SSC Napoli 1:1 FC Barcelona [25.2.2020]

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 349)
  • Autor
    Beiträge
  • #612061
    rumbero
    Teilnehmer

    Das Rückspiel am 18. wird vor leeren Rängen stattfinden, vernünftige Entscheidung der katalanischen Landesregierung! Auch die beiden nächsten Spieltage der Liga finden ohne Zuschauer im Stadion statt.

    #611627
    Grunu
    Teilnehmer

    Verstehe ein wenig die Aufregung nicht. Dafür dass wir immer weniger Spieler haben (im Übrigen kann dafür Setién einfach auch mal nichts) und wir viel improvisieren müssen, ist ein 1:1 doch ok. Unter pep haben wir im Übrigen auch schon Unentschieden auswärts gespielt gegen nicht bessere Gegner…

    Und viele meinten Napoli nimmt uns auseinander. Ist nicht passiert. Aber wie schläft sich denn die Konkurrenz? Liverpool? Fast raus aus der Gruppe und jetzt gegeb a. Madrid verloren. Real? Gegen City verloren. Juve gegen Lyon verloren. Bayern die einzigen toll! Aber wie stark ist die englische Liga wirklich?

    Ich erwarte bei dieser Kaderplanung und Verletzungen echt keine Titel. Hoffe Setién kann nächste Saison mehr bestimmen.

    Fati hätte ich auch nicht gebracht vor dem Clasico. 17 und wenn er sich verletzt autsch!

    Im Übrigen hatten wir mal Malcom aber wollte Valverde ja lieber auf der Tribüne versauern lassen. Tja…

    Das ist eben alles unter den Umständen, plus dass der Trainer eben alte Herren mitschleppen muss, alles ganz ok. Vielleicht sogar das Maximum…
    Wenn ich mir angucke was für Probleme das zb ach so geile Liverpool hat, dann ist das im Kontext echt ok.

    #611586
    andrucha
    Teilnehmer
    Patolona wrote:
    Verstehe den Ansatz bei vielen nicht ?

    Wir haben genau 3 Chancen zugelassen die Gefährlich wurden & die Kontrolle fast nie verloren gegen an starkes Team !!

    Was hätten einige erwartet das wir 5:0 gewinnen ?

    Ich bin schon froh wenn wir Auswärts in der CL nicht baden gehen …

    Einige von euch denken echt noch wir sind das Barca unter Pep und selbst das verlor in Mailand gegen Inter 3:1 & gegen Milan 2:0 …
    In München gabs ein 4:0!

    Das 0-2 in Milan und 0-4 in München (+0-3 im Camp Nou gegen Bayern) war 2013 als Pep nicht mehr Trainer war. Aber das ist ein guter Punkt: Was ich gestern gesehen habe, hat mich sehr stark an die damaligen Auftritte erinnert. Viel Kontrolle und Ballbesitz, aber wenig Bewegung und Geschiebe um den Sechzehner herum…dann verletzte sich Messi am Oberschenkel und es ging nichts mehr. So kamen dann diese Ergebnisse zustande, zu denen sich auch ein chancenlos 1-3 gegen Real in der Copa gesellte. Im Prinzip war 14/15 nur ein Rausreißer, ein letztes Aufbäumen, danach hat alles wieder den gleichen Entwicklungsgang wie davor genommen. Valverde hat lediglich noch völlige Stillosigkeit, Passivität und schlechtes Kadermanagement hinzugefügt und unter Setien spielen wir jetzt wieder wie 2013: dominant, aber meist zahnlos, wenn Messi nicht in Form ist. Es würde verpasst, den Kader personell umzubauen, ebenso wie ein dynamischeres Spiel zu etablieren.

    #611567
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Irgendwie kann ich das Spiel von gestern nicht abhaken und frage mich, warum es unsere Mannschaft nicht gebacken bekommt sich vernünftig auf dem Feld zu formieren und zu verteilen.

    Realtaktisch ist das bestimmt ein 3-7-0 / 2-8-0 oder 4-6-0 was wir da spielen. Alle unsere Spieler ballen sich im Umkreis von 15 von der Mittellinie herum. Das dabei nur Pässe nach links, rechts und zurück möglich sind ist logisch.

    Wir nutzen vielleicht 30% vom Feld, da kann man sich bewegen und den Ball hin- und her spielen wie man möchte aber nach vorne geht herzlich wenig.

    Mir kam in den Sinn, dass Ajax amsterdam letzte Saison so ziemlich vergleichbares Spielermaterial in ihrer ersten Elf hatten, wie es bei uns auch möglich wäre. Mit dem Unterschied, dass sie das ganze Feld nutzen, vorne konsequent allen Positionen besetzen und sich immer mehrere Spieler in Position für einen Abschluss bringen.

    Ajax ist im 4 2 1 3 gestartet
    Onana
    Mazraoi De light Blind Tagliafico
    Schöne De Jong
    Van de Beck
    Ziyech Tadic Neres

    Was auffällt ist, dass Tadic und Ziyech wie bei uns Messi und Griezmann beide weder echte 9er noch Flügelspieler sind. Die treiben sich auch gerne überall herum aber mit dem Unterschied dass sie und das ganze drum herum immer eine Formation bilden, die alle Räume besetzt. Das funktioniert bei uns überhaupt nicht.

    Wenn Ziyech sich zb fallen lässt, was er sehr gerne tut (wie Messi) dann stößt ein Mazraoi von der RV Position auf den rechten Flügel.

    Auf der anderen Seite ermöglicht LV Tagliafico der nach vorne geht einem Neres sich im Zentrum anzubieten um von dort aus zum Abschluss zu kommen.

    Wenn Tadic sich fallen lässt, dann stoßt ein Van de Beck vorne ins Zentrum. Das kann bei uns ein Vidal sehr gut.

    Was ich damit sagen will ist, dass sie es einfach verstehen vorne das ganze Spielfeld auszunutzen und zu besetzen um Chancen herauszuspielen. Wenn sie angreifen haben sie immer mehrere Spieler die sich in Abschluss Position bringen. Bei uns machen das Messi und Griezmann 1 bis 2 mal im Spiel. Das ist viel zu wenig. Beide treiben sich überall herum aber stoßen viel zu selten vorne rein. Vidal verschafft da ein wenig Abhilfe aber alles in allem ist das viel zu wenig.

    Das Ajax Beispiel habe ich jetzt gewählt weil wir aktuell das Spielermaterial haben um so zu spielen. Allerdings fehlt uns einfach das Verständnis dafür. Wahrscheinlich auch die Bereitschaft.

    – Unsere Außenverteidiger müssen endlich mal vorne Situationen erkennen und das Spiel im letzten Drittel breit machen.

    – Messi zeigt in den letzten Jahren wenig Bereitschaft mal vorne mit reinzugehen. Wenn er nicht den Ball hat steht er immer viel zu tief, aktuell brauchen wir ihn vorne mehr den je.

    – Griezmann muss sich mehr auf das Zentrum ganz vorne drin fokussieren. Er hängt die meiste Zeit irgendwo rum, wo er nicht gebraucht wird.

    Setien tut mir zwar leid, denn unsere Situation ist alles andere als einfach aber es müssen Fortschritte her. Wenn wir so weiter spielen fallen wir früher oder später wieder auf die Nase. Dann hast du vorne keinen Callejon mehr sondern einen Ronaldo, Salah oder Mbappe.

    #611566
    rumbero
    Teilnehmer

    Ja, rational betrachtet, hast du nicht Unrecht. Ich will aber meine Erwartungen an Barça auch nicht ins Bodenlose herunterschrauben und zumindest manchmal auch ein bisschen unterhalten werden. Dabei denke ich noch gar nicht an die Gehälter, die den Herrschaften gezahlt werden.

    #611565
    Patolona
    Teilnehmer

    Verstehe den Ansatz bei vielen nicht ?

    Wir haben genau 3 Chancen zugelassen die Gefährlich wurden & die Kontrolle fast nie verloren gegen an starkes Team !!

    Was hätten einige erwartet das wir 5:0 gewinnen ?

    Ich bin schon froh wenn wir Auswärts in der CL nicht baden gehen …

    Einige von euch denken echt noch wir sind das Barca unter Pep und selbst das verlor in Mailand gegen Inter 3:1 & gegen Milan 2:0 …
    In München gabs ein 4:0!

    #611564
    Herox
    Teilnehmer

    Es gibt ein Bild bei der Mundo Deportivo, die eine Perspektive von Insigne kurz vor dem Ausführen einer Ecke zeigt.

    Alle Barcelona-Spieler haben komplett abgeschaltet und schauen gar nicht, ob die Ecke evtl. schnell ausgeführt wird. Nur Ter Stegen scheint das zu berücksichtigen und schreit Semedo an, der sich umdreht und schnell zum zweiten Mann an der Eckfahne geht.

    Aber Hauptsache in den Interviews labern, dass man ja gelernt hat aus den Fehlern. Diese Mannschaft wird nie aus irgendetwas lernen. Es passieren schon seit Jahren die gleichen Fehler, obwohl in den Müll-Interviews versichert wird, dass das nicht noch einmal vorkommen wird.

    #611563
    Messi_Cule
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    @Rumbero

    Valverde und Setien sind auch keine Trainer, denen man alles in die Hände legen würde. Dafür sind sie nun mal zu untauglich.

    Bartomeu holt bewusst solche Trainer, die nur das machen und sagen werden, was Bartomeu diktiert. Sonst würde man zuletzt Setien nicht beim Kartoffellesen überraschen mit einem Vertrag für eine Anstellung beim FC Barcelona.

    ICH bin mir auch bewusst, dass Setien kein Heilsbringer ist. Aber Valverde war es auch nie. Warum hat Valverde Titel geholt mit Barca? Nun, unqualifiziert als Trainer per se ist er nicht. eine Profimannschaft kann er schon betreuen. Aber die Meisterschaften waren zum größten Teil Ausnahmen. Wie es das Schicksal so möchte, hat es Valverde sogar selber betont, dass man diese Meisterschaften nicht unter normalen Umständen gewann.

    Dieser Verein wird daher meiner Meinung nach erst wieder auf dem richtigen Weg sein, wenn die Frühstücksdirektoren abtreten. Aber bis Sommer 2021 ist noch viel Zeit.

    Glaube auch nicht, dass Xavi im Sommer 2020 kommen wird. Bartomeu treibt ein sehr hinterlistiges Spiel. Es hat seinen Lauf bereits begonnen, als Abidal öffentlich die Spieler moniert hat, wenn auch indirekt und Barto Abidal den Rücken gestärkt hat, obgleich Messi denen öffentlich entgegnete, dass sie ihre Arbeit tun sollen!

    Wie gesagt, ich vermute, dass Barto es seinem Nachgänger so schwierig wie möglich machen möchte, Barca erfolgreich weiterzuführen. Das ist auch der Haupteindruck von mir von Bartomeu.

    Dass wir jetzt einen dünnen Kader haben, einen Valverde inmitten der Saison gefeuert haben und einen pensionierten „Bauer“ einstellen, spricht Bände.

    Es basiert viel auf Glück, was gerade passiert. Daher ist vor allem Messi unsere einzige Hoffnung, überhaupt noch Titel zu gewinnen.

    Danke, sehe ich absolut genauso wie du. Setien wird denke ich nichts verändern können. Spätestens 2021 wenn die alten Rentner, Setien und Bartomeu verschwunden sind, dann ist erst ein Neuanfang möglich.

    #611562
    rumbero
    Teilnehmer

    Habt ihr die Aussage von Busquets gelesen?

    Quote:
    „Sie waren frisch, hatten eine Vierer- und eine Sechserkette, es war schwierig, in der Mitte Räume zu finden. Wir spielen gerne durch die Mitte. Wir haben es versucht, es hat nicht sein sollen“

    Da muss dringend Plan B her, aber das Material gibt das nicht her. Griezmann ist kein LA und Messi kein RA mehr. Das sind die Tatsachen. Der Trainer hat die undankbare Aufgabe, daraus eine konkurrenzfähige Offensive zu basteln, die nicht nur gegen Eibar funktioniert. Quique hat zugegeben, dass es vielleicht besser gewesen wäre, Fati früher zu bringen. Er ist letzlich als gelernter LA in dieser Saison die einzige Hoffnung auf der linken Seite, rechts wird eh nur immer improvisiert. Im CL-Halbfinale haben wir so nichts verloren.

    #611561
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Rumbero

    Valverde und Setien sind auch keine Trainer, denen man alles in die Hände legen würde. Dafür sind sie nun mal zu untauglich.

    Bartomeu holt bewusst solche Trainer, die nur das machen und sagen werden, was Bartomeu diktiert. Sonst würde man zuletzt Setien nicht beim Kartoffellesen überraschen mit einem Vertrag für eine Anstellung beim FC Barcelona.

    ICH bin mir auch bewusst, dass Setien kein Heilsbringer ist. Aber Valverde war es auch nie. Warum hat Valverde Titel geholt mit Barca? Nun, unqualifiziert als Trainer per se ist er nicht. eine Profimannschaft kann er schon betreuen. Aber die Meisterschaften waren zum größten Teil Ausnahmen. Wie es das Schicksal so möchte, hat es Valverde sogar selber betont, dass man diese Meisterschaften nicht unter normalen Umständen gewann.

    Dieser Verein wird daher meiner Meinung nach erst wieder auf dem richtigen Weg sein, wenn die Frühstücksdirektoren abtreten. Aber bis Sommer 2021 ist noch viel Zeit.

    Glaube auch nicht, dass Xavi im Sommer 2020 kommen wird. Bartomeu treibt ein sehr hinterlistiges Spiel. Es hat seinen Lauf bereits begonnen, als Abidal öffentlich die Spieler moniert hat, wenn auch indirekt und Barto Abidal den Rücken gestärkt hat, obgleich Messi denen öffentlich entgegnete, dass sie ihre Arbeit tun sollen!

    Wie gesagt, ich vermute, dass Barto es seinem Nachgänger so schwierig wie möglich machen möchte, Barca erfolgreich weiterzuführen. Das ist auch der Haupteindruck von mir von Bartomeu.

    Dass wir jetzt einen dünnen Kader haben, einen Valverde inmitten der Saison gefeuert haben und einen pensionierten „Bauer“ einstellen, spricht Bände.

    Es basiert viel auf Glück, was gerade passiert. Daher ist vor allem Messi unsere einzige Hoffnung, überhaupt noch Titel zu gewinnen.

    #611560
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Deswegen sag ich ja nächste saison werde ich meine Kriderien gleich bei setien als auch bei EV ansätzen. In der jetzigen Situation aber kan man noch nicht viel sagen. Nächste saison sollte er aber Alena und Puig Einsätzen und Rakitic hat nichts mehr bei uns verloren. Fati mus auch nächste saison viel eingesetzt werden. Bei dobido und Curcurella bin ich mir nicht sicher ob und wan sie zurückkehren och hoffe auf die beiden. Aber das werden wir bald sehen und dan werdet ihr sehen das ich keinen Unterschied zwischen EV und setien mache

    #611558
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    Chris_culers wrote:
    Wo ist die Variabilität, wo die Vertikalität und wo die taktische Flexibilität?

    Die Frage muss man sich selbstverständlich stellen. Der Kader gibt im Angriff wirklich nicht viel her, dass ist einfach traurig aber Vidal auf dem Flügel war zb von Anfang an zum scheitern verurteilt.

    Gegen so tief- und engstehende ketten, so der Außenspieler ständig in 1 vs 1 oder 1 vs 2 Duelle gehen muss, ist ein Vidal hoffnungslos verloren! Diese Entscheidung kann ich dahingehend überhaupt nicht verstehen.

    Unser Problem ist die Verteilung auf dem Platz. Wir fokussieren uns quasi auf einen Punkt. Das macht es einfach fast unmöglich mal schnell und tief zu spielen und endet im endlosen Ballbesitz in einem ungefährlichem Bereich.

    Griezmann enttäuscht maßlos. Ich weiss nicht ob er es nicht will oder von Setien so vorgegeben ist aber er muss den echten 9er spielen! Dieser Raum ist zu 90% unbesetzt. Alleine nur das würde unser Spiel variabler und gefährlicher machen. Es macht keinen Sinn, wenn er und Messi ständig 50 Meter vom gegnerischen Tor entfernt stehen.

    Wenn Setien erfolgreich sein und das Spiel verbessern will, muss er einige Spieler dazu bewegen ihre Rolle zu verändern. Das gilt auch für Messi. Aktuell macht es einfach überhaupt keinen Sinn, wenn er sich so tief fallen lässt. Es gibt niemanden den er in Szene setzen kann von da hinten. Er muss derjenige sein, der in Szene gesetzt werden muss.

    Auf den Flügel sieht das leider etwas düsterer aus. Bis auf Fati haben wir keinen echten Flügelspieler. Wenn Sergi Roberto fit ist, wäre er noch eine Möglichkeit auf rechts. Ansonsten muss Messi diese Rolle übernehmen. Aber so lange wir diese Probleme nicht in den Griff bekommen, werden die Spiele gerade gegen solchen eng und tiefstehende Gegner weiterhin so aussehen. Unsere Außenverteidiger enttäuschen nach vorne maßlos. Da kommt so gut wie nichts.

    #611557
    Anonym

    Schön ist was anderes, daran hatte aber wohl Napoli mehr Anteil als Barca. Die erste Hälfte kann ja nicht mal mit „Bus parken“ beschrieben werden, dass wahr eher die Mauer der ehemaligen DDR.

    Was mir hier überhaupt nicht gefällt ist, dass der SSC Neapel schlechter gemacht wird als er ist. Die habe in diesem Stadion Liverpool 2:0 besiegt und selbst in Liverpool 1:1 gespielt. In der Copa Italia musste Inter dran glauben und in der Liga hat es Juve mit 2:1 erwischt. Napoli kann gegen vermeintlich stärkere Gegner, sollte man nicht vergessen.

    Zum Thema Fati:
    Ob ein KO-Spiel in der Champions League und vor diesem Publikum inkl. der herrschenden Atmosphäre der richtige Ort einen jungen Spieler aufzubauen ist, darüber kann man streiten. Ausgehend von seinen Fähigkeiten, wäre er wohl die richtige Wahl, leider spielt da der Kopf oft eine wesentlich größere Rolle, bin mir da auch nicht so sicher. Wenn man aber bringt, sollt der Wechsel wohl etwas früher stattfinden.

    Gemessen an dem winzigen Kader, war das nicht so schlecht. Wir hatten auch die Möglichkeiten zu gewinnen und das ohne einen Stürmer…

    #611556
    rumbero
    Teilnehmer

    Na, da bin ich ja mal gespannt auf die Eigengewächse in der nächsten Saison von Setién, wenn er die Chance überhaupt bekommen wird. Quique hatte seine nette Nische bei Betis und anderswo, wo das Saisonziel Nichtabstieg oft schon nach 20 oder 25 Spielen erledigt war. Da kann man experimentieren und seine Philosophie gradlinig verfolgen. Oder auch in Spielen bei Barça oder Real, die man normalerweise von vornherein abhaken kann, mutig nach vorn spielen auf Deubel komm raus.

    Bei Barça herrscht ein ganz anderer Druck, das Ziel ist IMMER das Triple! Sollten die Gegner nächste Saison schwächeln, wir 10 Punkte vorn sein, kann Setién mal was wagen, aber sonst?

    Ich will gar nicht so sehr Setién kritisieren. Hier im Forum haben aber einige in ihrer Kritik an Valverde im letzten Jahr jedes Maß gesprengt. Als ob dieser Druck nicht existieren würde und es nur eine Willenssache wäre! Ich hätte mir auch einen anderen Fußball gewünscht und EV war mir nie sonderlich sympathisch, aber wie man sieht, gibt es zurzeit für den Barça-Trainer wenig Optionen. EV hat übrigens auch am Saisonbeginn mehrfach junge Spieler gebracht und experimentiert (Fati, Aleñá, Pérez, de Jong gleich Stammspieler).

    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, der eine ist der Teufel, der andere der Heilsbringer – komisch nur, dass ihre Vorgehensweise und ihr Fußball sich so verdammt ähnlich sehen!

    #611554
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    „Chris_culers“
    Er redet zwar den Fußball nicht schön und bleibt obgleich der Siege realistisch, jedoch redet er auch von schnellem Spiel nach vorne, von mutigen Auftreten, vom Einbau von La Masia und von Variabilität im Offensivspiel. Seinen Worten jedoch hat er Stand jetzt keine Taten folgen lassen.
    Und ohne jetzt respektlos wirken zu wollen, mit dem gestrigen zur Verfügung stehenden Kader hätte man das Spiel anderst aufziehen können.
    Denn es war nicht Juventus oder Inter oder das Napoli der vergangenen Jahre, sonder der 6. der Serie A, der eine durchwachsene Saison spielt.
    Und ich erwarte keine 90 Minuten Vollgasfußball, von dieser Mannschaft schon lange nicht mehr.
    Jedoch darf die Frage schon gestellt werden, welche Ideen Setien nach fast 2 Monaten im Amt nun verfolgt, ob diese überhaupt möglich sind in der momentanen Situation und ob es Plan B,C gibt.
    Denn außer höherem Pressing, mehr Ballbesitz und viel mehr Zirkulation des Balles in der eigenen Hälfte habe zumindest ich nicht viel vom Setienschen Fußball gesehen.
    Wo ist die Variabilität, wo die Vertikalität und wo die taktische Flexibilität?

    Ich möchte jetzt weder etwas schlechtreden, noch möchte ich alles durch die rosarote Brille sehen, sondern bin einfach Realist.

    Ich hebe dir Großteils recht nur eben beim Einbau von Jugendspieler mus man etwas die jetzige Situation im Blick haben. Er muss jedes Spiel gewinnen um noch Titel gewinnen zu können und er hatte keine Vorbereitung. Sollte er nächste saison es nicht schaffen Jugendspieler mit Potential einzubauen wird er von mir gleich viel kritisiert als ein EV.

    Variabilität ist im Angriffsspiel mit dem jetzigen Material schwer möglich, fati ist der einzige Flügelspieler. Firpo will ich auch nicht zu weit vorne sehen da er so viele Fehler macht. Semedo hat als einziger noch ganz oke Ansätze am Flügel. Nächste saison muss er das alles verbessert haben sonst kritisier ich ihm sogar mehr als EV weil ich von Setien einfach mehr erwarte

    Übrigens muss ich so antworten da die Zitat funktion bei mir nicht geht

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 349)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.