Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik PSG Analyse vor dem Achtelfinale

PSG Analyse vor dem Achtelfinale

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #621689
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer
    mäsi1893 wrote:
    Barca TIKI TAKA wrote:
    mäsi1893 wrote:
    Schwuppdiwupp wrote:
    Ich denke am besten fahren wir, wenn wir auf die 11 setzen die eingespielt ist und auf die Formation, die wir in den letzten wochen gespielt haben.

    Stegen
    Dest Araujo Umtiti Alba
    Busi
    DeJong Pedri
    Dembele Messi Griezmann

    Pique sollte nicht spielen, weil ihm die Spielpraxis fehlt. Mingueza ist nicht gut genug. Griezmann hat einen Lauf und sollte unbedingt starten.

    Trincao bietet sich als Wechselmöglichkeit an. Busquets wird kaum 90 min durchhalten. Würde den in der 70.min runternehmen und durch Puig ersetzen, wobei Dejong Busis Position einnimmt.

    Bin gespannt wie sich Koeman entscheidet.

    Fällt Araujo nicht noch aus?

    Ja Schwuppdiwup hat das nicht mitbekommen wir haben darüber geschrieben. Was denkst eigentlich du darüber reicht Lenglet und Umtitti Defensiv aus oder sollte man mit Mingueza einen dritten Innenverteidiger bringen?

    Lenglet und Umtiti spielen meines wissens auf dem linken Part in der Innenverteidigung. Deshalb finde ich es schwierig, die beiden in einer 4er Kette nebeneinander Spielen zu lassen. Ich weiss nun aber aich nicht, ob Dest in der Startelf stehen wird. Wenn er noch nicht bei 100% ist, werden wohl Umtiti/Lenglet die IV bilden und Mingueza wird den Aussenverteidiger geben.
    Wenn Dest spielt würde ich Mingueza neben Lenglet stellen. Umtiti hat sich mit seiner Leistung gegen Sevilla keinen Stammplatz verdient.
    Auf 3er Kette würde ich nicht setzen, weil mit die Überzahl im Mittelfeld wichtig ist. Zudem ist (soweit du geschrieben hast) offensives Flügelspiel mit eines der besten Mittel, um PSG zu schlagen. Ein kompaktes Mittelfeld UND starkes Flügelspiel bringt man im 433 am besten zustande. Vom 352 bin ich sowieso kein Fan und im 343 hat man entweder das eine oder das andere. Überzahl im Mittelfeld oder starkes Flügelspiel, je nach dem wie Koeman aufstellt. Aber Barca braucht eben beides, da ist das 433 die beste Variante.

    Danke für deinen Beitrag da kann ich bei vielen durchaus zustimmen. Überzahl im Mittelfeld wird sehr wichtig sein weswegen ich glaube das ein Fünfer Mittelfeld schon ganz gut währe. Natürlich hatt man Dan die Herausforderung das Flügelspiel zu vertiefen weswegen ich Dembele als Falscher Stürmer wen man si will aufstellen würde. Glaube aber Ohnehin das es nicht so wichtig ist welches System ( sind für mich nur zahlen) sondern die Spielidee wo wir uns ja einig sind. Jeder hat dafür einen etwas anderen Ansatz aber der Spielstil ist ähnlich. Deswegen ist es glaube ich falsch zu sagen dreierkette oder Viererkette ist offensiver oder Defensiver das ist eine Frage der Interpretation. Inter Mailand spielt die dreierkette anders als Leeds, City oder eben Barca. Es kommt auf die Auslegung und der Spielidee an

    #621688
    mäsi1893
    Teilnehmer
    Barca TIKI TAKA wrote:
    mäsi1893 wrote:
    Schwuppdiwupp wrote:
    Ich denke am besten fahren wir, wenn wir auf die 11 setzen die eingespielt ist und auf die Formation, die wir in den letzten wochen gespielt haben.

    Stegen
    Dest Araujo Umtiti Alba
    Busi
    DeJong Pedri
    Dembele Messi Griezmann

    Pique sollte nicht spielen, weil ihm die Spielpraxis fehlt. Mingueza ist nicht gut genug. Griezmann hat einen Lauf und sollte unbedingt starten.

    Trincao bietet sich als Wechselmöglichkeit an. Busquets wird kaum 90 min durchhalten. Würde den in der 70.min runternehmen und durch Puig ersetzen, wobei Dejong Busis Position einnimmt.

    Bin gespannt wie sich Koeman entscheidet.

    Fällt Araujo nicht noch aus?

    Ja Schwuppdiwup hat das nicht mitbekommen wir haben darüber geschrieben. Was denkst eigentlich du darüber reicht Lenglet und Umtitti Defensiv aus oder sollte man mit Mingueza einen dritten Innenverteidiger bringen?

    Lenglet und Umtiti spielen meines wissens auf dem linken Part in der Innenverteidigung. Deshalb finde ich es schwierig, die beiden in einer 4er Kette nebeneinander Spielen zu lassen. Ich weiss nun aber aich nicht, ob Dest in der Startelf stehen wird. Wenn er noch nicht bei 100% ist, werden wohl Umtiti/Lenglet die IV bilden und Mingueza wird den Aussenverteidiger geben.
    Wenn Dest spielt würde ich Mingueza neben Lenglet stellen. Umtiti hat sich mit seiner Leistung gegen Sevilla keinen Stammplatz verdient.
    Auf 3er Kette würde ich nicht setzen, weil mit die Überzahl im Mittelfeld wichtig ist. Zudem ist (soweit du geschrieben hast) offensives Flügelspiel mit eines der besten Mittel, um PSG zu schlagen. Ein kompaktes Mittelfeld UND starkes Flügelspiel bringt man im 433 am besten zustande. Vom 352 bin ich sowieso kein Fan und im 343 hat man entweder das eine oder das andere. Überzahl im Mittelfeld oder starkes Flügelspiel, je nach dem wie Koeman aufstellt. Aber Barca braucht eben beides, da ist das 433 die beste Variante.

    #621687
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Lukasfroehli: ganz Ruhig kein Grund gleich so aggressiv zu werden. Ließ dir doch Mal alles genau durch und dann sag mir wo ich etwas von Defensiv spielen schreibe. Jeder der mich hier schreiben siht weiß das ich ein Guardiola Verfechter bin und das wiederspricht Defensives Dauer verhalten natürlich. Eine Dreierkette ist nicht Defensiv! Eine Fünfer Kette auch nicht! Das ist ein Flexibles system das ich bereits beschrieben habe. Ehrlich gesagt Interessiert es mich Jetzt nicht alles neu zu beschreiben da meine Beiträge extrem lang und ausführlich wahren weswegen ich jetzt nicht auf einen Satz von dir eingehen werde. Es ist einfach falsch das ich einen Defensiven Ansatz verfolge aber das kann jeder hier lesen, schau dir das ganze nochmals an und Dan sag mir was dir Taktisch genau nicht gefällt, sonst kann ich dazu keine Stellungnehmen

    #621684
    lukasfroehli
    Teilnehmer

    @BARCA TIKI TAKA Mal im ernst am besten man bringt 5 Innenverteidiger. Was soll der schwachsinn natürlich reichen Umtiti und Lenglet nicht aus aber selbst wenn du noch Miguaze und Pique dazu stellst reicht das nicht! Und warum? Weil KEINER davon mehr Weltklasse ist. Und klar kann man über eine Dreierkette nachdenken, aber was zur Hölle soll das bringen wenn dann 3 (!!!) Mittelklasse IV spielen? Und noch was, was zum Teufel soll es bringen sich zuhause einzumauern? Im Rückspiel kommt dann die Blitz Heilung von Neymar und Di Maria und dann? Spielst du dann 10 er Kette? Wir sind Barcelona verdammt und nicht die Banditen aus Madrid oder die Mauer Künstler aus London. All in volle offensive, geht es auf grandios, wenn nicht, tja dann hat man wenigstens alles versucht.

    Vollkommen unnötig sich da auch nur einen Gedanken zu machen wir werden sowieso ein paar Gegentore Fressen egal wie viele von den oben genannten da spielen. Einzig Araujo hätte da noch was geholfen.

    #621683
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer
    mäsi1893 wrote:
    Schwuppdiwupp wrote:
    Ich denke am besten fahren wir, wenn wir auf die 11 setzen die eingespielt ist und auf die Formation, die wir in den letzten wochen gespielt haben.

    Stegen
    Dest Araujo Umtiti Alba
    Busi
    DeJong Pedri
    Dembele Messi Griezmann

    Pique sollte nicht spielen, weil ihm die Spielpraxis fehlt. Mingueza ist nicht gut genug. Griezmann hat einen Lauf und sollte unbedingt starten.

    Trincao bietet sich als Wechselmöglichkeit an. Busquets wird kaum 90 min durchhalten. Würde den in der 70.min runternehmen und durch Puig ersetzen, wobei Dejong Busis Position einnimmt.

    Bin gespannt wie sich Koeman entscheidet.

    Fällt Araujo nicht noch aus?

    Ja Schwuppdiwup hat das nicht mitbekommen wir haben darüber geschrieben. Was denkst eigentlich du darüber reicht Lenglet und Umtitti Defensiv aus oder sollte man mit Mingueza einen dritten Innenverteidiger bringen?

    #621680
    mäsi1893
    Teilnehmer
    Schwuppdiwupp wrote:
    Ich denke am besten fahren wir, wenn wir auf die 11 setzen die eingespielt ist und auf die Formation, die wir in den letzten wochen gespielt haben.

    Stegen
    Dest Araujo Umtiti Alba
    Busi
    DeJong Pedri
    Dembele Messi Griezmann

    Pique sollte nicht spielen, weil ihm die Spielpraxis fehlt. Mingueza ist nicht gut genug. Griezmann hat einen Lauf und sollte unbedingt starten.

    Trincao bietet sich als Wechselmöglichkeit an. Busquets wird kaum 90 min durchhalten. Würde den in der 70.min runternehmen und durch Puig ersetzen, wobei Dejong Busis Position einnimmt.

    Bin gespannt wie sich Koeman entscheidet.

    Fällt Araujo nicht noch aus?

    #621672
    Schwuppdiwupp
    Teilnehmer

    Ich denke am besten fahren wir, wenn wir auf die 11 setzen die eingespielt ist und auf die Formation, die wir in den letzten wochen gespielt haben.

    Stegen
    Dest Araujo Umtiti Alba
    Busi
    DeJong Pedri
    Dembele Messi Griezmann

    Pique sollte nicht spielen, weil ihm die Spielpraxis fehlt. Mingueza ist nicht gut genug. Griezmann hat einen Lauf und sollte unbedingt starten.

    Trincao bietet sich als Wechselmöglichkeit an. Busquets wird kaum 90 min durchhalten. Würde den in der 70.min runternehmen und durch Puig ersetzen, wobei Dejong Busis Position einnimmt.

    Bin gespannt wie sich Koeman entscheidet.

    #621548
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Schwuppdiwup: Super Kommentar bro, inhaltlich perfekt analysiert. Ich werde jetzt die von mir bevorzugte Variante erklären die sich etwas von deiner unterscheidet.

    Ich würde im 3/5/2 gegen PSG spielen da man dadurch die perfekte Mischung aus Stabilität und Gefahr Ausstrahlen kann. Wichtig wird sein ein aggressives Mittelfeld Pressing zu spielen um die brandgefährliche offensive gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Wie von Schwuppdiwup Treffend erwähnt ist das Aufbauspiel sehr von Veratti und Du Maria abhängig. Ich würde daher folgendermaßen aufstellen.

    ……. Umtitti……. Aurajo……. Lenglet

    ………. Busquets…….De Jong

    … Dest……………..Messi……………Alba

    …………Dembele . ….. Grizmann

    Mit dieser Staffelung ist man Defensiv Stabil und kann sehr schnell auf ein 5/4/1 ( Außenspieler orientieren sich an den Flügelspieler des Gegners) umstellen und Dembele und Grizmann die Flügel abdecken, Messi gibt Dan die neun. Durch dieses massive Mittelfeld kan man PSG die Räume im Mittelfeld sehr einfach Schließen. Man sollte speziell auf Fehler von Kurzawwa warten da besonders Dan ein kompaktes nach vorne schieben PSG unglaublich unter Druck bringt. Besonders wichtig wird sein das Sich De Jong sehr auf Veratti konzentriert da man somit die Bälle ins Mittelfeld nur noch sehr schwer ermöglicht und eigentlich nur noch durch hohe Bälle an die außen.

    Aufstellung PSG Ballbesitz

    ……RV ……….IV…………..IV…………..LV

    ……………ZDM…………..ZDM

    …………………..Veratti

    Die Maria……… Mbappe….. Neymar

    Wie man gut erkennen kann lässt PSG durch die Flache Vierer Kette und durch die Sehr eng stehenden Sechser bewusst Räume im Linken und Rechten Halbraum. Das macht PSG damit Veratti als falscher 10er die schwäche im gegnerischen Pressing erkennt und sich ihm Rücken des Gegners anspielpar zu machen. Wen das gelingt und Veratti aufdrehen kann hat er Mit Mbappe, Neymar und Di Maria unglaubliche Qualität vor sich die er einsetzen kann. Darauf sollte man besonders achten. Deswegen wird es wichtig sein das Messi erst ab den beiden Sechser drauf geht und die Vierer Kette aufbauen lässt. Dest und Alba können dabei Mannorientiet an den Flügelspieler bleiben und somit diese aus dem Spiel nehmen. Das man Dan nicht im Mittelfeld überspielt wird muss De Jong, Grizmann und Dembele sorgen in dem sie etwas einschieben und Messi unterstützen. Schafft man es sich zwischen 6er und Außenverteidiger zu positionieren ohne sie aktiv abzulaufen ist Raum gewinn für PSG ohne langen Ball kaum möglich da die Qualität im Aufbauspiel zu schwach ist. Es bleibt eigentlich nur das Spiel über die Vierer Kette und den 6ern. Natürlich kommt auf De Jong dan die wichtigste Rolle zu, den er muss entscheiden wann er mit Veratti mitgeht und wann er Busquets im Mittelfeld unterstützt, ähnlich wichtig ist das Alba bei Dir Maria bleibt da er sich manchmal ebenfalls ins Zentrum fallen lässt. Sollte es gelingen Die Maria und Veratti aus dem Spiel zu nehmen wird man sehr schnell die Kontrolle im Spiel haben da De Jong, Busquets und Messi im Zentrum qualitativ um einiges stärker ist als PSG. Das ist für mich der Schlüssel zum Sieg, flexible außen gegen PSG und ein Übergewicht im Zentrum.

    Wen man selbst im Ballbesitz ist sollte man Speziell die Dest Seite bespielen. Wen man es schafft durch Läufe hinter die Kette (Dembele, Dest) Kurzawwa in eine Unterzahl Situation zu bringen ( Neymar arbeitet schwach nach hinten) ist oft viel Raum vorhanden. Mir ist aufgefallen das Kurzawwa Dan dazu neigt die Mitte abzudecken und erst sehr spät rausrückt. Wen er Dan aber Dest attackiert muss Messi bzw De Jong mit Tempo sich anspielpar machen und Dembele aus dem Zentrum in den Rücken von Kurzawwa sprinten, wen Dan der direkte Pass auf den Flügel kommt hat Dembele sehr viel Raum um nach ihnen zu ziehen und abzuschließen oder den Ball ins Zentrum zu spielen wo De Jong und Messi ( PSG sehr anfällig im Rückraum siehe Marseille) im Rückraum abschließen können. Grizmann währe Dan noch Diagonal anspielpar. Diesen Spielzug sollten wir öfter probieren da er der Schlüssel sein könnte neben der Kontrolle im Mittelfeld und den Fluiden außen Spielern. Ebenso werden die wechselmögliichkeiten wichtig sein (Pedri, Puig, Trincao) da man somit auch Schwung ins Spiel bringen kann. Bin auf die Meinungen dazu gespannt

    #621544
    Schwuppdiwupp
    Teilnehmer

    Hey bro, Geile Taktikanalyse. wir haben ja schonmal davon geredet und mir ist es wichtig noch etwas zu betonen:
    In der Defensive neigt PSG wie du es schon gesagt hast dazu sehr kompakt zu stehen. Dazu muss man sagen, dass sie dazu neigen wenn der Ball bei den gegnerischen AV ist, auf diese Seite zu rücken. Sie versuchen den gegnerischen AV die Passoptionen zu nehmen und so zu Ballgewinnen in der gegnerischen Hälfte zu kommen. Für das gegnerische Team ist es daher essenziell, dass sie im Aufbau breit stehen und Verlagerungen auf den anderen Flügel probieren.

    Zum Offensivfußball noch; häufig lässt sich Neymar auf die Seite fallen, auf der Mbappe spielt und lockt die gegnerischen Verteidiger auf sich. Nur um dann in den frei gewordenen Raum einen Steckpass auf Mbappe zu spielen. Mbappe kommt so ins Tempo und es wird meist brandgefährlich.
    Außerdem schlagen sie häufig aus dem Halbfeld Flanken auf den langen Pfosten und auf den von außen einlaufenden Flügelspieler. Vor allem in Kopf bleiben mir di Marias Flanken vom rechten Halbraum auf die linke Seite.


    Wie würde ich spielen? Ich denke die Frage ist, ob man ein 343 oder ein 433 spielt. Beides hat seinen Vor- und Nachteil.
    Aber erstmal zu den wichtigen Taktiken. Durch die Individualkünstler PSGs ist PSG immer in der Lage ein Tor zu schießen – auch wenn wir uns hinten reinstellen. Wie Barcatikitaka sagt, sollte man auf ein Mittelfeldpressing setzen. Ein Angriffspressing sehe ich nicht als zielführend, da man sich lieber darauf konzentrieren sollte die Mittelfeldspieler und Stürmer zu decken und die technisch nicht so starken Verteidiger und den Torwart zu langen Pässen zwingen.

    Dabei halte ich es für wichtig, dass man die spielstarken Spieler PSGs manndeckt. Veratti, di Maria und Neymar müssen stets bewacht werden. Das heißt nicht, dass sie einen persönlichen Bewacher brauchen, aber dass man um sie herum stets 3 Spieler hat, die man zusammenziehen kann, sobald einer von ihnen den Ball bekommt. Schwierig wird es werden, wenn Neymar sich in die Mitte fallen lässt. Ihn dann zu attackieren ist schwierig. Deswegen muss man versuchen die Passwege abzudecken und wenn Pässe auf die eben genannten 3 Spieler gespielt werden, die Bälle zu pressen. Das ist eine Taktik, die Klopp schon damals beim BVB probierte, den Ball und nicht den Gegner zu pressen. Ich denke eine perfekte Mischung aus beidem könnte der Erfolg sein.

    Ganz wichtig wird sein den Raum in der Breite gut zu besetzen, da PSG im Konter also nach Überspielung unseres Pressings stets in der Lage ist viel Raum einzunehmen. Das bedeutet auch dass es im Umschaltmoment zu einigen 1 vs 1 Momenten kommen kann. Umso wichtiger ist daher, dass wir schnell zurückfallen und unsere Grundformation wenige Meter vor dem 16er einnehmen. Sodann kann man erneut pressen.

    Unsere Verteidigung sollte in Ballbesitz auf Mittellinie schieben. Araujo sollte den defensiveren IV geben um die Konter von Mbappe zu stoppen. Außerdem würde ich Umtiti spielen, da er immer stark presst und ihn auf di Maria ansetzen. Außerdem ist Umtiti stärker als lenglet wenn von unserer rechten Verteidigerseite Hereingaben kommen. Er steht dann meist goldrichtig. Da Mbappe sich wohl gegen DEst und Araujo immer wieder durchsetzen wird, ist es essenziell für die Hereingaben oder Pässe in den Rückraum vorbereitet zu sein.
    Der laufstarke DeJong und Busquets müssen versuchen Neymar in den Griff kriegen. Busquets muss vor allem versuchen Neymars Weg und Pässe ins Zentrum zu verhindern bis unsere aufgerückten 8er hinten sind.

    Ich würde Pedri und Griezmann auf Veratti ansetzen.

    De Jong sehe ich als wichtigsten Spieler an. Ich gehe sogar soweit und sage mit ihm steht und fällt das Spiel. Er wird defensiv da sein müssen um Neymar anzugreifen bevor dieser zum Abschuss kommt oder unsere Verteidigung rausrücken muss und so Räume für MBappe entstehen. Er wird auch den Rückraum decken müssen indem mit di Maria und Neymar zwei fabelhafte Fernschussexperten stehen. Und er wird offensiv in den Strafraum laufen müssen um den Platz auszunutzen den Messi und Dembele für uns reißen.

    Angst habe ich um unseren RV. Weder Dest noch Mingueza überzeugen mit einem tollen Stellungsspiel um Steckpässe zu verhindern und beide machen mir Angst, wenn ich an die eingangs erwähnten Flanken aus dem Halbraum denke.

    Offensiv beim Aufbau müssen die Flügel versuchen sich zu ihrem AV fallen zu lassen und dann hohe Pässe auf die andere Seite zu schlagen. Eine genaue Offensive Strategie habe ich mir aber noch nicht überlegt. Bin gespannt auf eure Ideen dazu.

    #476132
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Ich habe mich mit PSG etwas befasst und ihrer Taktischen Strukturen analysiert. Ich möchte hier die Grundsätzlichen Dinge aufarbeiten.

    Formation: Sie agierten oft im 4/3/3 mit einer Doppel sechs und einen 10er bzw 8er. Dabei wahr Veratti meistens der Offensive Mittelfeld Spieler der als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive agierte. Der Aufbau bei PSG ist darauf bedacht Mit blödslichen Tempo Verschärfungen mit einen langen Ball in die Letzte Linie zu kommen, wo Mbappe, Neymar und Di Maria mit ihrer Individuellen klasse das Spiel entscheiden sollte. Das ist die Grundsätzliche Idee wie PSG spielen will. Jetzt kommen wir zu den Taktischen Mitteln die sie dafür nützen.

    > Räume im Zentrum
    Da PSG beim Aufbau im Gegensatz zu Barca nicht gern hoch schiebt ( Siehe PSG vs Marseille) ergibt sich ein Interessantes Bild. Die Innenverteidiger Stehen sehr breit aber eher auf einer Linie und die beiden Sechser spielen nur 10 bis 15 Meter davor um anspielpar zu seine. Danach gibt es eine relativ große Lücke zum offensiven Mittelfeld Spieler der sich um den Mittelkreis in der eigenen Hälfte aufhält. Die Flügelspieler stehen meist auf einer Linie mit den 10er. Der Stürmer bindet die Innenverteidiger und versucht möglichst hoch zu stehen ( am Rande des abseits)
    Wen der Gegner Hoch presst und den Spielaufbau früh Stört gibt es zwei Taktische Mitteln von PSG um sich zu befreien. Der 10er Veratti ist dafür essenziell. Es gibt meisten ein Vakuum zwischen den sechsern und Veratti, wen jetzt hoch gepresst wird lässt er sich in dieses Vakuum fallen und ist anspielpar da man ihm oft außer Auge lässt. Dan hatt er Zeit um aufzudrehen und das Spiel vor sich. Meistens werden diese Situationen sehr gefährlich da Mbappe, Neymar und Di Maria diese offenen Räume perfekt nutzen. Zweite Möglichkeit ist der Lange Ball am Flügel wo man ins 1vs1 gehen kann. Was man jedoch erwähnen muss ist die aufbauschwäche von PSG. Sie sind unglaublich ungenau im Passspiel und verlieren viele Bälle bereits in der eigenen Hälfte. Wen Veratti zu gestellt ist und die Restverdeitigung gut steht verliert PSG sogar den ball am eigenen Strafraum ( fünf Mal gegen Marseille) das bedeutet das man mit einen guten Mittelfeld Pressing und einer Defensiven Grund Stabilität Auftritt PSG sich extrem schwer dut aufzubauen.

    > PSG Defensiv
    PSG verdeitigt auf verschiedenen Arten. Sie spielen bei Ballverlust keine Direktes gegenpressing ( gegen Top Teams) sondern versuchen erstmal sicher zu stehen. In der Grundordnung des 4/4/2 verdeitigen sie sehr abwartend. Die Erste Lienie wird meistens nicht abgelaufen da man das Mittelfeld Verstärken muss. Der Ball durch das Zentrale Mittelfeld wird dadurch schwierig. Schwächen erkennt man eigentlich nur an den außen wen Mbappe oder Di Maria den zweiten Stürmer geben, dadurch muss einer der Sechser auch den Flügel abdecken. Wen das Passiert ergibt sich Raum am Flügel und manchmal sogar im Halbraum was ein überspielen der ersten und zweiten Pressing Linie zu Folge haben kann. Das Pressing von PSG ist prinzipiell darauf bedacht das Zentrum zu verschließen und auf den Fehler zu warten, hohes anlaufen ist sehr selten. Wen man es schafft PSG in die eigene Hälfte zurück zu drängen stehen sie Teilweise sehr Tief. Die erste Vierer Kette steht bereits im eigenen sechzehner und davor wird direkt eine weitere Vierer Kette aufgezogen. Veratti attackiert Dan Meist als hängende Spitze den Ball führenden Spieler. In diesen Situation wirkt PSG sehr unsicher und lässt relevante Räume frei. Durch den Ausfall von Bernat muss Kurzawwa die Seite abdecken wo er von Mbappe kaum Unterstützung bekommt, dadurch ist der Ball hinter Kurzawwa oft möglich da er in Unterzahl ist und das Zentrum zu machen muss. Wen der Ball hinter Kurzawwa kommt ist dort ihrsinnig viel Raum wodurch eine hereingabe praktisch immer möglich ist, den Rückraum verdeitigt PSG sehr schwach wodurch es meistens sehr gefährlich wird. Das ist eine schwäche ihrer Abwehr. Ebenso ist es sehr wichtig Spielverlegungen zu spielen PSG steht sehr Kompakt und lässt am Flügel sehr viel Raum zu. Wen nach der Spielverlegung der Ball wieder ins Zentrum in den Rückraum kommt ergibt sich sehr viel Raum.

    Zusammenfassung: man kann sagen das PSG zwar offensiv unglaubliche Qualität hat aber die Defensive und das Mittelfeld ist nicht unbedingt auf diesen Level. Um PSG zu schlagen muss man unbedingt eine gewisse Stabilität in der Defensive haben aber trotzdem Druck ausüben ( aufbauschwäche) im Ballbesitz ist es wichtig geduldig zu sein und ihre Linke verdeitigungsseite zu attackieren und zu fordern. Das wahr meine Zusammenfassung von PSG und jetzt würde mich interessieren wie ihr es Taktisch anlegen würdet. Ich habe eine Idee ihm Kopf die ich euch dann mitteilen werde :)

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.