Joan Laporta (Ex-Präsident)

  • Dieses Thema hat 98 Antworten und 25 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von rumbero.
Ansicht von 9 Beiträgen - 91 bis 99 (von insgesamt 99)
  • Autor
    Beiträge
  • #490192
    El Tiburon wrote:
    meine stimme hat er bei den wahlen auf jedenfall :-)

    Ich darf nicht mitstimmen, aber meine Stimme bekäme der Kandidat, der auf wirtschaftliche Integrität bedacht ist und dem das Wohl des Vereins am Herzen liegt – und nicht das eigene. Ob Laporta oder Rosell diesen Anforderungen gerecht werden, erachte ich derzeit als fraglich. Man braucht einen Kandidaten jenseits dieser zwei Alternativen, der seine Energie ausschließlich dem Verein widmet, wieder ein Faktor, der bei beiden nicht gewährleistet ist.

    #490187
    El Tiburon
    Teilnehmer

    meine stimme hat er bei den wahlen auf jedenfall :-)

    #490186
    El Tiburon
    Teilnehmer

    joan zurueck das waer das groesste.
    wan waers es den soweit? 2016?

    #490180

    Laporta: „I said I was prepared to run for election, and now I can say that every day I’m more excited about it. I’m ready“

    Laporta: „I have to say that I’m prepared, because I’ve already had this responsibility, and I know how to do it.“

    Laporta: „As a socio and a friend I find it [Abidal decision] unacceptable. His contract should have been extended for a year.“

    Laporta: „The Abidal decision damaged Barça’s image and disappointed the player.“

    Laporta: „Another lie: changing Unicef for Qatar foundation, as if the Qatar foundation is the Unicef of the gulf.“

    Viva Barca

    #483896
    sosuard
    Teilnehmer
    Spongebob wrote:
    sosuard: Wie läuft das eigentlich genau ab? Der Trainer regt einer Verpflichtung an. Wer muss zustimmen? Eigentlich die Geschäftsführung, der Vorstand. Hat der Präsident ein eigenes Vetorecht?

    Meines wissens:

    1) Sportdirektor-bei Laporta Trixi Begiristain jetzt Zubizzareta
    2) Finanzdirektor z.Zeit Javier Faus i Santasusana
    und auch der Präsident. Bei einem Nein seinerseits geht gar nichts.

    #483893

    Dass Laporta dem Schuldenabbau später eher hinderlich war, habe ich auch schon gehört. Aber aus welchen Motiven er das tat, ist mir schleierhaft. Die finanzielle Sanierung war eigentlich seine Aufgabe. Naja, immerhin hat er Barça zu dem gemacht, was sie heute sind. Jedenfalls in sportlicher Hinsicht gibt es wenig zu beanstanden. Die Werbung auf dem Trikot schreibe ich aber seinem Missgeschick zu.

    sosuard: Wie läuft das eigentlich genau ab? Der Trainer regt einer Verpflichtung an. Wer muss zustimmen? Eigentlich die Geschäftsführung, der Vorstand. Hat der Präsident ein eigenes Vetorecht?

    #483882
    sosuard
    Teilnehmer
    Austrokatalane wrote:
    Verdient auf jeden Fall seinen eigenen Theard. Meiner Meinung nach der beste Präsident den wir je hatten.

    Geburtstag: 29. Juni 1962
    Amtsperiode: 2003-2010

    JAEIN. Am Anfang hat er alles richtig gemacht. Die alte korrupte Clique rausgeschmissen und zu dieser Zeit auch zusammen noch mit Rosell
    den Schuldenabbau alls primäres Ziel ausgegeben.
    Das erste Problem war der Bruch mit Rosell und damit auch nach und nach das verlassen des Weges des Schuldenabbaus.
    Die Ära Laporta war sportlich eine der erfolgreichsten des ganzen Vereines unbetsritten.
    Nur zum Schluß hat er dermaßen die Kohle rausgehauen und zum Teil auch Bilanzen frisiert, das es einem graust.
    Ein weiterer Punkt der viele polarisiert: Sein Hardcorepatriatismus in Bezug auf Catalunya.
    Ich hab ihn immer gemocht.Aber was ich ihn heute noch übel nehme, das er bei der Verpflichtung des schwedischen Leuchtturmes nicht sein Veto eingelegt hat. :angry:

    #482110
    Anonym
    #474413
    Anonym

    Verdient auf jeden Fall seinen eigenen Theard. Meiner Meinung nach der beste Präsident den wir je hatten.

    Geburtstag: 29. Juni 1962
    Amtsperiode: 2003-2010

Ansicht von 9 Beiträgen - 91 bis 99 (von insgesamt 99)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.