FC Valencia 1:1 FC Barcelona [07.10.2018]

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 113)
  • Autor
    Beiträge
  • #595001
    Johann
    Teilnehmer

    ich finds interessant wenn ich mir den Artikel aus 2013 durchlese

    FC Valencia – FC Barcelona 1:1

    #595000
    Blaugrana
    Teilnehmer

    @konfuzius.

    Ja absolut. Die Saat aller Probleme liegt natürlich in einer schlechten langfristigen Planung da müssen wir nicht drüber reden. Das Management plant einfach null voraus und versucht die Fehler durch Alibi Transfers zu kaschieren oder einen Mittelklasse Trainer als Barca DNA zu verkaufen wegen einer einzigen Saison im Barca dress. Ich sehe bei weitem auch nicht schwarz für die Zukunft und auch bei Arthur sind wir uns einig. Ich glaube nur nicht daran das EV der Trainer ist mit dem wir die Zukunft angehen sollten. Das man sich im Trainer mal vergreift kann passieren da kommen viele Komponenten zusammen die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Aber man sollte mMn dann sich jetzt auch eingestehen dass man da in einem unpassenden Trainer das Vertrauen gesetzt hat.
    Bzgl Arthur: würde ihn gerne mal gepaart mit einem offensiveren mf Spieler sehen, weil er im letzten Drittel nicht der Typ für die gefährlichen Pässe ist sondern eher im Spielaufbau seine Stärken hat (Pressingresistenz und kurzpassspiel). Das setzt aber voraus das sich unsere Defensive wieder etwas fängt. Sage nicht dass das das Allheilmittel wäre aber könnte uns erstens mehr Variabilität im Mittelfeld geben was den Armen Leo mal bisschen entlasten würde und zweitens wären wir ausm Mittelfeld dadurch auch etwas gefährlicher was 1/1 angeht. Da fehlt einem Rakitic leider die entsprechende spielanlage.

    #594999
    Kev
    Teilnehmer
    Schmid Patrick wrote:
    Rakitic:Dieses Ergebnis ist eine Schande die seit Wochen getätigt werden sich aber nichts ändert!

    Was hat er gesagt?

    #594998
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ja, ich verstehe deine Standpunkte und ich vermute, du verstehst auch meine, so liest sich das für mich zumindest. Ja, es ist vieles leider ein Dilemma. Aber primär sind weder Trainer noch die Führungsspieler schuldig, sondern die Sportdirektion. Denn man hat jahrelang verschlafen. Man hat Xavi, Messi und Iniesta bis zum Aussterben walten lassen ohne jegliche Prävention einzuleiten. Ein Realfan meinte mal, mit Messi hätte Real Madrid locker das Doppelte an Titel gewonnen! In dieser Aussage steckt höchste Anerkennung für Messis Leistung und Talent. Oder anderes Beispiel, gestern schrieb einer, Messi macht eben aus halben Chancen Tore.

    Aber ich möchte nicht der Vergangenheit nachtrauern. Mich stimmt es optimistisch, dass Arthur scheinbar als Mittelfeldmotor angenommen wird von der Elite in Barca. Und das ist ein Gewinn für uns alle.

    Wenn Dembele endlich mal sich den A** aufreißt und sich entwickeln würde, dann hätten wir auch dahingehend einen Gewinn. Deschamps hat dies sogar öffentlich ausgesprochen, dass Dembele sich steigern müsse.

    Hätten wir damals Verratti bekommen, wäre auch hier sicherlich vieles anders verlaufen. Aber wie gesagt, Barca hat leider verschlafen, weil sie mit uns von Messi, Iniesta und Xavi geschwärmt haben anstelle das Team auf jede Eventualität vorzubereiten!

    Und die Transfersaison, wo man viele Spieler zugleich kaufte (Digne, Gomez etc.), war nichts außer ein Verzweiflungsakt at its best!

    #594997
    Blaugrana
    Teilnehmer

    Absolut das mag ja sein aber das ist ein teufelskreis und zwar genau der der uns seit Jahren jegliche Weiterentwicklung blockiert und der Grund warum wir auch wieder dieses Jahr in den wichtigen Spielen Versagen werden. Es bleibt eben ein teamsport und wenn sich nachrückende Spieler nicht etablieren können,mangels regelmäßiger Einsatzzeit und Einbindung ins Spiel stehen wir im Viertelfinale wieder da und fragen uns warum nichts geht wenn Suarez wieder ein Ball nach dem anderen verstolpert und messi einen Durchschnittstag erwischt. Dazu dann mangelnde Fitness der Stammspieler wegen zu vieler spiele in den Knochen. Und dann fragen sich alle warum unsere Bank nicht mehr liefert.
    Weil sie in den vermeintlich leichten spielen in der Liga erst aber der 80 Minute mal mitspielen dürfen oder kaum eingebunden werden. Es gibt halt keinen neuen messi der in die erste Mannschaft kommt und vom ersten Tag an liefert. Wenn du auf solche Spieler wartest kann das lange dauern.
    Für normalsterbliche junge Spieler wie eben ein dembele Lenglet malcom Alena und co ist es halt ein Prozess. Da musst du eben auch mal paar schlechte spiele mitnehmen und ihnen einfach mal das Vertrauen aussprechen. Es ist und bleibt ein Prozess. Aber bei uns kommt dieser Prozess einfach nicht zu Stande. Mangels Spielzeit und eben auch durch den (dadurch bedingten) Graben zwischen Startelf und den anderen 10 Spielern.
    Die Saison ist zu lang ,der Sport und Kalendar physisch zu anspruchsvoll geworden um sich auf 11 Spieler zu verlassen. Anders natürlich wenn du eine Mannschaft trainierst die keine doppelt oder dreifach Belastung hat.
    Das zu verändern ist primär Aufgabe des Trainers aber da sehe ich auch die gestandenen Spieler in der Verantwortung. Messi und Suarez können sich gerne weiter die Bälle zu schieben aber das klappt ja schon gegen Leganés und co kaum noch. Zumal ein Suarez mit seinen Leistungen nach deiner Argumentation auch kein Ball mehr von messi bekommen dürfte oder jedenfalls nicht mehr so viele. Es ist einfach auch was persönliches und das ist nur menschlich. Aber es schadet uns im Moment mehr als das es hilft

    Und wo du die Ergebnisse ansprichst. Genau die Stimmen doch nicht und das mit einer wenig bis kaum rotierten Mannschaft. Ein LS kann sich gerne über Mitspieler aufregen-hilft keinem aber ok- aber erst wenn er durch seine Leistungen zeigt das er es besser machen kann. Da reichen mir einfach 2 dummys gegen tottenham und ein assist nicht aus für einen spieler von seinem Kaliber. Das einfach zu wenig. Und das ist auch ein Ergebnis was -wie du schon sagst- am Ende zählt.

    Und Suarez wird unter EV niemals als reiner 9er spielen. Der Zug ist vor knapp einem Jahr abgefahren

    #594996
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ronaldinho hat nicht irgendeinen jungen Messi bedient, sondern den hochgelobten Messi, der schon damals von Cruyff den Ritterschlag bekam! Auf der anderen Seite hat Ronaldinho damals weitere junge Spieler wie Andrea Orlandi oder Maxi Lopez bewusst gesucht und angespielt? NEIN!

    Warum also sollten Messi oder Suarez bewusst Semedo suchen oder einen Rafinha, wenn der mal spielt? Mit welcher Begründung, wenn man von diesen Spielern nicht gerade die Meinung hat, sie wären absolute Toptalente? Hier merkst du vielleicht, dass gestandene Spieler auch ihre Anspielstationen gerne selber aussuchen, weil eben die Harmonie das A und O ist.

    Auf der anderen Seite ist nun ein relativ junger Arthur auf dem Feld zu sehen und mir ist nicht entgangen, wie Messi den Arthur bewusst öfter anspielt, eben weil er überzeugt ist von Arthur.
    Oder ein Neymar damals, der sehr jung war, als er zu Barca wechselte. Messi hat ihn immer angespielt. Und mit Verlaub, so etwas dürfen sich diese Spieler wie Suarez oder Messi schon aussuchen, denn diese Privilegien haben die sich erarbeitet und die wollen weiterhin den maximalen Ertrag.

    Und wie hat man den maximalen Ertrag? Eben wenn man den einbezieht, der die entsprechende Leistung eher bringen wird. In dem Sinne werfe ich Suarez und Messi nichts vor.
    Und wenn wir wirklich Erfolge haben möchten, ist das Verhalten von Messi und Suarez genau der richtige Weg. Wenn man jetzt auch noch anfängt jeden Spieler auf dem Feld anzuspielen, nur damit dieser den Ball mal fühlen darf, dann haben wir ein größeres Problem.

    Im Fußball geht es um Ergebnisse und um das zu erzielen, muss man die effizient sein.
    Ich bin mir sicher, wäre anstelle Coutinho der Dembele gegen Tottenham an der Außenbahn gewesen, vieles wäre vermutlich anders verlaufen. Wir müssen liefern und wenn wir Spieler wie Messi oder Suarez haben, dann umso mehr. An Dembeles Stelle würde ich wie verrückt trainieren. Der Typ ist sich nicht bewusst, in welch einer günstigen Situation er ist.
    Dahingehend kann ich auch den Ärger von Suarez und Messi sehr gut verstehen, wenn gewisse Spieler Fehler machen ohne wirklich vorher viel geleistet zu haben.

    Ich weiß, das alles klingt sehr hart und oberflächlich. Aber die Realität da draußen ist so hart und oberflächlich. Der Chef oder das Alphatier hat in erster Linie kein Interesse daran dich zu verstehen, sondern eher, dass du lieferst. Auch hier bestes Beispiel Bartra und Digne. Vom Charakter her anscheinend dufte Typen, Arbeitsmoral etc. auch so. Aber leistungstechnisch unzulänglich gewesen.

    Und überhaupt, wie lange haben Messi und Suarez noch vor sich? Das alles sollte man auch einbeziehen. Da hat man auch nicht mehr die Geduld, wenn man sich die CL als Zielvorgabe gewählt hat. Die Erwartungshaltung ist sehr hoch und man möchte es erfüllen. Man hat keine Jahre Zeit dafür, sondern am besten gestern schon.

    Wenn wir mal keinen Messi, Suarez, Busi etc. haben, dann werden wir gezwungen sein zu experementieren oder alle jungen Spieler einschließen. Aber auf dieser Höhe der Erfolgsspur und des Leistungsdrucks die CL zu gewinnen etc.? Da sollte man schon das Ganze differenzierter betrachten und nicht gleich Suarez kritisieren, weil er selber ja viele Bälle verstolpert. Im Gegenzug ist er aber 90 Minuten eine Waffe! Und ich kenne nicht wenige Fans von anderen Teams, die Suarez nach wie vor für den besten Stürmer halten, weil er einfach sehr variabel ist. Überhaupt lass Suarez mal als echten 9er auflaufen, dann sieht es doch wieder anders aus.

    #594995
    Blaugrana
    Teilnehmer

    Da sind wir uns dann komplett einig. Auch mal schön. Sehe ich auch so, Klopps Methoden klappen definitiv nicht überall. Er braucht ein bisschen die wir gegen den Rest der Welt Dynamik. Ging mir wie gesagt nur um das man Management.

    In die Kabine kann natürlich keiner von uns schauen aber denke auch das Problem liegt iwo in der Mitte. Valverde fehlt meiner Ansicht nach der Mut und Charakter für einen Club dieser Größe. Denke aber auch dass in unser mannschaft über die Jahre sich gewisse Cliquen gebildet haben und diese aufzubrechen scheint kaum möglich. Da muss man dann auch mal die Spieler kritisieren. Denke es auch immer öfter dass sich ein Suarez und messi nur gegenseitig anspielen oder ein Alba und Rakitic. Glaube messi passt im Spiel vllt 2 mal zu einem Semedo der auf rechts immer komplett verloren steht. Liegt natürlich auch an den Altersgruppen im Team ,aber denke das mannschaftsgefüge war schon mal deutlich besser. Muss man auch mangels näherer Kenntnisse vorsichtig sein, aber da kann man ,wenn es denn so ist, einem messi und Suarez vorwerfen junge Spieler wie dembele und Malcolm nicht mal unter die Flügel zu nehmen wie ein Ronaldinho messi damals. Zu mindest aufm Platz sieht es häufiger so aus als ob da die Harmonie fehlt. Kann es auch einfach nicht mehr sehen wie ein LS sich über jeden Fehler junger spiele aufregt aber selber jeden 2 erzwungenen pass auf messi verstolpert.

    #594993
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ja, dass Valverde es nicht schafft, darüber sind wir von uns einig. Aber ich finde es generell bisschen unpassend, wenn man Klopp erwähnt, der unter völlig anderen Umständen Chefcoach ist. Und was Zidane angeht, muss man abwarten.

    Des Weiteren hatte Klopp auch die Wahl nach Chelsea zu wandern, aber hat es nicht getan.
    Wie ich eingangs sagte, er ist klug genug, um zu wissen, welche Methoden wo eher greifen und wo er gegen die Wand fahren würde.

    Aber gut, zurück zu Valverde – ich denke, dass er nicht wirklich so bestimmen darf, wie er möchte. Anders kann ich mir seine gefühlte Distanz zum Spiel nicht erklären, wenn er da in der Coaching Zone ohne jegliche Mimik sitzt.

    #594992
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Was mich am meisten aufregt ist sind die Aussagen der Spieler wie zb von Rakitic:Dieses Ergebnis ist eine Schande die seit Wochen getätigt werden sich aber nichts ändert!
    Und das Valverde offensichtlich nichts aus seinen Fehlern der Vergangenheit lernt!

    #594991
    Blaugrana
    Teilnehmer

    Geht mir doch gar nicht um Titel. Ich sehe du bist kein Klopp Fan und das ist ok. Aber mit seinem finale im letzten Jahr ist er weiter gekommen als wir in den letzten 4 Jahren.Klar kenne ich die Ausführungen zu dem co Trainer der ein brillianter Kopf ist. Es geht mir aber nicht um die Taktik sondern um das Man Management von Klopp. Das ist ein Teil der Aufgabe des Trainers von den topteams der nicht zu unterschätzen ist. Schau dir Zidane an. Der ist alles anderes als ein brillanter Taktiker. Aber er versteht die Dynamik in einer Kabine und weiß wie man die Motivation in allen mannschaftsteilen am laufen hält. Was klopp bei Liverpool macht ist schon beeindruckend wenn man sich vorstellt wo ein Roberts und A-Arnold noch vor 2 Jahren waren. Um mehr geht es mir nicht. Wenn ich mir unsere mannschaft Woche für Woche anschaue dann sehen ich Potential was mit Nichten ausgeschöpft wird. Ich sehe Spieler aufm Platz die mangels Konkurrenzkampf sich auf Leistungen ausruhen die sie vor 2 Jahren zu Topspielen gemacht haben. Und ich sehe Spieler auf der Bank denen ein fairer Wettbewerb um Spielzeit verwehrt wird. Es geht halt auch darum als Trainer mal was zu wagen mit jungen Spielern und sich dann schützend vor diese zu stellen und nicht nach einem 5 Minuten Auftritt wochenlang wieder auf die Tribünen zu schicken. Vllt liegt es auch an einer Cliquen Bildung im Team die hier ja auch schon öfters angesprochen wurde. Ich weiß es nicht, aber was ich weiß ist das aus der enormen Qualität die wir im Kader haben nicht genug gemacht wird und das vor allem weil es einen Kern an Spielern gibt die einen garantieren Stammplatz in jedem spiel haben und auch nicht ausgewechselt werden. Wäre ja okay wenn das alles Spieler wären die sich wie messi unentbehrlich machen aber es kann mir einfach niemand erzählen das ein Suarez oder Rakitic diesen Status aufm Platz haben.
    Nichts anderes habe ich gesagt. Und wenn du Klopp diese Qualität absprichst dann blendet dich deine persönliche Abneigung ihm ggü.. Dazu Ist es jetzt auch nicht so das Liverpool irgendein Dorf Verein ist mit Durchschnitts spielern. Möcht nicht wissen was City mit uns im Moment machen würde und Liverpool hält gegen die in jedem Spiel Dagegen.

    Auch im Profifußball gibt es sowas wie eine sieger Mentalität und die bringt ein EV einfach nicht mit. Ich sehe ö bei uns diese Selbstverständlichkeit nicht mehr aufn Platz zu kommen um die 3 Punkte zu holen, gerade auswärts. Was soll ein Trainer bei Barca den Jungs noch groß übers Fußball spielen erklären. EV war ein Jahr Spieler bei uns und hat soviel Barca DNA wie xavis linker zeh. Der Trainer muss vor allem die Mannschaft mental fit halten und den Funken finden um die Truppe zu packen zu motivieren und Momentum aufzubauen. Diese Mentalität findet Klopp in jeder seiner Teams und auch Zidane hat es in der cL mit den weißkitteln geschafft das zu erreichen. Valverde schafft es einfach nicht hier mehr zu kreieren.

    #594990
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Blaugrana

    Mein Post war nicht an dich persönlich gerichtet. Ich habe deinen Post zum Teil als Anlass genommen, um über den Leitgedanken „Klopp macht viel aus seinen Spielern“ zu sinnieren, was ja viele tun, wenn sie in Gedanken schwelgen.

    Aber jetzt persönlich zu deinem Statement. Ja, Klopp stand im CL Finale! Aber er hat ihn nicht gewonnen. Messi stand im WM Finale respektive in 3 Finalspielen mit der NM und wird das je eine Relevanz haben hinsichtlich gewonnen Titeln? Wohl eher nicht.

    Für mich ist Klopp einfach falsch bewertet von vielen. Wenn man sich zudem mal vor Augen führt, wer Klopps Brain in der Trainermannschaft ist – Zeljko Buvac

    Recherchiert einfach mal, was Hummels, Sahin etc. über Zeljko Buvac erzählen oder auch sonst, was man so findet. Klopp würde ohne Zeljko Buvac niemals da sein, wo er jetzt ist!

    #594989
    Blaugrana
    Teilnehmer
    yofrog wrote:
    Mit seinen Aufstellungen sorgt er auch mental für gehörige Troubles und dämpft das Leistungspotential des Kaders insgesamt. Traurig, wenn man endlich einen breiten Kader hat und jetzt wird dieser anstatt bestens genutzt auch noch gehindert an der Entwicklung.

    Warum Neuzugänge holen um ihnen dann sämtliches Misstrauen auszusprechen indem man ihnen keine Minuten gibt. Und es gibt in einer so langen Saison genug Spiele um genau diese Anforderungen optimal zu befüttern. Stützen eine Pause geben, Zugänge einzubauen einen Dembele zu entwickeln usw…

    Da fehlt es mir bei EV komplett! Habe ich letztes Jahr noch etwas Verständnis gehabt für die konservative Vorgehensweise geht sie mir mittlerweile nur mehr eh scho wissen wohin!

    Amen. Und dann wundert man sich wenn wir mal rotieren das die Reservespieler nicht liefern können. Wie auch mit null Selbstvertrauen und 5 Einsätzen a 5 Minuten zu einem Zeitpunkt im Spiel wo kaum noch was passiert. EV hat jeglichen Konkurrenzkampf vernichtet. Übrigens einer der Punkte wo man Enrique damals am meisten hier kritisiert hat (zu recht). Wenn wir und real eh schon so schlechte Ergebnisse erzielen könnte man ja auch erst recht mal paar jüngeren mehr Minuten geben. Der Verlauf der Saison zeigt ja das man sich Punktverluste durchaus leisten kann. Das ein Alena komplett versauert -bis vor wenigen Monaten ein Spieler auf den auch hier viel gesetzt wurde- fällt fast schon hinten über. Da muss man kein Hellseher sein wie seine barca Karriere weitergeht sollte EV bei uns bleiben.

    Gerade gefunden unser taktisches Konzept:
    https://mobile.twitter.com/sun2jay/status/1049200174663434240

    Können den Platz auch einfach halbieren sonst.

    #594988
    yofrog
    Teilnehmer

    Mit seinen Aufstellungen sorgt er auch mental für gehörige Troubles und dämpft das Leistungspotential des Kaders insgesamt. Traurig, wenn man endlich einen breiten Kader hat und jetzt wird dieser anstatt bestens genutzt auch noch gehindert an der Entwicklung.

    Warum Neuzugänge holen um ihnen dann sämtliches Misstrauen auszusprechen indem man ihnen keine Minuten gibt. Und es gibt in einer so langen Saison genug Spiele um genau diese Anforderungen optimal zu befüttern. Stützen eine Pause geben, Zugänge einzubauen einen Dembele zu entwickeln usw…

    Da fehlt es mir bei EV komplett! Habe ich letztes Jahr noch etwas Verständnis gehabt für die konservative Vorgehensweise geht sie mir mittlerweile nur mehr eh scho wissen wohin!

    #594987
    Blaugrana
    Teilnehmer

    Was nach deiner Argumentation Messi mit Valverde dann macht will ich dann gar nicht wissen. Klopp gibt der Erfolg mit seiner Mannschaft recht. Wer stand letztes Jahr nochmal im cl finale wir oder Liverpool? Und darum geht es mir genau. Der Job eines Trainers ist das beste aus der mannschaft zu holen. Tut Klopp das bei Liverpool? Ja! Und das mit einem schlechteren Kader. Tut das EV bei uns? Nein! Außerdem haben wir genug nicht gestandene Stars in der Mannschaft die EV fördern kann und gerade da versagt er am meisten. Womit deine Argumentation völlig fehl geht. Valverde muss Messi nicht besser machen das gehört nicht zu seinen Aufgaben kann auch niemand aber er soll Spieler die die Zukunft für unseren Verein sein sollen verbessern und da versagt er komplett.
    Hab mit keinem Wort gesagt Klopp wäre für uns der bessere Trainer.
    Abgesehen davon ist die Leidenschaft der Spieler bei Liverpool beneidenswert, etwas was bei uns (mit Ausnahme von Messi) völlig abkommt. Und auch genau das gehört zu den Aufgaben des Trainers. Wobei letzteres auch daran liegt das ein Rakitic und co viel zu viele Spiele und Minuten in den Beinen haben, womit wir wieder bei den völlig bescheuerten wechseln sind. EV Antwort auf die späten wechsel war übrigens er habe die Wechselnot nicht klar erkannt und hat geglaubt mit den Spielern aufm Platz den Sieg zu holen. Jeder inkl sämtlicher Kommentatoren auf der Welt hat gestern ab der 60ten die Müdigkeit diverser Spieler angesprochen. Der einzige der es nicht klar sieht ist unser Trainer.
    https://www.barcablaugranes.com/barcelona-la-liga/2018/10/8/17949084/ernesto-valverde-explains-why-he-waited-to-make-changes-against-valencia

    #594986
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ich finde Gegenbeispiele mit Klopp, der ja das Beste aus den Spielern holt, sinnfrei!

    Wann hat denn Klopp jemals einen Verein mit absolut gestandenen weltklasse Spielern trainiert?
    Richtig! NOCH NIE!

    Ich meine, warum sollten Messi, Ramos, Modric, Busi, Jordi Alba etc. auf einen Schreihals hören, der nie was gerissen hat? Und wenn man denkt, dass diese Spieler unter Klopp spurten würden, dann ist man auf dem Holzweg!

    Jüngstes Beispiel Kovac! Der wird gnadenlos abgesägt, und zwar von den eigenen Spielern! Das sieht jeder BLINDE! Die haben einfach keinen Bock auf den. Dabei war er doch mit Frankfurt sensationell und hat aus Spielern das Beste rausgeholt!

    Und Jürgen Klopp? Messi würde dem vermutlich nach seinen Ansagen erst einmal ins Gesicht f*rzen!

    Benitez hat viel mehr Fachwissen als Zidane, ist aber gnadenlos an den Spielern gescheitert, die ihn nicht annehmen wollten! Da gibt es etliche Beispiele.

    Klopp ist nicht dumm! Der weiß, warum er das BESTE aus bestimmten Spielern rausholen kann. Eben aus Spielern, die nicht gestandene Weltstars sind, sondern es werden möchten und nicht für Bayern, Barca, Real etc. spielen, sondern Dortmund oder wie gegenwärtig Liverpool!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 113)
  • Das Thema „FC Valencia 1:1 FC Barcelona [07.10.2018]“ ist für neue Antworten geschlossen.