Forum Home Fußball außerhalb des Camp Nou Rest der Welt Fußballer des Jahres 2016 (FIFA & France Football)

Fußballer des Jahres 2016 (FIFA & France Football)

  • Dieses Thema hat 38 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 9 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #573409
    Anonym

    Hab mir jetzt mal angesehen, was man unter „Playmaker“ bei Cristiano Ronaldo so findet. Bitteschön:
    https://www.youtube.com/watch?v=pPU6Cwitka8

    Im Vergleich dazu Lui:
    https://www.youtube.com/watch?v=gsqCfS4FCCk

    Soll noch einmal jemand sagen, CR sei der beste Stürmer.

    Und falls es noch Debatten um den besten Spieler allerzeiten gibt:
    https://www.youtube.com/watch?v=9cb35GNwv8Q

    Der größte Unterschied zu Messi und allen anderen ist meiner Meinung nach einfach, dass Messi das Spiel besser versteht/antizipiert. Technik usw. kann man sich bis zu einem gewissen Grad antrainieren, aber eines nicht: Vision.

    Was macht Pep, aber auch Steve Jobs und Co. auf ihre Art und Weise außergewöhnlich? Vision. Ich habe jetzt bewusst die Vergleiche mit diversen Friedens- und Gesellschaftsvisionären außer Acht gelassen. Weil der Vergleich halt eher schmerzhaft wäre und man auch eine Grenze bei der Wichtigkeit von Fußball ziehen muss. Die schönste Nebensache der Welt eben.

    Aber Vision kannst du nicht lernen.

    Addendum: Trotzdem sehe ich CR7 als einen der gefährlichsten Spieler und habe jedes Mal Angst wenn er auf unser Tor zuläuft. Er hat auch was Außergewöhnliches, aber nicht das, was Messi hat. Es gibt genug außergewöhnliche Spieler.

    #573407
    Anonym
    Electric Sánchez wrote:
    Ich sehe da nichts weiter als eine repetitive, viertelstündige Übersteiger und Hackentrick-Compilation. Wenn man eine Minute gesehen hat, kann man sich den Rest sparen weil sich alles wiederholt. Da ist nichts dabei, was ein Neymar in seiner derzeitig dürftigen Form (gemessen an seinem eigenen Potenzial) nicht auch könnte. Vergleiche mit Messi habe ich mir gottseidank abgewöhnt, weil das nichts weiter als eine Beleidigung gegenüber unserer Nummer 10 wäre.

    Interessanter wäre es doch, wenn man mal alle Aktionen in einem Video zusammenfassen würde, in denen er bei seinen „Tricks“ die Kugel verstolpert – wie viele Stunden Videomaterial da wohl zusammenkämen?

    Also ich habe mir das Video nochmal angeschaut und wenn ich mich nicht verzählt habe war es insgesamt 14min und 32sec lang. 2minuten davon waren Hackenpässe der Rest Dribblings.In diesen Zwei Minuten schickt er 10mal einen Mitspieler der Rest ist Showboating mit anderen Worten sinnlos. In dem Rest des videos geht er 119 mal ins Dribbling bzw eine 1gegen 1 Situation und dribbelt dabei 179 Gegenspieler aus bzw.kommt an 179Gegenspielern vorbei.Diese Dribblings enden 8mal in einem Foul gegen Cristiano,11mal schickt er einen Mitspieler,10mal schlägt er eine Flanke,2mal schießt ein Mitspieler,4mal schießt er 25sind nutzlos mit anderen Worten er ist weiter vom gegnerischen Tor entfernt als davor,in einer auswegslosen Situation oder spielt letzendlich nur einen Querpass der auch ohne das ganze Übersteiger-Körpertäuschungszeugs möglich gewesen wäre 44mal enden sie in einem Raumgewinn,der Rest ist aufgrund des Schnitts undefenierbar.Ich würde weder sagen dass Neymar dass alles auch so mir nichts dir nichts kann, da bei unserem Brasilianer gefühlt 2/3 der Dribblings absolut nutzlos sind(zumindest seit dem letzten März),Angriffe verschleppen bzw Kontermöglichkeiten unterbinden da er unbedingt noch 10sec vor dem Gegenspieler rumtanzen muss bis dieser ihn in 60% der Fälle einfach umhaut,noch dass Cr7 auf einem Niveau mit Leo war(jetzt ist er ja sowieso meilenweit davon entfernt).Aber wer ist oder War das jemals? :)

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    #573400

    Ich sehe da nichts weiter als eine repetitive, viertelstündige Übersteiger und Hackentrick-Compilation. Wenn man eine Minute gesehen hat, kann man sich den Rest sparen weil sich alles wiederholt. Da ist nichts dabei, was ein Neymar in seiner derzeitig dürftigen Form (gemessen an seinem eigenen Potenzial) nicht auch könnte. Vergleiche mit Messi habe ich mir gottseidank abgewöhnt, weil das nichts weiter als eine Beleidigung gegenüber unserer Nummer 10 wäre.

    Interessanter wäre es doch, wenn man mal alle Aktionen in einem Video zusammenfassen würde, in denen er bei seinen „Tricks“ die Kugel verstolpert – wie viele Stunden Videomaterial da wohl zusammenkämen?

    #573397
    Anonym

    https://m.youtube.com/watch?v=KFwqeB06kJk man kann ja über ihn sagen was man will.Aber ich denke die meisten werden mir zustimmen wenn ich sage dass es wahnsinnig Spaß gemacht hat Cristiano bei Manu bei spielen zu sehen.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    #573337
    L10NEL
    Teilnehmer

    Ein Nachtrag zu Cristiano Ronaldo.

    Ich schreibe ganz bewusst Cristiano Ronaldo und nicht CR7. Man muss beides voneinander trennen.

    Schaut man sich mal den Körperbau von Ronaldo im Jahre 2008 an und vergleicht ihn mit seiner heutigen Physis, so fällt auf, der Kerl hat ordentlich Muskelmasse aufgebaut. Sieht toll aus, keine Frage. Aber ich meine, dieser Masseaufbau nahm ihm die Schnellig- sowie die Spritzigkeit.

    Das Video was ich weiter oben gepostet habe, gehörte damals zu meinen Lieblingsvideos. Ja, auch an mir gingen die Fähigkeiten von Ronaldo damals nicht vorbei. Wie auch, ich liebe den Fussball wie er ihn damals interpretiert hat. Er war für mich eine Mischung aus Neymar und Messi (natürlich kein kompletter Messi). Er vereinte Show und Effizienz nahezu in Perfektion.

    Ich persönlich glaube, er hat sich ganz bewusst für die Marke „CR7“ entschieden und nahm dafür in Kauf, fussballerisch abzubauen. Immer aber in dem Wissen, seine Effizienz und Torgefährlichkeit nicht zu verlieren. Als CR7 generiert er nun viel mehr Geld, geht andere Wege.

    Doch er gewinnt noch immer Titel, den wichtigsten im Sommer mit Portugal. Was die goldene Generation um Figo, Rui Costa, Nuno Gomes, Pauleta, Couto, etc. nicht geschafft hat, nicht mal im eigenen Land (2004), hat er nun vollendet. 2004 stand er als 19-Jähriger im Finale der Euro und verlor unglücklich, der Kreis schloss sich nun 12 Jahre später. Mit Glück und wenig Eigeninitiative, aber so ist der Fussball eben.

    Ich mag ihn und seine Art nicht. Aber wenn man sich das was ich geschrieben habe, mal vor Augen führt, dazu seine Scorerwerte betrachtet, so ist der Hype um ihn zumindest nachvollziehbar.

    #573069
    shamandra
    Teilnehmer

    Hier mal die Verteilung der Votes. Luisito und Neymar auf je Platz 4 und 5. Was für mich, nachdem die Top 3 publik geworden sind, ja wohl auch das Mindeste ist! PS: Iniesta ohne Votes? Was läuft falsch in dieser Welt?

    #573067
    technoprophet
    Teilnehmer
    L10NEL wrote:
    Und ich bin mir nicht sicher, ob ein Lionel Messi da bestehen würde.

    In Anbetracht der Tatsache,dass messi schon so ziemlich jede großkalibrige Mannschaft in Europa ( vor allem englische ) weggeballert hat, denke ich kann man sich diese Frage mittlerweile wirklich getrost sparen. Sanchez scheint da ja auch nicht die allergrößten aklimatisierungsprobleme gehabt zu haben und ich sehe keinen Grund wieso ein fünf mal besserer messi die haben sollte.

    #573066
    L10NEL
    Teilnehmer

    Kurz noch was zu der Premier League. Sportlich mag sie abgestiegen sein, aber physisch ist sie nochmal ein ganz anderes Kaliber als Spanien. Und ich bin mir nicht sicher, ob ein Lionel Messi da bestehen würde. Ob er auch den benötigten Schutz der Schiedsrichter erhalten würde. Man sieht im Moment, Peps Kontrollfussball stößt in dieser Liga an seine Grenzen. Weil es einfach nur hin und her geht, von der Intensität mal ganz zu schweigen. Was da laufen gelassen wird …

    Zu CR7: Er war damals einfach grandios!

    Leider gibt es folgendes Video nur noch in bescheidener Qualität. Das Original wurde gelöscht. Man beachte 1:01 und 3:36, solche Sachen waren damals normal. Heute würde er stolpern und sich verletzen.

    #573065
    Falcon
    Teilnehmer

    Ich würde eher meinen er ging an Messi zu Grunde, zumindest seine spielerischen Fähigkeiten. Sieht man ihn sich zu United Zeiten an, dann ist absolut nachvollziehbar wieso er einen Anspruch hatte gegen ihn um den besten Fußballer der Welt zu konkurrieren. Nur dann schüttelt Messi auch noch solche Statistiken aus dem Ärmel mit denen er mit seiner ursprünglichen Spielweise nicht mithalten können hätte. In England hatte er zu der Zeit noch das Argument auf seiner Seite, dass es die schwerste Liga der Welt sei. War zwar schon damals eher fragwürdig, heute glauben das nurmehr sehr engstirnige. In der selben Liga musste er nun gleiche Statistiken aufweisen, damit er bei den vielen Menschen punktet die nur Highlights vom Spiel sehen wenn er weiterhin als Kandidat für den Weltfußballer neben Messi gesehen werden will. Dementsprechend hat er sich gewandelt, mMn nicht zum Positiven, auch wenn er ohne Zweifel unglaubliche Zahlen vorweisen kann. Für mich ist das aber nicht alles. Den Ronaldo zu United Zeiten habe ich echt gerne spielen gesehen, muss ich ganz unverblümt zugeben, daher finde ich es richtig schade, ungeachtet dessen, dass er beim Konkurrenten spielt.

    #573064
    Anonym
    Spongebob wrote:
    CR7 hat den Ballon d’Or erhalten? Das sagt eigentlich schon alles über diese individuell Auszeichnungen. Ein Sportler durch und durch, leider aber nur ein durchschnittlicher Fußballer. Häufig nicht einmal das.

    Bei Manu War er ein Genialer Spieler….
    kommt mir vor wie bei dinho nur dass er nicht an Frauen und Alkohol kaputt ging sondern an seiner Geilheit auf Tore und individuelle Auszeichnungen.

    #573063

    CR7 hat den Ballon d’Or erhalten? Das sagt eigentlich schon alles über diese individuell Auszeichnungen. Ein Sportler durch und durch, leider aber nur ein durchschnittlicher Fußballer. Häufig nicht einmal das.

    #573062
    GrüneLandschaft
    Teilnehmer

    @Barcelo86

    Da kann ich erwidern, dass Messi ein ehrgeiziger Profi ist und eine Siegermentalität besitzt. Natürlich bedingt diese Siegermentalität dann logischerweise individuelle Bestätigungen, wenn auch nicht im Überfluss benötigt wie bei CR anscheinend so ist.

    Und ich denke, dass seine letzten Leistungen dieses bezeugen können, dass auch ein relativ „bodenständiger“ Messi nicht nur duch Lobkosungen, sondern auch durch individuelle Titel bestätigt werden möchte. Denn er legt sich wirklich mehr ins Zeug und anscheinend ist auch am Gerücht was dran, dass er nach dem Clasico gesagt haben soll zu CR, er würde den Titel sich zurückholen.

    Abgesehen davon findest du nicht, dass die bloße Erkenntnis nicht ausreichend sein kann, wenn auf der anderen Seite medial ein Typ gefeiert wird wie ein „GOTT“, obwohl er fussballerisch nicht unbedingt die Güteklasse Maradona, Zidane, IlFenemeno hat?

    Ich finde, die gesamte Situation ist ausgeartet. Es ist aber nicht nur im Fussball so. Auch im Basketball ist es ähnlich, wenn man sich mal die Sticheleien der Medien bezüglich Jordan und LeBrown James gibt. Auch hier wird künstlich etwas aufgewertet gegen etwas, damit eine Konkurrenzgemeinschaft unter den Leuten entsteht. Denn nur so läuft der Rubel extremst und gibt maximalen Gewinn ab.
    Und dieses Schema kommt aus der Branche „WRESTLING“. Dort liegen die Anfänge dieser küntslich hergeleiteten Streiterkulturen, wo es immer hin und her geht!

    #573060
    Anonym

    Bin mir gar nicht so sicher ob Leo die Wahl sooo wichtig ist! Im Gegensatz zum schönen Cristiano,ist Leo ein menschlich und charakterlich ein anderer Typ,der über allen Dingen steht!Soll doch CR7 den Pokal bekommen,wen juckts.Leo ist ein Teamplayer,einer der alles macht für seine Mannschaft.Er will mit Barca Titel holen,das wird ihn wichtiger sein.
    Und ausserdem..die Wahrheit ist doch die,das doch nun wirklich jeder,selbst im tiefsten der Mongolei oder Thibet,selbst auf Fidschi oder irgendwo im Gletschereis von Grönland,wirklich jeder weiss das Leo Messi der Beste ist und der beste Fussballer sein wird,den die Menschheit je gesehen hat!

    #573057
    Anonym

    der fifa weltfussballer wird doch Mittlerweile zu 25% von den fans bestimmt ,das sagt meiner Meinung nach viel über diesen Preis aus .Ich halte den ballon d’or für deutlich aussagekräftiger auch weil es ihn schon 34 jahre länger gibt. Der fifa Weltfussballer… wird doch von Trainern und Spielerkapitänen bestimmt, oder hab ich da was verwechselt?

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    #573055
    Tical
    Teilnehmer

    Habt ihr schon gehört, dass heute der Gewinner des Ballon d’Or geleakt wurde?
    Das Spannende daran: Die offizielle Bekanntgabe ist schon in zwei Stunden.

    Da ja nun die France Football und die FIFA nicht mehr zusammenarbeiten, verleiht die frz. Zeitschrift heute um 20 Uhr den Ballon d’Or. Der richtige und weitaus wichtigere Weltfußballer des Jahres wird wie gewohnt Anfang Januar bekanntgegeben – jetzt halt nur von der FIFA, ohne Journalisten.

    Weltfussball.de schreibt dazu:
    „Das französische Magazin vergibt seit 1956 den Ballon d’Or an den besten Fußballer der Welt. Von 2010 bis 2015 kooperierte das Blatt mit der FIFA und vergab in Regie mit dem Weltverband den offiziellen Titel des Weltfußballers. Die Partnerschaft wurde in diesem Jahr aufgelöst, weswegen der Ballon d’Or nicht mehr als offizielle Weltfußballerwahl gilt. Diese Auszeichnung vergibt die FIFA selbst am 9. Januar. „
    http://www.weltfussball.de/news/_n2542442_/ballon-dor-geleakt-ronaldo-weltfussballer/

    Ich bin gerade sehr verblüfft, dass dieser Kelch bis eben an mir vorbeigehen konnte. Oder hat sich da ein Praktikant in der Redaktion ausgetobt? Weiß hier jemand mehr dazu?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.