Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División Rayo Vallecano 2:3 FC Barcelona [03.11.2018]

Rayo Vallecano 2:3 FC Barcelona [03.11.2018]

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 138)
  • Autor
    Beiträge
  • #595903
    Falcon
    Teilnehmer

    Kann mir eigentlich einer verraten wo der Unterschied vom Ellenbogen heute (glaub gegen Vidal) und dem von Lenglet ist? Der Rayo Spieler holt da offensichtlich zu nem bewussten Schlag aus.

    #595902
    Injensta
    Teilnehmer
    Blaugrana wrote:
    Der einzige der hier Pep erwähnt bist du. Und mal ganz im Ernst zwischen Spektakel und dem Fußball den wir nun einmal unter EV im Schnitt häufiger spielen liegen Welten. Keiner verlangt das Spektakel -was es definitiv auch mal nicht war- von Pep.

    Die Kritik Immer mit dem Verweis auf das Verlangen nach Spektakel zu vergleichen ist doch ignorant und in Wahrheit die einzige Verbindung die hier jemand mit dem Fußball unter Pep verbindet. Die Zeiten sind mittlerweile schon lang genug zurück und mittlerweile 5 Trainer her.

    Was genau ist an dem Spielstil, welchen EV hier nach gut einem Jahr etabliert hat, ist denn so negativ?

    Es ist in vielen der letzten Spielen doch deutlich zu erkennen gewesen, dass sowohl dass Gegenpressing, wie auch der Kombinations- und Ballbesitzfußball wieder mehr in den Fokus rückt. Auch die Eeinbindung der AV in die Offensive ist seit letzter Saison ein wichtiger Bestandteil des aktuellen Spiels – Alba und Roberto haben nicht umsonst so viele Assists. Das war m.M.n. ein wichtiger Faktor, da sich aus dem MF nicht mehr so einfach Tore durch Kobinationen oder Schnittstellenpässe erzielen lassen. Was zu einem an dem Können der Spieler liegt, viel aber auch an der Defensive der Gegner.

    Das war unter LE z.B. alles nicht mehr so im Fokus, da das Spiel viel mehr auf NSM ausgerichtet war.

    Was ich derzeit etwas bedenklich finde, sind die vielen Gegentore. Das lief letzte Saison bereits deutlich besser, da die Defensive insgesamt stabiler war.

    Diese ganze Kritik an den Spielzeiten von Dembele und Malcom finde ich übrigens total fehl am Platz. Begriffe wie Angsthasenfußball oder Aussagen wie „der Coach hat keine Eier“ etc. usw. sind nichts als Phrasen.

    Auch alle die hier gerade meinen, dass EV es nicht hinbekommt Coutinho einzubinden, sollen doch bitte Lösungsansätze aufzeigen. Soll er wieder ins MF, Arthur auf die Bank und Malcom auf den linken Flügel? Wie balanciert man die dann geringer Defensive im MF durch Cou aus?

    #595901
    konfuzius
    Teilnehmer

    Manch Fremder würde denken, Barca hätte haushoch verloren, wenn man sich mal die Stimmung von manchen vergegenwärtigt. Leute, Barca wird auch wieder tolle Spiele spielen und gewinnen.
    Seid lieber froh, dass heute doch noch ein Sieg rauskam.

    PS: Vor Wochen sagte ich das mal – lass Suarez den klassischen Stürmer spielen, dann schießt er die Buden wie am Fließband. Und gegenwärtig ist das der Fall. Er wirkt auch nicht mehr so unbeholfen, eben weil er nicht den falschen Mittelfeldspieler machen muss, wenn er mit Messi spielt. Gibt auch irgendwie zu denken.

    #595900
    Blaugrana
    Teilnehmer
    Injensta wrote:
    Geyron wrote:
    Ich hab keinen Bock mehr unter diesem Trainer alle spiele anzusehen

    Solche Spiele gab es früher bereits – vor Pep, mit Pep, nach Pep und es wird sie zukünftig auch geben.

    Kann es sein, dass alle hier durch Laola und DAZN verwöhnt sind? Es lassen sich ALLE Barca-Spiele über 90 Minuten angucken, von Vorbereitungsspielen (Malcom hat da so überzeugt, unfassbar, dass der danach nicht mehr zum Einsatz kommt, yaeh!) der ersten Runde in der Copa bis zur Gampa-Trophy.

    Früher war diese Ominpräsenz von allen drei Tagen ein Barcaspiel am Abend nicht gegeben, da freute man sich an den Highlights oder den CL-Partien.

    Es wird halt nicht in jedem Spiel ein Offensivfeuerwerk abgebrannt. Aber jeder hier scheint die Erwartung zu haben, dass es immer ein Spektakel sein muss.

    Die Liga gewinnt ein Team am Ende durch genau solche Siege. Das ist bei Bayern so, das ist bei Chelsea, ManU oder City so.

    Gute Nacht!

    Der einzige der hier Pep erwähnt bist du. Und mal ganz im Ernst zwischen Spektakel und dem Fußball den wir nun einmal unter EV im Schnitt häufiger spielen liegen Welten. Keiner verlangt das Spektakel -was es definitiv auch mal nicht war- von Pep.

    Die Kritik Immer mit dem Verweis auf das Verlangen nach Spektakel zu vergleichen ist doch ignorant und in Wahrheit die einzige Verbindung die hier jemand mit dem Fußball unter Pep verbindet. Die Zeiten sind mittlerweile schon lang genug zurück und mittlerweile 5 Trainer her.

    #595899
    Anonym

    Ja gut,das Barca Auswärts gegen kleinere Gegner so gut wie nie brilliert wissen wir doch.Daher sollten wir die Messlatte nicht mehr all zu hoch legen.

    Desweiteren ist es ja OK zwischen Real und Inter mal so ein Spiel hinzulegen,aber es darf dann schon n bissl mehr sein als Verwaltungsmodus.

    Achja…Munir? Munir! Warum zur Hölle?!

    #595898
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Geyron

    Ich auch nicht. Aber ohne Titel wäre es für mich noch unerträglicher.

    #595897
    geyron
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Danke Dembele!

    Jungs, wir haben einfach den besten Stürmer der letzten Jahre – SUAREZ!

    Und noch was, Jungs – ein Spiel dauert 90 Minuten. Warum kann man sich nicht mal freuen, wenn man glücklich gewonnen hat? Letzten Endes betrügen Barcaspiele keine Siege. Wo also liegt das Problem? Am Ende wird kein Hahn danach krähen, wenn man den Titel gewinnt. Man muss nicht immer alles bis in den Tod kritisieren.

    Weil ich nicht jedesmal 90 Minuten Lebenszeit für diesen Rotzkick verschwenden will
    Frag mal die Leute die sogar noch ins Stadion fahren bei denen ists noch mehr

    #595896
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Und nein, ich hätte mir nicht gewünscht, dass man verliert, nur um Valverdes Anwesenheit für nicht gerechtfertigt zu halten. Ich kann das noch differenzieren, sollten einige andere User auch machen. Einen Marathon gewinnt man auch nicht ohne zu furzen.

    #595895
    Anonym

    Bei Dembele weiss man gar nicht ob sauer sein soll aufgrund seiner 5534 Fehlpässe und 749 Ballverluste in den letzten beiden Spielen oder feiern soll wegen sein feinen Tor heute :-)

    #595894
    L10NEL
    Teilnehmer

    Genau DAS, und nur DAS hat Rayo verdient! Dieses elendig lange Zeitspiel bei jeder Gelegenheit hat sich zum Glück gerächt.

    Die Leistung überrascht mich nicht – Auswärts war und bleibt es magerkost. Wenn’s dann noch gegen kleine Gegner geht, wird’s aufgrund des Motivationsproblems doppelt schwer.

    Dembele’s Verhalten macht nachdenklich – Wünsche mir so sehr das er die Kurve bekommt, denn (nur) dann ist er eine Bereicherung in der Zukunft.

    Coutinho wirkt extrem überspielt und ausgelaugt. Sobald Messi wieder fit ist, würde ich ihm die ein oder andere Pause geben.

    Luis Suarez <3

    #595893
    Injensta
    Teilnehmer
    Geyron wrote:
    Ich hab keinen Bock mehr unter diesem Trainer alle spiele anzusehen

    Solche Spiele gab es früher bereits – vor Pep, mit Pep, nach Pep und es wird sie zukünftig auch geben.

    Kann es sein, dass alle hier durch Laola und DAZN verwöhnt sind? Es lassen sich ALLE Barca-Spiele über 90 Minuten angucken, von Vorbereitungsspielen (Malcom hat da so überzeugt, unfassbar, dass der danach nicht mehr zum Einsatz kommt, yaeh!) der ersten Runde in der Copa bis zur Gampa-Trophy.

    Früher war diese Ominpräsenz von allen drei Tagen ein Barcaspiel am Abend nicht gegeben, da freute man sich an den Highlights oder den CL-Partien.

    Es wird halt nicht in jedem Spiel ein Offensivfeuerwerk abgebrannt. Aber jeder hier scheint die Erwartung zu haben, dass es immer ein Spektakel sein muss.

    Die Liga gewinnt ein Team am Ende durch genau solche Siege. Das ist bei Bayern so, das ist bei Chelsea, ManU oder City so.

    Gute Nacht!

    #595892
    chadroxx
    Teilnehmer

    Und Valverde hat wieder einmal das Spiel gut gelesen und die richtigen Wechsel gebracht. Vidal war heute hochmotiviert.

    #595891
    zwerg77
    Teilnehmer

    Das war eine kollektiv schlechte Leistung heute (wenn man von den ersten 30 Minuten absieht). Ich würde gar nicht so sehr mit dem Finger auf bestimmte Leute zeigen, das ganze Team hat ab dem 1:1 scheinbar „vergessen“ wie man Fußball spielt. Schade für Rayo, dass sie nicht zeitig den Deckel drauf gemacht haben, darüber werden sie sich mega
    ärgern. Die Wendung des Spiels in den letzten 5 Minuten war mehr Glück als Können. Über lange Strecken wurden sie regelrecht vorgeführt. Schade. Man kann kaum glauben, dass das dasselbe Team ist wie letzte Woche.

    #595890
    konfuzius
    Teilnehmer

    Danke Dembele!

    Jungs, wir haben einfach den besten Stürmer der letzten Jahre – SUAREZ!

    Und noch was, Jungs – ein Spiel dauert 90 Minuten. Warum kann man sich nicht mal freuen, wenn man glücklich gewonnen hat? Letzten Endes betrügen Barcaspiele keine Siege. Wo also liegt das Problem? Am Ende wird kein Hahn danach krähen, wenn man den Titel gewinnt. Man muss nicht immer alles bis in den Tod kritisieren.

    #595889
    barca14
    Teilnehmer

    Ich muss sagen Vidal hat mich positiv überrascht. Er hat sich den A.. aufgerissen und um jeden Ball gekämpt. Suarez hat mir auch gefallen. Der Rest war schrecklich, allen voran coutinho und rafinha.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 138)
  • Das Thema „Rayo Vallecano 2:3 FC Barcelona [03.11.2018]“ ist für neue Antworten geschlossen.