FC Barcelona 6-0 Sporting Gijón 23.04.16

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 187)
  • Autor
    Beiträge
  • #563849

    Noch einmal zu Alves: Ich sehe das genauso – es gibt keinen Außenverteidiger, der besser zu Barça passt. Ich denke aber nicht, dass er von Natur aus für alles eine Lösung mitbringt. Gerade offensiv zeigt sich Alves sehr zurückhaltend, was ich als richtig empfinde, da er sich nur so viel aufbürdet, wie er sich zutraut. Ich will, dass Alves auch in Zukunft bei Barça als AV aufdreht, nur wünsche ich mir eine offensivere Alternative in Form eines Flügelstürmers z.B. Mit Pedro hätte man noch einiges anstellen können, da bin ich mir sicher. Es geht also um die Erhöhung der taktischen Möglichkeiten und nicht darum, Alves kleinzureden und auf das Abstellgleis zu stellen. Das habe ich im übrigen auch in meinem Artikel nicht im geringsten getan, weil bei mir Alves einfach einen sehr hohen Stellenwert genießt. Er ist nicht überall perfekt, aber das ist für mich absolut in Ordnung.

    #563847

    http://spielverlagerung.de/2016/04/21/ein-kleiner-blick-auf-barcelonas-krise/

    Quote:
    Fast schon bezeichnend war der 0:4-Sieg gegen Real Madrid in dieser Hinrunde, als Balancegeber Sergi Roberto anstatt Messi agierte und trotz individueller Unterlegenheit gegenüber dem Argentinier für wichtige Impulse sorgte. Diese schienen im Frühjahr ebenfalls immer mal wieder auf (sh. Partie gegen Arsenal).

    Das ist eine These, der ich schon länger auf den Grund gehen wollte, es bisher zeitlich aber nicht schaffte. Ansonsten wirklich sehr lesenswerter Artikel, in dem sich so ziemlich jeder wiederfinden wird.

    #563844
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Ich sehe ehrlich gesagt keinen RV der so zu Barca gepasst hat bzw. passt wie Dani Alves. Er hat die Technik, das Auge und die Schlitzohrigkeit um der Mannschaft im Angriff eine große Unterstützung zu sein. Ihm fehlt natürlich die spritzigkeit vergangener Jahre um eine Abwehr zu überrennen aber dies macht er mit anderen Qualitäten wett.

    Ein Problem ist für mich das er durch Umstände im Angriffsspiel beschränkt wird. A) finden Flanken nur selten Abnehmer, weil wir keine Kopfballungeheuer im Angriff haben B) Bis auf Messi keinen Mitspieler in der Nähe hat mit dem Mann auch auf engem Raum kombinieren kann um eine Linie zu durchbrechen.

    Auch finde gibt es wenig einstudierte Angriffe zu sehen, bei denen sich die AV’s einbringen können. Bei anderen Mannschaften ist das viel öfter zu sehen, wie bei den Bayern z. B. Wo der AV hinterläuft, zur Grundlinie geht und den Ball flach in den Rücken der Abwehr spielt, wo einer einschussbereit steht oder den Ball nochmal Richtung Lewandowski, Müller und co lupft.

    Ich persönlich bin nach wie vor 100%iger Alves Befürworter, weder Roberto (den ich ungern auf der Verteidiger Postition sehe, weil er im Mittelfeld viel mehr Potential abrufen kann) noch Aleix (der schwer zu beurteilen ist, da er selten zum Zugkommt) werden ihn ordentlich ersetzen können.

    Ich muss auch sagen, dass Dani immer wieder zu heftig oder auch zu Unrecht kritisiert wird. Es wurde oft schon heftig auf ihn eingedroschen und immer wieder wenn ein neuer Name auftaucht, egal ob Montoya – Aleix – Roberto soll er verkauft werden oder auf die Bank.

    #563842
    Falcon
    Teilnehmer

    Wieso kann man diese 10% mehr nicht einfach einfordern und dafür nimmt man ihn halt mal bei nem Stand von 3:0 oder 4:0 halt auch mal vom Platz um ihm entsprechend Regeneration zu geben. Es würden alle davon profitieren. Ich finde das eine Lahme ausrede wenn es heißt, das ist Messis Spiel, sonst kann er das nicht über so viele Spiele machen…
    Muss er doch gar nicht. Gibt doch in der Liga genügend Gegner gegen die man im Normalfall auch schonen kann.
    Umso mehr wenn auf das auch zurückgegriffen wird. Messi muss in den Spielen die er spielt sich nicht so sehr schonen, dass es auf Kosten seiner Mitspieler geht, die Bank erhält Praxis und im Falle einer Verletzung da vorne hat man dann nicht jemand der einfach mal ein halbes Jahr keine Matchpraxis sammeln konnte. Es können alternativen für die Zukunft aufgebaut werden. Außerdem kann sich das Team nicht immer so sehr auf Messi konzentrieren und muss regelmäßiger selbst Verantwortung übernehmen. Wir Fans bekommen dann auch immer eine motivierte Mannschaft zu sehen, sofern sich nicht wer über die Mannschaft stellt.

    Es kommt ja nicht ganz von ungefähr, dass Barça nach einer längeren Zeit ohne Messi zumeist den besten Fußball der Saison abliefert. Sieht man dieses Jahr, hat man aber auch schon unter Tata mit Alexis, Fabregas und Neymar gesehen. Am Anfang ist noch ein wenig Eingewöhnung aber mit der Zeit wird das richtig stark weil einfach als Kollektiv besser agiert wird. Wenn man das mal anmerkt, dann wird man gleich als Ketzer hingestellt. An Messis auftreten und an seinem Spiel darf ja nichts bemängelt werden, weil wir ja ihm so viel zu verdanken haben. Das finde ich nicht richtig. Auch ein Messi ist nicht perfekt und darf sich durchaus mal auf der Bank wiederfinden wenn es dem Wohl des Teams dient. Mittlerweile sehen es wie es aussieht eh schon mehr auch so, aber damals wurde ja ganz anders auf mich verbal eingeprügelt als ich meinen Wunsch öffentlich geäußert habe, man möge doch Messi einfach ein wenig länger auf der Bank lassen bis er seine Fitness und Motivation wieder findet…

    Für mich spricht sportlich gesehen absolut nichts dagegen das Trio da vorne, inklusive Messi, öfters mal pausieren zu lassen. Der Mangel an alternativen ist Hausgemacht, weil die anderen einfach auch zu wenig Praxis haben um überhaupt etwas reißen zu können. So, weshalb macht man das nicht und lässt es so weit kommen? Entweder hat man hier Egos, die nicht handlebar sind, und das wäre mMn nicht tragbar. Da steht für mich auch kein Messi so weit oben, dass er unantastbar ist wenn er mal einfach keinen Bock hat und sich lieber auf die NM konzentriert damit er auch einen Titel mit der NM abräumt. Oder aber es geht irgendjemandem um individuelle Titel, und das muss nichtmal zwangsweise Messi oder Neymar sein. Das kann durchaus die Vereinsführung oder das Management der Spieler sein die mit deren Rekorden Marketing betreiben wollen. Fakt ist, ich habe für beide Optionen kein Verständnis, da es nicht dem sportlichen Erfolg des Teams dient und dem sollte sich mMn eigentlich alles unterordnen. Das Vereinsmotto „mes que un club“ und die Identität des Vereins mal ausgeschlossen.

    #563841

    Wieso sollte ich das tun? Ich halte das für Zeitverschwendung. Stattdessen würde ich mich anstelle von Barça auf die Suche nach einem starken Flügel begeben. Vidal scheint ja nicht die erhoffte Lösung zu sein. Ich würde mich nicht bei den klassischen AV, sondern bei offensiveren Spielern umschauen. Nur mit mehr Druck über die Außen wird man Atlético in dieser Form schlagen können.

    #563840
    Bossquets
    Teilnehmer

    Dann nenn mir mal nen AV der letzten 10 Jahre oder auch der Gegenwart, der besser für unser System geeignet wäre…

    #563839
    Anonym
    andres_iniesta wrote:
    Ich glaube kaum, dass Messi diese Leistung beim Spiel mit Ball dauerhaft bringen könnte, wenn er wie Suarez dem Ball hinterherjagt.

    Apropos dauerhaft, 10 % sind ja nicht dauerhaft. Also ich glaube, das mit dem Ball würde er dann trotzdem noch schaffen.

    #563838

    Und wieder das schöne Wort – „Schwachsinn“, verpackt in 4 Sätze, ohne jeglichen konkreten Bezug. Auch wenn ich überhaupt keinen Bock habe, auf dieser Grundlage auch nur einen Buchstaben einzutippen, verweise ich auf meinen Artikel von letztens über Dani Alves und Jordi Alba.

    Im letzten Angriffsdrittel kommt über rechts praktisch nichts – erst recht keine Kombinationen, Dynamik oder Kreativität. Dafür ist Alves auch nicht der Typ, nicht mehr. Seine einzige Lösung ist das Zurückpassen des Balles oder die Flanke, wenn er nicht vorher vom Gegner gestört wird. Alves ist für mich einer der besten, auch heute noch. Aber offensive Verantwortung trägt er nicht. Er fungiert eher als Breitengeber und Passoption. Vereinzelt sieht man kleinere Kombinationseinlagen im zweiten Drittel, dann aber sehr bedacht und ohne offensiven Zug.

    #563837
    andres_iniesta
    Teilnehmer

    Ich glaube kaum, dass Messi diese Leistung beim Spiel mit Ball dauerhaft bringen könnte, wenn er wie Suarez dem Ball hinterherjagt.

    #563836
    Bossquets
    Teilnehmer

    Dass sich mit Alves offensiv wenig anfangen lässt, ist einfach nur Schwachsinn; ich würde sogar soweit gehen ihn als DEN spielstärksten AV aller Zeiten zu bezeichnen. Sein Kombinationsspiel, seine Dynamik, seine Kreativität und seine Spielintelligenz suchen immer noch seinesgleichen (wenn er in Top Form ist). Der Typ hat nicht zufällig über 100 Assists…

    #563835
    Anonym
    andres_iniesta wrote:
    Mühsam wrote:
    Wenn Messi in der Lage wäre nur 10 % des Engagements eines Suarez auf dem Feld zeigen, dann wäre dem Team Barca schon viel geholfen.

    Suarez würden aber auch 10 % von vielen Sachen, die Messi macht, gut zu Gesicht stehen..

    Das eine hat aber nichts mit dem anderen zu tun. Suarez kann das nicht, Messi will es nicht. Das ist der Unterschied.

    #563834
    L10NEL
    Teilnehmer

    Das ist übrigens Messi, wenn er will. Schon mal was besseres gesehen? Pele, Maradonna und Ronaldinho ausgenommen!

    https://www.youtube.com/watch?v=CzVO5c5OCDk

    #563833
    andres_iniesta
    Teilnehmer
    Mühsam wrote:
    Wenn Messi in der Lage wäre nur 10 % des Engagements eines Suarez auf dem Feld zeigen, dann wäre dem Team Barca schon viel geholfen.

    Suarez würden aber auch 10 % von vielen Sachen, die Messi macht, gut zu Gesicht stehen..

    #563832
    DonDan
    Teilnehmer

    Messi und Puyol kann man charakterlich einfach nicht vergleichen. Und das sollte auch nicht La Pulgas Aufgabe sein, dieser Leitwolf ist er nicht… Meist merkt man schnell in einem Spiel, wenn er „inspiriert“ ist, schöne Pässe schlägt, Bock auf Dribblings hat, oder halt nicht…
    Dass er in manchen Spiele eher Schonkost bietet, ist bei der Anzahl an Spielen, die er in de letzten Jahren (bald kann man sagen Jahrzehnten) abspult nicht verwunderlich. Wenn es natürlich genau im CL-Viertelfinale ist, ist das sehr schade…

    Neymar macht gerade die nächste Phase seiner Entwicklung durch, denke ich. Im ersten Jahr hat er auch ne Weile gebraucht, um sich an den europäischen Fußball zu gewöhnen, an die Härte, die Schnelligkeit. Dann hatte er den Durchbruch und jetzt stagniert er gerade, muss mMn etwas weg von seinen Ego-Dribblings und Show-Einlagen und seine Schnelligkeit, Kreativität und Super-Technik noch etwas mehr mit und für die Mannschaft einsetzen. Aber ich bin nach wie vor so froh, dass wir Ney haben…

    Die Geschichte mit den einstudierten Spielzügen, die fehlen – vor allem in der Offensive – leuchtet mir total ein. Das war in der ersten Lucho-Saison anders – man denke nur an die Tore nach Standards.. Aber auch Lucho würde ich eine Schwächephase eingestehen und ihn auf jeden Fall weitermachen lassen.
    Bin sehr gespannt auf das Saison-Finale, wird jeden Spieltag richtig heiß! :barca:

    #563822
    Carles_Puyol_5
    Teilnehmer

    Ich kann hier jedes Argument nachvollziehen, nur das Alves spielerisch zu schwach wäre und es deswegen bei Messi nicht richtig läuft (mal überspitzt ausgedrückt) ist mMn. totaler ….

    Alves ist wohl, mit weitem Abstand, der spielerisch stärkste RV der Welt. Was der mit Messi teilweise für (direkte) Kombination spielt ist doch der Wahnsinn. Nennt mir bitte mal einen RV der das besser machen würde, gerade offensiv.

    Es ist doch auch offensichtlich das es gerade bei Alves wieder gut läuft (was seine Leistung) angeht seit dem Messi wieder vor Ihm und nicht mehr in der Mitte spielt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 187)
  • Das Thema „FC Barcelona 6-0 Sporting Gijón 23.04.16“ ist für neue Antworten geschlossen.