Transfergerüchte 2018/19 + 2019/20

Ansicht von 15 Beiträgen - 3,031 bis 3,045 (von insgesamt 3,256)
  • Autor
    Beiträge
  • #602637
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Darüber hinaus hoffe ich, dass Messi sich eine Auszeit gönnt und mal den GOAT deaktiviert! Dann sehen wir den König(Valverde) endlich mal nackt! Garantiere euch, der ist dann nach 3 Wochen weg!

    Schon komisch, das haben alle bei Messi Verletzung auch gesagt und passiert ist dann nichts. EV kann ohne Messi, ich behaupte sogar besser als mit. Ein Messi gibt nach vorne so viel wie kein zweiter, aber im Anlaufe/Verteidigen was EV an Flügelspielern sehr schätzt, fehlt ihm einiges. Auch läuferisch spult er kein so großes Pensum wie ein Suarez, Malcom ab.

    Kurz und knapp ich glaube nicht das ein Barca ohne Messi unter EV viel schlechter wäre. Grade dann muss ja die Devise sein, hinten gut stehen und vorne irgendwie eines machen. Das gleich macht man ja jetzt auch. Nur wird man eben ohne Messi noch einen Mann mehr im Gegenpressing/Verteidigen haben. Damit noch besser stehen. Und vorne macht dir das eine Tor ein Suarez/Dembele/Cou/Malcom auch mal. Messi ist der beste aller Zeiten, keine Frage, aber EV würde seinen Ausfall noch am besten kompensiere können. Viel besser als ein Enrique oder Pep die hinten viel schlechter standen und so noch viel mehr von Messis Toren abhängig waren.

    Jetzt wird wieder da Argument kommen, Messi war an 70 Prozent der Tore direkt oder Indirekt beteiligt. Find ich recht witzig, das euch das wundert, habt ihr mal ein Barcelona Spiel mit Messi gesehen? Da geht jeder Pass zu Messi egal wie dumm er auch sein mag, haupsache Messi hat den Ball. Ist doch klar, das er dann an 70 Prozent der Tore beteiligt ist. Aber das heist doch noch lange nicht, das wenn dieser dumme Zwang immer auf Messi zu spielen, dann zwangsläufig heisen würde, das man keine Tore mehr schießen würde. Im Gegenteil, es könnte Barcelona unberechenbarer machen.

    Ich liebe Messi, aber EV immer vorzuhalten er ist nur mehr wegen Messi da ist Blödsinn.

    #602636
    Patolona
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Ja, hört sich auch sehr gut an. Wichtig ist mir nur, dass Rakitic und Busi nicht mehr gleichzeitig auflaufen, zumindest nicht gegen Topteams, die Powerfußball spielen. Zwei Altherren kommen da eben nicht gegen an. Bevor man also Transfers macht, sollte man auch schauen, woran man in den letzten beiden Saisons „gescheitert“ ist UND nicht vergessen, dass Real Madrid in den letzten beiden Saisons in der LaLiga extrem schlecht war. Es war also nicht so, als ob wir die LaLiga gegen einen überaus dominanten Gegner behauptet haben.

    Genau so sehe ich es auch aber was macht EV er stellt gegen LFC gleich 3 Altherren auf…

    Das diese Art von Fussball sich über 38 Runden in La Liga dank Messi durchsetzt okay aber gegen europäische Spitzenteams auswärts Hexenkessel Licht aus…
    Vorallem Sergio kann im Zweikampf genau 0…
    Rakitic ist viel zu langsam um sich mehrmals offensiv einzubinden fehlt das hinten und vorallem musst du kein Vidal sein kein Mähdrescher sondern einfach in der Rückwärtsbewegung schneller sein das versteht EV nicht genau wie mit Roberto der gefühlt halb so schnell wie Semedo ist aber trotzdem gegen Mane spielt da schlagen wir uns doch jedes mal selbst..

    Das Problem wird sein das man sich nicht trennen kann von Spielern es wird nicht geredet max verliehen genau wie mit Gomes da wollte sich niemand den Fehler eingestehen und es grenzt an ein Wunder das der noch Geld bringt..

    Für De Jong und De Ligt Verkauf ich übrigens meine Seele…
    Piqué und Sergio Busquets raus!!

    #602634
    konfuzius
    Teilnehmer
    MesqueunClub wrote:
    Hier mal ein kleiner Auszug aus einem de Jong Interview von ein paar Wochen: „Ich wollte schon immer für Barça spielen! Ich mag die Spieler und den Spielstil, der dem von Ajax sehr ähnlich ist. Es ist mein Ziel, für den Klub ein wichtiger Spieler zu werden“, sagte De Jong in einem Interview mit dem Klub-TV des FC Barcelona.

    Das meinte ich kürzlich in einem anderem Beitrag, als ich schrieb das es noch gar nicht überall bekannt ist wie der FC Barcelona in den letzten Jahren spielt. Ajax und Barca sind wie Tag und Nacht was den Spielstil angeht. Ich musste ein wenig lachen als ich das gelesen habe, glaube er weiss noch gar nicht was er sich da angetan hat.

    Vielleicht weiß er gerade zu gut, was in Barca gespielt wird und möchte im Vorfeld vormerken lassen, dass er nicht wegen Valverde kam, sondern wegen dem Barca, was er sich vorstellt. Somit baut er unterbewusst Druck auf. Ein kleiner psychologischer Streich, würde ich eher deuten.

    Darüber hinaus hoffe ich, dass Messi sich eine Auszeit gönnt und mal den GOAT deaktiviert! Dann sehen wir den König(Valverde) endlich mal nackt! Garantiere euch, der ist dann nach 3 Wochen weg!

    #602633
    rumbero
    Teilnehmer
    lukasfroehli wrote:
    Der Vorstand wird nicht zusehen wie Arthur oder Frenki, auf der Bank versauern. Bin mir sehr sicher das einer von den beiden ähnlich wie bei Cou und Dembele immer spielen wird.

    So lange Valverde Bartomeu die Punkte in der Liga liefert, wird der Vorstand überhaupt keinen Grund sehen, sich einzumischen, zumal das auch höchst unüblich wäre. Es kann genauso gut so ablaufen wie im Fall Malcom: ein paar Minuteneinsätze, dann ein paar Auswärtsspiele im Pokal mit wild zusammengewürfelten Jugendmannschaften, schließlich Ersatz für verletzte Spieler. Über die ganze Saison hinweg die klare Aussage: Ich vertraue dir nicht. Und unser Mittelfeld ist noch stärker überbelegt als der Sturm. Ich habe da absolut keine Illusionen was die Haltung von Trainer und Präsident angeht, hoffe mich aber zu irren.

    #602632
    Tical
    Teilnehmer
    Chris_culers wrote:
    Das alles nützt dem Verein nichts, wenn der Spieler die halbe Saison verletzt ist oder nicht liefert.

    Kannst du halt leider nicht vohersehen.
    Schau dir Neymar an, hat doppelt so viel wie Dembele gekostet, fehlte diese Saison ca ein Vierteljahr, trotzdem würde keiner in Paris auf die Idee kommen ihn als Fehlkauf zu bezeichnen.

    €dit:
    Ous ist unser drittbester Scorer nach Suarez und Messi und hat mitunter 5-6 Spiele weniger als alle anderen. Überdies hat er jetzt auch eher nicht gegen ein Levante das 7:0 gemacht sondern dann schon z.B. wichtigere Tore gegen Sevilla, Atletico oder Tottenham gemacht

    #602630
    lukasfroehli
    Teilnehmer

    @MESQUEUNCLUB Fenki ist 22, EV wird wohl keine 10 Jahre im Amt bleiben, das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Und wer weis vielleicht hat der nächste Trainer eine ganz andere Spielidee.

    Warum sollte ein Rakitic Barcelona freiwillig verlassen wollen? Es ist sein absoluter Traumverein, er fühlt sich anscheinend auch noch fit genung. Und man kann Rakitic auf keine Fall fehlende Intensität ankreiden. Wenn ich mir mal die WM anschaue, wäre es sowieso ein grober Fehler Rakitic jetzt einfach unter Wert zu verkaufen. Bin mir sicher wenn der zu PSG/Manu/Inter gehen würde, wird er dort einschlagen wie eine Bombe.

    Im Mittelfeld wird sich im nächsten Jahr auch sehr sicher etwas ändern, egal ob EV das will oder nicht. Der Vorstand wird nicht zusehen wie Arthur oder Frenki, auf der Bank versauern. Bin mir sehr sicher das einer von den beiden ähnlich wie bei Cou und Dembele immer spielen wird. Vielleicht ja auch beide. Finde das Mittelfeld ohnehin so wie es ist super. Busi, Rakitic, Vidal alle über 30, werden langfristig keinem Talent im weg stehen und können an guten Tagen noch sehr viel geben. Und so kann man Frenki, Arthur, Alena langsam heran führen. Grade ein Alena muss nicht schon im nächsten Jahr Stammspieler sein. Und spätestens in 2 Jahren sind im Mittelfeld sowieso 2-3 Positionen frei. Also ob EV nun will oder nicht, im Mittelfeld wird sich nächstes Jahr was ändern da bin ich mir zu 100% sicher.

    Und wenn man im Mittelfeld 2 komplett neue Spielertypen hat, wird das die Spielweise auch mit ändern. Ein Rakitic oder Vidal haben nur bedingt die Fähigkeit Tiki Taka zu spielen, ein Arthur und ein Frenki, haben da ganz andere Fähigkeiten und werden diese auch einbringen.
    Und so gerne hier alle EV schlecht machen, so muss ich denen widersprechen. Ich finde es schon gut wenn Barcelona ein 1:0 auch mal ins Ziel bringen kann und nicht 3-4 führen muss das es durch ist. Klar die CL war jetzt 2 mal komischerweise das gegenteil aber wenn ich mal vergleiche wie oft ich mit unter Enrique gedacht habe, oje das wird wohl doch noch ein x oder gar eine Niederlage. Das Gefühl hatte ich unter EV bei weitem nicht so oft.

    Ich schaue sehr positiv in die nächste Saison und freu mich jetzt schon auf die neuen. Aber auch auf Dembele und Arthur, das die mal so richtig durchstarten.

    #602629
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    Rumbero wrote:
    Rakitic möchte die Wohlfühloase noch etwas länger genießen und das fürstliche Gehalt. Er denkt gar nicht daran, den Platz für De Jong freizumachen. Ich hoffe, das dient nur dazu, den Preis zu treiben, befürchte aber dass wir auf einen Machtkampf zusteuern, in dem natürlich Valverde nicht die Lust und nicht die Cojones haben wird, Spielzeit für einen jungen Spieler zu erzwingen.

    https://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/20190522/462401485924/de-jong-no-juega-en-mi-posicion-mi-puesto-esta-ocupado.html

    Rakitic ist Stammspieler und wird bei Valverde auch Stammspieler bleiben. Warum sollte er sich Gedanken über einen Wechsel machen? Nirgendswo auf der Welt ist Fussball spielen so gemütlich wie beim FC Barcelona. Du gehst jedes Spiel mit 60-70% Intensität an und bekommst keine Konkurrenz, wenn du zu Valverdes Lieblingen gehörst.

    Quote:
    Mein Traum wäre ein Mittelfeld aus Alena, de Jong und Busi. Finde, Alena hat das Zeug dazu. Zudem haben wir auch noch Sergi Roberto, der das gewiss nicht schlechter macht als Rakitic.
    Dahingehend sollte der Vorstand mal Entschlossenheit und Weitsichtigkeit zeigen. Man muss auch die Spieler von den eigenen Ideen überzeugen können.

    Sergi Roberto hätte ich am liebsten schon seit Jahren im Mittelfeld gesehen. Am Ball ist steckt er die meisten in die Tasche, bringt eine Dynamik mit wie kein anderer und arbeitet dazu noch wie eine Maschine. Sowohl enrique als auch Valverde haben es verpasst. Das wirds leider nicht geben.. Naja Hoffnung stirbt zuletzt.

    Arthur und de Jong sind 2 sehr vielversprechende Jungs im Mittelfeld aber beide werden bei weitem nicht ihr Potential abrufen können. Sie benötigen für ihr Spiel mehr Bewegung von den Mitspielern, Anspielstationen, Positionsspiel und Tempoverschärfungen.

    Hier mal ein kleiner Auszug aus einem de Jong Interview von ein paar Wochen: „Ich wollte schon immer für Barça spielen! Ich mag die Spieler und den Spielstil, der dem von Ajax sehr ähnlich ist. Es ist mein Ziel, für den Klub ein wichtiger Spieler zu werden“, sagte De Jong in einem Interview mit dem Klub-TV des FC Barcelona.

    Das meinte ich kürzlich in einem anderem Beitrag, als ich schrieb das es noch gar nicht überall bekannt ist wie der FC Barcelona in den letzten Jahren spielt. Ajax und Barca sind wie Tag und Nacht was den Spielstil angeht. Ich musste ein wenig lachen als ich das gelesen habe, glaube er weiss noch gar nicht was er sich da angetan hat.

    #602628
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ja, hört sich auch sehr gut an. Wichtig ist mir nur, dass Rakitic und Busi nicht mehr gleichzeitig auflaufen, zumindest nicht gegen Topteams, die Powerfußball spielen. Zwei Altherren kommen da eben nicht gegen an. Bevor man also Transfers macht, sollte man auch schauen, woran man in den letzten beiden Saisons „gescheitert“ ist UND nicht vergessen, dass Real Madrid in den letzten beiden Saisons in der LaLiga extrem schlecht war. Es war also nicht so, als ob wir die LaLiga gegen einen überaus dominanten Gegner behauptet haben.

    #602625
    Paul2678
    Teilnehmer

    Ich stimme dir mit dem Mittelfeld zu 100% zu. Rakitic mit Busi ist nicht länger tragbar.
    Ich würde mir eher
    Arthur Busi FDJ wünschen. Aber Alena sollte definitiv seine Chancen bekommen.

    #602624
    konfuzius
    Teilnehmer

    Der Fisch stinkt tatsächlich am Kopf. Wenn du einen Vorstand hast, der sich von Spielern beeindrucken lässt, ist Hopfen und Malz verloren.

    Ich würde als Vorstand Messi klarmachen, dass man für alles dankt, was er dem Verein bringt, aber man radikale Schritte einleiten müsse. Wenn Messi dann fragt, was genau damit gemeint ist, dann einfach loslegen mit der perfekten Präsentation, am besten so, dass Messi begeistert ist davon. Und wenn es sein muss, muss man eben Leute wie Xavi oder Puyol als Mittelsmänner hinzuholen.

    Denn es kann nicht sein, dass man auf derselben Stelle stehen bleibt.
    Wenn Busi und Rakitic weiterhin das Mittelfeld bilden werden, können wir gleich das Murmeltier grüßen, bevor es uns grüßt, liebe Leute!

    Denn gegen Liverpool fielen mir besonders Busi und Rakitic auf, wie schlecht sie in puncto Zweikampf, Laufarbeit, Schnelligkeit waren. Das sind alles wichtige Komponenten ohne die du als Mittelfeldspieler gar nicht existent sein kannst.

    Daher hoffe ich inständig, dass man entweder Rakitic oder Busi den Weg zum Ausgang zeigen wird. Noch eine Saison mit diesen Spielern gleichzeitig auf dem Feld überlebt Barca nicht. Denn die Teams wie Real Madrid und Co. werden extrem bissig sein und Liverpool abschauen, wie sie Barca dominiert und besiegt haben.

    Mein Traum wäre ein Mittelfeld aus Alena, de Jong und Busi. Finde, Alena hat das Zeug dazu. Zudem haben wir auch noch Sergi Roberto, der das gewiss nicht schlechter macht als Rakitic.
    Dahingehend sollte der Vorstand mal Entschlossenheit und Weitsichtigkeit zeigen. Man muss auch die Spieler von den eigenen Ideen überzeugen können.


    @Tical

    Mbappe macht nicht minder Assists als Dembele. Der gute Mann hat alleine in dieser Saison 17 Vorlagen gebracht. Zudem ist er zwar „nur“ ein Rechtsfuß, kann aber 3 Positionen bekleiden, während Dembele „nur“ zwei Positionen bekleiden kann. Also rein von der Flexibilität für ein System ist Mbappe auch in dieser Angelegenheit mindestens nicht schlechter als Dembele.

    #602623
    rumbero
    Teilnehmer

    Rakitic möchte die Wohlfühloase noch etwas länger genießen und das fürstliche Gehalt. Er denkt gar nicht daran, den Platz für De Jong freizumachen. Ich hoffe, das dient nur dazu, den Preis zu treiben, befürchte aber dass wir auf einen Machtkampf zusteuern, in dem natürlich Valverde nicht die Lust und nicht die Cojones haben wird, Spielzeit für einen jungen Spieler zu erzwingen.

    https://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/20190522/462401485924/de-jong-no-juega-en-mi-posicion-mi-puesto-esta-ocupado.html

    #602622
    chris_culers
    Teilnehmer
    Tical wrote:
    Dembele ist dribbelstärker, beidfüßiger, mit Ball schneller, hat die bessere Übersicht (bei Dortmund über 20 Assists, just saying) während Mbappe eher der Vollstrecker ist, aber das wichtigste ist wohl: Dembele ist schon bei uns. Ende. B)

    Das alles nützt dem Verein nichts, wenn der Spieler die halbe Saison verletzt ist oder nicht liefert.

    #602621
    Tical
    Teilnehmer

    Dembele ist dribbelstärker, beidfüßiger, mit Ball schneller, hat die bessere Übersicht (bei Dortmund über 20 Assists, just saying) während Mbappe eher der Vollstrecker ist, aber das wichtigste ist wohl: Dembele ist schon bei uns. Ende. B)

    #602620
    chris_culers
    Teilnehmer

    Stimme den oben genannten Punkten vollkommen zu.
    Mbappe hat für sein junges Alter auch eine korrekte Einstellung zu seinem Beruf. Man liest von keinen Skandalen oder Eskapaden. Zusätzlich hat er die Mannschaft getragen, als sowohl Neymar und auch Cavani über längere Zeit ausgefallen sind.
    Und man muss einfach sagen, dass er einen tödlichen Abschluss hat.
    Stand jetzt 32 Tore. Klar ist das „nur“ die französische Liga, aber der Typ spielt grade mal seine 3. Profisaison.

    Ich finde es schwer, Mbappe mit Ous zu vergleichen, da beide vollkommen anderer Spielertypen sind. Aber zwei Dinge haben mir bei Dembele zu denken gegeben. Seine Verletzungen und der Fakt, dass er verdammt lange braucht, um wieder auf halbwegs ein Level zu kommen.

    #602616
    konfuzius
    Teilnehmer
    L10NEL wrote:
    Magst du mir ein paar nennen? Wäre sehr interessant zu lesen.

    Sehr gerne

    – Mbappe ist weniger verletzungsanfällig
    – Mbappe hat in der CL immer geliefert. Hat in 16 Spielen 8 Tore und 8 Assists geleistet.
    – Mbappe ist nach Monaco auch in Paris eingeschlagen, und zwar sofort.
    – Mbappe strahlt mit seiner Präsenz Dominanz aus, was nicht unerheblich ist, um den Gegner in Schacht zu halten. Finde seine Physis eindrücklicher, seine Anläufe sind eindrücklicher und er ist extrem schnell.
    – Mbappe ist ca. eineinhalb Jahre jünger als Dembele.
    – CR war auch eher für seine Physis und Schnelligkeit gefürchtet. Und hat auch damit ordentlich Schaden angerichtet, einen extremen Schaden sogar. Mbappe ist als Spielertyp ähnlich wie CR und kommt eben über diese geballte Physis und Schnelligkeit.
    – Dembele ist leider von der Physis her der Kategorie Neymar anzusiedeln. Berühr mich, ich falle um.

    Das sind die Punkte, die mir spontan eingefallen sind.

Ansicht von 15 Beiträgen - 3,031 bis 3,045 (von insgesamt 3,256)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.