Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División Valencia – FC Barcelona [25.01.2020]

Valencia – FC Barcelona [25.01.2020]

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 177)
  • Autor
    Beiträge
  • #610088
    rumbero
    Teilnehmer

    Wie wird ein 21-jähriger, der Chef bei Ajax Amsterdam ist und CL-Halbfinale spielt, innerhalb eines Jahres zum Mitläufer bei Barça, der keine Impulse nach vorn bringt und bei gegnerischem Ballbesitz oft planlos herumrennt. Er hat sich angepasst, akzeptiert wo er in der Hierarchie steht, übernimmt keine Verantwortung, spielt wie Arthur vor allem Sicherheitspässe und sucht in jeder offensiven Situation Messi, anstatt auch mal selbst zu schießen.

    Keiner der neuen hunderte Millionen teuren Spieler der letzten Jahre hat eingeschlagen, weil die Hierarchie in der Mannschaft und die Hoffnung auf einen Geniestreich Messis die Fußballer-Mentalität kaputt macht. Da muss man den Hebel ansetzen.

    #610087
    Messi_Cule
    Teilnehmer

    Ich ziehe mir gerade City vs Fulham rein und muss sagen, was für eine Maschine ist dieser Bernardo Silva denn bitte? Ich frage mich, wieso Barca es nie schafft so einen Spieler für gutes Geld zu verpflichten. Währenddessen holen wir Graupen wie Dembele, Griezmann (nichts gegen ihn, aber gegen Topclubs würde er untergehen) und Coutinho, wovon KEINER in unser System passt oder dessen Position gar nicht bei uns gibt. Für diese 3 Pfeifen hat man tatsächlich zusammen fast 400 Millionen € ausgegeben, wovon KEINER brilliert hat. Alter, 400 Mio gibt unser Board für 3 Spieler aus aber niemand, wirklich NIEMAND schafft es auf hohem Niveau zu agieren. Das ist ja noch schlechter als die wahnsinnigen Perez-Galactico Zeiten, als dieser in der Pep Ära jeden Topspieler für Mondsummen an Land ziehen wollte um Barca Paroli bieten zu können. Perez wurde anfangs belächelt, dennoch zahlte sich das später mit 4 CL Titeln in 5 Jahren voll aus. Welcher Galactico Transfer von Perez floppte jemals? Da fällt mir zuerst Kaka ein, aber 65 Mio waren sowas von angemessen und niemand konnte wissen, dass er es nicht bei Real packen wird. Da kann man Perez keinen Vorwurf machen. Ansonsten fällt mir da nur noch James ein, der 80 Mio gekostet hat und ganz ehrlich, auch wenn James nie seinen Erwartungen gerecht wurde, zeigte er trotzdem bessere Leistung bei den Blancos als unsere 3 „Galacticos“ bei uns zusammen. Barca ist wirklich der EINZIGE Topclub, die 3x 100 Mio Transfers tätigten und niemand Fuß fassen konnte und alle Transfers fanden unter Bartomeu statt. Der Kerl ist das aller letzte. Dagegen ist Perez schon ein Transferguru wenn man beide miteinander vergleicht. Unser Board setzen sich bestimmt nicht mal mit diesen Spielern auseinander oder schauen noch nicht mal, ob sie ins System passen oder der Trainer mit diesen Spielern etwas anfangen kann, nein, es wird einfach auf Namen geschaut mit der Hoffnung, dass sie bei uns dann die selben Leistungen abrufen werden wie beim vorherigen Verein. Unser Board hat diese Generation in den letzten 3-4 Jahren so dermaßen abgenutzt und zerstört, so dass ich wirklich skeptisch bin, ob Setien es binnen kürzester Zeit wirklich schaffen kann aus diesen Flaschen eine Einheit zu formen, die seine Ideen und Spielphilosophie umsetzen können. Ich zweifle Setiens Fähigkeiten nicht an, sondern die Einstellungen und Qualitäten unserer Flaschen + Board. Da gibt man 800 Mio aus aber hat trotzdem im Kader unzählige Baustellen. Umbruch und Kaderplanung sieht anders aus. Dass was unser Board in den letzten Jahren fabrizierten, war schon fast kriminell. Und mit Valverde hatte man den perfekten Ja-Sager, der einfach nur froh war 1x in seinem Leben einen Topclub wie Barca trainieren zu dürfen, somit hat man einfach 3 Jahre weggeworfen. Uns hätte ein Weltklassetrainer besser zu Gesicht gestanden, aber unser Board war ja nicht an so einem ambitionierten Trainer interessiert. Nun haben wir den Salat. 3 Jahre Wohlfühloase kriegt Setien nicht so schnell aus deren Köpfen. Wahrscheinlich ist es schon zu spät, es sei denn es folgt ein revolutionärer Umbruch im Sommer und es wird diesmal SINNVOLL in den Kader investiert, aber auch das ist quasi ausgeschlossen, da unser Board einfach inkompetent und ahnungslos sind. Setien hat die Monsteraufgabe eine abgenutzte Truppe zusammenzuflicken die von Valverde und Bartomeu in den letzten 3 Jahren ausgepresst wurde. Diese Aufgabe traue ich eigentlich nicht mal Guardiola zu. Auch ein Xavi traute sich das nicht zu, denn er wollte keine abgenutzte und alte Generation, sondern er möchte bald was eigenes aufbauen unter einem neuen und fähigen Board.

    Ob es Setien schaffen wird? In dieser Saison nicht. 20/21 weht schon wieder ein anderer Wind und bis dahin hat sich Setien hoffentlich schon eingefunden und viel dazu gelernt. Wir brauchen einen sinnvollen Transfersommer 2020 und ich erwarte von Setien, dass dieser einen klaren Plan hat, welche Spieler zu uns passen würde und welche man aussortieren soll. Wir brauchen endlich Qualität und Leidenschaft und keine lahmen Schönwetterfussballer. Es ist schon krass, dass höchstwahrscheinlich Spieler wie Willian oder Parejo mehr gezeigt hätten als unsere ganzen Galacticos zusammen, denn das sind eben Spieler wie Vidal. Eier, Kampfgeist, Mentalität und Leidenschaft. Nicht umsonst ist Vidal unser bester Mittelfeldspieler und auch weitaus besser als der überbewertete Party Brasilianer Querpass-Arthur und one season wonder Frenkie de Jong. Wir brauchen im Sommer neue Spieler die ins System passen UND die Qualität haben, es müssen nicht mal große Namen oder 100 Mio Transfers werden, HAUPTSACHE QUALITÄT. Ein Klopp kaufte auch Spieler wie Fabinho, Salah, Mane die bis dahin überhaupt nicht stark waren, aber sie passten in sein System und er wusste genau welche Spieler er dafür braucht und selbiges erwarte ich von Setien. Er soll sein Mund aufmachen und zeigen, dass er eine starke Persönlichkeit ist der GEWINNEN will im Gegensatz zu Valverde der einfach zufrieden war Messi zu trainieren. Der Vogel Bartomeu soll sich lieber um andere Dinge kümmern, denn von Fußball hatte dieser nie Ahnung.

    Ich befürchte aber, dass unser Board, sollte diese Saison katastrophal enden, wieder 2-3 Panikkäufe tätigen werden und somit dann Geld fehlt um z.B die IV zu verbessern. Unser Board bleibt nun mal leider unfähig und Setien wäre dann der Sündenbock wenn er ebenfalls scheitern würde, weil dann heißt es „ja er bekam 30392882 Millionen für Transfers in den **** gesteckt“, darum hoffe ich irgendwie dass Setien sich das nicht bieten lassen wird aber ok, er ist im Gegensatz zu Valverde ja keine Graupe sondern ein Trainer dessen Spielphilosophie eigentlich zu 100% zu Barca passt, somit muss man keine angst haben, dass ein neuer Topspieler wieder floppen wird aber wir haben im Kader echt viele Baustellen und ich weiß nicht wie Barca diese im Sommer allesamt beheben wollen. So viel Geld hat man ja noch nicht mal und man war ja zu dumm gewesen um die 800 Mio sinnvoll zu investieren.

    Ich wollte noch etwas zu Messi sagen: Er ist der beste aller Zeiten aber ich sehe das so langsam wie der User Rumbero. Diese Generation ist, wie schon gesagt nur noch ein Schatten und Messi wird auch nicht mehr jünger. Man hat es verpasst in den letzten Jahren aus Barca ein TEAM zu errichten. Man bestand nur aus Messi, Suarez und Ter Stegen und das wird sich in dieser Generation vielleicht auch nicht mehr ändern, so dass Messi wohl 2021 Barca verlassen sollte, denn dann brauchen wir was neues und diese Hierarchie muss ein ENDE haben. Ich hätte es Messi sonst eigentlich zugetraut noch länger auf hohem Niveau bei uns zu spielen, aber das Board war dafür verantwortlich, dass wir seit 3 Jahren total abhängig von ihm sind. Sollte Xavi 2021 übernehmen dann muss diese Abgängigkeit ein Ende haben und ob er daran noch interessiert ist einen 34 jährigen und ausgelaugten Messi, der seit der Valverde Ära eine katastrophale Körpersprache hat, was sich auf das gesamte Team auswirken könnte, in seiner neuen Ära einzubauen? Das wage ich zu bezweifeln und vielleicht hat auch Messi bis dahin keine Lust mehr wenn seine Amigos den Club verlassen werden. Schade, unter einem anderen Board hätte man mit der Messi-Generation nach 2015 mindestens noch 1-2 die CL geholt, aber es sollte einfach nicht sein.

    Ich denke es ist besser wenn man sich 2021 von dem Gott Messi trennt und etwas neues aufbaut. Bedanken kann man sich beim unfähigen Board die Messi sowas von ausgepresst haben, der diese ganze Last natürlich nicht auf Dauer ertragen konnte und ihn auch mental sehr runtergezogen hat. Daran sieht man noch mal wie abnormal seine Qualität war. Der Kerl war allein dafür verantwortlich, dass Barca in den letzten Jahren nicht zu Milan 2.0 mutiert worden ist.

    Viele sagen wir stürzen ab wenn Messi gehen wird, aber das muss nicht stimmen wenn man sinnvolle Transfers tätigt und auf die Jugendspieler setzt. Liverpool und Klopp sind das perfekte Beispiel und das gibt mir etwas Hoffnung nach der Messi Ära, nur muss man diesen Umbruch jetzt auch mal RICHTIG einleiten. 800 Mio für Müll sprechen eine deutliche Sprache. Kein Wunder, dass dieser Alien von Messi uns am Leben halten musste. Das einzige was wir brauchen ist ein kompetentes Board, einen Visionär + Fachmann als Trainer, eine perfekte und eine weitsichtige Transferpolitik und schon ist schöner und dominanter Fußball + CL Titel wieder im Bereich des möglichen.

    #610086
    Anonym

    @MesqueunClub

    Bin da voll bei dir, aber was Semedo bin ich anderer Meinung.

    Es kann doch nicht sein, dass Semedo bei Benfica offensiv einer der Besten war, er einen unfassbaren Offensivzug hatte und ständig Flügelspieler überlaufen hat und jetzt von all dem nichts mehr zu sehen ist.

    Semedo ist ein AV, der einen dynamischen und echten Flügelspieler vor sich braucht wie Dembele oder Malcom. Es kommt nicht von ungefähr, dass Semedo seine besten Spiele hatte, als einer dieser beiden vor ihm spielte.

    Semedo wurde gekauft und ebenfalls in ein System gesteckt, welches nicht gut zu ihm passt.
    Man hat ihm nie 100% vertraut und aufgebaut und jegliche Spielfreude und Mut genommen.

    #610085
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Man bekommt jetzt natürlich auch das fabelhafte Kadermanagement von Keinplanverde und Spasstomeu zu spüren.

    Die haben alles und jeden aussortiert, der ihnen nicht in den Kram gepasst hat. Am heftigsten war natürlich der Fall Malcom. Er liefert gute Leistungen ab aber Keinplanverde setzt ihn nicht ein, weil er ihn nicht mag.
    Wir sind auf den Flügeln richtig dünn besetzt und sind in die Saison mit 1 einzigen nominellen Flügelstürmer gestartet, der bekanntlich sehr verletzungsanfällig ist (Dembele).
    Malcom, Coutinho, Rafinha, Dennis Suarez und sogar Cucurella hätten diese Positionen bekleiden können aber alle wurden abgegeben.

    Gut, mit Fati und Perez konnte man sich da ein wenig abbhilfe verschaffen aber dass ein 17 Jähriger so in die breche springen muss, sagt schon alles über die Planung aus. Fati ist nun anzusehen, dass er den Druck zu spüren bekommt, gestern hat er sich nichts mehr getraut. Diese unbekümmerheit ist verflogen. Er ist sowas wie Stammspieler im Moment und das in einer Phase die nicht wirklich gut läuft. Das merkt man ihm immer mehr an.

    3 Innenverteidiger stehen zur Verfügung. Umtiti ist bekanntlich ebenfalls extrem verletzungsanfällig. Auch hier hat man sich ziemlich verzockt und es verpasst einem Todibo oder Araujo näher ranzuführen.

    Hinzu kommt dass Sergi Roberto nun seit etlichen Jahren zweckentfremdet wird. Wir haben es nicht gebacken bekommen, einen echten RV zu verpflichten. Roberto macht seine Sache sehr ordentlich aber es ist nicht seine Position. Er gehört ins Mittelfeld und dafür könnte man sich von Rakitic trennen.

    Die Transfers in der Zeit von Keinplanverde waren die mit Abstand schlechtesten in der Vereinsgeschichte. Ich weiss nicht wie die Kommunikation zwischen Spasstomeu und Keinplanverde diesbezüglich ist. Entweder sprechen sie überhaupt nicht miteinander oder der eine sagt „ach mach du einfach mal“ .

    Es kann nicht sein, dass 80% der Neuzugänge so dermaßen versagen. Fehlinvestitionen wird es immer geben und mal gelegentlich ein Andre Gomes, arda Turan oder Douglas dabei ist dann kann man es verkraften aber das ganze hat wahnsinnige Dimensionen erreicht.

    – Coutinho 145 Mio

    Spasstomeu sagt ihm bei seiner Präsentation, du wirst Iniestas Nachfolger. Keinplanverde sieht ihn ihm Neymars Nachfolger. Der arme Kerl hat vorne und hinten nicht in die Spielweise von Keinplanverde gepasst. Man hat ihn regelrecht zerstört und an die nächste Graupe Niko Kovac, der einen ähnlichen Stil wie keinplanverde verliehen. Management erste Güte! Im Moment würde ein Coutinho dem Spiel extrem gut tun.

    – Dembele 125 Mio

    Die Idee hinter dem Transfer war gut. Jedoch ist der arme Typ immer verletzt. Medial ist ein riesen Theater um ihn entstanden, was meiner Meinung nach ziemlich über das Ziel hinaus geschossen ist. Der Verein ist leider nicht in der Lage einen etwas „wilderen“ Kerl in den Griff zu kriegen. Da scheint es einfach an den richtigen Leuten zu mangeln.

    – Semedo 36 Mio

    War mir nicht sehr bekannt vor seinem Wechsel. Seine Leistungen haben es mir auch nicht besonders angetan. Denke nicht dass er das Zeug hat bei Barça Stammspieler zu werden. Vielleicht kein Fehlkauf aber ein überteuerter. Man hätte sich anderweitig umsehen müssen.

    – Yerry Mina 12 Mio

    Ein Monster!! Physisch und in der Luft nicht zu bendigen. Leider hat man ihm kaum Spielzeit gewährt. Man hat aus ihm lieber Geld gemacht, nach einer Bärenstarken WM. Auf das Geld hätte man verzichten und dafür einen weiteren verlässlichen IV behalten sollen.

    – Malcom 41 Mio

    Hat ansprechende bis gute Leistungen gebracht. Gemessen an seinen Einsatzzeiten war er sogar überragend. Keinplanverde mochte ihn nicht, aus welchen Gründen auch immer. Heute wäre er Goldwert.

    – Griezmann 120 Mio

    Griezmann findet noch überhaupt nicht zurecht. Zunächst wurde er wie viele andere auch zweckentfremdet und musste als linker Flügel spielen. Die Position passt überhaupt nicht zu ihm. Als einziger 9er scheint er sich aber auch nicht wirklich wohl zu fühlen. Er braucht anscheinend einen echten Strafraumstürmer um sich voll entfalten zu können. Ich hätte mir erdacht, dass er diese Rolle als stürmer besser interpretieren könnte aber die letzten Spiele hat er das nicht zeigen können.

    Von den insgesamt fast 800 Mio die man in Keinplanverdes Amtszeit investiert hat, hat sich im Endeffekt nur Lenglet als solider aber nicht unbedingt überragender Innenverteidiger und Arthur als hochveranlagter aber noch nicht wirklich angekommener 8er herausgestellt. Arturo Vidal und Paulinho haben mich von allen am ehesten überzeugt.

    Setien hat ein Mammutaufgabe vor sich. Baustellen die sich seit Jahren ziehen, werden nicht von jetzt auf gleich repariert werden. Es ist für einen Trainer natürlich auch eine der undankbarsten Aufgaben zu so einem Zeitpunkt und in so einer Situation anzuheuern. Keine Vorbereitung, nicht in der Kaderplanung involviert, die Meisterschaft ist eng, die heißeste Phase der Saison steht vor der Tür..
    Der Schritt sich von Keinplanverde zu trennen, kam viel zu spät. Er ist natürlich völlig richtig aber leider viel zu spät und zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt.

    Man hätte sich vor der Saison um einen Fachmann wie ten Hag kümmern müssen. Er ist ein MACHER!! anstatt seine Energie in eine aussichtslose Personalie wie Neymar zu stecken. Wir müssen aus der Vergangenheit, dass mit PSG nichts gehen wird. Spasstomeu scheint aber gerne gegen die Wand laufen zu wollen. Xavi meine Wunschlösung mit Ten Hag wollte sich das ganze mit Spasstomeu ersparen, was völlig verständlich ist.

    Ob Setien der richtige Mann ist wird sich noch herausstellen. Jedenfalls wird es aber ein großer Fortschritt zu Keinplanverde sein. Ein möglicher Nachfolger wird es dann wesentlich einfacher haben, denn die Strukturen werden sich verändern, die Mannschaft versucht wieder Fußball zu spielen, sie betreibt wieder intensives Training und die Jugend wird näher herangeführt und bietet mehr Optionen. Setien hat eine klare Vorstellung, er scheint sehr offen mit den Spielern umzugehen. Ich kann dieses XY muss ich im Training anbieten nicht mehr hören. Entweder man plant mit einem oder nicht aber Keinplanverde schleppt über Jahre irgendwelche Spieler mit ohne sie einzusetzen.

    Spasstomeu’s beste Amtshandlung bisher war die Entlassung von Keinplanverde. Das gibt einem etwas Hoffnung für die Zukunft, wobei bei diesen ganzen „Experten“ nicht auszuschließen ist, dass sie solche Szenarien wiederholen.

    #610084
    Teddy0872
    Teilnehmer

    @Konfuzius
    Okay du fühlst dich bestimmt angesprochen, weil ich deinen Beitrag zitiert hab, aber das ganze war mehr eine Aussage an die Allgemeinheit :lol:
    Misstrauen ist ja in Ordnung. Ich sag auch nicht, dass Setien der Heilsbringer ist und wir in 3 Jahren alle 18 Titel gewinnen.
    Allerdings gibt es Fans, die ihm anhand der bisherigen Zeit jedwede Qualität absprechen und einen sofortigen Rausschmiss fordern. Das ist einfach unfair und dumm. Unter diesen Umständen würde kein Trainer der Welt Erfolg haben, erst recht nicht nach so kurzer Zeit.
    Setien nicht zuzutrauen der nächste Welttrainer zu sein, ist eine Sache. Ihm aber gar nicht erst die Chance geben zu wollen, um zu zeigen, ob er der nächste Welttrainer sein könnte (oder auch nicht) ist eine andere.

    #610083
    rumbero
    Teilnehmer

    Wenn man nicht noch jahrelang dem Niedergang beiwohnen will, müssen radikale Schritte erfolgen. Neue Spieler zu kaufen bringen auch nichts, man sieht an de Jong wie schnell er sich dem allgemeinen Schlendrian anpasst. Die Ursachen sind äußerst vielschichtig, aber man kann nicht alles gleichzeitig anpacken.

    Eines der Hauptprobleme ist die Messidependencia. Er ist der einzige zuverlässige Torschütze und Vorlagengeber, aber damit gleicht er nur noch aus, was das Team durch das Zuschneiden des Spiels auf ihn und das Abgeben der Verantwortung an ihn an Minderleistung bringt. Ein Verkauf von Messi wäre daher genau die Einzelmaßnahme, die wir brauchen. Die Hierarchie würde neu errichtet, junge Spieler würden sich mehr trauen und Verantwortung übernehmen und der Trainer könnte taktisch viel freier agieren.

    #610082
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Teddy0872

    Der springende Punkt ist wirklich, dass der Vorstand bedingungslos hinter dem Trainer stehen muss, sowohl intern als auch extern.

    Mir fallen außer Klopp spontan 3 Namen ein, die unter solchen Umständen extrem erfolgreich waren – Guardiola, Zidane und Heynckes.

    Und ja, man sollte nie zu früh urteilen. Aber gemäß den Umständen und der Vita Setiens muss man auch Nüchternheit wahren. Natürlich hat Nüchternheit immer einen faden Beigeschmack, wenn es in schlechten Zeiten ist. Es vermittelt Pessimismus oder eben Negativität.

    Aber bei Setien kann ich leider nicht zuversichtlich sein. Denn er ist nackt, noch! Seine Referenzen sind erschreckend niedrig einzustufen. Eigentlich qualifiziert ihn nur ein Faktor zum Job – die Saison mit Betis, wo er ein Spiel beherrschte, was man bei Barca sehen möchte und weil er Cruyff verehrt. Aber ansonsten nichts, meiner Meinung nach.

    Und ganz ehrlich, ich habe als Fan keine Lust drauf, dass Barca sich wegen solchen Entscheidungen rückständig entwickelt. Geld ist da, Ruhm ist da. Es fehlt an nichts. Dennoch werden schlechte Entscheidungen getroffen, und zwar dauerhaft und besorgniserregend. Man schlägt sich im Grunde selbst und das ist schwer zu verdauen.

    #610081
    Teddy0872
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Was Klopp betrifft, er hat ein Händchen für nonames mit großem Potential. Bisher läuft diese Strategie perfekt. Wie es sein wird, wenn er mit gestandenen weltklasse Spielern arbeiten wird, wird sich zeigen.

    Das ist auch das, was seinen Erfolg ausmacht. Er kauft keine Stars, er macht Spieler zu Stars. Als „Dank“ reißen sich die Spieler für ihn den Arsch auf. Sie haben auch keine andere Wahl, weil sie wissen, dass man unter Klopp nur so spielen und sich weiterentwickeln kann.
    Zudem ist es so auch einfacher für ihn das „perfekte Team“ aufzubauen. Ein Blick auf die Spieler, die seit seinem Amtsantritt (2015) noch im Kader stehen:
    Lovren, Gomez, Clyne, Henderson, Milner, Lallana, Firmino, Origi
    Von den (mittlerweile) ganz großen Namen ist nur Firmino dabei. Henderson ist auch noch Stammspieler und Gomez entwickelt sich zu einem weltklasse IV. Die anderen sind alle weg oder Kaderspieler.(Milner kommt noch an Stammspieler ran, hauptsächlich wegen seiner Vielseitigkeit)
    Bei uns:
    MAtS, Pique, Alba, Busquets, Rakitic, Roberto, Messi, Suarez
    Natürlich haben diese Spieler eine komplett andere Qualität, aber diese Spieler sind (mittlerweile zählt Rakitic glücklicherweise nicht unbedingt dazu) alles Stammspieler. Die Spieler, die zur damaligen Stammelf fehlen sind Alves, Iniesta, Mathieu und Neymar. Kein einziger Transfer in der Zeit hat es geschafft die Stammspieler zu verdrängen. Ich zähle auch Arthur und Frenkie noch nicht dazu, weil Rakitic dafür zum einen zu oft spielt und zum anderen auch mittlerweile alt ist und nicht mehr die Qualität hat. Technisch gesehen wurde auch keiner verdrängt. Die ganzen Spieler sind gegangen, weil sie gehen wollte, zu alt waren oder ungerechterweise verkauft wurden.
    Also wurde in 4 Jahren quasi kein sinnvoller Transfer getätigt, kein Spieler wurde „Weltklasse gemacht“ und die Trainer haben sich nicht ihr „Dream Team“ erschaffen, wie Klopp es macht.
    „Die“ Trainer, weil die Saison 15/16 dazugezählt wurde und das Enrique mit einschließt, obwohl Klopp erst mitten in der Saison eingestellt wurde. Im Sommer wurden übrigens Mane, Wijnaldum und Trent verpflichtet/hochgezogen.
    Deshalb gibt Setien doch wenigstens die Möglichkeit so etwas auch hinzukriegen. Klopp hat in seiner ersten Saison (im Oktober eingestellt) 13 von 30 Ligaspielen gewonnen. Das ist eine schreckliche Quote. Natürlich war Liverpool zu der Zeit schlechter als wir, aber zurzeit sind sie halt auch besser als wir. Nur, weil Klopp die Zeit und das Vertrauen von Vorstand und Fans hatte. Ob Barto und co Setien vertrauen und ihm Zeit geben, können wir hier alle nicht beurteilen. Aber die Fans könnten ihm doch wenigsten die Vorbereitung und eine Transferphase geben.
    Ein letzter Vergleich, dann ich hör auch schon auf.
    Seit dem Sommer 2016 (erste Transferperiode unter Klopp) hat Liverpool ein Minus von 115 Mio.. Barca hat in der Zeit ein Minus von 325 Mio. Es ist also offensichtlich geldsparend, wenn man einen kompetenten Coach hat, dem man vertraut. Ob Setien kompetent genug ist, kann man nach 2 Wochen einfach nicht wissen.

    #610080
    konfuzius
    Teilnehmer

    Finde auch, dass man anderen Leuten deren Erfolge nicht mit dem Glück verbinden sollte. Klar, Glück gehört auch dazu. Aber man muss sich Glück auch erarbeiten. Barca ist momentan auf einem konträren Weg, nämlich sich dem Pech zu nähern.

    Das hat langfristig mehr oder weniger damit zu tun, dass man falsche Entscheidungen trifft. Das kann uns allen passieren. Keiner ist unfehlbar. Aber das kann nicht immer so weitergehen. Schließlich finden wir alle Barca gut, weil wir es unter bestimmten Bedingungen kennengelernt haben. Keiner von uns wäre Barcafan gewesen, wären die Umstände wie bei mittelklassigen Vereinen gewesen.

    Also brauchen wir auch nicht bescheiden sein und fordern zu Recht das, was wir wollen. Schließlich verlangen wir nicht das Unmögliche. Ich möchte eine starke Mannschaft sehen. Ob man Titel gewinnt? Mensch, dafür gibt es keine Garantien.

    Was Klopp betrifft, er hat ein Händchen für nonames mit großem Potential. Bisher läuft diese Strategie perfekt. Wie es sein wird, wenn er mit gestandenen weltklasse Spielern arbeiten wird, wird sich zeigen.

    #610079
    yofrog
    Teilnehmer

    Dieser Club geht mir sowas von am Senkel mit der potenzierten Blödheit! Man hat dermaßen viel falsch gemacht, das letzte Triple deckte das leider zu und Barto wurde wiedergewählt.

    Auch jetzt wirft man worst case 60 Mio für einen Rodrigo raus.
    Was da in den Jahren nach 2015 an Geld verbrannt wurde, irre! Cleveres Scouting machen andere, bei Verhandlungen ist Barça wohl schon bekannt als Melkkuh.

    Cucurella hätte ich gerne bei uns gesehen, Albas eindimensionaler Kick braucht Konkurrenz. Firpo hat noch nicht einmal überzeugt.

    Douglas und Kevin P Boateng nur die Spitze des Eisberges an Blödheiten.

    Dembele und Coutinho die teuersten Millionengräber überhaupt.

    Und komplett fehlt es an dem Anspruch, dass es nicht ein gemütliches Spiel geben darf.

    Mit Kampfeswillen an die 100% verlierst du nicht so 4:0 in Anfield. Diesen hat man sich aber schon länger abgewöhnt. In der Liga reichte immer wieder mal Messi und die Klasse einiger weniger.

    Man war verwöhnt davon ohne Mega-Laufleistung dennoch zu siegen usw…
    Genau da aber biegst du ab auf den Verliererweg, mit diesem sich selbst immer entschuldigen und Ausreden zu finden. Valverde selbst war Meister darin „So ist Fußball!“ „Es fehlte am Ende auch etwas Glück im Abschluss!“ usw in der Art.

    Das macht Setien immerhin nicht. Dieses Team strotzt einfach nur vor lauter Baustellen…

    #610078
    geyron
    Teilnehmer
    Messi_Cule wrote:
    @Herox

    Unsere Aussenverteidiger sind wirklich anders schlecht. Alba ist seit dem Liverpool Debakel nicht mehr er selbst. Wahrscheinlich ist er auch einfach über seinem Zenit.

    Unsere AV kann man aber auch nicht mit den Aussenverteidigern von Liverpool vergleichen, denn dort sind sie absolute Weltspitze. Robertson/TAA kann man jetzt schon im selben Atemzug mit Alves/Alba, Lahm/Alaba und Carvajal/Marcelo erwähnen. Da hat Liverpool auch einfach Glück 2 der besten AV weltweit in ihren Reihen zu haben. Da kann Barca wahrlich nicht mithalten. Robertson/TAA sind einfach ein ganz anderes Level.

    Also eines wage ich zu behaupten
    Mit Glück hat das was bei Liverpool gerade abgeht nichts zu tun
    Sieh dir mal bitte an wo Robertson und Alexander Arnold herkommen
    Klopp hat diese Spieler zu dem gemacht was sie heute sind
    Weltklasse Aussenverteidiger
    Das sind keine gekauften Millionen Transfers
    Klopp hatte einen Plan und den hat er beinhart durchgezogen (Van Dijk, Mane, Salah)
    Das ist kein Glück, das ist Kaderplanung auf allerhöchstem Niveau

    #610077
    chris_culers
    Teilnehmer
    koyaotao wrote:
    An alle die meinen, man solle im Sommer viel Geld in die Hand nehmen für neue Spieler: Das geht nicht so leicht, sonst verstößt Barca gegen das FFP. Außerdem möchte ich das gar nicht, man solll sich endlich um die La Masia Spieler kümmern. Lieber 3 bis 4 Jahre Durchschnitt als irgendeine Söldnertruppe. Diese ganzen Spielerkäufe sind nicht mehr mein Barcelona

    Wenn eine Mannschaft wie Barcelona 3 bis 4 Jahre Durchschnitt ist, ist diese Mannschaft tot! Möchtest du, dass Barcelona im gleichen Atmenzug mit Milan, Manchester United, Arsenal oder Inter genannt wird? Nicht regelmäßig in der CL, in der Liga irgendwas zwischen 3 und 6 Platz und keine Titel? Zudem keine Besserung in Sicht, da sich Topspieler den Wechsel zu Barcelona 2 mal überlegen und dann doch lieber zu Real wechseln!
    Und dann erst da zittern, wenn mal gegen ein Topteam gespielt wird und man von ihm zerlegt wird.

    Aber hey, dafür spielen aber ein paar La Masia Spieler! Wenn die Qualität dieser Spieler stimmt kann man sie gerne einbauen! Aber die ganzen Graupen (Abel Ruiz, Miranda, Usw) nur um La Masia Willen einbauen bringt gar nichts!

    #610076
    koyaotao
    Teilnehmer

    An alle die meinen, man solle im Sommer viel Geld in die Hand nehmen für neue Spieler: Das geht nicht so leicht, sonst verstößt Barca gegen das FFP. Außerdem möchte ich das gar nicht, man solll sich endlich um die La Masia Spieler kümmern. Lieber 3 bis 4 Jahre Durchschnitt als irgendeine Söldnertruppe. Diese ganzen Spielerkäufe sind nicht mehr mein Barcelona

    #610075
    Toma
    Teilnehmer

    Viele hier kritisieren ständig unser Mittelfeld was ich garnicht verstehen kann.
    Ich bin der Meinung, dass die Abwehr unsere größte Baustelle ist.

    Lenglet ist ein durchschnittlicher IV. Er wirkt für mich NIE souverän wie ein Weltklasse IV.

    Pique ist seit min 3 Jahren auch keine Weltklasse mehr. Dafür patzt er zu oft und zu krass. Ich habe immer noch die Szene aus dem Spiel gegen Rom im Kopf, als Dzeko das dritte Tor für Rom geschossen hat. Da ist mir Pique wie ein Plastikbeutel um Dzekos Hüfte verhängt, den Dzeko samt Ball ins Barças Tor trägt, vorgekommen.

    Umtiti, sollte er fürs weitere verletzungsfrei bleiben, könnte wieder zur Weltklasse aufsteigen. Derzeit aber leider auch keine Weltklasse.

    Dazu kommt noch, dass unsere Stamm AV Roberto und Alba hinten alles andere als gut sind. Eher ziemlich schlecht.

    Wenn man sich jetzt zu dieser ziemlich schlechten Abwehr noch einen Bousquets vorstellt, dann ist das schlechte Bild unserer Abwehr vollbracht.

    Die zweite Baustelle sind unsere nicht existierenden Flügelstürmer. Gut mit Dembélé wenn er wieder fit ist hätten wir zu mindest einen, obwohl auch er bis jetzt noch nicht das gewünschte Ergebnis geliefert hat.

    Vor allem wenn wir vorne an den Flügeln wieder besser besetzt sind wird auch unser Mittelfeld viel besser zur Geltung kommen. Sowohl De Jong wie auch Arturo sind fähig gute Pässe in die Schnittstellen zu spielen. Dazu muss man einfach auch mal die Gelegenheit kriegen.

    #610074
    Toma
    Teilnehmer

    Als erstes möchte ich festhalten, dass ich immer noch heilfroh über Valverdes Entlassung bin, obwohl die natürlich viel zu spät kam.

    Ich verstehe nicht was hier manche überhaupt erwarten. Sogar die denen die ganzen Missstände, die man bei Barca in den letzten Jahren selbst verschuldet und angehäuft hat, angeblich bewusst wahren, schreien und verurteilen jetzt schon den neuen Trainer, weil es noch nicht so läuft wie sich das manch einer hier vorstellt.

    Vergesst bitte nicht, Setién hat einen Scherbenhaufen übernommen den Valwerde mitverschuldet hat.

    Keiner kann jetzt schon wissen ob Setién es schafft oder nich. Ich hoffe aber, dass er zumindest den richtigen Weg für Barca einschlägt und das scheint mit dem Ballbesitzfußball aus meiner Sicht auch der Fall zu sein. Oder was glaubt Ihr was Xavi wenn er dann kommt für eine Philosophie mitbringt.

    Die Tatsache, dass Setién eine klare Vision hat und umzusetzen versucht, dabei weder sich noch die ganze Mannschaft vor der Kritik zu schonen versucht, ist für mich ein großer Schritt nach vorne. Schließlich hat man sich bei Barca die letzten Jahre selber belogen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 177)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.