Paris SG 4-0 FC Barcelona 14.02.17

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 298)
  • Autor
    Beiträge
  • #575822
    elmoo96
    Teilnehmer

    Den Kommentar postete ich schon bei den Bewertungen:

    Hallo alle miteinander,
    Das gestern war ein komplettes Desaster, die Bewertungen sind im großen und ganzen gerechtfertigt.
    Das Gegenpressing war katastrophal, immer einen Schritt zu spät, oder zu früh, um so ein klaffendes Loch im Mittelfeld zu hinterlassen, das dann in einen gefährlichen Schnittstellen-Pass der Pariser resultierte, und die Gegner durch ihre Sprints plötzlich zu viele Räume schaffen konnten.
    Wenn man bemerkt hätte, dass die Pariser genau diese Schnittstellenpässe geplant hatten, dann hätte man zumindest tiefer verteidigen können, um so diese konterähnlichen Angriffe zu vermeiden…
    Die Pariser waren insgesamt wacher und hungriger, Barca wirkte immer so wie ein 12 Jähriger Teenager, dessen Zimmertür man aufreißt, und ihn beim Onanieren erwischt. Die Reaktion ist überhastet, die Tabs werden geschlossen, aber im Großen und Ganzen ist man dann trotzdem aufgeflogen. So auch bei Barca, so überhastete Reaktionen habe ich lange nicht mehr gesehen, vor allem diese Fehlerquote der Manndeckung, beim antizipieren den Konter…
    Das Mittelfeld war praktisch nicht existent, ich versuche mittlerweile wirklich zu verstehen, wieso Enrique Gomes aufstellt, vor allem in solchen Spielen. Kann mir das einer erklären? Ich will erst gar nicht gegen irgendwelche Spieler hetzen, aber es ist mir ein Rätsel was diese Personalie so oft in der Startelf sucht, bei eigentlich besseren Alternativen, vor allem in solchen Spielen. Da wäre wohl jede Personalie besser geeignet gewesen als Gomes. Seine Ballverluste sind sehr sehr oft sehr gefährlich, es macht den Eindruck, als müsse ihn wirklich jedes mal jemand auf den Hintermann aufmerksam machen. Ich für meinen Teil habe jedenfalls immer etwas Panik, wenn er einen scharfen Pass in der eigenen Hälfte annimmt, und ein Gegner von hinten anrennt.
    Ich könnte noch weitere Spieler aufzählen, aber das macht wenig Sinn, das eigentliche Problem war, dass kein wirkliches System hinter der gestrigen Spielweise zu finden war. Nichts, auch keine wirklichen Veränderungen nach der Halbzeit, so sehr ich ihn respektiere, aber ich glaube die Zeit von Luis Enrique bei Barcelona ist vorbei. Ich mag ihn und seine Züge, jedoch macht die Zusammenarbeit auf diesem Niveau keinen Sinn mehr, nichtsdestrotz ist sein Abgang nicht schlimm für ihn, oder den Verein, er konnte jeden Titel mit Barcelona ergattern, die letzte schlechte Saison kann man ihm jedenfalls nicht übel nehmen, das wäre unfair. Die Mannschaft braucht frischen Wind, und ein neues Konzept, so viel ist sicher.

    #575821
    Anonym

    scheiß mal auf taktik und allem drum und dran, der wille war einfach nicht da! kampfgeist 0, ich sehe es als aufgabe des trainers, die spieler hungrig zu machen auf einen sieg, sie zu motivieren und voranzutreiben, sie stärker zu machen. ich hab das gefühl die mannschaft kann sich überhaupt nicht mit dem spielsystem identifizieren, barca bleibt barca, trotzdem ist dieses spiel an demütigung kaum zu übertreffen. wir haben glück dass es am ende nicht 0:6 gestanden hat, einfach nur traurig.

    wir brauchen einfach jemanden der den spielern auch mal einen arschtritt gibt damit es wieder nach oben geht, einen anführer wie puyi oder xavi die der mannschaft allein mit ihrer anwesenheit enorm weiterhelfen. aber vor allem brauchen wir einen trainer der die cochones hat eine neue taktik, neue spieler, neue wege ein spiel zu gewinnen, probiert.

    aber das ist anscheinend das neue barca. 35 mio für einen gewissen gomes raushauen, 30 für einen alcacer, barca b in die tonne klopfen, brauch ja keiner.
    mir kann aber keiner sagen dass die verantwortung nur beim trainer liegt, d.h. clubführung, sportverstand und co. sind mindestens genauso involviert.

    ich hoffe, es hat diesmal klick gemacht bei der mannschaft, dass man sich siege erkämpfen muss, es ist eigentlich schon traurig dass es so gut wie jedes jahr klick machen muss damit die mannschaft wieder funktioniert, mmn läuft innerhalb des vereins sogar mehr falsch als es scheint..

    #575820
    Magic Iniesta
    Teilnehmer

    Puh… lange ist es her, dass ich mich hier das letzte mal zu Wort gemeldet habe. Aber ich muss nach solchen Spielen meistens erstmal irgendwo hin und niderschreiben was mir gerade alles so durch den Kopf geht.

    Zum Spiel: Es war kein Inter Mailand, es war kein Chelsea. Zumindest hat es nicht den selben bitteren Geschmack, der vermeidbaren und unverdienten Niederlage hinterlassen. Für mich war dieses Spiel ein ein zweites München 2013. Auch da trat man in durchschnittlicher Verfassung (zugegeben mit einigen mehr personälen Ausfällen) gegen einen bis in die Haarspitzen motivierten Gastgeber an. Beide Spiele endeten 4:0 und in beiden Fällen mehr als verdient. Paris war wie München einfach um einige Prozent mehr entschlossen dieses Spiel zu gewinnen und dafür alles zu geben. Jeder einzelne Spieler ist über sich hinaus und an sein Maximum gegangen und Barca hat das Ganze über sich ergehen lassen. Im Mittelfeld hat PSG ganz klar die Marschruthe vorgegeben. Sie waren aggresiv und in jedem Zweikampf bereit. Barcas Spielaufbau hat trotz der Rückkehr von Busquets und Iniesta durch das beinahe ständige Pressing von Verratti, Rabiot und Matuidi absolut nicht funktioniert. Selbst Messi auf der Zehnerposition oder wie so oft sehr tief aufbauend hat daran nichts geändert. Es war nicht das erste Mal in dieser Saison, aber es wurde zum ersten Mal konsequent bestraft.

    Zu den Spielern: Kaum ein Aufbäumen von einem der Spieler zu sehen. Ter Stegen hat noch schlimmeres Verhindert und Neymar war immerhin bemüht nach vorne was zu erzwingen. Suarez und Messi fehlte jegliche Bindung zum Spiel. Suarez sicherlich auf Grund seiner Rolle als Mittelstürmer, der eben auch mal einen Ball in Strafraumnähe zugespielt bekommen muss um für Gefahr zu sorgen und Messi weil ihm immer mindestens zwei Pariser auf den Füßen standen und er nicht genügend Entlastung durch seine Mitspieler bekommen hat. Selbes könnte man über Iniesta sagen, desen Spiel ähnlich wenig zur Entfaltung kommen konnte.
    Den mit Abstand schwächsten unter vielen, erschreckenden Auftritten hatte dann aber meiner Meinung nach Andre Gomes für sich reserviert. Nicht nur da er Barcas einzige klare Torchance vergeben hat, aber vor allem weil er einfach mit dem gesamten Spiel, wie durchaus in vorherigen Spielen schon zu beobachten war, überfordert schien. Er ist daher auch mein einziger großer kritikpunkt an der generellen Aufstellung von Luis Enrique. Ein Rakitic, wenn auch nicht in der Form der letzten Jahre, hat einfach die Erfahrung und dominanz in solchen wichtigen Spielen anders zu agieren. Auch ein Einsatz von Mascherano wäre aufgrund des breits angesprochenen agressiven Mittelfeld von PSG eine Option gewesen.
    Die Abwehr um Pique und Umtiti ist wahrscheinlich trotz der 4 Gegentore noch mein geringster kritikpunkt, da das Spiel meiner Meinung nach in anderen Bereichen des Platzes entschieden wurde. Nur Sergi Roberto ist dann doch deutlich negativ aufgefallen, weil er defensiv einfach mit den schnellen und agillen Spielern von Paris überfordert war. Auch das ist aber eigentlich nichts wirklich neues.

    Zum Trainer: Bei einer 0:4 Demütigung nicht über den Trainer zu reden macht keinen Sinn und er trägt sicherlich zu ca 50% Schuld an der Niederlgage, weil es schlicht seine Aufgabe ist, die Mannschaft besser auf dieses Spiel vorzubereiten. Oft genug ist ihm das in der Vergangenheit gelungen. Momentan scheint sein Ideenreichtum allerdings erschöpft und nicht mehr ausreichend um der Mannschaft in solchen großen Spielen, den entschiedenden Impuls weiterzuleiten. Trotzdem möchte ich nicht auf diesen unangebrachten Luis Enrique „Hate Train“ aufspringen wie es seit Monaten (und im Grunde seit seiner Einstellng als Cheftrainer) so viele in den sozialen Netzwerken tun. Dieser Mann hat in seinen ersten beiden Saisons eine Umstrukturierung in einen ,auch da von einigen teilweise, schon totgesagten Verein gebracht. Und nicht nur das, sonder zudem in 2 jahren 4 nationale Titel und einen überragenden Champions League Sieg. Dafür bin ich ihm für immer dankbar, auch wenn nach dieser Saison sicherlich ein erneuter Wechsel an- und ein neuer Coach bereitsteht. Wie von vielen mit dieser Vereinslegende umgenagen wird, ist für mich eine Schande für die Fans dieses Vereins. Jeder darf gerne seine Meinung mitteilen, aber bei all den Kommentaren deutlich unter der Gürtellinie bekomme ich echt das Kotzen.

    Zum Rückspiel und der restlichen Saison: Für das Rückspiel würde ich mir einfach von der Mannschaft eine engargiertere und offensichtlich auch eine bessere Leistung wünschen und dass man Paris nicht einfach Spalier auf ihrem Weg in Viertelfinale steht. Sie sollen es wenigstens versuchen. Das Camp Nou hat schon einige verrückte Spiele gesehen, auch wenn die Ausgangslage so schwer wie nie zu vor ist. Danach sollte man weiter den Fokus auf die Liga halten. Real ist klar voraus und hät alle Karten in der Hand, aber vor allem sollten sie in der Champions League noch weiter kommen, hat Barca alleine die volle Konzentration auf die Liga. 7 Punkte (die noch nicht einmal vergeben sind) Vorsprung mit einem weitere Clasico zu spielen, sind alles andere als ein Ding der unmöglichkeit aufzuholen, selbst in der aktuellen Form.

    Also lasst uns wenigstens an den Dingen festehalten, die uns eindeutig Hoffnung auf eine Besssrung geben können. Die Saison ist noch lange nicht vorbei. Wir haben immer noch eine Mannschaft mit überragenden Spielern, wir haben immer noch den besten Fußballer aller Zeiten, wir haben immer noch Spiele zu spielen und wir haben ab der nächsten Saison hoffentlich einen Trainer mit guten, neuen Ideen, der die Mannschaft wieder dahin bringt wo sie hingehört. An die Spitze Europas und an die Spitze der Welt!

    Visça el Barça!!!

    #575819
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Da wo Messi den Ball zum 2:0 verliert, sollte er eigentlich nicht stehen. Die Aufgaben übernimmt er halt die komplette Saison und inklusive heute.

    Messi kann man in meinen Augen nichts vorwerfen. Er kann nicht immer die Kohlen aus dem Feuer holen. Irgendwann erwischt halt auch mal er einen Tag, wo gar nichts geht. Er rettet uns so oft und jetzt, wo er mal ein Spiel nichts Übermenschliches leistet, wird sogar ein Verkauf gefordert? Wie ekelhaft und undankbar kann man denn nur sein, um soetwas zu schreiben.

    #575818
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Weiss nicht ob das jetzt unbedingt von meiner Seite richtig ist über einzelne Spieler zu reden nach so einer Pleite. Aber, hier wurde im Thread gestern Messi angesprochen von jemanden, warum er den rumtrabt oder sich seinen Arsch nicht bewegt.
    Da muss ich aber unbedingt die Gegenfrage stellen, weil mich so eine unüberlegte Aussage wirklich wütend macht.

    Dafür muss man sich einfach nur mal anschauen wie tief sich Messi in die eigene Hälfte zurückfallen lässt und dem Mittelfeld, welches ja eigentlich auch Aufgaben mit Ball erfüllen muss, aus der Patsche helfen muss.
    Da wo Messi den Ball zum 2:0 verliert, sollte er eigentlich nicht stehen. Die Aufgaben übernimmt er halt die komplette Saison und inklusive heute. Ich bleibe dabei. Der Coach hatte niemals ein System und wenn Messi ihm nicht mit Toren oder seiner Gabe auf jeder Position aushelfen zu können, helfen würde, müssten wir heute um einen Euro League Platz in der Tabelle kämpfen.

    Mir fallen da 20min im Rückspiel bei Man City ein und die 2. HZ gegen Sevilla, die ich als einziges in dieser Saison als respektabel ansehe.
    Und alle jungen Spieler tun mir unter diesem Coach leid. Sie haben ein Jahr in ihrer Entwicklung, einen Rückschritt gemacht, oder werden ihn noch machen, da sie keinen Fusballlehrer an ihrer Seite haben.

    Von mir aus kann man Enrique schon heute auf die Strasse setzen. So wie man jetzt spielt, kann man auch ganz gut ohne Trainer.
    Zum Glück ist Umtiti schon ein fertiges Produkt. Ich stelle mir den nochmal in einem guten und funktionierendem System vor. Dann gehe ich nur wegen diesen Spieler extra ins Stadion. Einfach ein talentierte IV mit einer welklasse Perspektive.

    Also, ich habe letzte Saison noch über Zidane als Coach gekichert. Würde heute keinesfalls mehr über ihn lachen. Der schenkt wenigstens jungen Spielern das Vertrauen und gewinnt mit einer Rotationself überzeugend Spiele. Der verucht sogar manchmal das System zu ändern, was unser Herr nicht kann. Glaube der ist in einem Jahr weiter als Enrique bisher.

    Für mich, Freunde der Sonne, ist der Trainer das A und O. Besonders bei Barca musst du halt sehr detailliert arbeiten, weil jedes einzelne Detail sehr wichtig ist. Von Passkombinationen, Zuordnung und dem Pressing. Ich vermisse alles.

    Und hier nochmal zum Abschluss ein Zitat mit dem unser Trainer nichts anfangen kann.

    „Ein Fußballer, so wie jeder andere Mensch der mit großen Druck umgehen muss, hat was ich ´temor éscencio`nenne, die Angst zu Versagen. Und wie kann ich diese Angst neutralisieren?Durch Automatismen. Dadurch das der Spieler etwas tut was er kennt, was er immer wieder übt und dadurch nur wenige Fehler macht.“
    [Marcelo Bielsa]

    #575817
    Likeshatter
    Teilnehmer

    Ich bin heute rein zufällig auf dieses Forum gestossen und habe mich promt angemeldet.
    Ich bin Barca Fan seit 97. Quasi seit dem ich denken kann und habe auch „schlechte“ Zeiten erlebt.
    Ich habe mir alle Kommentare durchgelesen und stimme vielen zu. Mein Herz hat gestern geblutet, das Barcelona so untergeht tut einfach weh.
    Aber es hat sich leider schon etwas länger abgezeichnet. Hätte Athletico ihre Chancen nur im Ansatz genutzt wären wir auch in der Copa jetzt draussen.
    Ein richtiges Pressing hat schlichtweg einfach nicht funktioniert. Wir kamen immer zu spät.
    Einzig und alleine verstehe ich einfach nicht warum man Gomes jedes Spiel die Chance gibt. Ich schaue mir das seit Anfang der Saison an. Jedes Spiel hoffe ich für den Kerl das er endlich zeigt was er kann und dann kommt rein gar nichts. Für pässe von links nach rechts reicht es bei Barcelona einfach nicht.
    Ich glaube er hat Potenzial, aber dafür braucht er einfach noch zeit. Und ich muss sagen da sind andere Spieler einfach viel weiter, wenn man ihnen einfach die Chance gibt ( Rafhina, Denis).
    Auch wenn eventuell einige nicht meiner Meinung sind. Ein Verkauf von Thiago damals fand ich auch nicht optimal.
    Ich halte zu meinem Verein und stehe dazu das einiges Schief läuft.
    Zu LE wurde alles gesagt..

    Ich durfte mir gestern einiges anhören von Bayern Fans.. Da muss man einfach drüber stehen. Paris hat es clever gemacht und uns genau dort getroffen wo es uns am meisten weh tut!
    Nach jedem Tief kommt ein hoch. 2013 sind wir auch sang und klanglos gegen Bayern untergegangen und danach haben wir uns auch aufgerappelt, kurze Zeit Später holten wir das Tripple! :barca:

    #575816
    Anonym

    Das Spiel gestern war monumental! Das Spiel zeigte Barca und LE gnadenlos alle Schwächen auf,alle Defizite und Planlosigkeit.Die Spanische Zeitung „Sport“ titelt: „Esto no el Barca“…- Das ist nicht mehr Barca!
    Der Sky-Kommentator war gestern sehr schockiert und erschrocken über die Entwicklung von Barca.
    Die halbe Welt erkennt doch jetzt das alle Alarmglocken leuten,erkennt es auch der Verein?

    #575815
    Fifty
    Teilnehmer

    Ray Hudson gestern auf Twitter:
    „Just finished watching PSGvBarca. The scoreline flattered Barca. Worst Barca football I´ve ever seen. Well played #PSG, top class.
    #AndreGOHOMES“

    Ziemlich direkte Worte von Ray, der ja auch bekanntlich Barca Fan ist. Mittlerweile ärgert mich diese Niederlage auch gar nicht mehr, ich seh es da ähnlich wie Kale.
    Und lieber fliege ich gegen PSG raus, als gegen Real Madrid oder Bayern. Jetzt können wir uns ja voll auf die Liga konzentrieren… :whistle:

    Die Zeit von Enrique sollte nun wirklich ein Ende haben, von mir aus soll er die Saison noch beenden aber dann muss ein neuer Trainer her. Und ich hoffe nicht, das es Unzue wird. War er eigentlich da gestern?

    Ich sehne mich einfach so nach diesem feinen Ballbesitzfussball. Wenn man sich das mal vorstellt, dass wir jetzt sogar von Mannschaften wie Atletico Madrid und Betis spielerisch vorgeführt werden, ist es einfach nur schrecklich. Ich hoffe das die nächsten Monate schnell vergehen und der Vorstand dann eine gute Lösung präsentiert.

    Sampaoli wäre mir, wie vielen anderen, auch am liebsten. Aber meint ihr das ist zu realisieren? Nach einem Jahr bei Sevilla?

    #575814
    Anonym

    Bei mir ist es sehr komisch.Ich bin irgendwie laaange nicht so traurig und bedrückt,wie bei den Niederlagen gegen Bayern ,dem zweimaligen aus in madrid 2014&2016.Ich bin wie in einer schockstarre.Dem zum Trotz gibt es weiterhin grund zur Hoffnung,Ich werde jetzt einmal die positiven aspekte des gestrigen Spiels aufzählen:1.Jetzt ist (fast)jedem klar enrique muss weg,Er hat weder eine Spielidee,noch eine Philosophie oder sonst irgendwas das man mit einem spielstil auch nur in Verbindung bringen könnte.2.Es kann nicht mehr wirklich schlimmer kommen,klar wir können uns noch gegen dieses und jenes Team blamieren,aber keiner rechnet mehr mit der Liga oder der Cl 3.Auch die Spieler wollen einen Wechsel und sehen die Notwendigkeit.Dafür muss man sich nur die interviews gestern durchlesen.Statt einem Bekenntnis zum Train er wird öffentlich kritik geübt(busquets).4.sollten wir das Rückspiel irgendwie 5-0,-oder 6-1etc.gewinnen ist das für jahrzente das beste Comeback in der Geschichte der Champions league.Klar deutet aktuell rein gar nichts darauf hin aber man darf ja träumen.

    #575813
    Coopjack
    Teilnehmer

    Was heißt ihr Messi verkaufen? Die Frage sollte eher heißen verlängert er oder nach dem fast sicheren frühen Ausscheiden nun doch nicht. Denn in den letzten Wochen ist es hier sehr ruhig geworden…

    #575812
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Schmerzhaft, einfach nur schmerzhaft! Ich weiß garnicht was man dazu schreiben soll.

    Ich meine mir war klar, dass wir irgendwann heftig einen auf die Mütze bekommen würden aber ich habe gehofft das dies nicht eintrifft. Genau so wenig würde mich aber auch wundern, dass Barca noch Weiterkommen kann ( wenn auch sehr viel einschwenken dabei ist).

    Ich hoffe das Kapitel Luis Enrique geht spätestens am Ende der Saison zu Ende und Barca kann endlich wieder Barca werden.

    VIVA BARCELONA

    #575811
    el_loco_8
    Teilnehmer

    So…ich hab mir den Dreck in nem Pub voller Paris-Fans angesehen. Und ein anderes Wort für Dreck finde ich einfach nicht…aber nun hat Enrique auch bei mir keine Argumente mehr. Ich dachte noch, dass man sich die Kräfte für die CL spart. Aber das war wohl nur ein großer Hoffnungsschimmer meinerseits. In Paris kann man verlieren, keine Frage: ABER so zu verlieren in einem verdammten Achtelfinale, ist einfach nur peinlich für so einen großen Klub. Ich bin Lucho dankbar für das, was in den letzten beiden Jahren erreicht wurde, aber irgendwann ist genug. Als FC Barcelona darf man sich in einem Achtelfinale nicht so abschlachten lassen. Das ist einfach nicht tragbar. Lucho soll die Saison noch fertig machen, den Pokal wird man mit ihm auch irgendwie holen aber dann bitte: Jorge Sampaoli! Wenn er machbar ist, MUSS man ihn holen.

    Und, ich weiß, damit werde ich einigen auf den Schlips treten…es muss für das ZM ein Top-Spieler her. Wir haben das Ziel, die CL zu gewinnen und dafür brauchen wir die Verrattis dieser Welt. Gomes wird das nie werden, da leg ich mich nach dem heutigen Spiel fest.

    Wir scheiden sang- und klanglos im elendigen Achtelfinale aus. Das ist diesem großen Verein einfach nicht würdig. Es müssen auf 3-4 Positionen grundlegende Veränderungen her. Messis Prime wird durch so eine Kacke verschwendet, das kommt mir nach dem Spiel heute einfach hoch. Sowas ist einfach nicht zu tolerieren und tut mir einfach nur weh, sorry.

    #575810
    fcb2811
    Teilnehmer

    Was mich am meisten aufregt, ist dass wir heute gar nicht gegen das Ausscheiden angekämpft haben/ gar nicht in der Lage waren zu kämpfen?!

    Ich schreibe bewusst nicht „was mich traurig macht“, weil ich ehrlich gesagt bei dem Ausscheiden gegen Inter und Chelsea 2010 bzw 2012 viel trauriger war. Ich war unfassbar traurig und stolz zugleich weil wir wirklich alles gegeben hatten. Heute ist es ein Mix aus Trauer, Hass, Wut und Unverständnis.

    Ich hoffe, ich träume jetzt von einem 6:1 im Rückspiel, wenn ich jetzt gleich einschlafe. Wenn es in der Realität nur zu 0,01% geschehen wird dann wenigstens in meinen Träumen..

    Gute Nacht culés

    #575809
    Anonym

    https://www.youtube.com/watch?v=pk1DQBruwnQ

    Das einzige, was mich heute fußballerisch aufheitern kann.

    #575808
    Alexis93
    Teilnehmer

    Sehr merkwürdiges Spiel von Barca
    Das wirkte wirklich verdammt komisch wie unsere Spieler plötzlich komplett das Fußballspielen verlernt haben.
    Es hatte wirklich den Eindruck als würde sich die manschaft gegen den Trainer stellen.
    Oder hat Präsident Nasr elhajhqhquwjdbwk (wie auch immer ) einmal kurz die Geldkoffer ausgepackt ???
    Spaß bei Seite :
    Lächerlich von einem
    Spieler wie draxler vorgeführt zu werden.
    Und Cavani der Taugenichts trifft
    Dann am Ende auch noch zum 4:0 entstand.
    :lol: LÄCHERLICH :lol: :lol: :lol:

    Mir fehlen die Worte und es wird lange dauern bis ich mir ein Spiel von diesem lächerlichen Enrique- Barca anschaue.
    Man könnte wirklich jeden Spieler vom a-z beleidigen so viel Wut über ein Fußball spiel hab ich wirklich selten erlebt.
    Zumal man dachte so etwas wie 2013
    In München wird nie wieder
    Passieren.

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 298)
  • Das Thema „Paris SG 4-0 FC Barcelona 14.02.17“ ist für neue Antworten geschlossen.