Luis Enrique (Ex-Trainer)

Ansicht von 15 Beiträgen - 676 bis 690 (von insgesamt 862)
  • Autor
    Beiträge
  • #532377

    Es geht mir nicht darum dass mich dass überrascht wie viel er bereits verloren hat, sondern darum, dass es das erste mal ist, dass Tata in ein gutes, bzw besseres Licht gerückt wird.

    Das größte Problem bei Enrique ist für mich seine Unfähigkeit ein Spiel richtig zu lesen und darauf zu reagieren. Ich war ja bekanntlich recht euphorisch was die neue Formation anging und trotzdem hatte ich folgenden Satz geschrieben: „Wie viel der das (die gute Leistung) mit dem Trainer zu tun hat, da warte ich noch mit meinem Urteil.“ Oder so ähnlich. Damit meinte ich, damit meinte ich, dass das alles gut geklappt hat, weil wir sehr intelligente Spieler haben und ich nicht weiss, wie Enrique reagieren würde, wenn ein allenfalls neues System an seine Grenzen stösst, ob er da live etwas korrigieren könnte. Ich könnte jetzt einige Beispiele aufzählen, sie mich an Enriques fachlicher Kompetenz zweifeln lassen, aber dafür bin ich zu müde, es ist na eh schon relativ bekannt. Ich bin gespannt hier noch ein paar Meinungen mehr zu lesen, aber Enrique ist für mich schon seit längerem nicht mehr über alle Zweifel erhaben, wie scheinbar bei einigen Fans. Ich hatte mit Kritik in der schwierigen Phase nur gewartet, weil es nicht wie eine Frustreaktion aussehen sollte. Nach dem Sevilla und Nikosia Spiel, also als es lief, habe ich die negativen Punkte das erste mal angesprochen. Seit dem hat sich meine Meinung nicht gebessert.

    #532371
    Hawar
    Teilnehmer
    Grandoli Newells Barca wrote:
    Die Sport auf der Titelseite! :ohmy:

    „Luis Enrique ya ha perdido el doble de puntos que el Tata Martino.“

    dt.: Enrique hat bereits doppelt so viele Punkte verloren wie Tata Martino (zu dem Zeitpunkt).

    Wie aber die Rückrunde dann aussah wissen wir aber auch alle. :)

    #532370

    Die Sport auf der Titelseite! :ohmy:

    „Luis Enrique ya ha perdido el doble de puntos que el Tata Martino.“

    dt.: Enrique hat bereits doppelt so viele Punkte verloren wie Tata Martino (zu dem Zeitpunkt).

    #532369
    Hawar
    Teilnehmer

    Bald ist die Hälfte der Saison vorbei und es ist immer noch keine Struktur beim Mister Enrique zu sehen.
    Ich glaube auch irgendwie nicht das sie Mannschaft in 1-2 Monaten wie von einem Stern spielt.

    Fast bei allen (schwierigen?!) Auswärtsspielen der Saison hatten wir arge Probleme.

    Sei es Villarreal , Malaga, Valencia, Madrid, PSG, Almeria(im Vergleich zu den anderen Mannschaften eine sehr kleine Mannschaft)..

    #532358
    Anonym

    Ich habe lang mit Kritik gewartet aber mittlerweile finde ich es gerechtfertigt gewisse Dinge zu hinterfragen.

    Ich finde aber dass die Kritik der meißten auf Nebenschauplätze abzielt.
    Klar ist die Situation um Bartra und Mascherano unverständlich – aber ich glaube nicht dass die jetzt so einen massiven Impact auf die Partie gehabt hätten… gegen Getafe hat es an anderer Stelle gekrankt nicht hinten.
    Z.b. finde ich es auch überflüssig den Wechsel von Munir zu kritisieren – Mal ehrlich wenn das SPiel ordnungsgemäß abgelaufen wäre hätte es da schon längst entschieden sein müssen.

    Und das kritisiere ich dass wir das SPiel nicht entschieden haben, dass wir gegen PSG ein neues vielversprechendes System gesehen haben und gegen Getafe wieder den alten Stiefel und dazu noch schlecht vorgetragen…. man erspielt sich wenige Chancen, der Millioneneinkkauf Suarez ist überhaupt nicht ins Spiel eingebunden und wenn er mal nen Ball kriegt ist er so verunsichert dass er die Hälfte davon verstolpert – mal ganz abgesehen davon dass er ihn meißt mit dem Rücken zum Tor kriegt… Suarez ist einer der braucht Laufpässe…aber dafür spielen wir zu langsam und behäbig bis wir da mal einen anbringen könnten ist die Verteidigung des Gegners immer postiert…

    Luis Enrique muss sich langsam was einfallen lassen die Schonfrist ist vorbei – ich verlange ja nicht unbedingt das Triple, ich könnte auch mit einer titellosen Saison leben… wenn die Mannschaft ansehnlich spielen würde – was sie ab und zu auch tut aber das viel zu selten

    @ Otar: ich bin ja ein Suarez Sympathisant aber von gut war er meiner Meinung nach soweit weg wie die Erde von der Sonne…

    #532354
    Otar
    Teilnehmer

    El_Tiburon, bisher hat Suarez recht gut gespielt und er wird sich weiter verbessern. Gestern war er über weite Strecken unser bester Spieler!

    #532353
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Das schlimmste ist, das sich nichts ändern wird! Nach jedem Rückschlag, Erfolg oder sonst etwas hoffen wir, das es jetzt in die richtige Richtung geht aber Pustekuchen, die Realität holt uns immer wieder ein.

    Manchmal denk ich mir Lucho denkt Barca gewinnt jedes Spiel egal gegen wen und wann, anders kann ich mir seine Aufstellungen, Ein_Auswechslungen nicht erklären.

    Bsp. die mir spontan einfallen:
    Villareal auswärts: zwar gewonnen aber mit ner ordentlichen Portion glück
    Malaga: Wir bekommen keinen ordentlichen Angriff zu stande und Lucho wechselt mit Sandro und Munir gleich 2 “Bubis“ ein.

    PSG Hinspiel: Jedes Kind weiß wie stark PSG bei hohen Bällen ist und wir spielen mit Masche in der IV

    Almeria: Suarez und Neymar auf der Bank

    Gestern: Masche? Bartra? Neymar? Rafinha?

    Ich bin kein Taktik-Experte wie andere hier im Forum, ich kann dazu nicht viel sagen.. Aber es fallen einfach Dinge auf, die sich nicht ändern und das gibt wenig Hoffnung!

    Vom Kader her können wir um alle Titel sspielen, die Spieler gehören zu den aller aller besten!

    #532351
    Anonym

    Ich bin mittlerweile leider auch immer mehr der Meinung, dass Enriqué nicht in der Lage ist, unsere Probleme zu beheben. Das Einzige, worauf ich diese Saison nur hoffe, ist, dass wir die Transfersperre reduziert bzw. verringert bekommen. Dann kann man das Mittelfeld und die Defensive verstärken.

    #532350

    Enrique Diskussion, sehr gut. Ich hab grad keine Zeit, ich lese mir die Kommentare später durch und will dann auch noch Stellung nehmen. Ich poste einfach kurz den Kommentar, den ich auf der Startseite bei der PK von Enrique abgegeben habe.

    „Hätte wäre wenn.“ Das dümmste was ein Trainer in einer PK sagen kann. Aber es ist ja nicht das erste mal dass „Lucho“ nach Niederlagen, oder in diesem Fall einem Remis, nach Ausreden sucht (Vergleiche PK nach PSG Hinspiel). Unsere beiden formstärksten Spieler sind Bartra und Mascherano, er könnte anfangen zu erklären wieso die auf der Bank sassen. Busi zB ist einer der Formschwächsten, steht in der Start11. Oder dass er wenn wir unbedingt noch ein Tor brauchen Pedro raus nimmt und dafür Munir bringt war auch sehr clever, aber über sein Ingame Coaching hatten wir ja schon gesprochen.

    Wie dem auch sein, ich würde von Enrique gerne Lösungen sehen und keine Ausreden hören. Wieso wir zB. nach wie vor die absolut einzige Topmannschaft sind, die kein ordentliches Umschaltspiel hinbekommt, das wäre mal ein interessanter Ansatz wo er anfangen könnte sich zu hinterfragen.

    #532347
    Anonym
    ElPistolero9 wrote:
    Otar wrote:
    Was ich nicht nahvollzieheb kann ist die Kritik einiger Cules an Luis Suarez. So viele technische Mängel weist er nun auch nicht auf und jeder kann mal so einen Tat erwischen. Sogar Iniesta begeht fast schon oft dumme technische Fehler (zB Hinspiel gg PSG). Suarez wird sich noch weiter einspielen und uns helfen, was er meiner Meinung nach in dem neuen System am besten kann (ich sehe einfach keinen weg am neuen System vorbei). Ich finde auch nicht, dass uns Lewandowski mehr als Suarez gebracht hätte. Rakitic war auch ein guter Transfer. Er hat uns eine neue Komponente verliehen, auch wenn er nicht der perfekte Mittelfeldspieler ist. Mir fällt auf Anhieb kein 8er ein der uns deutlich mehr als Rakitic gebracht hätte außer Koke, Pogba, James und evtl Isco. Kroos ist mir gegen den Ball oft zu schlampig.

    Da hast du vollkommen Recht . Suarez überwiegend technische Mängel zuzusprechen oder mehr als gewissen anderen Spielern, die aber offenbar unter Denkmalschutz stehen, ist falsch. Suarez hat eine sehr starke Technik, die für Barca definitiv reicht . An dem Tag hat er aber schon Hänger drin gehabt, aber das passiert jedem mal und heißt noch lange nicht, dass er irgendwelchen technischen Ansprüchen nicht gerecht wird :D

    Koke und Pogba – was wäre das ein Traum wenn die bei uns spielen würden … Wir wären definitiv weiter :( zwei klasse achter :)

    Ich finde schon dass man SUarez schön langsam auch mal kritisieren darf – seine Ballannahmen sind teilweise ein Horror.
    Von einem 80 Millionen Mann erwarte ich mir definitiv mehr – fehlende SPielpraxis darf keine Ausrede mehr sein.
    Ironischerweise fand ich die besten Spiele von ihm die wo er am rechten Flügel gespielt hat… in der Zentrale wirkt er irgendwie vollkommen deplatziert…. Ich würde ihn ja unheimlich gern mal auf links sehen…

    #532343
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Im Vergleich zu Tatas Hinrunde ist diese Hinrunde spielerisch als auch taktisch schwach. Und zum Thema Kampf: Naja, man schaue nur mal auf die Partie im Bernabeu (Rückspiel). Mag sein, dass Tata ruhiger am Spielfeldrand stand, dafür hatte er ein Konzept im Kopf, das nicht ständig geändert werden musste. Bis er dann von den Fans und auch von dem Vorstand (!) Kritik hinnehmen musste, weil ja kein Tiki Taka gespielt wurde. Weil das ja nicht der Tradition Barças entspräche. Man hatte alles: Konter, Spielkontrolle, eine stabile Defensive, starke Kombinationen und ein starkes Umschaltspiel. Dazu kamen mehrere Systemrochaden in einem Spiel. Ganz ehrlich: Vom Tiki Taka kann auch bei Enriques Barça nicht die Rede sein. Die Ballzirkulation ist nicht wirklich stark, die Kombinationen sind zum Großteil schwach und die Rochaden als auch die Bewegungen ziemlich langsam. In meinen Augen ein Rückschritt im Vergleich zur Saison letzten Jahres. Zumindest auf die Hinrunde bezogen. Man halte sich nur die Voraussetzungen beider Trainer für ihre Spielzeit vor Augen.
    Aber das alles sagte ich schon vor der Saison. Denn ich sah Enrique nicht als Heilsbringer an und im Vergleich zu Martino in seinen Fähigkeiten limitierter. Ich gebe ihm eine Chance, doch diese scheint er nicht zu nutzen. Na hoffentlich schafft er es ein Spielsystem oder eine Spielidee in der Rückrunde zu etablieren. Die Idee gegen PSG war gut. Es klappte zwar noch nicht alles, doch waren gute Ansätze zu erkennen. Dass man in der nächsten Partie weiterhin nicht darauf baut und an Feinheiten arbeitet, ist mir dennoch ein Rätsel.

    Jetzt rede ich mal über das andere verflixte Thema: Leistungsprinzip

    Es war davon die Rede: Luis Enrique stelle nur nach guten Leistungen auf. Selbst Enrique sagte dies. Doch ist bisher das Gegenteil der Fall. Mascheranos starke Leistungen werden nicht berücksichtigt – in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld. Es ist doch deutlich, dass vor allem Busquets alles andere als in Form ist. Zwar spielte er keine schwache Partie gegen Getafe, doch war man bessere Leistungen von ihm gewohnt. Dazu kommt noch, dass Bartra scheinbar jede Chance nutzen kann – berücksichtigt wird er sowieso nicht. Ob er eine ernsthafte Alternative ist, bezweifle ich auch. Obwohl er gemeinsam mit Piqué derzeit wohl der formstärkste Innenverteidiger ist. Mathieu hatte stattdessen in letzter Zeit öfter seine Wackler und verlieh der Mannschaft nicht mehr diese Stabilität wie zu Beginn der Saison. Natürlich gibt uns Mathieu aufgrund seiner Schnelligkeit und Aggressivität tolle Optionen, doch verfügt Bartra über ein fantastisches Stellungsspiel als auch über eine fantastische Zweikampfquote – auf dem Boden als auch in der Luft. In der jetzigen Phase der Saison würde ich Bartra von den Leistungen her einem Mathieu vorziehen.
    Ein anderer Spieler, bei dem das Leistungsprinzip anscheinend auch nicht zutrifft: Martín Montoya. Ich habe schon in meinem Kommentar erwähnt, dass Montoya wohl der Spieler ist, der die fetten Cojones, für die Enrique so sehr gelobt wird, am meisten spürt. Trotz – laut Trainer – starker Leistungen im Training. Er soll dran bleiben. Irgendwann wird er ja seine Chance bekommen. Es sei ja nicht unmöglich, dass er irgendwann Einsatzzeit bekommt. Nette Umschreibung: Es sei nicht unmöglich. Daraus interpretiere ich, das habe ich schon unter diesem Artikel geschrieben, dass es schlichtweg sehr unwahrscheinlich ist, dass Montoya überhaupt zu Einsatzzeiten kommt. Ganz gute Aussage, die man in vielerlei Hinsicht interpretieren kann. Aufgrund der Gegebenheiten fühle ich mich mit meiner derzeitigen Vermutung bestätigt. Er kommt ja nicht einmal gegen einen Drittligisten zum Einsatz. Das müssen ja ganz besonders gute Leistungen im Training sein. Will er uns für dumm verkaufen?

    Fahrlässige Jugendarbeit

    Luis Enrique setzt auf die Jugend, weil er die Barça B gecoacht hat. Bisher sah ich nichts davon und auch hier muss ich sagen: Setzt er hier auf das Leistungsprinzip oder lässt er sich vom Hype der Medien überrumpeln und überzeugen? Wieso komme ich auf diese Vermutung? Man vergleiche doch nur mal Sandro Ramírez und Munir El Haddadi. Sandro war der stärkere Spieler, konnte mehr überzeugen und zeigte, wie es für einen Stürmer sein sollte, keine Schwächen vor dem Tor. Anders bei Munir El Haddadi. Munir ist der physisch schwächere und hat demnach ein geringeres Durchsetzungsvermögen. Weiterhin zeigt er Schwächen vor dem gegnerischen Tor. Munir mag der Spieler mit dem größeren Potenzial und technisch stärker sein, doch die Gegenwart macht einen Vorzug El Haddadis gegenüber Sandro unverständlich, da die Leistungen eher für eine Nominierung Sandros als für eine Nominierung El Haddadis sprechen.
    Und jetzt verknüpfe ich das mal mit der fahrlässigen Jugendarbeit. Munir ist talentierter. Aber was bringt mir das, wenn ich einen Spieler, der gerade erst von der Juvenil A hochgezogen wurde, auf der Bank schmoren lasse? Er bekommt zwar seine Einsatzzeiten, aber bei der Barça B würde er eindeutig öfter zum Zuge kommen, Erfahrung sammeln und stärker werden. Das ist Potenzial, das man fahrlässig verschenkt. In dieser Form wird es weder für El Haddadi noch für den FC Barcelona positiv ausgehen. Ich hoffe auf eine Leihe und nicht darauf, dass er jetzt in die erste Mannschaft hochgezogen wird und man ihn auf die Bank packt.

    #532340
    ElPistolero9
    Teilnehmer
    Otar wrote:
    Was ich nicht nahvollzieheb kann ist die Kritik einiger Cules an Luis Suarez. So viele technische Mängel weist er nun auch nicht auf und jeder kann mal so einen Tat erwischen. Sogar Iniesta begeht fast schon oft dumme technische Fehler (zB Hinspiel gg PSG). Suarez wird sich noch weiter einspielen und uns helfen, was er meiner Meinung nach in dem neuen System am besten kann (ich sehe einfach keinen weg am neuen System vorbei). Ich finde auch nicht, dass uns Lewandowski mehr als Suarez gebracht hätte. Rakitic war auch ein guter Transfer. Er hat uns eine neue Komponente verliehen, auch wenn er nicht der perfekte Mittelfeldspieler ist. Mir fällt auf Anhieb kein 8er ein der uns deutlich mehr als Rakitic gebracht hätte außer Koke, Pogba, James und evtl Isco. Kroos ist mir gegen den Ball oft zu schlampig.

    Da hast du vollkommen Recht . Suarez überwiegend technische Mängel zuzusprechen oder mehr als gewissen anderen Spielern, die aber offenbar unter Denkmalschutz stehen, ist falsch. Suarez hat eine sehr starke Technik, die für Barca definitiv reicht . An dem Tag hat er aber schon Hänger drin gehabt, aber das passiert jedem mal und heißt noch lange nicht, dass er irgendwelchen technischen Ansprüchen nicht gerecht wird :D

    Koke und Pogba – was wäre das ein Traum wenn die bei uns spielen würden … Wir wären definitiv weiter :( zwei klasse achter :)

    #532335
    Otar
    Teilnehmer

    Als Enrique verpflichtet wurde, dachte ich erst einmal, der Mann würde wirklich richtig hart durchgreifen und ein neues System wie das gegen PSG dauerhaft einführen. Am Anfang der Saison war ich zwar enttäuscht darüber, dass dies nicht der Fall war, jedoch waren die Ergebnisse und die Leistungen akzeptabel. Zudem waren einige Veränderungen wir die zentraleren Stürmee sichtbar. Dann kehrte Enrique allerdings ähnlich wie Martino zum typischen System zurück (zumindest teilweise). Das hat mir überhaupt gar nicht gefallen! Gegen Celta hat Barca meiner Meinung nach extrem attraktiv und schnell gespielt, so wie man sich das vorstellen muss. Allerdings wurde dann bemängelt, dass man keine Kontrolle in Mittelfeld hatte und hier frage ich mich: wenn man guten Kombinationsfussball mit viel Dynamik und Torchanchen praktiziert, warum kann man da nicht auf etwas Kontrolle verzichten? Gegen Almería spielte Barca dann wieder schlecht, gegen Sevilla und Nikosia zeigte man hervorragenden Fussball, der meiner Meinung nach noch etwas direkter hätte sein können. Gegen Valencia zeigte man wieder das alte Bild, welches bisher irgendwie immer oder fast immer in Auswärtsspielen gezeigt wurde. Gegen PSG traute sich Enrique endlich mal das neue System und dieses funktionierte auch ziemlich gut. Jetzt kehrte man allerdings völlig unnötig zum alten Bild zurück und wurde bestraft.

    Gegen Enriques Rotationen habe ich eigtl nichts. Vielleicht übertreibt er es ein wenig, aber mir gefällt es ansonsten.

    Am Anfang dachte ich Enrique wär ein richtiger Krieger, der nicht wie Tata nur am Feldrand steht und zuschaut, sondern wie Simeone den Spielern ordentlich Feuer unterm Hintern macht. Er tut das auch teilweise, aber nicht so wie ich es mir erhofft hatte.
    Was mir an Enrique aber gefällt ist, dass die Spieler jetzt viel mehr kämpfen als im letzten Jahr und ich denke, das hat auch etwas mit den Rochaden und den daraus resultierenden Konkurrenzkampf zu tun. Was mir an Enrique gar nicht gefällt, ist der Umgang mit der Jugend. Munir und Sandro spielen zu selten und könnten verkümmern wenn das so weiter geht. Bartra ist mit Abstand unser bester IV und er spielt gefühlt am wenigsten von Alleen Verteidigern. Montoya ist meiner Meinung nach auch unser bester RV, das er nun geht ist eine Schande. Hier möchte ich mich aber nicht einmischen, da ich nicht weiß, was im Training vorgefallen ist. Rafinha spielt meiner Meinung nach auch am besten im Mittelfeld. Er wirkt spritzig und dynamisch. Er ist zudem der torgefährlichste 8er und genau der Typ Spieler, den unser Mittelfeld braucht. Er MUSS mehr spielen, am besten gemeinsam mit Rakitkc. Aus der Barca B sollte Lucho auh immer mal ein paar neue Spieler wie Adama testen.

    Insgesamt hatte ich mir von Lucho mehr erhofft, bin aber dennoch mit seiner Arbeit zufrieden und Schätze ihn. Das jetzige Barca sehe ich klar vor dem der Rückrunde der letzten Saison.

    Was ich nicht nahvollzieheb kann ist die Kritik einiger Cules an Luis Suarez. So viele technische Mängel weist er nun auch nicht auf und jeder kann mal so einen Tat erwischen. Sogar Iniesta begeht fast schon oft dumme technische Fehler (zB Hinspiel gg PSG). Suarez wird sich noch weiter einspielen und uns helfen, was er meiner Meinung nach in dem neuen System am besten kann (ich sehe einfach keinen weg am neuen System vorbei). Ich finde auch nicht, dass uns Lewandowski mehr als Suarez gebracht hätte. Rakitic war auch ein guter Transfer. Er hat uns eine neue Komponente verliehen, auch wenn er nicht der perfekte Mittelfeldspieler ist. Mir fällt auf Anhieb kein 8er ein der uns deutlich mehr als Rakitic gebracht hätte außer Koke, Pogba, James und evtl Isco. Kroos ist mir gegen den Ball oft zu schlampig.

    So, das passt zwar vielleicht nicht alles in diesen Thread, aber ich wollte meine Meinung mal allgemein kundtun :)

    #532314
    Toheebarcelona
    Teilnehmer

    @Alberto
    Ich glaube die meisten hier würden dir zustimmen (außer Lucho, wäre er hier angemeldet.. wer weiß)

    Es kommt mir vor, dass er auf Name setzt. Masche hat sehr oft bewissen, dass er Busi gut vertreten kann aba nope. Er wird trotzdem hinten eingesetzt.
    Bartra hat gegen Psg herausragend gespielt und trotzdem wird er selten eingewechselt. Er konnte Alves öfter vertreten.
    Zur Montoya sage ich erstmal nicht.

    Rakitic rausnehmen und Iniesta eingewechselt. Ich hätte Xavi rausgekommen.

    Sandro oder Munir?
    Ich wäre eindeutig für Sandro und ich glaube die meisten auch.

    Und wenn man Lucho anspricht, dann heißt es ICH BIN DER TRAINER UND TREFFE DIE ENTSCHEIDUNG.
    Er lässt sich nix sagen und das hat schon was von Sturheit.

    Nix desto trotz bin ich erstmal zufrieden mit seine Leistung. Letztendlich zählen nur Ergebnissen und bis jetzt sind die nicht soo schlecht.

    #532306

    Ich stimme dir in allen Punkten zu. Die Ein- und Auswechslungen erfolgen meistens positionsgetreu und haben keinen wirklichen Einfluss auf den Ausgang des Spiels. Deshalb erfolgen sie auch so spät, weil sie tatsächlich absolut nichts ändern. Enrique hofft hier nur auf ein wenig mehr Frische.

    Munir ist meines Erachtens noch nicht bereit für die erste Mannschaft. Das hat die Saison bisher deutlich gezeigt. Ich würde es begrüßen, wenn auch andere Spieler mal eine Chance erhalten.

    Was die Aufstellungen angeht, so ist es für mich absolut unverständlich, warum Spieler, die gut drauf sind, einfach auf der Bank gelassen werden und warum Alves quasi der Eigentümer der Rechtsverteidigerposition ist. Habe ich leider keine Antworten drauf.

Ansicht von 15 Beiträgen - 676 bis 690 (von insgesamt 862)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.