Forum Home FC Barcelona – Verein Transfermarkt Kaderplanung 20/21- 20/22

Kaderplanung 20/21- 20/22

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 257)
  • Autor
    Beiträge
  • #624621
    lukasfroehli
    Teilnehmer

    Ich hab doch geschrieben man sollte Koeman den den Druck nicht (!!) nehmen, das ist doch das glatte Gegenteil?

    Bitte sinnerfassend lesen, bevor du schreibst :P

    #624620
    Cule777
    Teilnehmer
    lukasfroehli wrote:
    Man sollte finde ich Koeman nicht zu sehr den Druck nehmen, ich bin der Meinung das man immer noch um die Meisterschaft mitspielen MUSS. Die Mannschaft hat ein irres Potential, aber was beinahe genauso wichtig ist auch unglaubliche Erfahrung. Pique, Busi MEHRFACHE CL Sieger, Welt- und Europameister. Alba, Mats, Depay sind auch schon extrem erfahren. Dazu sensationelle Spieler wie Frenki oder Pedri. Also wenn ein Chelsea im letzten Jahr die CL gewonnen hat, mit großteils „durchschnittlichen“ Spielern, dann KANN Barcelona mit der richtigen Taktik und einem guten Lauf auch mal eben das Halbfinale erreichen.

    Finde jede Art von Ausrede hierbei erbärmlich. Im Voraus zu sagen, man kann nicht gewinnen, was ist das bitte für eine Einstellung? Am Ende gewinnt selten die Mannschaft mit den größten Stars, am Ende gewinnen die, die es am Meisten WOLLEN!

    Also dein Kommentar ist ein Widerspruch im Widerspruch..

    Koeman sollte man nicht zu sehr unter Druck setzen ? Wirklich ?
    Aber im anderen Satz sagst du wir haben Super viel Potential dem keine Zeit gegeben wird
    Wer bestimmt denn welcher Spieler spielt ?
    Wer Ignoriert gute Spieler trotz guter Leistung ?
    Richtig Koeman

    Der ist für mich der Bartomeu der Trainer der hat viele gute Spieler entweder weggeschickt oder so komplett ignoriert oder ihnen einfach keine faire CHANCE gegeben..
    Und dann wird auf seinen Wunsch Luuk de Jong geholt alter schwede !

    #624619
    safettito
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Safettito wrote:
    Was Laporta aktuell betreibt ist ein Muss, unabdingbar, Versprechungen bei einer Wahl sind das eine, die Realität eine Andere. Wenn er gesagt hätte was dieser Verein braucht hätte ihn wohl niemand gewählt, geblendet von dem was wir die letzten Jahre so fabriziert haben.

    Genau aus dem Grund sind wir auf dem Weg ins tiefe Tal. Ich möchte Kandidaten haben, die realistisch sind, auch wenn Sie um Posten werben. Nur so kann man zusammen eine Kraft sein. Aber gut, Ansprüche von vielen Fans sind gegenwärtig ähnlich wie bei Plastikvereinen, leider. Lieber eine Labertasche Laporta wählen anstelle potentielle Kandidaten, die realistische Taten versprechen. Wir monieren Scheichvereine, aber viele von uns verhalten sich wie diese.

    Ich verstehe dich teilweise, aber schau dir mal die Kandidaten mal an die zur Debatte standen, für mich keine Option.

    2015 haben die Socios Bartomeu ins Amt gebombt und seine Führung damals mehr als untermauert nur weil wir das Triple erkauft haben, das war bereits der rollende Stein der nicht mehr aufzuhalten war.
    Von mir aus müssrn wir die nächsten Jahre auch nichts mehr gewinnen, hauptsache wir holen keine scheiss Söldner mehr in den Verein ich schaue mir tausendmal lieber einen Pedri, Fati in meinem Team an, als einen Mpabbe oder Neymar wegen solchen Individuen ist der Fussball auch jetzt da wo er zurzeit steht.

    Edit: Was Lukasfroehli sagt ist auch richtig, der Kader ist nicht schlechter als das was die Madrider Vereine zu bieten haben, wenn da nicht mitgehalten werden kann, ist das unzureichend.

    #624618
    lukasfroehli
    Teilnehmer

    Man sollte finde ich Koeman nicht zu sehr den Druck nehmen, ich bin der Meinung das man immer noch um die Meisterschaft mitspielen MUSS. Die Mannschaft hat ein irres Potential, aber was beinahe genauso wichtig ist auch unglaubliche Erfahrung. Pique, Busi MEHRFACHE CL Sieger, Welt- und Europameister. Alba, Mats, Depay sind auch schon extrem erfahren. Dazu sensationelle Spieler wie Frenki oder Pedri. Also wenn ein Chelsea im letzten Jahr die CL gewonnen hat, mit großteils „durchschnittlichen“ Spielern, dann KANN Barcelona mit der richtigen Taktik und einem guten Lauf auch mal eben das Halbfinale erreichen.

    Finde jede Art von Ausrede hierbei erbärmlich. Im Voraus zu sagen, man kann nicht gewinnen, was ist das bitte für eine Einstellung? Am Ende gewinnt selten die Mannschaft mit den größten Stars, am Ende gewinnen die, die es am Meisten WOLLEN!

    #624616
    apophis82
    Teilnehmer

    Für dieses komplett überbezahlten Kader ist das Präsidium rund um Bartomeu Schuld, auch davor wurde schon genug Scheisse gebaut. Trotzdem sage ich nicht, dass Laporta unschuldig ist. In meinen Augen hat er Versprechen nicht eingelöst und es nicht geschafft, Spieler zu verkaufen, die einfach weg müssen, sei es wegen dem enormen Gehalt oder weil sie nicht ins Team passen bzw. ihr Können nicht (mehr) reicht. Wahrscheinlich sind ein paar Spieler auch keine Unschuldslämmer, aber darüber kann man nur spekulieren, den Medien vertraue ich da sowieso nicht.

    Auch glaube ich nicht, dass Laporta viele Fakten nicht gekannt hat, er arbeitet wie ein Politiker und Anwalt, finde ich nicht optimal für diesen Posten in dieser prekären Lage, aber genau Details kennen wir nicht, nur was wir so in den Medien mitbekommen und was der Verein kommuniziert.

    Weiters möchte ich darauf hinweisen, dass Beleidigungen und Wörter wie „der Schwarze“ oder ähnliches, nicht angebracht sind. Die Spieler haben Namen und ich finde es unangemessen, jemanden so anzusprechen. Danke.

    Ich befürchte, dass Koeman nicht alles aus dem Kader rausholen kann bzw. einige Spieler keine Chance bekommen werden. Eigentlich haben wir ein paar sehr gute junge Spieler, die brauchen aber auch Zeit und Einsatzminuten. Die Verteidigung ist halt noch immer ein Hühnerhaufen. Das Tor von Getafe hat es wieder gezeigt, die Leistung gegen Bilbao war unterirdisch. Aber der richtige Gradmesser kommt dann mit den Bayern, aber ich hab kein gutes Gefühl.

    #624615
    konfuzius
    Teilnehmer
    Safettito wrote:
    Was Laporta aktuell betreibt ist ein Muss, unabdingbar, Versprechungen bei einer Wahl sind das eine, die Realität eine Andere. Wenn er gesagt hätte was dieser Verein braucht hätte ihn wohl niemand gewählt, geblendet von dem was wir die letzten Jahre so fabriziert haben.

    Genau aus dem Grund sind wir auf dem Weg ins tiefe Tal. Ich möchte Kandidaten haben, die realistisch sind, auch wenn Sie um Posten werben. Nur so kann man zusammen eine Kraft sein. Aber gut, Ansprüche von vielen Fans sind gegenwärtig ähnlich wie bei Plastikvereinen, leider. Lieber eine Labertasche Laporta wählen anstelle potentielle Kandidaten, die realistische Taten versprechen. Wir monieren Scheichvereine, aber viele von uns verhalten sich wie diese.

    #624613
    safettito
    Teilnehmer

    Was Laporta aktuell betreibt ist ein Muss, unabdingbar, Versprechungen bei einer Wahl sind das eine, die Realität eine Andere. Wenn er gesagt hätte was dieser Verein braucht hätte ihn wohl niemand gewählt, geblendet von dem was wir die letzten Jahre so fabriziert haben.

    Bereits Ende der vorletzten Saison nach der Packung gegen die Bayern war jedem klar, der bei Barca was mit der Führung zu tun hatte was diesen Verein erwartet, es wurde nur nicht Tacheles gesprochen.

    Ich weiß ein Laporta ist auch zu der Zeit eines David Villa oder Milito nicht sorgsam mit Barcas Finanzen umgegangen, aber das waren Peanuts im Gegensatz zur aktuellen Lage, die wirklich Existenzbedrohend ist.

    Ich glaube wir werden nicht drumherum kommen die Profiabteilung auszugliedern und Anteile zu verkaufen wie es in der PL oder der Bundesliga größtenteils der Fall ist.

    Damit verlieren wir unser kostbarstes Gut unsere Identität.

    #624611
    konfuzius
    Teilnehmer
    Safettito wrote:
    Ich glaube vielen ist noch immer nicht bewusst in welcher Lage wir uns befinden, wir sind PLEITE !!!!!!!!!!!!!

    Wir mussten einen fast 600 Millionen Kredit aufnehmen um zu überleben, wir stehen mit dem Rücken zur Wand, daß wir nicht 50% vom Kader verkaufen müssen ist ein Wunder nachdem die Liga diese Restriktionen eingebaut hat, zudem haben wir diesen Deal mit den 200 Mio ausgeschlagen, daß Geld fehlt an allen Ecken und Enden.

    Griezman hat das Gehaltsgefüge gesprengt und musste weg, genau wie Messi und Coutinho eigentlich auch, allerdings werd ich den echt nicht vermissen brachte ja eh kaum was.

    Finde diesen De Jong auch nicht den Hammer, aber wir haben endlich einige 9er und auf den Flügeln können wir mit Dembele, Fati und evtl. Coutinho angreifen.

    Bevor man jetzt Laporta an den Schlips geht, nehmen wir mal die Neymar Millionen 222 an der Zahl, Griezman 120 und Coutinho 120-140 davon bekommen wir evtl. 80-100 in bestem Fall zurück macht ein Minus von 122 Millionen + Gehälter da kommen wir so auf die 222 Mio die wie für Neymar erhalten haben.

    Einfach 222 Millionen Brand für nix, allein dieser Umstand qualifiziert die ehem. Führung als das größte Übel in der Geschichte des Fc Barcelona.

    Das ist vielen bewusst. Nur ist DIR nicht bewusst, dass es Laporta schon vor der Wahl bewusst war, er uns vorsätzlich leere Verprechungen gemacht hat! Das sollte hier endlich mal als wesentlich betrachtet werden und nicht immer wieder über die Folgen gesprochen werden. Fangt mal an, über Ursachen zu reden.

    #624610
    safettito
    Teilnehmer

    Ich glaube vielen ist noch immer nicht bewusst in welcher Lage wir uns befinden, wir sind PLEITE !!!!!!!!!!!!!

    Wir mussten einen fast 600 Millionen Kredit aufnehmen um zu überleben, wir stehen mit dem Rücken zur Wand, daß wir nicht 50% vom Kader verkaufen müssen ist ein Wunder nachdem die Liga diese Restriktionen eingebaut hat, zudem haben wir diesen Deal mit den 200 Mio ausgeschlagen, daß Geld fehlt an allen Ecken und Enden.

    Griezman hat das Gehaltsgefüge gesprengt und musste weg, genau wie Messi und Coutinho eigentlich auch, allerdings werd ich den echt nicht vermissen brachte ja eh kaum was.

    Finde diesen De Jong auch nicht den Hammer, aber wir haben endlich einige 9er und auf den Flügeln können wir mit Dembele, Fati und evtl. Coutinho angreifen.

    Bevor man jetzt Laporta an den Schlips geht, nehmen wir mal die Neymar Millionen 222 an der Zahl, Griezman 120 und Coutinho 120-140 davon bekommen wir evtl. 80-100 in bestem Fall zurück macht ein Minus von 122 Millionen + Gehälter da kommen wir so auf die 222 Mio die wie für Neymar erhalten haben.

    Einfach 222 Millionen Brand für nix, allein dieser Umstand qualifiziert die ehem. Führung als das größte Übel in der Geschichte des Fc Barcelona.

    #624609
    Bombay123
    Teilnehmer

    Zu den Top 5 Clubs in Europa gehören wir diese Saison mit Sicherheit nicht, aber die von dir aufgezählten jungen Spieler bringen definitiv das Potential mit, diese Saison den nächsten Schritt bei uns zu gehen. Laporta muss jetzt weiter den Kader aufräumen, Gehälter weiter senken und den Umbruch vorantreiben. Nächste Saison erwarte ich dann einen neuen Trainer und weitere Abgänge wie von Neto, lenglet, umtiti, pijanic, coutinhio, aguero und braithwaite.

    Von der transferpolik würde es mich freuen wenn man sich an Bayern oder Liverpool orientieren würde und probiert Barca wirtschaftlich wieder gesund zu pflegen um auch das Stadion endlich umzubauen.

    #624608
    chris_culers
    Teilnehmer
    Bombay123 wrote:
    Also ich finde auch das Barca eine Schwächeren Kader hat im Vergleich zur letzten Saison, gerade mit dem Abgang von Messi. Aber ich finde hier wird immer alles sehr negativ betrachtet. Denn wenn eine Tür zu geht, geht sie wo anders wieder auf. Man kann durch die Abgänge endlich ein gesundes Gehaltsgefüge implementieren, so wie es die Bayern zb machen. Wir setzten wieder auf junge la masia Spieler, die sich auch entwickeln können, weil ihre Plätze nicht von Superstars blockiert werden und wir können endlich wieder starken Kollektiv Fußball spielen ohne von einen Spieler abhängig zu sein,daher brauchen wir halt den richtigen Trainer. Diese Saison wird schwer aber auf lange Sicht mit klugen Transfer gerade auf der Trainerbank steckt im Fc Barcelona und in unseren aktuellen Kader viel Potential.

    Wenn man in der aktuellen Situation etwas Gutes suchen möchte, dann dass die Gehaltsstrukturen wieder einigermaßen erträglich werden.

    Sollte Koeman es schaffen, einen 17jährigen Gavi und einen 18jährigen Demir nachhaltig in die Mannschaft zu integrieren kann das als Erfolg gewertet werden.
    Fati kehrt zudem zurück, wenngleich man die Auswirkungen seiner Verletzung noch nicht erkennen kann!
    Zudem hat man in Garcia einen Abwehrspieler mit Potential verpflichtet!
    All diese jungen Spieler profitieren vom Abgang Griezmanns und Moribas, von der Nichtbeachtung Pjanics!
    Zudem sammeln sie in dieser schwierigen Zeit wertvolle Erfahrungen für den späteren Verlauf der Karriere!
    Und wer weiß, vl kann man in ein paar Jahren wieder vereinzelt teure, notwendige Transfers tätigen.
    Dem gegenüber steht natürlich die aktuelle Situation, die doch sehr ernüchternd wirkt!
    Die Zeit wird es weisen…

    #624607
    konfuzius
    Teilnehmer

    Wenn ich mir manche User-Kommentare durchlese, wird mir bewusst, dass sie es nicht anders verdienen so einen Barto oder Laporta erleben müssen.

    Diese sinnlose Empathie mit Laporta geht mir gewaltig auf den Zwirn. Ja, er könne nichts für, Barto ist schuldig, bla, bla,….

    Ihr verdient es, so geführt zu werden, wenn ihr für jede erdenkliche Fehler, Misserfolge eine Ausrede parat habt.

    Mir stinkt Laporta seit seiner Kandidatur zum Himmel. Ich habe die Zeiten nicht vergessen, als er den Grundstein der Missführung eingeläutet hatte, um dann schnell abzudanken.

    Aus meiner Sicht ist Laporta das Pendant zu Guardiola – extrem viel von Xavi, Iniesta, Messi respektive von der goldenen Ära profitiert.

    Laporta hat, wenn man mal ehrlich ist, nie Versprechungen eingehalten, angefangen von Beckham bis zu seinen jüngsten Versprechungen. Und Ausreden kennt der gute Mann zu gut. Als Jurist ist er darin geübt, seinen Misserfolg irgendwie zu begründen, so, als wäre er nicht verantwortlich.

    Dieser Verein verdient endlich GUTE Präsidenten.

    Was gerade um Barca geschieht, ist eine Schande. Dafür braucht es keinen Laporta, um ein Euro-League Niveau aufzubauen. Einfach LÄCHERLICH.

    #624606
    Bombay123
    Teilnehmer

    Also ich finde auch das Barca eine Schwächeren Kader hat im Vergleich zur letzten Saison, gerade mit dem Abgang von Messi. Aber ich finde hier wird immer alles sehr negativ betrachtet. Denn wenn eine Tür zu geht, geht sie wo anders wieder auf. Man kann durch die Abgänge endlich ein gesundes Gehaltsgefüge implementieren, so wie es die Bayern zb machen. Wir setzten wieder auf junge la masia Spieler, die sich auch entwickeln können, weil ihre Plätze nicht von Superstars blockiert werden und wir können endlich wieder starken Kollektiv Fußball spielen ohne von einen Spieler abhängig zu sein,daher brauchen wir halt den richtigen Trainer. Diese Saison wird schwer aber auf lange Sicht mit klugen Transfer gerade auf der Trainerbank steckt im Fc Barcelona und in unseren aktuellen Kader viel Potential.

    #624605
    Herox
    Teilnehmer

    Endlich hat man dieses Missverständnis beendet. Es war von Anfang an klar, dass Griezmann ein Flop wird. Jeder konnte das mit Leichtigkeit voraussagen.

    52 Scorer in 102 Spielen sind für die Ablöse (über 120 Mio.) und das Gehalt, was er erhalten hat, einfach nur peinlich und erbärmlich.
    Für mich ist er der schlechteste Transfer, den Barcelona jemals getätigt hat, weil es mit Ansage war, dass er floppen wird.

    Griezmann hat wohl auch selbst darauf gedrängt, Barcelona zu verlaassen. Er hat halt einfach diese Loser-Mentalität.

    Die Bilanz des Transfersommers ist ziemlich ernüchternd. Es ist klar, dass das Board diese Saison vorsätzlich verschenkt, um wohl im nächsten Sommer Verstärkungen holen zu können. Das bedeutet: Ziele sind Platz 3 in der Liga, das Überstehen der CL-Gruppenphase und wohl mindestens Halbfinale in der Copa del Rey. Mehr wird nicht drin sein, dafür ist man insgesamt zu schwach aufgestellt, so traurig das auch zu äußern ist.
    Ich werde mir gewiss auch nicht alle Spiele in dieser Saison ansehen, vor allem die Auswärtsspiele nicht. Ich fürchte, dass es viel Krampf geben wird.

    #624604
    lukasfroehli
    Teilnehmer

    Ich hoffe das man jetzt die Verträge von Fati, Pedri, Mingueza und Araujo bis 2028 oder gar bis zum Karriereende verlängert.

    Frenki, Dest, Mats, Garcia sind zum glück schon langfristig an Barca gebunden. Die restliche Mannschaft kann man von mir aus verkaufen, aber keinen dieser Spieler würde ich auch nur annähernd abgeben, für kein Geld der Welt.

    Vielleicht war das ja auch Laportas absicht, Griezmann abzugeben um mit genannten Spielern langfristige Verträge abzuschließen, was durchaus Sinn macht. Und natürlich spielt auch Haaland wohl eine Rolle in diesen Plänen, 75 Millionen im nächsten Jahr sind selbst für Barca wohl zu bezahlen!

    Aber dennoch, das Transferfenster hat uns geschwächt, nicht gestärkt, wir waren letzte Saison schon beinahe Titellos, das wird heuer mit Sicherheit nicht besser!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 257)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.