Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División 17/18 FC Barcelona – Getafe CF [11.02.2018]

FC Barcelona – Getafe CF [11.02.2018]

  • Dieses Thema hat 44 Antworten und 18 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre, 8 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 45)
  • Autor
    Beiträge
  • #589536
    Anonym

    Habe damit gerechnet, dass du schreibst Falcon. :cheer:

    Mein Beitrag galt all den Mitgliedern hier im Forum, die Dembélés Leistung schlecht eingestuft haben und nicht Valverdes Äußerung. Habe mir auch die ganze Aussage von Valverde durchgelesen und komme auf ein ähnliches Fazit wie du.

    Gehe davon aus, dass Dembélé viel schneller einen Impact auf unser Spiel haben wird als Coutinho. Allerdings hast du in einem anderen Thread einen interessanten Denkanstoß dazu gegeben bzw. über das zukünftige Barca mit all den Starspielern. . ;)

    #589518
    Falcon
    Teilnehmer

    Ich lese da jetzt aber auch ziemlich genau das raus. Das wirkt für mich nicht unbedingt wie eine große Kritik sondern eher als eine Feststellung der Tatsachen und da liegt Valverde ja nicht wirklich daneben. Interessant in dem Kontext wäre auch die Frage die zu der Aussage geführt hat. Ich tippe mal darauf wie er die Leistung von Dembele bewertet. Für mich sagt er da drauf dann nichts anderes aus als dass er noch mehr von Dembele erwartet und dieser selbst auch noch nicht mit der Leistung zufreiden sein kann. Da kann man ihm nicht viel widersprechen. Er hält ihm auch zugute dass er noch nicht so viel gespielt hat und dass er es zumindest versucht hat. Große Kritik oder Unzufriedenheit sieht für mich anders aus. Dass er sich noch mehr von ihm erwartet ist wohl hoffentlich nachvollziehbar. Ich würde das ganze nicht zu stark bewerten solange es nicht auch eine Aussage zu Coutinho von ihm gibt die wesentlich positiver ausfällt, denn mit dem müsste er genausowenig zufrieden sein.

    #589512
    Anonym

    Habe mir eine Zusammenfassung von Dembélé im Spiel gegen Getafe angeschaut und stelle fest, dass ich die Kritik an ihm in keiner Weise nachvollziehen kann. Dembélé hat sich vor kurzem zum zweiten Mal verletzt und wurde für ca. 30 Minuten eingewechselt gegen einen Gegner, wo dem FC Barcelona die offensiven Ideen und Impulse schon fehlten bzw. nicht zwingend waren.

    Der Impact von Dembélé hielt sich in Grenzen nach seiner Einwechslung. Jedoch muss ihm zugute gehalten werden, dass er viel versuchte und er doch einige Male unglücklich ausgerutscht ist. Auch lässt sich festhalten, dass die Abstimmung und Präzision fehlten, was ihm nicht negativ anzukreiden ist.

    Was positiv hervorzuheben ist, ist die Tatsache, dass er in offensive Duelle geht und versucht Einfluss auf das Spiel zu nehmen, versucht sich selber in Schussposition zu bringen oder seine Teamkollegen zu bedienen. Außer Messi macht das Barca niemand.

    Es ist schwer zu prophezeien, wie sich Dembélé in Zukunft entwickelt, aber ich persönlich gehe stark davon aus, dass sich einige Culés an seinem Spiel in Zukunft ergötzen werden – in naher Zukunft.

    #589507
    barcafan_23
    Teilnehmer
    Schmid Patrick wrote:
    Sorry ich will dich nicht angreifen aber welches spiel hast du gesehen??????????
    Iniesta und Dembele haben dem spiel und der Mannschaft sehr gut getan und sehrwohl hatt dembele die rechte Seite belebt!
    In der kurzen zeit mehr als Roberto die gesamte zeit.
    Warum kritisiert keiner Coutinho!?bis auf 2 klassische Coutinho weitschüsse hatt er dem spiel nichts gegeben…

    Von Iniesta war nicht die Rede. Ansonsten habe ich das gleiche Spiel gesehen, wie Trainer Valverde, der Dembele nach Spielschluss kritisiert hat.
    Wörtlich heißt es: „Dembele kam in einem Moment rein, als wir dachten, er könnte uns mit seiner Stärke in Eins-gegen-eins-Situationen helfen. Man kann natürlich festhalten, dass er in letzter Zeit nicht viel Fußball gespielt hat. Aber er hat es nicht so gut gemacht, wie er es selbst gegen einen starken Gegner gerne gemacht hätte. Er sollte seine Stärken einsetzen, die er ausspielen kann, wenn er mit Tempo auf seinen Gegenspieler zuläuft. Er agierte dabei heute unglücklich, aber immerhin hat er es versucht“
    Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, dass er in den 30 Minuten seines Auftrittes noch 5x ausgerutscht ist.
    Im Übrigen zielte mein post unabhängig der Leistung von Dembele gegen Getafe darauf ab, dass behauptet wurde, Dembele würde sich zu einem der wichtigsten Spieler von Barca entwickeln. Diese Auffassung teile ich, nach alledem, was ich bisher von ihm inkl. Bundesliga gesehen habe, nicht.
    Aber wie gesagt, ich lasse mich da in Zukunft gern eines Besseren belehren.

    #589505
    rumbero
    Teilnehmer

    Seit doch einfach froh, dass wir es uns aufgrund der guten Leistungen leisten können, Dembélé und Coutinho die Zeit zu geben, die sie nun einmal brauchen. Ich habe da alle Geduld der Welt und vertraue Valverde völlig, dass er richtig dosiert und auch die richtige taktische Lösung zur Integration der bestmöglichen 11 finden wird.

    #589504
    Tical
    Teilnehmer
    Tiburon wrote:
    Dass er kein Neymar ist oder wird, ist auch klar.

    Danke nicht nur für diesen einen Satz, sondern für den ganzen Post. Da will ich nur noch ergänzen: Dembele ist 20. Zwanzig. Was soll denn bis zu seinem Karriereende irgendwann Mitte 30 passieren, wenn man jetzt schon fordert, dass er zumindest ähnlich spielt wie der Neymar den er ersetzen soll? Ich finde gar, man kann gar nicht anders, als ihm Zeit zu geben.
    Klar, auf der anderen Seite muss er halt irgendwie 105 Millionen € Ablöse rechtfertigen. Wobei ich auch dieses „muss“ extrem vorsichtig verwende. Er ist ja kein Youngster mehr, den man jetzt Schritt für Schritt an die große Bühne heranführen muss. Aber: Ich hab generell kein Problem damit, wenn wir den besten Ousmane Dembele erst nächste Saison sehen. Wenn er dann erstmalig den Ballon d’Or gewinnt, hätte er mit Messi ja schon mal einwas gemeinsam. ;)

    #589503
    Tiburon
    Teilnehmer
    Barcelo86 wrote:
    Schmid Patrick wrote:
    Warum kritisiert keiner Coutinho!?bis auf 2 klassische Coutinho weitschüsse hatt er dem spiel nichts gegeben…

    Zustimmung! Es wird wohl noch eine ganze Weile dauern.

    Das ist sich völlig logisch. Die Umstellung von Liverpool auf Barcelona wird eine Weile dauern, da es einfach eine komplett andere Spielanlage ist.
    Allein die Umstellung von Mane-Firmino-Salah auf unsere Offensive ist enorm. Zwar sind Suarez und Messi individuell besser Spieler, jedoch laufen sie bei weitem nicht so viel wie die anderen drei und bieten viel weniger Anspielstationen an.
    Auf Dauer muss btw das Ziel sein, dass Coutinho die Position im Zentrum so ausfüllen kann, dass Messi zurück in den Sturm kann und nicht ständig an der Mittellinie hängt.

    Bei Dembele ist jegliche Kritik für mich zu früh. Sofern er kein zweiter Marco Reus wird, wird er uns noch viel Freude bereiten. Dass er kein Neymar ist oder wird, ist auch klar.

    #589502
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Ebenfalls Zustimmung!
    Geduld ist die Devise..die gehört zur Barca Philosophie dazu.

    #589501
    Anonym
    Schmid Patrick wrote:
    Warum kritisiert keiner Coutinho!?bis auf 2 klassische Coutinho weitschüsse hatt er dem spiel nichts gegeben…

    Zustimmung! Es wird wohl noch eine ganze Weile dauern.

    #589500
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Sorry ich will dich nicht angreifen aber welches spiel hast du gesehen??????????
    Iniesta und Dembele haben dem spiel und der Mannschaft sehr gut getan und sehrwohl hatt dembele die rechte Seite belebt!
    In der kurzen zeit mehr als Roberto die gesamte zeit.
    Warum kritisiert keiner Coutinho!?bis auf 2 klassische Coutinho weitschüsse hatt er dem spiel nichts gegeben…

    #589496
    barcafan_23
    Teilnehmer
    DonQ wrote:
    Glaube ich nicht. Ich denke, Dembele wird bald zu den wichtigsten Barca-Spielern gehören. Er belebte heute sogar schon das Spiel (1x Pass und 1x Flanke auf Suarez, immer gefährlich, musste immer gedoppelt werden..), und das obwohl er noch unsicher war. 2-3 Spiele dann ist der Junge top. Ich denke, er wird gegen Chelsea bereits spielen..

    Dembele hat dieses Spiel überhaupt nicht belebt und wurde richtigerweise von Valverde nach dem Spiel auch kritisiert. Nach meiner Einschätzung wird sich Dembele bei Barca nicht zu einem der wichtigsten Spieler entwickeln, aber da lasse ich mich gern eines Besseren belehren. Die Zukunft wird es zeigen.

    #589485
    DonDan
    Teilnehmer

    Coutinho hat es da definitiv schwerer als Dembéle mit dem Platz finden. Hoffe auch, dass Valverde ihn da gut unterstützen kann. Gestern sah er noch sehr verunsichert aus und hatte für ihn untypische Ballverluste. Aber ein paarmal hat man auch schon gesehen, wozu er fähig ist. Man sollte ihm Zeit geben, dann werden wir bestimmt viel Spaß mit ihm haben.
    Yerri Mina fand ich super gestern. Genauso wie ich ihn erwartet habe. Extrem Kopfballstark (auch nach vorne, seine Riesenchance war für mich einer der Schlüssel des Spiels), gute Übersicht, ballsicher, traut sich auch kompliziertere Pässe nach vorne (wobei gestern einer ganz schön in die Hose ging, aber trotzdem richtig, dass er nicht nur raus auf Sergi spielt).
    Seine Zweikampfführung konnte man in den Videos vorher auch schon erahnen, alleine aufgrund seiner Größe neigen viele Schiedrichter dazu, bei ihm Foul zu pfeifen, hat man bei Umtiti auch schon gehabt.
    Daran muss er definitiv arbeiten, denn Standardsituationen in Strafraumnähe können gegen starke Gegner gefährlich werden.
    Wer mich auch positiv überrascht hat war Digne. Als ich gesehen hab, dass er der IV neben Mina ist, habe ich erstmal eine Schock bekmmen. Aber er hat seine Sache sehr ruhig und konzentriert gemacht.

    Wer mir Angst gemacht hat gestern war ter Stegen. In der ersten Minute unnötig gefummelt im strafraum, zweimal unnötig rausgekommen. Echt Glück gehabt, dass da nichts weiter passiert ist.
    Sollte er bitte lassen diese Späßchen…

    #589483
    pascal_h91
    Teilnehmer

    Zu Coutinho:

    Meiner Meinung nach hat Coutinho seine Position gestern komplett falsch interpretiert. Im eigenen Ballbesitz stand er viel zu offensiv, hat teilweise Läufe in die Spitze gemacht anstatt sich ein wenig fallen zu lassen und das Spieldiktat zu übernehmen.

    Zwischenzeitlich wirkte er gar desinteressiert. Messi musste ihn einmal sogar auffordern, denn Ball verlangen, da er teilnahmungslos herumtrottete.

    Die bisherigen Partien konnten meinen Sorgen gegenüber diesem Transfer bisher noch nicht entgegenwirken. Bis anhin bringen nur seine Distanzschüsse einen kleinen Mehrwert. Die sind aber nur „nice to have“ und eigentlich für einen Spielmacher nicht relevant.

    Hoffe, er kann sich in den kommenden Wochen/Monaten besser einfinden. Wie die Position zu spielen ist zeigte dann Iniesta höchstpersönlich nach seiner Einwechslung.

    #589481
    Injensta
    Teilnehmer
    DonQ wrote:
    Glaube ich nicht. Ich denke, Dembele wird bald zu den wichtigsten Barca-Spielern gehören. Er belebte heute sogar schon das Spiel (1x Pass und 1x Flanke auf Suarez, immer gefährlich, musste immer gedoppelt werden..), und das obwohl er noch unsicher war. 2-3 Spiele dann ist der Junge top. Ich denke, er wird gegen Chelsea bereits spielen..

    Bei Coutinho sehe ich das Problem, welches bereits vor dem Wechsel diskutiert wurde: Es gibt seine Position bei Barca nicht resp. Messi bekleidet diese bereits. Ausserdem ist ein Iniesta die nächsten 1-2 Jahre wohl noch zu stark und zu essenziell um seinen Platz zu übernehmen. Also was bleibt? die linke Aussenbahn? Wohl kaum, die gehört Alba und ausserdem wäre eine Aufstellung mit Coutinho, Iniesta, Messi und Dembele defensiv zu instabil. Vielleicht (hoffentlich) täusche ich mich auch, aber bei Coutinho sehe ich schwarz…

    Deswegen war ich bei Coutinho auch ganz froh, dass der Transfer im Sommer nicht zustande kam. Ebenso hoffe ich, dass nicht noch Grizmann geholt wird.

    Coutinho zeigt aber Ansätze, dass er auch als Spielmacher agieren kann und bringt vom Skillset alles mit, was man für ein Ball- und Kombinationsbesitzspiel wie das von Barca benötigt. Beim Pressing und in der Defensivarbeit wird sich zeigen, ob er das viele Geld wert ist. Wenn er dort nicht ordentlich mitmacht, sieht es schlecht um ihn aus. Egal ob in einem 4-4-3, 4-2-3-1 oder 4-4-2. Auch bin ich gespannt, wie es bei ihm mit der notwendigen Pressingresistens aussieht.

    Was mich positiv stimmt: Er kann sehr viel was ihm eventl. noch fehlt von Iniesta & Co lernen. Auch hätte Valverde sich sicherlich gegen einen Transfer ausgesprochen, wenn er nicht bereits jetzt eine Idee hat, wie er ihn in sein System integrieren möchte.

    Man muss bei Barca schon sehr darauf achten, dass die Spieler auch ins System bzw. zum Spielstil passen. Ein Pogba oder Ronaldo würden bei aller Weltklasse die sie besitzen wohl nicht gut funktionieren.

    #589480
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Was ich vergessen habe anzumerken ist das iniesta nichtmehr lange auf diesem Niveau spielen können wird also sollte langsam auch ein Systemwechsel stattfinden deshalb das 4-2-3-1.wenn nicht wircklich ein ersatz für iniesta verpflichtet bzw aus der jugend hochgezogen wird.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 45)
  • Das Forum „17/18“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.