Sevilla FC 1-2 FC Barcelona 06.11.16

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 183)
  • Autor
    Beiträge
  • #571789
    L10NEL
    Teilnehmer

    Man merkt echt, dass wir Fans des FC Barcelona sind. Suárez‘ Krise in Zahlen:

    Liga – 11 Spiele – 8 Tore – 4 Vorlagen
    CL – 4 – 2 – 2
    Supercopa – 1 – 1 – 0

    Edit: Ich versteh natürlich was gemeint ist. ;)

    #571788
    Tobi1511
    Teilnehmer

    Ein sehr unterhaltsames Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten war das gestern. In der 1. HZ hat man natürlich wieder die aktuellen Probleme gesehen. Das MF war mal wieder kaum vorhanden und Busquets hat dort weitergemacht, wo er letztes Spiel aufgehört hat. Der braucht nächstes Spiel echt mal eine Denkpause, sofern er die Länderspielpause nicht dazu nutzt. Ich hoffe, Lucho zieht das endlich auch mal durch. Sergi Roberto sah natürlich beim Tor und auch ansonsten teilweise nicht gut aus, aber es war klar, dass er nicht durchgehend die Leistungen vom Saisonbeginn zeigen wird. Gerade sein Defensivverhalten ist auf der recht neuen Position noch nicht perfekt ausgeprägt, aber aus den Fehlern lernt er hoffentlich und wird sich mit der Zeit noch weiter stabilisieren. Die gesamte Abwehr war aber meist auf sich allein gestellt und sah dann natürlich nicht immer gut aus. Aber gegen ein Team von Sampaoli kommst du eben mit diesem lustlosen Rumgespiele auch nicht weit. Hätte gut und gerne schon 2/3:0 stehen können vor dem Ausgleich.
    In der zweiten Hälfte ist man dann zum Glück aufgewacht und hat Sevilla besser in deren Hälfte eingeschnürt und mehr beschäftigt. Mascherano war in der Abwehr natürlich überragend und hat alles abgeräumt, was ging, und hat damit das ganze Team zusammen mit Messi natürlich angetrieben. Was Messi dann veranstaltet hat, war unglaublich. An beiden Toren maßgeblich beteiligt und dann auch noch dieses unglaubliche Dribbling, von dem man gar nicht genug schwärmen kann. Das kann keiner so, aus dem Stand plötzlich so ein Tempo aufzunehmen. D.Suarez hat dann auch ganz schön aufgedreht und sich in der Offensive mit eingebracht. Ich hätte zwar lieber Rafinha gesehen, aber das war schon extrem stark. Damit hat er sich für weitere Einsätze empfohlen.
    Neymar war natürlich in der ersten HZ sehr schwach, aber danach fand ich ihn eig. auch gut. Viele seiner Dribblings waren erfolgreich und er hat etliche Lücken gerissen. Suarez ist trotz des Tores leider nach wie vor in der Krise. Obwohl sein Hackenabspiel auf Messi beispielsweise schon wieder Hoffnung gegeben hat, dass sich das demnächst wieder ändert.

    #571787
    shamandra
    Teilnehmer

    Habt ihr das schon gesehen? Zum Kotzen, was die sich anhören und dulden müssen..!

    https://youtu.be/g57BqiirI5Y

    #571786
    Anonym
    Spongebob wrote:
    Letztlich auch wurscht – viel wichtiger als Messis Aktionen ist für mich die Tatsache, dass er sich erheblich in den Dienst der Mannschaft stellt, sich einsetzt und Kampfgeist zeigt. Von der Reifer und dem Charakter her haben wir es heute mit dem besten Messi aller Zeiten zu tun. Er will mehr der Impulsgeber sein und hat bei der taktischen Disziplin deutlich zugelegt. Auch wenn man gegen Manchester verloren hat, hatte ich nach dem Spiel dennoch eine gewisse Zuversicht. Messi ist wach, Messi ist da. Er wird die Mannschaft in dieser Saison noch mitreißen und sie ihn.

    Hier liegt für mich vor allem der Wert dieses Spielers. Wenn man das so sieht, dann stimme ich in die „Messimania“ ein.

    Genau mein Standpunkt, das ist alles, was ich damit sagen wollte.

    #571785

    Letztlich auch wurscht – viel wichtiger als Messis Aktionen ist für mich die Tatsache, dass er sich erheblich in den Dienst der Mannschaft stellt, sich einsetzt und Kampfgeist zeigt. Von der Reifer und dem Charakter her haben wir es heute mit dem besten Messi aller Zeiten zu tun. Er will mehr der Impulsgeber sein und hat bei der taktischen Disziplin deutlich zugelegt. Auch wenn man gegen Manchester verloren hat, hatte ich nach dem Spiel dennoch eine gewisse Zuversicht. Messi ist wach, Messi ist da. Er wird die Mannschaft in dieser Saison noch mitreißen und sie ihn.

    Hier liegt für mich vor allem der Wert dieses Spielers. Wenn man das so sieht, dann stimme ich in die „Messimania“ ein.

    #571784
    rumbero
    Teilnehmer

    https://www.theguardian.com/football/blog/2016/nov/07/sevilla-lionel-messi-barcelona-la-liga
    Sid Lowe’s Interpretation, etwas zu personalisiert. Es war eine andere Mannschaft zur 46. Minute

    #571783
    Anonym

    https://www.youtube.com/watch?v=9bc4m2Mvpx0

    Hier ist so ziemlich sein gesamtes Spiel drinnen, denke ich.

    Es streitet auch niemand ab, dass andere Spieler ebenso Säulen des Erfolgs waren, nur darf man bei Umtiti bspw. nicht vergessen, dass er sich im Strafraum ein-, zweimal erneut nicht geschickt angestellt hat. Klar, Masche war weltklasse, aber trotzdem: Dem Ball musst du auch mal erst die Drehung mitgeben, die ihm Messi gegeben hat, die Übersicht für Suárez haben usw. Ich bleibe dabei, vom Kampf etc. war das gestern ein überragender Messi. Dass er spielerisch schon mal besser gewesen ist, mag sein, aber trotzdem darf man auch nicht außer Acht lassen, dass das Sampaolis Jungs einfach gut gemacht haben.

    #571780

    Ich habe keine Leistung in den Himmel gelobt, sondern das ganz nüchtern betrachtet. Ballverluste sah ich überall und auch von Messi, der immer wieder hängen blieb und ähnlich wie Ney und Suarez frustriert wirkte. Für mich war MSN mit Schuld daran, dass das Spiel sich kompliziert gestaltete. Was sie vorne ablieferten, war in Hz.1 auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Und das lag nicht daran, dass sie keine Bälle bekamen, sondern daran, dass sie wenig daraus machten. Es fehlte uns auch vorne an Ruhe und Kontrolle.

    Abschließend: Auch andere Spieler hatten Schlüsselszenen, die enorm wichtig waren. Messi knallt den Ball rein, aber was passierte davor? Was geschah in den 40 Minuten vorher?

    Barça hat als Team gewonnen. Andere Spieler hatten gute und schlechtere Momente, wie Messi. Aber nur einer steht nach diesem Spiel im Rampenlicht, während die anderen auf ihre Fehler reduziert werden. Das finde ich unverhältnismäßig.

    #571779
    Anonym
    Andri wrote:
    Spongebob wrote:
    Die Ballverluste in Hz. 1 gingen nämlich auch von Messi aus.

    Unglaublich :blink: :blink: :blink: :blink: :blink:
    Gibts das überhaupt?

    Neymar (76.9) und Digne (72.7) waren die einzigen Spieler mit einer Passgenauigkeit von unter 80%.
    Leider sind in den Statistiken nur die erfolgreichen Driblings verzeichnet, aber ich bin mir sicher, bei Neymar waren es in der ersten Halbzeit zehn oder mehr Ballverluste durchs Dribbeln hatte. Dadurch wurde es verdammt gefährlich.

    Dass auch Suarez und Messi nicht brillieren konnten war vorherzusehen, wenn kein Ball über die Mittellinie kommt. Bevor man also die Leistung von Messi schmälert, sollte man nich andere Leistungen unreflektiert in den Himmel loben ;)

    Messi war gestern nicht brilliant. Messi war gestern mit den anderen auf einem Niveau. Auf einem überschaubaren Niveau. Und doch hat er Barca das Spiel gewonnen. Ob das godlike war? Von der Leistung her nicht, vom Resultat her kann man darüber diskutieren.

    Whoscored sagt dass Messi insgesamt 6mal ins Dribling ging und 4mal gewann Neymar War 7mal erfolgreich ging jedoch auch 13!mal ins Dribbling Messi also mit der klar besseren Quote…

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

    #571778
    Anonym

    Der springende Punkt ist auch der, dass Messi gestern die Leader-Rolle innehatte, die man sich so lange von ihm gewünscht hat. Wie oft wurde er dafür kritisiert, dass er, wenn die Mannschaft schlecht spielt, sie nicht mitreißen kann etc.

    Weiter hatte Sampaoli offensichtlich einen guten Plan und das, was Suárez und Neymar in der ersten Halbzeit veranstaltet haben, was Ballverluste angeht, geht auf keine Kuhhaut mehr. Natürlich hat Messi auch einige verloren, aber trotzdem wurde er am meisten gesucht und am härtesten bewacht.

    Spielerisch hatte er, wenn man das gesamte Spiel betrachtet, sicher schon bessere Tage. Aber das Auftreten und der Enfluss auf die Mannschaft muss eben auch gewichtet werden. Daher wieder eine krasse Leistung.

    Und allein für das Dribbling hat er sich den nächsten Weltfußballer-Titel verdient, um es überspitzt zu formulieren.

    Wie gesagt, gestern hat vor allem das drum herum um seine Leistung gepasst.

    #571775
    Andri
    Teilnehmer
    Spongebob wrote:
    Die Ballverluste in Hz. 1 gingen nämlich auch von Messi aus.

    Unglaublich :blink: :blink: :blink: :blink: :blink:
    Gibts das überhaupt?

    Neymar (76.9) und Digne (72.7) waren die einzigen Spieler mit einer Passgenauigkeit von unter 80%.
    Leider sind in den Statistiken nur die erfolgreichen Driblings verzeichnet, aber ich bin mir sicher, bei Neymar waren es in der ersten Halbzeit zehn oder mehr Ballverluste durchs Dribbeln hatte. Dadurch wurde es verdammt gefährlich.

    Dass auch Suarez und Messi nicht brillieren konnten war vorherzusehen, wenn kein Ball über die Mittellinie kommt. Bevor man also die Leistung von Messi schmälert, sollte man nich andere Leistungen unreflektiert in den Himmel loben ;)

    Messi war gestern nicht brilliant. Messi war gestern mit den anderen auf einem Niveau. Auf einem überschaubaren Niveau. Und doch hat er Barca das Spiel gewonnen. Ob das godlike war? Von der Leistung her nicht, vom Resultat her kann man darüber diskutieren.

    #571772

    Bei allem Hype um Messi – man sollte seine Performance aus Hz. 1 nicht unter den Teppich kehren und unreflektiert jmd. in den Himmel loben und die Leistung anderer schmälern.

    Die Ballverluste in Hz. 1 gingen nämlich auch von Messi aus. Letztlich brachten die Aktionen von D. Suarez und Neymar Barça wieder zurück in die Partie. Auch davor resultierte die einzige Chance Barças aus Neymars Aktion.

    Alle Spieler hatten an diesem Abend gute und schlechte Phasen. Von „Godlike“ war das doch einiges entfernt. Wobei der Ball von Neymar auf Suarez nicht weit davon entfernt war…

    Ok, einen Spieler muss man hier ausnehmen: Mascherano. Schlichtweg unfassbar.

    #571771
    Anonym

    Einfach nur toll zu lesen,wie die Gegnerischen Spieler und Trainer Messi beurteilen! Und sie haben ja recht,nie wieder wird es ein so guten Spieler wie Messi geben.
    Da freut man sich gleich wieder ein bisschen mehr auf das nächste Heimspiel gegen Malaga,wo ich Live dabei bin :P

    #571769
    andres_iniesta
    Teilnehmer

    Die unterschiedlichen Halbzeiten sind vielleicht auch zum Teil den Gegnern geschuldet. Bei City hatte ich das Gefühl, dass sie in der 1. etwas gedrosselt gespielt haben, um dann am Schluss noch Luft zu haben. Sevilla ist Vollgas gegangen und hat geschaut, wie lang es reicht.
    Trotzdem sollte Barca in der Lage sein, das Spiel mehr zu beruhigen. Vor allem die Ballverluste von Rakitic und Neymar haben das aber verhindert. (Es ist nämlich nicht nur Busquets, der aktuell nicht bei 100 % ist.)
    Aber zum Glück waren unsere 2 Argentinier da. :barca:

    #571768
    Kalelarga82
    Teilnehmer
    Rainer wrote:
    Wie hat euch eigentlich Denis Suarez gestern gefallen?

    Manchmal haben Verletzungen bestimmter Stammkräfte dann langfristig gesehen, im Bezug auf junge Spieler, vielleicht doch was gutes. Denis gefiel mir in der 2. HZ sehr gut. Das Mittelfeld rückte scheinbar etwas näher zusammen und besonders er gab einige wichtige Impulse. Hatte den Ball nicht so oft am Fuss wie ein Iniesta es mag, aber das soll er ja auch nicht.

    Durch die Verletzung von Iniesta werden die Jungspunde im Mittelfeld zu mehr Spielzeit gelangen, als eigentlich vor der Saison geplant. Gut so. Denn wenn Don Andrés zurückkommt, hätten wir rein theoretisch eine eingespieltes Mittelfeld. Man wird denke ich in den nächsten Wochen oft einige Kombinationen im Zentrum sehen. Abwechselnd mit Rafa, Denis, Rakitić, Gomes und gegen etwas schwächere Gegner, oder wenn es das Ergebnis erlaubt auch mal Arda. Man kann sich hiermit für ein mögliches Worstcaseszenario im späterem Verlauf der Saison, zumindest einspielen. Genau das erwarte ich auch von so einem tiefen Kader. Nur dann kann man später das volle Potenzial auch ausschöpfen. Jetzt wäre natürlich auch einmal Paco dran. (Durch die Sperre von Suarez passiert das im nächsten Spiel ja praktisch ganz von alleine). Der Junge braucht einfach Spielzeit. Wie soll man sich sonst an die ständig veränderten Bedingungen in unserem Team anpassen.

    Obwohl über MSN gesprochen wird, ist das Herzstück unseres Teams das Mittelfeld. Noch funktioniert es nicht richtig. Bin auf die Entwicklung und auf die entsprechende Balance in den Spielen gespannt.

    Zu Denis nochmal:
    Beim 1:1 leitet er den Treffer mit ein und macht nach der Ballabgabe zu Neymar das Unfassbare und sprintet in den 16er. Verwirrt damit einen Gegenspieler und zieht in praktisch mit rein. Das macht er wirklich stark.
    Wie gesagt. Er braucht einfach nur sehr viel Spielzeit. Ist fast wie mit Mathe lernen. Rechnen lernt man durch rechnen und nicht durch lesen. :lol:

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 183)
  • Das Thema „Sevilla FC 1-2 FC Barcelona 06.11.16“ ist für neue Antworten geschlossen.