Forum Home FC Barcelona – Verein Vereinsführung Präsidentenwahl 2021

Präsidentenwahl 2021

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 148)
  • Autor
    Beiträge
  • #622361
    barca_king
    Teilnehmer
    andrucha wrote:
    Ich dachte, er sei in Haft…

    Wurde schon leider wieder freigelassen.

    #622360
    andrucha
    Teilnehmer

    Ich dachte, er sei in Haft…

    #622359
    Herox
    Teilnehmer

    Diese Ratte Bartomeu war heute ebenfalls da und hat seine Stimme abgegeben. Dem sollte man so schnell wie möglich die Mitgliedschaft entziehen und ihm für immer Hausverbot erteilen.

    Dass dieses Schwein sich überhaupt noch einmal dem Camp Nou nähert, zeigt ziemlich gut, wie charakterlos er ist.

    #622358
    andrucha
    Teilnehmer

    Barcawelt hat doch einen Liveticker. Und was soll man jetzt noch groß diskutieren? Jetzt heißt es, das Ergebnis abwarten und dann diskutieren…

    #622356
    Cule777
    Teilnehmer

    Was sagen die Umfragen wie ist die Stimmung heute sind Wahlen das ist richtungsentscheident und nichts los in dem Thema..

    #622325
    Schally
    Teilnehmer

    Wahnsinn welche schwindelerregt hohe Summen bei diesen Deals gezahlt werden. Ich denke auch, dass Messi einen großen Anteil an den verkauften Trikots hat und immer mehr Trikots über online shops gekauft werden. Deswegen wird Barca viel daran setzen ihn zu halten, selbst wenn er spielerisch mal ein Tief haben sollte, sein Ruf ist einfach zu legendär.

    #622153
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Kleine Ergänzung zu dem Ausrüstervertrag mit Nike. Barca bekommt wohl um die 155 Mio im Jahr.

    Mannschaften wie Bayern, Chelsea, Liverpool, PSG, Juventus usw bekommen jährlich zwischen 50-80 Mio Euro.

    Real Madrid hat 2019 einen neuen Deal unterschrieben der Ihnen angeblich 120 Mio Jährlich einbringt. Vor diesem Vertrag waren es gerade einmal 60 Mio.

    Barca hat also nach wie vor den größten Ausrüster-Deal der Geschichte unterschrieben.

    Barcelona verkauft jährlich etwa 2 Mio Trikots.

    Barcelona müsste die Verkaufszahlen um ein Vielfaches steigern, wenn sie mit eigenem Merchandising an diese Summen von Nike herankommen möchten.

    Folgendes muss auch beachten:

    – Messi hat einen wahnsinnig hohen Anteil an den verkauften Trikots. Was passiert wenn er aufhört oder wechselt? Er ist einfach auch eine riesen Marke. Nach CR7 und Beckham ist er der Spieler mit den meist verkauftesten Trikots in der Geschichte. Dass Beckham, der auf Platz 2 ist und der von seiner Klasse nicht ansatzweise mit Messi oder auch CR7 mithalten kann, beweißt einfach dass man eine Marke sein muss um viele Trikots zu verkaufen.

    – Kann man die Trikots noch zu diesen Preisen (90€ – 140€) verkaufen wenn sie ein „no name“ Artikel sind?

    – man hat überhaupt keine Sicherheit wie zb mit einem Ausrüster Deal. Entweder man verkauft oder es gibt kein Geld. Beim Ausrüstervertrag hast du die Sicherheit jährlich die Summe XY zu erhalten.

    #622107
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Schöner Beitrag Schwupp.

    Meine Haltung war von vornherein klar, für mich ist Laporta eine Herzensangelegenheit. Mir ist auch bewusst, dass man ihn mit Ecken und kanten nimmt, wenn er gewählt wird. Kann sein dass ich da auch etwas ignorant bin aber ich werde weder mit Font noch mit seinem Projekt warm.

    Was das Thema Projekt oder nicht Projekt angeht, haben wir vielleicht falsche Erwartungen und Vorstellungen. Keiner der Kandidaten wird 600 Seitige Konzepte zu den einzelnen Punkten vorstellen, sondern einfach nur Ideen vorstellen oder erstmal auch nicht wie Laporta :lol:

    Jedenfalls können die Leute viel erzählen aber was am Ende des Tages umgesetzt wird bzw Erfolg bringt ist dann eine andere Geschichte.

    Wir müssen auch realistisch bleiben. Wenn einer der Kandidaten jetzt in dieser Situation mit Stadion ankommt, dann hat er nicht mehr alle Latten am Zaun. Wir können nicht mal Gehälter zahlen…

    Zum Thema TV Rechte: ich glaube die Rechte liegen beim Liga Verband, bin mir da auch nicht 100% sicher (denke aber wohl) aber das macht keinen großen Unterschied. Entweder kauft man diese Rechte für Summe X oder man verzichtet auf diese X Summe, da man diese Rechte nicht verkauft und muss durch die eigene Plattform (Barca TV) das Geld wieder einnehmen. Jedenfalls muss der Zuschauer/Fan der BarcaTV abonniert natürlich diese Summe bezahlen, sonst macht das ganze ja keinen Sinn. Das ganze wird man natürlich nicht kostenlos bekommen und du brauchst zusätzliche Abonnements, wenn du dir andere Spiele ansehen möchtest.

    Deine Frage bzgl der Kassierer ist nicht dumm sondern gut und tatsächlich würde ich in so einem Fall ein anderes Geschäft bevorzugen. In Baumärkten zb gibt es diese Möglichkeiten mit diesen Automaten aber dennoch gehe ich an die Kasse. Wenn sich solche Systeme durchsetzen würden, dann wären Mio von Menschen arbeitslos. Sowas unterstütze ich nicht. Ich unterstütze zb auch keine Produkte von Herstellern mit fragwürdigen „Aktivitäten“. In den letzten Jahren habe ich persönlich immer verstärkter darauf geachtet, dass durch meinen Konsum weniger Schaden für andere entsteht und daher mehr auf fair trade, Umweltfreundlichkeit, frei von Tierversuchen oder nach Möglichkeit vegan geachtet. Aber das ist auch ein anderes Thema.

    Quote:
    Addendum: Wegen Nike. Nike zahlt pro Saison ca. 100 Mio an Barcelona. Barcas Authentic Trikot kostet 130€. Nehmen wir an neben Herstellung (Produktion wird ja wohl ausgelagert) bleiben 80€ übrig. Dann müsste Barcelona nur 12.500 Authentic Trikots verkaufen um Nikes 100 Mio einzunehmen. Neben dem, verkauft Barcelona noch Stulpen, Hosen, Trainingsanzüge, Regenjacken etc.
    Nike nimmt enormes Geld ein dadurch, dass sie Barcelona Produkte verkaufen. All das Geld würde jetzt in unsere Hände fallen.

    PS: Du hast einen kleinen Fehler in deiner Rechnung. Wenn du 80 Euro pro Trikot ausgehst (keine Ahnung ob das realistisch ist aber denke sehr hoch gegriffen) hast du bei 12.500 verkauften trikots 1 Mio und nicht 100 Mio.

    Für die 100 Mio müsste Barca dann schon 1.25 Mio Trikots verkaufen. Wenn man von diesen 80 Euro ausgehen kann, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann. Und ob man ohne das „Nike“ noch solche Summen für ein Trikot ausrufen kann, ist dann auch noch eine andere Frage.

    #622099
    Schwuppdiwupp
    Teilnehmer

    Hey Jungs :)

    Also erstmal bin ich ein bisschen verärgert. Nicht über eure Beiträge, sondern über das Prinzip. Ich finde es halt einfach falsch, wenn man Font für sein Projekt kritisiert, während man im Umkehrschluss einen unterstützt, der gar kein Projekt hat. Ich denke darauf können wir uns auch verständigen (also das Laporta kein Projekt hat).
    Es gibt einfach paar hier, die aus nachvollziehbaren Gründen Laporta unterstützen und dann denken Font für alles kritisieren zu müssen. Ich zumindest empfinde es so, dass Font für Sachen kritisiert wird/wurde für die Laporta nicht würde kritisiert werden, wenn er sie dann täte/oder getan hat.

    Bestes Beispiel ist das Nennen von Namen oder der Vorwurf Font sei ein Populist. Der selbe Populismus Vorwurf wurde nicht gemacht, als Laporta bspw. sein Plakat in Madrid aufhängte.

    Selbiges sieht man in gewissen „politischen“ Strömungen, in denen durch Floskeln die Selbstreflektion verhindert wird. In casu entsteht dadurch einfach das Bild „Laporta ist ein Boss, er steht sinnbildlich für Erfolg. Daher kann jeder andere Kandidat nurmehr ungeeignet sein.“

    Auch Font hat Schwächen, wie bereits von mir betont, sehe ich diese vor allem im Wahlkampf. Da stellt er sich ungeschickt an. Er als Elefant im Porzellanladen. Wobei der Porzellanladen als Allegorie für sein Projekt steht.
    Und oh ja auch Font macht Fehler. Seine Aussagen über Pique sind ein Beispiel.

    Vielleicht war ich selber Laporta gegenüber zu kritisch, und habe Laporta Anhänger dadurch in eine zu starke Verteidigungshaltung gezwängt. Das tut mir Leid. Ich erachte es einfach als wichtig, gleiches gleich zu behandeln und nicht ständig ein Projekt kritisieren, wo beim anderen gar nichts ist.
    Iramos Einstellung hat mir da sehr gut gefallen. Font für das loben, wo er gut gemacht hat und für das kritisieren, wo er schlecht gemacht hat.

    Schlussendlich werden wir mit Laporta leben müssen, sei es drum.

    @Haba, BarcaTV zu einer Internetplattform umzuwandeln war Fonts Idee, welche Bartomeu 3 Monate nach Fonts Aussage realisieren ließ. Davor war BarcaTV ein normaler Fernsehsender der so ziemlich in jedem Lokal der Stadt gelaufen ist.


    @mesqueunclub
    . Thema Stellenabbau. Wenn du ihn allein deswegen nicht wählen würdest, mal eine dumme Frage von mir: Gehst du dann auch nicht mehr in Aldi einkaufen, wenn es keine Kassierer mehr gibt, sonder nur noch Automaten? Oder bestellst du nur noch bei McDonald’s, welche keine elektronischen Bestellautomaten anbieten?

    Und wieso denkst du, dass die Mitglieder nicht über die Ticketpreise bestimmen können? Würde Laporta das versprechen würdest du es ihm wohl abkaufen. Nunja, fakt ist die Preise für die unterste Sitzkategorie sind viel zu hoch. Viele Normalverdiener in Barcelona könnrn sich kaum noch Spiele leisten, auch wenn sie die schlechtesten Plätze haben. Die Touristen, die einmal im Leben ein Spiel sehen wollen sind jedoch bereit viel zu zahlen. Das schadet aber der Fankultur. Hier muss justiert werden! Die besten Plätze können sie ja gerne weiterhin teuer lassen.

    Zu den Spielübertragungsrechten. Da kann mich verbessern, wer es besser weiß, aber grundsätzlich liegen bildrechte als höchstpersönliches Recht erstmal bei den Vereinen selbst. Mit der Teilnahme an Wettbewerben überträgt man diese jedoch vertraglich an den Verband. Anschließend bekommt man Prämien ausgezahlt, wenn man z.B. in der CL antretet oder in die nächste Runde einzieht. Zudem werden im Fall der UEFA vereinsspezifische Honorare ausgeschüttet nach Leistungskoeffizienten und dem Marktpool und erfolgabhängigen Prämien. Heißt, zwei Vereine die ins CL finale einziehen haben zwangsläufig nicht das selbe Geld von der UEFA bekommen. Der „größere“ Verein bekommt mehr Geld. Sprich indirekt wird der Wert der Bildrechte wieder an die Vereine zurückgezahlt und sogar darüber hinaus.

    Das ganze System ist tricky, aber da vertraglich geregelt und da die bildrechte zu Beginn beim Verein selber liegen, ist eine Modifikation des Vertrages und somit eine Ausstrahlung der Spiele über BarcaTV nach Ablauf der bestehenden Verträge möglich ohne dabei irrsinige Summen an Streamingdienste bezahlen zu müssen. Auf der anderen Seite stehen dann hohe Einnahmen durch die Fans, die dann BarcaTV abonnieren. Dieses Geld würde das der UEFA um vieles übersteigen, wenn man sich allein denkt, welche Gewinne DAZN einfährt obwohl sie noch Milliarden für die Bildrechte an die Verbände abtreten.

    Addendum: Wegen Nike. Nike zahlt pro Saison ca. 100 Mio an Barcelona. Barcas Authentic Trikot kostet 130€. Nehmen wir an neben Herstellung (Produktion wird ja wohl ausgelagert) bleiben 80€ übrig. Dann müsste Barcelona nur 1.25 Mio Authentic Trikots verkaufen um Nikes 100 Mio einzunehmen. Neben dem, verkauft Barcelona noch Stulpen, Hosen, Trainingsanzüge, Regenjacken etc.
    Nike nimmt enormes Geld ein dadurch, dass sie Barcelona Produkte verkaufen. All das Geld würde jetzt in unsere Hände fallen.

    LG

    #622092
    Anonym

    @Barca Tiki Taka

    Danke für deine Antwort.
    Aber soweit ich weiß existiert Barca TV bereits seit dem Jahr 1996, 2020 wurde es lediglich zur Videoplattform Orange hinzugefügt.Das kann man auch auf der spanischen Wikipedia Seite über Barca TV unter dem Punkt Historia durchlesen. Demnach war das gar keine neue Idee, da es bereits existierte….

    #622091
    Anonym

    Sehr realistischer Kommentar von dir. Man sollte solche Themen differenziert betrachten und nicht gleich auf jeden Zug aufspringen, der im ersten Moment schön klingt.
    Barca TV wäre echt ziemlich unnötig. Alleine für die TV Rechte würden wir Summen jenseits von Gut und Böse ausgeben müssen. Dazu werden wohl die meisten Fans kaum umsteigen und zusätzlich zahlen, wenn sie bereits Abos bei DAZN und/oder Sky besitzen.
    Auch der eigene Store macht aus meiner Sicht wenig Sinn. Warum sollte man den Top Top Deal mit Nike denn aufgeben?
    Dass die Mitglieder aktiv eingreifen halte ich für kontraproduktiv und auf Dauer viel zu riskant. Für Präsidenten die den Klub an die Wand fahren wollen gibt es bereits ein Misstrauensvotum, ansonsten sollte man die Profis machen lassen. Klar war Barto zu lange am Werk, aber die Mitglieder haben ihn lange geduldet und hätten einschreiten können, was soll sich ändern wenn diese nun abstimmen können. Und wie stellt ihr euch das bitte vor, wenn Fans über Budgets und Spielertransfers abstimmen – ich bestimme doch auch nicht über den Haushalt de BRD, sondern wähle (wenn denn wahlberechtigt) eine Partei die das dann umsetzt, entsprechend meiner Vorstellungen. Und dahin kommen wir noch, dass die Fans Voten ob ein Spieler kommt oder bleibt, usw. Da stehen immer noch Menschen dahinter, die dann umziehen müssen usw.
    Wie viele Spieler aus La Masia kommen, hängt alleine davon ab, welche Qualität aus La Masia kommt. Mit Bartra,Perez,Munir,Sandro,Bellerin, Mingueza, Samper und Co gewinnt man eben keine Titel und das ist in Barcelona längst die Erwartungshaltung.

    #622089
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Haba: Font hatte überhäuft erst die Idee mit Barca TV nur das er alle spiele zeigen wollte. Barto hat es dan einfach kopiert nur in schlecht

    #622088
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    Quote:
    -Abbau von Stellen in der Bürokratie durch autonome selbstlernende Systeme

    Also alleine dafür würde ich Font schon keine Stimme geben. Da werden wer weiß wieviel Leute arbeitslos und gleichzeitig verdient rakitic seine 15 Mio jährlich :lol:

    Wenn er wirklich solche Aussagen tätigt, dann wundert es mich nicht, dass Font sich in letzter Zeit so unbeliebt gemacht hat. Das sind ja einfach nur irgendwelche Bürokraten, arme Bauern, wenn man Stellen abbauen will, dann lieber irgendwelche nutzlosen Topverdiener, Manager und wie die sich alle Nennen.

    Diese Ideen von Font mit selbstständigen Trikotverkäufen und alle Spiele auf Barca TV klingen vielleicht innovativ aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es umsetzbar sein wird. Und wenn das schief geht, hinterlässt das ganze einen RIESEN Schaden.

    Ich weiß nicht ob und wie das möglich ist, dass Barca sich exklusiv die rechte für die Spiele behalten möchte aber eins ist sicher, dass wird eine richtig Kostspielige Angelegenheit. Denke wir reden da von Summen weit über 100 Mio Euro pro Saison, wenn man alle Spiele haben möchte.

    (Edit: 2018/19 waren es für die Liga 167 Mio an Einnahmen)

    Das ganze gibts dann für die Fans natürlich nicht kostenlos. Aktuell kostet Barca TV zwischen 40-50 Euro im Jahr und da gibt’s nur den Joan Gamper Cup :lol: man kann sich da schon vielleicht denken, was für eine Summe dann dabei für den Zuschauer entsteht und dann gibt’s wohlgemerkt nur Barca Spiele, wenn man sich für andere Spiele interessiert muss man Trotzdem Abos bei DAZN, SKY etc tätigen.

    Was das Merchandise angeht, hab ich schon mal geschrieben, dass Barca mit Nike einen Mega Vertrag hat. Von den 400 Mio Fans weltweit befinden sich der größte Teil in Asien (Indonesien usw) oder Afrika, von denen die meisten wahrscheinlich keinen Euro investieren können. St. Pauli wurde als Beispiel genannt aber St. Pauli ist eine regionale Sache, da mag das ganze noch funktionieren. Ich halte das für sehr gefährlich. Es gibt auch einen nicht unerheblichen Anteil an Menschen, die Barca Klamotten nur aufgrund von Nike anziehen ohne Fan des Vereins zu sein. Es ist aktuell einfach IN Jogger zu tragen.

    Das elek. Voting ist eine coole Sache aber alles andere sind einfach nur nette Spielereien. Wer glaubt, dass man als Fan tatsächlich bei Transfers oder Ticketpreisen mitentscheiden kann, der wird bitterböse enttäuscht werden.

    Ne andere Sache:

    Habt ihr von den Gerüchten/Spekulationen bezüglich Marc Overmars als neuer Sportdirektor gehört?

    Wenn da was dran sein sollte, dann ist das in meinen Augen ein absoluter Kracher! Bei Ajax hat er in dieser Position einen überragenden Job gemacht und kam mit bester Empfehlung von Johan Cruyff.

    Das wäre ein Name im sportlichen Bereich, mit dem ich nicht nur was anfangen kann, sondern auf unheimlich feiern würde.

    Und wer weiß, vielleicht bringt ein Marc Overmars auch gleich einen Ten Hag mit, da Xavi sich nach wie vor noch nicht bereit fühlt und man das respektieren sollte.

    #622086
    Anonym

    Was genau ist Fonts Innovation bezüglich dem Thema Barca TV denn genau gewesen?

    #622084
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Ich habe ja letztens einige Fragen in den Raum geworfen die ich gern von den Kandidaten beantwortet hätte. Bis auf Font habe ich zu al diesen Themen keine konkreten Antworten bekommen. Deswegen schreibe ich hier was ich mir von den jeweiligen Präsidenten erwarten würde .

    > La masia

    Hier möchte ich grundsätzlich meine Erwartungen an den Präsident beschreiben. Er sollte prinzipiell wieder das Augenmerk auf La masia setzen da es die beste Jugend Akademie weltweit ist. Folgende Punkte sind mir wichtig.

    • Der Großteil der Mannschaft sollte aus La masia Spieler bestehen.

    • Es sollte der Übergang von der Jugend zum Profi Sport erleichtert werden.

    Diese beiden Punkte sind für mich essenziell. Man darf nicht vergessen das La masia Profi Fußballer am laufenden Band produziert. Ich möchte nur einmal erwähnen das Alena,Denis Suarez, Cucurella, Tello, Batra usw alleine in der Spanischen Liga spielen. In Deutschland spielt Olmo und Thiago bei zwei der besten Vereine der Liga. In England sollte man Adama Traore und Garcia erwähnen. Das sind nur einige Talente die mir jetzt auf die schnelle einfallen. Also macht la masia immer noch hervorragende Arbeit, das Problem liegt bei der ersten Mannschaft und der Integration der Spieler. Für mich ist immer noch der Leitsatz tragend eher Technisch und Spielintelligete spieler den Physischen Spielern zu bevorzugen wen man sich entscheiden muss. Das bedeutet natürlich nicht das beides nicht noch besser ist. Adama, Cucurella, Grimaldo und Moriba sind Physisch gute Spieler und trotzdem aus la masia also schließt sich das nicht aus. Trotzdem würde ich nich besondere Aufmerksamkeit darauf legen.

    > Galacticos

    Diese Thematik empfinde ich als Schwierig. Prinzipiell will ich hier auch wieder folgendes Prinzip zur Wirkung bringen und folgendermaßen die Aufmerksamkeit auf Transfers legen.

    ☆ La masia sollte die erste Lösung bei neu Besetzungen sein wen ein Spieler das Potenzial hat.

    ☆ Sollte das Potenzial tatsächlich nicht vorhanden sein gibt es zwei Möglichkeiten vorzugehen.

    – Möglichkeit eins ist es einen Erfahrenen Spieler im Kader zu haben der aber nicht Unersetzlich ist. Sollte das der Fall sein holt man einen günstigen talentierten Jungen Spieler. Bsp Roberto und Dest

    – Möglichkeit zwei ist es einen Talentierten Spieler zu haben der aber die Last als Stammspieler noch nicht tragen sollte. Bei dieser Variante holt man einen erfahreneren Spieler der aber nicht Unersetzlich ist und damit zufrieden ist.
    Bsp: Fati bzw Trincao und Depay

    Das bedeutet für mich zusammengefasst das Folgendes Prinzip zur Anwendung kommt. Zuerst die interne la masia Lösung und wen es wirklich nicht dieses Potenzial gibt kan man über die anderen beiden Lösungen nachdenkt. Diese anderen Lösungen dürfen aber keine Galacticos
    ( über 50 bzw 60 mil) sein, egal welcher Spieler es ist.

    > Die Mitglieder Frage

    Diese Antwort ist theoretisch leicht zu geben. Ja der Verein sollte in der Hand der Mitglieder bleiben und diese Aussage von einen Fan reicht aber von einen Kandidaten erwarte ich mehr. Ich werde es wieder ausführen.

    • Die Kandidaten sollten in Schriftlicher Form festhalten das der Club weiter den Mitgliedern gehört ( Vertrag)

    • Die Mitglieder müssen mehr Entscheidungen treffen können
    (Trikot, Sponsoring) und das sollte über Digitale Wahlen ermöglicht werden.

    Diese beiden Punkte sind für mich Essenziell. Nein die Mitglieder sollten nicht alle paar Jahre wählen sondern sie sollten bei wichtigen Fragen mit entsprechenden können. Genau deswegen hat ein Kandidat der es ernst meint einen Schriftlichen Vertrag vorzulegen wo er es fest hält das der Club in der Hand der Mitglieder bleibt und diese zukünftig bei Entscheidungen involviert sind. Das sollte das Gegenmodell zu PSG und City werden und ein Alleinstellungs merkmal sein da man eben nicht von einen Investor abhängig ist. Das sollte Mes que un Club wieder aussaugen. Natürlich muss sich auch Barça Finanzieren aber da komm ich später darauf zurück. Insgesamt kan man sagen das man bei Transfers und Außendarstellun g sich an den Fc Bayern orientieren sollte.

    > Gehalt von Spieler

    Hier muss man klare Grenzen aufzeigen und das Problem bei der Wurzel behandeln. Für mich sind folgende Punkte zwingend notwendig und können nicht mehr aufgeschoben werden da die Situation ernst ist

    • Gehaltsobergrenze muss festgelegt werden. Da die Gehälter nicht immer weiter steigen können.

    • Etablierte Spieler darf keine Gehaltserhöhung von über 15-20 Prozent zugesprochen werden. Ausgenommen sind selbstverständlich Jgendspieler wie Ansu Fati der vielleicht nur eine Million verdient und dan natürlich nicht eine Erhöhung von 250 000 ausreichen kann da andere Vereine viel mehr zahlen würden.

    • Spieler ab 28 sollten nur noch drei Jahres Verträge (höchstens) bekommen. Ab 30 ist eine Erhöhung bis höchstens zwei Jahre zu genehmigen. Die Gehaltskosten sollten ab 30 in der Regel auch sinken
    ( Leistung)

    > Camp Nou

    Hier muss man wohl kurz und knapp sagen das die Renovierung wohl warten muss. Ich persönlich erhoffe mir aber das bis 2030 die Arbeiten fertig sind.

    > Finanzen und Schulden

    Hier möchte ich doch auf einige wichtige Punkte eingehen. Es gibt eigentlich mehrere Schrauben wo man drehen kann aber ich glaube die Gehaltskosten sind ein Schlüsselfaktor . Mit einer Mischung aus den drei oben beschriebenen Punkten erhoffe ich mir doch das man in den nächsten fünf Jahren einiges ändern kann. Zusätzlich sehe ich andere Möglichkeiten noch Geld zu verdienen. Ich werde auch das noch ausführen.

    • Gehaltskosten in den nächsten fünf Jahren um mindestens ein Drittel senken ( Kompie aus Gehaltsgrenze, reglementierten Jahren und Geringere Erhöhung von ca 15-20 Prozent pro Vertrag)

    • Interner Marken aufbau den man betreiben sollte. Eine Art Barça Shop der die Trikots, Fußballschuhe und Bälle selbst verkauft. Hier würde ich das Vereins motto geschickt als Werbeträger positionieren.

    • Barça TV sollte alle Spiele des FC Barcelona übertragen ( wie von Font gedacht aber Barto hat es schlecht kopiert)

    • Abstand von Galacticos und anstelle dessen auf La masia bauen.

    Dazu würde ich Abschließend sagen das die Verringerung der Gehalts und Transferkosten den Club natürlich sehe viel Geld sparen können. Mit dieser Barça Eigenmarke in Verbindung mit Mes que un Club könnte ich mir auch viel erwarten, besonders wen es qualitativ hochwertig ist und man den Fans das Gefühl gibt damit direkt den Club zu helfen. In der Idee mit Barça TV sehe ich sehr viel Potenzial. Jeder von uns will die Spiele sehen und will nicht Dazn, Sky und in Zukunft vielleicht Amazon dafür zahlen. Wen es der Club schafft alle spiele zu übertragen sehe ich da sehr viel Potenzial. Ich persönlich glaube wen man in Zukunft auf die 100 Millionen transfers verzichtet ist bis 2030 ein Schuldenabbau von 450- 600 Millionen möglich was eine Halbierung währe. Wen man tatsächlich ganz geschickt ist währen vielleicht sogar 700 oder 800 Millionen möglich aber das erwarte ich gar nicht. Das sind so meine Punkte und wie ich dazu denke, Sorry das es so lang geworden ist aber mich würde deine bzw die Meinung aller sehr interessieren

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 148)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.