Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

  • Dieses Thema hat 138 Antworten und 39 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre, 7 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 139)
  • Autor
    Beiträge
  • #572339
    Anonym
    R10_ViscaElBarca wrote:
    Enilno wrote:
    Wie man dieses peinliche gekicke noch auf den Trainer schieben kann ist mir schleierhaft. Auch wenn Enrique nicht unbedingt ein Taktik-Ass ist, dieser Müll den wir zusammenspielen liegt ganz sicher nicht an ihm. Er wird wohl kaum gesagt haben: „lasst locker abgehen, ihr müsst nichts tun, nur stehen und warten, das Tor kommt von alleine.“

    Diese Mannschaft kann es besser, dass hat sie auch diese Saison schon gezeigt. Für mich mangelt es nur an einem: Der Wille fehlt. Ohne funktionieren auch die Besten nicht.

    Wie bist du bei deiner Ursachenforschung vorangegangen, um zu diesen Konklusionen zu kommen?

    Steht doch da:
    „Diese Mannschaft kann es besser, […].“

    #572338
    ViscaElBarcaLM
    Teilnehmer

    Hier habe ich zu Lucho noch nie etwas geschrieben – zumindest nicht, dass ich wüsste. Leute, die mich kennen, werden aber wissen, wie tolerant und fast schon übertrieben nachsichtig bzw. rückendeckend ich bezüglich Enrique war. Ich war insofern tolerant, dass ich letzte Saison über die komplette Zeit hinweg den Trainer mit dem Argument der Transfersperre in Schutz nahm. Als die Saison jedoch zu Ende war und man äußerst vielversprechende Transfers tätigte, war mir klar, dass Lucho für ein mögliches Scheitern kein einziges Argument mehr auf seiner Seite hätte haben können. Das Triple + sehr guter Fußball waren meine „Kriterien“, um überzeugt von der Arbeit Enriques zu sein. Nicht nur das Triple oder den schönen Fußball wollte/will ich haben, sondern beides. Klingt wahnsinnig, ist aber bei näherer Betrachtung des Kaders nicht dermaßen utopisch.
    Jetzt, nach mehreren Wochen Spielzeit, sehen wir ein Barcelona, in dem spielerisch nichts stimmt. Messi muss nun nicht nur bei Argentinien die Kohlen aus dem Feuer holen, sondern auch bei Barca. Das kann es nicht sein, das ist inakzeptabel und lächerlich.
    Das heutige Spiel war die Spitze der Peinlichkeit – die Verkörperung von erbärmlichem Fußball, in dem der eine, mehr als unverdiente, Punkt durch eine immense Portion an Glück (unter anderem reguläres Tor nicht gegeben) und Messi (bzw. Neymar) gewonnen wurde. Hätte man diese zwei Faktoren nicht gehabt, hätte man am Ende über ein 5:0 nicht meckern dürfen.

    Barca mit weniger Ballbesitz, weniger Laufbereitschaft, weniger Passstafetten, viel weniger Schüsse (nach 25 Minuten 8:0 Schüsse), viel Hilflosigkeit zu sehen, hat mir endgültig gereicht.
    Wie gesagt, derzeit gibt es keinen Strohhalm für Enrique, an welchen er sich klammern könnte und wodurch man sagen könnte, dass man Besserung erwarten kann. Barca hat weder Verletzungspech, noch andere ausschlaggebende Sorgen. Wenn es diese Saison nicht wird, dann nie und deshalb wäre ich dafür, dass sich die Wege von Barca und Lucho am Ende der Saison trennen. Dankbar bin ich ihm für die erste, hervorragende Saison nach wie vor – egal wie groß sein Anteil gewesen sein soll, er hat zwecklos einen am Erfolg gehabt. Ich finde jedoch, dass das für beide Seiten die beste Entscheidung wäre. Für Lucho, weil er sich von der auslaugenden, anstrengenden Arbeit bei Barca erholen würde und für Barca, weil frischer, taktischer Wind reinkommen würde.

    Für den Clasico hoffe ich, dass sich das Team nun fängt und auf Wiedergutmachung brennt. Bei einem Sieg wäre man 3 Punkte näher an Real Madrid, was in Anbetracht der noch bevorstehenden langen Saison Peanuts wären. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft nicht aufgeben (haben sie nie) und am Ende noch mindestens einen großen Titel einheimsen wird.

    #572337
    Illuminator
    Teilnehmer

    Von einem 0:3 Sieg im Vicente Calderon kann Barca nur träumen. Man hat auch schon vorgesorgt und gegen Alaves und Vigo verloren, gegen Malaga und San Sebastian Remis gespielt, mit allem Fussballglück der Welt gegen Sevilla und Valencia gewonnen damit man Real Madrid in falscher Sicherheit wiegen kann.

    #572336

    Dass real 6 Punkte Vorsprung hat, kommt nicht von ungefähr. Vergleicht mal unsere Gegner in letzter Zeit mit denen Reals (Atlético mal herausgenommen). In den nächsten Wochen trifft real auf Valencia und Sevilla. Danach folgen Málaga, RSSS und Vigo. Da werden sie Punkte liegen lassen. Außerdem spielen sie noch ClubWM und bekanntlich baut real nach dem Jahreswechsel nochmal ab.
    Noch ist nicht aller Tage Abend. Wir haben seit langen mal wieder einen Punkt aus dem anoeta mitgenommen.

    Wenn wir den Clàssic gewinnen, dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

    Tenim un mot, el sap tothom: calma, calma, calma! :barca:

    #572335
    Romario
    Teilnehmer

    Ich frage mich wie kann die Mannschaft wie zuletzt und wiederholt heute so bei San Sebastian auftreten?So langsam muss ich doch am Trainer zweifeln.Da kommt einfach keine Inspiration.Allein die Aufstellung war schon zweifelhaft.

    Das grenzte schon teilweise an Arbeitsverweigerung und das über fast komplette 90 Minuten.Das kanns nicht sein.Eine schlechte Halbzeit lass ich durchgehen aber mehr nicht.

    Nur mit einem überzeugenden Sieg gegen Real und einer anschließenden Siegesserie kann die Mannschaft das bisher erbrachte halbwegs kompensieren,diesen Trainer und sich selbst aus der Schußlinie nehmen.

    Sollte das nicht gelingen müssen die Verantwortlichen sich irgendwann Gedanken machen.So kann es nicht weitergehen.Nur auf die 3 da vorn zu verlassen ist zu billig und nicht Barca würdig.

    #572334
    Herox
    Teilnehmer

    Tja, bin mal gespannt, wann die millionenschweren Herren aufwachen. Stellt euch mal vor, ihr würdet über Monate hinweg auf der Arbeit fast keine Leistung bringen. Diese „Stars“ müssen mal auf den Boden der Tatsachen gebracht werden.

    Jetzt kann man nächste Woche eigentlich nur verlieren. Gewinnt man gegen Real, dann ist das das Mindeste was man für die bisherige Scheiß-Saison als Wiedergutmachung ansehen kann. Spielt man Unentschieden, dann setzt sich der Trend fort. Und verliert man, dann kann man sich von La Liga verabschieden. Zudem würde eine Niederlage das Fass endgültig zum Überlaufen bringen.

    Barcelona muss sich so schnell wie möglich fangen. Das, was man bisher in dieser Saison zeigt, ist eine bodenlose Frechheit.

    #572333
    L10NEL
    Teilnehmer

    Also wenn man plant die Champions League zu gewinnen ist man schlichtweg dumm. Diese Trophäe zu gewinnen ist unplanbar.

    #572332
    Messinho
    Teilnehmer
    GrüneLandschaft wrote:
    Naja, Martino sagt dir doch bestimmt was oder?

    War doch der eine Trainer, der mit einem desaströsen Kader schöneren Fussball als Lucho praktiziert hat, oder? Hätte Tata diese Spieler gehabt, wäre er vielleicht heute noch Barcacoach, aber gut..

    #572331
    GrüneLandschaft
    Teilnehmer

    @Jordi

    Naja, Martino sagt dir doch bestimmt was oder?

    Daher sollte man Lucho nicht kleinreden. Er ist schon sehr gut gewesen. In dieser Saison vielleicht nicht so stark, aber die Saison ist ja auch noch nicht zu Ende!

    Überhaupt zählt in solchen Leistungsklassen die Bilanz und nicht die Art und Weise. Wenn Barca am Ende nur die CL gewinnt, wird es wieder eine erfolgreiche Saison gewesen sein unter Lucho, genau wie die letzten beiden Saisons!

    Und wie gesagt, Martino sagt dir was, hoffe ich! Dieser Kader lässt sich nicht von jedem bändigen! Das solltest du schon berücksichtigen. Manchmal ist eben nicht immer das taktische Genie gefragt, sondern irgendeine Initialzündung und die hat Lucho mehr als oft gegeben.

    #572330
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer
    Enilno wrote:
    Wie man dieses peinliche gekicke noch auf den Trainer schieben kann ist mir schleierhaft. Auch wenn Enrique nicht unbedingt ein Taktik-Ass ist, dieser Müll den wir zusammenspielen liegt ganz sicher nicht an ihm. Er wird wohl kaum gesagt haben: „lasst locker abgehen, ihr müsst nichts tun, nur stehen und warten, das Tor kommt von alleine.“

    Diese Mannschaft kann es besser, dass hat sie auch diese Saison schon gezeigt. Für mich mangelt es nur an einem: Der Wille fehlt. Ohne funktionieren auch die Besten nicht.

    Wie bist du bei deiner Ursachenforschung vorangegangen, um zu diesen Konklusionen zu kommen?

    #572329
    Toheebarcelona
    Teilnehmer

    Nicht für ungut aber ich verstehe überhaupt nicht, was du damit sagen willst…
    Wärst du so nett uns das zu erklären? :(

    Katalane1899 wrote:
    Sollte Lucho weder Meisterschaft noch Pokal dieses Jahr holen wächst zumindest seine Chance auf den Titel „Trainer des jahres“.

    Habe gehört als Double-Gewinner hätte man darauf keine Chance. Aber ein Double wäre mir trotzdem lieber…

    #572328
    Katalane1899 wrote:
    Sollte Lucho weder Meisterschaft noch Pokal dieses Jahr holen wächst zumindest seine Chance auf den Titel „Trainer des jahres“.

    Habe gehört als Double-Gewinner hätte man darauf keine Chance. Aber ein Double wäre mir trotzdem lieber…

    Wir haben 2016 eine praktisch fixe Liga fast noch aus der Hand gegeben, die Copa mit diesem schwachsinnigen Hin-Rückspiel-Modus gewonnen, ohne einen Madrilenen eliminiert zu haben, und haben dabei gegen Athletic und Sevilla einfach nur Glück gehabt und von der CL fang ich besser gar nicht an. Kann mich aber noch gut daran erinnern, wie wir damals fleißig im Anoeta für das Rückspiel gegen Atletico geschont haben, nur um dort dann auf 0:0 zu spielen. Grandios.

    Diese Saison haben wir die irrelevante Supercopa geholt und spielen mit einem der, wenn nicht dem besten Kader der Welt einen Scheißfussball sondergleichen.

    In welchem Universum hat sich Enrique bitte auch nur ansatzweise eine individuelle Auszeichnung verdient?

    #572327
    Illuminator
    Teilnehmer

    Der Club und/oder Enrique haben sich anscheinend schon jetzt im November dafür entschieden, dass man keine Energie in der Liga verschwenden soll. Die Champions League soll es wohl heuer unbedingt werden! Deswegen ist jetzt großes Schonungsprogramm angesagt bis Mitte Februar, solange bis man auf Atletico trifft.

    #572326
    Messinho
    Teilnehmer

    Also wenn wir nicht mal nach so einer Partie Lucho kritisieren dürfen, wann dann? :lol: Ist ja nicht so, als hätten wir diese Saison bisher immer Traumfussball gespielt, oder? Liegt sein Aufgabenreich nur bei der Zusammenstellung der Startelf? Wenn ja, kann ich das auch übernehmen. Nach 90 minuten einen einzigen Wechsel zu tätigen bei so einer Partie.. Einfach unverständlich. Und das bei dem Kader…

    #572325
    Anonym

    Sollte Lucho weder Meisterschaft noch Pokal dieses Jahr holen wächst zumindest seine Chance auf den Titel „Trainer des jahres“.

    Habe gehört als Double-Gewinner hätte man darauf keine Chance. Aber ein Double wäre mir trotzdem lieber…

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 139)
  • Das Thema „Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16“ ist für neue Antworten geschlossen.