glaube eine homogene Mannschaft aufzubauen mit all diesen Egotypen kaum realisierbar.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 134)
  • Das Thema „FC Barcelona 5-2 Betis Sevilla [25.08.2019]“ ist für neue Antworten geschlossen.