Transferwünsche

Ansicht von 15 Beiträgen - 736 bis 750 (von insgesamt 1,033)
  • Autor
    Beiträge
  • #530176

    Thiago hat sich meiner Meinung nach selbst ins Abseits befördert mit Leistungen, die zu wünschen übrig ließen und dazu noch haarsträubende Fehler offenbarten aufgrund von Überheblichkeit am Ball. Es wäre das falsche Signal gewesen, ihm mehr Spielzeit zu gewähren. Man musste konsequent bleiben und ihm nur jene Spielzeit geben, die er sich tatsächlich verdient hat.

    #530173
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Ja das mit der AK ist mir bewusst, trotzdem ändert das nichts an meiner Meinung, dass der Vorstand eine gewisse Mitschuld trägt am Verkauf.

    Man hätte Thiago zu verstehen geben müssen, dass man auf ihn baut und dass wir ihn dringend benötigen für die Zukunft. Dies hat man mehr als nur versäumt. Man hätte seinen Vertrag ja auch vorzeitig verlängern,die AK erhöhen und dem Jungen damit singalisieren können, dass man ihm vertraut.
    Nichts von Besagtem ist geschehen.

    Und Thiago war fast schon unbestrittener Stammspieler bei Bayern (und das bei dieser Konkurrenz) , da kann mir keiner erzählen, dass Bartra den grösseren Durchbruch geschafft hat, so gern ich ihn auch mag – es sei hierbei nur auf die vorher schon angesprochene U-21 EM verwiesen, als Thiago (mit Isco zusammen) die Gegenspieler schwindelig gespielt und Spanien alleine zum Titel geführt haben. Das war fast schon lächerlich was die Beiden an diesem Turnier veranstaltet haben.

    #530171

    Thiago war bis zu seinen Verletzungen Stammspieler bei Bayern, oftmals gar der Spielmacher. Der hat den Durchbruch geschafft und wurde von Verletzungen zurück geworfen. Ich finde nicht, dass man seine Situation mit Bartra vergleichen sollte und wenn man es tut, hat Thiago die Nase vorn.

    Ich sehe es auch so, dass Thiago sich nicht korrekt verhalten hat, aber seine Entscheidung war mehr oder weniger nachvollziehbar. Das Verhalten des Clubs, in erster Linie unseres Ex-Präsidenten Sandrusco, war weder nachvollziehbar, noch angebracht, noch entschuldbar meiner Meinung nach. Aber dieses Juwel verloren zu haben war nur eine von vielen Verfehlungen des Boards Sandruaco und Co.

    #530170
    Angus MacLeod
    Teilnehmer
    R10_ViscaElBarca wrote:
    der Einzige (von den jüngsten Generationen), der den Durchbruch geschafft hat, ist Thiago…aber den haben wir ja schliesslich nicht mehr gebraucht :) für was auch? er war ja nur der beste Spieler der U-21 EM vor 3 Jahren
    Diesen Zug werde ich unserem Vorstand niemals vergeben können. Wir haben einen Goldjungen für 20 Mio an die Bayern verscherbelt…und uns dabei sogar noch gerühmt.

    Naja, ich finde nicht, dass Thiago jetzt unbedingt mehr den Durchbruch geschafft hat, als bspw. ein Marc Bartra.
    Klar, er spielt jetzt bei Bayern, und hat da auch schon einige ansprechende Leistungen gezeigt, aber so weltbewegend war das jetzt auch nicht. Da hat Bartra, zumindest von der Erwartungshaltung her IMO schon eher die Nase vorn.

    Natürlich hat Thiago auch extremes Verletzungspech, aber das gehört nunmal auch dazu, genau wie bei Bartra die Tatsache, dass er trotz besserer Leistungen meistens nur zweite Geige hinter Pique spielen durfte.

    BTW: Du weißt schon, dass wir Thiago nicht abgeben wollten, oder? Bayern hat nur die Ausstiegsklausel von 20 Mio. gezogen, und Thiago wollte von sich aus auch weg, darum konnte man da nichts Anderes machen als zu verkaufen.

    #530168
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Netter Artikel von El Pistolero.

    Aber von den La Masia Jungspunden, egal wie talentiert sie sind, darf man sich nicht immer das blaue vom Himmel versprechen. Denn wie viele La Masia Absolventen wurden schon hochgelobt und am Ende konnten sie den Erwartungen mehr oder weniger trotzdem nicht Stand halten (zumindest bis jetzt)….

    Bojan
    Giovanni Dos Santos
    Muniesa
    Oriol Romeu
    Tello
    Montoya
    Jonathan Dos Santos
    Deulofeu (muss man halt noch abwarten)
    Sergi Roberto
    Bartra (ist auch schon 24..das vergessen viele. Klar ist er auch in meinen Augen unser womöglich bester Verteidiger, aber trotzdem hat er es bisher nicht geschafft sich einen Stammplatz zu ergattern )

    um nur mal einige Namen zu nennen.

    der Einzige (von den jüngsten Generationen), der den Durchbruch geschafft hat, ist Thiago…aber den haben wir ja schliesslich nicht mehr gebraucht :) für was auch? er war ja nur der beste Spieler der U-21 EM vor 3 Jahren
    Diesen Zug werde ich unserem Vorstand niemals vergeben können. Wir haben einen Goldjungen für 20 Mio an die Bayern verscherbelt…und uns dabei sogar noch gerühmt.

    Wie dem auch sei:
    Es wird am Trainer liegen, einzelne Spieler aus dem B-Team an die erste Mannschaft heranzuführen. Es stimmt, dass wir viele grossartige Talente in unseren Reihen haben aber es wird ein weiter Weg sein bis sich diese auch im A-Team etabliert haben.

    #530163
    ElPistolero9
    Teilnehmer
    #530159
    Andri wrote:

    Danke dir. Ich habe „grosse Mehrheit“ geschrieben, weil ich es eben nicht zu definitiv formulieren wollte. Im Klartext: In über 7 Monaten ist mir nicht eine Person begegnet, die der Meinung war, dass bei Barça nur Katalanen spielen sollten und auch niemand den ich getroffen habe, hätte die Nationalität über eben zum Beispiel einen La Masia Hintergrund gestellt.

    Wenn ich Culendk aber richtig verstanden habe war das auch nicht das was er aussagen wollte. Er meinte glaube ich mehr, dass es schön ist, katalanische Spieler im Team zu haben und das viele der gewünschten Transfers auf verschiedenste Weise nicht wirklich mit unserer Philosophie konform gehen. Das sehe ich im übrigen gleich wie er. Seinen Zynismus verstehe ich allerdings auch nicht, der Grund dafür oder der Auslöser ist mir entgangen.

    #530139
    Culendk
    Teilnehmer

    Wer von euch kommt aus Barcelona? Ich kann sagen ich war wählen, Also Erzhl du mir nichts von irgednwelchen Wahlen.

    #530138
    Andri
    Teilnehmer
    Culendk wrote:
    @ Grandoli

    die Mehrheit in Barcelona…..

    Vielen dank das du diese Volksbefragung gemacht hast. Ich bin in dieser Stadt geboren und lebe zum teil immer noch dort. Nationalität spielt natürlich keine rolle. Sonst wäre Yaya Toure nicht so beliebt. Aber Ein Katalanischer stamm ist auch was schönes.

    Ich denke, einer der 7 Monate in Barcelona lebt und sich dort täglich mit verschiedensten Leuten über Fussball austauscht und jedes (Heim-)Spiel im Stadion ansieht kann doch etwas über die Grundstimmung, die dort zurzeit herrscht, aussagen.

    Also behaupte ich einfach mal, dass man durchaus von der Mehrheit in Barcelona sprechen kann, wenn die Mehrheit von den Leuten mit denen man sich unterhält, für eine gewisse Sache ist. Siehe Hochrechung bei Abstimmungen und „Volksbefragungen“ :)

    #530137
    Culendk
    Teilnehmer

    Guter Beitrag. Ich werde dem nichts hinzufügen. DU hast mich durchhaut;-)

    #530136

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo dein Problem liegt. Diskussionen entstehen doch erst durch Meinungsverschiedenheiten, auf die dann eingegangen wird. Oder willst du etwa eine Diskussion sehen, die nur aus verschiedenen Meinungen besteht, ohne Bezug zueinander. Das wäre in meinen Augen langweilig und uninteressant.

    Und ich lese hier sehr wohl Transferwünsche mit Katalanen. Viele wünschen sich ja einen Samper, Grimaldo oder einen Denis Suárez in die erste Mannschaft. Auch auf eine Rückkehr von Deulofeu ist man sehr gespannt. Zusätzlich fänden die meisten einen Transfer von Koke für uns nützlich. Daneben gäbe es noch einen Rafinha oder einen Bartra, die sicherlich zu Topspielern heranreifen können (man betrachte einmal Rafinhas vergangene Saison bei Celta). Das wären auf einen Schlag 6-7 Spanisch-katalanische Spieler.

    Und deinen Zynismus sehe ich doch aus 10 Kilometern Entfernung. Da muss man jetzt nicht so heuchlerisch daherkommen und behaupten, dass sich andere nicht provoziert fühlen sollen. Du bist doch auch erst auf die Beiträge anderer eingegangen und wolltest etwas richtigstellen (zu wenig Katalanen für diesen Klub der Herzen). Aber ja, wahrscheinlich nehme ich mich hier nur wieder wichtig.

    #530132
    Culendk
    Teilnehmer

    ich sehe schon. Diskutieren nur des Diskutieren halber.

    Ich wurde wohl ein wenig falsch verstanden. Aber das passiert ja öfters hier.

    Es geht nicht darum eine nur aus Spanischen/Katalanischen spielen gespickte Mannschaft zu haben. Aber der ein oder andere sollte schon noch dabei sein. Denn das liebe freunde ist auch Bestandteil des Clubs. Ich bin Katalane. Und ich weis sehr gut wie mein Club funktioniert. Aber dennoch danke für die hilfreiche Lehreinheit.

    Ich finde hier füllen sich viele sehr schnell Provoziert oder fühlen sich genötigt etwas richtigzustellen. Ich lese nun schon eine Zeitlang mit. Und ich finde das die Persönliche Barriere schnell gebrochen wird. Ansonsten ein sehr schönes Forum. Aber es muss sich nicht immer jeder gleich so wichtig nehmen;-)

    @ Grandoli

    die Mehrheit in Barcelona…..

    Vielen dank das du diese Volksbefragung gemacht hast. Ich bin in dieser Stadt geboren und lebe zum teil immer noch dort. Nationalität spielt natürlich keine rolle. Sonst wäre Yaya Toure nicht so beliebt. Aber Ein Katalanischer stamm ist auch was schönes.

    #530097

    Barça wurde ja auch deshalb gegründet, damit die Ausländer in Barcelona einen Club hatten in dem sie spielen konnten. Für andere Vereine musste man spanischer Staatsbürger sein. Gamper, bekanntlich kein Katalane, hat den Club, natürlich unter anderem, gegründet um einen multikulturellen Verein für jedermann zu haben und eben nicht nur für Spanier oder nur für Katalanen oder dergleichen.

    Ich sehe das so wie Sponge. So viele Eigengewächse wie möglich, woher die kommen ist in keinster Weise interessant für mich. Diese Meinung vertritt auch die grosse Mehrheit in Barcelona. Martino schlug kein Misstrauen entgegen weil er kein Katalane war, sondern weil er keine Vergangenheit im Club hatte. Lucho ist ja auch Asturier wenn ich mich recht entsinne.

    #530090

    Barça ist mitnichten eine geschlossene Gesellschaft nur für Spanier oder Katalanen. Es ist eine Verein für Spieler, die ihr Herz am rechten Fleck tragen. Ein Verein für Trainer, die ihr Herz am rechten Fleck tragen.

    Durch diese eigenartige, tief verankerte Sichtweise haben wir letzte Saison einen sehr guten Trainer verloren. Das war total unnötig. Und vermutlich haben wir auch dadurch einen Spieler verloren, der die Werte des Vereins mehr verkörpert hat als jeder andere Spieler beim FC Barcelona.

    Mir ist die Nationalität völlig egal. Wichtig ist nur ein möglichst hoher Anteil an Eigengewächsen, gleich welcher Nationalität. Schön, dass La Masia in dieser Hinsicht immer bunter wird.

    #530076
    ElPistolero9
    Teilnehmer
    Culendk wrote:
    Sehr wenige Katalanen/Spanier in euren Wunschaufstellungen……..Keine gute Sache.

    Dann muss nicht unbedingt Barca der Club der Herzen sein. Dann könnte es auch jeder beliebige Top Club aus Europa sein…..

    Aber jedem seine Vorstellung vom Club.

    Gut muss man wissen, was einem lieber ist
    Real hinterherrennen mit ner rein katalanischen elf (absichtlich übertrieben) oder strenge veränderung mit mehr erfolg
    Man muss die katalanischen spieler ja nicht vom hof jagen, aber im fussball sollte nach leistung aufgestellt und agiert werden – und die werte des clubs verrät man eher mit katar-deals und derengleichen

Ansicht von 15 Beiträgen - 736 bis 750 (von insgesamt 1,033)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.