Kaderplanung 2017/18

Ansicht von 15 Beiträgen - 316 bis 330 (von insgesamt 350)
  • Autor
    Beiträge
  • #578274
    Anonym

    Natürlich spielt da wohl auch viel die Enttäuschung von gestern mit und man darf jetzt nicht gleich alles relativieren, aber es ist halt immer wieder so eine Sache, mit welchen Spielern man jetzt eigentlich weiter arbeiten will. Es ist natürlich vieles illusorisch und wir werden auch sicher nicht so stark umbrechen, aber wenn man es genauer betrachtet, haben wir auch unter Lucho schon ziemlich von der Vergangenheit gelebt. Ein absoluter Umbruch, der in der Form nicht passieren wird, aber vielleicht nicht einmal unangebracht wäre, wäre folgender:

    bleiben:
    Messi
    Busi
    Pique
    Neymar
    Suarez
    Iniesta (wird bald ersetzt werden müssen!)
    Mats
    Sammy
    Sergi
    Masche (wird bald ersetzt werden müssen!)
    Cillessen

    gehen:
    Masip (der soll bitte wo spielen, bei uns dauerhaft auf der Bank sitzen ist er echt zu schade dafür….)
    Jordi
    Ivan
    Digne
    Mathieu
    Arda
    Paco
    Gomes
    Rafa (sehe in ihm keine großen Sprünge mehr, verfluchte Verletzungen)
    Denis (?)
    Aleix (?)

    wie gesagt, Ivan und Jordi wird man wohl behalten, was jetzt auch kein Fehler wäre, aber ich sehe in beiden nicht die „tragenden“ Stützen, die ich in den obig genannten sehe.

    Bei Denis, Rafa und Aleix bin ich bissi ratlos, weil ich eigentlich gerne zumindest einen von Denis und Rafa gerne als Zukunft bei uns gesehen hätte, Aleix bin ich unschlüssig.

    Ansonsten sehe ich nicht wirklich, welcher der bei „gehen“ angeführten Spieler uns auf Top-Niveau wirklich weiterhelfen kann, so leid es mir tut.

    Es wird aber im Sommer eh kein Umbruch passieren und man wird hoffen, dass es schon wieder irgendwie gehen wird….

    #578092
    Anonym
    Tical wrote:
    ….Nicht bloß so ne dreiwöchige Formschwäche….

    Bei Alba geht es in der Bewertung jedoch nicht nur um eine temporäre Formschwäche. Er ist leider von seinen Anlagen her sichtlich limitiert hinsichtlich den qualitativen Ansprüchen an einen wirklich effektiven Außenverteidiger. Alba ist nun mal extrem hüftsteif und auch technisch nicht besonders veranlagt. Man hat manchmal irgendwie das Gefühl, dass er nur geradeaus rennen kann, auch schon mal öfters über die Torauslinie hinaus. Ein Außenverteidiger sollte schon in der Lage sein ohne Probleme seine Richtung zu verändern und Gegenspieler auch mal mit Tempo umspielen zu können. Als Beispiel sei hier mal ein Marcelo erwähnt, was dieser aus seiner LV-Position offensiv herausholt hat eine ganz andere Qualität.

    Leider hat sich Barça mit Digne einen Backup geholt, der größtenteils über die gleichen Qualitäten bzw. nicht vorhandenen Qualitäten eines Albas verfügt. Immerhin scheint man möglicherweise wieder Handlungsbedarf auf der LV-Position erkannt zu haben. So gibt es Meldungen, dass Barça Theo Hernández von Atlético verpflichten möchte. Er spielt bei Deportivo eine sehr starke Saison und ist wohl eines der größten LV-Talente. Wobei man mit Cucurella einen LV mit großem Potential aus dem eigenen Nachwuchs hat. Wäre wirklich schade wenn man dieses Talent wieder verkennt, wie schon damals bei Grimaldo.

    #578091
    L10NEL
    Teilnehmer

    @Barcelo:

    Undizipliniert war vielleicht etwas krass ausgedrückt. Doch die, die spielen, arbeiten nicht konsquent. Laufbereitschaft fehlt bei einigen, Körperhaltung ist niederschmetternd. In meinem Unternehmen wurde mir stetige Leistungsbereitschaft gelehrt. Da muss nicht jeder mit konform gehen, werden wohl auch die wenigsten.

    Für einige ist dieses Team unantastbar, für mich ebenfalls lange Zeit. Es muss gar nicht jedes Jahr das Triple sein, aber ich möchte sehen das die Spieler sich reinhängen. Und wenns dann nicht klappt, ist es so.

    @Tical:

    Das war doch kein Rundumschlag. Ich will ihn gar nicht loswerden, habe nur gesagt, man könnte mit ihm Geld generieren um es woanders zu reinvestieren.

    #578088
    Tical
    Teilnehmer
    L10NEL wrote:
    […] Alba könnte[n] eine Menge Geld einbringen. Letzterer spielt immer dümmlicher muss ich sagen. Also wenn man Gomes als Nichtsnutz hinstellt, darf an Jordi nicht vorbeischauen! Zudem wird Alba von Neymar weitesgehend ignoriert.

    Ist das eine Beobachtung über die ganze Saison, also ist Alba seit Spieltag 1 so, oder ist das doch nur eine Momentaufnahme? Wenn das die Prämisse ist, jeden aus dem Kader zu streichen, der von Zeit zu Zeit immer dümmlicher spielt und von Neymar ignoriert wird, dann müssen wir noch so an die 15 Spieler aus dem A-Kader streichen, fürchte ich.

    Was könnte ein anderer Außenverteidiger denn plötzlich besser machen in unserem Offensivspiel? Wir flanken so gut wie nie und MSN haben halt Narrenfreiheit. Abgesehen davon, dass ein Neuling sich dann auch bloß an das Zusammenspiel (oder das gegenseitige Ignorieren) mit Neymar gewöhnen muss, fällt mir jetzt echt kein Grund ein, warum Alba wirklich nicht mehr tragbar ist. Also vor allem strategisch, qualitativ usw. Nicht bloß so ne dreiwöchige Formschwäche (mal ganz außen vor, dass Alba im 3-4-3 sowieso nicht zum Zug kommt, da es da keine Außenverteidigerposition gibt).

    Wir sollten nicht noch ein Fass aufmachen und uns zu Rundumschlägen hinreißen lassen.
    Außerdem hat Alba Barca-DNA. :silly:

    #578087
    Anonym

    Wer sind die 8-9 undisziplinierten Spieler im Kader?
    Jetzt bin ich mal gespannt…

    #578084
    L10NEL
    Teilnehmer

    Was wir brauchen ist ein passender Rechtsverteidiger! Einer ala Bellerin, jung, schnell, dynamisch und dazu noch Entwicklungsfähig.

    Ich hab mir das Schauspiel „Sergi Roberto“ nun lange genug angeschaut und schöngeredet. Und das Wort „Schauspiel“ beschreibt seine Rolle als RV am besten. Er ist für mich ein Mittelfeldspieler für die Halbposition und neben Iniesta gesetzter Stammspieler in seiner jetztigen Vefassung. Er spielt im Mittelfeld einfach klasse, ist vorne zu finden, nutzt seine Pferdelunge und ist zumeist sehr engagiert. Auch wenn ihm natürlich nicht immer alles gelingt. Wie auch, in dieser Mannschaft …

    Ein RV muss Transferziel Nummer 1 sein! Als Back Up Vidal behalten, sollte klar sein.

    Schaut euch unsere peinliche rechte Seite an. Sie ist so gut wie nicht besetzt, Messi spielt auch mehr Innen (zurecht). Gegen Malaga war es wohl der Tiefpunkt, auch wenn man Masche da keinen Vorwurf machen darf. Wir verlieren einen kompletten Spielabschnitt, wenn wir die Position 17/18 nicht adäquat besetzen.

    Weiter wären Dybala und Verratti ein Traum, wohl aber unrealistisch. Außer man kann andere Spieler für teuer Geld verkaufen.

    Arda, Paco, Gomes und Alba könnten eine Menge Geld einbringen. Letzterer spielt immer dümmlicher muss ich sagen. Also wenn man Gomes als Nichtsnutz hinstellt, darf an Jordi nicht vorbeischauen! Zudem wird Alba von Neymar weitesgehend ignoriert. Ich persönlich würde Gomes weiterhin gerne mal in einem funktionierenden Team spielen sehen. Er wirkt wie ein Fremdkörper, doch ab und zu blitzt da was auf was mir gefällt.

    „Bojan 2.0“ Deulofeu kann übrigens bleiben wo der Pfeffer wächst. Wir haben schon 8 bis 9 undiziplinierte Spieler im Kader. Das ist ausreichend!

    #577937
    barca14
    Teilnehmer

    ich meinte auch nicht als Stammspieler. Ein 32 jähriger Zabaleta als Back-up RV ist immer noch besser, als gar kein RV

    32 jahre für einen Aussenverteidiger ist ausserdem kein schlechtes Alter. Ich erinnere mich gerne an Silvinho wie er zum Beispiel im CL Final 2009 ein grossartiges Spiel abgeliefert hat, und das im Alter von 35. Oder sieh dir Dani Alves oder Lahm an, gehören immer noch zu den Besten.

    #577834
    jom2389
    Teilnehmer

    Gute Frage.
    MMn ist das 4 – 3 – 3 noch immer unser Stammsystem und wir sollten es auch dabei belassen, auch wenn mir das 3 – 4 – 3 als Alternativsystem immer besser gefällt. Es ist halt brutal schade, dass sich Aleix verletzt hat, gerade wo er langsam in Topform zu kommen schien. Mit einem integrierten Vidal und einen Alba, der seine Form wieder findet hätten wir schon 2 bärenstarke AV’s für 4 – 3 – 3. Messi müsste dabei halt wieder vermehrt am Flügel aufzufinden sein, wo er mir eigentlich auch am besten gefällt (auch wenn er eigentlich überall klasse spielt).
    Ein Verratti wär natürlich ein feiner Transfer, sowohl fürs 4 – 3 – 3 als auch fürs 3 – 4 – 3.
    Generell wird halt sehr viel vom neuen Coach abhängen und davon, wer uns im Sommer verlassen wird. Allzuviel wird sich aber denke ich nicht tun, wir haben ja bereits einen sehr, sehr guten Kader.

    #577833
    Teddy0872
    Teilnehmer

    Aufgrund der Länderspielpause hab ich versucht mich mit der Kaderplanung der nächsten Saison zu beschäftigen. Ich hab mich auch mit ein paar Leuten dazu unterhalten aber ich bin ehrlich gesagt ziemlich ratlos. Ich wüsste nicht, wie man den Kader zur nächsten Saison zusammenstellen sollte. Zwar kommt es natürlich auch auf den neuen Trainer an aber hat einer von euch schon eine Konzeptidee des Kaders der nächsten Saison?
    Man muss auch bedenken, ob man am 4-3-3 festhält oder am 3-4-3(oder 3-5-2, oder 3-5-1-1, oder wie auch immer) feilt.

    #576391
    Anonym

    Danke für die Blumen! Ich wollte damit primär ausdrücken, dass man es nicht sonderlich schwer hätte, die richtigen Entscheidungen zu treffen, da wir allemal die Möglichkeiten dazu haben.

    Verratti erweist sich vielleicht als schwierig, aber ich wollte das nur exemplarisch darstellen, dass wir einen Spieler von diesem Typus brauchen. In meinen Augen gibt es aktuell folgende, die auf diesem Level spielen könnten und zwar in dieser Rolle. Ich habe sie jetzt nach meiner Präferenz gereiht:

    1. Verratti
    2. Pjanic
    3. Gündogan
    4. Kroos

    Die beiden letztgenannten fallen eh weg, weil Gündogan ziemlich sicher eine riesen Rolle in Peps Plänen spielt und Kroos eben beim Erzrivalen unter Vertrag steht. Pjanic halte ich für am realistischsten. Juve soll ja an Gomes interessiert sein. Da könnte man sich sicher irgendwie einigen. Rakitic und Gomes würde ich sofort gegen Pjanic tauschen, weil wir eh einen Überschuss im MF haben und beide in eine Post-Lucho-Ära, wenn man sich zu unserem alten System bekennen will, nicht mehr viel Platz finden werden, befürchte ich. So sehr ich Rakitic mag. Ich gebe natürlich auch gerne beiden eine Chance, glaube aber, dass wir uns im Mittelfeld von den Spielertypen her umorientieren müssen.

    Auf rechts kommen für mich einige in Frage, primär aber Kimmich und eben Bellerin. Kimmich wird eher schwierig, aber Bellerin sollte machbar sein und wenn man entsprechend verkauft würden wir sogar ohne Malus auskommen bzw. vlt. mit 20 Mio. negativ. Arda kann man auch gerne nach China verkaufen, so sehr ich ihn schätze. Man muss einfach wieder eine Altersstruktur sowie eine positionelle Struktur in den Kader bringen.

    Das Konzept Jugend mit einem Kader, der mehr als 20 Spieler hat, geht sowieso nicht auf. Also entweder oder und ich war immer ein Fan von Peps Konzept mit einem eher kleinen Kader bei uns (im letzten Jahr war das leider eh schon nicht mehr ganz so der Fall).

    Digne halte ich ja bspw. auch für einen soliden Backup und Mathieu auch für einen passablen IV Nr. 4. Die Frage ist nur, ob wir wirklich in diese Richtung gehen wollen, oder vielleicht doch lieber einen jungen Verteidiger integrieren wollen. Auf links halte ich es für richtig, Digne zu behalten. Innen reichen mir aber drei Top-IVs + ein junger locker aus.

    Vorne bräuchte es eben einen entsprechenden Backup-Stürmer. Paco ist dort verschenkt.

    Wie gesagt, es wäre nicht schwer angemessene Entscheidungen zu treffen.

    Und wenn schlussendlich von Denis, Rafa, Samper und Sergi einer auf Dauer bei uns spielen kann, ist das ja schon eine gute Quote. Das größte Potenzial sehe ich hier bei Denis, aber mal abwarten.

    #576382
    jom2389
    Teilnehmer

    @Austrokatalane:
    Finde deinen Beitrag extrem interessant, da steckt sehr, sehr viel wahres drin.
    Unsere Personalpolitik ist absolut zu hinterfragen, das sollte jedem bewusst sein.
    Ich versteh es ja auch nicht ganz, dass in den letzten Jahren weniger auf die Jugend gesetzt wurde, aber ich bin halt teilweise auch etwas skeptisch, ob die Qualität für uns reicht. Rafinha, Denis, sergi und wie sie alle heißen sind zweifelsohne talentiert, müssen das bei einem club wie barca aber auch (und das möglichst bald) woche für woche beweisen. Ich bin da optimistisch und hoffe, dass sie es auf kurz oder lang in den Stamm schaffen.
    Leider hab ich gerade nicht mehr Zeit, auf den Rest einzugehen, aber solche posts wie deiner verbessern die Diskussionskultur hier im Forum deutlich. Manche user tun sich halt schwerer, andere Meinungen zu akzeptieren und reagieren dann mit Ignoranz und/oder nervendem Sarkasmus. Bei dir liest man davon nichs, find ich gut!

    #576346
    Anonym

    Vorweg: Ich wollte damit nicht sagen, dass Rafa und Denis nicht super Verpflichtungen waren, nur wollte ich die Spielertypen erläutern.

    Ich finde das ganze ist etwas komplizierter. Klar kann man sagen, dass die jungen jetzt zeigen, wieso sie sich bei uns nicht durchgesetzt haben, aber man muss auch den potenziellen Entwicklungssprung betrachten, den ein Spieler macht, wenn man ihm denn konsequent die Chance gibt. Thiago unter Pep beispielsweise. Da durfte man bei uns noch Fehler machen und wurde trotzdem konsequent eingesetzt.

    Es ist eben auch die Frage, was einen Gomes berechtigt, bei uns gefühlt 100 Chancen zu bekommen, aber Samper wird nach ein bis zwei schlechten Spielen abgestempelt und zu Granada abgeschoben. Was kann Digne, was Grimaldo bei Benfica aktuell nicht liefert? Es geht hier schlichtweg um unsere Personalpolitik, die absolut fragwürdig ist. Bei Digne kann mir auch niemand erklären, dass er uns jetzt so viele Trikotverkäufe in Frankreich oder was auch immer einbringt. Als Backup solide, aber dafür brauche ich nicht diese Menge Geld in die Hand zu nehmen. Selbiges gilt für Mathieu. Wieso kann man nicht einfach einmal konstant auf junge Spieler setzen. Wenn man ein vielversprechendes Talent hat, dann führt man es langsam an die erste Mannschaft heran und belässt es dafür bei einem dünneren Kader. Pique, Masche und Umtiti können bei Bedarf geschont werden und sagen wir jetzt mal Marlon spielt uns im ersten Jahr einige Liga- und Copa-Spiele und vielleicht ein bis zwei in der CL-Gruppenphase und steigert sich kontinuierlich von Jahr zu Jahr. Pique und Mascherano werden sowieso älter und so gleicht sich die Einsatzzeit aus und man hat einen fließenden Übergang sowie nicht die übermäßige Belastung bei so einer langen Saison.

    Genau das gleiche lässt sich auch auf das Mittelfeld anwenden. Man hat mit Masche einen polyvalenten Spieler, den man auch in einem großen Spiel statt Busquets bringen kann und ansonsten lässt man beispielsweise Samper das Handwerk lernen. Man bringt den Spielern eine Position bei, setzt sie aber durchaus auch einmal woanders ein, damit sie Minuten bekommen. Die Mischung macht es eben aus. Es bringt nichts, wenn wir keine Spezialisten haben, aber ein paar polyvalente Spieler braucht man immer. Aktuell wird zwischen Denis und Rafinha gewürfelt und die dürfen gleich viel auf drei verschiedenen Positionen spielen. Das bringt sie in ihrer Entwicklung sicher nicht wirklich weiter. Aber was will man machen, wenn wir acht Mittelfeldspieler haben. Dieses würfeln bringt einfach nichts. Eine gute Faustregel wäre. Drei Spezialisten für den Stamm, einen Routiner, einen polyvalenten Jugendspieler und einen weiteren jungen Spezialisten. Mit Iniesta, Busquets, Spieler X, Samper, Mascherano und Denis/Rafa wäre das erledigt. Aber selbst Denis und Rafa wäre schon grenzwertig, was die Minuten im MF betrifft. Aktuell haben wir aber noch Arda, Gomes und Rakitic. Und da soll dann irgendjemand von den jungen je seine Form finden? Viel Glück.

    Vorne hast du im Prinzip drei Stammkräfte, die du nicht zu sehr rotieren kannst bzw. als Trainer auch nicht willst. Setz ihnen einen Routinier für die Spitze dazu, der am besten flexibel ist und einen Spieler, der auf diese Position ausweichen kann aus der Jugend. Fertig.

    Das Konzept des dritten Torwarts will ich hier auch gar nicht diskutieren, weil es in meinen Augen einfach keinen Sinn ergibt.

    Wenn man von diesen Guidelines ausgeht, dann hätte man einen Kader der wie folgt aussieht. Die Jugendspieler führe ich hier nur exemplarisch an und einige Spieler sind eben meine Fantasie, aber nicht mal Gerüchte, aber würden eben vom Konzept her passen.

    Tor: Mats, Cillessen
    RV: Bellerin, Aleix Vidal
    IV: Pique, Masche, Umtiti, Marlon
    LV: Alba, Grimaldo/Digne
    DM: Busquets, Sergi Roberto, Samper
    ZMD: Verratti, Denis
    ZMO: Iniesta, Rafa
    Sturm: MSN, Villa

    polyvalent davon sind: Umtiti, Vidal, Roberto, Rafa und Denis (Messi zähle ich jetzt nicht, weil der sehr konkrete Vorstellungen zu haben scheint, was seine Position betrifft) Ausprobieren kann man natürlich immer, hat Pep ja auch gemacht.

    Meine Befürchtungen bei diesem Kader wären: Samper und Sergi Roberto würden sich potenziell um Minuten streiten, Denis und Rafa ebenso. Ebenso hat man auch rechts nicht wirklich eine defensive Alternative. Umtiti kann das hingegen auf links theoretisch im Abidal-Style spielen. Aber gut, notfalls müsste Marlon das machen. Es braucht einfach auch eine defensive Variante auf außen, falls man wieder ein asymmetrisches System spielen möchte.

    Dass Villa und Grimaldo natürlich nur in der Theorie möglich sind sollte auch klar sein. Aber Villa kann eben auch am Flügel spielen und könnte notfalls auch mit Suarez gemeinsam funktionieren. So einen Typ Spieler bräuchte es eben. Würde ja auch durchaus Zlatan noch eine Chance geben, falls er sich freiwillig auf die Bank setzen würde. Vertrag läuft ja im Sommer aus. Geht da einfach um die Idee, einen schon älteren Backup zu haben, den man nicht in seiner Entwicklung behindert, der aber auf den Punkt liefern kann. Paco ist noch jung und hat auf dem Punkt sehr wenig gebracht und außerdem ist er eben auch ein klassischer MS, soweit ich weiß. Wäre Ibra zwar auch, aber ja. Alles nur zur Veranschaulichung welchen Typ Spieler ich da gerne als Alternative zu MSN hätte.

    Konkret würde das aus dem aktuellen Kader folgende Spieler entlassen: Masip, (Digne), Mathieu, Arda, Rakitic, Gomes, Paco. Insgesamt kann man mit denen schätze ich gut und gerne 80 Mio verdienen (Paco 15, Arda 20, Rakitic 25, Gomes 20, Mathieu und Masip 0). Damit könnte man dann Verratti finanzieren, auch wenn das jetzt natürlich eine bescheidene Milchbuben-Rechnung ist. Wenn man dann noch irgendwoher einen passenden RV bekommt für sagen wir 40 Mio. und einen Backup für MSN für 10, dann hätte man in meinen Augen in der Kaderplanung alles richtig gemacht. Man hätte um drei Spieler weniger und könnte bei Bedarf das ganze mit Jugendspielern decken und endlich wieder einen passenden Übergang von B auf A schaffen. Dazu wäre es natürlich optimal, wenn das B-Team den Aufstieg schaffen würde.

    Das, was ich damit eigentlich sagen will, ist, dass man ohne Probleme die richtigen Entscheidungen treffen könnte und nicht auf Dauer diesen aufgeblähten Kader braucht. Man würde das Gehaltsgefüge wieder etwas in Takt bringen, wenn gleich die Diskrepanz zu MSN natürlich sehr hoch wäre, was aber auch der Fußball an sich ausmacht. Ist ja nicht so, dass man bei uns am allerbesten verdient. Wer fürs Marketing viel wert ist, bekommt viel vom Kuchen.

    Weiter wäre der Schein nur trügerisch, was die Dichte unseres Kaders betrifft. Wir hätten zwar weniger Spieler, was aber keineswegs bedeutet, dass wir pro Position schlechter besetzt sind. Rafa und Denis können vorne problemlos die Rolle von Arda übernehmen. Paco würde durch einen Spieler ersetzt werden. Im Mittelfeld hätten wir keine Überbesetzung mehr sondern eine gesunde Mischung und der Mix vom Alter her passt auch.

    Nur so in der Theorie ….

    #576341
    jom2389
    Teilnehmer

    Bin selbst natürlich auch großer La Masia Befürworter. Alleine, was in den letzten 5, 6 Jahren Spieler in die erste Mannschaft gerückt sind.

    Bartra, Montoya, S. Roberto, Rafinha, Thiago, Deulofeu, Tello, Cuenca, Adama, Krkic, Halilovic, Samper, Sandro, Munir, Gumbau fallen mir da auf die Schnelle ein.
    Die allerwenigsten schaffen es aber, leider. Wir müssen schon noch bedenken, dass Spieler wie Piqué, Xavi, Iniesta, Sergio oder auch Alba und Fábregas absolute Ausnahmetalente waren. Überhaupt schaffen nur sehr wenige den Sprung zum Stammspieler, ohne dazwischen verliehen worden zu sein oder gar ein paar Jahre sich woanders zu etablieren.
    Bei den von mir genannten ist mir bspw. ein Umtiti lieber als Bartra, auch wenn ich gegen einen Bartra Abgang war. Bis auf Roberto, Rafinha, Thiago und eventuell Adama und Munir hätte es mMn keiner recht weit bei uns gebracht. Klar waren das alle Talente, aber richtig gute Spieler setzen sich früher oder später durch. Wer weiß, wo wir wären, wenn wir bedingungslos auf diese Spieler gesetzt hätten?

    Unsere Transferpolitik ist sowieso fragwürdig, das ist bekannt und das muss sich sicherlich auch Lucho ankreiden lassen. Barca muss einfach eine gute Mischung aus Eigenbauspielern und Zugängen finden und sich gezielt verstärken. Mit Spielern wie Gomes oder Paco wird das halt nicht funktionieren. Mit Spielern wie Rakitic oder Umtiti schon eher.

    #576340
    Falcon
    Teilnehmer

    Ja, mir geht es gleich. Wenn man erkennen kann, dass was aufgebaut werden soll und man mit Plan eine Entwicklung vorantreibt, dann sind aus meiner Sicht Ergebnisse zweitrangig. Das ist dann eine Investition in die Zukunft. Kauft man sich aber teuer gestandene Spieler ein, dann MUSS auch Erfolg her, ansonsten hat diese Vorgehensweise keine Berechtigung. In jedem Fall muss aber das Ziel lauten attraktiven Fußball zu zeigen. Aber momentan ist nichts davon auch nur ein Ansatz ersichtlich, Copa Finale mal ausgeschlossen, was aber für „den besten Barça Kader aller Zeiten“ klar zu wenig sein muss.

    #576339
    Anonym

    Ich würde eine Saison ohne Titel aktzeptieren,wenn man endlich wieder den Weg mit „La Masia“ geht und auf Eigengewächse setzt! Wenn wir wieder eine Mannschaft,die sich mit „Mes que un Club“ identifizieren kann…
    Das wäre Traumhaft….

Ansicht von 15 Beiträgen - 316 bis 330 (von insgesamt 350)
  • Das Thema „Kaderplanung 2017/18“ ist für neue Antworten geschlossen.