Forum Home FC Barcelona – Verein Allgemeine Themen Gerardo „Tata“ Martino (Ex-Trainer)

Gerardo „Tata“ Martino (Ex-Trainer)

  • Dieses Thema hat 610 Antworten und 62 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Jahre von spongebob.
Ansicht von 11 Beiträgen - 601 bis 611 (von insgesamt 611)
  • Autor
    Beiträge
  • #492273
    Anonym

    Ich hoffe seine leidenschaftliche Art wird das Team wieder so richtig pushen. Ich bin was „Tata“ angeht allerdings zuversichtlich. So Gott will wird man großen Erfolg haben unter ihm. Bin mal gespannt auf die Ideen, die er wie angekündigt, einbringen will.

    #492271

    Ich nehme an es wird auch noch ein Artikel kommen, aber zum diskutieren werfe ich mal das in die Runde.

    Martino: „I’m very happy and greatful for the confidence. It’s a great joy to be at this team, with the history it has.“

    Martino: „I’d like to send my support to Tito. Lots of strenght.“

    Martino: „The first thing to do is keep the hunger of the players for more titles intact. We have to form a group very quickly.“

    Martino: „Messi – Neymar? If they can’t function together it’s not their fault, but the coache’s.“

    Martino: „Me and Messi are both from Rosario, but we don’t know each other. He didn’t influence the talks.“

    Martino: „I’ll travel today to meet the players and be at the game. Then I’ll come back to meet the other players.“

    Martino: „Cesc? I won’t interfere in economic issues, but if they have rejected two offers I have to reject them for the third time.“

    Martino: „High pressure and winning the ball back fast are things we want to bring back to the team.“

    Quelle: Viva Barca

    Die meisten werden es wohl schon gelesen haben, ist wie gesagt nur ein Anstoß zum diskutieren.

    Der letzte Satz klingt doch prima, mal sehen ob das mit Xavi&Co noch funktioniert. :D

    #492263
    Anonym

    Tata bringt also seine beiden Trainer Jorge Pautasso und Elvio Paolorosso mit. Der erste Co-Trainer, der zweite Konditionstrainer. Roura oder Rubi, einer kann dann nur bleiben als 2. Co-Trainer. Der Favorit ist Rubi.

    http://www.mundodeportivo.com/20130726/fc-barcelona/rubi-asistente-tata-martino_54378875151.html

    #492214
    bruce83
    Teilnehmer

    Innerhalb kürzester Zeit gelang es Martino, die Mannschaft zum Titelkandidaten zu machen. Dabei war die von den Einzelspielern her sicher nicht die stärkste der argentinischen Liga. Doch Martino schien für jeden Spieler die perfekte Rolle zu finden, das Team verteidigte und attackierte als Einheit. Die Taktik erinnerte dabei sehr an die von Barcelona. Martino ließ entweder im 4-3-3 oder im 4-1-4-1 System spielen.

    Intressant das probiert Pep ja gerade auch aus :-)Also ich freue mich auf Tata

    #492172
    Johann
    Teilnehmer

    Wichtig wird werden, dass Martino das Spiel der Mannschaft nicht verändert, sondern „modifiziert“. Das er sich ein paar Dinge einfallen lässt, die unsere Gegner nicht schon längst kennen und darauf reagieren. In diesem Bereich gab es in letzter Zeit „gefühlten“ Stillstand.
    Die Mannschaft braucht an der Spitze des Europäischen Fussball einen Trainer mit größtmöglicher Erfahrung.
    Guardiola war eine Ausnahme und wurde deswegen auch unter „Experten“ bewundert. Da müßten wir lange in die Vergangenheit schauen um ähnliches zu finden.
    Dass namhafte Trainer nicht immer Garant auf großen Erfolg ist, liegt oftmals auch daran, dass der Trainer nicht zur Mannschaft passt. Jeder Trainer hat seine eigene Philosophie, seine Wunschtaktik, usw. Dazu braucht er auch die nötigen Spieler, die er meistens vom Vorgänger übernommen hat, oder gar vom Präsidenten vererbt kriegt. So mancher Trainer hätte z.B. zur Goldenen Zeit Madrids, anders eingekauft, hätte er es wirklich zu entscheiden gehabt.
    Bei Barca war eben sehr stark der Stil vorgegeben (Kurzpaßspiel, Ausbildung in La Massia, usw.)
    Zu unserem neuen Trainer: Ich kenn ihn nicht so gut, kann daher nicht viel sagen. Aus meinem Bauchgefühl heraus, hätte ich mir einen „Kracher“ erwartet. Ich konnte nicht glauben, dass der Vorstand, nicht auf Plan B vorbereitet war. Ich bin kein Mediziner, aber laut Internet-Rechere war ein Nichtheilen oder Rückfall der Krankheit Titos möglich.
    Sie hatten keinen Plan B, der es möglich gemacht hätte, rechtzeitig sich um einen Trainer mit „Namen“ umzuschauen.
    So glaube ich dass der „Jetzige“ der Beste aller Möglichen ist.
    Darum wünsche ich ihm und der Mannschaft und uns, das Beste!

    #492152
    Anonym

    Tata wird erst am Freitag vorgestellt. Danach soll er nach Oslo reisen. Ob er am Samstag dann schon auf der Bank oder auf der Tribüne sitzt ist noch nicht geklärt.

    http://www.sport.es/es/noticias/barca/tata-martino-sera-presentado-como-nuevo-entrenador-viernes-2526331

    #492112
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Zu Beginn der Saison 2008/09 war Pep Guardiola auch eher ein Nobody auf dem Trainerstuhl. Tata gilt als eines der besten südamerikanischen Trainer und weiß seine Spieler zum Laufen zu bringen. Sowas haben wir doch in der letzten Saison vermisst, oder? Die Laufbereitschaft bei einigen Spielern.

    Bin ganz optimistisch mit dem neuen Trainer. Heißt aber nicht, dass ich es nicht schon mit Vilanova war. Kack Krebs..

    /edit: Mich interessiert der Name des Trainers recht wenig. Solange er die Spieler erreicht, wird es schon laufen. Mourinho, für nicht wenige der beste Trainer der Welt, gewann bei Real Madrid in drei Jahren nur mickrige drei Titel. Pellegrini konnte mit Real Madrid nichts gewinnen. Scolari wurde nach nur einem halbem Jahr bei Chelsea entlassen.
    Di Matteo, der nur eine Übergangslösung bei Chelsea war, gewann prompt mit dem Klub die CL. Und wir alle wissen, in welch einem Zustand Chelsea war, als er kam. Bis dahin in der Trainerwelt noch ziemlich unbekannt. Für mich zumindest.

    #492111
    Herox
    Teilnehmer

    Naja, ich sehe das eher pessimistisch. Die Aussagen sind ja schön und gut. Jeder Mensch kann viel erzählen. Wichtig sind die Taten. Er hat nicht so viel Erfahrung mit dem europäischem Fußball gemacht und das macht mir ein wenig Angst.
    Wieso verpflichten wir eigentlich einen „Nobody“? Das soll jetzt keine Beleidigung oder sonst was sein, aber es ist in der Tat so, dass ihn nur wenige davor kannten. Ich habe vorher noch nie was von ihm gehört und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von ihm denken soll.
    Real hat Z.B. einen Ancelotti verpflichtet, was viel heißen wird und der Kampf um die Meisterschaft noch komplizierter geworden ist.

    Bei mir läuft die Tendenz eher zu: Wir sind geliefert :D

    Die Vorbereitung läuft nicht optimal ; die Mannschaft bekommt einfach keine Ruhe (Krankheit bei Tito wieder ausgebrochen). Es wurden außer Neymar VOR der Vorbereitung keine Transfers getätigt, obwohl das wirklich notwendig gewesen wäre, da sich die Neuzugänge dann besser einspielen könnten.

    #492109
    Anonym

    Mir gefällt alles was ich bis jetzt gelesen habe auch ziemlich gut. Wird aber leider bis zum Spiel gegen Levante oder Atletico dauern, bis man wirklich eine Kostprobe seiner Art, die er spielen lässt, zu sehen.

    #492108
    Anonym

    Also meine Meinung sieht genauso wie deine aus!! :cheer:

    #474663

    Ich wollte gerne die aussagen von unserem neuen coach mit euch diskutieren. hier im forum geht das besser, der einfachheit halber verlinke ich raphaels artikel noch hierhin

    http://www.barcawelt.de/18-news/1251-fussball-nach-der-vorstellung-von-tatamartino

    danke dir sponge für den beitrag, grossartig!

    meine meinung dazu: das passt. tata scheint die ideale zu verkörpern, die uns gefallen und die wir sehen wollen. mir gefallen seine ansichten zu der art wie gespielt werden sollte, dabei beziehe ich mich vorallem darauf, dass er hoch aufrücken, im kollektiv und flach spielen lässt. ausserdem gefällt mir, dass er risiken eingehen will, woraus ich auf eine vermehrt vertikale spielweise schliesse, in welcher gerne mal der riskante, aber dadurch auch erfolgsversprechende pass in die tiefe gespielt wird.

    wie sieht eure meinung dazu aus?

Ansicht von 11 Beiträgen - 601 bis 611 (von insgesamt 611)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.