UEFA Champions League Finale: BVB – FC Bayern

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 76)
  • Autor
    Beiträge
  • #489415
    Mühsam wrote:
    Spongebob wrote:
    Worin bestand nochmal die Evolution?

    Veränderungen einfach ausgedrückt. Genau die hat Barca verschlafen auf der Höhe des Erfolges. Die Strategie von Barca hat sich im internationalen Fußball als nicht evolutionsstabil erwiesen.

    PS: Aber aussterben wird Barca nicht. :)

    Spätestens in 20 Jahren werden sie wieder auferstehen, wenn Thiago, Milan und Co das Szepter übernehmen :)

    #489409
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Wer jetzt glaubt die alten Zeiten kommen von alleine wieder mit ein bisschen mehr Pressing ( wer soll es eigentlich machen) usw. ist wirklich ein großer Optimist.

    Nein, das nicht. Es liegt nicht nur am fehlenden Pressing. Aber wir würden mit Sicherheit ein Schritt nach vorne machen und dadurch besser werden. Man muss sich immer Schritt für Schritt verbessern. Es hapert nicht nur in diesem Bereich.

    #489400
    Anonym
    Spongebob wrote:
    Worin bestand nochmal die Evolution?

    Veränderungen einfach ausgedrückt. Genau die hat Barca verschlafen auf der Höhe des Erfolges. Die Strategie von Barca hat sich im internationalen Fußball als nicht evolutionsstabil erwiesen.

    PS: Aber aussterben wird Barca nicht. :)

    #489399
    Spongebob wrote:
    Deiner Argumentation zufolge müsste Barça das Pressing ja verlernt haben. Denn die Spieler haben es jahrelang praktiziert, zuletzt mit nur geringem Erfolg.

    Ich plädiere aber ohnehin für ein Mittelfeldpressing, ein Angriffspressing empfinde ich dieser Zeit als zu riskant. Ohne physisch starke Spieler kann man das knicken. Dortmund hat gestern nur 30Min durchgehalten.

    Mit dem Pressing hat es leider unter Tito nicht mehr geklappt und auch die Defensive war total unorientiert. Jetzt hat man gleich zwei Spieler, die sich von ihren Anlagen her kaum am Pressing beteiligen werden und bis jetzt wurde noch von keinem gelernten, großgewachsenen IV gesprochen, der unter Vertrag genommen wurde. Ebenso ist die Torwartposition noch nicht geklärt. Ich finde, man hat das Pferd am falschen Ende aufgezäumt, ich hätte mir gewünscht, es wären vorher diese Stellen besetzt worden, bevor man sich um einen zweiten Stürmer bemüht. Daher halte ich Barcelona in der kommenden Saison international nicht für so stark, dass sie es mit den beiden CL-Finalisten werden aufnehmen können. Ich nenne extra beide, da ich der Meinung bin, wie Klopp seiner Truppe gelernt hat, in einem Jahr international zu bestehen, ist aller Ehren wert. Sind sie doch im vorigen Jahr noch in der Vorrunde der CL ausgeschieden.

    #489398

    Denkt was ihr wollt, ist mir gleich. Barça wird also nächste Saison 5min Pressing praktizieren und dann eingehen.

    Bayern wird seine „taktische Evolution“ weiter ausbauen und uns mit Pressing und schönem Spiel weiter davonziehen.

    Worin bestand nochmal die Evolution? Schade, dass ManU rausgeflogen ist aus der CL. Seit 2011 wurden andere Mannschaften stärker, aber Gegner gab es schon immer. Kein Grund, in Ehrfurcht zu erstarren.

    #489397

    Deiner Argumentation zufolge müsste Barça das Pressing ja verlernt haben. Denn die Spieler haben es jahrelang praktiziert, zuletzt mit nur geringem Erfolg.

    Ich plädiere aber ohnehin für ein Mittelfeldpressing, ein Angriffspressing empfinde ich dieser Zeit als zu riskant. Ohne physisch starke Spieler kann man das knicken. Dortmund hat gestern nur 30Min durchgehalten.

    #489396
    Spongebob wrote:
    Molero wrote:
    Ich glaube nicht, dass Barcelona in der nächsten Saison international schon so weit sein wird, um mit den Bayern mithalten zu können. Und wenn man jetzt auch das „Geholze“ im Spiel der Bayern kritisiert, so sollte man nicht vergessen, dass sie ab Juli einen Coach zur Seite haben, der mehr als jeder andere etwas vom „schönen Spiel“ versteht. Wenn die Bayern zu ihrer mentalen und physischen Verfassung jetzt auch noch lernen, schön zu spielen, dann Gnade Gott den Gegnern. Dann werden die Bayern die Fußballwelt verzaubern, wie einst Barça. Und hier schreibt beileibe kein Bayern-Fan, sondern nur ein Realist!

    Es ist ein wenig spät für Verzauberung. Damit hätten die Spieler vor 15 Jahren anfangen müssen, als sie noch 10 Jahre alt waren. Entweder man kann was am Ball oder man kann es nicht. Schweinsteiger, Müller und die anderen werden in ihrer Karriere den Ball niemals so streicheln wie Iniesta oder Busquets. Auch das Tiki Taka wird nicht klappen, das hat man im Blut.

    Gut, wenn die Bayern das schöne Spiel nicht lernen, dann lernt Barça auch das Pressing nicht, wobei die Bayern zumindest einen Coach haben werden, der von ersterem was versteht.

    #489395
    Anonym

    Man muss nur mal vergleichen wie relativ eng das Spiel gestern war und wie die Bayern Barca abgeschossen haben. Zu einem solchen aggressiven Pressing wie der BVB es leider nur richtig 30 Minuten geschafft hat ist Barca nicht mal 5 Minuten fähig mit dem jetzigen Personal. Und das wird sich auch nicht ändern mit Neymar. Die These das Barca schwächer geworden ist (im Prinzip durchaus richtig) und die anderen jetzt dadurch international erfolgreicher sind ist zu einfach. Richtig ist dass Mannschaften wie Bayern deutlich besser geworden sind wie vor 2-3 Jahren, personell, taktisch und auch konditionell. Barca ist stehen geblieben in der Entwicklung im Erfolg, man dachte es geht immer so weiter. Und deswegen auch mein Behauptung vom Leben in der Vergangenheit. Titos Aussagen usw. muss ich jetzt nicht wiederholen. Wer jetzt glaubt die alten Zeiten kommen von alleine wieder mit ein bisschen mehr Pressing ( wer soll es eigentlich machen) usw. ist wirklich ein großer Optimist. Und wir wissen ja, Optimismus ist ein Mangel an Information. :)

    Aber eigentlich ist dies ja die beste Diskussion für den allgemeinen Entwicklungsthread. Wenn dann führe ich die gerne da weiter.

    #489393
    Molero wrote:
    Ich glaube nicht, dass Barcelona in der nächsten Saison international schon so weit sein wird, um mit den Bayern mithalten zu können. Und wenn man jetzt auch das „Geholze“ im Spiel der Bayern kritisiert, so sollte man nicht vergessen, dass sie ab Juli einen Coach zur Seite haben, der mehr als jeder andere etwas vom „schönen Spiel“ versteht. Wenn die Bayern zu ihrer mentalen und physischen Verfassung jetzt auch noch lernen, schön zu spielen, dann Gnade Gott den Gegnern. Dann werden die Bayern die Fußballwelt verzaubern, wie einst Barça. Und hier schreibt beileibe kein Bayern-Fan, sondern nur ein Realist!

    Es ist ein wenig spät für Verzauberung. Damit hätten die Spieler vor 15 Jahren anfangen müssen, als sie noch 10 Jahre alt waren. Entweder man kann was am Ball oder man kann es nicht. Schweinsteiger, Müller und die anderen werden in ihrer Karriere den Ball niemals so streicheln wie Iniesta oder Busquets. Auch das Tiki Taka wird nicht klappen, das hat man im Blut.

    #489388
    Anonym
    Spongebob wrote:
    PS: Ich denke, ich kann mir gänzlich unbefangen eine Meinung vom Leistungsstand der Mannschaft bilden. Es ist ja nicht so, dass ich von Barçawelt lebe oder dergleichen.

    Echt, das überrascht mich jetzt aber doch. :)

    #489387

    Ich glaube nicht, dass Barcelona in der nächsten Saison international schon so weit sein wird, um mit den Bayern mithalten zu können. Und wenn man jetzt auch das „Geholze“ im Spiel der Bayern kritisiert, so sollte man nicht vergessen, dass sie ab Juli einen Coach zur Seite haben, der mehr als jeder andere etwas vom „schönen Spiel“ versteht. Wenn die Bayern zu ihrer mentalen und physischen Verfassung jetzt auch noch lernen, schön zu spielen, dann Gnade Gott den Gegnern. Dann werden die Bayern die Fußballwelt verzaubern, wie einst Barça. Und hier schreibt beileibe kein Bayern-Fan, sondern nur ein Realist!

    #489385

    Noch etwas: Gündogan würde das Mittelfeld von Barça massiv aufwerten. Der Spieler ist klasse!

    Leider ist ein Transfer ausgeschlossen. Mit Xavi, Fàbregas und Thiago in den eigenen Reihen wird sich im MF nichts tun. Warum musste Barça unbedingt Fàbregas holen, ganz ehrlich. Jetzt hätte man mit einem Transfer von Gündogan aus taktischer Sicht ein Juwel nach Barcelona transferieren können.

    #489384
    Mühsam wrote:
    Spongebob wrote:
    Barça in der Form von 2011 würden die Bayern in der Luft zerreißen.

    Sorry, du lebst in der Vergangenheit so ähnlich wie Tito. Diese „Form“ kommt nicht wieder, der Fußball hat sich weiter entwickelt. Barca leider nicht. Wie schon bei deiner Prognose gegen die Bayern im Spätherbst gegen meine Prognose. Aber ich verstehe das schon richtig, du als notwendiger Pragmatiker nicht ganz uneigennützig. Habe ja gesagt, wir sprechen uns. :)

    Warum sollte ich in der Vergangenheit leben? Tut mir leid, aber ich verstehe deine pessimistische Haltung nicht. In 5-10 Jahren kann vieles passieren, vielleicht geht die Welt unter. Auf so einen Zeithorizont kann man nichts voraussagen.

    Fakt ist, dass Barcelona die besten Spieler der Welt beschäftigt. Mit solchen Spielern die Demütigen zu spielen, ist etwas verfehlt. Es muss immer der Anspruch einer solchen Mannschaft sein, alles zu gewinnen, was es zu gewinnen gibt. Und mir ist nicht bekannt, das irgendjemand seine Ansprüche heruntergeschaubt hätte, wohlwissend, dass das Halbfinale nur in den Träumen der Bayern-Fans eine Wachablösung war.

    Warum ist es keine Wachablösung? Schlicht aus dem Grund, weil sich der Fußball seit dem letzten Sieg des FC Barcelona nicht weiter-, sondern zurückentwickelt hat. Hohe Bälle nach vorne zu schlagen erscheint mir nicht sonderlich revolutionär gemessen an dem, was ich bereits zu sehen bekam. Wenn der Totaalvoetbal zurückkehrt, wird diese Form des Fußballspiels auch ganz schnell wieder aus den Finals verschwinden, so viel steht für mich fest.

    Übrigens: Die Dortmunder sind gestern in der zweiten Halbzeit etwas eingebrochen, die Bayern waren physisch präsenter. Ein deutliches Indiz für mich, dass die Physis einer Mannschaft nur in der Makrobetrachtung richtig eingeordnet werden kann. Dortmund hat seine Spieler genau so geschont wie die Bayern im Vorfeld der Begegnung. Dass die Saisonvorbereitung der Bayern intensiver war, möchte ich mit Blick auf Jürgen Klopp gerne ausschließen. Was also erklärt den Leistungsabfall der Dortmunder, wieso konnten die Bayern nochmal zulegen? Beide Mannschaften haben in etwa gleich viel ins Spiel investiert bis dahin.

    Und noch etwas. Anfang Januar im Spiel gegen Málaga war Barça gegen einen CL-Viertelfinalisten, der nur durch Fehlentscheidungen nicht ins HF der CL eingezogen ist, drückend überlegen. Und das obwohl Málaga in diesem Spiel noch stärker auftrumpfte als gegen die Dortmunder. Mit einer Leistung wie gegen Málaga hätten die Partien gegen Milan, Paris oder die Bayern einen anderen Verlauf genommen. Die Mannschaft konnte das Niveau nicht halten, aus unerfindlichen Gründen.

    Für mich wird die Feststellung, Barça werde in den nächsten 5-10 Jahren nichts holen, einfach der Stärke der gegenwärtigen Mannschaft nicht gerecht. Bis auf Xavi und Puyol befinden sich alle Spieler im besten Fußballeralter und verbessern sich stetig. Die Mannschaft wird noch die passende Antwort geben, dessen bin ich mir sicher.

    PS: Ich denke, ich kann mir gänzlich unbefangen eine Meinung vom Leistungsstand der Mannschaft bilden. Es ist ja nicht so, dass ich von Barçawelt lebe oder dergleichen.

    #489382
    Herox
    Teilnehmer

    Oh man, mir tut der BVB leid…
    Nach diesem Finale wird noch einmal deutlich, wie peinlich dieses 7:0 eigentlich war. Habt ihr gesehen, wie Bayern in den ersten 30 Minuten am Schwimmen war?? Dortmund hätte sie da mit ein wenig Glück knacken können und das hatte Klopp auch erkannt. Leider sollte es nicht sein.
    Wer war/ist berühmt für das Pressing?? Der FC Barcelona. Man, hätten wir das Pressing gezeigt, dann wären wir mit Sicherheit weiter gewesen, denn wir können das über 90 Minuten durchführen. Man hat heute eindeutig gesehen, dass Bayern nicht so stark ist wie sie eigentlich dargestellt werden. Dennoch ist der Titel verdient und Glückwunsch an dieser Stelle.
    Dortmund braucht sich nicht zu schämen und kann stolz auf sich sein. Ich habe so sehr mit ihnen mitgefieber und gelitten :( heute wurde in meinen Augen noch einmal bestätigt, dass Dortmund den schöneren Fußball spielt.
    Mein Bruder sagte aber nach dem Spiel: naja, freuen wir uns auf die nächste Saison, denn Bayern wird den CL-Titel mit großer Wahrscheinlichkeit nicht verteidgen (siehe Statistik). Unglaublich, was man sich jetzt von den Bayern-Fans anhören muss und wie respektlos und hochnäsig sie über andere Clubs nun reden. Dafür wird die Schadenfreude vieler umso größer sein, denn es ist nahezu unmöglich, so eine Saison zu wiederholen.
    Die meisten Nerven verlor ich bei Müllers Aktionen. Der Typ ist echt peinlich. Wie oft der sich im Strafraum fallen lässt….
    Eins habe ich mich während und nach dem Spiel noch gefragt: was gibt es eigentlich beim Herrn Hoeneß noch zu lachen? :D :D
    Naja, ich versuche jetzt meine Abneigung gegenüber diesem Verein in Grenzen zu halten und gratuliere ihnen an dieser Stelle noch einmal.

    #489380
    Catalunya Barca
    Teilnehmer

    Ohne viel Schnick Schnack:

    Bayern gewinnt am Ende verdient die CL – ohne wenn & aber !!
    Der BVB hatte am Anfang eine starke Phase und Bayern musste
    zittern. Bayern hat sich dann aber auch irgendwann gefangen.
    Wieder hat man deutlich gesehen das die Lufthoheit der Bayern
    einen entscheidene Rolle gespielt hat. Das hat man auch deutlich
    im Spiel gegen uns der Bayern gesehen. Der BVB hätte uns auch
    geschlagen, ohne Zweifel.

    Das Finale fand ich spannend, besonderst die Leistungen der
    Torhüter und das die Abwehr von Bayern.

    Der FC Barcelona (der Vereinstab) sollte sich für die kommende
    Saison Gedanken machen, denn es wird 2013/14 noch schwerer!
    Ich sage es so oft, wir brauchen keinen Neymar (auch wenn er
    ein toller Spieler ist), wir brauchen Stabilität in der Abwehr
    und ein erweitertes aktuelles zeitgemäßes System in Bezug auf
    Konformität mit unserem Basissystem. Alles andere wird uns Probleme
    bereiten. Man hat gesehen das ohne Messi nichts mehr geht und
    das darf nicht sein, denn das zertört eventuell alles.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 76)
  • Das Thema „UEFA Champions League Finale: BVB – FC Bayern“ ist für neue Antworten geschlossen.