Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División Rayo Vallecano 2:3 FC Barcelona [03.11.2018]

Rayo Vallecano 2:3 FC Barcelona [03.11.2018]

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 138)
  • Autor
    Beiträge
  • #595961
    DonDan
    Teilnehmer

    Ich fand Piqué auch sehr gut in dem Spiel. Wie er nach vorne gerannt ist nach dem Rückstand war wirklich eines Kapitäns würdig. Er schien fast der einzige zu sein, der sich mit aller Kraft gegen die Niederlage stemmt (außer vielleicht Jordi). Bei dem zweiten Gegentor sieht er nicht gut aus, aber der Gegenspieler stand zwischen ihm und Lenglet, da haben beide irgendwie gepatzt.
    Ich fand Busi unglaublich schwach. Ich denke, die Binde überfordert ihn. Wenn Messi verletzt ist, sollte lieber Piqué Käptn sein. Die Mannschaft hat dringend eine Ansage gebraucht, Coutinho, Rafinha und später Dembélé haben alle weit unter ihren Möglichkeiten gespielt und hätten einen positiven Arschtritt dringend gebraucht.
    Was ich nicht verstehe ist, warum wir defensiv so schwach sind. Lenglet ist echt ein Superspieler und Piqué kommt auch langsam wieder in Form. Ich hoffe, das stabilisiert sich noch im Laufe der Saison. Alleine ter Stegen ist momentan Weltklasse.
    Ansonsten habe ich das Gefühl, dass dieses Jahr die Mannschaft sich viel Kraft für die wichtigen Spiele aufspart, weil endlich wieder die Königsklasse gewonnen werden soll. Und da bleibt dann manchmal die Motivation in der Liga im Madrider Vorort auf der Strecke, siehe Real die letzten Jahre.

    #595940
    Anonym

    So, ich will dann auch mal mein Fazit zum gestrigen Spiel abgeben.

    Ich hab schon stark damit gerechnet, dass es eher ein Gewürgt als ein Schützenfest wird. Das Einstellungsproblem zieht sich doch schon über viele Monate, wenn es gegen die vermeintlich kleinen Clubs geht. Und da wir zuvor zwei Spitzenspiele in der Liga, sowie das Champions League Match gegen Inter hatten, verstärkt das Ganze doch nur noch.

    Es sagt sich immer so leicht, dass es dann doch die richtige Entscheidung war, die Top 11 zu bringen. Ich bin der Meinung, dass vielleicht genau das auch das Problem ist. Ich hätte mir viel mehr Rotation gewünscht. Warum nicht einen Busquets mal auf der Bank lassen? Der Junge ist, genau wie Rakitic einfach überspielt. Er sollte mal eine Pause erhalten. Da hätte ich dann lieber Rakitic auf seiner Position gesehen und Carles Aleñá den Platz auf rechts gegeben. :)

    Zu den Gegentoren: einige haben wieder Piqué den schwarzen Peter zugeschoben. Was mir aber aufgefallen ist, im defensiven Mittelfeld waren einfach riesige Lücken, das darf so gar nicht passieren.

    Zu Piqué: für mich war er der Sieggarant gestern Abend. Beim 2:2 hat er einen wunderbaren Assist gegeben, indem er den Ball per Kopf hat abtropfen lassen. Und beim Siegtreffer hat er den Verteidiger an sich gebunden, so dass unser Uruguayer freie Bahn hatte.

    Wo hier einige Dembélé mit Luis Suárez vergleichen. Wer jetzt öfter den Ball verliert oder verstolpert, das ist mir persönlich relativ egal. Aber unsere Nummer 9 wirft sich in jeden Zweikampf, macht ohne Ende Meter und gibt keinen Ball verloren. Da kann sich Dembélé mal zwei Scheiben von abschneiden. Nichtsdestotrotz hat der Franzose für viel Schwung gesorgt, das war keine so schlechte Leistung, wie das manch einer von euch sieht.

    #595938
    safettito
    Teilnehmer
    Quote:
    Suarez – Ein sehr bissiger Spieler, auch wenn hier die Wortwahl bisschen ungünstig ist

    Soll das jetzt in irgend einer Form wortgewandt oder Eminem-like sein? Dieses Wortspiel ist seit geraumer Zeit so unfassbar einfallslos, unoriginell und allen voran unwitzig, dass ich mich immer wieder aufs Neue facepalmen muss, wenn sich jemand für besonders eloquent und humorvoll hält indem er den Namen „Suarez“ mit dem Adjektiv „bissig“ bewusst in Verbindung bringt. Das ist so Spox-, BILD- oder DAZN-Niveau – absolut ekelerregend.

    Also finde das schon amüsant bissig und der Suarez, wieso nicht ? :)

    beschreibt doch auch seine Einstellung auf dem Platz, wer macht schon das 3:1 gegen Madrid und foult dann fast rotwürdig seinen Gegenspieler, ist jetzt nicht negativ gemeint.

    #595936
    Blutgrätsche
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    @technoprophet

    …Und schon gar nicht habe ich dich persönlich diffamiert
    .

    Konfuzius schrieb:

    Quote:
    …Gut, jetzt haben wir uns gleichwertig diffamiert.

    Du diffamierst dich ganz von selbst, so oft, wie du dir widersprichst.

    Konfuzius schrieb:

    Quote:
    Suarez – Ein sehr bissiger Spieler, auch wenn hier die Wortwahl bisschen ungünstig ist

    Soll das jetzt in irgend einer Form wortgewandt oder Eminem-like sein? Dieses Wortspiel ist seit geraumer Zeit so unfassbar einfallslos, unoriginell und allen voran unwitzig, dass ich mich immer wieder aufs Neue facepalmen muss, wenn sich jemand für besonders eloquent und humorvoll hält indem er den Namen „Suarez“ mit dem Adjektiv „bissig“ bewusst und nur aufgrund seiner Vergangenheit in Verbindung bringt. Das ist so Spox-, BILD- oder DAZN-Niveau – absolut ekelerregend.

    #595931
    konfuzius
    Teilnehmer

    @technoprophet

    Ich habe nicht deine Argumentation als infantil oder Komik betitelt. Und schon gar nicht habe ich dich persönlich diffamiert, was du im Gegenzug nicht unterlassen konntest. Vermutlich brennt es dir immer während in den Fingern, mir solch eine Bekenntnis zu bekunden. Ich verurteil dich dafür nicht. Es ist menschlich, dass man nicht immer den richtigen Umgang mit Menschen innehaben kann. Gut, jetzt haben wir uns gleichwertig diffamiert. Ein Unentschieden sollte es auch dabei belassen, aus rein sportlicher Hinsicht.

    Schönen Abend dir noch.

    #595930
    technoprophet
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Da hier die üblichen Verdächtigen sich gegenseitig grundsätzlich und bedingungslos Zustimmung verteilen ( wie bei einem Eurovison Song Contest), lohnt es sich auch nicht diese gewisse User mit einer logischen Argumentation zu einer vernünftigen Diskussion anzuregen. Irgendwie ist das schon sehr infantil, aber auch nicht mit minder Komik behaftet.

    Insofern, all die Ignoranten und einträchtigen/einhelligen User – dreht euch ruhig weiter im Kreis.

    Ich glaub meine Argumentation war stichhaltig und nachvollziehbar genug, um sie nicht als „infantile Komik“ abzutun. Ausser hochgestochene, inhaltlich absolut einfältige Phrasen trägst du zur hiesigen Diskussionkultur doch sowieso nichts bei, also würde ich die Kirche an deiner Stelle besser getrost im Dorf lassen. Naja wie auch immer, das sollte es diesbezüglich auch von meiner Seite gewesen sein.

    #595929
    konfuzius
    Teilnehmer

    Also ich habe auch vor diesen letzten Spielen Suarez immer noch für den besten Stürmer gehalten. Auch sagte ich bereits vor diesen zwei Spielen, dass Suarez abgehen würde, wenn er seine gewohnte Stürmerrolle spielen würde. Und auch das ist eingetroffen. Wie wir alle bezeichnenderweise wahrnehmen können, ist Suarez eine Anspielstation geworden, die für die letzten Bälle gedacht ist. Schaut man sich mal seine letzten Tore an, sind das PERFEKTE Tore für einen reinen Stürmer, indem er die perfekten Laufwege gemacht hat.

    Und was seine Torriecher angehen, einfach exquisit.

    Und wenn Messi wieder spielen wird, wird Suarez sich eben wieder in einer etwas anderen Rolle wiederfinden, die er aber auch sehr toll meistert, obwohl er dann nicht mehr die Anspielstation Nummer 1 sein wird.

    Suarez ist überhaupt einer der besten Stürmer aller Zeiten und das sage ich nicht erst, weil er für Barca spielt. Der Typ hat mir schon bei Liverpool extrem gefallen. Ein sehr bissiger Spieler, auch wenn hier die Wortwahl bisschen ungünstig ist. Ich würde diesen Suarez nicht mal für einen Salah eintauschen oder sonst wen. Aber da sein Alter auch voranschreitet, muss man natürlich zwangsweise an einen Nachfolger denken. Aber dieser Nachfolger ist definitiv kein Munir, auch wenn er 100000000 Spielminuten bekommt, wird er nicht annähernd das liefern, was Suarez liefert, samt seiner Fehler von mir aus.

    #595928
    safettito
    Teilnehmer

    Das Thema mit den Jugendspielern ist ja seit Jahren bereits aktuell, wer spielen soll wer nicht das ändert sich von Woche zu Woche, finde auch das Munir bei Alaves eine Entwicklung durchgemacht hat, seine Kurzeinsätze bei Barca sind einfach kein Maßstab ihn zu bewerten. Genau so wenig kann man einen Vidal oder einen Malcom als schlecht oder gut betiteln, obwohl Vidal schon öfters zum Einsatz kam wurde er größtenteils ins Feuer geworfen bei Spielen die auf Messers Schneide standen.

    Das jetzt Suarez gelobt wird hängt mit den Toren der letzten zwei Spiele zusammen, daß kann sich auch wieder ganz schnell ändern, spielerisch ist und bleibt er limitiert und wenn wir gestern verloren hätten wäre Suarez wieder schlecht gemacht worden. Seine Tore muss man sich doch nur mal anschauen, zwei davon in den letzten beiden Spielen wurden durch Sergi Roberto as­sis­tie­rt und beides mal durch eine Flanke entweder per Halbraum oder auf den zweiten Pfosten.

    Suarez lebt genau von diesen Situationen, leider spielt Barca aber nichtmal annähernd diesen Fussball, speziell wenn Messi auf dem Platz steht, kommen die Stärken von Suarez so gut wie überhaupt nicht mehr zum Vorschein.

    Es fehlt weiterhin der Plan B bei Barca, wenn man nicht wieder in der entscheidenden Saisonphase sang und klanglos untergehen will muss sich etwas zwangsläufig ändern, schon gestern konnte man sehen wie viel an Geschwindigkeit fehlt bei den flinken Spielern von Rayo, daß kann nicht in der CL so gut gehen.

    #595927
    konfuzius
    Teilnehmer

    Da hier die üblichen Verdächtigen sich gegenseitig grundsätzlich und bedingungslos Zustimmung verteilen ( wie bei einem Eurovison Song Contest), lohnt es sich auch nicht diese gewisse User mit einer logischen Argumentation zu einer vernünftigen Diskussion anzuregen. Irgendwie ist das schon sehr infantil, aber auch nicht mit minder Komik behaftet.

    Insofern, all die Ignoranten und einträchtigen/einhelligen User – dreht euch ruhig weiter im Kreis.

    #595926
    Anonym

    Ach Jungs. Würde sagen wir lassen das Thema Munir jetzt lieber. :-)
    Jeder hat da seine Sichtweiße,auf einen Nenner kommen wir nicht.Ist auch nicht schlimm.Genießen wir lieber das restliche Wochenende :-)

    #595924
    technoprophet
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    @technoprophet

    Munir hatte schon jahrelang seine Chancen. Das hat der Barcelo treffend und signifikant erkannt und dargelegt im Gegensatz zu dir, der auf 195 Einsatzminuten in dieser Saison pocht, aber die Vergangenheit ausblendet, wo der Munir eben mehr pfui als hui war. Punkt. Aus. Ende.

    Ich poche auf überhaupt gar nichts. Munir hat letzte Saison bei Alaves teilweise fantastisch gespielt, das sollte eine weitaus höhere Relevanz haben als zig Kurzeinsätze in Saisons davor, in denen er übrigens auch nicht so unerfolgreich war wie du implizierst. Seine letzte Saison war übrigens der einzige Grund warum er jetzt noch Barca spielt. Wirkliche Chancen um Sich jetzt mal nachhaltig zu empfehlen hat er dennoch nicht bekommen, was auch kein Wunder ist wenn man einen der besten Stürmer der Welt in den eigenen Reihen hat. Nur dann soll man bitte nicht meinen jungen Stürmern das Versagen zu attestieren, wenn die Chancen zum Versagen nicht mal gegeben sind und bei den paar Einsätzen, die es gegeben hat ziemlich solide gespielt wurde. Punkt. Aus. Ende.

    #595923
    rumbero
    Teilnehmer

    Interessant mal die Einsatzzeiten von gerade in die erste Mannschaft hochgezogenen jungen Spieler über die Jahre zu vergleichen, besonders mit der Ära Pep (transfermarkt.de)
    2008/09 Victor Vázquez (21) 90′, Jeffrén (20) 27′
    2009/10 Bartra (18) 30′, Thiago (18) 84′
    2010/11 Sergi (18) 90′, Montoya (19) 18′
    2011/12 Rafinha (18) 85′, Deulofeu (17) 47′
    Einige junge Spieler wie Leo, Bojan oder Pedro usw. spielten natürlich viel mehr, aber grundsätzlich auch kein besseres Bild als heute.

    #595922
    Tical
    Teilnehmer

    Eben die Highlights gesehen, Suarez hat uns also mal wieder den Hintern gerettet und hätte mit etwas Glück auch 1-2 Tore mehr gemacht. Dazu der Hattrick im Clasico vor einer Woche, nachdem er sagte, dass er nun befreiter ist, da die Geburt seines 3. Kindes erfolgreich verlaufen ist. Ich kann die Leute, die Suarez aufgrund von ~1 Monat ohne Tor gleich auf die Tribüne verbannen oder verkaufen wollen wirklich nicht mehr ernst nehmen. Zumal Spieler wie Munir meilenweit davon entfernt sind, diese Lücke dann annähernd adäquat schließen zu können.

    #595921
    Cule777
    Teilnehmer

    @Konfuzius
    Du darfst keinen 31 Jährigen mit nem 21 Jährigen vergleichen.
    Noch dazu ist Suarez ein ganz anderer Typ von der Mentalität her.
    Bei Dortmund war ein Dembele auch immer mit wenig Ausdruck behaftet von Mimik,Gestik usw der scheint einfach so zu sein und das ist nunmal so.
    Zumal die heutige Generation nichts mehr mit der Generation eines Suarez zutun hat.

    Klar ist er nicht perfekt klar macht der selten dumme Fehler aber wenn man nicht mal mehr nem 21 Jährigen ne Chance gibt Fehler zu machen und reinzuwachsen wirds auf lange Dauer niemand jungen mehr bei uns halten.

    Neymar war die erste Saison und die zweite Saison auch eher schwächer aber ich fand er wurde mir gefördert und der Druck wurde mehr genommen.

    „EV“ baut viel zu wenig auf die Jungen und wenn sie mal einen schlechten Tag haben sind sie für Wochen ausgemustert und bei den alten Haudegen egal ob sie einen schlechten Tag haben die sind immer gesetzt und das ist schlichtergreifend demotivierend…

    „EV“ kann bei Barcelona nicht mit Jungen Spielern umgehen man sieht es in vielen Punkten.

    Allgemein finde ich das Junge Spieler vor paar Jahren noch eher gefördert wurden und wirklich probiert wurde ihnen Einsatzzeiten zu gewähren..

    Man kann von nem Dembele halten was man will aber jedes mal wenn wir mit dem Rücken zur Wand standen hat er in ner Kritischen Phase entweder das Tor gemacht oder vorgelegt.
    Und wieso war er anfangs so stark ?
    Weil man ihm das Vertrauen geschenkt hat jede Liga Partie vom Anfang an.

    #595919
    konfuzius
    Teilnehmer

    @technoprophet

    Munir hatte schon jahrelang seine Chancen. Das hat der Barcelo treffend und signifikant erkannt und dargelegt im Gegensatz zu dir, der auf 195 Einsatzminuten in dieser Saison pocht, aber die Vergangenheit ausblendet, wo der Munir eben mehr pfui als hui war. Punkt. Aus. Ende.

    Und bitte nicht mit Leseproblemen argumentieren. Gleiches könnte ich dir unterstellen. Denn Barcelo schrieb unmissverständlich zum Thema Munir, dass das „Kind schon längst in den Brunnen gefallen ist“.
    Spätestens da müsstest zu verstanden haben, dass man das Ganze um Munir betrachten muss und nicht kann. Des Weiteren sind für mich 195 Einsatzminuten kein Argument für einen Spieler, um ihn zu schützen. Wir sprechen hier über FC Barcelona und nicht über Buxdehude. Um mehr spielen zu können, musst du auch die Voraussetzungen erfüllen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 138)
  • Das Thema „Rayo Vallecano 2:3 FC Barcelona [03.11.2018]“ ist für neue Antworten geschlossen.