„La Albiceleste“

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 173)
  • Autor
    Beiträge
  • #608534
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Es ist echt erfrischend, Messis Klasse wieder mal in einem spielfreudigen, dynamischen und funktionierenden Gebilde bestaunen zu dürfen.

    Argentinien spielt einen absolut klasse Fussball zurzeit, die sind nach der WM-Schmach in Russland kaum noch wiederzuerkennen, im positiven Sinne.

    Scaloni hat sogar ein System etabliert, in das Dybala, Agüero und Messi zusammen auf dem Feld hervorragend funktionieren und harmonieren.

    #600185
    yofrog
    Teilnehmer
    #600184
    konfuzius
    Teilnehmer

    Hier geht es nicht darum, ob Messi zurückgekehrt wäre, wenn Umstand X oder Umstand Y geherrscht hätten. Hier geht es darum, dass der Verband Messis Leistung vor die Säue wirft, indem der Vorstand sich sichtlich sehr unprofessionell zeigt in all den Jahren!

    Ich habe unlängst die Nase voll vom Vorstand. Mir tut einfach der Messi ungemein leid.
    Der ist so ein grandioser Spieler und da fällt dem Vorstand nichts ein als jahrelang zu experementieren.

    Addendum: Weil Scaloni Übergangstrainer ist, heißt das nicht zugleich, das ser Narrenfreiheit für falsche Teamführung haben darf. Dann hätte man auch gleich den Stadionsprecher engagieren können, wenn man eine derart niedrige Erwartungshaltung hatte.

    Und dann kommt, im Idealfall für den Verband, Marcelo Gallardo! Und dann? Dann muss alles funktionieren, weil man ja den Trainer bekam, den man wollte.

    Mich dünkt, es wird ähnlich wie mit Sampaoli verlaufen und enden(?). Man wird ihn feiern, weil er kommt und dann wird alles seinen alten Lauf haben. Vor allem hat Argentinien nicht mehr so eine starke Spielergeneration. Heißt, es müssen Spieler aufgebaut werden etc. etc…

    Aber gut. Letzten Endes muss man froh sein, dass man Scaloni hat, der einfach nur dafür da ist, um vermutlich für die Nachtruhe im Trainingscamp zu sorgen.

    Und Menotti mit seinen 80 Jahren soll als mentale Stütze gelten, weil er einst Weltmeistertrainer war. Komm mit mir ins Abenteuerland…fällt mir dazu ein.

    #600183
    Tical
    Teilnehmer

    Danke für das Basiswissen, Konfuzius. Ich hab noch gar kein Bild über Scaloni, jedoch, wenn er erst seit ein paar Monaten Interimstrainer ist, dann erwarte ich ohnehin keine Reformation. Da wie gesagt in einem Vierteljahr Copa America ist, glaube ich, Messi wäre auch unter jedem anderen Trainer jetzt zurückgekehrt.

    #600181
    konfuzius
    Teilnehmer

    Tical, hoffe, jetzt siehst du es deutlicher, warum meine Kritik so offensiv war. Ich kenne das Ganze eben auch und beobachte die Spiele seit Scaloni ebenso. Der hat auch vor Messi die Mannschaft nicht erreicht. Mit Messi erst recht nicht.

    Hast du mal seine Pressekonferenz gehört? Er sagte, Messi müsse sein Bestes geben. Das sagt ein referenzloser Trainer, der gerade mal 7,8,9 Jahre älter als Messi ist? Der Typ scheint ja alles unter Kontrolle zu haben.

    Naja, ich bin gespannt, ob Messi sich diese ganze Lachnummer (Trainer und Vorstand) wirklich noch antun möchte.

    #600177
    Alaba412
    Teilnehmer

    Dieses Argentinien ist pure Trauer, da hilft auch kein Messi. Das verlorene Finale im Copa 2016 hat sie endgültig zerstört. Man kann nur hoffen, dass sie mit viel Glück irgendwie eine Copa America gewinnen,Weltmeister wird das Argentinien dieser Generation nicht mehr.

    #600176
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Tical

    Ein Interimstrainer mit Null Erfahrung auf dem Niveau ist für mich ein hinreichender Faktor, um Kritik auszuüben. Allen voran, weil die immer noch Müll zusammen spielen, was man heute eindrucksvoll sehen kann.
    Dass Messi LUST hat, ist klar und hat nichts damit zu tun, dass der Trainer da den Padre macht. Messi kann man es einfach nicht verdenken, wenn er hin- und hergerissen ist in puncto Argentinien – weil eben ein Titel ausbleibt und er es „vollkommen“ machen möchte.

    #600175
    Alaba412
    Teilnehmer

    Fängt gut an, Argentinien 1-0 hinten.

    #600173
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Das an dem Trainer nichts besonders sein soll,muss nichts heissen.
    Wenn der Trainer die Spieler motivieren kann,und er auch wirklich ein richtiges Team formen kann,ist alles möglich.
    Der Albiceleste fehlt es nicht an individueller Qualität,da passt das Teamgefüge und die Aufgaben Verteilung oft nicht.

    #600171
    Anonym
    Konfuzius wrote:
    Die werden vermutlich bisschen über „leche dulce“ und „Rosario“ Gespräche haben, wo sie sich näher kommen. Das war es dann auch schon.

    Wie wäre es, wenn du erst denken und dann posten würdest? Ich frag mich manchmal ernsthaft, was in deinem Kopf vorgeht. Da werden irgendwelche Vergleiche mit Konzernen und Banken gezogen. Jetzt stellst du die Professionalität von Messi in Frage. Sorry, aber ich hoffe einfach, dass man bald Postings von Usern ignorieren kann.

    Glaubst du ernsthaft, dass es da so unprofessionell zugeht? Dann hätte Messi sicherlich kein Rücktritt vom Rücktritt gemacht.

    Davon ab, das Zeug heißt dulce de leche. Flieg mal nach Argentinien, oder nutze zumindest Google, wenn du schon mit argentinischen Köstlichkeiten um die Ecke kommst. ;)

    #600170
    Tical
    Teilnehmer

    Worauf fußt deine Kritik?
    Ich denke, allen voran hat Messi selbst entschieden, auf diese Reise geschickt zu werden. Ist übrigens gar keine weite Reise, Argentinien spielt heute in Spanien. Scaloni mag nur Interimstrainer sein, aber im Juni ist Copa America und da finde ich es vollkommen verständlich, wenn Messi rechtzeitig zurückkehren will – obendrein, wenn wie gesagt quasi vor der Haustür gespielt wird. Im Übrigen hat er bereits das Spiel gegen Marokko abgesagt, da vier Tage später das Derbi Barceloni ansteht. Seine Prioritäten hat er sich also weise gesetzt. :)

    #600169
    konfuzius
    Teilnehmer

    Lionel Scaloni, gebürtig aus Rosario, trainiert den besten Fußballer der Welt Lionel Messi, gebürtig aus Rosario. Abgesehen vom Vornamen und dem Herkunftsort beider finde ich am Trainer nichts besonders und auch nichts verheißungsvoll, weshalb gerade JETZT Messi und das Team funktionieren sollten.

    Vielleicht macht Messi den mehr oder weniger „Spielertrainer“? Wer weiß das schon. Kann mir auch gar nicht vorstellen, dass Scaloni überhaupt von Messi ernst genommen wird. Die werden vermutlich bisschen über „leche dulce“ und „Rosario“ Gespräche haben, wo sie sich näher kommen. Das war es dann auch schon.

    Der Verband schickt Messi wieder einmal auf eine abenteuerliche Reise – erinnert mich ein bisschen an „Die unendliche Geschichte“.

    #596569
    Alaba412
    Teilnehmer

    Ja genau er muss es wieder versuchen, Real hat 10 Jahre gebaucht um La Decima zu gewinnen und dann gewinnen sie 4 Cl Titel in 5 Jahren. Es wird auch bei Messi klappen, die Frage ist nur wann.

    #596559
    Schmid Patrick
    Teilnehmer
    Austrokatalane wrote:
    An Messis Stelle würde ich einfach nicht zurückkehren. Die haben ihn nicht verdient mit ihren sportlichen Entscheidungen und ihrem medialen Verhalten in den letzten Jahren.

    Sollte aber Argentinien ein Sieg in der Copa gelingen,würde sie sich erst wieder auf ihn stürzten.
    Er wäre dann jahrelang das Problem gewesen wird es heissen.
    So könnte er bei einem Sieg wenigstens seinen Nutzen daraus ziehen,was er sich mehr als verdient hätte!

    #596545
    safettito
    Teilnehmer

    Ich habe so das dumpfe Gefühl das Argentinien ohne Messi in Zukunft was reißen wird, irgendwie
    würde das passen für all die letzten Jahre, was mich dabei aber enorm stört, die ganzen Messi-Kritiker werden dann wohl alle wieder die Fahnen hoch halten und Messi große Titel und eine Mannschaftsunfähigkeit ankreiden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 173)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.