Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Neue Lösungen sind gefragt -Standards?

Neue Lösungen sind gefragt -Standards?

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #563818

    Ja und ich finde diese Neuerung auch gut. Auch das Einbringen von Kontern finde ich super. Fand ich auch schon bei Tata Martino. Nur sollte es damit halt nicht getan sein. Stillstand ist Rückschritt und wir kontern sogar wieder schlechter als auch schon und pressen auch wieder schlechter. Rückschritt ist dann definitiv Rückschritt.

    #563441

    Grandoli, dass Trainerteam hat sich hierzu aber weitreichende Gedanken gemacht. Barça war letzte Saison eine Bank bei Standards. Man mag zum Trainerteam stehen wie man will, dank ihnen ist heute nicht mehr jede Ecke ein halber Elfmeter.

    #563437

    Sehr guter Impuls! Ich mag die Tendenz „Enrique kann ja nichts machen, die Bank gibt nichts her –> wir brauchen neue Spieler“ nicht. Unser Kader ist locker gut genug für ein sehr facettenreiches Spiel. Die Idee neue Aspekte ins Spiel zu bringen taugt mir viel mehr und dein Punkt ist sehr gut! Ich habe darüber noch nie nachgedacht, obwohl es eigentlich naheliegend ist.

    #563425

    Herausragender Aspekt Mesque, der bei Barça im vergangenen Jahr einen hohen Anteil am Erfolg hatte. Man darf sich aber offenbar nicht auf den Lorbeeren ausruhen.

    Später schalte ich mich in die Diskussion etwas intensiver ein.

    #475529
    mes que un club
    Teilnehmer

    Lange habe ich überlegt ob ich dieses Thema besser in Grandolis Plan B einbauen sollte oder gar in die allgemeine Spielentwicklung oder eine neues eröffnen soll -ich habe mich für letzteres entschieden weil ich glaube das es die anderen Themen doch entschieden in eine Richtung drücken würde, also lieber ein eigenes Thema. Falls es das Thema Standards in irgendeiner Form schon gibt, schiebt mich einfach rüber ;)

    Zuerst wie ich auf dieses Thema gekommen bin: Der oft zitierte Plan B. In wirklich jeder Sportlichen Krise (egal wie klein) werden zuerst einzelne Spieler, dann der Trainer und ganz zu Schluss das ganze Team aufs Korn genommen, bei Barca ist das Thema Plan B ebenfalls immer ein gern zitierter Lösungsvorschlag, bzw der fehlende Plan B ein Vorwurf.
    Ich bin der Meinung das es weniger um einen Plan B geht, als darum seine Optionen zu erweitern, sein eigenes Spiel facettenreicher zu gestalten. Sowohl spielerisch als auch individuell bzw Gruppentaktisch -je mehr man drauf hat desdo flexibler und überraschender kann man agieren. Lucho hat seinen Erfolg (bitte keine seit einem Monat existierende Krise hier rein interpretieren) der Idee Barca unausrechnbarer zu machen, zu verdanken. Wir ziehen uns unter lucho häufiger zurück wenn wir nicht durchkommen, um über unsere schnellen Spieler vorne auch mal einen Konter zu fahren. Mehr ist dann aber auch nicht mehr gekommen, niemand von uns kann wissen was Lucho und sein Trainerteam dieses Jahr im Training fokussiert haben, aber die Standards warens offensichtlich nicht.

    Damit kommen ich zum eigentlichen Thema und zu einem Herrn Names Nikos Overheul. Er hat bei Brentford und dem FC Midtjylland als Teil des Analysteams gearbeitet. Seine Verantwortlichkeitsbereiche waren die Verpflichtung neuer Spieler, und Standardsituationen. B) Ein Interview von ihm und seinen ausführungen von Spielverlagerund.de gibt es hier zu lesen: http://spielverlagerung.de/2016/04/18/interview-mit-nikos-overheul/

    Standardsituationen sind im Fußball unterschätzt, und von großen Teams verschmäht. Gerade Mannschaften wie Athletico haben aber gezeigt, das man auch auf höchstem Niveau davon profitieren kann. Ich glaube das Barca, das ja eine traditionelle Schwäche bei Standards haben, mehr auf diese setzen sollten! Wir haben inzwischen zeit einige Spieler die Standard gefährlich sind, gekauft, sei es Abschluss bedingt, oder wegen ihrer Kopfballstärke. Also wieso nicht nutzen?
    Die Formel ist doch leicht: Durch unseren massigen Ballbesitz haben wir automatisch auch sehr viele Standards, nur das die meisten davon kaum genutzt werden, oder schlimmer noch; „verschwendet“ werden und einfach kurz abspielt werden, nur um im Ballbesitz zu bleiben :side:

    Gerade jetzt wird Aufgrunde der Sportlichen Situation wieder einmal gerne alles auf den Kopf gestellt. Viel was vor drei Wochen noch als Weltklasse und over the Top beschrieben wurde, ist jetzt über dem Zenit und veraltet. Doch betrachten wir doch wieder das große ganze: Der Erfolg wird nur bleiben, wenn man jeden Tag daran arbeitet ihn zu behalten. Die Gegner immer wieder vor neue Aufgaben stellt, und neue Stärken im eigenen Team entdeckt und fördert -und damit meine ich nicht einmal im Jahr einen Neymar oder Pogba zu kaufen. ;) Sondern vielmehr im Training gezielt Elemente des eigenen Spiels zu fokussieren, und immerzu nach neuen Lösungen zu streben. Diese Einstellung vermisse ich, das ist der einzige Vorwurf den ich mit Gewissheit machen kann -aus meiner Perspektive

    Das Standards im Sport Fußball allgemein kaum voll ausgenutzt sind, zu mindestens nicht in der Form wie sie genutzt werden könnten, sehe ich als Möglichkeit für diejenigen die schnell reagieren und nicht die Entwicklung im Fußball verschlafen.
    Die stärken des Fc Barcelona war immer schon, den Fußball immerzu neu zu prägen, für sich selbst neu zu definieren ausgehen von den Grundwerten von LaMasia und Cruyff . Also warum nicht damit weitermachen? Die Innovation im derzeitigen Fußball entsteht eher bei Teams wie Rayo, Midtjylland, oder in Manschaften die sich ganz und gar einem Konzept untergeordnet haben wie die Redbull Teams zb. das ist sehr schade und vor allem verschwenderisch wenn man an die Möglichkeiten der TopTeams denkt, und damit meine ich nicht nur die Wirtschaftlichen sondern mehr die Möglichkeiten innerhalb des eigenen Teams.

    Um das etwas näher zu erläutern: Wenn man Weltklasse Spielern wie Racitic,Messi ect „beibringt“ ordentliche Standards zu spielen, man könnte bei den Ecken anfangen, würden wir sofort davon profitieren.Man Bedenke das ein Spieler mit den technischen Möglichkeiten auf dem Niveau des Fc Barcelona eine schneller Auffassungsgabe haben werden als welche bei einem Abstiegskandidaten, auch Laufwege und Positionsspiel werden sicher kein Problem darstellen. Denen muss man eigentlich nichts mehr beibringen, aber neue Schwerpunkte setzen, und damit Facettenreichtum fokussieren.

    Ich habe mit den Standards „nur“ ein Element herausgegriffen, aber anhand dieses Beispiels kann man gut sehen das es immer und überall Luft nach oben gibt!
    Mich würde die Meinung zu Standards bzw eure Position zum Lösungsansatz Standard im Kontext einer Sportlichen Krise interessieren: oft, wenn nichts funktioniert, muss die Kugel eben über einen Standard rein sagt man ja auch oder? ,) :lol:

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.