PSG Analyse vor dem Achtelfinale

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #478187
    Raphael
    Teilnehmer

    Ich habe mich mit PSG etwas befasst und ihrer Taktischen Strukturen analysiert. Ich möchte hier die Grundsätzlichen Dinge aufarbeiten.

    Formation: Sie agierten oft im 4/3/3 mit einer Doppel sechs und einen 10er bzw 8er. Dabei wahr Veratti meistens der Offensive Mittelfeld Spieler der als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive agierte. Der Aufbau bei PSG ist darauf bedacht Mit blödslichen Tempo Verschärfungen mit einen langen Ball in die Letzte Linie zu kommen, wo Mbappe, Neymar und Di Maria mit ihrer Individuellen klasse das Spiel entscheiden sollte. Das ist die Grundsätzliche Idee wie PSG spielen will. Jetzt kommen wir zu den Taktischen Mitteln die sie dafür nützen.

    > Räume im Zentrum
    Da PSG beim Aufbau im Gegensatz zu Barca nicht gern hoch schiebt ( Siehe PSG vs Marseille) ergibt sich ein Interessantes Bild. Die Innenverteidiger Stehen sehr breit aber eher auf einer Linie und die beiden Sechser spielen nur 10 bis 15 Meter davor um anspielpar zu seine. Danach gibt es eine relativ große Lücke zum offensiven Mittelfeld Spieler der sich um den Mittelkreis in der eigenen Hälfte aufhält. Die Flügelspieler stehen meist auf einer Linie mit den 10er. Der Stürmer bindet die Innenverteidiger und versucht möglichst hoch zu stehen ( am Rande des abseits)
    Wen der Gegner Hoch presst und den Spielaufbau früh Stört gibt es zwei Taktische Mitteln von PSG um sich zu befreien. Der 10er Veratti ist dafür essenziell. Es gibt meisten ein Vakuum zwischen den sechsern und Veratti, wen jetzt hoch gepresst wird lässt er sich in dieses Vakuum fallen und ist anspielpar da man ihm oft außer Auge lässt. Dan hatt er Zeit um aufzudrehen und das Spiel vor sich. Meistens werden diese Situationen sehr gefährlich da Mbappe, Neymar und Di Maria diese offenen Räume perfekt nutzen. Zweite Möglichkeit ist der Lange Ball am Flügel wo man ins 1vs1 gehen kann. Was man jedoch erwähnen muss ist die aufbauschwäche von PSG. Sie sind unglaublich ungenau im Passspiel und verlieren viele Bälle bereits in der eigenen Hälfte. Wen Veratti zu gestellt ist und die Restverdeitigung gut steht verliert PSG sogar den ball am eigenen Strafraum ( fünf Mal gegen Marseille) das bedeutet das man mit einen guten Mittelfeld Pressing und einer Defensiven Grund Stabilität Auftritt PSG sich extrem schwer dut aufzubauen.

    > PSG Defensiv
    PSG verdeitigt auf verschiedenen Arten. Sie spielen bei Ballverlust keine Direktes gegenpressing ( gegen Top Teams) sondern versuchen erstmal sicher zu stehen. In der Grundordnung des 4/4/2 verdeitigen sie sehr abwartend. Die Erste Lienie wird meistens nicht abgelaufen da man das Mittelfeld Verstärken muss. Der Ball durch das Zentrale Mittelfeld wird dadurch schwierig. Schwächen erkennt man eigentlich nur an den außen wen Mbappe oder Di Maria den zweiten Stürmer geben, dadurch muss einer der Sechser auch den Flügel abdecken. Wen das Passiert ergibt sich Raum am Flügel und manchmal sogar im Halbraum was ein überspielen der ersten und zweiten Pressing Linie zu Folge haben kann. Das Pressing von PSG ist prinzipiell darauf bedacht das Zentrum zu verschließen und auf den Fehler zu warten, hohes anlaufen ist sehr selten. Wen man es schafft PSG in die eigene Hälfte zurück zu drängen stehen sie Teilweise sehr Tief. Die erste Vierer Kette steht bereits im eigenen sechzehner und davor wird direkt eine weitere Vierer Kette aufgezogen. Veratti attackiert Dan Meist als hängende Spitze den Ball führenden Spieler. In diesen Situation wirkt PSG sehr unsicher und lässt relevante Räume frei. Durch den Ausfall von Bernat muss Kurzawwa die Seite abdecken wo er von Mbappe kaum Unterstützung bekommt, dadurch ist der Ball hinter Kurzawwa oft möglich da er in Unterzahl ist und das Zentrum zu machen muss. Wen der Ball hinter Kurzawwa kommt ist dort ihrsinnig viel Raum wodurch eine hereingabe praktisch immer möglich ist, den Rückraum verdeitigt PSG sehr schwach wodurch es meistens sehr gefährlich wird. Das ist eine schwäche ihrer Abwehr. Ebenso ist es sehr wichtig Spielverlegungen zu spielen PSG steht sehr Kompakt und lässt am Flügel sehr viel Raum zu. Wen nach der Spielverlegung der Ball wieder ins Zentrum in den Rückraum kommt ergibt sich sehr viel Raum.

    Zusammenfassung: man kann sagen das PSG zwar offensiv unglaubliche Qualität hat aber die Defensive und das Mittelfeld ist nicht unbedingt auf diesen Level. Um PSG zu schlagen muss man unbedingt eine gewisse Stabilität in der Defensive haben aber trotzdem Druck ausüben ( aufbauschwäche) im Ballbesitz ist es wichtig geduldig zu sein und ihre Linke verdeitigungsseite zu attackieren und zu fordern. Das wahr meine Zusammenfassung von PSG und jetzt würde mich interessieren wie ihr es Taktisch anlegen würdet. Ich habe eine Idee ihm Kopf die ich euch dann mitteilen werde :)

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.