Forum Home FC Barcelona – Spiele Sonstige Spiele Spanischer Supercup: FC Sevilla 1:2 FC Barcelona [12.08.2018]

Spanischer Supercup: FC Sevilla 1:2 FC Barcelona [12.08.2018]

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 80)
  • Autor
    Beiträge
  • #593452
    Patolona
    Teilnehmer

    Unter Valverde spieler wir viel kompakter..
    Trotzem kamen wir letzte Saison 2x unter die Räder.. holten aber trotzdem souverän das Double in einer Saison wo so denke ich ein kleiner Umbruch stattfand.

    Diese Saison stehen wir viel breiter da.. haben mehr Optionen und allgemein einen jüngeren Kader!
    Teil des Fallobst ist weg und die Mannschaft braucht einfach noch Zeit sich zu finden.
    Mit bisschen mehr Herz und Vertrauen in Spieler wie Ousman ( gegen Rom?)
    Bzw einer Mannschaftlichen Geschlossenheit.
    und wenn man Messi nicht schont wie bei der einzigen Liga Niederlage hätte letzte Saison durchaus noch Erfolgreicher werden können als sie es ohne hin war.

    Spielerisch Tiqi Taka mit 75% Ballbesitzt Triangelsystem und Offensivpressing wie unter Pep wird es in dieser Form nicht mehr geben…da fehlt das Spielermaterial!
    Und vorallem der Trainer!
    Ich erwarte mir vorallem das Messi wieder eine offensivere Rolle begleiten kann und nicht immer alles an Ihm hängt..
    Bestes Beispiel gestern Dembele!
    Egal wer ob Dembele, Malcom oder Coutihno das sind alles Spieler die Spiele Entscheiden können und Zukunft haben.
    Im Mittelfeld muss meiner Meinung nach was geändert werden nicht nur auf Grund von Iniesta sonder weil Rakitic und Sergio im Verbund gegen stärkere Gegner siehe Paris, Turin und sogar in Rom nicht funktionieren zumindest International!
    Und das schon die 2 Saison in Folge.. unter Lucho holt man noch das Tripple hatte aber auch noch Xavi zu Verfügung!

    Mit Vidal und Arthur haben wir aufjeden Fall zwei Pole die sich anziehen und was bewegen können.
    Den Busquets ist der letzte Verbliebene der 3 Musketiere und mit Abstand die Nr 3 hinter Xavi und Iniesta gewesen und er Alleine mit einem Rakitic dessen Spielanlage sehr komplex ist wird das nicht stemmen können..
    Messi soll bei uns Torjäger und Spielmacher zugleich sein.
    Sergio und Ivan sind gute Bälleverteiler ok aber die Spielöffnung bleibt an Messi hängen oft schon gesagt der RF existiert bei uns nur wenn Semedo oder Roberto aufrücken da Messi sich immer die Bälle selbst holt..sag nicht das er das muss!

    Rakitic ist im Grunde genau ein Mittelding zwischen ZM & ZDM
    Sergio zwar 6er aber auch kein Zweikampfmonster.

    Was ich damit sagen will ist Xavi Iniesta und Sergio funktionierten nur im Verbund egal wo egal wann!!
    Letzterer ist übrig kann aber alleine weder Offensivpressing unterbinden weder Suarez in die tiefe Schicken.
    Sprich die 2 Positionen um Ihm sind die wichtigsten Bausteine in unserem Spiel!
    Rakitic so leid es mir tut bring weder genug tempo und kreativität in unser Spiel weder ist er genug Abräumer und Zweikämpfer.
    Vl haben wir mit Arthur oder Vidal jenen der Busquets entlastet und dafür sorgt das im Mittelfeld die Fäden ohne Messi gezogen werden können.
    Die halblinke Position im Mittelfeld gehört in meinen Augen sowieso Coutihno der natürlich im Gegenpressing besser werden muss und nach hinten Alba unterstützen muss genau wie der LF an wem der auch immer geht denke Dembele hat die Besten Karten.

    #593451
    safettito
    Teilnehmer
    mes que un club wrote:
    Unser derzeitigen Fußball in einem Wort: Ökonomisch. So gewinnt man eben Titel.

    Das hat uns in der Cl die letzten Jahre auch nicht weitergebracht, wenn sich dann alles als doch sehr schwach und träge herausstellt und das Kartenhaus dann zusammenfällt, man hat den Eindruck das man sich das ganze Jahr über für die harten Wochen aufspart und wird dann als Fan enttäuscht wenn sich rausstellt das da einfach nicht mehr geht.
    Jetzt sind viele neue da, mal sehen wie sich das alles so entwickelt, hoffe in die richtige Richtung.

    #593449
    mes que un club
    Teilnehmer

    Also das gestern war ja mal Schonkost, vielleicht lag es auch daran das ich vorher Manchester City gegen Arsenal geschaut habe. :S Klar einigen Spielern fehlte noch die Spielpraxis. Aber meiner Meinung nach war das gestern spielerisch ein ganz klarer Rückschritt zu dem was wir beim ICC gesehen haben.
    Aber es hat am Ende für den Titel gereicht, und damit bin ich wieder bei dem Punkt den wir schon zuletzt nach dem Ac Milan Spiel diskutiert haben: Valverde macht eben einige Spielerische Kompromisse aber es funktioniert. Sogar gegen ein ultra defensives Sevilla.

    Hier eine gute Zusammenfassung:
    https://youtu.be/tEEI1rPJjvM

    Ich denke das man Spielern die bei der Wm waren, wie Pique und Busquets die fehlende Spielpraxis sehr angesehen hat, beide waren komplett abgeschalten in der ersten Halbzeit. Suarez hat den üblichen Rost am Anfang der Saison, denke der braucht noch 2 oder 3 Spiele bis er wieder voll funktioniert. Er ist halt ein Energiebündel, das anfangs nicht so recht weiß wohin mit der Energie :D
    Messi fehlt noch ein wenig Fitness aber gut zu sehen das er Spielfreudig ist, nach der WM nicht selbstverständlich. Einzig Alba scheint total frisch zu sein, und rennt wie gewohnt die Linie auf und ab, ein Phänomen der Mann.

    Taktisch wie erwartet im 4-3-3- gestartet, vielversprechend aber leider enttäuschend.
    Lenglet war einfach nur Bärenstark, schade das er Linksfuß ist, da wir Valverde in Zukunft entweder auf Umtiti, Lenglet oder Vermalen setzen, also hat Pique mal wieder keine Konkurrenz. Semedo wie schon beim ICC stark, solange er konzentriert beim Aufbauspiel bleibt sehe ich keinen Grund ihn nicht gesetzt zu sehen.
    Arthur war nicht ganz so stark wie beim ICC und hat sich ein wenig zurückgehalten, war aber stabil.. Rafinha war die ersten 20 Minuten komplett abgeschalten, war schüchtern, hat den Ball nicht gefordert und wurde regelmäßig ignoriert von Buquets. kein gutes Zeichen, und passt überhaupt nicht zum dem was wir von ihm zuletzt gesehen haben.
    Taktisch sehe aber auch unser Zentrum mit Arthur, Messi der ja nie am Flügel ist und Rafinha sehr kritisch. Eigentlich stehen sie sich alle drei auf den Füßen. Arthur will eigentlich im rechten zentralen Mittelfeld spielen, und bewegt sich ohne Ball immerzu Richtung Zentrum, Buquets Schiebt vor und Messi lässt isch fallen, wo soll Rafinha da hin? Der Junge müsste im Rechten Halbraum spiele, mit Ball kreuzt er nach Links also rennt dann entweder in Messi rein oder kreuzt Arthur…. Der Rechte Flügel wie üblich verwaist solange Semedo nicht aufrückt und der Linke Halbraum war ebenfalls komplett leer; Alba rennt die Linie auf und ab, und Dembele wartet ebenfalls am Flügel und gibt und Breite, Was angesichts dem nicht existenten rechten Flügel notwendig ist aber niemand besetzt den Linken Halbraum. Das funktionierte erst besser als Coutinho eingewechselt wurde.
    Dembele spielte bemüht, aber ist gefühlt noch immer nicht wirklich mit den Abläufen vertraut, er spielt wie ein Neuzugang. Vielleicht lag es auch an der für ihn ungewohnten Position. Wann hat der Junge zuletzt am linken Flügel gespielt, ich glaube in Frankreich. Bei Dortmund war er Rechtsaußen oder auf der 10, bei uns Rechtsaußen oder verletzt.
    Valverde hat das System mit den Wechseln dann ja auf das übliche 4-4-2 umgestellt, und das hat muss ich sagen besser funktioniert, es ist schade um das 4-3-3 aber die Abläufe funktionieren einfach besser im 4-4-2. Coutinho besetzte den Linkenflügel, positionierte sich wie üblich aber so eng das er den Halbraum bespielt, Alba überläuft. Dembele fühlte sich gefühlt wohler, auch interessanter das er das Tor dann von seiner angestammten Rechtsaußen Position schoss. Einzig unser Überangebot im Zentralen Mittelfeld spricht für ein 4-3-3. Ich denke wir haben jetzt einen dankbaren Start in die Saison plus das anstehende Spiel gegen Boca. Da sollten wir sehen wohin die Reise geht. So oder So, es wird Aufstellungstechnisch wohl ein Kompromiss werden.

    Taktisch will Valverde anscheinend wieder mehr auf Ballbesitz spielen, da muss man halt definieren was man genau spielen will. Manchester City hat gestern zum Beispiel auch Ballbesitzfußball gezeigt aber mit einem Tempo und Positionsspiel, das sich sehn lassen kann, ständige Bewegung aller Spieler in Ballnähe ect. alles was wir von Pep halt kennen.
    Hier ein EInblick:
    https://www.youtube.com/watch?v=hgIHqZNYdQY

    Ich will nicht alten Zeiten hinterherweinen und bezweifel das unser Kader das überhaupt hinkriegen würde, aber da sich Valverde anscheinend damit befasst wieder mehr Ballbesitzfußball zu spielen, ist die Frage was für einen?
    Im Vergleich; Wir schläfern unsere Gegner derzeit ein, stoisch ignorieren wir Gegentrefffer oder andere Rückschläge und ziehen geduldig unsere Passpiel auf. Am Ende gewinnen wir halt auch immer. Meistens durch einen Geniestreich unserer Offenisvkräfte. Unser derzeitigen Fußball in einem Wort: Ökonomisch. So gewinnt man eben Titel.

    #593448
    Anonym

    Der Fußball ist bei uns primär durch Lionel Messi „hochwertig“. Das letzte Mal richtig beeindruckend haben wir im Jahr 2015 gespielt … mMn.

    #593447
    San Iker
    Teilnehmer

    Glückwunsch zum ersten Titel der Saison. Konnte das Spiel leider nicht sehen da es doch sehr spät angesetzt war aber freue mich endlich wieder auf hochwertigen Fußball. Hoffentlich dann auch wieder mal in Madrid seit gut 4 Jahren.

    #593446
    Anonym

    @patalona

    Guter Beitrag.Sehe ich auch so.

    Suarez ist kein Kombinationsspieler.Den muss man sagen „Bleib in der Box und warte bis der Ball kommt“..dann macht er seine Buden.
    Das allerdings muss ihn Valverde vermitteln,denn so wie das gestern lief,war das schon fürchterlich.
    Suarez richtig einsetzen und machen lassen,dann haben alle mehr Freude an ihm.

    #593443
    Patolona
    Teilnehmer

    Suarez ist ein Killer vor dem Herren!
    Nur spielerisch eine Katastrophe!
    Man muss trotz seiner Genialität vor dem Tor sehr kritisch mit ihm umgehen den mMn hat er mitunter das schlechteste Passspiel im gesamten Kader!
    Und die unzähligen Konter die wir uns durch seine Individuellen Fehler einfangen werden auf CL Niveau sofort bestraft.
    Aber er macht es mit Tore vergessen ist aber scheinbar jetzt schon über längere Zeit in einem kleinen Tief und sollte sich bewusst sein das Messi sofort die falsche 9 oder den ST Part im Team bringen kann da wir über Außen mit Cou/Dem Dem/Malc oder Cou/Malc sehr gut besetzen können und mit Munir zusätzlich noch jemandem haben der LF ST RF spielen kann!

    Suarez Leistung Gestern war unterirdisch trotzem strahlt er immer Gefahr aus auf dem Platz!

    #593442
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Klar die Mannschaft hat das Spiel bei weitem nicht so ernst genommen wie Sevilla,aber die Kritik an Suarez finde ich dennoch angebracht!
    Es könnte teilweise auch am System selbst liegen das 4-4-2 ist kein System für ein Offensives Barca!
    Suarez weicht ständig auf die Flügel aus und Messi lässt sich für dieses System zu tief fallen.
    Als Dembele rechts gespielt hat und Coutinho links war es Perfekt!
    Messi war hinter Suarez in der Mitte da wo er sich offensichtlich am wohlsten fühlt und Suarez war halt gestern ein Totalausfall das muss man leider sagen!
    Wir sollten uns langsam aber sicher um einen Icardi kümmern bevor Real es tut falls es nicht eh schon längst zu spät ist…….Suarez hat keine Konkurrenz auf seiner Position und das weiss er.
    Auch wenn er sich oft reinhängt und Räume schafft ist es langsam an der Zeit sich um einen ernsthaften Ersatz zu kümmern!
    Was Messi angeht hat man gesehen das der RF komplett verweist da er sich fallen lässt und ständig in die Mitte zieht und mehr oder weniger den Spielmacher macht.
    Bei der WM hat man auch gut gesehen das die Falsche 9 auch nicht die Optimale Lösung für ihn ist eben weil er sich fallen lässt und so haben die Flügelspieler keine Anspielstation!
    Ein 4-2-3-1 wär für mich DIE Optimal Lösung!
    Rakitic und Busquets als doppelt 6 sind eine Mauer uns es gibt keinen Spieler der eine bessere Übersicht hat als Messi um den Spielmacher zu geben.
    Arthur hatte gute Ansätze gezeigt was zb das Ball halten und Abschirmen betrifft muss aber noch viel lernen.
    Rafinha ist auf der Aussenbahn besser aufgehoben.
    Von Alba bin ich auch besseres gewohnt er war zwar viel vorne mit dabei,aber zählbares kamm dabei nicht heraus.
    Defensiv war er dann oft nicht da was bei einem nicht eingespielten IV duo sehr gefährlich ist.
    Semdo war stark muss aber an der Ballannahme arbeiten.
    Rakitic war stark und hat die Form der WM mitgenommen.
    Busi wie gewohnt:Wenn man Fussball schaut sieht man wenig Busquets,aber wenn man Busquets zuschaut sieht man viel Fußball!
    Pique ist für mich immer noch schwach auch wenn er da war zum Abstauben und das Tor gemacht hat.
    Lenglet war vielversprechend aber beim 0:1 sag er nicht gut aus.

    #593441
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Geyron

    Nein, wir sind nicht der FC Messi und Freunde. Aber der FC Barcelona bekennt sich zu Messi wie zu keinem zuvor. Zudem ist ja Suarez, Gott sei Dank, ein Fußballer und kein Freund, der auf dem Sofa pupst. Haben wir nochmal Glück gehabt, dass Messi sich nicht so einen Freund gewünscht hat :)

    #593440
    Kev
    Teilnehmer
    Geyron wrote:
    Kev wrote:
    Des Weiteren schätze ich Suarez auch als sehr wichtigen Freund von Messi ein, sind ja jetzt doch einige langjährige Weggefährten verschwunden und die zwei scheinen auch privat sehr eng befreundet zu sein.

    tolles Argument. Sind wir FC Messi und Freunde

    Messi muss mit dem spielen was am Platz steht, dafür wird er bezahlt

    Ist ein zusätzlicher Punkt, kein Hauptargument. Ist mir ehrlich gesagt lieber als sowas wie Neymar und Cavani betreiben.

    #593439
    Alaba412
    Teilnehmer

    Suarez ist immer noch sehr wichtig für die Mannschaft, schafft unglaublich viel Platz für seine Mitspieler und ist eigentlich ein ständiger Gefahrenherd im Strafraum. Er ist und bleibt ein Strafraumstürmer und wäre in einer Mannschaft wie Real Madrid, Paris SG oder Fc Bayern unumstritten. Seine Schwäche ist ganz klar das Kombinationsspiel, aber es liegt an Barca dass dies so offensichtlich ist. Bei Barca muss er aufgrund schwacher Offensive irgendwie versuchen auch was zu kreieren. Bei Bayern muss Lewandowski auch nicht am Kombinationsspiel teilnehmen, weil sie andere Spieler haben die dies tun und Lewandowski kann gemütlich auf die Steilpässe warten und sie verwerten( Bsp. gestern gegen Frankfurt). Bei Real Madrid konnte ein CR7 auch im Strafraum chillen und die Pässe verwerten. Bei Barca geht das nunmal nicht, wenn Messi gedeckt wird, denn dann ist man meistens kreativlos und Suarez muss sich fallen lassen um irgendwie die Offensive anzukurbeln, wobei seine Stärke doch das Tore schiessen ist.
    Wenn Dembele und Coutinho ihre Topform erreichen, sollte Barca im letzten Drittel mehr Ideen haben und dann wird Suarez, als bester Stürmer der Welt, wieder Barca zu Siege schiessen.

    #593438
    geyron
    Teilnehmer
    Kev wrote:
    Des Weiteren schätze ich Suarez auch als sehr wichtigen Freund von Messi ein, sind ja jetzt doch einige langjährige Weggefährten verschwunden und die zwei scheinen auch privat sehr eng befreundet zu sein.

    tolles Argument. Sind wir FC Messi und Freunde

    Messi muss mit dem spielen was am Platz steht, dafür wird er bezahlt

    #593437
    konfuzius
    Teilnehmer

    Meine grundsätzliche Einstellung zu L.Suarez ist einfach die, dass er ein Spieler ist, der viel opfert. Sei es bei Barca, sei es in der NM, er ist für einen Stürmer relativ bescheiden und denkt an seine Sturmpartner wie kein anderer Spieler. Wenn er mal eine Chance vergeigt, dann tut er alles Mögliche, um dann eben dem Sturmpartner eine ähnliche Chance zu ermöglichen.

    Gestern sah man das bezeichnend an zwei Beispielen, als er im Sechzehner und kurz vorm Sechzehner nicht selbst abgeschlossen hat, sondern Messi gesucht hat respektive auf Messi spekuliert hat und den Ball auf ihn spielte oder über den Ball hoppelte.

    Ich denke nach wie vor, dass Suarez einer der besten Stürmer ist, für mich sogar der beste Stürmer der letzten 3 Jahre! Glaube kaum, dass ein Cavani, ein Lewandowski ,und wie sie alle heißen, es besser besser machen könnten.

    Und vergessen wir eine Sache nicht – bevor Barca Suarez bekommen hat, waren die besten Vereine ebenfalls hinter Suarez her, allen voran REAL MADRID! Ich kann mich sehr gut daran erinnern, als viele Realfans regelrecht in Extase verfielen, als sie hörten, dass Real Madrid Suarez wollte. Dann, wo er nach Barca wechselte, wurde Suarez als Beißer deklariert!

    Und glaubt mir, die Realfans würden diesen Suarez mit Kusshand gegen Benzema tauschen!

    #593436
    Tiburon
    Teilnehmer

    Das war sicher nicht Suarez’ erstes mieses Spiel in den letzten Monaten. Er ist schon seit einer gewissen Zeit auf dem Abwärtstrend. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch wieder bergauf gehen kann.
    Mein rein subjektives Problem: Suarez ist für mich nur zu ertragen, wenn er auch gut spielen. Liegt einfach daran, dass ich ihn für seine vielen miesen Aktionen auf dem Platz einfach nicht ausstehen kann.

    Dembele war der klare MVP, das war wirklich sehr gut. Gute Bewegungen, viele kluge Pässe. So muss das sein.
    Semedo hat mir offensiv ebenfalls sehr gut gefallen, defensiv war das gewohnt schlecht.

    Ansonsten viele Abstimmungsprobleme, die in der aktuellen Phase aber normal sind.

    #593435
    safettito
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Da kann er noch so oft den Ball verstolpern, das lässt die Gegner unbeeindruckt.

    Ja aber das verunsichert die eigene Mannschaft umso mehr, das Kombinationsspiel leidet unter Suarez enorm, desweiteren streut er ab und zu auch unfassbar gefährliche Fehlpässe ein, die glücklicherweise dann irgendwie entschärft werden, die aber wirklich zum Genickbruch führen können in der Vorwärtsbewegung.

    Gut das war das erste Pflichtspiel, die Saison ist lang und ein Suarez eben da, würde aber in Zukunft präferieren das Barca sich wieder an einen spielerischen 9er(Stürmer) orgentiert bzw. alle offensiven Spieler auch in das Passspiel mit eingebunden werden können.

    Bei einem Sieg können wir alles relativieren, hätten wir gestern aber verloren, wäre die Kritik doch wohl auch bei vielen anders.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 80)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.