Forum Home FC Barcelona – Verein Transfermarkt Welchen Trainer wünscht ihr euch?

Welchen Trainer wünscht ihr euch?

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 273)
  • Autor
    Beiträge
  • #578842
    bruce83
    Teilnehmer
    #578621
    Anonym

    @Achmat: Pressing hat bei ihm unter Pep gerade im letzten Jahr teilweise ziemlich gut funktioniert. Kommt glaub ich darauf an, welches System der Trainer vorsieht. Wenn er hinter den Spitzen agiert ist sein Pressing logischerweise nicht so erforderlich, wie wenn er in der Mitte auf die Abwehr zuläuft.

    #578619
    Anonym

    Ganz ehrlich, Jardim fände ich absolut super. Er leistet beim AS Monaco großes. Top! Sofort holen :barca: :P

    #578618
    barca14
    Teilnehmer

    Gemäss sport.es ist der aktuelle Monaco Trainer Jardim eine Option im Sommer. Würde ich persönlich nicht nein sagen. Leistet grossartige Arbeit mit Monaco (Cl-Halbfinale und 1. Platz in der Liga).

    Weiss jemand wieso eigentlich claudio ranieri kein Thema bei uns ist? Ist doch momentan frei. Ist zwar eher der Trainer für defensive Teams aber wäre mmn immer noch besser als Unzue.

    #578617
    Anonym

    Das finde ich aber widersprüchlich.

    Quote:
    Und Messi ist gegenüber Trainern fix nicht so kompliziert, wie immer alle tun. Er war ja auch mit Lucho gut, solange der Erfolg da ist.

    und

    Quote:
    Ich halte das überhaupt für ein Gerücht, dass die drei auf keinen Trainer hören. Nur wenn die Ideen nicht so vermittelt werden, dass sie Sinn ergeben, verstehe ich, dass sie oft ihre eigene Suppe kochen wollen.

    Schlussendlich ist er dann doch kompliziert. Was willst du ihm als Trainer auch sagen. Es muss alles von ihm kommen. Er muss bereit sein, sich zu fügen. Mit ihm vorne kann niemals ein kollektives Pressing funktionieren wie man es bei anderen Teams sieht, die es beherrschen. Aber man sieht, wenn er mal presst, wie giftig er sein kann und wie oft er Bälle zurückerobert. Er muss ja nicht immer alles alleine in der Offensive machen. Vielleicht sieht man dann weniger Alleingänge oder Pässe von ihm, aber wer weiß, womöglich profitiert die ganze Mannschaft dann an anderen Stellen.

    #578614
    Anonym

    Würde Messi anders agieren, könnte er das Pensum aber nicht in der Form erfüllen. Ich finde er trifft die Wahl teilweise ganz gut, wann er rennt und wann nicht. In der CL heuer hat das Anpressen eig. meistens gepasst. Finde da Neymars Entscheidungsfindung und Agieren auf dem Platz teilweise schlimmer, auch wenn er defensiv mehr tut. Aber gut, da scheiden sich die Geister.

    Und Messi ist gegenüber Trainern fix nicht so kompliziert, wie immer alle tun. Er war ja auch mit Lucho gut, solange der Erfolg da ist. Er will Erfolg und einen Trainer, der das auf die Reihe bekommt.

    Ich halte das überhaupt für ein Gerücht, dass die drei auf keinen Trainer hören. Nur wenn die Ideen nicht so vermittelt werden, dass sie Sinn ergeben, verstehe ich, dass sie oft ihre eigene Suppe kochen wollen.

    #578609
    Anonym

    Ich hab nirgends geschrieben, wer besser ist/war oder dem Team mehr geholfen hat. Messi sucht sich in einem Spiel nach Lust und Laune aus, wann er mal presst und wann nicht. So war er ja immer schon. Suarez ist ein Arbeitstier und auch wenn er schlecht spielt oder Chancen vermasselt, er wird immer rennen und kämpfen. Neymar hat vor allem diese Saison viel nach hinten arbeiten müssen, vong Gefühl her sogar mehr als die beiden anderen zusammen. Vor allem beim Verteidigen als er sich immer ins Mittelfeld zurückzog. Ich meine deshalb, dass egal welche Trainer kommt, daran würde sich nichts ändern. Sie würden genauso auch ohne Ball viel laufen und arbeiten. Messi jedoch wird sich in diese Richtung wohl nicht mehr ändern, auch wenn er weiterhin der Mannschaft sehr hilft, Tore schießt und Chancen herausspielt, etc.

    #578604
    Anonym

    Was soll das denn heißen?
    Suarez War in den letzten Monaten einer der Schwachpunkte der Manschaft aufgrund seiner Chancenverwertung und seinem unglaublich schwachen ersten Kontakt der ihn daran hindert auch mal Bälle vorne festzumachen und Messi ist wohl der Grund warum wir in der Meisterschaft noch eine Chance haben.Wie er es schafft gleichzeitig den ZM zu machen und soviele Tore zu erzielen,vorbereiten ist mir ein Rätsel grade er hat unter dem Mann zu leiden der nach einer 3-0Niederlage behauptet keine taktischen Fehler gemacht zu haben.Vielleicht habe ich das falsch interpretiert, aber diese unterschwelligen Sticheleien gehen Leo gehen mir total gegen den Strich.Wenn es anders gemeint war tut es mir natürlich leid.

    #578601
    Anonym

    Wenn die drei nichts hören wollen, können sie allesamt gehen. Aber ich glaube Neymar und Suarez sind für jeden Trainer bereit. Die hängen sich immer voll rein und laufen viel, auch wenn sie vorne dann nicht so gefährlich sind.

    #578594
    Anonym

    Der Gedanke mit Oscar Garcia ist gar nicht schlecht.Er steht für Fussball-Total und hat immer versucht die Werte von Barca in seinen Mannschaften zu kopieren.

    Problematisch sehe ich die Authorität seiner Person gegenüber Messi,Neymar oder Suarez.Ich mein,was will man den 3 schon großartig noch erzählen.

    Aber dennoch,der Ansatz geht in die richtige Richtung

    #578408
    Anonym

    Danke Philip, sehe ich ganz genauso.

    Bin auch #teamOscar.

    Grundsätzlich bin ich vor Valverde auch Team Unzué, rein vom Gefühl her, aber das habe ich eh bereits erwähnt. Oscar ist derjenige, der noch am ehesten Guardiolist ist, insofern würde mich das sehr freuen.

    #578405

    Ich würde natürlich jedem Trainer eine faire Chance geben, sich zu beweisen. Aber wir alle haben nun einmal Tendenzen, wenn wir gewisse Namen hören. Und von jenen, die bis dato genannt wurden und bei denen tatsächlich die Möglichkeit besteht, dass sie den Trainerposten Barças übernehmen (und da klammere ich Sampaoli bereits aus), gefällt mir der Name Òscar García mit Abstand am besten.

    Stellt sich natürlich noch die Frage, ob er tatsächlich ein Kandidat für dieses Präsidium ist, wenn er in der Zeit von Sandro Rosell (die ja Bartomeu mehr oder weniger weiterführt) durch seine Nähe zu Johan Cruyff derart unerwünscht war.

    Ein weiterer äußerst interessanter Artikel zu Òscar García kam 2015 von grup14: https://grup14.com/column/oscar-garcia-his-career-as-a-player-and-unfair-departure-from-barcelona

    #578346
    rumbero
    Teilnehmer
    #578229
    Anonym

    Ich hätt gern den nur mit Wasser kochenden Sampaoli lieber. Ka womit Lucho, Unzue & Co kochen.

    #578159
    Anonym

    Es geht nicht darum, dass es jetzt zwingend Sampaoli sein muss. Die meisten wollen einen kompetenten, erfahrenen Trainer und das bittere ist halt, dass unser Board einen Trainer haben will, den es leicht kontrollieren kann wie es scheint….

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 273)
  • Das Thema „Welchen Trainer wünscht ihr euch?“ ist für neue Antworten geschlossen.