Girona 0:2 FC Barcelona [27.01.2019]

  • Dieses Thema hat 65 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre, 5 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 66)
  • Autor
    Beiträge
  • #598241
    Barca_star
    Teilnehmer

    Sollte EV den Vertrag nicht verlängern, würde ich mich mehr freuen, als wenn Barca Hazard, Neymar, Kane, De Ligt und mbappé gleichzeitig holen würde.

    Der ist auch einfach kein bißchen motivierend, City hat selbst bei einem 3. Liga Team noch Bock auf fussball und spielt einfach 9:0,unsere sind wenn überhaupt bei Top Spielen mal motivierter und das von sich aus und nicht wegen dem Trainer,zudem glaube ich nicht, dass EV jemand ist der Spieler aufbaut, wie Cou, der ihm sagt junge im momentan läufts nicht, aber du kannst das und du wirst wieder Top performen, nee es gibt nicht mal nen Abklatschen beim auswechseln.

    Dann hat man ein offensiv Konzept das rein auf individuelle Qualität ausgelegt ist, Alba >>>Messi daraus besteht gefühlt zu 80% der offensiv Plan. Als ob das in der CL gegen Top Teams wie Juve, City oder pool klappt, City und pool würden uns über Rennen, Juve da würden wir keine lösungen finden gegen deren Abwehr Konzept, da kein offensiv Plan.

    Ich geh dieses Jahr vom Liga Titel aus, mehr aber nicht, was am Trainer liegt, da der Kader viel mehr hergeben könnte.

    #598240
    Anonym
    MesqueunClub wrote:
    Der Co-Kommentator auf DAZN, der wie ich fand allgemein das Spiel immer sehr gut analysiert hat (der andere redet bei Barça eig immer nur alles schön) hat zum ende des Spiels ein paar sehr treffende Worte gefunden, wie ich finde.

    Sinngemäß: Barca schafft es nicht das Feuer zu entfachen, spielwitz zu entwickeln und einfach spass am fussball haben. Man geht woche zu Woche in ein Spiel mit so einem achjoaaa heute müssen wir mal wieder ran gefühl. Ich kann ihm da vollzustimmen. Alles ziemlich trocken und grau. Das hat sich irgendwann in Enriques 2. Saison eingeschlichen und immer weiter verstärkt.

    Der Co-Kommentator von heute ist generell ein feiner,trifft den Nagel immer aufn Kopf.Mit sein Aussagen heute zur Mannschaft und Trainer hat er vielen aus den Herzen gesprochen.Und es zeigt halt auch das man anderswo erkannt hat das der Glanz halt laaaaangsam blättert,überspitzt gesagt.
    Es ist halt 80% langweiliger Fussball,Ergebnisfussball ohne Schnörkel.
    So hat er es in etwa genannt.
    Aber solange halt das Ergebniss stimmt,ist die Welt in Ordnung.
    Gott sei Dank gibt es aber auch Barca-Liebhaber die sich nicht nur mit den Ergebnissen zufrieden geben :-)

    #598239
    konfuzius
    Teilnehmer

    Hängt eben auch viel vom Trainer ab, welche Richtung er einschlägt, ob auf Sicherheit ausgelegt ist oder nicht, ob die offensiven Stärken voll ausgeschöpft werden oder nicht. Valverde ist summa summarum ein Guter in den letzten Wochen. Wenn er das weiterhin so betreut, bin ich schon zufrieden. Aber meines Erachtens braucht Barca auch wieder mehr Spielfreude, vor allem, wenn man betrachtet, was für Spieler man hat.

    Auf der anderen Seite hast du mit Suarez, Messi, Alba und Co. auch extrem erfolgreiche Spieler. Die musst du auch eben durchwegs begeistern können. Denke, das könnte gegenwärtig nur Pep bei den genannten Jungs erreichen.

    Aber nichtsdestotrotz freue ich mich auch auf den Umbruch mit den Spielern Arthur, de Jong, Semedo, Dembele, Coutinho, Lenglet usw..Viele von denen spielen ja bereits eine große Rolle.
    Bin diesbezüglich sehr gespannt und aufgeregt, wie es weiterhin aufgebaut wird und vor allem welcher Trainer dann engagiert wird. Würde mich auf einen Xavi freuen mit Iniesta als Co. Trainer und Messi als Spielervermittler:)…Wobei, das wäre unfair, weil alle Spieler blind unterschreiben würden :)..Bisschen Spaß muss sein.

    #598238
    Anonym
    MesqueunClub wrote:
    Sinngemäß: Barca schafft es nicht das Feuer zu entfachen, spielwitz zu entwickeln und einfach spass am fussball haben. Man geht woche zu Woche in ein Spiel mit so einem achjoaaa heute müssen wir mal wieder ran gefühl. Ich kann ihm da vollzustimmen. Alles ziemlich trocken und grau. Das hat sich irgendwann in Enriques 2. Saison eingeschlichen und immer weiter verstärkt.

    Da hat er auch Recht. Richtig schlimm wird es, wenn dann der Schalter in den wichtigen Spielen nicht umgelegt werden kann. Meistens gelang das, nur gegen Rom nicht.

    Ich weiß, dass ist eine waghalsige These, aber es hat m.M.n. schon mit der Spiellaune von Messi zu tun. Manchmal ist es vielelicht besser ihn in solchen Spielen nicht aufzustellen. Da alle Anderen im Team dann nicht so Messi-fokussiert spielen.

    Heute fand ich aber 1. Messi nicht so behäbig wie es schon öfters zu sehen war und 2. viel Dembele als möglicher Ersatz verletzt aus.

    Eine andere Sache ist der Spielverlauf generell. Wenn Cou das 2:0 gemacht hätte, ergeben sich mehr Räume und wenn es dann 3:0 steht, dann kommt auch automatisch der Spielspaß.

    #598237
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Der Co-Kommentator auf DAZN, der wie ich fand allgemein das Spiel immer sehr gut analysiert hat (der andere redet bei Barça eig immer nur alles schön) hat zum ende des Spiels ein paar sehr treffende Worte gefunden, wie ich finde.

    Sinngemäß: Barca schafft es nicht das Feuer zu entfachen, spielwitz zu entwickeln und einfach spass am fussball haben. Man geht woche zu Woche in ein Spiel mit so einem achjoaaa heute müssen wir mal wieder ran gefühl. Ich kann ihm da vollzustimmen. Alles ziemlich trocken und grau. Das hat sich irgendwann in Enriques 2. Saison eingeschlichen und immer weiter verstärkt.

    #598236
    Anonym
    Barcelo86 wrote:
    2) Das aufgrund der Pässe und Schnelligkeit von Alba auf den Außen,die anderen kaum schaffen so schnell nachzurücken,auch Semedo nicht.

    Wenn der LV weit aufrückt, ist es meist der RV, der etwas weiter hinten bleibt, damit er noch die defernsive Absicherung des MF unterstützen kann. Anders herum ist es ebenso.

    Offensiv ist S. Roberto deutlich vielseitiger als Semedo: Er kann in der eigenen Hälfte mit einem seiner inversen Läufe in die Mitte ziehen und das Spiel nach vorne treiben, er kann die AW überlaufen und in die Mitte oder den Rückraum passen, er kann – mehr oder weniger – flanken und er kann sich an jeder Stelle im letzten Drittel in das Kombinationsspiel einbinden. Erst und letzt Genanntes kann Semedo weit weniger gut. Sein Pluspunkt ist dagegen ganz klar der Speed um geschickt zu werden, was in der Tat zu selten passiert. Aber ein Spielaufbau über Dreiecksbildung mit ihm, Messi und Rakitic/Vidal kann ich mir nur schwer vorstellen, liegt aber auch zusätzlich an Vidal.

    Vor seinem Tor zeigte Semedo einen schönen Laufweg, wurde aber von Suarez nicht angespielt. Danach stand er einfach richtig.

    Es ist aber auch gar nicht so schlecht, zwei von ihren Veranlagungen verschiedene Spielertypen auf der RV-Position im Kader zu wissen.

    kilam wrote:
    Ach ja, das habe ich vergessen: warum hält sich Messi in letzter Zeit vermehrt im linken Mittelfeld/Flügel auf? Oder sehe ich da etwas falsch?

    Das ist mir heute nicht explizit aufgefallen. Er hat nur öfter mit Suarez die Position getauscht, gerade beim Pressing.

    Generell wäre es aber nicht schlecht, wenn Messi näher an Cou rücken würde. Die beiden in Kombination könnten sicherlich so einige schöne Kombinationen auf den Platz zaubern.

    #598235
    Anonym
    Johann wrote:
    kilam wrote:
    Und Arthur verfestigt immer mehr seine Position als einer meiner Lieblingsspieler. Ich sage immer: ein Genuss, ihm zuzuschauen. Er hat – glaube ich – wieder keinen Ball verloren :D

    Tolle Übersicht! Ich freue mich auf den Tag, indem er im Spiel, 2-3 Risiko Pässe in die Tiefe spielt!
    Semedo muß bei einem Spieler mehr, einfach mehr rausrücken um das Spielfeld breiter zu machen. Wenn er schon selbst nicht dahinter kommt, wünsch ich mir einen Trainer der ihm das zuruft!
    Coutinho tut mir langsam leid.

    Das mit Semedo hast du gut erkannt.
    Der Typ ist ein Kracher,aber offensiv taktisch noch limitiert,weil er muss oder nicht kann oder was auch immer.
    Zu seiner Verteidigung muss man auch sagen,so sehen ungefähr 200 Angriffszüge von Barca pro Spiel aus:

    Messi wartet auf rechts und bekommt den Ball – Dribbling durchs Zentrum und Pass auf den startenden Alba – Alba rennt bis zur Grundlinie und passt nach innen

    Es gibt 2 Probleme:

    1) Kann mich kaum an Szenen erinnern wo Semedeo von Messi in Angriffe einbezogen wird (wenn beide auf einer Seite spielen)

    2) Das aufgrund der Pässe und Schnelligkeit von Alba auf den Außen,die anderen kaum schaffen so schnell nachzurücken,auch Semedo nicht.

    Fakt ist,das sind Coaching-Punkte!
    Fast jeder Angriff sieht gleich aus und zu 90% über die linke Seite.
    Das geht aber von den Spielern aus,die Semedo Offensiv viel zu wenig einbinden!

    #598234
    Johann
    Teilnehmer
    kilam wrote:
    Und Arthur verfestigt immer mehr seine Position als einer meiner Lieblingsspieler. Ich sage immer: ein Genuss, ihm zuzuschauen. Er hat – glaube ich – wieder keinen Ball verloren :D

    Tolle Übersicht! Ich freue mich auf den Tag, indem er im Spiel, 2-3 Risiko Pässe in die Tiefe spielt!
    Semedo muß bei einem Spieler mehr, einfach mehr rausrücken um das Spielfeld breiter zu machen. Wenn er schon selbst nicht dahinter kommt, wünsch ich mir einen Trainer der ihm das zuruft!
    Coutinho tut mir langsam leid.

    #598233
    kilam
    Teilnehmer

    Ach ja, das habe ich vergessen: warum hält sich Messi in letzter Zeit vermehrt im linken Mittelfeld/Flügel auf? Oder sehe ich da etwas falsch?

    #598232
    konfuzius
    Teilnehmer
    Tiburon wrote:
    Wir können mit dem Leistungsniveau diese Saison wohl tatsächlich die Liga holen. Auch begünstigt dadurch, dass La Liga wohl auf dem schlechtesten Niveau seit langem ist.

    Ist ein Titel am Ende mehr wert, wenn die LaLiga extrem anspruchsvoll war? Ideelle Werte sind unumstritten, keine Frage – kann und darf jeder haben. Aber ein Meisterschaftstitel im Sport ist ein allgemeingültiger Wert. Wenn du den gewonnen hast, bist du OFFZIELL der Beste. Real Madrid ist so oft CL Sieger geworden, aus meiner Sicht unverdient, aber ich müsste jedem mit Real Madrid antworten, der mir die Frage stellte, wer wurde denn so oft CL Sieger die letzten Jahre. Und das ist am Ende, was zählt. Überhaupt erinnert sich kein Mensch mehr daran, wie die Titel gewonnen wurden, wenn eine gewisse Zeit vergeht.

    #598231
    kilam
    Teilnehmer

    Kein gutes Spiel – das ist die bisher schwächste Saison, die ich von Busquets gesehen habe. Gut möglich, dass er in dieser Saison alleine mehr Fehler gemacht hat als in den letzten 5 Jahren zusammen…Schade, dass man keinen wirklichen 6er als Konkurrenten hat. Hoffentlich wird Frenkie ihm Feuer unterm Hintern machen.

    Allgemein finde ich das Mittelfeld Rakitic, Vidal und Busquets eher unpassend. 3 Spieler mit wenig Kreativität und Speed und eher defensiv ausgerichtet. Insbesondere wenn Vidal und Busquets auch noch so einen schlechten Tag haben, sieht das grausam aus. An dieser Stelle muss man Pique und Lenglet loben, die wirklich gut verteidigt haben.

    Und Arthur verfestigt immer mehr seine Position als einer meiner Lieblingsspieler. Ich sage immer: ein Genuss, ihm zuzuschauen. Er hat – glaube ich – wieder keinen Ball verloren :D

    #598230
    Anonym
    Tiburon wrote:
    Wir können mit dem Leistungsniveau diese Saison wohl tatsächlich die Liga holen. Auch begünstigt dadurch, dass La Liga wohl auf dem schlechtesten Niveau seit langem ist.

    Meinst du das spielerische Niveau? Auf welchen Indikatoren fußt diese Aussage?

    Mit Real, Vigo, Villareal (9 Unentschieden) und Valencia (11 Unentschieden) spielen zwar einige Vereine unter ihrem Potential, aber Atletico (8 Unentschieden) hat bis jetzt ein Spiel verloren und nur 13 Tore kassiert. Wären die vielen Punkteteilungen nicht, würde die Tabelle auch anders aussehen.

    #598229
    Tiburon
    Teilnehmer

    Coutinho kann in dieser Ausrichtung seine alte Form nicht erreichen. Das ist schlicht unmöglich, weil er nicht kompatibel mit dem System ist.

    Wir können mit dem Leistungsniveau diese Saison wohl tatsächlich die Liga holen. Auch begünstigt dadurch, dass La Liga wohl auf dem schlechtesten Niveau seit langem ist.

    #598228
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ich finde es sowieso seltsam, dass zweierlei Maß gemessen wird. Während Dembele noch schlimmer drauf war, erst eine Besserung durch vollste Rückendeckung des Vereins eintrat, wird hier Coutinho der Platz im Team abgesprochen.

    Ich kann mich nur wiederholen, gegen Eibar war Coutinho sehr gut und das galt den Voraussetzungen, dass das Team in der Offensive ihm entgegenkam UND dass er auch durch die Mitte kommen konnte, weil Messi sich zurückgehalten hat.

    #598227
    zwerg77
    Teilnehmer

    Cou hat in sein ersten Jahr bei Barca maximal 5 top gute Partien gemacht,das beste letzte Saison beim 1:0 Heimsieg gegen Atletico..ansonsten nur heiße Luft!![/quote]

    Sehe ich anders (und ja – ich hab die Spiele auch alle gesehen).
    Er wird wieder zu alter Form zurück finden, und dann soll er auf dem Platz selbst seinen Kritikern eine Antwort geben.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 66)
  • Das Thema „Girona 0:2 FC Barcelona [27.01.2019]“ ist für neue Antworten geschlossen.