Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Podcast Spielverlagerung

Podcast Spielverlagerung

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #481006

    Pedro im Zentrum habe ich auch gesehen, als Messi auf die Außen gegangen ist. Aber meist war das doch nur von sehr kurzer Dauer, wenn ich mich recht entsinne. Das Ansinnen dieser Maßnahme erschließt sich mir aber nicht unmittelbar. Womöglich will man damit die rechte Außenbahn des Gegners entblößen, wenn Messi in die Mitte zieht. Das hat er aber bisweilen nicht getan, sondern den Ball bisher immer zurückgespielt.

    Also, man muss abwarten. So lange hierdurch keine Veränderungen im Spiel sichtbar werden, kann ich keine Aussage über Ziele und Wirkungen treffen.

    #481005
    Anonym

    Ich habe letztens ein Video gesehen, in welchem die neue Taktik des FC Barcelona dargestellt wurde. Wenn Fabregas nicht spielt, dann rückt Pedro nach innen und tauscht somit den Platz für Messi.

    #481004
    Anonym
    Austrokatalane wrote:
    Da muss man auch erstmal abwarten. Ich kann mir einstweilen zu keiner Veränderung eine Meinung bilden. Wie gesagt Ende Dezember wissen wir mehr.

    Ich vermeine, dass man sogar eine Quint­es­senz nach dem Clasico bilden könnte.

    #481001
    Anonym

    Da muss man auch erstmal abwarten. Ich kann mir einstweilen zu keiner Veränderung eine Meinung bilden. Wie gesagt Ende Dezember wissen wir mehr.

    #480999

    Messi ist zwar einige Male auf den Außen gesichtet worden, aber zumeist kurz hinter der Mittellinie. Die Dauer seines Verbleibs auf den Außen reduziert sich auch auf höchstens 3 Minuten, wenn es hochkommt. Ich kann dieser Beobachtung bisher keinen Trend abgewinnen, Messi besitzt immer noch eine relativ freie Rolle auf dem Spielfeld. Auch in den vergangenen Spielzeiten gab es Phasen in gewissen Spielen, in denen sich Messi einfach aus Lust und Laune auf die Außen begab. Ich erinnere an das Champions League Finale gegen ManU, als er auf rechts außen Nani vernaschte.

    Also, seine Aufenthalte auf den Außenbahnen sind nicht überzubewerten, zumal sie bisher fruchtlos blieben.

    #480997
    Anonym

    Allesamt interessante Thesen. Das mit Busquets ist noch ein bisschen zu wage um es wirklich als Veränderung darzustellen, zumal das ja von Partie zu Partie variiert. Bezüglich Messi stimme ich ihnen eigentlich zu, weniger im Mittelfeld, mehr auf dem Flügel. Das gefällt mir um ehrlich zu sein allerdings weniger, da dadurch seine Genialität etwas baden geht.

    Aber alles in allem muss man dennoch einfach abwarten, was unter Tito noch passiert. Im Dezember lässt sich richtig bilanzieren, vorher eher nicht.

    #474349

    In ihrem letzten Podcast hat das Team von Spielverlagerung.de die Veränderungen unter Tito Vilanova als Thema aufgegriffen. RM, MR und Tank waren die Gesprächsteilnehmer. Der Nickname „Tank“ ist mir noch gut in Erinnerung. Als Barçawelt gerade eine Woche online war und ich meinen ersten Artikel über Iniesta veröffentlicht habe, hat er mir unter dem Artikel einen Kommentar hinterlassen. Leider ist dieser abhanden gekommen.

    Aber zurück zum Thema. Ich habe bisher nur etwa 10 Minuten reingehört und dabei folgende Thesen vernommen:

    1. Busquets spielt höher

    –> Diese Beobachtung habe ich nicht gemacht. Auch gestern ließ sich Busquets immer wieder zwischen die IV fallen.

    2. Das Pressing von Barça ist systematischer

    –> Das Pressing hat sich gewandelt, so viel steht fest. So wie ich das sehe, ist man vom Angriffspressing zumindest einstweilen abgerückt. Oft übt nur ein Spieler Druck aus, um den Eindruck eines Pressings aufrecht zu erhalten(Scheinpressing). Die eigentliche Pressing-Linie ist weiter nach hinten in die Nähe der Mittellinie gerückt, um eine größere Kompaktheit herzustellen und im Falle eines Scheiterns des Pressing besser gewappnet zu sein.
    Der Nutzen eines Angriffspressings von Barça hat abgenommen. Die Gegner hauen die Bälle einfach hoch heraus und versuchen den ersten oder zweiten Ball zu erobern. Ich kenne keine Mannschaft, die bei Barça tatsächlich versucht, hinten heraus zu spielen. Daher ist es für Barça wesentlich aussichtsreicher, erst später anzusetzen. Häufiger verzichtet Barça auch vollkommen auf diese kräftezehrende Spielweise.

    Vielleicht hat jemand Lust, noch die anderen Thesen zusammenzutragen? Ich finde das podcast über Barça super und es gibt uns genügend Anregungen zur Diskussion.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.