Luis Enrique (Ex-Trainer)

Ansicht von 15 Beiträgen - 646 bis 660 (von insgesamt 862)
  • Autor
    Beiträge
  • #533727

    War ja nurn Vorschlag ;)

    #533726
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Paco Jémez hätte ich lieber.

    #533723

    So hier mal wieder ein potenzieller Nachfolger B) :

    Mal abgesehen davon, dass Villarreal mein Zweitlieblingsverein( :silly: ) ist, fände deren Trainer Marcelino mal interessant. Was der Mann in kürzester Zeit aus einer Mannschaft voller Spieler aus der eigenen Jugend gemacht hat, ist unglaublich. Nach dem Wiederaufstieg musste man sich mit Giovani dos Santos, einem ewigen Talent, und Tomas Pina, einen Typen, den ich vorher zugegebenermaßen gar nicht kannte, als die größten Neuzugänge zufriedengeben. Naja, erstgenannter wurde zum besten Stürmer Mexiko’s und Villarreal wurde(nicht zuletzt dank ihm) 6. und durch ein 7:0 im EL-Play-Off gegen Astana spielte man ein Jahr dem Aufstieg wieder international!

    Kurz gesagt, Marcelino hat es geschafft, aus einem Aufsteiger mit dem Saisonziel Klassenerhalt wieder zu einem der besten Vereine Spanien’s zu machen. Außerdem sind sie nicht nur ungemein heimstark (5:1 und 4:0 gg. Sociedad, 4:1 gg. Valencia, 2:2 gg. Real, 3:2-Duselsieg von Barca,…), sondern haben auch, im Gegensatz zu uns, auswärts eine gewisse Klasse (1:0 gg. Atletico, 3:1 gg. Celta,….) Außerdem hat er es im Gegensatz zu Lucho geschafft, ein stabiles Mittelfeld aufzubauen, und das mit Namen wie Trigueros, Jonathan dos Santos(ja, das ist der Bruder von Gio ;) ), Cani, Pina und Cheryshev. Lucho bringt das nicht mal mit Rakitic, Iniesta, Rafinha und Co. zusammen. Er hat sich auch mit Gaspar, Musacchio, Ruiz und Costa eine ganz gute Abwehr zusammengebastelt, ich denke mal nicht sooo viel schlechter als unsere und vom Sturm brauch ich mit dos Santos, Vietto, an dem inzwischen schon Vereine wie Inter, Liverpool und Real dran sind, und Uche brauch ich glaub ich nicht mehr groß zu reden.

    Ich weiß, wir haben mit Trainern, die mit kleinen Clubs erfolgreich waren nicht immer Glück (hustCeltahust), aber ich denke, dass Marcelino anders ist, da er wenigstens ein System hat. :P

    #533624
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Man vergleiche Luchos und Tatas Pressekonferenzen miteinander :D :D :D Genial :D

    Tata Martino nimmt die Niederlage gegen Real Sociedad auf seine Kappe

    #533621
    Aji96
    Teilnehmer

    Warum lässt die überalttete Mittelfeld spielen ????
    Warum Xavi, Iniesta und Messi Kapitän.
    Für mich wären Mascherano, Bravo und Pique.

    #533617
    Fifty
    Teilnehmer

    Das ist es ja immer. Genau wie Roland sagt, könnte stimmen, muss aber nicht.
    Möglich ist vieles aber was genau hinter den Kulissen abgeht werden wir nie erfahren. Laut MD hat Enrique auch beim Vorstand seinen Kredit verspielt.
    Vielleicht ist aber die ganze Kritik jetzt mal ein Wachsignal für ihn. Er muss jetzt zeigen ob er der Mannschaft helfen kann. Mit einem Sieg über Atletico, dazu noch überzeugend, kann er wenigstens für den Moment Ruhe haben.
    Sollte man auch gegen Atletico verlieren, dann will ich nicht in seiner Haut stecken.

    Bin gespannt was jetzt die Tage so passieren wird. Ob was passieren wird und wie genau Enrique reagiert. Er meinte zwar mal das er keine Zeitungen liest und auf Kritik schei**. Aber so engstirnig kann ein Mann nicht sein.
    Abwarten wie die kommenden Wochen werden, für Enrique könnten diese richtungsweisend sein.

    #533615
    Roland
    Teilnehmer

    Kein Ding.

    Aber Vorsicht an der Bahnsteigkante. Auch wenn es durchaus möglich wäre, solche Neuigkeiten erscheinen häufig dann, wenn die wütende Fanbase (also du und ich und viele andere) sich gerade über etwas aufregt. Könnte stimmen, was da steht, muss aber nicht.

    #533613
    NeymarJR10
    Teilnehmer

    Danke für die schnelle Antwort

    #533611
    Roland
    Teilnehmer

    Kurz und knapp: Messi hat angeblich die Nase gestrichen voll von dem autoritären Verhalten Enrique’s in der Umkleidekabine. Deswegen soll er sich beim unserem Board (also Vorstand) beschwert haben.

    #533610
    NeymarJR10
    Teilnehmer
    yofrog wrote:

    Kann mir das hier wer erklären, verstehe das nicht ganz
    Danke

    #533607
    yofrog
    Teilnehmer
    #533606
    Messney
    Teilnehmer

    Nach einem halben Jahr sieht man bei einem guten Trainer, was er für Vorstellungen vom Fußball hat und wie er es umsetzt. Und wenn man eine Mannschaft mit gut ausgebildeten Spielern hat, kann man es meist schon viel früher sehen. Auch der „Paradesturm“ verzettelt sich zu oft,
    bei einem Rückstand muß mehr kommen als nur der Versuch, mit doppelten Doppelpässen durch eine eng gestaffelte Abwehr zu kommen.
    Die letzten 20 Minuten hab ich gar nicht mehr angeschaut, da es eigentlich klar war, das da nichts mehr passiert. Und das wird so bleiben,
    solange Barca einen Trainer hat, der noch nicht über die Erfahrung verfügt, Weltklasse-Spieler in ein Weltklasse-Team zu verwandeln.
    Der Frust von gestern Abend sitzt tief, und es war ja nicht nur ein „wenig schlecht“, sondern es war eine Katastrophe, und deshalb muß
    der Trainer weg. Wenn man sagen könnte, wir haben nur Pech gehabt….aber nein, es fehlt nach wie vor an allen Ecken und Enden und deshalb ENDE DER SCHONZEIT! :sick:

    #533603
    Johann
    Teilnehmer

    Also ich habe nach dem gestrigen Spiel und den folgenden Postings hier an Board, lange überlegt, ob ich überhaupt schreiben soll!
    Vieles wurde schon (aus Emotion heraus?) hier gepostet. Mit einigen Punkten wäre ich einverstanden und bräuchte ich nur abzuschreiben, mit anderen wieder nicht, usw.
    Also, ganz emotionslos und ohne Groll, meine Meinung zusammengefasst:
    Luis Enrique der Taktiker,
    hat gestern gezockt. hat sein ganzes Kapital wie im Casino auf eine Zahl gesetzt und hat verloren.
    Es gibt unter den Trainern geteilte Meinung, ob es klug ist, die vermeintlichen Leistungsträger, auf die Bank zu setzen, um sie im Bedarfsfall zu bringen. Ich bin der Meinung, dass es nicht klug ist! Es gäbe viele Gründe, hier eine Auswahl:
    1. Man signalisiert an die eigene Mannschaft, „Wir können es uns heute leisten“! (und das nachdem wir seit einigen Jahren dort Punkte liegen haben lassen!)
    2. Der Respekt der vermeintlich „Kleinen“ Mannschaften vor Messi ist groß. Das Selbstbewußtsein Schwächerer wächst immer, wenn sie merken, heute geht was. Und die eigene Mannschaft wird immer nervöser. Wenn dann noch so ein blödes Eigentor passiert (für das Louis Enrique natürlich nichts kann)

    Luis Enrique der Veränderer
    Viele hier an Board, sind sich seit Monaten einig, dass die Mittelfeldachse, Busquets, Xavi, Iniesta (denen wir unendlich viel zu verdanken haben), nicht mehr den ganz hohen Anforderungen gewachsen ist. Man ließ Fabregas gehen, holte Rakidic und Rafinha, als Hoffnungsträger. Er baut aber immer mehr auf die Erstgenannten. Ganz klar, das berühmte Kurzpassspiel funktioniert eben nur mit Busquets, Xavi, Iniesta UND Messi! Rafinha und Rakitic sind andere Spielertypen-
    Das Spiel ist mehr denn je auf Messi zugeschnitten. Sogar Suarez, den ich eher zu den „Einzelkämpfern zähle, sucht immer mehr im Spiel Messi. Das ist sogar für mich als kleines Würstchen, sichtbar.

    Luis Enrique der Spielerentwickler
    ist offensichtlich nicht der Typ, der aus dem einen oder Anderen Spieler, das Maximum herausholen kann. Er hat zu viele Spieler die nicht ihre Normalform erreichen. Meine subjektive Liste: Alba, Iniesta, Busquets. Klar, nicht jeder Spieler passt zu jedem Trainer und umgekehrt. Aber auch „seine“ Spieler, für deren Verpflichtung er mitverantwortlich ist, erfüllen nicht die Erwartungen (Rakitic, Rafinha, Douglas?)

    Luis Enrique der Mächtige
    Er ist ein „Eigengewächs“, spielte als Spieler beim FC Barcelona und als Trainer trainierte er Barca B, AS Rom und Selta Vigo. Ist also NOCH nicht die ganz große Persönlichkeit, die vielleicht notwendig wäre um drastische Veränderungen innerhalb des Vereins, der Mannschaft und der Nachwuchsmannschaften durchzusetzen.

    Luis Enrique der Nichtschuldige
    Vieles lief und läuft vom Management unseres Vereins falsch oder unglücklich, für das er nichts kann. Abidal,Trikotwerbung, , Vertreibung der Kinder aus dem Stadion, Skandale, Steuerschulden, Neymar (Mandeloperation), Transfersperre, usw, usw.
    Bei Nichterreichung der sportlichen Saisonziele, wird das Management einen Schuldigen suchen um von sich abzulenken.

    Johann der Zocker
    Ich spende 50 Euro für das Budget unserer Webseite, wenn Luis Enrique noch nach dem kommenden Sommer unser Trainer ist

    #533595
    Roland
    Teilnehmer

    Es ist eine schwierige Situation, die jetzt herrscht.

    Das Tischtuch zwischen mir und dem Trainer ist bis auf Weiteres zerschnitten. Das fängt bei Taktik an, die sich vom uninspirierten Kick in der Rückrunde der Saison 13/14 kaum unterscheidet. Geht über die amateurhafte Aufstellungen, fragwürdigem Führungsstil (Montoya, Deulofeu) und endet irgendwo in der Managementfähigkeit.

    Das hier soll aber auch keine weitere Tirade werden, in der ich seine vermeintlichen Unzulänglichkeiten aufzähle. Davon gibt es aktuell mehr als genug. Dennoch muss man sich die Frage stellen, wo die Reise hinführt.

    Rein theoretisch lässt sich der Trainer wechseln, aber ist das wirklich die Erfolgsformel ? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Zunächst einmal helfen permanente Trainerwechsel einer Mannschaft nur selten weiter und davon hatten wir in den letzten Jahren deutlich zu viele. Außerdem muss man schauen, welche Alternativen gerade überhaupt zur Verfügung stehen. Es ist mitten in der Saison, da wird es schwierig renommierte Trainer ans Boot zu holen. Mit dem aktuellen Board sowieso.
    Auf der anderen Seite entwickelt sich Barcelona sehenden Auges in die falsche Richtung. Meine Hoffnung in Enrique lebt in erster Linie von der Hoffnung, er wird seine Versprechen wahrmachen und das eingestaubte Spiel Barcelona“s ändern. Bis auf einige wenige Ausnahmen ist ihm das bisher nicht gelungen.

    Realistisch gesehen wird Enrique mindestens diese Saison noch da sein und ich denke, das ist auch gut so. Ob er nach nur einem Jahr schon das Handtuch werfen sollte, hmm, da gibt es Für und Wider.

    #533588
    Fifty
    Teilnehmer

    Luis Enrique bekommt jetzt wohl das erste mal so richtigen Gegenwind.
    Auf Facebook werden die Posts von Barcelona mit Hashtags wie #Enrique_OUT usw. gespamt. Das ist teilweise richtiger Shitstorm.

    Naja, ich kann es verstehen. Auch bei mir, der viel Glauben an Enrique hatte sitzt der Frust immer noch tief. Der Frust, dass man die Chance liegen lässt an Real Madrid vorbei zu kommen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 646 bis 660 (von insgesamt 862)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.