Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Saisonstarts im Vergleich

Saisonstarts im Vergleich

  • Dieses Thema hat 8 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 8 Jahre von Anonym.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #498698
    Anonym

    Da gibt es ja nicht mehr viel zu schreiben. Bei den Punkten kann man sich natürlich streiten, ob man einen mehr oder weniger gibt, aber im groben sehe ich es auch so wie TTB und Pedro, der mir das einzige, was ich schreiben wollte, schon weggenommen hat.

    #498694

    Mir fehlt hier zwar der Wille und die Zeit alle selbst zu bewerten, aber Kritik an Cesc, Piqué, Alves und Masche kann ich aktuell nicht nachvollziehen.

    Puyol braucht noch viel Zeit bevor er wieder auf einem guten Level ist, ich habe aber Bedenken ob das eintrifft. Seine Leistung gegen Betis war schwach, sehr schwach – aber das ist doch irgendwie verständlich.
    Was Bartra angeht würde ich etwas auf die Bremse steigen. Seine Leistungen sind phänomenal, aber die Gegner waren bis jetzt allesamt sehr dankbar. Ich hoffe ja, dass er bald die Chance bekommt sich gegen wirkliche Brocken zu beweisen.

    Es mag schon etwas heißen, dass ich Piqué und Alves verteidige, aber das war mir hier ein Anliegen. Auch die andauernde Kritik an Cesc verstehe ich nicht. Wenn er seine Position spielen darf ist er richtig stark. Das beweist er ein ums andere mal!
    Demnach gehe ich eher mit den Einschätzungen von „tiki taka barca“ konform.
    Unser „Problem“ liegt für mich hauptsächlich im Mittelfeld. Mit dem Sturm und der Verteidigung bin ich ziemlich zufrieden.

    #498693
    Anonym

    Bei mir sieht das ganze etwas anders aus.

    Tata 8/10. Bin mit ihm sehr zufrieden. Seine PKs und Aussagen kommen mir sehr gewählt vor. Dafür sollte es sogar 10/10 geben, aber ob der Spielweise und auch ob einigen anderen Sachen (Cesc auf der false9 etc.) gibts von mir nur acht Punkte.

    Spielweise 5/10. Genau die Hälfte. Bin mit unserer Spielweise nicht sonderlich zufrieden. Klar, sie ist effektiver, aber gefallen tut mir das, was ich sehe nicht wirklich.

    Bisherige Bilanz (statistisch) 10/10. Ist denke ich klar….

    Valdés 10/10. Denke hier muss nicht viel gesagt werden.

    Montoya 6/10. Mehr als die Hälfte. Wenn er gespielt hat, waren ein paar gute Ansätze dabei, gegen Osasuna bspw. war er mir aber viel zu ängstlich. Und auch ansonsten waren seine Leistungen nicht so prickelnd.

    Piqué 5/10. Gefällt mir heuer zwar besser als letztes Jahr, aber auch nicht wirklich. Auch wenn das viele anders sehen, für mich ist Piqué nach wie vor weit unter seinem Level und oft fallen mir Unkonzentriertheiten auf, die nicht passieren dürfen.

    Cesc 5/10. Ebenfalls nicht das gelbe vom Ei, wie ich finde. Auf der false9 teilweise ein Totalausfall, wenn dann glänzt er durch Tore, aber bspw. gegen Osasuna und auch sonst ist seine Chancenauswertung nicht optimal. War anfangs der Saison relativ gut, ist dann total abgesackt und so langsam wird er wieder stärker….

    Puyi 8/10. Er war jetzt hinten zwar nie so großartig, aber immer sicher wie ich finde. Er an der Seite von Bartra gefällt mir um Welten besser als Masche-Piqué. Böcke hat er keine geschossen und Kampfgeist und Disziplin stehen bei ihm immer sehr weit oben. Deshalb für mich eindeutig eine positive Bewertung

    Xavi 6/10. Weder Fisch noch Fleisch. Sicherheitspässe wo man sie nur hinbraucht, wenig Kreativität, aber die Ruhe bringt er weiterhin. Damals als Leo gegen Valladolid verletzt war hat er das Zepter in die Hand genommen und war halt auch da, wo er gebraucht wurde.

    Pedro 6,5/10. Ist nicht so toll drauf, die Trefferausbeute stimmt, aber wenn man sich die Jahre unter Pep ansieht, ist da noch eine Menge Luft nach oben.

    Iniesta 6/10 – siehe Xavi.

    Alexis 10/10 – klasse drauf, trifft, macht das Spiel lebendig. Der bis dato wohl stärkste Alexis den ich bei Barça gesehen habe.

    Léo 9/10. – Die Verletzungen beziehe ich nicht in die Bewertung mit ein. Außer die paar Spiele auf dem Flügel, bei denen er offensichtlich auch nicht fit war, finde ich dass wir einen guten Messi sehen. Die Spiele, in denen er fit war, waren allesamt sehr gut. Den Abzug gibt es weil es natürlich noch besser geht. Ich meine, es ist Messi….

    Neymar 8/10. Hat meine Erwartungen stark übertroffen. Spielt klasse, erfrischend und belebt unser Spiel. Trotzdem, er hat noch mehr Potential und ich finde, dass er zu sehr in den Himmel gelobt wird. Er spielt meines Erachtens nach mehr als gut, aber eben nicht so gut, wie alle sagen.

    Jona2Santos – keine Bewertung, verletzt

    Pinto 20/10 – ich denke das erklärt sich von selbst….

    Masche 6/10 – gefiel mir bis dato nicht wirklich. Ich empfinde ihn und Piqué als Duo immer als eine gewisse Unsicherheit. War im letzten Jahr von Pep um Welten, aber wirklich um Welten besser. Dort war er der Boss schlechthin hinten. Aktuell ist er alles andere als das.

    Bartra 10/10 – Übertrifft alle Erwartungen bei weitem. War hinten immer sehr ordentlich und ist für mich aktuell von der Form her mit Abstand unser bester IV. Hoffentlich bleibt das so.

    Busi 7/10 – souverän, aber weit nicht der Busi den wir kennen.

    Song 7/10 – wenn er spielt, spielt er ordentlich, dass Busi der bessere ist, ist für mich eindeutig. Song spielt Sicherheitspässe und nimmt nie Risiko. Das macht er gut, aber prickelnd ist es dann halt auch nicht. Zu unserem Spiel trägt er im Gegensatz zu Busi gar nichts bei.

    Alba – verletzt, keine Bewertung – aber das was ich von ihm gesehen habe fand ich eher mies. Gerade hinten war er eher eine Unsicherheit. Aber keine Bewertung, weil eben irgendwie zu wenig Spiele.

    Afellay – keine Bewertung

    Tello 5/10 – eher schwach. Auf rechts gar nichts, auf links war er ok.

    Adriano 10/10 – tolle Saison von ihm.

    Alves 5/10 – siehe Piqué

    Cuenca – keine Bewertung

    Sergi Roberto – keine Bewertung. Schade, dass er so wenig spielt.

    Oier – keine Bewertung.

    So, dass wären meine Einschätzungen und Bewertungen. :)

    #498690
    Anonym

    Also ich weiß nicht genau, ob das hier passt, denn es ist kein Vergleich der Saisonstarts, aber ich glaube ein neuer Thread ist nicht unbedingt nötig.. wenn du es mir erlaubst, Jackie. :)

    Also, es ist zwar vielleicht ein etwas ungünstiger Zeitpunkt, denn wir sind Mitte/Ende November und am Samstag steht schon das nächste Spiel vor der Tür, aber ich hab momentan etwas zu viel Zeit und darum möchte ich eine kleine (oder vielleicht auch größere) Zusammenfassung unserer bisherigen Saison und unseren Spielern machen. Wäre auch auf eure Meinung gespannt, aber die muss natürlich nicht so ausführlich sein, denn momentan hab ich durch eigene Verletzung, Lernstress meiner Freunde und gerade gemachte Schularbeiten meinerseits einfach zu viel Zeit. Ok, ich fang dann mal an. ;)

    Tata Martino:

    Zunächst fang ich mal mit unserem neuen Trainer an. Nach der schlimmen Krankheit von Tito sprang etwas überraschend Tata Martino ein. Besser gesagt übernahm er die Mannschaft.
    Bis jetzt macht er einen guten Job, an Siegen und Punkten mangelt es nicht. Er hat sich getraut, Messi auszuwechseln, etwas was einfacher klingt als es wahrscheinlich ist. Er hat auch schon vermehrt Spieler aus Schonungsgründen komplett aus dem Kader gestrichen. Von Rotation ist auch etwas zu sehen. Unter Pep war sie eindeutig vermehrter, aber so wie es ist ist es in Ordnung. Er redet viel mit den Spielern, auf jeden Fall kommt es mir so vor, und stärkt Spieler wie z.B. Sanchez auf diese Weise enorm.
    Seine Interviews sind sehr aufschlussreich und kein albernes Dahergequatsche, wo man dann jede Woche das Selbe hört. Dass der Trainerjob hier in Barcelona nicht einfach ist, kann man eindeutig erkennen, wo er doch nahezu immer über die Spielweise ausgefragt wird..

    Was mir etwas weniger gefällt ist der Umgang mit der Jugend. Auch wenn sich der momentan steigert, muss ich das festhalten: Ich als bekennender La-Masia Fan möchte einfach, dass Spieler wie Roberto oder Montoya auf Dauer Stammspieler werden. Auf Dauer gesagt ist etwas übertrieben, denn eigentlich bin ich so ungeduldig und sage, dass sie jetzt schon sehr oft spielen sollen. Tata traut sich wohl noch nicht ganz, vor allem im Mittelfeld Roberto zu bringen.

    Punkte: 8/10

    Spielweise

    Jetzt kommt das leidige Thema, über das Tata so oft ausgefragt wird. Im Endeffekt ist die Spielweise identisch wie sie schon vorher war. Das Tiki Taka ist nicht wirklich ausgeprägt, nur gegen Sociedad praktizierte man jenes wirklich. Sonst war es eher eine Mischung aus Ballhalten und schnellem Kurzpassspiel. Gegen Vallecano hat man sogar mit vielen langen Bällen gespielt. Wenn der Platz so aussieht wie er es dort tat und der Gegner auch Pressing spielt, kann es wichtig werden, auch diese Methode zu üben.
    Man hat oder muss auch nicht mehr die totale Kontrolle über das Spiel haben. Man kann auch auf Konter, schnelles Umschaltspiel und Steilpässe setzen. So am Deutlichsen in Valencia und bei Betis gesehen.
    Im Endeffekt ist man eindeutig variantenreicher als im Vorjahr, vor allem in Auswärtsspielen. Aber das Spiel an sich muss noch deutlicher und zielstrebiger werden. Manchmal ist es auch noch zu statisch, siehe Sevilla oder Espanyol.

    Punkte: 8/10

    Punkteausbeute:

    Bei diessem Thema kann man dem Team nicht viel bis hin zu gar nichts vorwerfen. Spiele gegen Real, Valencia co. wurden gewonnen. Ein einziges Unentschieden gegen Osasuna, das jederzeit einmal passieren kann, steht zu Buche. Mehr darf man sich wirklich nicht erwarten.

    In der Cl sieht es auch gut aus. In Mailand spielt man 1:1, die übrigen drei Spiele gewann man und man ist somit schon vorzeitig im Achtelfinale, was sehr wichtig ist.

    Punkte: 10/10

    Spieler:

    Dazu muss ich sagen, dass zu der Punkteanzahlt nicht nur die gezeigten Leistungen eine Rolle spielen, sondern auch wie oft man spielt. Ein Roberto wird z.B. nie auf das selbe Punkte Konto wie ein Xavi kommen, denn wenn Xavi mehr spielt, heißt das auch, dass er womöglich besser ist. Aber auch die eigenen Ansprüche zählen, also wenn man schon viel besser gespielt hat, wird das mit einberechnet. So mal zur Erklärung. ;)

    Victor Valdes:

    Für mich ist er heuer absolute Weltspitze. Eine Weltklasse-Parade folgt der Nächsten. Er ist unser Rückhalt, auf den man sich jederzeit verlassen kann. In seiner letzten Saison will er sich einfach noch würdig verabschieden, das merkt man total. Er ist immer voll dabei, staucht auch einmal einen Xavi zusammen, wenn es sein muss, und hält obendrein überragend. Er hielt auch schon zwei Elfmeter.
    Ganz schade, dass er sich jetzt verletzt hat, nicht nur für den Verein, die Fans, sondern vor allem für ihn. Denn er spielt momentan in der Form seines Lebens. Ich hoffe, dass er bald zurückkommt..

    Punkte: 10/10

    Daniel Alves:

    Er hat sich im Vergleich zum Vorjahr enorm gesteigert. Seine Flankenanzahl hat sich gezwungenermaßen reduziert und auch ansonsten bringt er Schwung ins Offensivspiel. Seine Defensiv-Leistungen sind auch mehr als in Ordnung. Einen Ronaldo z.B. schaltete er fast komplett aus. Technisch ist er auch fein beschlagen, aber das wissen wir ja schon länger. Auch wenn er oft kritisiert wird (heuer eh fast nicht mehr), macht er für mich bislang einen tollen Job.
    Für mich machte er nur gegen Sevilla eine schlechte Partie.
    Aber seinen Zenit hat er wohl trotzdem schon überschritten, denn ganz so stark ist er sicher nicht mehr.

    Punkte: 8/10

    Martin Montoya:

    Sehr viele Fans, aber auch er selbst erhoffe bzw. erwartete sich einen Durchbruch diese Saison. Dieser ist aber momentan noch ausgeblieben. Die Vorbereitung war schlecht, und das war glaube ich auch ein Aspekt, weshalb er zu Beginn der Saison immer auf der Bank/Tribüne Platz nahm.
    Seine Anzahl der Spiele hat sich gebessert, und mit zunehmender Spielpraxis steigert er sich auch unübersehbar. Auffälig dabei ist, dass er Links für mich besser spielt als Rechts. Wobei man sagen muss, dass die ersten zwei Spiele, die er bestritt, auf Rechts waren. Ich hoffe, dass er nicht komplett vom Fenster ist, wenn Alba wieder spielen kann..
    Zu seiner Leistung kann ich noch dazu sagen, dass er nicht das spielt, was er kann. Im Defensivverhalten hat er sich mMn heuer gesteigert, allerdings ist ihm das fehlende Selbstvertrauen und die damit verbundene Offensiv-Spielfreude anzusehen. Er soll sich nach vorne hin wieder etwas mehr trauen.

    Punkte: 6/10

    Gerard Pique:

    Unser lieber Pique spielt heuer sehr konstant. Er hat keine Leistungsschwankungen mehr, sondern spielt seinen Stiefel runter. Nur beim Gegentor gegen Sociedad patzte er. Also alles in allem ganz positiv.
    Dass zwischen ihm und den ersten Einsätzen von Bartra aber trotzdem nicht mal ein klitzekleiner Unterschied zu bemerken war, spricht nicht für ihn. Auch kann er noch so solide spielen, der Bursche hat doch viel mehr drauf. Wenn der sich mal richtig reinhaut und alles gibt, sowohl im Training als auch im Spiel, kann oder soll er der Turm in der Abwehr sein. Das ist er nämlich jetzt nicht.

    Punkte: 7/10

    Javier Mascherano:

    Er spielt für mich bis jetzt eine super Saison. Für nahezu jeden hier im Forum war er einer der Besten Spieler zu Beginn. Seine Fehlerrate hat er radikal reduziert, sein Zweikampfverhalten ist Spitze und er macht nicht mehr viele unnötige Fouls.
    Allerdings gefällt er mir seit seiner Verletzungs-Pause nicht mehr so gut. Gegen Milan machte er einen Schnitzer, auch gegen Real und Espanyol hatte er kurz einen Blackout. Ich hoffe, er kommt wieder richtig in Fahrt, dann ist er ganz stark.

    Punkte: 8/10

    Marc Bartra:

    Ach, was haben wir vor der Saison noch alles über ihn geschrieben: Er sei ein Träumer, soll sich schnell verleihen lassen und bei Barca wird es wohl sowieso nichts mehr. Und was ist jetzt: Er hat all seinen Kritikern, inklusive uns, eines Besseren belehrt!!
    Zuerst musste er lange auf seine Chance warten, dann verletzte sich Mascherano, und er war voll da: Man konnte ihn im Vergleich zum Vorjahr nicht wiedererkennen: Ruhig, abgeklärt, zweikampfstark, lautstark, als Fels in der Brandung und mit großem Selbsvertrauen ging er in die Spiele.
    Das Spiel gegen Betis zuletzt war wie schon geschrieben sehr stark, doch auch mir ist bei den Highlights aufgefallen, dass er dreimal nicht recht gut aussah. Aber ansonsten ist es Spitze, was er momentan abliefert und das kann man an den neu gewonnen Spielminuten eindeutig erkennen.

    Punkte: 9/10

    Carles Puyol:

    Unser Kapitän kehrte nach seiner langen Verletzungspause wieder zurück, und bildet immer wenn er spielt mit Bartra das Abwehrzentrum. Er macht seine Sache ganz gut, allerdings ist ihm die lange Verletzungszeit noch anzusehen. Ein paarmal ist er noch etwas unsicher und seine Leistungen sprechen mich noch nicht ganz an. Aber mehr kann man sich denke ich auch noch nicht erwarten. Ich weiß auch nicht, ob er jemals wieder stärker wird.
    Aber er ist keineswegs schlecht, bloß nicht falsch verstehen. ;) Beim Comeback-Spiel gegen Osasuna war er echt stark.
    Aber er hat einfach noch mehr drauf.

    Punkte: 7/10

    Jordi Alba:

    Leider kann ich noch nicht viel über ihn sagen, denn verletzungsbedingt fiel er bzw. fällt er noch etwas aus.
    In den paar Spielen, die er absolvierte, spielte er ganz ok, aber keineswegs überragend. Da ging vor allem im Spiel nach vorne noch viel mehr. Aber ich freue mich schon wieder, wenn ich ihn spielen sehen darf.

    Punkte: 6/10

    Adriano:

    Für mich eine wertvolle Stütze in unserem Spiel. Er verleiht uns körperliche Präsenz und eine gute Dosierung zwischen Angriff- und Abwehrspiel. Außerdem kann er mit seinem Schuss Spiele entscheiden >> siehe Malaga
    Von Tata hat er wie es aussieht, volles Vertrauen, seine Rekordzahl an Spielen in Folge sagt das schon aus. Aber trotzdem fehlt manchmal noch das gewisse Etwas, wenn man sich im Ballbesitz befindet.
    Für Alba wird es gegen diesen Adriano wirklich schwierig. Vorausgesetzt natürlich, er bleibt verletzungsverschont.

    Punkte: 8/10

    Sergio Busquets:

    Unser Gehirn spielt auch heuer wieder eine klasse Saison. Er haut sich immer voll rein, läuft viel, ist unser Ruhepool, hat eine tolle Übersicht und Ballkontrolle und schafft Räume für die Mitspieler.
    Vor allem auf dieser Position sind diese Attribute die schwierigsten, da man da so gut wie immer unter Druck steht, oftmals mit dem Rücken zum gegnerischen Tor steht und sich keine haarsträubenden Fehler leisten darf. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.
    Er macht seine Sache heuer toll. Seine einzigen schwächeren Spiele waren die in der Supercopa auswärts gegen Atletico und auswärts gegen Celta Vigo, welches ich ihm nicht ankreide, denn da merkte man eine gewisse Müdigkeit.

    Punkte: 8/10

    Alexandre Song:

    Song gefällt mir in den Spielen, die er absolviert, recht gut. Er stellt seinen Körper hin, gewinnt somit Zweikämpfe und bemüht sich immer redlich. Auf Busquets fehlt ihm aber unübersehbar etwas, vor allem die Ruhe in brenzligen Situationen. Aber das ist wohl eher instinktiv. Auch hat er ein paarmal etwas Probleme, wo er sich unterm Spiel platzieren muss.
    Gegen Real tat seine Einwechslung der Stabilität im Spiel sehr, sehr gut und man merkte, was er bewirkte.

    Punkte: 7/10

    Xavi Hernandez:

    Ach, unser Stratege und Ballverteiler. Wie oft unterhalten wir uns über seine Darbietungen und seine Einsatzzeiten, die auch ich für etwas zu viel halte.
    Ihm geht einfach etwas ab. Er macht immer ganz solide Partien, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Er spielt sein Spiel runter. Aber die Überraschungsmomente, die überragenden Pässe, die fehlen mir bei ihm. Es ist vieles zu durchsichtig und kreativlos. Natürlich hat er eine tolle Übersicht und ein tolles Passspiel, keine Frage. Gegen Levante und in der 2. Hälfte gegen Valladolid machte er überragende Partien. Aber das wars auch schon und ihm fehlt noch etwas.

    Punkte: 6/10

    Andres Iniesta:

    Auch er befindet sich heuer absolut noch nicht in Topform. Er entwicklet sich von seiner Spielweise her etwas mehr zum Xavi 2, was ich nicht gut finde. Denn zwei selbe Spielertypen auf dieser Position brauchen wir nicht. Andres muss wieder mehr ins Dribbling gehen, keine Frage. Damit meine ich nicht das Schleppen vor dem Strafraum wie gegen Real und Betis, was zu schlimmer Ballverlusten führt, sondern in der gegnerischen Hälfte.
    Dann geht er halt einmal auf der Grundlinie entlang, ist doch nichts falsch daran, oder? Er zieht dabei fast immer zwei oder sogar drei Spieler auf sich. Momentan hält er den Ball für meinen Geschmack zu lange, OHNE dabei etwas zu machen.
    Aber gänzlich negativ ist es natürlich nicht. Ohne Wenn und Aber ist er ein klasse Spieler. Aber man muss halt dazusagen, dass es für einen Fußballer des Jahres in Europa 2012 noch um einiges besser geht.

    Punkte: 6/10

    Cesc Fabregas:

    Er ist mMn einer der Besten heuer. Er spürt das Vertrauen von Tata, auch wenn er für mich unverständlicherweise gegen Espanyol und Milan zweimal in Folge pausieren musste.
    Aber man sieht doch eindeutig, warum man ihn nicht verkauft hat. Er spielt oft den schnellen oder sogar direkten Pass zwischen die Abwehr und hebelt diese dann überraschend aus. Am Deutlichsten haben wir das in Valencia gesehen. Wenn er kann, hat er es einfach drauf. Gegen Celta Vigo hat man es sehr gut gesehen, wie ihm offensive Freiheiten gut tun.
    Natürlich fehlt ihm noch das gewisse Etwas, um auf einer Stufe mit Xavi zu stehen. Aber er muss doch gar nicht sein Nachfolger sein. Er hat auch eine andere Spielweise als jener.
    Ganz klar spielte er auch nicht so starke Spiele heuer, auf keinen Fall war alles perfekt. Aber die Statistik zählt für ihn.

    Punkte: 8/10

    Sergi Roberto:

    Leider durfte er noch sehr wenig spielen. Ich hoffe sehr, das bessert sich noch. In den wenigen Spielminuten gefiel er mir aber nicht schlecht. Seine Spielweise würde uns sicherlich sehr gut tun..

    Punkte: 4/10

    Jonathan dos Santos:

    Für ihn sah es ungefähr so aus wie für Roberto. Leider hat er sich schwer verletzt und seine Karriere bei Barca ist wohl leider vorbei.
    Im Spiel gegen Valencia hat er mich in 10 Minuten überzeugen können.

    Punkte: 3/10

    Pedro Rodriguez:

    Für Pedro sah es in der Vorbereitung noch nach einem Zweikampf mit Alexis aus, momentan liegt er zurück. Seine Spielanteile sind geringer als im letzten Jahr, aber nicht grob wenig. Trotzdem finde ich es schade, dass man einen Pedro für ein Spiel wie bsp. gegen Real oder Milan fast gar nicht mehr für die Startaufstellung in Betracht zieht..
    Aber jetzt zu seinen Leistungen: Es ist sicherlich ganz in Ordnung, was er spielt. Seine Torgefahr hat sich gesteigert, immerhin hat er schon 6 Saisontore auf dem Konto, was stark ist. Und er bemüht sich auch immer sehr und reißt Räume auf.
    Aber es gibt auch Gründe, weshalb er in den ganz wichtigen Spielen nicht ran darf: Seine Schwankungen sind doch zu extrem. Manchmal, zum Beispiel gegen Almeria oder Osasuna macht er echt schwache Partien und empfiehlt sich dann nicht für weitere Einsätze. Ihm geht einfach was ab im Moment.
    Aber schlecht finde ich ihn wirklich nicht. Wenn er sich zurückbeißt und in richtig gute Form kommt, ist er super stark.

    Punkte: 6/10

    Alexis Sanchez:

    Für mich bislang ganz klar die Sensation! Seine Ablösesumme hat er jetzt sehr gerechtfertigt. Ich glaube auch, dass es viel mit dem neuen Trainer zusammenhängt. Unter Tata genießt er mehr Freiheiten und er weiß diese auch zu nutzen. Seine Torgefahr hat er auch wieder gefunden. Er strotz vor Selbstvertrauen und er zeigt sich fast immer konstant in starker Form. Seine Defensivarbeit ist natürlich absolut super. (bei Pedro auch nicht zu vernachlässigen) Doch auch nach vorne hat er sich eindeutig gesteigert. Man kann jetzt auch bei ihm auf einen Überraschungseffekt hoffen, seine Dribblings und Torabschlüsse haben sich gemehrt und gebessert. Sein Tor gegen Real wird immer in Erinnerung bleiben. Weiter so!

    Punkte: 9/10

    Lionel Messi:

    Puh, mit Leo ist es heuer so eine Sache..er ist leider sehr oft verletzt. Er spielt keineswegs schlecht, aber für seine Verhältnisse geht es einfach viel besser. Vor allem seit dem erneuten Wiederauftreten seiner Verletzung gegen Almeria hatte er zu kämpfen. Seine Dribblings waren nicht mehr explosiv, seine Steilpässe kamen nicht mehr so gut an.
    Aber natürlich spielt er nicht schlecht, keine Frage. Als Beispiel Levante, Valencia oder Ajax.

    Punkte: 6/10

    Neymar:

    Viele haben vor der Saison über ihn gezweifelt, jetzt ist er nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Er hat viel Spielwitz, ein starkes Dribbling, eine starke Übersicht und einen schnellen Antritt. Er wird auch immer torgefährlicher.
    Mit der Verpflichtung hat man keineswegs etwas falsches gemacht, seine Impulse bereichern das Spiel. Noch dazu hat er es auch drauf, auf der falschen 9 zu spielen, und das , wie gegen Valladolid gesehen, kann er auch sehr gut.

    Punkte: 9/10

    Cristian Tello:

    Von ihm hatte man sich eindeutig mehr erhofft. Seine Spielzeiten sind arg begrenzt und in jenen kann er nicht überzeugen. Weder in den beiden Startelf-Einsätzen gegen Sevilla und Valladolid, noch als Joker. Ihm fehlt fast immer die Bindung zum Spiel. Technisch hat er Defizite, welche, die man sich bei Barca fast nicht erlauben darf.
    Der Überraschungseffekt seiner Geschwindigkeit hat sich auch schon in Luft aufgelöst. Momentan sieht es echt nicht gut aus und ich mache keinen Hehl daraus, dass er für mich DIE Enttäuschung der bisherigen Saison ist..

    Punkte: 3/10

    Jetzt seid ihr gefragt: Stimmt ihr mir zu? Wo hab ich mich wirklich vertan, wo seid ihr komplett anderer Meinung?
    Das mit den Punkten ist echt nicht leicht gewesen, vielleicht stimmt die Gegenüberstellung der Einzelnen Spieler nicht wirklich..
    Ok, das wars. :)

    #496552
    Falcon
    Teilnehmer

    Irgendwie hat es meinen Beitrag gestern nicht übernommen.
    Dann halt auf ein Neues.

    Ich gehe nicht ganz so Block für Block auf die gestellten Fragen ein, da meine Ausführungen sich teilweise etwas kreuzen. Ich versuche meine Gedanken dennoch zu ordnen und annährend Blockweise darauf einzugehen. ;)

    Ich finde die Saisonstarts sind etwas schwer zu vergleichen.
    Gerade die von Pep 2009. Er übernahm da eine Mannschaft die im Umbruch war und sich noch finden musste. Die anderen beiden haben mMn doch deutlich gefestigtere Mannschaften übernommen. Außerdem war damals mMn das Leistungsgefälle zwischen den Mannschaften noch nicht ganz so extrem wie heute. Von daher lasse ich diese Saison in der Betrachtung der weitern Punkte außer acht, da das mMn auf all diese einen großen Einfluss hatte.

    Tito traf letztes Jahr schon in der 6. Runde auf ein hochmotiviertes und starkes Real Madrid das seine Spielweise perfekt auf Barça adaptiert hat. Auch dieses Jahr wäre es für mich nicht all zu verwunderlich wenn die Siegesserie hier stoppt.

    Was ich damit sagen will, es lag durchaus zu einem Gewissen Grad auch an den Gegnern, was Tatas Leistung absolut nicht schmälern soll, nur etwas relativieren bevor man in zu große Euphorie verfällt!

    In der Defensive sollte man auch beachten, dass Anfang letzten Jahres Pique und Puyol ausgefallen sind und Tata dann sowohl mit Song und Adriano experementieren anfing, anstatt auf einen gelernten IV (Bartra) zu setzen. Damals war meine Meinung schon, dass es ein Fehler war. Nichts desto Trotz kommt mir die Abwehr dieses Jahr stabiler vor wie letzte Saison. Ich denke all deine genannten Punkte sind dafür verantwortlich. Der entscheidendste von allen ist aber mMn dass sich sowohl die 8er wieder mehr in die Rückwärtsbewegung einbinden, auch wenn noch ausbaufähig, als auch vorallem Messi wieder am Pressing teilnehmen muss. Es arbeitet die ganze Mannschaft wieder gegen den Ball, und wären sie nicht vermehrt nach deutlicher Führung (Valencia, Sevilla) leichtsinnig geworden, würde es noch besser aussehen. Das ist ein Punkt den sie unbedingt abstellen müssen.

    Zur Messi Dependence muss man auch beachten, dass er dieses Jahr nur 3 Spiele in der Liga durchgespielt hat und 2 garnicht bestritten! Spielt er alle durch dann hat er weiterhin die selbe %Zahl an Toren für das Team wie zuletzt.
    Von daher mussten andere zwangsweise die Tore schießen.
    Natürlich ist es positiv, dass sie es auch getan haben.
    Aber dass es gegen kleinere Mannschaften ohne Messi auch gut geht hat auch die Vergangenheit schon gezeigt.
    Ich denke hier ist es verfrüht ein Urteil zu fällen, da diese Statistik mMn auch etwas aus der Not raus und durch die Rotation so entstanden ist. Interessanter ist zu beobachten wie sich die Messi Dependence entwickelt wenn er auf dem Platz steht.
    Auch hier kann man die 2009 Saison nicht als Vergleich hernehmen da Messi da noch RA gespielt hat.

    Zur Prognose:
    Für die Liga sehe ich die größten Chancen. Ich denke die Mannschaft wird sehr konstant auftreten und Real Madrid und Atletico traue ich mehr Ausrutscher zu als Barça. Wobei ich vor Atletico riesen Respekt habe, ich denke die tanzen dieses Jahr auf allen Hochzeiten kräftig mit und gerade in KO Bewerben können die jeden raus hauen.
    Für die CL muss bei Barça alles passen und wird unglaublich schwer.
    Im Cup wird es auch schwer sollte man auf Real UND Atletico treffen.
    Ich denke den ersten packt man, egal welcher von beiden, hat man aber z.B. einen im Halbfinale und einen im Finale, glaube ich nicht, dass es 2x gut geht. Gibt es jedoch ein Madrider Derby im Cup, so sehe ich auch gute Chancen.

    Ergänzung:
    Ich will auch noch kurz auf „Rekordsaison“ eingehen.
    Ich bete, dass Tata einen Dreck auf Rekorde gibt, nicht so wie Tito.
    Mir ist lieber man integriert die Jungen verstärkt wenn die Meisterschaft sehr sicher scheint und schont die Stammkräfte für die CL, den Cup oder sollte man bei keinem der Wettbewerbe mehr teilnehmen die WM! Das Turnier wird sehr anstrengend auf Grund des Klimas und es ist davon auszugehen, dass die meisten Spieler recht weit kommen werden. Dann lieber sicher stellen, dass sie davor ausgeruht genug sind, damit sie für die nächste Saison nicht total leer gepumpt sind.

    #496533
    Anonym

    Nährboden für ‚Forenbeiträge der Woche‘ ….

    ;) :)

    P.S. @Jackie: Weltklasse Idee mit dieser Gegenüberstellung !!!

    #496530
    Anonym

    Block 1:

    Ich denke schon, dass Barca diese Performance das ganze Jahr über so einigermaßen halten wird. Natürlich weiß man nie, wie es mit den Verletzungen, Sperren etc. aussehen wird, außerdem muss man die Spieler in den stressigen Wochen auch genug schonen, was sich eventuell auf die Liga-Ergebnisse auswirken könnte.
    Natürlich war der Saisonstart super, ich will das überhaupt nicht schlechtreden, aber letztdenlich muss man sagen, dass man die 8 Siege nicht überbewerten darf. Immerhin hatte man von Spieltag 2-4 ganz enge Siege eingefahren. Was ich damit sagen will ist, dass es sicher noch Spiele geben wird, wo einem das Glück verlassen wird.

    Der Punkterekord ist mir ehrlich gesagt ziemlich schnuppe: Natürlich bin ich glücklicher, wenn man mehr Punkte hat, da das heißt, dass man öfter gewonnen hat und sich somit öfter freute! :lol:
    Aber im Endeffekt zählt die Tabellenplatzierung. Zum Beispiel ist man 2009 mit 87 Punkten Meister geworden, während man 2012 mit 91 Punkten 2. wurde. Wann war man am Ende glücklicher? Richtig, 2009..
    Generell ist der Liga-Titel wie eigentlich immer im Bereich des Möglichen. Vor der Saison haben aber viele hier getippt oder befürchtet, dass es Real heuer machen könnte. Zwar ist Özil jetzt weg, aber trotzdem sehe ich keinen Grund, nun nicht mehr so zu denken. Ich glaube natürlich an Barca, aber Real wird sicher ein ganz harter Konkurrent. Genauso wie Atletico: Die Chemie in dieser Mannschaft stimmt, alle sind bis in die Haarspitzen motiviert. Dazu kommt, dass gewisse Spieler (Diego Costa, Koke..) in großartiger Form sind. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Atletico es noch nie wirklich geschafft hat, in allen drei Bewerben für Furore zu sorgen. Wenn sie da konstanter werden, trau ich ihnen alles zu!

    Zurück zu Barca: Wird man außerhalb der Liga auch feiern können? Das ist so eine Frage…man kann das zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch nicht beantworten. In der Copa ist man mit Real, Atletico und anderen Mannschaften, die jederzeit eine Rolle spielen können (Betis,- Fc Sevilla, Valencia, Sociedad, Malaga..) Favorit, allerdings kann es dort schneler gehen als man denkt. Durch die Hin-und Rückspielregel ist es dort aber schwieriger, überrascht zu werden. Deshalb rechne ich schon mit einem Final-Einzug!

    In der Cl wäre ich mit dem Halbfinfale relativ zufrieden. Wenn man schonmal dort ist, dann will man natürlich mehr. Ich hab es schon oft gesagt, aber irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das heuer unsere Halbfinal-Serie reißt. Aber diese Spieler belehren mich immer wieder eines Besseren! :) Also abwarten..Die Gruppenphase sollte keine große Hürde darstellen, danach weiß man sowieso nie, was läuft (Formschwäche, Verletzungen, Auslosung), deshalb sollte man vorsichtig sein. Letztes Jahr war man mit einem Bein auch schon im Achtelfinale raus!
    Für mich ist die Cl sowieso „nur“ ein Bonus. Die Liga ist das täglich Brot, und, wie man so schön sagt, das tägliche Brot. In der Cl sollte man sich nicht zu viel erwarten. Wenn man sie gewinnen würde, wäre das aber voraussichtlich der schönste Titel, bei dem wohl selbst ich als ruhige Person „durchdrehen“ würde.. :lol:

    Leider kann ich überhaupt nicht einschätzen, was Tata anders macht als Pep, da ich Barca zu jener Zeit noch nicht so verfolgt habe. Was mir bei Tata auf jeden Fall sehr gefällt sind seine Pressekonferenzen. Er redet nie groß um den heißen Brei herum und gibt immer etwas Aufschlussreiches preis. Außerdem redet er was man so hört viel mit den Spielern. Vor allem Cesc und Alexis, die ja Spieler sind, die sehr am Selbstvertrauen hängen, tut das sehr gut! Für mich hat man bis jetzt, und ich hoffe, ich bleibe dabei, mit der Trainerentscheidung eine absolut richtige Entscheidung getroffen!

    Block 2:

    Ich denke, die geringere Anzahl an Gegentoren hängt bis jetzt vom ganzen Team ab. Der Grundstock der Defensive bleibt bei Gegners Ballbesitz fast immer erhalten. Auch bei Pressing!
    Für mich machen alle Verteidiger heuer einen guten Job, was die Defensive anbelangt. Pique, Alves, Mascherano und Bartra haben sich mit Sicherheit gebessert. Dass Adriano sich hinten fast nichts zuschulden kommen lässt, wissen wir ja.. Auch Song oder Busquets leisten gute Arbeit vor der Abwehr. Alexis und Pedro brauch ich gar nicht zu erwähnen. Auch die ZM arbeiten mMn mehr zurück als im Vorjahr. Also insgesamt ist es das Kollektiv, was wie so oft (oder eigentlich immer) über Erfolg und Misserfolg entscheidet. Sowohl vorne, als auch hinten. Und Valdes ist heuer auch ein großer Rückhalt!

    Block 3:

    Ich denke, dass Tata einfach jeden Spieler klar macht, wie wichtig jener für die Mannschaft ist. Spieler wie schon erwähnt Cesc oder Alexis gehen finde ich heuer mehr Verantwortung ein! Messi wird natürlich noch oft gesucht, aber letztes Jahr war es finde ich zu häufig. Pedro und Alexis schießen mehr Tore, da sie den direkteren Weg zum Tor suchen und auch mal schießen..das gefällt mir!
    Außerdem haben wir noch Neymar, der Messi toll ersetzen bzw. unterstüzen kann, wie man schon gesehen hat.
    Im Endeffekt wird man aber wohl erst in Spielen wie im El Clasico oder gegen Milan sehen können, wie viel Messi wirklich ausmacht!

    #496528
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Cooler Thread Jackie :lol:
    Meine Meinungen zu den verschiedenen Blöcken

    BLOCK 1:
    Natürlich ist es schwierig in die Zukunft zu blicken. Tata Martino hat es vielleicht am schwierigsten von allen nachdem Pep die Messlatte sehr hoch gesetzt hat. Neben den kritischen und verwöhnten Barca-Fans überall auf der Welt muss Tata in Zukunft immer irgendwelche Erklärungen abgeben trotz positiver Resultate.
    Die Einzelheiten wurden ja schon hier in einigen Berichten veröffentlicht.
    Mich begeistern trotzdem nicht irgendwelche Rekorde die ein Club auf gewonnene Spiele bezogen erreicht. Für mich zählt jetzt, wie auch in der Vergangenheit in der Tabelle vor Real Madrid zu landen und Meister zu werden.
    Letztes Jahr haben wir eine Rekord erreicht in der Liga. Trotzdem hatte dieser Wert international absolut nichts zu bedeuten :side:

    Ich denke Tata wird vielleicht 2 Spiele verlieren in dieser Saison, mehr glaube ich nicht. Real hat mehr Probleme gegen die kleinen Teams und da könnten sie öfter mal patzen.
    Das grosse Plus in dieser Saison sind mMn die verschieden Torschützen. Es sieht wirklich danach aus das wir ein wenig unberechenbarer werden, das könnte für die CL einen positiven Effekt haben.
    Ich bin mir nicht sicher was die CL angeht, da Tatas System Zeit braucht. In dieser Saison peile ich das CL-1/2-Finale an.

    BLOCK 2:
    Ich denke die geringere Gegentoranzahl kann man nicht an einem Faktor klarmachen.
    Es ist wie Jackie schon aufgezählt hat, der Einfluss vieler kleiner Details die unter Martino viel besser laufen. Zumindest sieht es danach aus und man kann es anhand der Zahlen beweisen :-)
    Viele von uns (auch ich) fordern/forderten immer wieder neue Innenverteidiger. Bin mir heute nicht sicher ob wir mit einem Kompany, T. Silva oder David Luiz noch viel weniger Tore kassiert hätten. Der Schlüssel liegt ja wie immer in einem kompakten mannschaftlichen Gefüge. Wenn das passt, kann man vieles (nicht alles) abstellen.
    Tata sieht es genauso und das beweisen seine Aussagen vor und nach dem Spiel. Die ganze Mannschaft scheint mir irgendwie lebendiger zu sein…

    BLOCK 3:
    Ja ja, die Messi-dependence. Sind wir ja alle dran gewöhnt.
    Wie hab ich mich immer gefreut wenn an z.B. an einem Samstagabend der kleine Floh 3 Buden schoss, in der CL, in der Copa usw…und das seit Jahren…
    Ihr werdet es nicht glauben aber ich freue mich heute umso mehr wenn ich einen Alexis, Pedro, Xavi, Busi, Adriano oder einen Fabregas sehe der das entscheidene Tor schiesst.
    Das hätte doch die Folge das die gegnerische Mannschaft keinen Spieler mehr von uns so leicht aus den Augen lassen dürfte…
    Messi hätte dadurch wieder ein bischen mehr Platz…so geht das ganze Spiel dann weiter… :-)

    Bei den Bayern (tut mir leid das ich sie nennen muss) sehe ich das jeder Spieler in der Startelf für ein Tor gut ist…könnte durchaus positiv sein. Aber mal schauen wie es bei denen dann mit der „Ribery-dependence“ in Zukunft aussehen wird.

    Unterm Strich kommt egal welcher Mannschaft eine vielzahl verschiedener Torschützen zugute…
    Was wäre denn wenn es bei einem (Beispiel MESSI) an einem bestimmten Tag nicht läuft oder eine Verletzung im Spiel ist ???
    Man muss sich im Moment bei Tata bedanken. Er sieht und behandelt die Probleme der Vergangenheit und will sie bekämpfen, das schätze ich !!!!

    #474762
    Jackie
    Teilnehmer

    Da es die letzten Tage hier ziemlich ruhig gewesen ist und das nächste Ligaspiel erst wieder am Samstag stattfindet, dachte ich mir, dass ich eine kleine Diskussionsrunde starte, damit wir die Pause gemeinsam schneller überbrücken. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn ihr euch daran beteiligen würdet, an kreativen und teilnahmsfreudigen Schreiberlingen mangelt es dem Forum ja eigentlich in keinster Weise. :)

    Als Ausgangspunkt habe ich Tatas neusten Rekord gewählt: er hat mit „seinem“ Barça den besten Ligastart hingelegt, den es in der Vereinsgeschichte je geben hat (mit dem Sieg über Almeria übertrumpfte er die alte Bestmarke von sechs Siegen in Folge). Das hat mich dazu veranlasst, kurz seinen Start (13/14) mit denen seiner beiden Vorgänger Vilanova (12/13) und Guardiola (08/09) zu vergleichen.

    Saisonbeginn
    Während Martino (M) mit der Bezwingung Valladolids nun schon den 8ten Sieg in 8 Spielen auf seinem Konto verbuchen konnte und die Möglichkeit besteht, den Rekord noch weiter auszubauen, gewann Vilanova (V) letzte Saison „nur“ die ersten sechs Partien (mit dem 2-2 gegen Real Madrid endete seine Siegesserie). Ganz anders sah es bei Guardiola (G) damals aus. Er verlor sein erstes Match gegen Numancia auswärts mit 1-0, im darauf folgenden Spiel gab es ein 1-1 gegen Racing Santander. Barcelona lag damit sogar auf dem 15.Tabellenplatz (darauf folgten jedoch 9 Siege bzw. 20 Runden ohne Niederlage).

    Geschossene Tore
    Ms Barcelona liegt mit 24 geschossenen Toren in den ersten sieben Spielen vor Vs und Gs mit jeweils 19 Toren. Unter G fand Messi 5x das Tor, unter V und M jeweils 8x. Hingegen haben sich unter M schon 10 verschiedene Torschützen in die Liste eingetragen, unter G und V waren es nur 7!

    Erhaltene Tore
    Während Vs Team die meisten Gegentore zu verzeichnen hat und zwar 8 Stück, waren es bei G 7. Bei M sind es gerade einmal 5 Tore!

    Gelbe Karten
    12 gelbe Karten gab es bei V und G in den ersten sieben Spielen, bei M sind es 10.

    Tatas Saisonstart sieht also bei Gegenüberstellung sehr vielversprechend aus. Meine Fragen wären jetzt (schlussfolgernd aus dem oben Geschriebenen):
    Block 1: Glaubt ihr, dass er dieses Level über die ganze Saison halten können wird (sind Ligatitel, Punkterekord,… im Rahmen des Möglichen)? Wird er auch Erfolge außerhalb der Liga feiern können (Pokal, CL,…)? Was hat er seinen Vorgängern oder was haben diese ihm voraus?
    Block 2: Worauf führt ihr die geringere Gegentoranzahl diese Saison zurück (Valdes‘ Form, konzentriertere und organsiertere Verteidigung, Pressing, bisherige Gegner,…)?
    Block 3: Stichwort „Messi-dependence“: Warum gibt es unter Martino vermehrt unterschiedliche Torschützen?

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.