FC Barcelona – FC Cadiz

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 90)
  • Autor
    Beiträge
  • #621989
    chris_culers
    Teilnehmer

    Das ist das Kernproblem.
    Viele hier meinen, mit einem anderen Trainer wird schlagartig attraktiver Fußball gespielt.
    Was einige hier aber nicht erkennen ist, dass die momentane Mannschaft im Sterben liegt und im Sommer wahrscheinlich mit Messi der letzte Herzschlag und Atemzug den Verein verlässt.
    Wie möchte Xavi, ten Haag oder wer auch immer hier gefordert wird Messis 30-40 Scorer und seine Genialität auffangen?
    Und bitte sagt nicht „über das Kollektiv“, denn das wird nicht funktionieren.

    Wenn Xavi ähnlich perfektionistisch tickt wie Guardiola wird er bereits nach einer Woche Vorbereitung durchdrehen, wenn Dembele die Bälle bei der Annahme meterweit wegspringen und die „leichten“ Pässe auf ein paar Meter nicht kommen, wenn Braithwaite plump wie ein Stück Holz irgendwo rumsteht, Busquets in keinen Zweikampf kommt, Lenglet und Umtiti (sofern gesund) schlampig hinten raus spielen und Messis Jet Barcelona Richtung anderen Verein verlässt.

    Spätestens in der zweiten Woche wird Xavi erkennen, dass das vertikale Kurzpassspiele bzw Tiki Taka 2.0 mit seinen Spielern nicht möglich sein wird und er einem Dembele und Fati, die in erster Linie über Tempo und Dribbling kommen auch in 2 Jahren die präziesen Pässe auf dem Bierdeckel zwischen 5 Verteidigern nicht beibringen können wird.
    Und glaubt mir, ein Maestro wie es Xavi war, wird das erkennen! Wer sonst, wenn nicht das Gehirn hinter dem schönsten Fußball der jemals gespielt wurde.

    Ich möchte gar nicht bestreiten, dass die alleinige Aura von Xavi die Spieler möglicherweise motivieren wird und es gegen „kleine“ Gegener bestimmt zu Fußballfeuerwerken kommen wird.
    Aber ich bezweifle, dass Xavi mit dem momentanen Team gegen Kaliber wie Bayern, PSG und ManCity besser aussehen würde als es Koeman aktuell tun.

    Edit: Habe mir nun das Al Saad Video, welches Barca TIKI TAKA gepostet hat angesehen. Das sieht gut aus, was Xavi da spielen lässt, das muss ich schon sagen.
    Nur wird das ganze relativiert, wenn man sich die Gegner und ihr Verhalten ansieht, die absolut kein europäisches Niveau haben.
    Man vergisst immer wieder, dass die meisten Teams in La Liga und in der CL sowieso auch Fußball spielen können!
    Somit können die dir ganz anders wehtun, sollten da die Mechanismen nicht greifen.

    #621988
    Anonym

    Danke! Eine sehr realistische Ansicht, das Team ist durch und durch kaputt…
    Erklär mal Lenglet und Braithwaite wie man Tiki-Taka spielt, da ist Hopfen und Malz verloren.
    Und selbst wenn er das hinbekommt muss er Busquets und Messi dazubewegen, dynamisch zu RENNEN und gegen den Ball zu KÄMPFEN. Das haben die das letzte mal im Frühjahr 2015 gemacht, ob die noch wissen wie das geht?
    Wir hatten damals eine Truppe von der jeder einzelne technisch brilliant und höchst spielintelligent war, sowie gegen den Ball enorm aggresiv gearbeitet hat.

    Klopp und Guardiola haben ihre Mannschaft auch nicht mit Milner, Sakho, Lallana, Sagna, Otamendi, Nasri und Jesus Navas aufgebaut. Die haben sich ihr ordentliches Team über die Jahre intelligent zusammengekauft. Wir sind in einer ähnlichen Situation, ohne Iniesta, Xavi, Alves, Puyol und so gibt das so schnell nichts. Klar ist die Mannschaft aktuell taktisch schlecht eingestellt, aber ich bin überzeugt, dass Xavi unter diesen kaputten Strukturen genauso leiden würde.

    #621987
    chris_culers
    Teilnehmer

    Klar ist, dass ein Xavi oder ten Haag völlig andere Vorstellungen vom Fußball haben als die Pragmatiker Koeman oder Valverde.
    Nur bereitet mir Sorgen, ob diese Vorstellungen mit dem aktuellen Team überhaupt gespielt werden können.
    Pep und auch Enrique hatten in allen Mannschaftsteilen Spieler, die am Höhepunkt ihres Schaffens waren. Einige Spieler sind bis heute unerreicht auf ihren Positionen (z.B. Dani Alves, Xavi, Iniesta). Da können solche Ideen leichter implementiert werden. Zudem hatten sie den Vorteil, dass damals den FC Barcelona ein gewisses Mysterium umwehte. Die Gegner hatte Angst!
    Mit macht Sorge, dass Xavi diese Spieler eben nicht zu Verfügung stehen, beziehungsweise niemals zur Verfügung stehen werden.
    Wie soll Xavi den FC Barcelona revolutionieren, wenn die IV nicht den höchsten Ansprüchen gerecht wird? Wie soll die rechte Seite bespielt werden, wenn Dest nicht ansatzweise an Alves rankommt und Dembele ohnehin nicht der größte Kurzpassspieler ist.
    Selbiges gilt für die linke Seite, wenngleich Fati im Passspiel deutlich sicherer und sauberer ist. Zudem ist die Position des Linksverteidigers unklar. Was wenn Xavi mit Alba aus Mangel als qualitativ hochwertigen Alternativen weitermachen möchte? Dann hat man auf dieser Seite wieder keine defensive Stärke, da Fati auch nicht der größte Verteidiger ist.
    Dann das Mittelfeld, glaubt ihr wirklich Xavi lässt de Jong, Puig und Pedri zusammen spielen, wenn man hinten einfach nicht kompakt stehen kann, weil die Qualität nicht vorhanden ist?
    Klar kann man argumentieren, dass man durch Ballbesitz verteidigt und der Gegner zu Tode gepasst wird.
    Wie das ausgehen kann hat man gestern gesehen.
    Die letzte Personalie ist die des Stürmers. Ich weiß zuwenig über Al Saad und kann daher nicht sagen, ob Xavi einen echten Mittelstürmer spielen lässt oder auf eine falsche Neun setzt.
    Wer soll das nächste Saison sein, sofern Xavi im Sommer übernimmt und Messi geht??

    Ich glaube einfach, dass Xavi, sofern er im Sommer kommt auf gut deutsch gesagt im Ar**h ist.
    Seine Idee von Fußball wird er aufgrund verschiedener Gründe, wie fehlendes Spielermaterial nicht erfolgreich spielen lassen können und La Liga und CL ein ganz anderes Nievau als die Gurkenliga der Emirate ist. Wenn wir uns ehrlich sind, geht es da drüben um nichts.
    Ich habe Angst, dass man diesen Trumpf viel zu früh spielt und Xavi verheizt wird.
    Was wenn man zwar die Handschrift von Xavi erkennt aber die Ergebnisse nicht stimmen?
    Was wenn Xavi die Spieler einfach nicht erreicht und sei es, weil die Spieler die Ideen des Masterminds fußballerisch einfach nicht umsetzen können?
    Was wenn man sich aufgrund fehlender Qualität der Verteidigung weiterhin Gegentor um Gegentor fängt?
    Was wenn Xavi unbedingt den ein oder anderen Transfer benötigt, dieser aber nicht zu finanzieren ist?
    Was, wenn das oben genannte Mittelfeld mit dem Ball zwar brilliert, gegen den Ball aber ein um das andere Mal überrannt wird und der Gegner dann auf unserer wackelige Verteidigung zuläuft?
    Was, wenn Xavi gewisse junge Spieler nicht besser machen kann, weil diese Spieler bereits an ihrem Zenit sind?
    Was, wenn die Ergebnisse ähnlich wie in den letzten Jahren und auch heuer über längere Zeit nicht passen? Wird dann die Reißleine gezogen und unsere Legende vor die Türe gesetzt?

    Das sind einige der Gedanken, die ich mir mache, sollte das Arbeitsverhältnis mit Koeman im Sommer beendet werden.
    Ich glaube einfach, dass die Installation von Xavi bei weitem nicht reicht. Koeman mag einiges falsch machen, jedoch glaube ich einfach, dass dieses Team aktuell nicht besser zu erreichen ist.

    #621986
    yofrog
    Teilnehmer
    mäsi1893 wrote:
    Ich höre vielfach, dass die „BarcaDNA“ nicht mehr zeitgemäss ist. Kann ich irgendwie nicht so ganz verstehen. Barca hatte in den letzten 10 Jahren zwei sehr erfolgreiche Trainer: Guardiola und Enrique. Beide spielen mit ihren aktuellen Teams keinen komplett anderen Fussball als den, den sie bei Barca haben spielen lassen und sind damit noch immer erfolgreich.
    Die Wahrheit ist, dass nicht der Spielstil überholt ist, sondern dass dieses Barcelona den Spielstil seit Jahren nicht mehr umsetzt.

    Barça hatte mit dem Spielstil damals maximal Probleme gegen parkende Busse, wobei man hier auch Lösungen finden kann mit einem Team, welches die Klasse für Tiki-Taka hat.
    Stimme zu, dass Ballbesitz durch Ballgeschiebe NICHT Tiki-Taka ist. Da brauchst du die Physis für 100% Gegenpressing um schnellstmöglich wieder in Ballbesitz zu kommen. Dazu Spieler, welche SAUBER und präzise passen auf engem Raum, schnell und auch mit einstudierten Spielzügen.
    Der Gegner bekommt so kaum Luft zum Erholen und es klingelt bei entsprechender Klasse oft. Hinten braucht es Verteidiger die Abräumen können, wenn sie hoch stehen läuferisch sofort jeden Konter unterbinden können und auch sonst technisch eine gewisse Klasse haben.
    Barça hat nun in der Hinsicht einfach zu alte Spieler, deren Körper allein das Pressing nicht schafft, dazu fehlt auch der Ehrgeiz und Hunger. Dann, auch wenn jetzt manche sofort getriggert werden, Spieler wie Dembele, welche eigentlich nicht für Tiki-Taka gemacht sind. Zu unsauber seine Spielweise! Und trotz ein paar junger Talente kann man eine Klasse wie Xavi und Iniesta sie hatten, nicht herbei zaubern. Übrigens wird mir bei der Fanbase deren Fehlen komplett unterschätzt bzw. deren Impact. Iniesta einer meiner Lieblinge, war ein Jahrhundertspieler!

    #621985
    mäsi1893
    Teilnehmer

    Ich höre vielfach, dass die „BarcaDNA“ nicht mehr zeitgemäss ist. Kann ich irgendwie nicht so ganz verstehen. Barca hatte in den letzten 10 Jahren zwei sehr erfolgreiche Trainer: Guardiola und Enrique. Beide spielen mit ihren aktuellen Teams keinen komplett anderen Fussball als den, den sie bei Barca haben spielen lassen und sind damit noch immer erfolgreich.
    Die Wahrheit ist, dass nicht der Spielstil überholt ist, sondern dass dieses Barcelona den Spielstil seit Jahren nicht mehr umsetzt.

    #621984
    konfuzius
    Teilnehmer

    Messi, de Jong, Griezmann, Dembele usw… tolle Fußballer. Aber ein zusammengekauftes Team kann nie eine unüberwindbare Einheit werden. Und genau solch eine Einheit brauchst du, damit auch der absolute Erfolg kommt.

    Daher kann ich mich nur wiederholen – hoffentlich kommt der Sommer schneller als wir denken, damit die Steine wieder zurechtgerückt werden, welche deplatziert wurden von unqualifizierten Handwerkern wie Bartomeu.

    #621983
    mnl
    Teilnehmer

    Das Schlimme ist ja, dass wir nicht einmal die gleiche Spielidee, wie zu unseren goldenen Zeiten haben. Wir waren damals bekannt für aggressives Pressing in der Defensive und viel Bewegung in der Offensive. Dinge, die uns im heutigen Fußball sehr gut tun würden. Wir reden also erstmal noch gar nicht davon, dass sich der Fußball weiterentwickelt hat. Wir müssen erstmal die Spielidee von damals wieder finden und dann gilt es sich an die aktuelle Zeit anzupassen.

    #621982
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Chris cluers : ich werde dazu einen Bericht schreiben. Werde etwas darüber nachdenken und in den nächsten Tagen etwas dazu schreiben

    #621981
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Ich hab mir mal die Spielszenen angesehen von Al Sadd von dem Video das gepostet worden ist und ehrlich gesagt ist das jetzt nichts außergewöhnliches. Solche Zusammenschnitte bekommt man auch vom FC Sandhausen oder Buxtehude. So ehrlich muss man einfach sein, da ist nichts besonderes zu erkennen.

    Natürlich bekommt man nur einen vernünftigen Eindruck, wenn man sich ein ganzes Spiel ansieht aber diese Highlights sind ziemlich dürftig und ernüchternd muss ich sagen.

    Persönlich vertraue ich Xavi blind den Verein in die Hand und ich will ihn schon zu Spielereien bei uns als Trainer sehen. Dennoch sind diese Al Sadd Szenen jetzt keine besondere Bewerbung.

    Um auf Chris_Culers Frage zurück zu kommen. Natürlich ist dies möglich, da muss man sich nur den Ten Hag Weg ansehen. Er hat es geschafft diesem Spielsystem einen ganz modernen Anstrich zu verleihen. Man setzt auf die Cruyffischen Tugenden aber auf eine dynamischere und vertikalere Art und Weise. Von diesem Ballbesitz ohne Ertrag halte ich ebenfalls nichts. Ohne Pressing und umschalten kannst du es heutzutage Knicken, da gewinnst du keinen Blumentopf. Ten Hag hat da den richtigen Weg gefunden und das ohne es wie die Bayern oder Klopp auf lange und zweite Bälle zu setzen, sondern schön mit Flächen Bällen, direkt, vertikal mit unglaublich flexiblem Positionsspiel. Seine Mannschaft ist wie so ein Kunstwerk aus Legosteinen das sich 90 Minuten lang verändert und immer schön aussieht.

    Auch Xavi traue ich so einen Weg zu und man muss auch realistisch bleiben, einer Mannschaft in Qatar kann man jetzt nicht unbedingt pepschen Fußball zutrauen.

    #621979
    chris_culers
    Teilnehmer
    Barca TIKI TAKA wrote:
    Ich bin nur noch für Xavi als Trainer, ist mir viel lieber als Nagelsmann. Ich will Barca DNA durch und durch und das durch und durch alles andere hilft nichts

    Glaubst du, dass es möglich ist mit der „BarcaDNA“ im modernen, technischen und physischen Fußball erfolgreich zu sein? Und unter erfolgreich meine ich, um Titel mitzuspielen und nicht nur „schönen“, brotlosen Fußball zu zelebrieren.

    Was müsste Xavi ändern beziehungsweise welche Spieler müssten Xavi zur Verfügung stehen um erfolgreich zu sein? Könnte Xavi, sofern er im Sommer übernimmt, sofort loslegen oder müsste er den halben Kader umbauen?
    Wie würde dieser „Xavi-Umbruch“ vollzogen werden und wieviel Zeit müsste er, realistisch gesehen, bekommen?
    Vielleicht könntest du da mal einen Bericht verfassen, wenn du Zeit und Lust hast?
    Beziehungsweise würde mich deine Meinung interessieren.

    #621977
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Ich bin nur noch für Xavi als Trainer, ist mir viel lieber als Nagelsmann. Ich will Barca DNA durch und durch und das durch und durch alles andere hilft nichts

    #621975
    chris_culers
    Teilnehmer

    Ich befürchte der Fachmann Nagelsmann wird zu Real wechseln!

    #621974
    mnl
    Teilnehmer

    Kann man Julian Nagelsmann schon mal zum Spanisch-Lernkurs schicken? Ich hab immer mehr das Gefühl, wir brauchen mal einen Trainer ganz von außen. Kein Spanier, nicht mal ein Romanischsprachiger, keiner mit Barça oder Ajax-Vergangenheit, sondern ein absolutes „Football Brain“. Jemand der durch seine Außenperspektive die Fehler des Klubs herausstellt und konsequent korrigiert. Nagelsmann traue ich zu, dass er intelligent genug ist, sich auf die Barça-Philosophie einzustellen, diese zu entstauben und an den Fußball im Jahr 2021 anzupassen.

    #621973
    Herox
    Teilnehmer

    Laut Bewertungen konnte man wohl heute ein weiteres Mal sehen, wieso Flopmann so schnell wie nur irgendwie möglich verkauft werden muss.

    Statt Verantwortung zu übernehmen, taucht er unter und ist nahezu 90 Minuten unsichtbar. Das ist untragbar.

    #621971
    andrucha
    Teilnehmer
    Jeronnymo wrote:
    MesqueunClub wrote:
    Herox wrote:
    Problem ist jetzt, wie man diese erbärmliche Lusche loswerden soll. Er hat einen fucking Vertrag bis 2026!!!!!!!! 2026!!!!!!!!

    Keiner wird psychisch derart gestört sein, um ihn tatsächlich zu verpflichten.

    Hahaha ja im Sommer hat er noch einen sehr hohen Marktwert geha
    Das ist beste ist auch noch, dass damals fast jeder gesagt hat Lenglet unbedingt kaufen, yerry Mina kann nix usw. Yerry Mina ist ein Monster und dieses Monster gibt man für son Schoßhündchen von Lenglet ab :lol:

    Willkommen im Zirkus Club Barcelona

    Ich habe NIE verstanden warum man einen körperlich so starken Verteidiger, der auch noch kopfballstark und torgefährlich ist verkaufen konnte… damals meinte man wohl dass er technisch zu schwach ist… jetzt hat man eben Lenglet.

    Die Antwort lautet : Valverde.
    Oder Bartomeu wollte ihn nie ernsthaft, sondern nur Kohle machen…

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 90)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.