Transfergerüchte 2018/19 + 2019/20

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,926 bis 2,940 (von insgesamt 3,256)
  • Autor
    Beiträge
  • #603367
    andrucha
    Teilnehmer
    Joho wrote:
    Meine größeren Befürchtungen scheinen wahr zu werden. Unser liebstes Tranferziele scheint Angst vorm „nicht genug eingesetzt werden“ zu haben.Mit Ajax scheint 100% alles geklärt sein. De Ligt zögert wohl, weil Raiola ihn auf mangelnde Einsatzzeit aufmerksam gemacht haben soll.

    Ok, bei Valverde gibt es zwar tatsächlich kein Leistungsprinzip. Bevor man überhaupt ein Spiel gemacht hat, sollte man auch nicht erwarten gegen einen Pique bevorzugt zu werden.
    Er hat noch über 10 Jahre zu spielen, und da ist es normal, dass er sich denkt einfach in 4/5 Jahren nach Barca zu wechseln. So lange wird aber Barca nicht warten (hoffe ich). In spätenstens 2 Jahren muss ein fester Ersatz Pique’s einsatzbereit im Kader stehen.

    Außerdem will man wohl sowieso bis Juli warten, da dann das Geschäftsjahr um ist und man wieder mehr ausgeben kann.

    Die Infos sind aus ner Sendung, die eig was Barca angeht, zuverlässig ist.
    https://twitter.com/ClubMitjanit/status/1138200413621096454?s=20

    Die Aussage bezüglich Einsatzzeit habe ich auf Twitter nicht gefunden.

    Er hofft vielleicht nicht auf einen Stammolatz vor Piqué, aber er will eine faire Chance haben. Gerade das ist unter Valverde mehr als fraglich wie wir an Malcom sehen.
    Letztlich hängt es auch davon ab, ob Valverde ihn will. Fairerweise muss man bei Piqué auch sagen, dass er immer spielen musste, weil es für die rechte IV-Position keine ernsthafte Alternative gab. Lenglet, Vermaelen, Umtiti spielen alle links. Mit de Ligt hätte er eine ganz andere Option. Aber de Ligt will natürlich schon auch in einigen wichtigen Spielen ran und nicht nur in der Copa und gegen kleine LaLiga-Teams.
    Wer weiß, vielleicht würde das Board hier Valverde auch unter Druck setzen, de Ligt Spielzeit zu verschaffen in Anbetracht seines Einkaufspreises. Coutinho hat ja auch immer gespielt…

    #603366
    andrucha
    Teilnehmer

    http://www.barcablaugranes.com/fc-barcelona-tra…to-move-to-barcelona

    Ich bin mir zu 99% sicher, dass de Ligt hier seine Zweifel an regelmäßiger Spielzeit wegen Valverde hat.
    Er sagt, er scheut den Konkurrenzkampf nicht, also könnte man vermuten, dass er gesehen hat, wie selten Valverde nach Leistung aufstellt, was Chancen im Konkurrenzkampf ausradiert. Umso mehr muss er sich natürlich Sorgen machen, da Piqué noch auf seiner Position ist und dieser bei Valverde ein schweres Pfund hat.
    Natürlich will er nach so einer Saison nicht plötzlich permanent auf der Bank sitzen. Das wäre für seine Entwicklung fatal.
    Ich würde ihm dann empfehlen zu ManCity oder Liverpool zu gehen. PSG nicht, denn die französische Liga ist zu schwach und außerdem kommt keiner, der bei PSG einen Vertrag hat, vorzeitig aus diesem heraus, wenn PSG nicht will. Und wer gegen PSGs Willen nicht verlängern will, wie Rabiot, der wird gnadenlos ausgesperrt. PSG ist für große Spieler ein Gefängnis.

    #603362
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    andrucha wrote:
    Gemäß calciomercato steht Griezmann kurz vor einem Wechsel zu PSG. Ich hoffe, es stimmt. Auch wenn PSG dadurch natürlich bombenstark würde…
    Gleichzeitig hoffe ich, dass jetzt keine 120 Mio für einen Moreno ausgegeben werden…

    Selbst wenn PSG noch Messi und Ronaldo für den Sturm holen sind die nicht bombenstark, die übersehen, jedes Jahr, das die Probleme nicht vorne liegen, sondern hinten. Man ist doch wieder nur aus der CL ausgeschieden, weil man zuhause 3 Gegentore kassiert, gleiches gegen Real. Vorne machen auch Mbappe und Neymar bzw. Cavani die Tore. Solange die nicht einen Weltkasse ZM, IV und RV/LV holen, werden die nächstes Jahr wieder keine Rolle in der CL spielen, wenn sie den überhaupt mitspielen dürfen bei dem nächsten 120 Millionen Transfer.

    #603361
    Anonym

    Meine größeren Befürchtungen scheinen wahr zu werden. Unser liebstes Tranferziele scheint Angst vorm „nicht genug eingesetzt werden“ zu haben.Mit Ajax scheint 100% alles geklärt sein. De Ligt zögert wohl, weil Raiola ihn auf mangelnde Einsatzzeit aufmerksam gemacht haben soll.

    Ok, bei Valverde gibt es zwar tatsächlich kein Leistungsprinzip. Bevor man überhaupt ein Spiel gemacht hat, sollte man auch nicht erwarten gegen einen Pique bevorzugt zu werden.
    Er hat noch über 10 Jahre zu spielen, und da ist es normal, dass er sich denkt einfach in 4/5 Jahren nach Barca zu wechseln. So lange wird aber Barca nicht warten (hoffe ich). In spätenstens 2 Jahren muss ein fester Ersatz Pique’s einsatzbereit im Kader stehen.

    Außerdem will man wohl sowieso bis Juli warten, da dann das Geschäftsjahr um ist und man wieder mehr ausgeben kann.

    Die Infos sind aus ner Sendung, die eig was Barca angeht, zuverlässig ist.
    https://twitter.com/ClubMitjanit/status/1138200413621096454?s=20

    Die Aussage bezüglich Einsatzzeit habe ich auf Twitter nicht gefunden.

    #603325
    Makjster
    Teilnehmer

    Bin dann mal gespannt wie sich das mit De Ligt entwickelt jetzt wo Raiola wieder darf..

    #603324
    andrucha
    Teilnehmer

    Gemäß calciomercato steht Griezmann kurz vor einem Wechsel zu PSG. Ich hoffe, es stimmt. Auch wenn PSG dadurch natürlich bombenstark würde…
    Gleichzeitig hoffe ich, dass jetzt keine 120 Mio für einen Moreno ausgegeben werden…

    #603306
    andrucha
    Teilnehmer

    Der CAS hat gestern Raiolas Sperre ausgesetzt. Er kann jetzt wieder aktiv im Transfergeschehen mitmischen…

    http://www.fussballtransfers.com/nachricht/raiola-sperre-aufgehoben_105019

    #603298
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    @Konfuzius
    Bin mir sogar sicher das man sie als Nachfolger geplant hat.
    Das ist aber egal bei welchem Spieler,nicht aufgegangen.
    Digne für Alba.
    Paco für Suarez.
    Dembele/Coutinho für Neymar.
    Semedo als Stamm RV.
    Bei Semedo bin ich mir sicher das man endlich einen echten RV holen wollte,der dieses Problem seit Alves behebt.
    Noch ist es bei Semedo nicht aufgegangen(hat viele Faktoren warum).
    Was ich aber garnicht begreife ist,das man Digne abgibt und ohne einen Backup für Alba in die Saison geht!
    Das Selbe bei Suarez…
    Dembele hat die Voraussetzungen dafür Neymar zu ersetzen,aber seine Verletzungen haben das bislang verhindert.
    Coutinho wird schlicht und einfach falsch eingesetzt bzw. kommt er bei uns,mit dem Druck nicht klar.

    #603297
    konfuzius
    Teilnehmer

    @TECHNOPROPHET

    Ruhig Blut, Chef. Habe Paco keine fussballerische Fähigkeit abgesprochen und Suarez auch nicht über den Klee gelobt. Dass Suarez derzeit nicht der alte Suarez ist, habe ich auch nirgendwo abgestritten.

    Mein Tenor war nur, dass Paco und Digne keine Nachfolge sein konnten. Und anscheinend hat man sie dafür vorgesehen gehabt. Warum sonst sollte man sie ohne wenn und aber verkauft haben, wenn sie tatsächlich nur als Ergänzungsspieler gedacht waren?

    PS: Ich wünschte, ich hätte subjektive Einblicke ins Training Barcelonas. Aber auch dann hätte ich die ersten Wochen ein Problem, nämlich nur Augen für Messi zu haben. :):)

    #603296
    technoprophet
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    @LUKASFROEHLI

    Digne war ein einwandfreier Charakter. Ich habe den Jungen gemocht, also sofern ich das natürlich beurteilen kann. Aber Digne hatte leider nicht das Potenzial, in Barca zu bestehen. Er ist ein nice to have Spieler, aber keiner, der einen spielerischen Mehrwert liefert in einem Kader, welcher in allen Wettbewerben um die höchsten Ehrungen kämpft. Gleiches gilt für Gomes, auch sehr netter Zeitgenosse, aber unzulänglich, was den Mehrwert für Barca angeht.

    Und Paco, aus meiner Sicht, war auch kein Spieler, der Barca einen Mehrwert hätte bringen können, zumindest nicht für das Barca der letzten Jahre und für das jetzige Barca.

    Beide Spieler wären gut genug gewesen, um Suarez und Alba genügend Regenerationszeit einzuräumen, damit Sie in der entscheidenden Phase voll im Saft stehen. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich bei Dortmund 17 Tore, trotz suboptimaler Fitness schiesse, bin ich allemal in der Lage auch bei Barcelona ansprechende Leistungen zu zeigen. Damit sage ich nicht, dass Alcacer das Potenzial hätte Suarez langfristig zu ersetzen, das hätte er aber auch gar nicht musst, dafür wurde er auch kaum geholt. Zu sagen, dass Alcacer sich im Training nicht angeboten hätte, ist im Übrigen auch eine absolut spekulative Aussage. So irrational wie Valverde regelmässig aufstellt und so unangefochten, wie die Aufstellung der Alteingessenen ist, kann man Alcacers geringe Einsatzzeiten nicht locker flockig aus fehlender Leistung im Training herleiten, ich glaub kaum dass hier irgendjemand behaupten könne, dass er Einblick in den Trainingsalltag der Mannschaft habe. Suarez ist mittlerweile übrigens auch alles andere, als ein „Killer“. Der macht mittlerweile jeden zweiten Spielzeug mit seiner beschissenen Technik, fehlenden Geschwindigkeit, oder seinem konsequenten Abspiel zu Messi, ungeachtet jeder spielerischen Gegebenheit, zu Nichte. Sein Abschluss ist ebenfalls nicht mehr mit dem aus vergangenen Saisons zu vergleichen. Ich halte ihn für seine Verdienste in Ehren, wahrscheinlich die beste 9, die dieser Verein je hatte, aber seine Zeit ist vorbei, so viel Objektivität muss man wahren können, da kann sein Knie noch so sehr lädiert sein.

    #603295
    konfuzius
    Teilnehmer

    @LUKASFROEHLI

    Digne war ein einwandfreier Charakter. Ich habe den Jungen gemocht, also sofern ich das natürlich beurteilen kann. Aber Digne hatte leider nicht das Potenzial, in Barca zu bestehen. Er ist ein nice to have Spieler, aber keiner, der einen spielerischen Mehrwert liefert in einem Kader, welcher in allen Wettbewerben um die höchsten Ehrungen kämpft. Gleiches gilt für Gomes, auch sehr netter Zeitgenosse, aber unzulänglich, was den Mehrwert für Barca angeht.

    Und Paco, aus meiner Sicht, war auch kein Spieler, der Barca einen Mehrwert hätte bringen können, zumindest nicht für das Barca der letzten Jahre und für das jetzige Barca.

    Ich habe im Übrigen Real Madrid nicht ohne Grund eingeworfen. Ich finde, die machen jetzt sehr kluge Transfers. Die holen nicht irgendwelche vielversprechende Spieler, sondern fertige Spieler, die auch noch vom Profil her passen, spielerisch vor allem. Auf der anderen Seite holen die sich auch sehr gute Talente mit dem Hintergrund, dass sie diese auch gegebenenfalls für gutes Geld weiterverkaufen können.

    Auch vermittelt Real Madrid den Eindruck, als würden sie mit den Spielern gut kommuniziert haben. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Jovic sagen wird, ich wusste nichts von einer Bank und Eriksen wohl ebenso, falls er kommt. Das nenne ich eben fachmännisch perfekt, wenn eine Sportdirektion solch eine Arbeit leisten kann. Da werden Spieler gescoutet und die Verhandlung entsprechend abgeschlossen.

    Warum konnte das Barca lange nicht so gut machen? Wie gesagt, mir fallen nur Umtiti und Arthur ein, die barcawürdig sind von den letzten Transfers. Dembele und Coutinho sind tolle Spieler an sich, aber da hat sich Barca mehr erzieherische Aufgaben aufgebürdet als dass diese Spieler Barca das geben, was sie sollten. Verletzungen und Form sind für mich keine richtigen Argumente, um solche Spieler zu verteidigen, die Rekordsummen gekostet haben.
    Dahingehend sollte man mir es nicht verübeln, wenn ich diese Spieler gesondert beurteile.

    Beispiel: In einer Firma ist der Geschäftsführer, der, der am meisten verdient, aber auch der, der den größten Leistungsdruck hat.

    #603294
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Und noch eine Sache – im Grunde bin ich nicht dagegen, dass Barca sich fertige Spieler kauft. Darum soll es nicht gehen. Es geht darum, dass sie falsch oder zu riskant einkaufen – Dembele, Coutinho, Gomes…

    Das Scouting muss viel besser werden. Selbst ein fitter Dembele ist stark fraglich, ob er je langfristig durchstarten wird. Das ist aus meiner Sicht ein Armutszeugnis.

    Umtiti und Arthur waren aus meiner Sicht die letzten Transfers, die wirklich Barca zu Gesicht stehen.

    Lenglet, Mina, Semedo waren jetzt auch keine allzuschlechten Transfers, Mina halt weil er gewinnbringend verkauft wurde.

    Ich finde schon das Dembele die Zukunft von Barcelona sein kann, da waren schon auch sehr überzeugende Spiele mit dabei und wenn er nicht so oft verletzt gewesen wäre, wäre das da bin ich mir sicher eine grandiose Saison für ihn und wsh. auch für Barcelona geworden. Alleine was er gegen Liverpool hätte geben können, auch wenn er die 100 % liegen lässt, im Rückspiel hätte sein Tempo und seine unfassbaren Dribblings für mehr Gefahr gesorgt als Cou in der ganzen Saison.

    Cou würd ich aber auch noch nicht ganz abschreiben, vielleicht startet er doch nächstes Jahr noch durch, wenn er den darf.

    Aber klar 160 bzw 140 Millionen, ist natürlich sehr viel Geld und die Frage ob das nicht zu viel war ist absolut berechtigt. Das wird dann wohl die nächste Saison zeigen.

    Zu Digne, weil dies oben geschrieben wurde, bist du dir sicher das EV ihn nicht wollte? So wie ich das mitbekommen habe, wollte nämlich Digne selbst weg. Warum dann nicht auf Miranda gesetzt wurde versteh ich aber auch nicht.

    #603293
    konfuzius
    Teilnehmer

    Mit Verlaub, aber Paco war nie ein würdiger Spieler für Barca, zumindest nicht als Stammspieler geeignet. Wenn ich an Namen wie Romario, Kluivert, Villa, Henry, sogar Ibrahimovic denke, dann kann ich darüber nur müde lächeln, dass Paco angeblich wegen wenig Einsatzzeit nicht gut genug wurde.

    Bei Dortmund hat man doch auch schnell gesehen, dass Paco kein Stürmer a la Chapuisat oder eben Lewandowski sein wird. Man sollte daher vorher überlegen, welche Spieler man hier in Schutz nimmt.

    Suarez ist ein absoluter Killer. Haben wir doch im Nachhinein alle mitbekommen, woran seine schlechte Form der letzten Monate lag – er hat Knieprobleme und so etwas fällt nicht vom Himmel. Im Profibereich wird sehr viel bis zur äußersten Grenze erst einmal geheim gehalten. Ich erinnere an Messi, der fast 18 monatelang seine Verletzung verharmlost hatte. Das hat er selber auch im Interview mal gesagt, als er drüber stehen konnte und scheinbar der Leistungsdruck nicht mehr so stark war.

    Und noch eine Sache – im Grunde bin ich nicht dagegen, dass Barca sich fertige Spieler kauft. Darum soll es nicht gehen. Es geht darum, dass sie falsch oder zu riskant einkaufen – Dembele, Coutinho, Gomes…

    Das Scouting muss viel besser werden. Selbst ein fitter Dembele ist stark fraglich, ob er je langfristig durchstarten wird. Das ist aus meiner Sicht ein Armutszeugnis.

    Umtiti und Arthur waren aus meiner Sicht die letzten Transfers, die wirklich Barca zu Gesicht stehen.

    #603292
    Tical
    Teilnehmer
    technoprophet wrote:
    .

    So läuft Profisport aber nicht, dass du einfach regelmäßig spielst bloß weil du im Kader bist. Die Spieler trainieren jeden Tag, der Trainer stellt Alcacer dann auf wenn er sich da bewährt hat und ins Gefüge passt. Dass Alcacer einen Suarez vor sich hatte, der sich in 4 Jahren zum fünftbesten Torschützen der Vereinsgeschichte schießt, ist nur die Kirsche auf der Torte. Das hat er bei Dortmund eben nicht, da ist er der einzige 9er und selbst da kommt er fast immer von der Bank.

    #603291
    chris_culers
    Teilnehmer

    Alcacer hat schon bei Enrique kaum gespielt, diesen Fehler, wenn es einer war darf man nicht Valverde allein anlasten!
    Denn Szarez war ja erst heuer so richtig im Formtief, die Jahre zuvor haben die Zahlen absolut gestimmt (CL ausgenommen). Daher schon verständlich, dass Alcacer wenig gespielt hat. Ja, Paco hat bei Dortmund saustark begonnen, jedoch zum Frühling hin immer mehr abgebaut. Und das gegen deutlich schwächere Vereine in einer schwächeren Liga.

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,926 bis 2,940 (von insgesamt 3,256)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.