Forum Home Autorenbereich Artikelvormerkung Themenfindung Artikel

Themenfindung Artikel

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 10 Jahre, 1 Monat von Anonym.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #478754
    Anonym

    @Spongebob, sehr gut erklärt :) , ich finde es genial wie die Spieler immer rotieren und obwohl sie eigentlich „nur passen“, laufen sie genauso viel wie die Spieler der gegnerischen Mannschaft, manchmal sogar mehr. Viele reden von Standfußball, dabei muss man sich die Statistik nach einem Match ansehen. Die laufen genauso wie die andere Mannschaft.
    Ich finde auch sehr gut, dass sie ihr Spiel immer durchziehen bis zur letzten Minute, egal wie es steht oder welche Minute es ist, sie spielen ihr Spiel.

    Und was mich noch mehr fasziniert, ist, dass Guardiola es schafft die Mannschaft von Jahr zu Jahr zu verbessern und das auf so einem hohem Niveau.
    Viele sagen, dass jeder Trainer mit dieser Mannschaft voller Stars genauso erfolgreich wäre, was totaler Blödsinn ist. Man muss sich nur Real oder ManCity ansehen. Die haben genauso viele Stars im Team, kommen aber gegen Barca nicht an. Man hört die letzten drei Jahre nur, dass sie sich einspielen müssen bla bla bla…
    Man, was würde ich dafür tun einmal vor dem Spiel in der Barca Kabine zu sein und Pep in Action zu sehen :)

    #478753

    Vielen Dank für den guten Artikel Doktore :) Der Artikel geht wirklich sehr stark auf das Spiel von Barca ein und liefert eine umfangreiche Analyse. Bei gewissen Details teile ich aber die Meinung des Verfassers nicht. Der Verfasser beschreibt die Spielart von Barcelona im Sinne einer Wissenschaft. Auch wenn die Herangehensweise eines Mourinho an die Spielart des FC Barcelona wissenschaftlich geprägt ist, basiert das Spiel des FC Barcelona keinesfalls auf einem wissenschaftlichen Fundament. Der FC Barcelona zählt lediglich 1+1 zusammen. Es geht um Risikominimierung(Kurzpassspiel), die Schaffung von Überzahl in Ballnähe(Formation) und die Provokation von Fehlern(Ballbesitz). Diese drei Dinge sind miteinander verzahnt. Für den Rest sorgen die individuellen Fähigkeiten der Spieler, die da unter anderem wären: Kreativität, Antizipation, Passgenauigkeit, Spielübersicht, Laufbereitschaft etc. Der FC Barcelona ist kein Roboter, sondern ein organisches Wesen. Keine Situation auf dem Feld gleicht der anderen. Das, was man auf dem Feld als Muster identifiziert, sind lediglich abstrakte Muster. Die Gegner leiden nicht darunter, dass Barca berechenbar ist, sondern daran, dass sie unberechenbar sind. Wären sie berechenbar, könnte man sie leichter schlagen. Die Fähigkeit, die sie vor allem auszeichnet, ist ihr Anpassungsvermögen. Sie sind in der Lage, sich auf jede Spielsituation einzustellen und das, was uns als Muster erscheint, ist stets die Neudefinition ihrer Rolle auf dem Feld, und zwar so, dass der Gegner Mühe hat, dies nachzuvollziehen. Das Spiel zu lesen, Chancen und Gefahren zu erkennen, sich auf plötzliche unerwartete Ereignisse blitzschnell einzustellen, das sind meiner Meinung nach die charakteristischen Merkmale ihres Spiels. Es ist kein Abrufen von etwas auswendig gelerntem, sondern es ist mehr als dies: nämlich das, was man in der Schule gemeinhin als Transferleistung bezeichnet.

    #478751
    Anonym

    Ich hab über das Spiel von Barca einen (sehr langen) Artikel gefunden, sehr interessant und das Barca-Spiel wird ziemlich gut und spannend noch dazu beschrieben. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,765568,00.html
    Aber man muss schon sagen, dass Guardiola ein verrücktes Genie ist, wenn sein System so detailliert ist wie man es zum Beispiel auf dem Video sieht.

    #478748
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Oh ja, das wäre wirklich eine gute Idee.

    Mich fasziniert an dem Spiel von Barca das umschalten von der defensive auf die offensive und andersherum.

    Achtet mal drauf, so spielte Barca bisher immer und Guardiola hat es sogar noch verbessert.

    Barca spielt wenn man in die defensive geht immer 4-3-3 und macht das Spielfeld nicht breiter, sondern kleiner.

    Schaltet man in die offensive sieht man hinten meisten nur Pique,Puyol und Abidal. Alves spielt dann als „offensiver Verteidiger“. Er ist meist dann in der offensive zu finden.

    Is ein Verteidiger, sagen wir mal Pique, vorne am angreifen nimmt Busquets dann seine Position als Verteidiger ein und ersetzt ihn dann.
    Busquets ist ja bekannt für seine technischen Fähigkeiten und auch seinen Stärken im Spielaufbau. Er ist eines der intelligentesten DM die es gibt, wenn nicht sogar der intelligenteste.

    Dazu hier ein kleines Video über die „Mittelfeld Bewegungen“ von Barca:

    http://www.youtube.com/watch?v=LDUlOFtngMk&feature=results_video&playnext=1&list=PL9E16078F0A3DAC82

    #473971

    Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten, die Barca-Gemeinde interessierenden Thema für den nächsten Artikel. Als Barca17 verkündet hat, dass Guardiola zum coach of the year geworden ist, kam mir der Einfall, dass ich vielleicht den Trainer von Barca etwas genauer unter die Lupe nehmen und über ihn schreiben sollte.
    Eine Alternative wäre auch, einen Artikel über die Formation von Barca zu verfassen(Stichwort: 3-4-3/4-3-3). Auch dieses Thema ist sehr interessant, ja vielleicht sogar das interessanteste von allen. Ich habe allerdings bereits in den Spielanalysen ein paar Worte dazu verloren. Darüber lässt sich aber sicherlich noch viel mehr sagen. Ich habe gerade mal an der Oberfläche gekratzt.

    Was meint ihr dazu? Welche Themen interessieren und bewegen euch im Zusammenhang mit dem FC Barcelona?

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.