Spielideen und Systeme 2021/22

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #476159
    Raphael
    Teilnehmer

    So Leute jetzt wo wir wieder aus der Sommerpause zurückkehren möchte ich hier Direkt ein interessantes Thema erstellen. Hier sollte es speziell über die Spielsysteme und die Taktik so wie die Grundsätzliche Philosophie von Koeman und Barça in dieser Saison gehen. Ich werde wahrscheinlich zu jedem La liga Spiel eine Kurze Analyse schreiben und die Taktische Entwicklung unter Koeman beobachten und beleuchten. Jetzt komm ich direkt mal zu einige Fragen um Kurz vor dem Saisonauftakt das Thema mal etwas anzuheizen

    •Welches System wird Koeman bevorzugt spielen, wird er jetzt doch auf das 3/5/2 zurück greifen oder wird er ein klassisches 4/3/3 Spielen lassen?

    •Wie wird unsere Spielidee aussehen und welche Grundsätze von letzter Saison werden wir diese Saison sehen?

    • In welche Richtung entwickelt sich unser Spielphilosophi will Koeman weiterhin auf ein Ballbesitz orientiertes System setzen oder wird das Vertikale und direkte Spiel eine größere Rolle spielen?

    Das währen mal die ersten Fragen über die ich mit euch philosophieren möchte bevor die Saison wieder losgeht und meine persönliche Einschätzung werde ich am Sonntag teilen nachdem ich Barça Live in Stuttgart gesehen habe :)

    #624264
    Chris Corona
    Teilnehmer

    Ich habe eben zwei Tickets für das Spiel gegen Salzburg ergattern können.
    Bin gespannt ob man zwischen Stuttgart und RB nach den wenigen Tagen Verbesserungen/Veränderungen erkennen kann.
    Bin neugierig auf deine Eindrücke vom Spiel gegen den VFB

    #624265
    Raphael
    Teilnehmer

    Chris: bin auch in Salzburg ;)
    Ja wird interessant zu beobachten sein

    #624266
    Marcel Graber
    Teilnehmer

    Ich persönlich bin grosser Fan der Dreierkette. Diese gibt sen Auaaenverteidigern die Möglichkeit, eher hoch zu stehen. Dadurch können sich die Offensivspieler eher zentral orientieren, was einem Messi oder auch Griezmann entgegen kommt. Das 352, mit dem Barca über grosse Teile der Rückrunde hinweg unterwegs war, hatte aber meiner Meinung nach einige Schwächen.
    – Da wäre zum einen mal die RV-Position. Dest hat eher unkonstant gespielt und von Robertos Leistungen zum Saisonende wollen wir mal gar nicht anfangen. Da bleibt nur zu hoffen, dass sich Dest stabilisiert und gleichzeitig Emerson gute Leistungen zeigt.
    – Eine weitere Schwäche: nur zwei Offensivkräfte, die auch eigentlich beide 10er sind, funktionieren auf sich alleine gestellt halt eher mässig gut.
    – Zudem (verwandt mit dem vorigen Punkt) möchte ich hier Pedri nennen. Er ist natürlich nicht in erster Linie ein Problem. Vielmehr ein Baustein im Spiel, über den Koeman sich hoffentlich so seine Gedanken gemacht hat. Pedri ist für mich kein 10er. Er ist ein offensiver 8er, ausserst kreativ und Spielt wahnsinns Pässe. Aber es wäre ein Fehler, ihn auf einer 10er Position oder im Halbraum oder gar auf dem Flügel auflaufen zu lassen. Dafür fehlt ihm schlichtweg der Zug zum Tor. Ich meine das nicht wertend. Ganz im Gegenteil: er gibt den takt des Spiels vor und ist so ein wahnsinnig wichtiger Teil des Teams. Aber in einem 352 System mit Messi und Griezmann vorne drin lastet aus meiner Sicht zu viel Offensive Last auf Pedri. Er ist weder ein Flügelflitzer noch eine Strafraumkobra und ich glaub nicht, dass man ihn da rein drängen sollte.

    Koeman liess gegen Ende letzter Saison oftmals im 352 spielen mit Busquets/De Jong/Pedri im Mittelfeld und Messi und Griezmann vorne drin. Somit ist natürlich das Mittelfeld äusserst gut besetzt, doch das geht dann oftmals zulasten der Offensive, wo dann viel zu wenig Bewegung drin ist.
    Ich plädiere drum für ein 343 mit De Jong und Pedri als Doppelsechs, Messi und Griezmann oder Depay in den Halbräumen (Dembele/Fati, wenn sie wieder fit sind) sowie Aguero im Zentrum (Depay als Aguero-Ersatz). Somit hätte man einen Offensivspieler mehr, und die Spieler in den Halbräumen könnten trotzdem mit zurückarbeiten und somit das Mittelfeld verstärken. Vorstösse in den Strafraum und 15+ Tore pro Saison muss man von Pedri nicht erwarten. Drum fänd ich es sinnvoll, wenn man ihm seinen Platz im Mittelfeld lässt und ihm aks Entlastung einen weiteren Offensivspieler an die Hand gibt.

    #624267
    Raphael
    Teilnehmer

    Mäsi

    Danke für den tollen Beitrag und das Plädieren für die Dreierkette. Ich sehe genauso viele Vorteile an dieser Variante wobei die Auslegung des 3/5/2 auch nicht meine favorisierte Variante gewesen währe. Das Hauptproblem an der Viererkette ist tatsächlich das absichern der beiden Außenverteidiger was meistens bei der Viererkette zu kurz kommt. Das sehe ich genau so als den größten Vorteil. Ob dieses Problem mit Emerson gelöst ist bezweifle ich obwohl er ein ganz anderer Spielertyp ist als Dest. Ein Problem der Dreierkette ist wohl das man offensiv einen Spieler weniger zu Verfügung hat was bedeutet das man das Aufbauspiel meistens erschwert da der Ball einige Linien weiter zurück gespielt werden muss. Dieses Problem kan man nur mit individueller Qualität lösen die durchaus vorhanden ist. Ich würde es interessant finden wen Koeman mal folgendes taktisches Konzept einplanen könnte.

    ….Garcia………………..Piqué……………..De Jong

    ……………….Busquets………….Pedri

    …Dest…………………..Messi……………………Alba

    …………………Agüero……………Fati

    Mit dieser Aufstellung sehe ich die Qualität im Aufbauspiel besser als mit Lenglet in der Startaufstellung. Da De Jong als falscher dritter IV spielt könnte er sich bei dauerhaften Ballbesitz neben Busquets als etwas defensiver ZDM fallen lassen, dadurch könnte sich Pedri auf die acht begeben und das mittelfeld etwas höher stehen lassen. Fati und Agüero können in der Zentrale bleiben und ihre Abschlussstärke erhöhen da sie hinter sich Messi, Pedri, Busquets und De Jong haben die das Spiel aufbauen können. Da De Jong jedoch der Defensive Sechser ist kan er sehr schnell wieder zurück Rücken bei Ballverlust und die Defensive Stabilität ist Wieder da. Diese Variante währe wohl sehr Interessant und Würde uns unberechenbar machen. Bin gespannt ob wir einige der Ideen sehen dürfen oder ob die Neuzugänge Emerson, Agüero und Depay das Klassische 4/3/3 erlauben wovon ich eher nicht ausgehen würde

    #624268
    Marcel Graber
    Teilnehmer

    Sehr interessante Aufstellung. Ich weiss halt nicht, inwiefern ein Rechtsfuss als linker IV performt. Ein Linksfuss würde da im Aufbauspiel sicherlich helfen. Aber wie du anmerkst, ist Lenglet eben keine wahnsinnig gute Lösung. Als Schweizer fand ich seine(n) Patzer bei der WM ganz gut, doch mit Weltklassenivau hat das leider nichts (mehr) zu tun. Und Alternativen mit einem starken linken Fuss, die IV spielen können, sucht man leider vergebens.
    Ich glaube ganz einfach, dass es vorne drin drei Offensivspieler braucht. Ob Messi dann im Halbraum oder hinter einer Doppelspitze spielt, ist wie ich finde dann schon zweitrangig bzw. die werden sich nicht gross anders verhalten (vermute ich zumindest). Die Rolle von Pedri in deinem System fände ich Ideal und dass De Jong aus der IV heraus agieren kann, hat er letzte Saison mehrfach bewiesen.

    Ein 433 sehe ich höchstens mit Messi auf der 10 vor einer Doppelsechs. Ich hoffe inständig, dass Messi nicht stumpf auf den rechten Flügel gepackt wird. Dort ist sein Talent aus meiner Sicht verschwendet und ausserdem word seine Kreativität im Spielaufbau dringend benötigt.

    #624269
    Raphael
    Teilnehmer

    Mäsi

    Ja ein Linksfuß der einen Starken Aufbau hatt ist wirklich sehr selten im Weltfußball und in unseren Kader sowieso nicht vorhanden. Meine erste Wahl in der LIV währe De Jong bzw Garcia. De Jong hat diese Position bei Ajax öfter gespielt und mich sehr überzeugt. Garçia spielte das auch schon und wahr Solide weswegen ich das Experiment wagen würde. Diese Aufstellung hätte folgende Vorteile.

    • Pedri hat nicht wie im 3/5/2 die Aufgabe offensiv Akzente zu setzen sondern er kan im halbraum mit Messi das kreative Aufbau spiel übernehmen wobei Messi natürlich noch etwas offensiver wäre.

    • Die AV können höher stehen und bekommen zwangsläufig durch das Konzentrieren auf das Zentrum mehr Platz.

    • Fati kan seine Rolle Kreativer ausüben und auf den Flügel ausweichen um Alba oder Dest zu unterstützen, trotzdem ist das Zentrum mit Agüero besetzt.

    •De Jong kan bei Bedarf das Zentrale mittelfeld verstärken

    Jetzt noch auf die Thematik mit Messi. Am Flügel sehe ich ihn aktuell nicht mehr. Er ist nicht mehr so schnell und hat manchmal Probleme im 1vs 1. Genauso haben wir ein anderes Problem seit 2016. Mangelnde Kreativität im Zentralen mittelfeld. Wir haben nach Inesta und Xavi zwar immer noch ballsicherheit gehabt ( Busquets, Rakitic, Arthur) aber keine Kreativen Ballsicheren Spieler. Jetzt haben wir so einen mit Pedri aber der Junge kan das nicht allein auffangen, noch nicht! Natürlich hätten wir mit Puig noch so einen Spieler aber da muss man erst sehen wie Koeman mit ihm plant. Messi jedenfalls ist für mich nicht mehr der Spieler in der letzten Linie der die Bälle macht, natürlich macht er noch die Tore aber eben nicht mehr so wie früher. Er ist der Spieler der Depay, Agüero, Fati und Dembele einsetzen muss den offensiv haben wir die Qualität. So würde ich das ganze Mal zusammenfassen

    #624270
    Marcel Graber
    Teilnehmer

    Jo seh ich auch so.
    Ein spielstarker Mann für den linken IV wäre aus meiner Sicht Alaba gewesen. Der hätte wohl gut in eine Dreierkette gepasst. Aber wenn mn liest, wie viel Geld der “ablösefreie” Wechsel Real kostet, ist es wohl besser, dass sich Barca nicht darum bemüht hat.

    #624271
    Marcel Graber
    Teilnehmer

    Noch ein kleiner Nachtrag betreffend eines Spielers: Coutinho

    Ich bin dafür, dass man ihn verkauft. Diese Saison hat gezeigt, dass es ihn bei Barca nicht braucht. Wenn man ihn allerdings nicht verkauft kriegt, glaube ich, dass er im 343 ebenfalls gut aufgehoben wäre auf der rechten Halbraumposition. Bis zu seiner Verletzung hat er jedenfalls gut gespielt und ich glaub wenn Barca ihn nicht verkaufen kann, kann man sicher mit ihm rechnen.

    #624303
    Raphael
    Teilnehmer

    Hallo liebe Barça Fans. Die letzten Stunden erschütterten unseren Fc Barcelona zutiefst und deswegen möchte ich auf das Geschehene eingehen. Ich wollte nach dem Salzburg spiel eine analyse des Kaders schreiben und die Verknüpfung des Spiels mit der Abwesenheit Messis in Einklang bringen. Leider ist kurz zuvor bekanntgegeben worden das Leo leider den Club verlassen muss. Jetzt möchte ich eine analyse des Geschehens in Angriff nehmen und eine Aussicht auf die neue Saison geben

    > Was ändert sich durch den Messi Abgang
    Sportlich gesehen geht Barça mit Messi viel Qualität verloren und man muss die 40-50 Torbeteiligungen im Verbund auffangen. Depay und Agüero könnten neben Fati die Tore von Messi kompensieren aber das wird für den La liga Titel nicht reichen. Hoffnung kan man sich noch bei Dembele und Grizmann machen wobei ich persönlich nichts mehr von ihnen erwarte da sie zu oft enttäuscht haben. Ein zusätzliches und aus meiner Sicht größeres Problem ist das Aufbauspiel und die Kreativen Momente. Neben messi lieferte diese letzte Saison nur Busquets und Pedri. Pedri allein sollte und kan diese Verantwortung nicht alleine übernehmen weswegen man sich dafür etwas überlegen muss.

    > Meine Taktischen Hoffnungen für die Saison

    Ich wünsche mir aufgrund der neuen Situation folgende Aufstellung

    ……Emerson…..Piqué……..De Jong……..Alba

    ………………………..Busquets

    ………………Pedri………………..Puig

    Depay………..Agüero/ Grizmann………………Fati

    Überlegungen bei dieser Variante ist folgender Punkt. Mit Emerson kan man das 4/3/3 Stabilisieren da er ein Spieler ist der Defensive seine Stärken hat. Er könnte die Rolle ähnlich interpretieren wie Abidal zu Pep Zeiten und somit etwas sicherer bei Ballverlust stehen. De Jong ist ein sehr starker Spieler der unsere Defensive Sicherheit geben kan. Er ist Ballsicher, Zweikampfstark, Spielintelliget und vor allem Schnell. Er könnte im Gegensatz zu Lenglet, Piqué und Garcia auch mit Schelligkeit überzeugen und genau das fehlt der Defensive. Natürlich sollte man in Zukunft trotzdem einen richtig guten LIV kaufen aber diese Saison wird alles etwas anders sein. Busquets ist nach wie vor einer der besten Sechser überhaupt. Er gibt der Jungen Manschaften Stabilität und hält Pedri und Puig etwas den Rücken frei. Im offensiven mittelfeld müssen die beiden Jungs Pedri und Puig ordentlich Kreativ sein. Zusammen können sie ansatzweise die Kreativität von Messi übernehmen wobei Fati und Depay trotzdem ordentlich helfen müssen. Die Offensive sehe ich ohne Messi in dieser Variante da Dembele für mich nicht mehr Teil von Barça ist.

    Jetzt bin ich auf äure Meinungen gespannt und möchte folgende Fragen hier stellen.

    > Wie kan man die fehlende Stabilität und Geschwindigkeit in die Defensive bringen

    > Sollte De Jong in der Innenverteidigung diese Saison aushelfen und gegen Stärkere Gegner dort Spielen.

    > Sollte man die Außenverteidiger wieder a symetrisch Spielen lassen um die amfähligkeit bei Konter zu reduzieren?

    > Wer kan die Kreativen momente ins spiel bringen jetzt wo Leo fehlt, stimmt ihr mir mit Puig und Pedri zu oder habt ihr andere Kreative Ideen.

    > Wer kan die Tore Schießen die uns fehlen, glaubt ihr noch an Grizmann und Dembele oder sollte man mehr von Fati und Depay erwarten?

    Bin gespannt

    #624311
    Chris Corona
    Teilnehmer

    Ich habe mich schon gefragt ob und wann du deine Eindrücke von Salzburg teils!
    Aber der Messi-Abgang hat alles durcheinander gebracht!

    Zu deinen taktischen Hoffungen möchte ich nicht allzuviel sagen, da wir ohnehin nie einer Meinung sind.

    Ich denke, dass man mit Fati als Stammspieler zunächst nicht planen kann. Der Junge war ein Jahr verletzt, hatte zahlreiche Rückschläge und mehrere OPs. Man wird sehen, wie sein Körper in den nächsten Wochen auf das Teamtraining reagiert, von Wettkampf sprechen wir hier noch gar nicht.

    Ich halte auch wenig von der Idee, die treibende Kraft des Mittelfeldes für die IV zu opfern. Du bist einer, der sich öfters darüber aufregt, dass Koeman die Spieler nicht auf ihren besten Positionen bringt, klar kann de Jong IV, aber er ist halt als Achter bockstark und Gold wert.
    Wir haben mit Garcia einen jungen Verteidiger geholt, von dem du gemäß früheren Posts sehr viel hältst. Ich finde ihn auch nicht schlecht, wenngleich er noch kein Leistungsträger a la Piqué, Puyol, Mascherano ist. Aber vl kann er mit Spielzeit neben Piqué und hinter Busquets in diese Rolle reinwachsen. Daher muss für mich de Jong im Mittelfeld bleiben und halt ein klassischer IV neben Piqué. Denke allerdings, dass du in deine Aufstellung unbedingt Puig reinbringen wolltest, daher de Jong zurück.

    Mit Emerson als RV gehe ich d’accord, habe bereits nach den Spiel gegen Salzburg geschrieben, dass ich denke, dass Emerson Dest schnell verdrängen wird.
    Zudem hat er enormes Tempo und auch einen guten Körper, möglicherweise kann er die rechte Seite besser stabilisieren als es Alba auf links schafft.

    Einen letzten Punkt möchte ich vl noch aufführen.
    Nachdem Messi nun weg ist, denkt ihr, dass Laporta noch einen Überraschungstransfer tätigen wird?? So quasi um ein Statement an die Konkurrenz zu senden und die Fans milder zu stimmen?
    Möglicherweise einen Mittelfeldspieler wie Sanches oder gar Camavinga??

    #624314
    Andreas L
    Teilnehmer

    Wenn Laporta nicht noch Spieler los wird, wird er keinen kaufen können. Selbst die Registrierung der bisherigen Neuverpflichtungen ist noch nicht ausgemacht..

    #624315
    Chris Corona
    Teilnehmer

    Ich meinte gelesen zu haben, dass die Registrierung der bisherigen Neuzugänge kein Problem darstellt.
    Mit dem Abgang Messis dürfte dies wohl tatsächlich der Fall sein.
    Wenn es Laporta in den kommenden 2 Wochen noch schafft, Pjanic, Umtiti oder Lenglet und Braithwaite loszuwerden, könnten bei guten und vor allem raschen Verhandlungen noch ein oder zwei Neuzugänge präsentiert werden.
    Möglicherweise ist ja an den Gerüchten rund um Coutinho und Tottenham was dran.
    Dies würde den Verein natürlich enorm entlasten!

    Wichtig dabei, dass diese möglichen Neuzugänge nicht nur Namen sind, sonder die Mannschaft auch wirklich weiterbringen!!
    Koeman möchte einen physischen und technisch beschlagenen Mittelfeldspieler, vl schafft man es Sanches auszuleihen!
    Oder Laporta zaubert einen gestandenen IV aus dem Hut??
    Der Präsident hat einen schweren Schlag erlitten und hängt in den Seilen, ich denke er wird alles mögliche tun um sich schnellstmöglich zu erholen.
    All dies natürlich unter Berücksichtigung der gegebenen Verhältnisse!

    Ich bin fest der Meinung, dass auf den Abgang Messis eine Reaktion erfolgen wird.

    #624316
    Raphael
    Teilnehmer

    Chris_Culers

    Ich verstehe durchaus den Punkt mit de Jong. Er ist ein Spieler der eine gewisse Physische Komponente in unser mittelfeld bringt. Trotzdem habe ich Angst das unsere Defensive bestehent aus Piqué und Garcia zu langsam ist. Da würde ich dan wohl eher Garçia und Auraujo spielen lassen was aber gegen große Gegner gefährlich ist. Bei Emerson muss ich dir zustimmen, leider konnte mich Dest gegen Salzburg und gegen Stuttgart überhaupt nicht überzeugen da er viele unnötige Ballverluste hatte und seine Zweikämpfe schwach geführt hat. Im mittelfeld hat mir aber Puig gegen Salzburg sehr gut gefallen, in Stuttgart wahr er eher durchschnittlich. Ich denke uns fehlt im mittelfeld ein Spieler mit Erfahrung der Technisch hochklassig ist aber leider können wir so einen nicht verpflichtet aber ich hätte lieber Thiago anstelle von Agüero gesehen. Bei Fati hast du natürlich recht, ich bin da zwar optimistisch aber natürlich muss er langsam in das Team wieder integriert werden. Leider sehe ich ansonsten keinen Flügelspieler der diese Qualität hat. Dan währe der beste Angriff wohl Grizmann, Depay, Demir wobei der noch sehr sehr jung ist.

    Eine weitere Erkenntnis aus dem Salzburg spiel wahr das wir mit Gavi den nächsten Starken Spieler für das Zentrum haben. Hier haben wir über Jahre gesehen gute Optionen. Auraujo muss unbedingt an seinen Aufbauspiel arbeiten wen es dir auch aufgefallen ist. Hinten links fand ich Balde gut und man sollte ihm das Vertrauen durchaus schenken.

    Verlierer der Vorbereitung
    • Dest
    • Roberto
    • Lenglet
    • Auraujo

    Gewinner der Vorbereitung
    • Demir
    • Gavi
    • Balde
    • Nico
    • Depay
    • Puig

    So würde ich es zusammenfassen

    #624317
    Chris Corona
    Teilnehmer

    Ich glaube ohnehin, dass Araujo niemals ein gepflegtes Aufbauspiel sein Eigen nennen wird.
    Er kommt eher über seine Zweikampfstärke, Größe, Schnelligkeit und Wucht.
    Ein wenig wie Puyol, der zu seiner Zeit den Aufbau auch eher Piqué und Busquets überließ, dafür aber konsequent abräumte.

    Puig war in beiden Spielen nicht ganz so gut, habe ihn anders als du in Stuttgart noch besser gesehen. Er hatte dort zwei Abschlusschancen, einige gute Pässe auf Alba und halt das Tor. In Salzburg hatte er weniger Minuten und konnte in diesen kaum etwas zeigen, so habe ich es zumindest von meinem Platz aus gesehen.
    Ich weiß nicht, ob man Puig nun unbedingt als Gewinner der Vorbereitung sehen kann.
    Du musst bedenken, dass ihm die Minuten vom 16jährigen Gavi völlig zurecht genommen wurden.
    Auch Gonzales konnte sowohl auf der 8 als auch auf der 6 ordentlich Werbung für sich machen.
    Ich denke, dass Puig eher einer der Verlierer der Vorbereitung ist, wenngleich dies mit den tollen Leistungen von Nico und Gavi zusammenhängt, die beide deutlich jünger sind und in beiden Spielen deutlich reifer auftraten als Puig.
    Womöglich verhindert nur die schwere Gesichtsverletzung von Gavi, dass Puig in der Hierarchie noch weiter zurückfällt.

    Balde kann man durchaus das eine oder andere Mal versuchen, sehe ich ähnlich.
    Allerdings wird Alba völlig zurecht noch mindestens diese Saison gesetzt sein.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.