Real Madrid C.F.

  • Dieses Thema hat 5,913 Antworten und 222 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von Patolona.
Ansicht von 15 Beiträgen - 511 bis 525 (von insgesamt 5,914)
  • Autor
    Beiträge
  • #599395
    Di Maria
    Teilnehmer

    Der zweite Penalty war sehr schmeichelhaft ^^ Aber werder die Schiris noch den VAR kann man in Spanien brauchen… Schade eigentlich, die Idee wär ja gut.

    #599366
    koyaotao
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    Beim ersten Elfmeter würde ich auch sagen eher kein Elfer, da sein Arm als Schutz vor das Gesicht gehalten wurde. Wenn der Arm da nicht wäre, dann würde der Ball genau ins Gesicht fliegen.

    Bitte nicht alles duirch die blaurote Brille sehen. Der erste Elfer war eindeutig, Schutzhand gibt es nicht. Das ist in den Regeln festgelegt. Der erste Elfer war daher klar, der zweite alerdings ein Witz.

    #599363
    Anonym

    bitte löschen

    #599361
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Hab mir gerade die Zusammenfassung vom Spiel in Levante angesehen.
    Gegen den 1. 11er kann man kaum was sagen.
    Aber der 2e war keiner,mit oder ohne Barcabrille.

    #599149
    Herox
    Teilnehmer

    Habt ihr das mitbekommen. Real hat das Copa-Finale im Basketball gegen Barcelona verloren. Jetzt haben sie ein offizielles Schreiben herausgegeben, in dem sie gegen den Verband und die Schiedsrichter schießen, weil angeblich zwei oder drei krasse Fehlentscheidungen zu dieser Niederlage im Finale geführt haben.

    Und sie trauen sich das wirklich nach den letzten 4 Jahren (vor allem in der CL)? HAHHAHAHAHAHA was für ein erbärmlicher Haufen Sch***, unglaublich.

    #595784
    konfuzius
    Teilnehmer

    Von Solari sind viele Realfans nicht begeistert, eben weil die zweite Mannschaft sich nicht so gut entwickelt unter Solari. Er ist im Übrigen Argentinier, sogar aus Rosario ( bisschen Ähnlichkeit mit Messi`s Vater hat er ja irgendwie *:)…)

    #595781
    Anonym

    Weiß eigentlich jemand etwas über Solari? Ich hab das Spiel gestern nicht gesehen und es wird auch nicht sonderlich repräsentativ gewesen sein, aber das Ergebnis klingt zumindest ein bisschen nach Befreiungsschlag.

    #595677
    Anonym
    Rumbero wrote:
    Puh, erst wegen schlechten Timings von Pérez die WM verlieren und dann nach 3 Monaten auch noch den Posten beim Club! Ánimo, Lope!

    „Zur schlechtesten Zeit,am falschesten Ort“ :-)
    Lope ist ein guter Trainer,würde auch zu Barca passen,ganz sicher.
    Mit sein Stil wie er spielen lassen will,auch mit jungen Spielern,könne man anderswo sicher mehr Erfolg haben.Überall da wo Perez seine Finger nicht mit im Spiel hat.
    Bartomeu und Perez sind doch irgendwie gleich :-)

    #595676
    rumbero
    Teilnehmer

    Puh, erst wegen schlechten Timings von Pérez die WM verlieren und dann nach 3 Monaten auch noch den Posten beim Club! Ánimo, Lope!

    #595675
    konfuzius
    Teilnehmer

    Lope ist ein sympathischer Typ, auch wenn er vom falschen Verein schwärmt.
    Aber solche respektvollen Typen findet man nur noch selten im Profifußball.

    Auf der anderen Seite war Lope einfach zu blauäugig. Einen Kader zu übernehmen, das viermal in 5 Jahren die CL gewann, ist schon eine Wagnis, um es mal in Merkels Stil zu formulieren.

    Dennoch hoffe ich, dass Real Madrid sich in dieser Saison nicht erholt und mit NULL Titeln die Saison beendet!

    #595674
    DerNeuko
    Teilnehmer

    Real Madrid hat vor wenigen Minuten bekannt gegeben, dass der Klub und er zukünftig getrennte Wege gehen. Santiago Solari (Cheftrainer, Real Madrid Castilla) übernimmt vorläufig. Ach Mensch, dabei hätte ich JLo doch so gern weiterhin bei Real Madrid auf der Trainerbank herumhampeln gesehen. Naja… immerhin hat er sich beim Erzrivalen grandios verabschiedet.

    Quelle: https://www.realmadrid.com/en

    #595669
    Tical
    Teilnehmer
    Blutgrätsche wrote:

    Hm, dass die Copa keine Sau juckt, glaube ich nicht. Das lässt sich leicht sagen weil Real da kein Rekordsieger ist, doch ich bezweifle wirklich, dass im Verein jemand so denkt. Spätestens bei einem Triple würde man sich echauffieren wenn irgendwer die Copa herabwürdigt. :) Womit ich beim nächsten Punkt wäre: Ich glaube auch nicht, dass es um das Absahnen und Vorsorgen geht. Real Madrid ist immer noch ein Verein, bei dem der Sport und die damit verbundene Präsenz im Vordergrund steht. Perez ist überdies auch bereits schon als erfolgreicher Unternehmer zum Verein gestoßen. Was die Transferpolitik angeht, bin ich ganz bei dir. Man ist eigentlich gut aufgestellt für die nächste Generation und musste in den letzten 4 Jahren vergleichsweise nicht viel Geld in die Hand nehmen, während der Markt explodiert ist. Jedoch ist Real eben bis vor vier Jahren immer der mit den teuersten Stars gespickte Glamour-Club gewesen. Eine Schwalbe macht da keinen Sommer. Will sagen: In der letzten Transferperiode dachte man doch erst über Hazard oder Kane als Ronaldo-Ersatz nach, bis man sich dann einredete, man brauche keinen Ersatz für ihn. Courtois würde im übrigen auch nicht geholt, weil dringend Bedarf auf der Torhüterposition war, sondern weil er so günstig zu haben war.

    Dass angesichts dessen Perez‘ Gemütszustand entspannter als dargestellt ist, wage ich zu bezweifeln. Zusätzlich zum eher als geplatzt zu betrachtenden Transfer eines Ronaldo-Nachfolgers denkt man nun offenbar über Ibrahimovic im Winter nach gegen die Torflaute. Vor dem Clasico waren sich AS und Marca einig, Lopetegui muss danach gehen. „Nicht so sehr von Erfolgen gekrönt“ ist wahrlich ein starker Euphemismus für den 9. Platz mit einer Tordifferenz von 0, international einer Niederlage gegen Moskau und einem glanzlosen, leicht schmeichelhaften Pflichtsieg gegen Viktoria Pilsen. Sicher wird man nach dieser Saison immer noch sagen: „Wir haben in den letzten 6 Jahren 4x die CL geholt“ und wenn diese Saison ähnlich verläuft, dann hat man eben in den letzten 7 Jahren 4x die CL geholt, aber soll das Schwelgen in Erinnerungen wirklich schon wieder der Spirit von Real Madrid sein? Als Barca eine Saison zum Vergessen hatte und daraufhin der Trainer gehen musste, istman ins CL-Viertelfinale gekommen, knapp im Copa-Finale gescheitert und ist in der Liga Zweiter mit lediglich 3 Punkten Rückstand geworden. Was das Erfreuen am Kontostand und das Trotzen der Marktpreise angeht, so genügt ein Blick nach München. Ribery und Robben sind zusammen 70 Jahre alt, Kovac war auch schon mit einem Bein vor der Tür. Das nur mal zum Vergleich.

    Ein Umbruch braucht in jedem Fall Zeit, das sieht man gut an Barca seit Xavis und Iniestas Abgängen, doch das sollte keine Rechtfertigung dafür sein, dass die Lage doch eigentlich gar nicht so schlimm sei, wenn man tatsächlich historisch schlecht dasteht. Vorletztes Jahr war Asensio doch noch der nächste Ronaldo und man freute sich wie Bolle, Barca Ceballos weggekauft zu haben. Dieselben Spieler sind jetzt immer noch im Kader.

    Was Conte angeht, sollte er denn kommen, bin ich wirklich gespannt. Gilt ja auch nicht unbedingt als herzenswarmer Mensch. Es ranken sich Gerüchte um eine Dreierabwehr in Madrid, das will ich gerne mal sehen. Hat sich fachlich jedenfalls schon mehrfach bewiesen, der Gute.

    #595661
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ja, das ist auch ein wesentlicher Aspekt, die Summen sind einfach zu hoch. Die Angelegenheit mit der Modernisierung des Stadions hat Perez explizit als höchste Priorität ausgeprochen, daher wehte meine Vermutung dahingehend, dass Perez bewusst auf einen weltklasse Einkauf verzichtet hat. Denn der Perez wird auch nicht mehr jünger. Er möchte womöglich die vollendete Modernisierung miterleben. Könnte mir vorstellen, dass es doch tatsächlich ein persönliches Ziel ist.

    War es nicht auch Perez, der meinte, er möchte als der Präsident in die Geschichte von Real Madrid eingehen, der die meisten CL gewonnen hat? Und meines Erachtens ist das nun gelungen. Eine Modernisierung des Stadions unter Perez wäre dann das endgültige i-Tüpfelchen.

    #595660
    safettito
    Teilnehmer

    Sehe ich etwas anders, die haben die gleichen Fehler gemacht wie Barca damals als es die gold. Ära hatte. Keine Verstärkungen geholt nur Abgänge verzeichnet, national war man die letzte Dekade eher schwach, die CL-Titel haben vieles kaschiert, auch mit Ronaldo, 2016 und 2018 waren die CL-Titel nur Schadensbegrenzung.

    Ich glaube durchaus das Perez Spieler verplichten wollte nach Ronaldos Abgang, aber die Summen die evtl. angespart worden reichen dafür nicht aus, daß wird sich auch nicht mehr ändern. Einen Mpabbe, Neymar oder Hazard wirst du so leicht nicht loseisen können 250+ mio sind da fällig, dabei fehlt es auch enorm in der Breite des Kaders, viele sprechen ja von Mittelfeld, dabei haben Sie mit Casemiro eigentlch nur einen echten 6er, daß ist einfach zu wenig.

    Die Ronaldo Millionen sind ja bereits aufberaucht, man hat sogar ein Transferminus, nachdem man Vinícius Júnior, Courtois, Álvaro Odriozola und Diaz geholt hat, die letzten Jahre hat man viele Talente geholt die aber das gewünschten Niveau nicht errreicht haben bzw. konnten.

    Ein Verein wie Real Madrid hat immer die besten Spieler verplichtet und dadurch die grössten Erfolge eingefahren, glaube nicht das die anders an den sportlichten Erfolg anknüpfen können, die Herausforderung ist aktuell nur das die Summen die heute aufgebracht werden müssten absoluter Irrsinn sind, wird interessant sein wie sich das alles noch entwickelt.

    #595658
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Blutgrätsche

    Das stimmt alles, was du sagst respektive pflichte ich dir bei. Aber die Fans solcher Vereine sehen das immer aus sportlicher Sicht. Die meisten interessiert das Ganze nicht. Und vor allem nicht, wenn die sportliche Haltung der Mannschaft scheinbar jede Ernsthaftigkeit missen lässt.

    Daher verstehe ich auch die Fans absolut, wenn sie durchdrehen. Bei uns ist es doch nicht anders. Wer fragt hier im Forum bitte nach, wie die Jahresbilanz sich entwickelt, wo wir uns finanziell befinden, ob das Stadion modernisiert wird etc. etc. etc…? Solche Themen werden nur angesprochen, wenn sie mal irgendwie auftauchen, aber aus Eigenantrieb interessiert das die wenigsten Fans.

    Demzufolge, egal wie toll der Verein wirtschaftet, lastet der öffentliche Druck unermesslich.
    Aber wie du schon sagst, ein Perez wird das einzuordnen wissen.

    Zu guter Letzt wäre ich als Barcafan froh, wenn Barca die letzten 5 Jahre 4 CL gewonnen hätte. Aber dennoch würde der gegenwärtige Schmerz überwiegen, wenn Real Madrid 5:1 gewinnen würde und wir irgendwo im Mittelfeld der Liga wären. Auch hier wieder signifikant für den Sport – nicht die Vernunft, sondern die Emotion gibt an, wie du reagierst.

Ansicht von 15 Beiträgen - 511 bis 525 (von insgesamt 5,914)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.